Die Wirtin im Cafe Rizz im Kreuzberger Graefekiez (Quelle: rbb)
Video: rbb|24 | 07.06.2018 | Tobias Goltz | Bild: rbb / Goltz

Video | Shitstorm im Netz - Nach Anti-AfD-Tweet: Drohungen gegen Café Rizz-Betreiber

36 Kommentare

  1. 36.

    Moin Moin,
    ein wenig kann ich Sie verstehen, ich selber bin mit ganzem Herzen GEGEN Rechts, sogenannten Gutmenschen, Gewalt und gegen Menschen die Hirnlos alles und jeden hinterher laufen oder nachsabbeln. Dennoch sind nicht alle AFD Mitglieder Rechte oder angebliche Nazi`s. Es fällt schwer bei Parteien gutes und schlechtes von einander zu trennen, dennoch bin ich der Meinung, auch gerade weil Sie ja ein Öffentliches Restaurant betreiben, dass es verkehrt ist wenn Sie alle über einen Kamm scheren. Letztendlich wurde die AFD Demokratisch gewählt und daher legitim. Man sollte Politik und ein schönes Essen nicht miteinander mischen.

    Gruß M. Laehndorf

  2. 35.

    Stimmt das Wort Gutmensch ist bereits negativ belastet & somit nichts Gutes mehr, Sie lernen dazu auch wenn es bei den Links orientierten etwas länger dauert

  3. 34.

    Sollte sich noch jemand wundern warum die Wirtin Nazis und anderen Gesocks den Zutritt zu ihrem Lokal verbietet, der möge sich diesen thread hier durchlesen, besonders die Beiträge ab #25. Da haben sie die Antworten.

    Mich wundert nur warum die "Herrenrasse" unbedingt ein Lokal im "linksgrünversifften" X-berg aufsuchen will, sonst ist diese "Herrenrasse" auch gerne unter sich.

  4. 33.

    Nur weil ich die Lügen der Rechten und Rechtsextremen hier widerlege heißt das bei ihnen und ihresgleichen also "diskutieren heißt, belehrt, beschimpft, diffamiert, beleidigt zu werden"?

    Sie und ihresgleichen wollen doch überhaupt nicht diskutieren.

  5. 32.

    Teilweise ist das recht einfach. Zum Beispiel wie sie hier kommentieren. Das Unwort "Gutmensch" in allen Varianten ist z.B. Nazi-sprech. Oder wenn hier Taten Rechtsextremer verteidigt oder verharmlost werden.

    Dann gibt es noch die vermeintlich raffinierten ala "ich wähle ja nicht die AfD aber...". Aber auch die enttarnen sich idR schnell.

    Wollen sie noch mehr Beispiele?

  6. 30.

    Wir würden uns freuen, wenn alle wieder zum Thema zurückkehren könnten und sachlich bleiben. Nein, wir beschuldigen jetzt niemanden, gilt für alle. Vielen Dank.

  7. 29.

    Habe ich es nicht hinlänglich in meinem Tweet von gestern, 13:52 Uhr, erklärt? Mit Ihnen zu diskutieren heißt, belehrt, beschimpft, diffamiert, beleidigt zu werden.
    Leider spielt rbb24 da mit, denn Antworten auf Ihre Unverfrorenheiten werden fast immer "moderiert".

  8. 28.

    Na fangen sie doch mal an zu diskutieren. Oder wollten sie ihren nick nur alle Ehre machen? *kopfschüttel*

  9. 27.

    Er erkennt sie - das muss reichen.
    Denn er ist Einer der Guten.

  10. 26.

    Noch mal die Frage woran erkennen Sie Nazis oder AFD Wähler, ist da der rechte Arm stärker ausgeprägt ???oder am Schnauz Bart ???oder singen die etwa das Deutschland Lied beim Beginn des Fußball Spiels mit, denn können ja nicht alle so sein wie Özil, sind es blonde, große Männer mit blauen Augen, mich würde mal interessieren wie Sie denn nun aussortieren würden, oder gibt es da die gewisse Frage bevor ich in das cafe eintreten darf, würden Sie AFD wählen oder wann hatte Hitler Geburtstag ?? so was ist einfach nur lächerlich & betreibt die wahre Hetze, wie es Sie schon mal 1933 gab, nichts gelernt aus der Vergangenheit !!

  11. 25.

    Ein wahres Ich mein ja nur Forum. Ich dachte immer, es ginge um eine Diskussion und nicht um Belehrungen, Diffamierungen und Beleidigungen.

  12. 24.

    Der Betreiber kann bestimmen was für Gäste in sein Lokal kommen dürfen.
    allerdings glaube ich nicht das sooo viele AFD Anhänger uni andere das Café zur WM besuchen werden. Zu teuer und laaaangweilig

  13. 23.

    https://www.rostock.ihk24.de/servicemarken/branchen/tourismus/Existenzgruendung-im-Gastgewerbe2/erforderlicheUnterlagenzurGaststaettenerlaubnis/2649414

    Die Verpflichtung Nazis den Zutritt gewähren zu müssen steht da nicht drin.

  14. 22.

    Auf welcher Rechtsgrundlage wird die Erlaubnis zum Betrieb einer gastronomischen Einrichtung eigentlich vergeben? Natürlich hat jeder Gastwirt das Recht, Gäste des Lokals zu verweisen, welche gegen die Hausordnung verstoßen oder andere Gäste belästigen. Aber dieses Vorgehen sollte meiner Meinung nach dazu führen, dass die Konzession für dieses Lokal überprüft wird. Rechtsstaatlich dürfte das wohl kaum sein.

  15. 21.

    Falsch, im Moment sind jede Menge Flüchtlinge dort, viele auch aus dem Irak was die wohl hier wollen ???

  16. 20.

    Ach Lona, regen Sie sich ab. Für Ihre Gefolgschaft gibt es sicherlich noch andere dunkle Eckkneipen. Diese Gastwirtin hat von ihrem Hausrecht Gebrauch gemacht und ein für allemal klargestellt wen sie bewirtet und wen nicht. Das nenne ich ein couragiertes Verhalten. Bitte ruhig noch mehr davon.

  17. 19.

    DAS schreibt die Richtige! Immer an vorderster Front wenn es darum geht Antisemiten und Rassisten zu verteidigen und deren Taten zu verharmlosen!

  18. 18.

    Geschichtswissenschaftlich ist die Parallele AfD/NSDAP durchaus eine Vergleichsmöglichkeit, da es viele Parallelen gibt. Die Cafébetreiberin zeigt, was es in einer wehrhaften Demokratie braucht: Mutige Stimmen gegen Fremdenfeindlichkeit.

  19. 17.

    Wenn die AfD mehr Migranten als Anhänger hat als andere Parteien, dann höchstens aus Sozialneid, denn dafür steht die AfD.

Das könnte Sie auch interessieren