Leonie Grabler (ganz rechts) vom Innovationslabor der ARD auf der Republica am 03.05.2018 (Quelle: rbb/Rike Runge)
Bild: rbb/Rike Runge

Rückblick - Das #rbbTalkLab auf der re:publica 2018

Fake News, Podcasts oder die Nachrichten von morgen: Im #rbbTalkLab auf der re:publica 2018 wurde diskutiert was Gesellschaft, Medien und die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten bewegt. Alle Videos hier zum Nachsehen.

Moderation: Teresa Sickert und Marcus Richter

Alle Videos aus dem #rbbTalkLab

  • Mittwoch, 2. Mai

  • Donnerstag, 3. Mai

  • Freitag, 4. Mai

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

6 Kommentare

  1. 6.

    Wir werden die Videos in den kommenden Tagen auch nochmals auf Youtube hochladen. Mit besten Grüßen, Ihr rbb|24-Team

  2. 5.

    Hallo.

    Also wir haben die alle hier versammelt, nach Tagen geordnet: https://www.rbb24.de/politik/thema/2018/republica2018/

    Und dort können Sie sich eins aussuchen und dann den Link verschicken.

    Lieben Gruß!

  3. 4.

    Aber in einer Mediathek oder App gibt es die Beiträge nicht oder?

    Auf der Webseite sind die Videos entweder sehr klein oder sehr groß (Vollbild), irgendwas dazwischen geht nicht wirklich? Und auf der Webseite kann ich sie nur online ansehen.

    Würde die Beiträge gerne noch mal einzeln an Kolleginnen per Link schicken, das geht auch nicht.

    ABER SONST: Tolles Format und Gäste.

  4. 2.

    Gibt es die Videos von den Talks auch zum Nachsehen? oder nur Live?

  5. 1.

    Moin.

    Ich weiß, es ist noch recht früh für Kritik. Ich möchte trotzdem ein paar Anmerkungen machen.
    Ich habe soeben den Talk mit Eva-Maria Lemke gesehen.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn die Kameras auf Augenhöhe arbeiten würden. Im Moment schauen Sie sehr auf die Gespächspartner herab.
    Eine langsamere und entspanntere Bildführung und -mischung würde dem Inhalt der Gespräche zugute kommen und auch die Vollbildeinblendung eines kurz geschnittenen und kleinteiligen Einspielers während der Unterhaltung lenkt deutlich vom Inhalt ab.
    Dazu ruckelt der Einspieler bei Bewegungen sehr stark (auch gescrollte, klein geschriebene Texte) dass ich weggucken muss, damit mir nicht schlecht wird. (Ist da eventuell auch die Halbbildreihenfolge verkehrt?)
    Zu allerletzt finde ich die Rauschfahnen der genutzten Dynakmikeinheiten im Mikrofon- oder Sendeweg sehr störend. Ihr versucht damit vermutlich die Sprachverständlichkeit zu erhöhen. Probiert doch bitte mal andere Releasezeiten oder ohne.

Das könnte Sie auch interessieren