Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg - Klimaschützer rufen zu globalem Streik am Freitag auf

Fr 24.09.21 | 08:35 Uhr
  128
Friday for Future Demon in Berlin (Quelle: dpa/Michael Sohn)
Bild: dpa/Michael Sohn

Kurz vor der Bundestagswahl ruft das Bündnis "Fridays For Future" zum globalen Klimastreik auf. In Berlin und Brandenburg wollen deshalb Tausende am Freitag für mehr Klimaschutz demonstrieren. Auch Greta Thunberg will nach Berlin kommen.

An rund 430 Orten in Deutschland rufen Klimaschützerinnen und -schützer um die Bewegung "Fridays for Future" für Freitag zu Demonstrationen und Kundgebungen auf. Dabei sind auch mehrere Veranstaltungen in Berlin und Brandenburg geplant.

Am internationalen Aktionstag für mehr Klimaschutz – und zwei Tage vor der Bundestagswahl – gehe man für Klimagerechtigkeit auf die Straße, erklärte "Fridays For Future" in einem Aufruf zum Klimastreik. Dies sei das wahlentscheidende Thema. Bisher habe die große Koalition auf den Protest von Millionen Menschen auf den Straßen nur halbherzig reagiert. "Wir müssen jetzt handeln, um die Klimakrise und das weltweite Artensterben einzudämmen und das 1,5-Grad-Limit des Pariser Klimaabkommens einhalten zu können", hieß es.

Neubauer: "Es wird ohne Druck aus der Gesellschaft nicht gehen"

Zur Teilnahme an dem Klimastreik rief auch die Klimaaktivistin Luisa Neubauer, da die Politik sich aktuell nicht genug mit dem Klimawandel beschäftige. "Die Dringlichkeit ist kaum in einem Moment im Wahlkampf deutlich geworden", sagte sie am Freitag dem rbb-Inforadio.

Um Veränderungen zu bewirken, müssten die Menschen sofort auf die Straße gehen. "Um den politischen Willen zu erwirken, braucht es Druck aus der Gesellschaft. Es wird nicht ohne gehen, auch die nächsten vier Jahre nicht. Das ist die Lektion aus den letzten 40 Jahren", sagte Neubauer im Inforadio.

Greta Thunberg will nach Berlin kommen

Die größte Demonstration in der Region ist in Berlin geplant. Unter dem Motto "Alle fürs Klima" soll dort ein Demonstrationszug am Mittag durch das Regierungsviertel ziehen. Die Berliner Polizei rechnet mit rund 20.000 Teilnehmenden. Rund um den Demonstrationszug ist mit erheblichen Verkehrsbehinderungen zu rechnen.

Angekündigt hat sich in der Hauptstadt auch die Initiatorin von "Fridays For Future", Greta Thunberg. Die 18-jährige Schwedin sagte kürzlich dem "Tagesspiegel", die Notwendigkeit für einen sofortigen Wandel sei "so groß wie nie".

Schon ab dem Vormittag soll es mehrere Fahrraddemonstrationen von verschiedenen Plätzen in der Stadt aus zum Regierungsviertel geben. Einige Fahrradkorsos wollen an Schulen starten - ein Teil der Schüler würde dann während der Unterrichtszeit mit oder ohne Genehmigung der Schulen an den Protesten teilnehmen.

Mehrere Veranstaltungen in Brandenburg geplant

Auch in Brandenburg hat "Fridays For Future" zu mehreren Demonstrationen aufgerufen, darunter sind die folgenden Orte:

  • Bernau, Bahnhof
  • Brandenburg an der Havel, Salzhofufer an der Jahrtausendbrücke
  • Carmzow-Wallmow, Wallmov an der Einkaufsquelle
  • Cottbus, Stadthalle
  • Eberswalde, Bahnhofsvorplatz
  • Falkensee, Alte Stadthalle
  • Frankfurt (Oder), Bahnhof
  • Golßen, Markt Goßlen
  • Luckenwalde, Nuthepark Luckenwalde
  • Neuruppin, Evi bis Schulplatz
  • Neustrelitz, Gymnasium Carolinum
  • Neuzelle, Klosterteich
  • Oranienburg, Bahnhofsvorplatz
  • Panketal, Rathaus
  • Potsdam, Alter Markt
  • Schöneiche bei Berlin, Dorfaue
  • Senftenberg, Kellermann-Oberschule
  • Templin, Kurmeile
  • Wittenberge, Rathaus

Sendung: Abendschau, 24.09.2021, 19:30 Uhr

128 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 128.

    Ein Glück haben Sie geschrieben, dass das nicht Ihre wirkliche Meinung ist, mit Ironie und Sarkasmus haben es hier viele Foristen nicht so.

  2. 127.

    sehe ich alles genau so!!!

    bis auf das letzte: (Das ist NICHT meine wirkliche Meinung, sondern Sarkasmus.)
    das sehe ich dann doch anders.....

  3. 126.

    Erneut liegen Sie falsch da ich weder den Klimawandel leugne, noch ihre Antwort sich auf die Frage bezieht. Es muss investiert werden und uns gibt keiner was auf ihre "Antwort". Zu den Extremwetterereignissen, da muss nicht nur an Co2-Minderung gedacht werden, da muss auch ein Umbau erfolgen. Und auch hier versagen die Grünen, da diese gar nicht darauf eingehen. In Baerbocks Heimatstadt wo die seit ewigen Zeiten regieren wird eine Klimaschneise nach der anderen zugebaut und durch Fehlplanungen in Waldstadt der Anschluss zum Bahnhof Bergholz verbaut.

    Falsche war auch dies, da ich ich nicht fragte wie ich einen "Hochvolt-Schein" bekomme, es ging darum dass das Wort "Hochvolt-Schein" kein gutes deutsch ist und nur ein schlechte Übersetzung aus dem Englischen.

  4. 125.

    Die Wissen garantiert mehr über Photosynthese als sie denken. Auch mehr über die komplexen Zusammenhänge in der Natur.
    Der Bauer rechnet sich damit nur grün. Wenn dort nicht gewirtschaftet werden würde, würde sich die Natur ganz alleine O2 herstellen und zwar weit ausgeglichener für den Rest der umliegenden Landschaft und wahrscheinlich mehr Sauerstoff produzieren, aber mit Sicherheit mehr Kohlenstoff binden.
    Dass das Nitrat zum Klimathema gehört wird da auch gerne ausgeblendet, da sich dadurch auch ganze Ökosysteme verändern/zusammenbrechen und das Nitrat ist seit den 70ern stetig am ansteigen durch die Landwirtschaft. Auf EU Ebene werden wir inzwischen verklagt, aber die deutsche Reaktion ist höchsten Kosmetik.

  5. 124.

    Jetzt mal ehrlich: was geht uns das an, wie die Welt in 50 oder 60 Jahren aussieht? Bis dahin ist unsere Generation eh tot und es kann uns egal sein, wie nachfolgende Generationen leben. Selber schuld, dass sie später geboren wurden. Tja, Pech. Aber wir leben nunmal JETZT. Und wozu sollen wir Rücksicht nehmen auf spätere Generationen, was bitte haben wir mit denen zu tun? Haben sich vorherige Generationen darum gekümmert, wie wir so leben müssen? Eben! Wenn die Erde eine überhitzte Müllkippe ist, dann ist sie halt eine, gewöhnt euch dran, liebe Jugendliche. Wenn ihr dann mal dran seid, könnt ihr euch ja gerne um eure ach so wichtige saubere Luft und trinkbares Wasser kümmern. Aber wir lassen uns von euch nicht verbieten, alte Kühlschränke oder Lackreste im Wald zu entsorgen und unseren Ölwechsel am Badesee zu erledigen oder Autoreifen im Hinterhof zu verbrennen. Leistet erstmal was, dann könnt ihr mitreden.
    .
    (Das ist NICHT meine wirkliche Meinung, sondern Sarkasmus.)

  6. 123.

    Den menschgemachten Klimawandel zu leugnen, ist aber ebenso wenig eine Lösung wie Ihre, den Kopf in den Sand zu stecken. Denn dann ragt ein anderes Körperteil prominent in die Höhe. Sogar die Chinesen wollen umsteuern, wenn auch langsam. Wenn Sie mal im Neuland stöbern, stoßen Sie auch auf die Frage, was es kostet, nichts gegen den Klimawandel zu unternehmen, weil nicht nur Ernteausfälle drohen, sondern auch Extremwetterereignisse zunehmen.

    Ach ja, und wenn Sie dort schon unterwegs sind: Einen "Hochvolt-Schein" kann man in einem zweiteiligen Aufbaulehrgang innerhalb fünf Tagen erwerben.

  7. 122.

    Rechne Sie uns doch bitte vor wie Deutschland die utopischen Ziele der Grünen erfüllen soll. Forderung ohne Lösung ist eben der Populismus bei Fridays For Future.

  8. 121.

    "Die einzige Lösung für das Problemkind Klima ist die Reduzierung der Weltbevölkerung, denn die Erde ist nicht für die Masse an Menschen geschaffen."
    Tja so ist es, aber über dieses Problem wird nicht gesprochen.
    Beispiel: allein in Afrika leben zZt. ca. 1,3 Milliarden Menschen, bis 2050 wird sich die Zahl wohl verdoppeln und 2100 könnten es 4,3 Milliarden sein. Auch könnte Indien China 2025 als bevölkerungsreichstes Land ablösen.
    Alle wollen essen, trinken, konsumieren und ein Auto fahren!
    Wie soll das funktionieren?

  9. 120.

    Müll ??
    Der ist bestimmt biologisch abbaubar. Sind doch Umweltaktivisten.....

  10. 119.

    Hat eigendlich diese Gruppe Menschen in der Schule geschwänzt oder war Kreide holen als die Photosynthese erklärt wurde.
    Haben diese Jugendlichen schon mal was von Klimaleistung der Land und Forstwirtschaft vernommen. Wissen sie wieviel Co 2 ein ha Weizen,Gerste oder bestenfalls Mais als C4 Pflanzen COm2 in O2 umwandelt.
    Normalerweise müssten sieben Bauern Ehre erweisen aber außer Bauernbasching ,von den Grünen inszeniert, kommt nur heiße Luft.
    Normalerweise müssten Landwirte eine Sauerstoffprämie bekommen.

  11. 118.

    Schauen Sie mal z.B. beim UBA vorbei Dort wird detailliert auch auf Ihre Anmerkungen eingegangen. Kurz: Der anthropogene Einfluss übersteuert massiv die natürlichen Klimaschwankungen.

  12. 117.

    "Wir kaufen Kleidung und vieles andere aus deutscher Produktion."
    Wo gibt es Kleidung aus deutscher Produktion zu kaufen?

  13. 116.

    Ich finde es auch recht erstaunlich, dass die "Junge Generation" nur ständig einfordert, aber selber keinen Beitrag wie Verzicht an überteuerter Markenkleidung oder Schmiererein in der ganzen Stadt vornimmt.

  14. 115.

    Sie meinen sicherlich die MarkusLanz-Sendung.
    Also ich hatte auch einen extrem negativen Eindruck von der Dame.
    Ich hatte sogar den Eindruck, dass Kevin Kühnert sich seinen Teil dachte. Ich fand den in der Sendung tatsächlich recht vernünftig.
    Aber es wurde auch Zeit, dass nicht mehr alle Politiker der Klimabewegung nach dem Mund reden.

  15. 114.

    Man kann von Frau Thunberg halten was man will- aber Sie hat es geschafft, das Thema Erderwärmung auf die politischen Agenden des Planeten zu heben. Ich freue mich an einer Jugend weltweit, die Ziele hat, sich dafür engagiert und etwas erreichen will.
    Allerdings: Mir fehlt eine Erzählung von "FfF", wie dieses Land nach dem "sofortigen Wandel" (was immer das bedeutet), aussehen, wie dieses Land funktionieren soll. Zwei Beispiele: Wer sich mit den Bedingungen der Rohstoffgewinnung für (Auto-) Batterien beschäftigt, muss zwangsläufig feststellen, dass Elektromobilität der falsche Weg ist. Und wer sich mit dem ökologischen Fußabdruck von Kuh und Automobil auseinandersetzt, wird feststellen, dass auch hier vermeintliche Wahrheiten keine sind.
    Es gibt keine einfachen Antworten auf das komplexe Thema "Klima".

    Mit der von Frau Thunberg so sehnlich gewünschten Panik jedenfalls kommt dieser Planet vorerst nicht weiter.

  16. 113.

    Nicht nur die von Ihnen genannten, nicht beachteten natürlichen Mitursachen sind unwissenschaftlich, auch die alleinige Fokussierung auf CO2 ist es. Es gibt dutzende klimawirksame Gase in unserer Atmosphäre, davon einige um ein vielfaches wirksamer als CO2, aber man fokussiert sich ausschließlich auf ein einziges Spurengas mit einem Gehalt von nicht mal 0,04%, also 0,4 Promille. Ganze vier von 10.000 Atomen sind CO2. Es ist nicht die Frage, ob CO2 klimawirksam ist, es ist die Frage, wie stark es wirkt (das ist wissenschaftlich sehr wohl stark diskutiert) und welche Wirkung die anderen Gase in der Atmosphäre entfalten, darunter Wasserdampf, welcher in wesentlich höheren Konzentrationen auftritt und stark klimawirksam ist. CO2-Gläubigkeit ist eine Religion, da alle anderen Einflüsse außer Acht gelassen werden. Wir beeinflussen als Menschen das Klima noch auf ganz andere Weise. Ich möchte endlich eine ehrliche Diskussion dazu.

  17. 112.

    "Ich sage ihnen, dass wir unsere Kinder in einen globalen Schulbus hineinschieben, der mit 98-prozentiger Wahrscheinlichkeit tödlich verunglückt."

    Prof. Schellnhuber

  18. 111.

    Leider zu oft solchen Blödsinn gelesen....
    Auf die von Ihnen angesprochenen möglichen Ursachen gehen die Sendungen sehr wohl ein.
    Wissenschaftlich alle widerlegt.
    Z.B. die Sonneneruption nimmt seit 10 Jahren ab, auch wenn Frau Weidel etwas anderes behauptet.

  19. 110.

    Der Druck aus der Gesellschaft kann am Sonntag ausgeübt werden. Wird Frau Neubauer das Ergebnis akzeptieren?

  20. 109.

    Dasselbe habe ich auch gedacht, als ich die Kommentare hier gelesen habe. Diese Engstirnigkeit und die einseitige Betrachtungsweise hier sind erschreckend und machen mich fassungslos.

  21. 107.

    Was maßt sich Frau Neubauer eigentlich an, von "der" Gesellschaft zu sprechen. Die gibt es überhaupt nicht so homogen, wie es sich Neubauer, Thunberg und Konsorten vorstellen. Klimapolitik nur mit Zwängen und Verboten zu gestalten, führt in die Sackgasse und die Forderung von den hungernden Klimaaktivisten nach irgendwelchen "Bürgerräten" hat mit parlamentarischer Demokratie schon mal gar nichts zu tun.
    Und die wieder einmal blockierte A 100 wird nur Frust erzeugen, der den Grünen hoffentlich am Sonntag auf die Füße fällt.

  22. 106.

    Die von Ihnen genannten Parteien werden aber an der 5% Hürde scheitern und somit ist Ihre Stimme verschenkt.

  23. 105.

    Endlich mal jemand, der in Geologischer Entwicklungsgeschichte der Erde nicht die Schule geschwänzt hat.

  24. 104.

    Das ist genau das Problem, das Nachgeplapper von (nachweislich falschen) AfD Argumenten.
    Sie sollten sich mal darüber informieren wie das ZUSÄTZLICH vom Menschen emittierte CO2 wirkt.
    Können Sie natürlich lassen wenn Sie von vorn herein davon ausgehen das alle Wissenschaftler doof sind.

  25. 103.

    Naja hoffentlich räumen die Blagen dann ihren Müll auch weg und nicht wie die letzte Male am Potsdamer platz….

  26. 102.

    Ich muss ihnen vehement widersprechen. Es gibt zwar genügend Klimasendungen, aber keine, welche wirklich wissenschaftlich unabhängig informieren. In allen Sendungen geht es ausschließlich nur um CO2 als Ursache für den Klimawandel. Daraus resultieren dann Verbote für Autos, Kohlekraftwerke, Fleischessen usw..
    Andere natürliche Einwirkungen auf das Klima, wie Sonneneruptionen, Änderung des Magnetfeldes, Änderung der Umlaufbahnen, Änderung der Neigung der Erdachse usw. werden vollkommen ausgeblendet. Da diese Einwirkungen schwierig zu erforschen sind, wird der Einfach halber lieber auf das CO2 reduziert. Da kann man auch besser Verbote aussprechen!

  27. 101.

    "Grüne Politik ist nur für Menschen wie sie und wir."
    ...
    "Aber was ist mit Menschen die nur 1500 Bis 2000 Euro Netto im Monat für für eine ganze Familie zur Verfügung haben?"

    Was glauben sie denn wer mehr unter den Schäden leiden wird? Die, die sich jetzt noch den Wechsel leisten können oder die, die jetzt schon abgehängt sind?
    Ein großer Anteil der "Klimamaßnahmen" der letzten Jahrzehnte waren alle richtig teuer und haben weniger das Klima geschützt als die Wirtschaft gefördert. Die Abwrackprämie wurde als grünes Produkt von der Union verkauft und war ein Tritt in die Weichteile des Klimaschutzes. Auf der anderen Seite sind die Ausstoßmessungen als "Wer kann am besten die Teststände überwinden" verstanden worden. Die Energiewende wurde absichtlich wirtschaftlich ausgebremst und mit unnötigen Steuern belastet (ein Speicherwerk funktioniert nicht wenn es EEG zahlen muss).
    Es wird übrigens bei allen Parteien viel teurer. Das Trauen diese nur nicht zu sagen.

  28. 100.

    Seit 30 Jahren fahren wir in der Innenstadt keine Kurzstrecke mit dem Auto; wir laufen oder fahren mit dem Rad oder Bus. Wir kaufen keinen Fastfood oder Kaffee in der Plastikverpackung. Wir werfen keine Lebensmittel weg.
    Wir kaufen Kleidung und vieles andere aus deutscher Produktion.
    Vor zwei Jahren wir unseren kaputten Röhrenfernseher gegen einen neuen flachen Fernsehbildschirm getauscht.
    Wenn wir die vielen elektronischen Geräte, Reiseansprüche und Kleidungskäufe
    eines Großteils der Jugendlichen sowie die abertausenden Wahlplakate und die Dienstwagen und die Genehmigungen der Politiker für Kriegswaffen sehen fühlen wir uns verarscht.

  29. 99.

    Warum geht Greta nicht mal nach China, Russland, USA oder in ihrem eigenen Land demonstrieren? Wo vor hat sie dort Angst? Ihr Heimatland fördert doch Erdöl und Erdgas. China will erst 2060 klimaneutral sein. Also was hindert die Marke FfF daran dort mal zu demonstrieren?
    Auch wenn DE Vorreiter in Sachen Klimaschutz wird, wird sich das Weltklima nicht ändern, das ist Fakt. Die einzige Lösung für das Problemkind Klima ist die Reduzierung der Weltbevölkerung, denn die Erde ist nicht für die Masse an Menschen geschaffen. Eine reine Energieversorgung aus regenerativen Quellen ist derzeit nicht möglich. Dies sieht man am Anstieg der Kohle bei der Energieerzeugung in diesem Jahr. Wenn also die Menschheit sozial verträglich und ökologisch leben will, muss eine Geburtenkontrolle her, um den Planeten für die Zukunft zu entlasten.

  30. 98.

    Es sind in der Regel nicht die Grünen, die die Klimapolitik wenig sozialverträglich machen, sondern die Union. Entlastungen für Geringverdiener sind selbstverständlich wichtig. Stattdessen werden Maßnahmen wie eine Erhöhung der Pendlerpauschale verabschiedet, die hauptsächlich Besserverdienern zugute kommen. Sinnvoll wäre zum Beispiel eine Klimadividende, aber wer das vorschlägt wird oft genug als "linker Spinner" abgetan, der den "Leistungsträgern" Geld stehlen will.

  31. 97.

    Globale Wirkungsrichtung? Die Chinesen lachen sich kaputt.

  32. 96.

    Vielleicht fotografiert mal jemand die Plätze wenn die Demo zu Ende ist und die "Aktivist*innen abgezogen sind.

  33. 95.

    Die jungen Menschen machen aus der Klimakrise ein Generationen Problem. Sie denken das ältere daran schuld sind, aber sie tragen ihren riesigen Teil dazu bei! Internet, Konsum, immer neue Geräte Handy und so, alle wollen die Welt kennen lernen und reisen und was machen sie besserer wie wir früher, nichts sie sind die Generation mit dem bis zu ihrem Alter am meisten verbrauchten ressourcen!!!! Zudem Grüne Wähler immer gut besucht sind aber der normale Bürger freut sich wenn er die Miete noch zahlen kann. Das wird auch noch arm gegen reich ein Thema sein! So wird das nicht!!!

  34. 94.

    Wie kommt Gretchen eigentlich nach Berlin? Ich hoffe doch mal umweltfreundlich mit dem Schlauchboot und zu Fuß!

  35. 93.

    Ich hoffe doch, die Teilnehmer*innen kommen alle zu Fuß bzw. mit dem Rad.

  36. 92.

    Deutschland kann gern mit gutem Beispiel voran gehen. Wie heißen die anderen globalen Orte in China, Indien, Russland, Brasilien und USA an denen auch gestreikt wird?

  37. 91.

    China stößt 28% des weltweit freigesetzten CO2 aus und hat einen Anteil an der Weltbevölkerung von 19%. Deutschland hat 1% der Weltbevölkerung und stößt fast 2% CO2 aus.

  38. 89.

    Ich gehöre nicht zu den Menschen, mit sehr kleinen Einkommen aber ich finde ihren Kommentar unglaublich arrogant!

  39. 88.

    Ich habe von den Kids/Jugendlichen noch nicht einen konkreten Vorschlag gehört, wie jetzt, gleich und sofort etwas für den Klimaschutz geändert werden kann, was im Einklang mit der Gesellschaft und dem Leben und Arbeiten der Menschen ist. Man hört auch immer nur Phrasen, vielleicht, weil die Lebenserfahrung und der Weitblick für das Ganze noch fehlt. Wie einige Vorredner schon sagten: vielleicht fängt jeder Einzelne erst einmal bei sich als Verbraucher selbst an. Es wäre interessant zu erfahren, wie die Demonstrierenden so leben, wie ihr Background ist, sie ihren Alltag gestalten und was SIE persönlich für den Klimawandel tun. Haben Sie ihr Smartphone entsorgt, fahren sie nur noch Rad/ÖPNV, verzichten sie auf Klamotten aus Billiglohnändern etc.?
    Ich kann mir kaum vorstellen, dass dort Kids demonstrieren, die aus Familien kommen, in denen trotz Vollbeschäftigung der Eltern das Geld knapp ist. Die Sorgen wären andere.

  40. 87.

    Der Begriff "Streik" ist unpassend. Bei einem Streik verweigert ein Arbeitnehmer die Abgabe von Produktivität und Wertschöpfung, die durch seine Arbeitnehmertätigkeit verbunden ist.
    Die Personen, die hier vorgeben zu "streiken", verrichten i.d.R. keine wertschöpfende Tätigkeit, mithin können sie eine solche auch nicht entziehen.

  41. 86.

    Ich frage mich, ob es in Schweden keine Schulpflicht gibt.
    Ich frage mich auch, ob es in Deutschland keine Schulpflicht mehr gibt.

  42. 85.

    Wir versuchen klimafreundlich zu leben. Das beginnt bei der Ernährung, Verpackung, Energiesparen und auch unser Hybrid ist relativ umweltfreundlich. Trotzdem wird Deutschland allein das Klima nicht retten. Solange China, Indien, Russland und andere Staaten immer neue und größere Kohlekraftwerke bauen können wir abschalten und verteuern was wir wollen. Das hemmt nur Investitionen und verteuert unser Leben. Nur das Klima ändert sich dadurch nicht. Da können diese „Aktivisten“ demonstrieren soviel sie wollen. Klimaschutz funktioniert nun mal nur Global!!

  43. 84.

    Erschreckend wie uninformiert hier viele im Forum sind. Wir haben in Deutschland einen weitaus höheren CO2-Ausstoß als die Chinesen. Deutschland steht an 6. Stelle der Verursacher in einer Liste von über 120 Staaten. Ich finde es gut und aufs äußerste legitim, dass die jungen Menschen für sich und ihre Zukunft eintreten. Das Geschimpfe und die Verunglimpfung der Demonstrierenden samt Greta hat so einen verachtenden Ton! Warum? Weil an der Wohlfühlblase gerüttelt wird?

  44. 83.

    Mir wurde mal in der Jugend erklärt, das wir in der Tat in einer relativ kurzen Zwischenwarmzeit, zwischen zwei Eiszeiteiten leben. Natürlich nur gesehen im Ablauf der Lebenszeit der Erde ueber die Jahrtausende. So wie tropische Meere und Wollnashoerner, nur wir werden es nicht mehr erleben, vieleicht kommt auch in 100 Jahren der gosse Knall, wie bei den Dinos. Laut Wissenschaftler auch moeglich, dieses Jahr ging er ja weit dran vorbei.

  45. 82.

    Gibt es keine Schulpflicht mehr???

  46. 81.

    Das wird heute in Berlin auch eine Stimmenfang-Show für naive und gutgläubige Klimaaktivisten.
    Wo die GRÜNEN regieren und mitregieren werden Autobahnen gebaut.
    In Hessen wurde vom GRÜNEN Minister der Flughafen Frankfurt ausgebaut und das Nachtflugverbot aufgeweicht. Entgegen den Wahlversprechen.
    Die GRÜNE Bundestagsfraktion nennt keine konkreten Abrüstungsziele bzw. Zahlen.
    Wer es ernst meint mit Klimaschutz und Abrüstung lässt sich von den GRÜNEN nicht vereinnahmen und wählt Klimaliste, Tierschutzpartei oder ÖDP. Die meinen es ernst mit notwendigen Klimaschutz-, Umweltschutz- und Tierschutz-Maßnahmen. Denn diese sind mit sehr geringen Konforteinbußen möglich.

  47. 80.

    Erst wenn Ihr alles kaputtgemacht habt, werdet Ihr feststellen, dass man Modellrechnungen nicht essen kann und Ihr am Freitag besser was gelernt hättet.

  48. 79.

    Erwischt, aber jetzt können wir auf gleichem Niveau weitermachen.
    Ich gönne Ihnen Ihren guten Verdienst, auch mir und meiner Frau geht es nicht schlecht.
    Womit wir aber auch beim eigentlichen Problem sind. Grüne Politik ist nur für Menschen wie sie und wir.
    Bis zu einer gewissen Grenze haben wir keine Probleme für Heizung, Energie, Kraftstoff, Lebensmittel und anderes höhere Preise zu zahlen. Aber was ist mit Menschen die nur 1500 Bis 2000 Euro Netto im Monat für für eine ganze Familie zur Verfügung haben? Denen geht der Klimawandel am Allerwertesten vorbei. Diese Menschen sind zufrieden wenn am Monatsende ein Hunni übrig bleibt. Die versuchen lieber mit einem Zweitjob noch etwas dazu zuverdienen.
    Wir wohnen in Potsdam, wo denken Sie, kamen die Stimmen für die Grünen bei der letzten Landtagswahl her, aus den Stadtteilen wo die Kaltmiete mit vier Stellen beginnt. Aber es gibt auch Menschen die weniger Bildung haben und dadurch auch nur einen weniger gut bezahlten Job haben.

  49. 78.

    "Auch in Brandenburg hat "Fridays For Future" zu mehreren Demonstrationen aufgerufen, darunter sind die folgenden Orte:
    [...]
    Neustrelitz, Gymnasium Carolinum"

    Seit wann ist Neustrelitz in Brandenburg?

  50. 77.

    Eigentlich wäre es ja zum Lachen. Aber was hier zum Thema Klimarettung geäußert wird....... Man muss doch mal begreifen, dass alles im Wandel ist, unaufhörlich. Klima und Gletscher ändern sich. Es ist nichts beständig. Grade führt uns die Natur am Beispiel des Vulkans auf La Palma vor, wie klein und hilflos wir Menschen doch wirklich sind. Zum Nachdenken: Die Mecklenburgische Seenplatte wurde vor ca. 20000 Jahren erschaffen, als die Gletscher der Eiszeit sich zurückzogen. Wer hat denn da für die Erwärmung gesorgt? Das waren auch Klimawandel. Ohne uns allerdings. Wir werden da gar nicht gefragt. Glaubt jemand daran, die Naturgewalten aufhalten zu können?

  51. 75.

    Schön dass Sie ihre Chinesen loben, hier ein paar Fakten: (Q: Carbon Tracker)
    - 38.4GW NEUE Kohlekraftwerke in innerhalb eines Jahres (Deutschland produziert max mit 40GW)
    - 368 Blöcke mit einer Gesamtleistung von 187 GW in Planung!
    - Deutschlands Ausstoss durch Kohlekraftwerke um ca 50% gesenkt (seit 1990)
    Haben Sie jetzt etwas vernommen? Erkennen Sie die globale Wirkungsrichtung?

  52. 74.

    Es ist gut für das Klima etwas zu machen! Aber erstmal müssen diese jungen Menschen lernen auf vieles zu verzichten!!
    Handy, Internet, bummeln gehen um immer etwas neues zu besitzen, Kosmetik benutzen, mal bei einer Tierschlachung dabei sein, nicht die Welt bereisen und und und diese Resorsen verbrauchten wir als Kinder niemals. Nur so kann das Klima gerettet werden. Also wird das doch nie was!

  53. 73.

    In OHV wird es ruhig bleiben die ziehen alle in Berlin ihre Runden. Was soll das eigentlich nicht nützen? Mit Klima hat das überhaupt nichts zu tun sonder eher " was macht am Freitag um den Tag rum zu bekommen" .
    Und dann Gretchen die soll mal ruhig zu Hause bleiben.
    Solche Sachen tun den Klima nicht gut. Gretchen soll sich mal an die großen Klimakiller wenden USA, China,Indien aber die würden ihr einen Vogel zeigen

  54. 72.

    Vielen Dank, ich arbeite als Softwareentwicklerin und verdiene sehr gut. Wer qualifiziert ist kann sich den AG halt aussuchen. Fachkräftemangel und so, haben Sie wahrscheinlich schon in der Zeitung gelesen. Zu einem guten Betriebsklima gehört eben auch, dass man mal einen Tag freimachen kann.

  55. 71.

    Geht mal vor Botschaft der Chinesen protestieren.

  56. 70.

    Falsch. Dieses Aktivistendenken führt zu keinem Resultaten. Etwas tun wäre sinnvoller. Der Jugend wird ein vollkommen falsches Bild von Politik und Gesellschaft vermittelt.
    Sich irgendwo hinzusetzen bringt keine Änderung.
    Über die Phase des aufmerksam machen sind wir hinweg. Wenn die Grünen nicht langsam mit Resultaten kommen, gehören sie der Vergangenheit an. Den Grünen Gedanken haben die anderen Parteien schon adaptiert und sind vermutlich auch in der letzten ihn umzusetzen.

    Wo ist den die Aktivität der Grünen auf regionaler Ortsteilebene? Die Jugend ist deren Potential, will schon groß ab 16 wählen. Nur ETWAS TUN, arbeiten, das will keiner. Schaut euch doch mal die Grünen in Marzahn an?! Die gibt es quasi nicht! Das ist so eine lachhafte Luftnummer und eine unendlich schlechte Performance, ohne Nachhaltigkeit. Fürs quatschen gibt's vielleicht in der Schule eine eins, im Leben kommt man damit nicht weit!

  57. 69.

    China finanziert und baut keine Kohlekraftwerke mehr im Ausland, Grund die wollen Marktführer in der Welt bei EE werden. Das werden die auch schaffen wenn wir nicht in die Puschen kommen. Wir haben die Technologie entwickelt und China macht was draus.
    Das geht nur deshalb weil hier die Kohlenfreaks den Knall nicht gehört haben und die Politik herumeiert bis auch dieser Zug abgefahren ist.

  58. 68.

    Diese Spinner (jeder normale Mensch muss tagsüber arbeiten oder zur Schule gehen!) sollten mal ihre Aktionen in China veranstalten - 50 % des weltweiten CO2 Austoßes sind von China verursacht. Es nervt einfach nur noch und man ist gesättigt und macht dicht. Danke, dass wir mal wieder im Stau stehen dürfen. Tut der Luft sicher sehr gut.

  59. 67.

    Auf die Arbeit gehen bringt auch was. Ich meine nur statt auf der Couch sitzen

  60. 66.

    Nix da mit Versprecher.

    Bewertung: Der Weltklimarat (IPCC) hat in einem Spezialbericht 2019 Szenarien für den Anstieg des Meeresspiegels berechnet. Das schlimmste Szenario geht davon aus, dass der Meeresspiegel im Jahr 2100 um im Schnitt 84 Zentimeter ansteigen wird. Der IPCC nennt hier eine Spannweite von 61 cm bis 110 Zentimetern - also in jedem Fall deutlich weniger als von Baerbock behauptet.
    In einem weiteren IPCC-Bericht wird ein Anstieg von bis zu sieben Meter für das Jahr 2300 prognostiziert - also 200 Jahre später, als Baerbock behauptet hat.
    Wie Baerbock sonst auf die sieben Meter kommen könnte? Eine aktuelle Studie von Boers führt aus, dass der Meeresspiegel um bis zu sieben Meter ansteigen kann, wenn der Grönland-Eisschild komplett schmilzt. Das wird aber erst im Jahr 3000 erwartet -

    https://www.zdf.de/nachrichten/politik/faktencheck-triell-bundestagswahl-100.html

  61. 65.

    Wenn man sich Frau Neubauer im Fernsehen ansieht, die Gelegenheit hatte man ja letztens, im Gespräch mit Kevin Kühnert, kommt man zu der Überzeugung dass man vielleicht einer 15 bis 16 jährigen gegenüber sitzt als einer 25 jährigen Frau. Zwischenrufen, Augenrollen stöhnen, das scheinen ihre Argumente in einer Diskussion zu sein. Das zeigt aber auch das Problem der ganzen Fridays for future Generation, wenn man die Kinder befragt, kommt man eher zu der Ansicht dass eigentlich die anderen anfangen sollen was fürs Klima zu tun. Bei sich selber soll sich eigentlich nichts verändern. Das neue Handy, die neuen Klamotten und möglichst ein schöner Urlaub. Das tägliche Autofahren zur Schule gebracht werden, oder zu anderen Veranstaltungen auch darauf will man nicht verzichten. Dazu noch diese Spaß Mobile aller E-Roller, die man jetzt ja überall bewundern kann. Ich komme also nicht umhin, auch hier eine gehörige Portion an Doppelmoral festzustellen. Es gibt natürlich auch welche die es ernst meinen, die erkennt man allerdings auch leicht an der Kleidung oder an ihrem Benehmen. Das ist aber nicht die Mehrheit.

  62. 64.

    Klar, die Kugel Eis wurde ja von Trittin versprochen...
    Was draus geworden ist, kann jeder am Jahresende im bunten Tortendiagramm seines Energieversorgers wiederfinden.
    Und welche Stütze die grundlastunfähigen PV und WKAs aktuell sind, kann man an den horrorenden Börsenpreisen der EEX erkennen (wenn man denn will). Die nächsten Erhöhungen stehen den Privaten ins Haus, demnächst geht wieder das Check24-Generve los. Und alle unsere dt. CO² Einsparungen seit 2003 wurde allein durch China locker eliminiert.
    Nutzen fürs Weltklima = 0

  63. 63.

    Wer kauft immer wieder neue elektronische Geräte und schmeißt die Alten weg"
    Und wer tut was, statt immer nur in Internetforen an anderen rumzunörgeln?

  64. 62.

    Na ja, Picken oder hinter der Theke stehen kann man natürlich überall. Hat man aber eine gutbezahlte Stelle mit gutem Chef und Betriebsklima, wird man sich aber überlegen,das mit Druck durchzusetzen.
    Aus ihren Kommentaren kann man aber herauslesen, mal hier, mal da,mal garnicht arbeiten.
    Ist halt auch ne Lebenseinstellung. Nur nicht meine.

  65. 61.

    Die hier verbratenen Zigmilliarden sind maßgeblich dafür verantwortlich, dass Solar- und Windenergie bezahlbar geworden sind.

  66. 60.

    Den Teil wo man sich heute sehr schnell einen neuen AG suchen kann wenn der einen einzelnen Tag Urlaub nicht genehmigt haben Sie wohl überlesen.

  67. 59.

    ....wenn wir etwas verändern wollen, müssen wir auf die Staße gehen....auf der Couch wird es nichts

  68. 58.

    Dass Urlaub im Einvernehmen mit dem AG festzusetzen ist, wird auch Ihr AG wissen.

  69. 57.

    Da viele die Aussage Chinas als Erfolg verbuchen, während deren Regierung weiterhin neue Kraftwerke baut (im Inland seit 2013 mehr als die gesamte europäische Kohlekapazität) und alle unsere Erfolge zunichte macht, sehe ich die kommenden Aktionen effektiv schier als sinnlos an. Mit den hier verbratetenen zig Milliarden liessen sich weiltweit bedeutend größere Effekte fürs Weltklima generieren.

  70. 56.

    Beim derzeitigen Arbeitsmarkt werden es sich wenige AG leisten einen oder nur einen halben Tag Urlaub nicht zu genehmigen. Ich würd mir ganz schnell was andres suchen wenn mein Chef da blockieren würde. Der Betriebsrat fände die Begründung des Chefs sicher auch sehr interessant.

  71. 55.
    Antwort auf [Nana ] vom 22.09.2021 um 19:04

    "Hab mal irgendwann etwas von Wasserstoff als Antrieb gehört und dann nie wieder."
    Das Bundeswirtschaftsministerium fördert H2 massiv, während es 'grüne' Energie als Grundlage mehr oder minder torpediert. Wird allerorten drüber berichtet und öffentlich beworben. Experten schütteln die Köpfe über den Unsinn.

    "wenn ich mir dann ansehen muss, wie z.B. Audi stolz ist auf seinen Q8 mit 2,5 Tonnen und ich weiß nicht mehr mit wievielen PS und dann gibt es dafür auch noch beim Kauf eine Prämie vom Staat"
    Das ist der Q5, Basismodell künstlich förderfähig gerechnet, mit allen (teils notwendigen) "Zusatzpaketen" und "-optionen" real über eig. förderfähigen 60.000€.

    "Aber wie immer wird dem Otto Normalverbraucher vorgeschrieben, dass er z.B. seinen Verbrenner, der noch etliche Jahre mit seiner Umweltplakette laufen könnte, verschrotten und ein E-Auto kaufen soll"
    Wer schreibt das wo vor? Glattweg gelogen...

  72. 54.

    Wird wohl so sein. Ich mach frei, wer meine Arbeit erledigt, ist mir egal.
    Deshalb steht ja überall, Mitarbeiter gesucht, man darf bloß nicht dazuschreiben, nur Fleißige.

  73. 53.

    Die Äußerungen Chinas kann man aber auch als kleinen Schritt in die richtige Richtung verstehen.
    https://www.tagesspiegel.de/politik/china-stoppt-kohlekraftwerkbau-im-ausland-peking-kann-rechnen/27637582.html
    Gerechnet hatte damit niemand.
    Man kann es natürlich auch als "frech" verkaufen, von sinnlosen Bemühungen fabulieren und via "Greta" etwas populistisch darstellen. Is' aber keine wirklich gute Idee.

  74. 52.

    Das schreibe ich auch immer wieder. Wer für Klimaschutz ist, sollte erst einmal sein Handy abschaffen und nicht
    anderen vorschreiben wie sie leben sollten. Vor allem nicht wenn man aus dem Kreis von Remsma kommt. Die
    Einsparung von Lithium wäre auch erheblich und würde den Familien und Tieren in den Anden wieder den
    Wassermangel ersparen.

  75. 51.

    Dies geht aber nur, wenn der AG zustimmt. Oder gehören Sie zu den Typen, die sich dann bei Versagung krank schreiben lassen.

  76. 50.

    Ich würde vorschlagen, wir würden in Deutschland Handys abschaffen, das würde eine Menge Strom sparen mit entsprechender CO2 Einsparung. Als Nebeneffekt würde eintreten, dass das organisieren von Demos komplizierter wuerde. Der Gewinn der Internetkonzerne würde ebenfalls geschmälert. Wäre auch sofort zu realisieren.

  77. 49.

    Ebenso keine Bioaethanol mehr in Kraftstoffen. Woanders in der Welt hungern die Menschen und wir schütten potentielle Nahrungsmittel in den Tank.

  78. 48.

    Hurra diese Welt geht unter,
    mit Untergangshysterien wird noch versucht die letzten Stimmen einzuharken.
    Dem deutschen Vorbild folgt kaum einer, die Aussagen Chinas heute sind eine Frechheit gegenüber die hiesigen, im globalen Wirkungsbild leider praktisch sinnlosen milliardenteuren Bemühungen.
    Greta wäre wirklich bei den Hauptemittenten besser aufgehoben.

  79. 47.

    Das da trotz Afghanistan-Desaster so wenig nachgefragt wird ist bedenklich.
    Was hätte man mit diesen Resourcen nützliches tun können!
    Technisches Hilfswerk besser ausstatten. Feuerwehr besser ausstatten. Kanalisationen ausbauen. Dämme verbessern. Regenerative Energien fördern. Wasserstoffenergie fördern. Steuern und Sozialabgaben für Krankenhauspersonal entlasten. Aber nein - Menschen sterben im Hochwasser und der Rüstungsetat wird noch erhöht. Das ist pervers! Und kaum jemand störts.

  80. 46.

    Mal nur so eine Idee für Plakate: "Palmölverbot für Lebensmittel in Deutschland/EU".
    Für Palmöl werden z.B. große Flächen im Regenwald abgeholzt und Lebensräume für Tiere zerstört.

    Oder "Stoppt den Wanderzirkus von Brüssel nach Straßburg".
    In etwa alle 4 Wochen findet der Umzug des EU Parlaments statt (ca. 440 km eine Strecke)und kostet jährlich über 110 Millionen Euro die man in Klimaprojekte stecken könnte.

    Ich finde es sehr enttäuschend. Da traut sich endlich mal jemand auf die Straße und nutzt die Chance nicht für Veränderungen. Eine Generation die sich weltweite Informationen zu nutze machen könnte, verharrt darin Vorwürfe an die ältere Generation zu machen und Allgemeinforderungen zu stellen. Oder will man nur sein Gewissen beruhigen, während man später seinen Kindern das Selfie aus der Cloud von der Demoteilnahme zeigt.

  81. 45.

    Es würde Sinn machen, mit dem Autofahren aufzuhören, wenn dadurch mit einer schon deutlich unter 100% liegenden Wahrscheinlichkeit Hamburg vor der Überschwemmung in 400 Jahren gerettet werden könnte. Das Problem ist aber, dass genau diese Kausalität eben nicht erwiesen ist.

  82. 44.

    "Es geht um angemessenen Umgang, nicht um Klimaleugnung"

    wer meint, dass man dem Klimawandel noch mit einigen wenigen und nicht rigorosen Mitteln verhindern (besser gesagt, abmildern) könnte, der leugnet ihn zwar nicht direkt, aber unterschätzt ihn massiv.

    Selbst 100% grüne Politik wäre immer noch zu wenig. Was im übrigen keine Spinner, sondern 99,99% aller Wissenschaftler sagen. Im Übrigen hören die jungen Menschen hier ja durchaus auf Ältere, die Lebenserfahrung, Wissen und Erfolg habe- nämlich auf die genannten Wissenschaftler.
    Wer nicht auf sie hört, sind diejenigen, die hier herumkrakelen und meinen, persönliche Angriffe und Ironie könnte auch nur irgendwie davon ablenken, dass sie es waren und sind, die die Umwelt zerstören.
    Ihr müsst nicht demonstrieren gehen- ihr müsst nur aufhören mit dem "ich, ich, ich"

  83. 42.

    So ist es. Dicker Mief in Stuttgart seit Jahr und Tag. Die armen Leute die unten im Kessel wohnen müssen, sie hatten dann im sprichwörtlichen Sinne die Nase voll und wählten Nopper von der CDU.. Kuhn, der seit 2012 für die Luft verantwortlich war, wollte dann nicht mehr. Und die Grüne Kienzle als Nachfolgerin von Kuhn wurde nicht gewählt und schied nach dem 1. Wahlgang aus. Viele im öffentlichen Dienst gut bestallte Grüne wohnen oberhalb im etwas Bergigen. Da steht die Luft nicht so. Aber da ist es für OttoNormalo unbezahlbar. Die Amtszeit vom Grünen Kuhn als Oberbürgermeister endete im Januar 2021.

  84. 41.

    "Die jungen Leute werden mit etwas Lebenserfahrung verstehen, das Erfolg auch erarbeitet werden muss."
    Denke mal, das wissen die jungen Leute auch jetzt schon. Von nüscht, kommt nüscht und wenn Mama und Papa nein sagen, Oma und Opa fragen läuft auch nicht immer. Nur wenn eben dieser Erfolg von den "Nach-mir-die-Stintflut-Protagonisten" auf dem Rücken künftiger Generationen erarbeitet wird, isses irgendwie verständlich das da so "zwei, drei Leute" auf die Strasse gehen und sich dabei einen feuchten Kehricht um solch halbseidene Argumente kümmern, wie sie hier, hauptsächlich von den Vertretern der "Ich-bin-wichtig-Fraktion", im Forum propagiert werden. Die "Kiddies" wollen nämlich auch noch was vom immer kleiner werdenden Kuchen "Erde" abhaben und "angemessener Umgang" ist nunmal keine Einbahnstraße.

  85. 40.

    Jo ... könnte aber auch nicht unmaßgeblich an der Lage von Stuttgart liegen. Das Dorf liegt in einem Talkessel - also ähnlich wie oben auf dem Berg - nur eben andersrum.

  86. 39.

    Über die Ursachen und was getan werden muss braucht man nicht mehr zu diskutieren.
    Die sind seit langem bekannt und mittlerweile für jeden sichtbar.
    Für Otto Normalverbraucher gibt es genug wissenschaftliche Sendungen die das Problem erklären. Allerdings bei dem Sender "Bauer sucht Frau" laufen die nicht.

  87. 38.

    Die 7m Meeresspiegel-Anstieg sind nur eine Frage der Zeitskala. Im 20. Jahrhundert waren es ca. 20 cm, aktuell haben wir 3mm / Jahr, also 30cm / 100 Jahre, da merkt man schon die Zunahme. Seit neuestem regnet es auch über dem Eisplateau in Grönland... die Gletscher von Grönland bringen alleine 6m. Das nimmt rapide zu.

    Würden Sie mit dem Fliegen und Autofahren aufhören, wenn man Ihnen 100% sicher nachweist, dass Hamburg in 100 / 200 / 400 Jahren vom Meer überschwemmt wird, bei den aktuellen "Klimaschutzplänen"? Ich vermute, nein.

  88. 37.

    Hallo Claudia
    Wenn das so rübergekommen ist das ich Sympatisant von den grünen bin dann ist das falsch. Im Gegenteil. ich finde es beschämend so eine Aktion zum Vorteil auszunutzen. Eine Frau Thunberg sollte mal in die Länder gehenwo es nötig ist. Brasilien, China usw. Aber da trauen sich ja Frau Neubauer und Mitstreiter nicht hin.
    Schönen Tag noch

  89. 36.

    Es geht um angemessenen Umgang, nicht um Klimaleugnung. Die jungen Leute werden mit etwas Lebenserfahrung verstehen, das Erfolg auch erarbeitet werden muss.

  90. 35.

    Ich habe gestern die Polit Show des Rbb24 gesehen. Kann nur noch den Kopf schütteln über die Grünen Vertreterin. Ziemlich arrogant, vor allem der Fr.Giffey gegenüber. Bin zwar kein Freund von Fr.Giffey ,trotzdem kam sie für mich am überzeugendsten rüber. Warum gehen die eigentlich nicht mal nach China zur Demo, die haben nämlich heute vor der WHO verkündet, vor 2038 NICHT klimaneutral zu werden!! Ich für meinen Teil lebe schon lange umweltfreundlich, nur was hier abgeht und so übertrieben wird, geht mir entschieden zu weit.

  91. 33.

    Und nach der Demo rennen die "jungen Leute" schnell wieder zu Primark und shoppen billig produzierten Mist...

  92. 32.

    Ich komme nicht, muss nämlich arbeiten wie viele Berliner die über die Runden kommen müssen. Und Schule ist ja wohl genug ausgefallen, oder?

  93. 31.

    Wer leugnet denn den Klimawandel? Das habe ich hier noch nicht gelesen. Wäre auch seltsam, den gibt's schließlich seit Beginn der Erdgeschichte. Diskutiert werden doch lediglich die Ursachen des derzeitigen Klimawandel, ob es jenseits des Üblichen andere Ursachen gibt, die verstärken oder abschwächen, ob Maßnahmen eher hinsichtlich der Entstehung oder des Schutzes vor Folgen sinnvoll sind usw.

  94. 30.

    Vermutlich meinten Sie Stuttgart. Stuttgarts Oberbürgermeister gehört der CDU an. Aber wenn Sie sich einfach nur unqualifiziert äußern wollten, das ist Ihnen gelungen...

  95. 29.

    Also ich bin dabei. Erschreckend, dass so viele immer noch den Klimawandel leugnen. Alle anderen Probleme verblassen dagegen.

  96. 28.

    Mein Gott...ein Versprecher, aber Sie sind sicher bereit Flüchtlinge die schon jetzt ihre Heimat wegen Anstieg des Meeresspiegels verlieren auf zunehmen.
    Sie merken sicher selbst welches Niveau Ihr Beitrag hat....einziger Trost, Sie sind hier in Punkto Niveau nicht allein.

  97. 27.

    Ja, sie haben sehr wahrscheinlich recht. Davon kann, ja sollte man auch ohne hundertprozentigen Nachweis ausgehen. Denn in der Naturwissenschaft und in der Medizin gibt es oft keinen hundertprozentigen Nachweis. Aber die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch! Wenn dem nun so ist dass sehr schnell gehandelt werden muss und wir uns alle bei Konsum und Verkehr einschränken sollten/ müssen, warum werden dann riesige Geldsummen und imense Ressourcen für Kriegswaffen und Weltraumflüge investiert?

  98. 26.

    Warum geht Greta T. nicht mal nach Polen , dort wo sogar neue Kohlekraftwerke in Planung stehen. Klar macht in Berlin halt mehr Spaß……

  99. 25.

    Informieren ist genau das Problem bei solchen Leuten wie "Sommer".
    Das die junge Frau mehr Verstand hat wie einige User hier schnallt der sowieso nicht.

  100. 24.

    Stimme vollkommen zu! Und wo herrscht jedes Jahr dicke Luft? In Stuttgard, seit Jahren regiert von Grün...

  101. 23.

    Ist Annalena Baerbock wieder dabei? Wenn ja, schreibt mir doch danach bitte, was sie wieder Lustiges erfunden hat. Die 7 Meter Meeresspiegelanstieg vor kurzem waren doch ein super Anfang, und die Erkenntnis hat sie sogar ganz exklusiv für sich, ohne abzuschreiben... :-)

  102. 22.

    Wenn man nicht verstanden hat das ohne die Begrenzung der Erderwärmung alle anderen Probleme nicht mehr gelöst werden brauchen hat man nichts verstanden.

  103. 21.

    "Alle wissen naß sie nicht ganz gesund ist."

    Ich weiß das nicht. Aber sollten Sie sich mit Ihrer Aussage auf Gretas Asperger-Syndrom beziehen, sollten Sie sich schämen. Und während Sie sich schämen, sollten Sie sich mal informieren.

  104. 19.

    Klar, wer nicht arbeiten muss kann bei dem Zirkus dabei sein. Weshalb wird nicht in
    Lauchhammer für den Erhalt der Arbeitsplätze demonstriert??? Für mich ist das alles Panikmache, mit gesunden Verstand kommen wir viel weiter. Aber macht mal, ihr werdet auch noch ruhiger.

  105. 18.

    "Berlin muss in der Klimakatastrophe Teil der Lösung sein und vorangehen mit dem Klimaschutz. Dafür geht Bettina Jarasch im Demo-Block der Grünen Jugend mit Fridays for Future und der Zivilgesellschaft auf die Straße. ..." Orginaltext von der Parteiseite der Berliner Grünen. In welchem Bundesland gibt es die wenigsten Windräder? In Baden-Württemberg. Wer ist da Ministerpräsident? Herr Kretschmann - der lobt den 2 1/2 Tonnen Elektro-Mercedes mit über 600 PS als klimafreundlich. Welche grüne Minister hat in Hessen den Flughafen erweitert und das Nachtflugverbot gelockert? Welche Partei nennt keine konkreten Zahlen für Abrüstung? AUCH Die Grünen!

  106. 17.

    Erstaunlich , angesichts dieses dringenden Problems, das man auch mit halbwegs vorhandenem Verstand erkennen kann frage ich mich ob ein Teil meiner Mitbürger nur ignorant,verblödet oder beides ist.

  107. 16.

    Klima, das Unwortdes Jahres!!! Ich kann dieses Wort nicht mehr hören, es gibt noch mehr Probleme auf der Welt und deren Lösung durch die Ueberbetonung Klima verhindert wird. Wenn die Demonstratanten ihre Banner wenigstens in deutscher Sprache verfassen würden, dann könnte ich die Botschaften auch lesen

  108. 15.

    Geht mal lieber zur Schule, dann könnt ihr mit einem gutem Abschluss und anschließendem Studium oder einer Ausbildung weit mehr erreichen. Ja, auch fürs Klima. Es sei denn, man gehört zu den gepimpten Wohlstandskindern wie Thunberg, Neubauer und Reemtsma. Die brauchen ja nicht arbeiten...

  109. 14.

    Regen Sie sich mal weiter über Unwahrheiten auf. Ich sehe es nicht so. :)

  110. 12.

    Wem diese Jacke passt der soll sie anziehen. Es gibt genug Leute, die nachhaltig leben. Aber die protestierenden jungen Menschen haben im Alltag keine Verantwortung zu tragen. Wer Tag für Tag dafür sorgen muss, dass es der Familie gut geht, hat keine Zeit für solche Spielchen.

  111. 11.

    Super Idee wieder den Berufsverkehr zum Erliegen zu bringen und somit erhebliche Mengen mehr CO2 in die Umwelt zu blasen um für‘s Klima zu demonstrieren….
    Demonstrieren ja aber nicht so!

  112. 10.

    Dazu fehlen mir die Worte.
    An Deutschlands Wesen sei die Welt genesen.
    Während anderswo Kohlekraftwerke neu gebaut werden, werden wir Bürger einem Ökodiktat ausgesetzt,, zumal Deutschland mit seinem rund nur 2% am weltweitem CO² Ausstoß beteiligt ist.
    Wieweit aber der Irrsinn fortgeschritten ist, zeigt die Panikmache der Grünen Kanzlerkandidatin, die, wider besserem Wissens, von einem Meeresspiegelanstieg von 7m fabuliert und Panik verbreitet

  113. 9.

    Na sowas, die heilige Greta kommt nach Berlin. Klimagerecht mit dem Fahrrad??

  114. 8.

    Geschickt von den Grünen eingefädelt. Dann noch Prominenz dabei. Damit die Wahl ja nicht schief geht.

  115. 7.

    Streik hin oder her. Ich frage mich ob Greta Thunberg überhaupt zur Schule geht ?
    Wie kann man ständig unterwegs sein ohne die Schule zu vernachlässigen. Alle wissen naß sie nicht ganz gesund ist. Oder machen die Eltern Geld mit ihr ?
    Ich bin auch für Umweltschutz aber bitte da anfangen wo es gut möglich ist. Zur Demo von sonstwo kommen ist kein Umweltschutz. Kinder zur Schule fahren, Straßensperre auf Monate /Jahre weil dort nur 2 Leute arbeiten (gemachter Stau-Pankow), in Folie eingeschweißt Reklame (am besten keine mehr)u. s. w. . Es gibt soviel Kleinigkeiten und die fangen bei Unternehmen an.

  116. 6.

    Ich wünsche den Veranstaltern dass ganz Viele dem Streikaufruf folgen. Zum Beispiel alle Transportunternehmen mit denen die Aktivisten zur Demo kommen, die Polizisten die die Demo schützen sollen usw. Warum kommt Greta Thunberg eigentlich nach Berlin? Eine Videoschaltung wäre viel umweltfreundlicher

  117. 5.

    Wir werden auf jeden Fall dabei sein. Ich finde es kaum noch rational verständlich warum bei dem aktuellen Stand der Wissenschaft, den massiven Warnungen der Wissenschaftler*innen einfach politisch so gut wie nichts passiert. Habe die alle keine Kinder und Enkel? Sind denen alle jüngeren Menschen und zuküftigen Generationen dermaßen egal?

  118. 4.

    Wie kommen die alle hierher?
    Mit unmotorisierten Tretrollern?
    Auf Birkenstöcken?
    Mit dem (solarbetriebenen) Hogwartsexpress aus Ökobambus und Jute?
    Na aber immerhin wissen wir jetzt, dass wir von den Kids gerettet werden.
    Vor dem Klima.
    (Was fällt ihm auch ein, sich zu wandeln?)
    An dem angeblich Menschen schuld sind.
    (Und wenn man genauer nachfragt, ist es garantiert der Westen / Kapitalismus / Kolonialismus / Imperialismus oder Donald Trump.)
    Jedenfalls muss das irgendwie stimmen und jeder der das anders sieht ist nur ein doofer Populist.
    Also ab nach Berlin und Selfies machen.
    Denn wir sind ja die Guten. Das muss man wissen.

  119. 3.

    Schöne Idee, so kurz vor der Bundestagswahl. So wendet sich der eine oder andere doch noch von grüner Politik ab. Leid des (zumindest in Berlin) wöchentlichen Demo-Terrors. Dieses permanente Fingerheben irgendwelcher Weltverbesserer geht mir mal so ganz gewaltig auf den......! Was ich für richtig halte in Sachen Umweltschutz habe ich bereits seit einigen Jahren für mich realisiert. Da brauche ich keine KIDS, die mir die Welt erklären wollen und noch nicht mal einen Schulabschluß haben. MfG

  120. 2.

    Ich bin dabei, wer noch? Endlich ernsthaft Klimaschutz zu betreiben wird immer dringlicher!

  121. 1.

    Wer kauft immer wieder neue elektronische Geräte und schmeißt die Alten weg?
    Wer kauft massenhaft Kleidung aus Ländern mit Ausbeuterlöhnen?
    Wer ist immer auf der Jagd nach billigen Internetschnäppchen
    bei Flugreisen?
    Wer kauft große Fleischmengen aus der Massentierhaltung zum niedrigsten Preis?
    Wer will bequem im höheren Auto sitzen?
    Sind das nur die bösen Politiker?
    Oder ist es hauptsächlich die Masse der Bevölkerung?
    vielleicht sollten die jungen Damen und Herren gegen sich selbst und ihre eigenen Eltern demonstrieren?

Nächster Artikel