Screenshot aus dem "Zwischenbericht Teilgebiete" der Bundesgesellschaft für Endlagerung. Die Karte zeigt Berlin-Zehlendorf und Umgebung hinterlegt als mögliches Teilgebiet für ein atomares Endlager. (Bild: Bundesgesellschaft für Endlagerung)
Bundesgesellschaft für Endlagerung
Video: rbb|24 | 28.09.2020 | N. Donath | Bild: Bundesgesellschaft für Endlagerung

Video | Endlagerungs-Zwischenbericht - Zehlendorf als mögliches Endlager für Atommüll

11 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 11.

    das Zeug muss auch zum endlager transportiert werden.. Durch dicht besiedeltes gebiet? muss nicht sein.

  2. 8.

    "Die Kanzlerin sollte, solange sie noch im Amt ist, ihre guten Beziehungen zu Russland nutzen und eine Endlagerung in Tschernobyl anstreben."

    Warum Putin???

    Haben Sie schon geheime Informationen über eine bevorstehende Annektion der Ukraine?

  3. 7.

    Beim atomaren Endlager geht es um einen hoffentlich sicheren Einschluss bei etwas, was sein Ende gefunden hat; bei Corona geht es um den Ausbruch bei etwas, was nach wie vor unabsehbar ist. Das ist schon ein Unterschied.

  4. 6.

    Entweder ist ein Endlager sicher, dann ist es egal wo es steht.
    Oder es ist unsicher, dann sind die Menschen in dünn besiedeltem Gebiet weniger wert?
    Komisch, bei Corona wird diese Diskussion ganz anders geführt.

  5. 5.

    "Das ist Boulevardniveau."

    So ist es.

    Bislang zahle ich gerne, weil ich den rbb immer noch vglw. hoch schätze, bei der Machart solcher Beiträge kommen mir aber gelinde Zweifel. Auch wenn Bln-Zehlendorf nicht unbedingt zu meinen bevorzugten Adressen sonst gehört.

  6. 4.

    .. jetzt sind alle Berliner und Speckgürtelbrandenburger gegen Bayern aufgebracht? Will man Bayern unter Druck setzen? Niemand will diesen Atommüll, also sollten wir aufhören noch mehr davon zu produzieren. Sofort. Wechselt zu Ökostrom, das fördert die Energiewende und dreht Atom und Kohle den Hahn ab. Mein Ökostrom ist nicht teurer als der Atom/Kohle Mix.

    Die Kanzlerin sollte, solange sie noch im Amt ist, ihre guten Beziehungen zu Russland nutzen und eine Endlagerung in Tschernobyl anstreben. Der Ort ist eh für immer verseucht und verloren, abgelegen und unbewohnt. Beide Strahlungen hören zur "selben Zeit" auf zu strahlen. Und zwar nach sehr sehr langer Zeit. Bis dahin gibt es vielleicht technische Möglichkeiten die Strahlung zu neutralisieren.
    Das ist sicher nicht die feine englische Art aber die am schadloseste und praktikabelste.

  7. 3.

    So ein Endlager wird garantiert nicht in einer Großstadt errichtet. Was soll dieser Beitrag @ RBB? Ganz ehrlich, würde mich na interessieren, warum das so extra herausgestellt wird? Ihr seid ein lokaler Sender und es gibt mehrere Möglichkeiten für Endlager im Sendegebiet. Dann über alle in einem Beitrag, oder kommt jetzt eine Reihe über alle Orte? Das ist Boulevardniveau.

  8. 2.

    Schönefeld wäre besser. Dann häten die Flieger eine bessere Ausleuchtung der Landebahnen.

  9. 1.

    Was soll diese Stimmungsmache? Die Gesellschaft für Endlagerung schlägt Zehlendorf nicht als Endlager vor. Die Karte zeigt nur Gebiete, die geologisch als Endlager geeignet WÄREN – aber natürlich sind dicht besiedelte Gebiete ausgeschlossen. Den Beitrag hätte man sich sparen können.

Mehr Videos