Video | Youtube-Format "Jetzt mal konkret" - Im Rollstuhl auf den Fernsehturm? Wo Menschen mit Behinderungen die Teilhabe erschwert wird

Mi 22.12.21 | 17:47 Uhr
  1
Jetzt mal konkret: Aimen Abdulaziz-Said spricht über Barrierefreiheit (Quelle: rbb)
rbb
Video: rbb|24 | 22.12.2021 | Bild: rbb

Auf jedem fünften Berliner U-Bahnhof sind Menschen im Rollstuhl auf Hilfe angewiesen. Und auch viele Sehenswürdigkeiten können sie nicht besuchen, weil sie nicht barrierefrei sind. Wo sie alles benachteiligt werden und welche Ursachen es dafür gibt, erklärt Aimen Abdulaziz-Said.

Wenn Sie das eingebettete Youtube-Video nicht sehen, dann klicken Sie bitte hier [youtube.com]

Weitere Folgen

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    BVG: Aber unsere Bahnhöfe sind so alt. Damals gab's noch keine Fahrstühle. *heul
    Menschen, die keine Treppen nutzen können: Ähm, wir haben 2021. Fahrstühle und Bauarbeiter gibt es unseres Wissens schon seit ein paar Jahren. Und dass Bedürfnisse von Menschen, die nicht so gut zu Fuß sind (dazu gehören auch Leute mit gebrochenem Bein, Kinderwagen etc.), berücksichtigt werden sollen, ist auch nicht soooo neu, gelt? *facepalm

Mehr Videos