Demonstrant bei der Gedenk-Demo für Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 13.01.2019 in Berlin. (Quelle: rbb/Goltz)
rbb/Goltz
Video: rbb|24 | Tobias Goltz | 13.01.2019 | Bild: rbb/Goltz

Video | 100. Todestag von Luxemburg und Liebknecht - "Ihr Erbe ist unser Kampf"

Mehr zum Thema finden Sie hier.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

6 Kommentare

  1. 6.

    Gut daß Sie den Koreakrieg erwähnen. Der begann ja bekanntlich mit dem Angriff des kommunistischen Nordkorea auf Südkorea. Daß dieser Krieg derartige Ausmaße annahm lag unter Anderem auch an der Beteiligung des kommunistischen China und dem Ränkespiel des kommunistischen Führers der Sowjetunion.

  2. 5.

    .. da gibt es doch noch Menschen die so tun als würde dieses heutige System durch seine Politik, die Kriege , dem Neokolonialismus opferfrei sein. Einfach mal die Millionen Kriegstoten zählen aus den Weltkriegen, Korea , Vietnam, Algerien, Irak... nun da finden wir wohl kaum ein Ende.. genau dagegen war Luxemburg.

  3. 3.

    Also es ist okay, mit einem Banner "DER KAMPF GEHT WEITER - RAF BERLIN" zu demonstrieren (01:32 im Video)? Man stelle sich mal vor, auf einer AFD-Demo würden Plakate mit den Lettern "NSU" gezeigt werden. Ich finde so etwas unfassbar und bin schockiert, dass es dazu keine nennenswerten Diskussionen gibt. Die RAF waren Terroristen, die genau das getan haben, was Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht passiert ist: Sie haben politische Gegner getötet.

    Wer solche Banner trägt ist keinesfalls besser als die Idioten, die "Heil Hitler" auf rechten Demos rufen.

    Und sich Lenin, also einen Diktator und Massenmörder, zum Vorbild zu nehmen (0:55 im Video) finde ich ähnlich geschmacklos, wie Adolf Hitler als Vorbild zu betrachten. Rechtsextremismus ist genauso scheiße wie Linksextremismus oder jede andere Form von Extremismus. Und sie alle richten sich gegen jeden Demokraten, gegen den normalen Bürger.

    Extremismus hat so viel Leid verursacht. Warum verschließen so viele die Augen davor?!

  4. 2.

    Erst dieser nationalsozialistische österreichische Wehrdienstverweigerer mit seinem Kampf und nun die ebenso geistig eingeengten Kommunisten mit ihrem Kampf. Leute, meditiert! Friede sei mit Euch!

  5. 1.

    Einfach nur widerlich! Wissen die nicht, wie viele Millionen Tote auf das Konto des Kommunismus gehen?

Mehr Videos