09.11.2019, Berlin: Zuschauer stehen bei der Feier anlässlich der Festivalwoche "30 Jahre Friedliche Revolution - Mauerfall" am Brandenburger Tor (Quelle: dpa/Bernd von Jutrczenka)
dpa/Bernd von Jutrczenka

30. Jahrestag - Zehntausende feiern Mauerfall-Jubiläum am Brandenburger Tor

Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Um an diese Zeitenwende zu erinnern, kamen am Samstagabend Zehntausende ans Brandenburger Tor. Es gab Musik von Dirk Michaelis bis Trettmann und ein Feuerwerk. Doch es war auch einen Moment lang still.

Thema
Demonstration gegen den Verkauf der Leuna Werke (Quelle: dpa/Glaser)
dpa/Glaser

Interview | Ex-Treuhand Direktor Detlef Scheunert - "Als Treuhänder hat man die Menschen unglücklich gemacht"

Detlef Scheunert war in den Nachwende-Jahren als einziger Ostdeutscher im Direktorium der Treuhand, die die volkseigenen DDR-Betriebe in Privateigentum überführte. Damals war er stolz auf seine Position - heute sieht er seine Arbeit mit gemischen Gefühlen.

Archivbild: Ein "Konsum" in der Altstadt von Wittstock, Prignitz am 01.01.1991 (Bild: dpa/Paul Glaser)
ZB

Berliner Geschichte - Der Späti ist ein Kind des Ostens

Spätis sind Berliner Kulturgut. Doch was heute viele nicht mehr wissen: Die Läden, die ihre Nachbarn rund um die Uhr mit Flaschenbier versorgen, haben ihren Ursprung im sozialistischen Osten - in den Spätverkaufsstellen für Schichtarbeiter. Von Fabian Wallmeier

Mehr zum Thema

Fluchttunnel Berlin
Imago/snapshot-photography/F.Boillot

Mauer-Fluchttunnel wieder freigelegt - Neues aus dem Untergrund

Selbst gegrabene Tunnel gehörten zu den spektakulärsten Möglichkeiten, der DDR zu entfliehen. Sieben Mal wurde die Berliner Mauer im Bereich der Bernauer Straße untertunnelt. Der Verein Unterwelten hat einen dieser Tunnel aufgespürt. Von Oliver Kranz

Mehr zum Thema

Thema

Berlin, du bist so dufte!

6 Beiträge
Karsten Heiine
imago images / Matthias Koch

Interview | Karsten Heine zu 30 Jahre Mauerfall - "Berlins Fußball ist sehr schnell zusammengewachsen"

Karsten Heine kennt den Berliner Fußball seit über 45 Jahren. Auch beim sogenannten "Einheitsderby" saß er auf der Trainerbank. Zum 30. Mauerfalljubiläum spricht der ehemalige Union- und Hertha-Trainer über fehlende Ostalgie und Lieblingsschlachtrufe.

Thomas Krüger (SPD), Präsident der Bundeszentrale für Politische Bildung, am 06.05.2019 bei einer Podiumsdiskussion während der "re:publica" (Quelle: dpa/Soeren Stache)
dpa/Soeren Stache

Interview | Thomas Krüger zu 30 Jahre Mauerfall - "Das einzige, das untergangen ist, ist Westberlin"

Vor der Deutschen Einheit war er Mitbegründer der Sozialdemokratischen Partei in der DDR. Nach der Wende war er Jugendsenator in der geeinten Stadt und Mitglied des Bundestags. Anke Burmeister hat mit Thomas Krüger über sein Leben in zwei Teilen gesprochen.

Die Band City, aufgenommen am 15.07.1977 in Ost-Berlin: v.l.n.r.: Toni Krahl, Georgi Gogow (BUL), Klaus Selmke, Fritz Puppel auf Motorrädern (Quelle: imago / Gueffroy).
imago / Gueffroy

Radioeins-Jury wählt 100 beste Ost-Songs - Komm ans Fenster

Viele Hits, die zu DDR-Zeiten jeder kannte, verschwanden nach dem Mauerfall von der musikalischen Landkarte und wurden erst später wiederentdeckt. Radioeins hat jetzt Experten über die besten 100 Ost-Songs abstimmen lassen - wir zeigen Ihnen die Top 5.

Mehr zum Thema

30 Tage im Herbst '89 - Der Anfang vom Ende der DDR in Lausitz und Elbe-Elster

Am 9. November jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Doch was ist in den 30 Tagen unmittelbar davor in Südbrandenburg passiert? Wir haben in Stadtarchiven gewühlt, durch die Lausitzer Rundschau geblättert, mit Zeitzeugen gesprochen, um in Momentaufnahmen die Tage vor dem Mauerfall zu rekonstruieren.

30 Tage im Herbst '89 - Die letzten Tage der DDR in Ostbrandenburg

Am 9. November jährt sich der Mauerfall zum 30. Mal. Doch was ist in den 30 Tagen davor in Ostbrandenburg passiert? Wie haben sich die großen Ereignisse in Bonn und Berlin auf Politik und Alltag zwischen Schwedt und Friedland ausgewirkt? Momentaufnahmen aus den letzten Tagen der DDR.