Lehrermangel - Berlin schafft Wartezeit für verbeamtete Lehrkräfte von außerhalb ab

Mi 23.02.22 | 14:19 Uhr
  7
Symbolbild: Lehrerinnen legen auf einer Festveranstaltung zur Verbeamtung einen Eid ab. (Quelle: dpa/M. Skolimowska)
Audio: Fritz | 23.02.2022 | Timo Mascheski | Bild: dpa/M. Skolimowska

Berlin geht beim Thema Lehrerverbeamtung einen Schritt voran. Ab sofort entfällt die Wartefrist für verbeamtete Lehrkräfte, die aus anderen Bundesländern nach Berlin kommen oder in die Hauptstadt zurückkehren. Das teilte die Senatsverwaltung für Bildung am Mittwoch mit.

Seit 2014 mussten Lehrkräfte von außerhalb mindestens fünf Jahre in einem anderen Bundesland verbeamtet gewesen sein, um als Beamte in den Berliner Schuldienst übernommen zu werden. Das sollte verhindern, dass in Berlin angestellte Lehrkräfte für kurze Zeit in ein anderes Bundesland wechseln, dort verbeamtet werden und dann mit Beamtenstatus zurückkehren.

Berlin war zuletzt einziges Bundesland ohne Lehrerverbeamtung

Weil Berlin inzwischen entschieden habe, zur Verbeamtung von Lehrkräften zurückzukehren, sei die Situation inzwischen aber eine andere, so die Bildungsverwaltung. Der Wegfall der Wartefrist soll dazu beitragen, möglichst schnell qualifizierte Lehrkräfte für die Stadt zu gewinnen. "Bereits mit diesem ersten Schritt wird die Rückkehr zur Verbeamtung für Berliner Lehrkräfte unumkehrbar", sagte Bildungssenatorin Astrid-Sabine Busse (SPD). "Ende März werden wir dann, wie angekündigt, unseren Zeit- und Maßnahmenplan im Rahmen des 100-Tage-Programms vorstellen."

Berlin hatte die Lehrerverbeamtung 2004 abgeschafft, ist inzwischen aber das einzige Bundesland, das noch daran festgehalten hat. Nach Angaben der Bildungsverwaltung laufen die Vorbereitungen auf die Rückkehr zur Verbeamtung. Das Vorhaben solle logistisch verlässlich und zügig umgesetzt werden.

Sendung: Inforadio, 23.02.2022, 13 Uhr

7 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 7.

    Es ist doch fein, wenn uns ein Hamburger den Berliner ÖD erklärt. Ich würde mich nicht über HH äußern. Schuster bleib bei Deinem Leisten.

  2. 6.

    Eine sehr kindliche Frage. Verbeamtet werden doch nicht alle Lehrer, die Anforderungen und Voraussetzungen müssen schon stimmen und jene, die 7 Jahre wissenschaftlich und pädagogisch ausgebildet werden, jenen gönne ich die Verbeamtung durchaus. Was würde man ohne gut ausgebildete Lehrkräfte nur tun, die Zukunft aller liegt in ihren Händen. Danke an alle Lehrer, angestellt oder verbeamtet. Neid ersetzt keine Bildung.

  3. 5.

    Ebenso Quatsch: Mein Schwiegersohn war im Sozialwesen und ging in A 9 in Pension. Mir kommt die Verbeamtung in Berlin wie eine Geheimwissenschaft vor. Ich war Bundesbea.und bin daher mit der Frage schon etwas vertraut. Übrigens: Als junger Bea. wurde ich von Freunden ausgelacht ich würde im Monat so viel verdienen, wie sie in einer Woche. Heute lästern sie über meine Pension und stöhnen über ihre Rente. Dabei konnte damals wie heute jeder Deutsche Beamter werden!

  4. 4.

    Quatsch, die meisten Bediensteten im ÖD befinden sich im Tarifverhältnis.
    Nur im Bereich Sicherheit und Ordnung, sowie Bildung und einigen wenigen Verwaltungstätigkeiten findet noch Verbeamtung statt. Zumindest auf HH bezogen.

  5. 3.

    Es heißt: "Der Wegfall der Wartefrist soll dazu beitragen, möglichst schnell qualifizierte Lehrkräfte für die Stadt zu gewinnen.
    ich bin skeptisch: Die Situation an den öffentlichen Berliner Schulen ist stets desolat gewesen, egal ob mit oder ohne verbeamtete Lehrer. Es erschließt sich mir daher nicht, warum eine Verbeamtung für signifikant mehr und/oder bessere Lehrkräfte sorgen soll. Es wäre statt dessen sicherlich sinnvoller, das Schulressort aus den Klauen der SPD zu befreien, die seit nunmehr über zwanzig Jahren stichhaltig bewiesen hat, dass sie mit dieser Materie überfordert ist.

  6. 2.

    Frage; Wieso müssen alle Lehrer Beamte sein ? Wieso muss jeder der einen Uni Abschluss hat ein Anrecht auf einen Job in der Verwaltung des Staates haben und somit verbeamtet sein / werden? Warum muss jeder Job der die Arbeit im öffentlichen Dienst hat eine Verbeamtung nach sich ziehen? Wie werden wir als Steuerzahler die Schwarzen schafe die nach der Verbeamtung die null Bock Arbeitsweise verinnerlicht haben wieder loss?

  7. 1.

    ENDLICH!!!!!!

Nächster Artikel