Potsdam-Mittelmark - Landrat Blasig geht vorzeitig in den Ruhestand

Landrat Blasig (Potsdam-Mittelmark) gibt seinen vorzeitigen Rückzug bekannt). (Bild: dpa/Stache)
Audio: Antenne Brandenburg | 30.09.2021 | Karsten Steinmetz | Bild: dpa-Zentralbild

Der langjährige Landrat des Landkreises Potsdam-Mittelmark, Wolfgang Blasig (SPD), will Ende März des kommenden Jahres auf eigenen Wunsch sein Amt aufgeben. Darüber informierte er am Donnerstag die Abgeordneten des Kreistags. Er habe den Antrag gestellt, zum 31. März 2022 in den Ruhestand zu gehen, teilte Landkreissprecherin Andrea Metzler mit.

An diesem Tag feiert Blasig seinen 68. Geburtstag. Grund für den Rückzug seien gesundheitliche Gründe, sagte Metzler. Blasig hatte im vergangenen Jahr ihren Angaben zufolge eine schwere Krankheit überstanden, sei aber gesundheitlich noch angeschlagen. Nun ziehe er die "Notbremse".

Landratswahl im Februar 2022

Die Entscheidung ist Blasig schwer gefallen, sei aber die einzig richtige gewesen. "Natürlich spielen Faktoren, wie Alter, Gesundheit, aber auch nachlassende Kräfte eine Rolle. Dass man es selber zu erst merken sollte, bevor es die anderen merken. Dann gibt es die Entscheidung und dann war es so", sagte der 67-Jährige im rbb.

Der 67-jährige Blasig amtiert seit 2009. 2016 war er für eine weitere achtjährige Amtszeit als Landrat gewählt worden. Blasig gibt auch sein Amt als Vorsitzender des Landkreistages Brandenburg auf. Die Nachfolge muss vor seiner Amtsaufgabe geregelt sein. Dazu müsse es eine Neuwahl geben, erläuterte die Landkreissprecherin.

In einem Brief an das Innenministerium wurde darum gebeten, dem 6. Februar als Termin für die Landratswahl zuzustimmen. Für eine Stichwahl wurde der 20. Februar beantragt. Parteien und Bürgervereinigungen sollen bis vier Wochen vor der Wahl die Möglichkeit erhalten, ihre Kandidaten aufzustellen und bekannt zu geben.

Sendung: Brandenburg aktuell, 30.09.2021, 19:30 Uhr

5 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 5.

    "Duplizität der positiven Ereignisse..."
    Sie sind bestimmt nicht der Einzige, der sich ob dieser "...positiven Ereignisse..." euphorisch freut.

  2. 4.

    Duplizität der positiven Ereignisse in Potsdam-Mittelmark, zwei lupenreine Demokraten hören vorzeitig auf.Ein Hoch
    auf PM Landrat Wolfgang Blasig und Seddiner See BM Axel Zinke.

  3. 3.

    Gesundheit geht vor. Herr Blasig war bestimmt nicht der schlechteste Bürgermeister von Klm. und Landrat von PM, Partei hin oder her...ein Charakterkopf mit viel Wiedererkennung...

  4. 2.

    Dem kann ich mich nur anschließen. Daran sollte sich so mancher Politikergreis im Bundestag ein Beispiel nehmen.

  5. 1.

    Mit 67 Jahren kann man durchaus in den Ruhestand gehen. Ich wünsche Herrn Blasig noch viele schöne Jahre.

Nächster Artikel