Potsdamer Feuerwerker-Sinfonie, Foto: rbb/Thomas Saul
Audio: radioBerlin 88,8 | 01.10.2018 | Interview mit Malte Bartsch | Bild: rbb/Thomas Saul

Online-Abstimmung über Choreographie - Überraschungs-Feuerwerk am Tag der Deutschen Einheit

Zum Tag der Deutschen Einheit am Mittwoch, 3. Oktober, gestaltet Malte Bartsch, Absolvent der Universität der Künste Berlin, das Abschlussfeuerwerk des offiziellen Einheitsfestes Berlins.

Ab 22 Uhr wird sein Projekt "Feuerwerkautomat" für acht Minuten den Himmel über dem Brandenburger Tor erleuchten.

Feuerwerk als Ergebnis einer Abstimmung

Das Besondere: Nicht Bartsch selbst hat sich dafür die Choreographie ausgedacht. Viel mehr ist der Feuerwerkautomat das Ergebnis einer Abstimmung. Die Dramaturgie des Feuerwerks liegt in den Händen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer. "Zwei Stunden vor dem Beginn des Feuerwerks wird die Reihenfolge anhand der Stimmenanzahl bestimmt. So wird dann abgefeuert", sagte Malte Bartsch im rbb-Radiosender radioBerlin 88,8.

Der in Berlin lebende Künstler Bartsch, der unter anderem bei Olafur Eliasson und Manfred Pernice studiert hat, realisierte eine seiner Feuerwerk-Installationen erstmalig 2017 im Hamburger Bahnhof in Berlin.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren