Der Brandenburger Regierungssprecher Florian Engels. (Quelle: dpa/Soeren Stache)
Bild: dpa/Soeren Stache

Regierungssprecher in Brandenburg - Corona-Befund in Staatskanzlei - Engels im Home-Office

Was Sie jetzt wissen müssen

Nach einem positiven Befund bei einer Mitarbeiterin der Potsdamer Staatskanzlei mussten der Sprecher der Brandenburger Landesregierung, Florian Engels, und weitere Mitarbeiter, die in Kontakt zu der Erkrankten standen, ins Home-Office. Darüber berichtete am Donnerstag die B.Z..

Außer der mit dem Virus infizierten Mitarbeiterin sollen alle anderen zunächst negativ getestet worden sein, wie Engels der B.Z. sagte. "Etwa zehn" Mitarbeiter seien isoliert. "Die genaue Zahl liegt mir im Moment nicht vor", sagte Engels laut Zeitungsbericht.

Wann Regierungssprecher Engels zuletzt persönlichen Kontakt zu Ministerpräsident Woidke hatte, ist nicht bekannt.

Wie Engels rbb|24 am Freitag sagte, wurde er selbst am Montag negativ auf das Virus getestet. Er führe deshalb seit Dienstag für 14 Tage seine Dienstgeschäfte im Home-Office durch. 

Hinweis: In einer früheren Version dieser Meldung hieß es, Engels befinde sich in Quarantäne. Wir bitten den Fehler zu entschuldigen.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Es ist doch schlimm, immer wieder zu lesen, der ist in Quarantäne, der hat sich angesteckt usw. Nun gerade wieder aus dem Politikpool, wo man doch annehmen müsste, dass dort die Sicherheitsvorschriften akribisch eingehalten werden. Denn vom Urlaub aus Italien, oder Österreich kann die Ansteckung ja wohl nicht mehr herrühren. Also was ist dran mit 2m Abstand und Kontaktverbote?

  2. 1.

    Es ist doch immer wieder erfreulich von den vielen Tests auf Corona für die Politikerkaste zu erfahren. Normalen Bürgern wird diese Ehre nicht erteilt. Leider werden sich auch nicht mit Schutzmasken versorgt.

Das könnte Sie auch interessieren