Medienberichte - Offenbar Razzia bei Vizechef der Berliner NPD

Archivbild: Razzia der Berliner Polizei (Quelle: dpa/Paul Zinken)
Bild: dpa/Paul Zinken

Gegen den Vize-Chef der Berliner NPD wird offenbar wegen des Verdachts auf Besitz von Kinderpornografie ermittelt. Berichten des "Tagesspiegels" und der "B.Z." zufolge durchsuchten Ermittler am Mittwoch die Wohnung von Oliver Niedrich in Berlin-Mitte.

Die Polizei Berlin teilte rbb|24 am Donnerstag mit, dass ein Arbeitsplatz in der NPD-Geschäftsstelle am Mittwoch durchsucht worden sei.

Kein Haftbefehl gegen Niedrich

Niedrich wurde den Berichten zufolge nicht festgenommen; ein Haftbefehl liege gegen ihn nicht vor. Demnach wurden Geräte und Speichermedien beschlagnahmt.

Da die Staatsanwaltschaft den Fall übernommen habe, wollte die Polizei sich nicht zu weiteren Einzelheiten äußern.

Sendung:

Nächster Artikel