Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft

Das Tempelhofer Feld in Berlin (Quelle: rbb online / Manuel Tanner)

Quiz zum Tempelhofer Feld

Von Fußballfeldern und Rosinenbombern

Der Bürgerwille hat entschieden, das Tempelhofer Feld wird nicht bebaut. Doch wie gut kennen Sie sich in der Geschichte des Geländes aus? Was sagt Ihnen der Name Gail Halvorsen? Und warum hat Hannelore Elsner hier einst eine endlose Nacht verbracht? Hier können Sie Ihr Wissen testen.

Abstimmung

Um zu verdeutlichen, wie groß eine Fläche ist, rechnen Journalisten gern mit Fußballfeldern. Wir auch. Wie viele Fußballfelder umfasst das Tempelhofer Feld? 

Das Tempelhofer Feld am Ostersonntag (Quelle: rbb online / Manuel Tanner)
Abstimmung

Das Tempelhofer Feld ist deutlich älter als der Flughafen, den es einst beherbergte. Doch welche der folgenden Aussagen über das Gelände ist falsch? 

Das Tempelhofer Feld und das Flughafengebäude in Berlin (Quelle: rbb online / Manuel Tanner)
Abstimmung

Während der Berlin-Blockade vom 24. Juni 1948 bis zum 12. Mai 1949 war West-Berlin auf dem Landweg vom Rest des westlich besetzten Deutschlands abgesperrt. Die im Volksmund Rosinenbomber genannten Flugzeuge der Westalliierten brachten Lebensmittel und Kohlen nach Tempelhof. Unter welchem Namen ging diese Versorgung der West-Berliner in die Geschichte ein? 

Eine Maschine der US-Air-Force wird am 28.06.1948 auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof ausgeladen. (Quelle: dpa)
dpa
Abstimmung

Zu besonderer Berühmtheit gelangte damals der amerikanische Pilot Gail Halvorsen: Bevor er landete, warf er immer für die Berliner Kinder Süßigkeiten ab, die er in Taschentücher gewickelt hatte. Halvorsen ist seither immer wieder nach Berlin gekommen, so auch im Juni 2013. Was trägt seitdem seinen Namen? 

Pilot Gail S. Halvorsen hält 1948 in seinem C-54 Transportflugzeug auf dem Flugfeld der Rhein-Main Air Base in Frankfurt am Main eine Ladung amerikanischer Süßigkeiten zum Abwurf bereit (Quelle: dpa)
edition_Grüntal_Verlag
Abstimmung

Eine noch größere Ehre wurde Halvorsen jedoch trotz vieler Fürsprecher nicht zuteil: 2011 scheiterten Bestrebungen, ihn zum Ehrenbürger Berlins zu machen. Woran? 

Candybomber-Pilot Gail Halvorsen auf dem ehemaligen Flughafen Tempelhof (Quelle: dpa)
dpa-Bildfunk
Abstimmung

Will Tremper setzte dem Flughafen Tempelhof 1963 mit seinem Spielfilm "Die endlose Nacht" ein Denkmal (das Bild zeigt ihn mit seiner Darstellerin Hannelore Elsner und dem damaligen Wirtschaftssenator Karl Schiller). Tremper erzählt darin die Geschichten gestrandeter Fluggäste. Warum sitzen sie in Tempelhof fest? 

Regisseur Will Tremper, Schauspielerin Hannelore Elsner und der damalige Wirtschaftssenator Karl Schiller am 08.05.1963 bei der Premiere des Films "Die endlose Nacht" (Quelle: dpa)
Abstimmung

Das Flughafengebäude ist seit seiner Schließung schon für viele Events genutzt worden. Welches hat dort NICHT stattgefunden? 

Ehemalige Abfertigungshalle am Flughafen Tempelhof von außen (Quelle: dpa)
dpa-Zentralbild
Abstimmung

Auf dem Tempelhofer Feld soll nach den Plänen des Regierenden Bürgermeisters auch die Zentral- und Landesbibliothek ihren neuen Standort bekommen. Das Bauvorhaben ist jedoch sehr umstritten, nicht zuletzt, weil es sehr teuer werden dürfte. Wieviel soll die neue ZLB laut derzeitiger Planung mindestens kosten? 

Abstimmung

Die Berlinerinnen und Berliner stimmen am 25. Mai nicht zum ersten Mal über das Tempelhofer Feld ab. Vor fünf Jahren gab es schon einmal einen Volksentscheid, der allerdings scheiterte. Was wollten die damaligen Initiatoren durchsetzen? 

Das Tempelhofer Feld und das Flughafengebäude in Berlin (Quelle: rbb online / Manuel Tanner)
Abstimmung

Sowohl die Bürgerinitiative "100 Prozent Tempelhofer Feld" als auch das Berliner Abgeordnetenhaus haben einen Gesetzesentwurf vorgelegt, wie das Gelände künftig genutzt werden soll. Darüber wird nun am 25. Mai abgestimmt. Aber wie? 

Pfeil auf einem Rollfeld der Tempelhofer Freiheit (Quelle: dpa)
dpa
Quiz

Vielen Dank für Ihre Teilnahme! Im Folgenden können Sie Ihre Kontaktdaten eintragen, um an der Verlosung teilzunehmen.