Leonie Grabler (ganz rechts) vom Innovationslabor der ARD auf der Republica am 03.05.2018 (Quelle: rbb/Rike Runge)
rbb/Rike Runge

Rückblick - Das #rbbTalkLab auf der re:publica 2018

Fake News, Podcasts oder die Nachrichten von morgen: Im #rbbTalkLab auf der re:publica 2018 wurde diskutiert was Gesellschaft, Medien und die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bewegt. Alle Videos hier zum Nachsehen.

Mehr zum Thema

Alle Beiträge zur re:publica 2018

RSS-Feed
  • Bundesjustizministerin Katarina Barley, SPD, im interview in ihrem Buero im Bundesjustizministerium. (Quelle: imago/Koehler)
    imago stock&people

    Bundesjustizministerin Barley über Facebook und Co 

    "Wenn man mitmachen will, ist man ausgeliefert"

    Freiheitsrechte im Internet durchsetzen - das ist möglich, meint Justizministerin Barley im rbb-Gespräch. Die neue EU-Datenschutzverordnung sei eine gute Grundlage dafür. Bisher seien beispielsweise Facebook-Nutzer da praktisch machtlos gewesen.

  • Ein Auto fährt an der Alibaba Zentrale in China vorbei (Quelle:Meifei/Imaginechina/dpa)
    Meifei/Imaginechina/dpa

    re:publica 2018 

    Wie China das Netz erobert

    China war im Internet lange ein schlafender Riese. Doch längst befindet sich das Reich der Mitte auch digital auf der Überholspur. Nachdem China viele Jahre gute Ideen billig kopiert hat, schauen mittlerweile bei den Innovationen die globalen Internet-Marken nach Osten. Von John Hennig

  • Die Bundeswehr hat gegenüber des Eingangs der re:publica ein Fahrzeug aufgestellt und über ihre Arbeit informiert. Sie wollte damit dagegen protestieren, dass der Veranstalter nicht wollte, dass die Bundeswehr einen Stand auf der re:publica hat (Quelle: Imago/Hälfer)
    imago stock&people

    Kommentar | Bundeswehr legt sich mit re:publica an 

    Im Bällebad der Eitelkeiten

    Die Bundeswehr überrascht die re:publica mit einer Guerilla-Werbeaktion – nachdem sie zuvor von den Veranstaltern ausgeladen wurde. Ein kommunikatives Desaster, das Armee und Netzkonferenz schlecht aussehen lässt. Von Sebastian Schöbel

  • Chelsea Manning auf der re:publica 18 (Quelle: dpa/Schreiber)
    dpa/Schreiber

    Besuch auf der re:publica 

    Chelsea Manning warnt vor Künstlicher Intelligenz

    Als Whistleblowerin wurde Chelsea Manning - damals hieß sie noch Bradley Manning - weltbekannt. Für ihre Enthüllungen musste sie ins Gefängnis. Auf der re:publica sprach Manning über Künstliche Intelligenz, Ethik und Moral.

  • Der US-Schauspieler Bryan Cranston alias Walter White, Hauptdarsteller der Serie "Breaking Bad" (Quelle: imago/Ivan Romano)
    imago/Ivan Romano

    Serienkritik auf der re:publica 

    Der wöchentliche Plauderkreis der Nation

    TV-Serien sind ein emotionaler Kompass: Millionen verfolgen sie oft über Jahre hinweg, als Spiegel unserer Gesellschaft. Eine wichtige Rolle spielen dabei auch Serienkritiker. Doch was muss gute Serienkritik leisten? - fragt die re:publica. Von Sebastian Schöbel

  • Ein Mann klebt einen Schriftzug zur Vorbereitung der Re:publica 2018 (Bild: dpa/Britta Pedersen)
    dpa/Britta Pedersen

    Start der re:publica 2018 

    Drei Tage, 19 Bühnen, 500 Stunden Programm

    Am Mittwoch hat in Berlin die Netzkonferenz re:publica begonnen. 10.000 Besucher sollen unter dem Motto "POP" diskutieren, wie sie sich die digitale Gesellschaft vorstellen. Eingeladen sind Platzhirsche, Wissenschaftler, Blogger - und eine Whistleblowerin. Von Martin Adam

  • Menschen auf der Republica 2017 (Quelle: re:publica/Gregor Fischer/CC BY-SA 2.0)
    re:publica/Gregor Fischer/CC BY-SA 2.0

    Quo vadis, re:publica? 

    Zwischen Popkultur und Populismus

    Bei der re:publica 2018 treffen ab Mittwoch wieder digital-native Nerds auf tech-affine Medienmenschen. Die Netzkonferenz ist längst aus der Nische herausgewachsen. Es geht nicht mehr nur um ein weltverbesserndes Miteinander, sondern auch um knallharte Konkurrenz. Von John Hennig

Alle Videos aus dem #rbbTalkLab

  • Jessy Wellmer und Sascha Hingst im Gespräch mit Teresa Sickert im rbbTalkLab (Bild: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Mi 02.05.18 | 12 Uhr - Public Journalism: Das Mittagsmagazin als zuhörende Redaktion

    Die Idee von echter Interaktion mit dem Publikum ist so alt wie die Medien selbst. Im Social-Media-Zeitalter wird darunter oft die Jagd auf Likes, Shares und Kommentar-Threads mit möglichst großer Beteiligung verstanden. Doch was passiert, wenn sich eine Fernsehredaktion ganz grundlegend auf ihre Zuschauer*innen einstellt und davon sogar direkt ihr Programm beeinflussen lässt?

    Zu Gast:

    Jessy Wellmer, rbb, Moderatorin ARD Mittagsmagazin
    Sascha Hingst, Moderator ARD Mittagsmagazin

    Martin Emmer (l.), André Steins und Patricia Schlesinger (zweite v.r.) im Gesrpäch mit Teresa Sickert im rbbTalkLab (Bild: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Mi 02.05.18 | 15 Uhr - Journalisten? Brauch ich nicht! Seriöse Medien in schwierigen Zeiten

    Wenn bezahlte Influencer, Politiker mit eigenen Social-Media-Kanälen und “Lügenpresse”-Rufer in den Kommentarspalten Teil unseres Medienalltags sind: Wofür sind dann eigentlich noch Journalisten da? Wie können sie sich mit ihren Angeboten behaupten? Und ihrer Verantwortung für den gesellschaftlichen Diskurs gerecht werden?

    Zu Gast:

    Patricia Schlesinger, rbb-Intendantin

    Prof. Martin Emmer, Kommunikationsforscher FU Berlin

    André Steins, Redakteur tagesschau.de, Projekt “Frag selbst”

    Daniel Moßbrucker (l.) und Jan Lukas Strozyk im Gespräch mit Teresa Siickert (Bild: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Mi 02.05.18 | 17 Uhr - Digitalkommunikation ohne Big Brother? Wie sich Journalisten schützen

    Das Journalist*innen ihre Quellen schützen gilt als eherner Grundsatz. Doch wie können sie ihre Informanten, wie ihre Daten vor dem Zugriff von Geheimdiensten und Betreibern digitaler Plattformen schützen? Wie bewegen sich Journalisten in diesem Spannungsfeld, und wie viel Paranoia muss sein?

    Zu Gast:

    Daniel Moßbrucker, Datenschutzjournalist

    Jan Lukas Strozyk, NDR, Ressort Investigation/Rechercheverbund

  • Yvonne Franz, Leiterin der rbb Untertitelung ganz links, in der Mitte die Leiterin des ARD Text Frau Frauke Langguth und ganz rechts, Wille Felix Zante von der Gesellschaft für Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Do 03.05.18 | 11 Uhr - Alle inklusive?

    Der theoretische Anspruch ist klar: Die öffentlich-rechtlichen Programme sollen für jeden Menschen verfügbar sein. Welche barrierefreien Angebote gibt es? Und wo liegen in einem digitalisierten Medienalltag die Herausforderungen für Menschen mit Behinderung?

    Zu Gast:

    Yvonne Franz, Leiterin rbb-Untertitelung

    Frauke Langguth, Leiterin ARD-Text, Barrierefreiheitsexpertin

    Wille Felix Zante, Gesellschaft für Gebärdensprache und Kommunikation Gehörloser

    Gebärdendolmetscherin: Angelina Sequeira Gerardo

    Beim Republica rbb Talk sind am 03.05.2018 Lydia Meyer und Leonhard Dobusch zu Gast (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Do 03.05.18 | 12 Uhr - Wie es euch gefällt: Wünsche an die Öffentlich-Rechtlichen

    Der öffentlich-rechtliche Rundfunk steht in der Kritik. Stimmen, die eine komplette Abschaffung des Systems fordern, mehren sich. Es gibt aber auch konstruktive Kritik. Im vergangenen Sommer veröffentlichten zahlreiche Wissenschaftler und Medienschaffende Thesen zur Zukunft des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Was wünschen sie sich von uns?

    Zu Gast:

    Lydia Meyer, Redaktionsnetzwerk Kooperative Berlin

    Leonhard Dobusch, Netzpolitischer Betriebswirt und Jurist

    Gudrun Riedl von BR24, Dennis Kogel von Vice und Daniel Fiene von RP-Online sprechen am 03.05.2018 auf dem RBB Talk Lab (v.l.n.r) (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Do 03.05.18 | 15 Uhr - Wie Journalisten Trending Topics aufspüren

    Immer aktuell, nie belanglos: Eine schwierige Forderung im Zeitalter der tausend Themen in den News-Feeds der sozialen Netzwerke. Das “Listening Center” ist ein datenbasierter Ansatz zur Themensuche. Wie werden die Daten ausgewertet? Und wie verändert es die Redaktionsarbeit, wenn Echtzeitanalyse sozialer Netzwerke mit zum Alltag gehört?

    Zu Gast:

    Gudrun Riedl, Stellvertretende Leiterin BR24

    Daniel Fiene, Entwickler RP-Online

    Dennis Kogel, Senior Editor Motherboard VICE

    Janina Mütze, Professor Thorsten Faas und Gabriele von Moltke beim rbb Talk Lab am 03.05.2018 (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Do 03.05.18 | 16 Uhr - Nachgefragt: Umfragen und ihre mediale Wirkung

    Die Medien lieben Umfragen. Denn mit wenigen Zahlen lassen sich Stimmungen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft auf einen Blick darstellen. Aber wie real ist das Bild, das damit gezeichnet wird? Wie beeinflussen uns Umfragen und wie können Umfragen beeinflusst werden? Und brauchen wir Echtzeitumfragen?

    Zu Gast:

    Janina Mütze, Co-Gründerin Umfrageinstitut Civey

    Prof. Thorsten Faas, Wahlforscher FU Berlin

    Gabriele von Moltke, Leiterin rbb Abendschau

    Ulrike Köppen (Quelle: rbb)
    rbb

    #rbbTalkLab | Do 03.05.18 | 19 Uhr - Investigative Daten-Recherche: Wie aus einem Dokumentenberg eine Story wird

    Durch die BR-Recherche zum “System Madeira” wurde Steuerflucht in Milliardenhöhe aufgedeckt. Aber welche Schritte sind eigentlich notwendig, um aus einer riesigen Datensammlung eine journalistisch saubere aber auch allgemein verständliche Geschichte zu machen? Und darf man alle Daten, die man gefunden hat, auch veröffentlichen?

    Zu Gast:

    Ulrike Köppen, BR Data, Redakteurin “Das System Madeira”   

  • (V.l.n.r) Fiete Stegers, Tania Röttger und Patrick Gensing am 04.05.2018 auf der Republica in Berlin (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Fr 04.05.18 | 11 Uhr - Fight the Fake: Was bringt der Kampf gegen Falschmeldungen?

    Vor einem Jahr ist das Angebot “Faktenfinder” der Tagesschau angetreten, den Kampf gegen Fake-News aufzunehmen. Ungefähr zeitgleich beauftragte Facebook externe Redaktionen damit, Meldungen auf ihren Wahrheitsgehalt zu überprüfen. Wie arbeiten Fakt-Checker? Und wie sorgen sie dafür, dass ihre Erkenntnisse auch verbreitet werden?

    Zu Gast :

    Tania Röttger, Correctiv

    Patrick Gensing, Leiter ARD-Faktenfinder

    Fiete Stegers, Netzjournalist

    Constanze Kurz und Harald Schumann auf der Republica am 04.05.2018 (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Fr 04.05.18 | 12 Uhr - Wie Microsoft den Markt beherrscht

    Microsoft ist in großen Firmen, öffentlichen Institutionen und staatlichen Behörden omnipräsent. Diese Monokultur führt zu zwei großen Problemen: Sie ist anfälliger für Schädlinge und hemmt die Vielfalt und den technischen Fortschritt auf dem Softwaremarkt. Gibt es einen Ausweg aus dem “Microsoft-Dilemma”?

    Zu Gast:

    Harald Schumann, Autor “Das Microsoft-Dilemma”

    Constanze Kurz, Informatikerin Chaos Computer Club

    Franziska Kracht und Robert Köhler vom ARD-Mittagsmagazin, Patrick Weinhold von der Tagesschau und der Gründer der Kampagne #ichbinhier, Hannes Ley am 04.05.2018 auf der Republica (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Fr 04.05.18 | 13 Uhr - "Geh sterben"- Strategien gegen Hass im Netz

    Krasser Hass im Netz ist mittlerweile - leider - etwas Alltägliches. Deswegen sind Konzepte zum Umgang mit Hate Speech Teil des journalistischen Arbeitsauftrags. Was kann den Hass aufhalten? Wann sollte man argumentieren, wann blocken? Und wie sorgt man für eine gesunde Community, in der Hass gar nicht erst Fuß fassen kann?

    Zu Gast:

    Patrick Weinhold, Teamleiter Social Media ARD, „Frag selbst“

    Hannes Ley, Gründer #ichbinhier

    Franziska Kracht, Social-Media-Redakteurin ARD Mittagsmagazin

    Robert Köhler, Social-Media-Redakteur ARD Mittagsmagazin

    Timo Spieß, Novibot-Stratege, und Isabella David, Gif-Profi von tagesschau.de erklären das Storytelling für Chatbots (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Fr 04.05.18 | 14 Uhr - tagesschau.de-Workshow: #NextNewsLab-GIF me the news. Storytelling für Chatbots

    Den Koalitionsstreit mit Katzen, die Kartellrechtsklage mit Star Wars: Novi, der Nachrichten-Chatbot von Tagesschau und funk, erklärt seinen Nutzern komplexe News auch mal mit GIFs. Welches Potential bietet dieses Stilmittel? Wie geht das, ohne dass es albern wird? Wo ist es sinnvoll, auch eigenes Material in GIF-Form anzubieten?Zwei Novi-Autoren erzählen aus dem Alltag. Die Teilnehmer können außerdem ihre eigene Chatbot-Story produzieren.


    Workshopleiter:

    Timo Spieß, Novibot-Stratege, tagesschau.de

    Isabella David, Gif-Profi, tagesschau.de

    Christian Radler von tagesschau.de, Juliane Ziegler von ARD.de und Tim Pfeilschifter von BR Next am 04.05.2018 auf der Republica (Quelle: rbb/Rike Runge)
    rbb/Rike Runge

    #rbbTalkLab | Fr 04.05.18 | 16 Uhr - Alexa, Audiothek und Co – Woher kommt die neue Lust am Hören?

    Die ARD-Audiothek und Sprachassistenten bieten neue digitale Ausspielwege für Hörer*innen. Welche Nutzungsszenarien werden damit bedient? Welche bestehenden Formate sind besonders erfolgreich? Und welche neuen Möglichkeiten Audio zu Gehör zu bringen können hier noch entwickelt werden?

    Zu Gast:

    Christian Radler, Entwicklungsredakteur tagesschau.de

    Juliane Ziegler, ARD.de

    Tim Pfeilschifter, BR Next   

    Magdalena Bienert, rbb, Autorin "Ein Mann für Mama" Ann-Kathrin Büüsker, Deutschlandfunk, Autorin "Der Tag" und Nele Heise, Podcastforscherin. (Quelle: rbb)(Quelle: rbb)
    rbb

    #rbbTalkLab | Fr 04.05.18 | 17 Uhr - Volle Power Podcast

    Podcasts sind in der Mitte der Gesellschaft angekommen. Das stellt Medienmacher vor neue Herausforderungen, bietet aber auch Potential, neue kreative Ideen umzusetzen. Momentan stehen persönliche Geschichten und Promi-Podcasts hoch im Kurs. Was gibt es noch? Und wie sieht die Zukunft des Podcasts aus?

    Zu Gast:

    Magdalena Bienert, Autorin “Ein Mann für Mama”, rbb

    Ann-Kathrin Büüsker, Autorin „Der Tag“, Deutschlandfunk

    Nele Heise, Podcastforscherin