Auskünfte in mehrereh Sprachen - Berlin schaltet zentrale Service-Rufnummer für Geflüchtete aus der Ukraine

Di 15.03.22 | 11:23 Uhr
  3
Ukrainische Geflüchtete erhalten kostenlose Bahntickets im Berliner Hauptbahnhof (Bild: dpa/Jörg Carstensen)
Bild: dpa/Jörg Carstensen

Das Land Berlin bietet ab sofort eine zentrale Service-Rufnummer für geflüchtete Menschen aus der Ukraine an. Unter der Nummer 030 9012 7127 sollen sie schnell und unkompliziert erste allgemeine Informationen zu Unterkunft, Registrierung, Visum und Aufenthaltsrecht erhalten, wie die Innenverwaltung am Dienstag mitteilte.

Darüber hinaus können sich Berlinerinnen und Berliner unter der Rufnummer über konkrete Unterstützungsmöglichkeiten für die Kriegsflüchtlinge informieren.

Die telefonische Hotline ergänzt den Angaben zufolge das Informationsportal [berlin.de] der Stadt Berlin für die Geflüchteten aus der Ukraine.

Die Telefonnummer ist ab sofort jeden Tag von 07.00 bis 18.00 Uhr erreichbar. Fachkräfte des Berliner Bürgertelefons, das vom IT-Dienstleistungszentrum Berlin betrieben wird, erteilen auf Ukrainisch, Englisch, Russisch und Deutsch Auskünfte. Sie vermitteln auch weitere Kontaktstellen zu Hilfsangeboten und Unterstützungsleistungen.

Sendung: Fritz, 15.03.2022, 11:15 Uhr

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Was hat der Kommentar mit dem Artikel zu tun?
    Was soll der Kommentar an sich?
    Vielleicht die "richtigen" Medien lesen und herausfinden wie man einen Faktencheck macht, ist gar nicht so schwer

  2. 2.

    Es handelt sich um zwei verschiedene Frauen. In der Entbindungsklinik waren ja mehrere Schwangere untergebracht.

  3. 1.

    Bei der Kriegsberichterstattung weiss man nich, was man glauben soll. WELT berichtete, " Ihr Foto ging um die Welt – Schwangere Frau und Baby sterben nach Bombardierung".
    https://www.welt.de/politik/ausland/article237544497/Mariupol-Schwangere-Frau-und-Baby-sterben-nach-Bombardierung.html
    Nach Euronews bringt dieselbe Frau ein Mädchen zur Welt:
    "Es ist ein Mädchen: Veronika. Das Baby wurde zwei Tage nach dem russischen Angriff auf die Entbindungsstation in Mariupol geboren. Vater Yuri war bei der Geburt dabei und hält seine Tochter auf einem anderen Foto in den Armen."

    https://de.euronews.com/2022/03/13/influencerin-mariana-bringt-baby-zur-welt-nach-angriff-auf-klinik-in-mariupol

Nächster Artikel