Berlin: Frauen in Leggings, die der US-Flagge nachempfunden sind. (Quelle: dpa/Julian Stratenschulte)
Video: Abendschau | 29.10.2020 | Max Kell | Bild: dpa/Julian Stratenschulte

Video | Rund 22.000 Amerikaner*innen in Berlin - Berlin wählt den neuen US-Präsidenten

3 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 3.

    Vielleicht aber wird ja der Neue der Alte.
    Ich drücke die Daumen.

  2. 2.

    Ich hoffe das bleibt der einizige Beitrag beim rbb über diese Wahlen!?
    Seit Monaten werden die Nachrichten von den USA-Wahlen bestimmt, es nervt langsam. Als ob es einen wesentlichen Unterschied macht, welche von den Zwei dort regiert. Dafür das die meisten Amerikaner sich überhaupt nicht für Europa oder andere Teile der WElt interssieren, beachten wir Sie viel zu viel. Mal abgesehen davon, das die sog. grossartigste Demokratie alles andere als eine Vorzeige-Demokratie ist. Bei knapp 50 % Wahlbeteiligung, bei den organisierten Problemen bei Registrierung und zu wenigen, zu weit entfernten Wahllokalen in manchen Regionen, der systematische Ausschluss bestimmter Wählergruppen, dieses komische Zwei-Parteien System, die dann doch von denselben Lobbyisten unterstützt werden.
    Ist doch kikifax, mit erstrebenswerter Demokratie, hat dies doch nichts mehr zutun!
    Dort sind die Armen so frei nicht zu wählen!

  3. 1.

    Manche wählen sogar die grünen oder sozialistischen KandidatInnen, die auch auf den Wahlzetteln stehen.

Mehr Videos