Video | rbb|24 explainer - Folge 5 - Wird Cannabis in Berlin bald legal?

Mi 03.11.21 | 18:02 Uhr
  6
Margarethe Neubauer (Quelle: rbb|24)
Bild: rbb|24

Deutschlandweit wird über die Legalisierung von Cannabis diskutiert. Welche Vor- und Nachteile das hätte und warum Berlin in der ganzen Sache eine wichtige Rolle spielt – das seht ihr im neuen rbb|24 explainer mit Margarethe Neubauer auf unserem Youtube-Channel.

Wenn Sie das eingebettete Youtube-Video nicht sehen, dann klicken Sie bitte hier [youtube.com]

6 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 6.

    Mit dem Rauch, welcher in andere Wohungen zieht, kann ich Ihnen nur Recht geben, ätzend!
    Bei dem Rest, hüstl. Ich konsumiere seit 25 Jahren fast täglich Ganja und kann ihnen versichern, ich bin niemals irgendwo reingelaufen..., fahre ausschl. Fahrrad, unfallfei. Treibe relativ viel Sport, wandern, rudern, schwimmen (Rettungsschwimmer,)lese viel, träume oft, versuche die Arbeit auf das Notwendigste zu beschränken (selbstständig) und achte meine Eltern; Freunde und Nachbarn. Viele meiner Bekannten kiffen ebenso lange, haben den Führerschein, Arbeit und Familie.
    Sicher, das Kurzzeitgedächtnis hat Pannen, es ist schlecht für die Lunge und manchmal bekomme ich einen Wutanfall, musste allerdings noch nicht behandelt werden.
    Ich denke mein Lebensstil könnte selbstbestimmter kaum sein, Realitätsflucht gehört dazu! Unsere Gesellschaft ist nicht weniger schizophren als die Betroffenen in den Kliniken!

  2. 5.

    Früher hieß es immer: kiffen macht dumm in der Birne. Aus meiner beruflichen Praxis heraus kann ich sagen: da ist was wahres dran, jedenfalls bei langwierigen und regelmäßigen Konsum. Aber nur zu, soll doch jeder selbst entscheiden.

  3. 4.

    Ist es nicht schon schlimm genug, dass rauchende Nachbarn fremde Wohnungen mit Zigarettenqualm zupaffen, wird es jetzt auch bald vermehrt Kiffgestank sein. Seit Jahrzehnten geht die Welt gegen Rauchen vor. Ekelbilder, Gastronomie, Verkehrsmittel, Werbung... und jetzt sowas.
    Und Martin, das hat nichts mit Bevormundung zutun. Zum einen ist das der Schutz unbeteiligter wenn z.B. ein zugekiffter Fahrrad oder Auto fährt oder sonst wo reinläuft. Falls sie es nicht wussten, es ist eine Bewusstseinsverändernde Droge, die das Verhalten beeinflusst.
    Apropo Droge. Einem Drogenabhängigen*in Selbstbestimmung zu bescheinigen ist schon eine arge Realitätsflucht. Eigentlich ein Zeichen für eine eigene Abhängigkeit.

  4. 3.

    Ich glaube mittlerweile hat schon jeder seinen Senf dazu gegeben. Fakt ist, die Illegalität ist eine sinnfreie Bevormundung durch unseren Staat, die dazu führt, dass man sich ab einem gewissen Alter, in dem man eben nicht mehr so viele Kontakte hat, das Gras in irgend einem Park holen muss, in der Hoffnung, dass man dann keinen Zucker oder anderen Scheiß raucht. Und die Straffreiheit ist genauso verlogen, da der Besitz oder Konsum eben Führerscheinrelevanz besitzt, auch wenn man sich nicht mal in der Nähe eines Autos befindet. (da hab ich allerdings Hoffnung, dass sich etwas mit neuen Tests, ähnlich denen der Alkoholtests ändert, dazu auch, https://www.heise.de/hintergrund/Haben-Sie-etwas-geraucht-Bitte-hier-hinein-spucken-6236620.html)Manchmal ist dieser Staat sooo anstrengend, wie ein paar muffelige konservative Eltern.

  5. 2.

    kiffen legalisieren? warum nicht ich liebe es durch den ausgeatmeten kifferdunst zu laufen ,das es überall nach gras riecht. das die Kifferköpfe überall ihre Drogen offen verkaufen selbst auf Schulwegen .ja da ist es doch nur recht wen die Politik ihr versagen dagegen etwas zu tun per Gesetz legalisiert .
    Das wird ein tolles zugekifftes leben sein.

  6. 1.

    Dregger war der Beste! Warum wurde denn der gefragt, der hat doch in Berlin, zum Glück, nichts zu melden!
    Wir verkaufen Waffen in die ganze Welt, (zb nach) haben gute wirtschaftliche Beziehungen zu Kolumbien(löl), zur Türkei und Mexiko, haben massiv lasche Geldwäsche- Gesetze, die der OK erlaubt Milliarden (auch Ganja-Gewinne)hier zu investieren, aber Ganja ist illegal!
    Der steigende Drogenkonsum ist mMn. der direkte Effekt unserer Leistungsgesellschaft mit der Doktrin des ewigen Wachstums. Erstens wollen/müssen/sollten die Menschen abschalten/entspannen, zweitens Leistungssteigerung (und wenn es hilft, das nicht mehr über die ´Arbeit´ nach gedacht werden muss). Drittens es gibt wohl keine anderen Stoffe , die diesen Irrsinn, dem unendlichen Schrei nach mehr, mehr, MEHR Wachstum stärker verkörpert als Drogen.
    Kiffer sind zum Schluss auch nur ein Spiegel der Gesellschaft, die sich selbst zerstört!

Mehr Videos