Video | Ampel beschließt Legalisierung von Cannabis - Erwachsene dürfen ihren Cannabis-Joint demnächst legal rauchen

Do 25.11.21 | 20:33 Uhr
  8
Ein Mann dreht einen Joint, Bild: rbb
rbb
Video: rbb|24 | 25.11.2021 | Material: rbb | Bild: rbb

8 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 8.

    " Aber die bösen Kiffer, die lächelnd in die Gegen schauen, Musik schauen und sich an ihrer Umwelt erfreuen. " Heute schon einen durchgezogen? ;))

  2. 7.

    Danke Tim. Mehr schreibe ich nicht dazu. Unnötig.

  3. 6.

    Absolut richtig, was Sie schreiben. Bei den Zahlen untertreiben Sie sogar ein wenig. Der volkswirtschaftlicher Schaden und die unnötige Belastung des Gesundheitssystems sind immens. In 2020 hat der Deutsche, ab 15 Jahren (obwohl unter 18 verboten), im Schnitt 10,5 Liter Reinalkohol konsumiert. Jeder Tropfen davon ist reines Gift!
    Wenn es um die Kosten für Genesung und Lebensverlängerung wegen Organschäden, Krebs, usw. geht, lässt man die Behandlung selbstverständlich von der Allgemeinheit bezahlen, genau wie für unnötige Einsätze der Polizei und Feuerwehr. Aber die bösen Kiffer, die lächelnd in die Gegen schauen, Musik schauen und sich an ihrer Umwelt erfreuen. Aber jahrzehntelang aufgebaute Narrative der Tabak- und Alkohollobby, sind nicht so einfach zu durchbrechen, wie man wieder in den Kommentaren sieht.

  4. 5.

    Der Konsum ist zwar nicht strafbar aber der Besitz schon.

  5. 4.

    Ja bitte mehr Geld in die Gesundheitsvorsorge und die Prävention. Den Handel von Tabak und Alkohl bitte vergleichbar reglementieren, also nicht mehr "in jedem Späti" :)
    Am besten wie in anderen Ländern den Verkauf von Drogen vom normal Handel ausschließen und nur noch in wenigen lizensierten staatlichen Spezialhandlungen zulassen.
    Denkt an die über 200.000 vorzeitigen Toten durch Alkohol- und Tabakkonsum; die meisten landen vorher aufgrund ihrer Leiden wiederholt auf der Intensivstation.

  6. 3.

    Danke liebe Regierung,
    wenn ab nächstem Jahr alle Bürger bekifft sind könnt ihr machen was ihr wollt. Oder hofft ihr das in spätestens 3Jahren die Joints zur Pflicht werden :-)))

  7. 2.

    Oh, das Leben hat wieder einen Sinn......
    Danke, an meine gewählte Fastbürgermeisterin - so hatte ich nach dem Wahlprogramm eigentlich nicht entschieden!

  8. 1.

    Bezüglich der Überschrift: Der alleinige Konsum von Substanzen, die unter das BTMG fallen, ist sowieso nicht strafbar. Der Handel damit hingegen schon.

Nächster Artikel

Mehr Videos