Ines Fürstenau (Quelle: rbb)
rbb
Video: rbb|24 | Bild: rbb

Video | Unerhörte Fragen - 30 Jahre nach dem Mauerfall - "Mein West-Berlin ist mir abhanden gekommen"

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    West-Berlin - those were the days! Mit der prekären Hauptstadt von heute kann ich dagegen nichts mehr anfangen. Und die Mauer wünsche ich mir jedes Mal zurück, wenn ich die ostdeutschen Wahlergebnisse sehe. Nicht nur wegen der AfD, auch wegen der Linken.

  2. 2.

    Und was wäre aus Berlin (west) geworden? Doch Dreistaaten-theorie? Schon mit Hinblick auf Berlin musste die Zusammenführung erfolgen!!

  3. 1.

    Hätte man einfach ein paar Türen in die Mauer gemacht und den rest stehen lassen, wäre es uns allen besser gegangen !
    Ein Land wäre nicht verschwunden, und wir hätten nicht diese enormen Umschwung gehabt.
    Zum andren sieht man jetzt, das Russland sich wohl nie ändert, wenn man den Blick auf das geplante "russische Intranet" richtet.
    Die USA sind auch nicht besser. Die Technologie entwickelt sich fortwährend, aber der "durchschnittliche" Mensch steht noch in der Steinzeit, mit seiner Denke. Schade

Mehr Videos