Geplantes Transparenzbarometer in Berlin (Grafik: rbb|24 / S. Bernert)
rbb|24 / S. Bernert
Video: rbb|24 | 16.10.2020 | Sophia Bernert | Bild: rbb|24 / S. Bernert

Video | Geplantes "Transparenzbarometer" - Das sollen die Hygiene-Sticker über Berlins Gastronomie aussagen

Mehr Informationen zum Thema finden Sie hier.

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Ich würde es gut finden, wenn es für Restaurants, Gaststätten, Kneipen, Bars usw. einen Sticker gäbe, der auffällig und gut sichtbar an der Tür angebracht wird, auf dem steht - evtl. auch mit Bildchen - „Hier gelten die AHA-Regeln - hier sind Sie sicher“ oder so ähnlich. Das wäre doch mal eine Maßnahme und würde viele unsichere Gäste anziehen. Vielleicht kann sich da mal jemand was ausdenken.

  2. 1.

    Grundsätzlich halte ich das für eine sehr sinnvolle Maßnahme. Transparenz kann im Prinzip nie schaden.

    Die einzige Sorge, die ich dabei habe, ist, wenn die Gewichte dabei verschoben würden. Das wäre bspw. dann der Fall, wenn die blitzblank polierte Filiale einer Backkette, die ihre Ware per LKW oder per Flug von sonstwoher bezieht, vor allem in der Empfindung der Kunden besser da stünde als der traditionelle Bäcker, der von A bis Z alles selber backt, doch nicht den Hygiene-Apparat aufbauen kann wie die Erstgenannten.

    Wie gesagt, das KANN so sein, muss aber nicht. In diesem Sinne bitte ich das zu verstehen.

Mehr Videos