Demonstration zum "Ende der Pandemie" am 1.8.2020 in Berlin (Quelle: imago images/Müller-Stauffenberg)
Bild: www.imago-images.de/Müller-Stauffenberg

"BamS"-Interview - Müller will mehr Härte gegen Corona-Leugner

Demonstrationen schneller auflösen, gezieltes Durchgreifen, strenge Kontrolle von Gastronomielisten: Bei Verstößen gegen die Alltagsregeln zum Schutz vor Corona "müssen wir strenger werden", mahnt Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller.

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller will Verstöße gegen die Alltagsregeln zum Schutz vor der Corona-Pandemie konsequenter verfolgen und bestrafen. "Die Corona-Leugner gefährden viele. Dafür gibt es keine Entschuldigung, da müssen wir strenger werden", sagte der SPD-Politiker der "Bild am Sonntag" [bild.de, Beitrag hinter Bezahlschranke].

Demonstrationen schneller auflösen

"Demonstrationen werden wir schneller unterbinden, wenn das Maskengebot nicht beachtet wird. Dann verhängen wir Ordnungsgelder und lösen die Demo notfalls sofort wieder auf."
Müller räumte ein, dass man nicht alles mit staatlichen Eingriffen, Polizei und Repression durchsetzen könne. Aber bei den Unverbesserlichen müsse gezielt und hart durchgegriffen werden.

Die Berliner Polizei hat laut Müller von Mitte Juli bis Mitte August insgesamt 350 Anzeigen wegen Verstößen gegen die Infektionsschutzverordnung geschrieben. Dazu kommen die Verfahren der Ordnungsämter, wie er sagte. Die wolle Berlin personell verstärken. Seine Regierung werde dafür sorgen, dass die Gästelisten in der Gastronomie ordentlich geführt werden.

Skeptisch äußerte sich Müller zu Großveranstaltungen, von denen nach heutigen Erkenntnissen eine große Gefahr ausgehe. "Es wird vorerst keine Messen, Kongresse, Groß-Konzerte und Sportveranstaltungen mit etlichen Tausend Zuschauern ohne Auflagen geben können. Das geht meiner Ansicht nach erst dann, wenn ein Impfstoff oder ein wirksames Medikament gegen Corona zur Verfügung stehen." Das für September geplante Konzert mit 13.000 Zuschauern in Düsseldorf nannte er sehr riskant.

Traumjob Wissenschafts- oder Bauminister

Reiserückkehrer aus Risikogebieten sollten sich nach Müllers Ansicht an den Kosten für die Corona-Tests mindestens beteiligen. "Denn sie gehen bewusst ein Risiko ein und gefährden die Allgemeinheit."

Auf die Frage, welches Ministeramt in einer Bundesregierung er gerne übernehmen würde, sagte Müller: "Natürlich Wissenschafts- oder Bauminister!" Der 55-Jährige will bei der Bundestagswahl im Herbst 2021 für den Bundestag kandidieren.

Sendung: Inforadio, 16.08.2020, 08.50 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

182 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 180.

    Lies dir einfach nochmal #169 durch. Vielleicht kommst du ja dann darauf,was ich meine.

    "Fakten sind Fakten. Punkt."
    Dem kann ich zustimmen.

  2. 179.

    "Er schießt über das Ziel hinaus ..."

    Etwa weil ich die Wahrheit schreibe, mich an Fakten orientiere, humanistisch denke und vor Corona-Leugnern, -Verharmlosern und -Relativierern nicht gleich einknicke?

    "... seine Beiträge sagen genug über ihn aus."

    Sie sagen über mich aus, dass ich unbeirrbar an Fakten festhalte und nicht essenzielle Faktoren bei der Beurteilung der Pathogenität von Sars-CoV-2 ausblende oder das Virus als Schnupfen abtue, was zum "üblichen Lebensrisiko" gehört. Das hören Corona-Verharmloser nun mal nicht sehr gerne.

    "Er liest etwas aus deinen Beiträgen heraus,was du absolut nicht geschrieben hast."

    Man kann zu den gleiche Schlüssen kommen wie ich, ohne dass es wie in der Grundschule Wort für Wort inkl. bunter Bilder dastehen muss.

    "... Infos für diejenigen bereitstellen,die bereit sind ..."

    ... euch bedingungslos zuzustimmen. Das mache ich aber nicht. Fakten sind Fakten. Punkt.

  3. 178.

    Wenn man glaubt,das Niveau kann nicht mehr sinken..irgendeiner schafft es immer..

  4. 175.

    Übliche Muster. Erst was raushauen und es später als Satire bzw. hier als Ironie deklarieren... Das ist AfD-Sprech...

  5. 174.

    Ironie funktioniert im Netz nicht besonders gut,gerade wenn man es nicht kennzeichnet.

    Was irgendwer im Netz über einen schreibt,sollte man sich nicht zu Herzen nehmen. Er schießt über das Ziel hinaus und seine Beiträge sagen genug über ihn aus. Er liest etwas aus deinen Beiträgen heraus,was du absolut nicht geschrieben hast.

    Einfach gut sein lassen und Infos für diejenigen bereitstellen,die bereit sind abzuwägen.

  6. 173.

    Okay, kann passieren. Und ja, natürlich ist nicht ausnahmslos jedes Immunsystem gleichermaßen für Dauerschäden oder einen gefährlichen Zytokinsturm anfällig. Es fällt unterschiedlich aus, und gerade der kaum zu prognostizierende Krankheitsverlauf macht dieses Virus so unberechenbar und gefährlich - für Jung und Alt.

  7. 172.

    Brauchen Sie ein Taschentuch? Daran ist nichts beleidigend - es sei denn, man fühlt sich ertappt.

    "... Frank merkt (...) nicht, dass ich SEINE EIGENEN FORMULIERUNGEN (Text #163) verwendet habe und nur die Personalpronomen ausgetauscht habe."

    Das habe ich sehr wohl gemerkt und mir ist völlig klar, wie Sie das gemeint haben. Tun Sie jetzt nicht so unschuldig. Ja klar, #166 ist nur Ironie! So reden Sie sich jetzt raus? Wollen Sie mich/uns für dumm verkaufen? Das war ein gezielter Angriff auf meine Argumentation, indem Sie Ihre ethisch höchst fragwürdigen Argumente eingesetzt haben.

    "Ich bin wirklich ein netter Kerl, ..."

    Mhm, in Ihren kühnsten Träumen oder auf einem Treffen von Wirtschaftsfreunden vielleicht.

  8. 171.

    Die Kommentare #165 und #166 sind Ironie.
    Auf Ironie extra hinweisen zu müssen, mache ich eigentlich nicht so gern.

    Der Kommentator Frank merkt in seiner Wut auf mich nicht, dass ich SEINE EIGENEN FORMULIERUNGEN (Text #163) verwendet habe und nur die Personalpronomen ausgetauscht habe. (Sonst wäre es nicht ironisch geworden.)
    Die Formulierung "ÖKONOMISCHE Konsequenzen" (Hervorhebung von mir) stammt vom Kommentator Frank.

    Ich bin wirklich ein netter Kerl, liebe Kommentator*innen, das können Sie mir glauben.
    Aber wie mich der Kommentator Frank in #169 darstellt (menschenverachtendes Weltbild, über Leichen gehen, Misanthrop), ist nun wirklich beleidigend.
    Ich bitte um Hilfe.

  9. 170.

    Ja,sorry,dummes Eigentor. Nach nochmaligem Lesen,weiß ich auch nicht,wieso ich das falsch verstanden habe.

    Selbstverständlich ist das keine repräsentative Stichprobe,es zeigt aber,dass nicht alle Bevölkerungsgruppen gleichermaßen gefährdet sind und das Virus unser Immunsystem nicht generell überfordert.

  10. 169.

    Mathias teilt uns gerade allen sein zynisches, technokratisches, auf Profitstreben ausgerichtetes und zutiefst menschenverachtendes Weltbild mit, indem er Ökonomie vor Humanismus stellt. Oder noch einfacher: Die Wirtschaft muss brummen, auch wenn das heißt, über Leichen gehen zu müssen. Gut zu wissen! Dann ist es nämlich kein Wunder, dass er keine Einsicht zeigt. Danke, Mathias, Sie Misanthrop im Schafspelz!

  11. 167.

    "Mit der Stichprobe meinte ich die schon infizierten Mitarbeiter. Ich weiß nicht,wie man das missverstehen kann.."

    Und ich weiß, beim besten Willen, nicht, wie man missverstehen kann - wenn ich nun schon extra "1.500" schreibe! -, dass ich damit die Infizierten Arbeiter meinte, auf welche die von mir genannten Attribute zutreffen. Spätestens bei "arbeitsfähig" hätte Ihnen einen Lichtlein, und wenn es nur eine schwach glühende Diode gewesen wäre, aufgehen müssen. Meine Güte, alles muss man hier 10-mal erklären, und dann wird es trotzdem missverstanden. Das muss Absicht sein.

  12. 166.

    Frank hat noch nie von den ökonomischen Konsequenzen durch die restriktiven Maßnahmen infolge der Corona-Infektion geschrieben.
    Wenn er das einfach ausblendet und die ökonomischen Konsequenzen auf die von chronischen Krankheiten infolge der Corona-Infektion reduziert, die bereits schlimm genug sind und zum Nachdenken anregen sollten, dann ist das nicht unser Verschulden, sondern einzig seiner Ignoranz zuzuschreiben.
    Mehr, als es immer wieder zu erwähnen, können wir leider auch nicht.
    Denken und korrekt konkludieren muss er schon selbständig.

  13. 165.

    Frank hat häufig von den ökonomischen Konsequenzen durch chronische Krankheiten infolge der Corona-Infektion geschrieben.
    Wenn wir das einfach ausblenden und die Pathogenität von Sars-CoV-2 auf den Exitus reduzieren, der bereits schlimm genug sein und zum Nachdenken anregen sollte, dann ist das nicht sein Verschulden, sondern einzig unserer Ignoranz zuzuschreiben.
    Mehr, als es immer wieder zu erwähnen, kann er leider auch nicht.
    Denken und korrekt konkludieren müssen wir schon selbständig.

  14. 164.

    Schön,wie du die Aussagen davor komplett ignorierst.
    Und ja,meine Behauptung stützt sich auf die Beobachtung der Berichterstattung des letzten halben Jahres.
    Dieser Artikel untermauert sie auch noch mit Fakten:
    https://www.faz.net/aktuell/politik/inland/was-wurde-aus-dem-corona-ausbruch-in-guetersloh-16901964.html

    In ihm wird von "Glimpflichen Krankheitsverläufen" geschrieben,auch wenn die Zahlen für dich auch noch zu hoch sein werden.

    Mit der Stichprobe meinte ich die schon infizierten Mitarbeiter. Ich weiß nicht,wie man das missverstehen kann.. Und offensichtlich wird sie auch von Forschern genutzt.

  15. 163.

    Da setze ich mich schon für Sie ein, doch das passt Ihnen auch nicht. Man kann es halt keinem recht machen!

    Ich habe häufig von den ökonomischen Konsequenzen durch chronische Krankheiten infolge der Corona-Infektion geschrieben. Wenn Sie das einfach ausblenden und die Pathogenität von Sars-CoV-2 auf den Exitus reduzieren, der bereits schlimm genug sein und zum Nachdenken anregen sollte, dann ist das nicht mein Verschulden, sondern einzig Ihrer Ignoranz zuzuschreiben. Mehr, als es immer wieder zu erwähnen, kann ich leider auch nicht. Denken und korrekt konkludieren müssen Sie schon selbständig.

  16. 162.

    Was mögen eigentlich all die schwer Kranken denken, deren lang ersehnte OP zwecks Freihaltung von Kapazitäten mal eben um Monate verschoben wurde, und die jetzt panisch Angst um ihr Leben haben? Nicht primär wegen Corona, sondern weil ihnen buchstäblich die Zeit davonläuft???

    Und wieviele Leute werden bleibende Schäden behalten, weil viele Fachärzte einfach mal wegen Corona die meißten Termine abgesagt haben bzw. weil deshalb erst gar keine zu bekommen waren??? Schon mal darüber nachgedacht, was diese völlig überzogene Panikmache diesbezüglich angerichtet hat? 10 Leute vor Corona gerettet aber 100 andere sind deshalb an was anderem gestorben???

    Herr Schäuble hats auf den Punkt gebracht: Schutz des Lebens (vor Corona) um jeden Preis kann nicht die Lösung sein.

  17. 161.

    Süß. Panikopfer. Neues Wort. Ignorieren können Sie ja die Fakten, aber bei Corona klappt das nicht. Viel Vergnügen mit den Coronaleugnern. Mir egal. Solange mich der Staat vor Covidioten schützt ist alles gut.

  18. 160.

    Ich höre auf die Leute ja , aber nicht auf die Panikopfer

  19. 159.

    Klasse

    https://www.deutschlandfunk.de/auftritt-bei-coronaleugner-demo-kabarettist-die-mehrheit.807.de.html?dram:article_id=482100

  20. 158.

    "Wenn Sie meine Beiträge aufmerksam verfolgt hätten..."
    Na ja, jedes ihrer Elaborate lese ich nun wirklich nicht, auch wenn Sie sich das vielleicht nicht vorstellen können.

    Ich habe mit Kommentar #142 auf den Ihren (#133, Antwort an Carina) Bezug genommen.
    Und ich machte in diesem Beitrag keinen Fehler! Nur, weil Sie das in Ihrer selbstgefälligen Art behaupten, ist es nicht wahr.
    DDR-2.0-Paranoiker, Nichtwissende oder Fehlermachende - das ist Ihre grundsätzliche Ansprache ggü. Kommentatoren mit anderen Ansichten.
    Und Ihr onkelhaft tröstliches "Den Fehler machen viele" ist an Überheblichkeit nicht zu übertreffen.

    Typisch ist jedoch: Wenn Ihnen die Felle wegschwimmen, lenken Sie vom Thema ab. In meiner Erwiderung ging es einzig um den Steckbrief vom RKI, die Dunkelziffer und Ihr Dilemma.
    Sie wechseln, ohne im Geringsten darauf einzugehen, zu den zu erwartenden enormen Kosten, die auf unser Gesundheitssystem zukommen. Passte wohl gerade besser in Ihren Kram...


  21. 157.

    Ich bin mitnichten panisch, sondern überaus realistisch und habe momentan viel Zeit. Ich kann mir gerade auch nichts Besseres vorstellen, als einen Rabulisten als solchen zu outen.

    Dann viel Spaß noch beim Risiken-Eingehen, zu denen das neue Corona-Virus einfach mal dazugehört. Wen interessieren da schon mehr als weltweit 773.000 Tote? Die sind alle ein ganz normales Risiko eingegangen - na sicher doch ...

  22. 156.

    Sie sind ein Coronaleugner-Leugner, herrlich. Scheuklappen sollten wenigstens nach vorne noch Sicht bieten. Stellen Sie Ihre mal richtig ein.

  23. 155.

    "... obwohl so eine zufällige Stichprobe ja prima geeignet wäre herauszufinden,wie schlimm die Krankheit wirklich ist."

    Genau. Wir nehmen jetzt einfach 1.500 gesunde, arbeitsfähige Personen im besten Alter als Maßstab für die gesamte Bundesrepublik Deutschland. Chronisch Kranke, Senioren und sonst wie gesundheitlich benachteiligte Menschen interessieren ja eh niemanden. Tolle Idee! Wissenschaftlich korrekt, aber vor allem ethisch schwer in Ordnung ...

  24. 154.

    Da hab ich Sie wohl auf dem richtigen Fuß erwischt, man kann Ihrer Erregung ja kaum folgen. Dazu noch Aussagen, die ich nie getroffen habe. Ich habe Ihnen lediglich auf Ihre Einlassungen zu anderen Viren geantwortet, die Sie wiederum verharmlosen. Eine Impfung gegen neue Influenza-Stämme steht auch mitnichten im gleichen Jahr zur Verfügung. Ja, unsere Zivilisation kann mit dem neuen Corona-Virus nicht umgehen, sie muss es aber lernen. Und das kostet leider nun mal auch Todesopfer, so wie bei jedem neuen Virus. In ein paar Jahrhunderten wird dieses Corona-Virus das "normale" Schnupfenvirus sein. So ist das Leben! Ihre Panik ist verständlich, ich habe selbst Respekt vor einer Infektion. Aber ich kann auch als Risikopatient nicht verlangen, dass wegen mir die normale Welt aufhört zu existieren, nur damit ich ganz sicher nicht infiziert werden kann. Das ist Lebensrisiko, wenn's mich trotz aller Vorsicht trifft, war's das vielleicht.

  25. 153.

    Bitte, nicht noch so ein DDR-2.0-Paranoiker, der das Prinzip von Ursache und Wirkung nicht verstanden hat ...

  26. 152.

    Mir spricht er aus der Seele. Akzeptieren Sie das? Hören Sie auf „die Leute“, nicht auf Covidioten

  27. 151.

    "Ich behaupte mal, ..."

    Mit anderen Worten: Sie wissen es nicht. Dem ist nichts mehr hinzuzufügen und Ihre Aussage kann ohne Weiteres als wilde Spekulation eines Corona-Verharmlosers abgehakt werden, der davon ausgeht, dass alles bestimmt nicht so schlimm ist.

    Die weltweit knapp 773.000 Todesfälle plus die Anzahl derer, die mit lebenslangen Folgeschäden zu kämpfen haben werden, sind vermutlich nur eine zufällige Häufung und haben mit dem Virus ganz bestimmt nichts zu tun, oder?

  28. 149.

    Interessant, wie die Covidioten in Panik geraten, nur weil der Senat strenger kontrollieren lassen will.

  29. 148.

    Welches Buch, welche Stelle? Wer so etwas in den Raum wirft, sollte klarer sein.

  30. 147.

    Besser hätte ich es nicht schreiben können . Danke für den guten Kommentar

  31. 146.

    Hr.Farbloser Bürgermeister, hören sie bitte einfach zu ´was die Leute zu sagen haben und kommen sie nicht von oben herab. Alles verbieten was nicht gehört werden möchte. Das hatte ich bis 1989 . Das reicht

  32. 145.

    Nö, es ist völlig korrekt, was ich schreibe. Denn Sie machen den Fehler, sich ausschließlich auf die Letalität zu stürzen. Zu Ihrer Verteidigung: Den Fehler machen sehr viele.

    Es geht aber nicht nur um Letalität. Wenn Sie meine Beiträge aufmerksam verfolgt hätten, wüssten Sie, dass es auch noch Folgeerkrankungen geben kann. Vom menschlichen Leid, das dadurch verursacht wird, mal abgesehen, kommen enorme Kosten auf unser Gesundheitssystem zu, wenn es durch Corona zu mehr chronischen Krankheiten kommt. Und wer kommt für die Kosten auf? Der Beitragszahler natürlich, dem dafür mittels höherer Beiträge in die Tasche gegriffen wird. Von der kürzeren Lebensdauer und die daraus resultierenden Folgen für die Wirtschaft rede ich hier noch gar nicht ...

  33. 144.

    Fünf von denen waren auf der Intensiv,gestorben ist keiner. Leider ist es schwierig weitere Infos zu finden,obwohl so eine zufällige Stichprobe ja prima geeignet wäre herauszufinden,wie schlimm die Krankheit wirklich ist. Ich behaupte mal,wenn viele von denen Schäden davongetragen hätten,hätte man davon gehört..

  34. 143.

    Bei den Antibiotika-Resistenzen gibt es auch keine harten Vorschriften.
    Ebenso bei Alkohol + Zigaretten.
    Ebenso bei Zucker ist die Regierung untätig.
    Durchschnittsalter Tod bei Corona 80+×.
    Pro Tag 2-5 Corona-Tote in DL.
    Corona kann man jetzt ganz gut behandeln.
    Bei 40.000 Grippetoten hat sich keiner von Ihnen Sorgen gemacht.
    Ich glaube leider auch, viele befeuern auch die Corona-Angst, damit sie weniger arbeiten müssen.

  35. 142.

    "...vergessen dabei jedoch die wesentlich größere Dunkelziffer".
    Ihr Dilemma: Sie wollen damit die Gefährlichkeit der Pandemielage unterstreichen.
    ABER:
    "Wenn tatsächlich die Zahl der erkrankten Fälle um einen Faktor 4,5–11,1 unterschätzt ist, dann beträfe das vermutlich v. a. die Zahl der (leichter) Erkrankten, die nicht durch das Überwachungssystem erfasst werden würden. Damit würde sich auch die (näher an der Wirklichkeit liegende) Letalität vermutlich um einen ähnlichen Faktor senken."
    (Aus: Steckbrief zu COVID-19 vom 7.8.2020, RKI, Pkt. 14)
    D.h., eine größere Dunkelziffer erkrankter Menschen, lässt sowohl eine große Zahl leichter Fälle als auch eine geringere Letalität vermuten.
    Logik und Vermutungen des RKI kann ich nachvollziehen.

    Die Meinung, dass man einen Fehler macht, wenn man sich auf "statistisch erfasste Fälle" beruft, haben Sie ganz sicher exklusiv.

    (Quelle: https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/nCoV.html)

  36. 141.

    Wissen wir, wie es den einzelnen Menschen geht oder ob es Komplikationen gibt/gab? Wissen wir, ob einige von ihnen Folgeschäden erleiden? Nein, wir wissen es nicht. Sie gehen davon aus, dass alles tutti ist, wenn man nichts mehr davon hört? Das ist ziemlich naiv.

  37. 140.

    Die 1500 Mitarbeiter in Gütersloh hat es anscheinend nicht überfordert.

  38. 139.

    Natürlich ist das ein bunter Mix an Maskenverweigerern. Allesamt, ob Reichsbürger, Schrägdenker, Geradedenker oder was weiß ich müssen wir aber Realitäten und Regeln akzeptieren (lernen). Und das mag natürlich dem kleinen Teil von Leuten, der sich warum auch immer im LalaLand oder Kaiserreich oder von Reptiloiden regiert wähnt eventuell etwas schwerer fallen als anderen. Aber das betrifft ja sicher nur eine Handvoll von den Zig-Millionen Ohne-Masken-Marschierern, die letztens so eindrucksvoll nach Berlin gekommen sind um zu demonstrieren.

  39. 138.

    Das kommt heraus, wenn man mit der viermal unbenannte SED regiert. Da übernimmt man auch schnell mal deren gelernten Stasimethoden: bespitzeln, diffamieren, zersetzen.

  40. 137.

    Ich denke mal, diese Freiheitsdemonstrationen können der Merkel-Regierung durchaus noch gefährlich werden, wenn sich die These , das Virus sei gar nicht so gefährlich, bewahrheiten sollte. Denn bisher werden die desaströsen Folgen der Corona-Beschränkungen noch übertüncht durch staatliche Überbrückungsmaßnahmen. "Zombie-Experiment außer Kontrolle" titelt die WELT; gemeint ist die Aussetzung der Insolvenzantrags-Pflicht. 800 Unternehmen wären schlagartig pleite, wenn eine Isolvenz wieder gemeldet werden muss.

  41. 136.

    Berlins Bürgermeister Michael Müller (SPD) mit seiner Rot-Rot-Grünen Landesregierung ist Teil des Problems und nicht der Lösung. Andere Bundesländer kontrollieren viel häufiger z.B. die Maskenpflicht und nehmen ordentlich Geld ein.

    Hamburg hat über 650.000 Euro an Corona-Bußgelder eingenommen.

    siehe "NDR Corona-Verstöße: Hamburg nimmt 650.000 Euro ein"

  42. 135.

    "Und ja, ich leugne eine Pandemielage, allerdings leugne ich nicht die Existenz des Coronavirus.
    Coronaviren sind nichts Neues. Viren ebenso wenig. "

    So ein naiver Blödsinn.

  43. 134.

    Sind Frank und Martina, die hier gern kommentieren, eigentlich verheiratet?

  44. 133.

    "...trotz Ihres willkürlichen Auflösens."

    Falsch. Die Teilnehmer haben sich nicht an die AHA-Regeln gehalten. Darum wurde die Demo aufgelöst.

    "Und ja, ich leugne eine Pandemielage, ..."

    Sie machen den gleichen Fehler wie die meisten und berufen sich wahrscheinlich auf die statistisch erfassten Fälle, vergessen dabei jedoch die wesentlich größere Dunkelziffer. Das Virus grassiert unverändert bei uns.

    "Coronaviren sind nichts Neues."

    Stimmt. Aber Coronaviren sind nur der Überbegriff! Sars-CoV-2 ist sehr wohl neu und überfordert unser Immunsystem, da es diese neue Art von Coronavirus überhaupt nicht kennt, eben weil es neu ist. Aus diesem Grund reagiert es über und richtet eventuell massive Schäden im menschlichen Organismus an, die sogar tödlich verlaufen können. Ein 08/15-Erkältungs-Coronavirus löst so etwas in der Regel nicht aus und beschränkt sich normalerweise auf die oberen Atemwege. Sars-CoV-2 indes ist ein Multiorganvirus und greift sogar das Nervensystem an.

  45. 132.

    Sie machen das sehr geschickt: In einem anderen Beitrag haben Sie bereits der Rabulistik gefrönt, als es um "krank" oder "nur infiziert" ging, womit Sie lediglich die Statistik verfälschen und das Virus verharmlosen wollen. Jetzt kommen Sie auf einmal mit "Wirksamkeit über einen längeren Zeitraum", doch darum ging es gar nicht, sondern darum, ob ein Impfstoff in Sicht sei. Ja, ist er, zumindest gibt es aussichtsreiche Kandidaten (den Plural bitte beachten!).

    Zur Krönung kommen Sie jetzt mit Dingen an, die bereits jeder weiß, nämlich dass es Erreger gibt, die Folgeerkrankungen verursachen können. Sie reden implizit u. a. von Masern, FSME, Influenza etc. Das ist ja auch korrekt - ABER: Gegen diese Krankheiten kann man sich mittlerweile impfen lassen, gegen Corona bisher allerdings (noch) nicht. Unser Immunsystem ist mit diesem Erreger überfordert und reagiert falsch. Eventuell so falsch, dass es tödlich endet oder massive Dauerschäden hervorruft. Ihr Vergleich hinkt also gewaltig!

  46. 131.

    Da werden die roten Wähler aber begeistert sein, dass sie nicht betroffen sind.

  47. 130.

    Tut mir wirklich leid das sie nicht einmal zwei Sätze verstehen können.
    Und was sie nicht verstehen dann durch Interpretation ausgleichen.
    Ist nicht weiter schlimm..... der Rest dürfte schon verstanden haben was ich damit an Fakten mitgeteilt habe.
    Belassen wir es dabei.

  48. 129.

    Mit der Aussage, dass die Demos aus Randalierern besteht hat sich dieser Bürgermeister vor zwei Wochen bereits disqualifiziert. Mir den Aussagen oben bzgl. seinen Ministerplänen kann ich nur den Kopf schütteln und lachen.

    Herr Müller: Es war eine friedliche Demo die sogar friedlich blieb trotz Ihres willkürlichen Auflösens. :)

    Und ja, ich leugne eine Pandemielage, allerdings leugne ich nicht die Existenz des Coronavirus.
    Coronaviren sind nichts Neues. Viren ebenso wenig.

    Die Maskerade die hier aus wirtschaftlicher Sicht abgezogen wird ist aber allererste Sahne.
    Wer so etwas Kindern zumutet ist ebenso wenig klar bei Verstand wie andere Maßnahmen.

    Dies unter dem Deckmantel des Schutzes zu tun ist eine absolute Frechheit. Wieviele Menschen seither vielmehr vermehrt durch die Maßnahmen gestorben sind interessiert niemanden oder all die weiteren „unwichtigen“ Kolateralschäden die auf die Maßnahmen zurückzuführen sind.

  49. 128.

    Du solltest vielleicht mal ein Geschichtsbuch in die Hand nehmen.

  50. 127.

    Lieber Steffen,
    Ihr Beitrag ist sehr wohltuend.
    Sie sprechen sich deutlich für die Einhaltung der AHA-Regeln aus, ignorieren oder leugnen also in keiner Weise die aktuelle Situation.
    Sie fragen lediglich, ob eine Verschärfung der Auflagen tatsächlich geboten ist.
    Die Intensivbetten-Lage ist nicht angespannt.
    Nur im April 2020 gab es im April-Vergleich der letzten 5 Jahre die meisten Todesfälle. Vor und nach dem April ist das Jahr 2020 unauffällig. (Quelle: Statistische Bundesamt)
    Mit dem Virus zu leben, bestimmte Schutzmaßnahmen ohne Aktionismus oder Panik durchzuführen - mit so einer Aussage müsste doch jeder leben können.

    Allerdings fördert die erfolgte Eröffnung des Wahlkampfes für die BTW '21 natürlich den Überbietungswettkampf der Politiker. Aber auch das kennen wir ja.

    Mich ärgert sehr, dass man für das Stellen der "falschen" Fragen sofort stigmatisiert wird.
    Das kommt mir - bis 1989 im Osten sozialisiert - bekannt vor...

  51. 126.

    Weswegen mehr Härte gegen RRG? Weil sich die Menschen aufführen wie die Neanderthaler und einfachste Regeln nicht willens sind zu befolgen?

  52. 125.

    "Dinge wie Masken im Klassenzimmer sind dagegen für mich Unfug und gefährlich."

    Stimmt, Kinder können das ruhig bekommen, andere Leute anstecken, die eventuell daran sterben, und sonst was für Folgeschäden als Erwachsener ausbaden. Das klingt nach einem durchdachten Konzept!

  53. 124.

    Sie sollten eigentlich wissen, dass Ihre Forderungen illusorisch sind. Benutzen Sie bitte Ihren Verstand: Wenn jemand auf diesen Demos/Veranstaltungen dabei gewesen und erkrankt ist, könnte es sein, dass ...

    1. er keine Symptome verspürt, aber dennoch hochansteckend und gefährlich für Menschen mit Vorerkrankungen ist - er verbreitet das Virus unbewusst weiter,

    2. er nur leichte Symptome verspürt und diese nicht ernst nimmt,

    3. er deutliche Symptome verspürt, sich testen lässt, ein positives Ergebnis erhält - er aber niemandem aufs Butterbrot schmiert, dass er an einem der obigen Ereignisse teilgenommen hat, denn sonst wäre das ja wie ein Schuldeingeständnis und eine Bestätigung der Kritik des Senats. Diesen "Triumph" würde der Betroffene dem ach so bösen Senat nicht gönnen.

  54. 123.

    Keine Maske = Ab in den Knast. Meine Meinung!

  55. 122.

    Werter Frank, es ist eine schlechte Diskussionskultur, Anderen Uninformiertheit vorzuhalten, wo man selbst nur Bruchstücke der Fakten kennt. Oder woher nehmen Sie nach wenigen Monaten Impfstoffforschung die Gewissheit, dass es einen über einen längeren Zeitraum wirksamen Impfstoff geben wird? Bislang gibt es lediglich Hoffnungen darauf.

    Sie glauben gar nicht, wie viele schwere Spätfolgen auch harmlose Viren verursachen können, angefangen von Organschäden, über Gürtelrosen, Hirnhautentzündungen oder Krebs. Bei den bekannten (heute als harmlos bezeichneten) Viren hat lediglich die Evolution für eine Anpassung zwischen Viren und Virenwirten dafür gesorgt, dass man lange genug überlebt, um eine Weiterverbreitung an den nächsten Wirt zu garantieren. Allein das ist nämlich das Ziel von Viren. Der Tod des Wirts ist sozusagen ein Unfall. Jedes neue Virus verursacht erst mal eine erhöhte Sterblichkeit. Es ist also kein Vergleich von Äpfeln mit Birnen sondern von frischen mit alten Äpfeln.

  56. 121.

    Sie können mir glauben, von Verschwörungstheorien bin ich so weit entfernt, wie die Erde von der Sonne. Nichts desto trotz frage auch ich mich, warum ein regelrechter Überbietungswettkampf unter den Politikern losbricht, sobald auch nur ein paar mehr Corona-Fälle auftreten. Das anfängliche Ziel, das Gesundheitssystem nicht zu überlasten, ist mehr als erfüllt, es gibt schlicht keinen medizinisch indizierten Grund, derzeit wieder weitere Verschärfungen von Auflagen zu diskutieren. Derzeit wollen diverse Politiker uns weismachen, Sie könnten uns vor dem Virus schützen, das ist aber Unsinn. Wir müssen einfach lernen, mit dem Virus zu leben, ohne in Panik zu verfallen und aus jedem Toten eine gesellschaftliche Tragödie zu machen. Masken in Innenräumen, wo sich fremde Menschen aufhalten, Hygiene und Abstand sind hier die Lösung. Dinge wie Masken im Klassenzimmer sind dagegen für mich Unfug und gefährlich.

  57. 120.

    "ich kenne nur das was ich dort gesehen habe. " Jupp, wie Corona, gell? Kenne ich nicht, hab ich nie gesehen....ja, is klar. Ihr letzter Satz sagt es aus.

  58. 119.

    Natürlich kenne ich die inneren Anweisungen nicht ....ich kenne nur das was ich dort gesehen habe.
    Polizisten die dort als Gruppe beieinander stehen...im Gebäude.....die Leute die die Sicherheitskontrolle machen ...zu dritt... also ist das die dienstanweisung oder ist die anders nur es hält sich niemand dran.
    Und das umherirren .....“dahinten links und dann rechts ....das finden sie schon ...einfach die Richtung“.... dann vor der verschlossenen Tür stehen und erstmal suchen gehen wo der Mitarbeiter sein könnte.

    Ist ja alles ok ich habe damit kein Problem....man soll aber nicht so tun als .....

  59. 118.

    Herr Müller sollte sich um wichtigere Sachen kümmern wie zu Talk Veranstaltungen gehen und dumme Sprüche ablassen.
    Er müsste sich mal um seine vermüllte so genannt geilste Stadt ? Europas kümmern aber tut mir leid, dieser Mensch weis nichts von Berlin von Europa schon gar nichts. Eine geile Stadt wäre zum Beispiel Lissabon. Es gäbe noch vieles negatives
    von Fraktion Müller zu berichten.
    Ein kleines Beispiel : Was ist der Unterschied Herrn Müller und Holz, Holz ist ein Naturprodukt und arbeitet immer.

  60. 117.

    Schon merkwürdig das er sich bei linken Demos bei denen viele gegen die Corona Regeln verstoßen so nicht äußert.

  61. 116.

    Herr Müller sollte sich um wichtigere Sachen kümmern wie zu Talk Veranstaltungen gehen und dumme Sprüche ablassen.
    Er müsste sich mal um seine vermüllte so genannt geilste Stadt ? Europas kümmern aber tut mir leid, dieser Mensch weis nichts von Berlin von Europa schon gar nichts. Eine geile Stadt wäre zum Beispiel Lissabon. Es gäbe noch vieles negatives
    von Fraktion Müller zu berichten.
    Ein kleines Beispiel : Was ist der Unterschied Herrn Müller und Holz, Holz ist ein Naturprodukt und arbeitet immer.

  62. 115.

    Sie werden im VG kontrolliert und dürfen dann in den Bereich, zu dem Sie wollen. Sie sollen da nicht im Haus herumgeistern.... Und die internen Dienstanweisungen der Justiz dürften Ihnen nicht geläufig sein, oder? Ihre Kritik ist unverständlich. Abstand wird gehalten in den Gebäuden.

  63. 114.

    Na, Ihre Gedanken möchte ich lieber nicht lesen. Ist ja eine wirre Verschwörungstheorie. Da kann man leider nicht mal ansatzweise diskutieren.

  64. 112.

    Falsch!
    Angesichts der Ruecksichtslosigkeit der Spassgesellschaft bleibt Michael Mueller nichts anderes als Zwangsmassnahmen uebrig, um die Bevoelkerung als Ganzes zu schuetzen.

  65. 111.

    Meint er in Wirklichkeit die "Bestreiter der Gefährlichkeit des Coronavirus"?
    Was sagt eigentlich der "Zentralrat" zu dieser "Inflation strafbewehrten Leugnens"?

  66. 110.

    Und ich hätte gern mehr Härte gegen den gesamten RRG Senat !

    Volksentscheid und die damit SOFORTIGE Absetzung !!!

  67. 109.

    Ach das ist recht simpel .....erst einmal alle sinnfreien Regelungen streichen ...
    Z.b. im Autokino darf man beim Cabrio nicht das Dach aufmachen aber die 4 Fenster schon. Mich wundert immer wieder das da wohl niemand abschließend über sowas drüber schaut....nicht sagt ey Leute damit macht man sich nur lächerlich.
    Oder im Schwimmbad ohne Maske ... an der pommesbude im Schwimmbad mit Maske ...an der pommesbude auf der Straße ohne Maske.
    Dann würde ich mir mal die Länder anschauen, bei denen es besser gelaufen ist bzw. Besser läuft und mal schauen woran liegt das.
    Und dann mal zur Abwechslung nicht mit irgendwelchen Szenarien drohen .... Spahn hat heute im heute Journal mal gesagt/zugeben müssen, dass es wohl eher bei den privaten Feiern problematisch ist, also der Geburtstag mit 20 Personen...naja der derzeit obligatorische Hinweis auf den Alkohol konnte er sich nicht verkneifen, aber eine erneute Schließung vom Einzelhandel und Gastronomie hat er fast schon ausgeschlossen.

  68. 108.

    Ach das ist recht simpel .....erst einmal alle sinnfreien Regelungen streichen ...
    Z.b. im Autokino darf man beim Cabrio nicht das Dach aufmachen aber die 4 Fenster schon. Mich wundert immer wieder das da wohl niemand abschließend über sowas drüber schaut....nicht sagt ey Leute damit macht man sich nur lächerlich.
    Oder im Schwimmbad ohne Maske ... an der pommesbude im Schwimmbad mit Maske ...an der pommesbude auf der Straße ohne Maske.
    Dann würde ich mir mal die Länder anschauen, bei denen es besser gelaufen ist bzw. Besser läuft und mal schauen woran liegt das.
    Und dann mal zur Abwechslung nicht mit irgendwelchen Szenarien drohen .... Spahn hat heute im heute Journal mal gesagt/zugeben müssen, dass es wohl eher bei den privaten Feiern problematisch ist, also der Geburtstag mit 20 Personen...naja der derzeit obligatorische Hinweis auf den Alkohol konnte er sich nicht verkneifen, aber eine erneute Schließung vom Einzelhandel und Gastronomie hat er fast schon ausgeschlossen.

  69. 107.

    Darum geht es nicht.
    Wer ist für die Lage verantwortlich?
    Warum konnte sich das Virus so ausbreiten?
    Ich lese immer nur, wie geeignet Söder als Kanzler ist.
    Nach Corona-Zahlen müsste Schwesig Kanzlerin werden.

  70. 106.

    Wer testet das Botschaftspersonal, das aus Risikogebieten kommt?

  71. 105.

    Wichtiger Aspekt!
    Im Übrigen hat man erkannt, dass die Dauerkrise Wählerstimmen bringt. Warum sollte man Hoffnung verbreiten?

  72. 104.

    Ich glaube, der ein oder andere leidet hier unter schwerer Paranoia - das kann auch gefährlich sein ...

  73. 103.

    Ich denke,auf lange Sicht,müssen wir wohl lernen mit dem Virus zu leben,wie mit vielen anderen Krankheiten auch. Die Risikogruppen müssten sich schützen. Es sind vielleicht einige positiver Testergebnisse gewesen,aber erkrankt???...

  74. 102.

    Alle Welt wundert sich, wie es passieren konnte, dass damals so viele Leute den Nazis oder den Kommunisten hinterhergelaufen sind. Heute sehen wir, was 6 Monate Dauerberieselung und Panikmache in den Köpfen der Menschen, die nichts hinterfragen, anrichtet. Es ist erschreckend. Und wer wagt, seine Meinung zu sagen, wird noch diffamiert.

    Die Fakten sagen folgendes: Aktuell sind in ganz B/BB 39 Menschen mit einer Infektion stationär im Krankenhaus. Punkt. Daran haben auch all die bösen Demos und Partys nichts geändert.

    Übrigens liest man derzeit wieder Berichte, wonach namhafte Richter an der Verfassungsmäßigkeit des aktuellen Infektionsschutzgesetzes zweifeln. Das hätte dann natürlich auch Auswirkungen auf die darauf beruhenden Verordnungen.

  75. 101.

    Ist es wirklich so unglaublich schwer, zu verstehen? Wir leben in einer Pandemie. PAN-DE-MIE. Es gibt klar formulierte Regeln, die mittlerweile jeder mitbekommen haben sollte. Wenn jetzt also Neunmalkluge auftauchen, äußerst imposante Rebellen, die meinen, dass die Regeln für sie nicht gelten, weil sie glauben, das Virus sei ein Fake oder harmlos oder einfach darauf pfeifen, ob sie jemanden anstecken, der daran sterben könnte (denn es gibt ja immer Risikos im Leben ...), dann - und auch nur deswegen! -, ja, dann muss der Senat, der bisher sehr tolerant und geduldig war, durchgreifen. Ganz einfach: Ursache und Wirkung.

  76. 100.

    Wenn angeblich Reichsbürger Corona vebreiten, dann frage ich mich, warum die Corona-Hotspots in Mitte, Neukölln, NRW und Bayern sind?
    Reichsbürger belagern auch nicht die Kneipen unterm Fernsehturm oder in Mitte.
    Eigentlich müssten ja in Thüringen schon alle Krankenhäuser voll sein.
    Jeder soll sich in der S-Bahn selbst ein Bild davon machen, wer das korrekte Tragen der Maske verweigert.
    Das ist ein extrem bunter Mix!

  77. 99.

    Na klar, als ob ein gewöhnliches Erkältungsvirus mit einer erhöhten Wahrscheinlichkeit von Folgeerkrankungen einhergeht und mit dem neuartigen Corona-Virus auf eine Stufe gestellt werden kann. Sie vergleichen gerade nicht nur Äpfel mit Birnen, sondern sind überdies sehr schlecht informiert, wenn sie schreiben, ein Impfstoff sei nicht in Sicht. Das ist schlichtweg falsch. Zwar braucht der noch seine Zeit (3. Phase der klinischen Studie), aber er wird kommen, so viel steht schon mal fest.

    Ach Gottchen, jetzt müssen die Menschen, die sonst immer so tun, als wären Smartphones ihr Lebensmittelpunkt und Menschliches bestenfalls peripher interessant, mal für einen absehbaren Zeitraum ein paar Einschränkungen hinnehmen, und schon bricht ihre ganze Welt zusammen, wenn sie nicht in Massenveranstaltungen dicht beieinander stehen. Werden Sie erwachsen und passen Sie sich den außergewöhnlichen Umständen an. Unglaublich dieses bigotte Gejammer!

  78. 98.

    Müller kostet gerade die Suesse der Macht aus, die ihm die Verordnungen bieten.
    Das ist brandgefährlich.

  79. 97.

    Na so etwas... Die Erkenntnisse entwickeln sich weiter. Das hätte man ja schon eher sagen sollen. Nein, warum wissen Wissenschaftler nicht alles sofort? Unglaublich, gestern hieß es noch es gibt keinen Regen, morgen kommt eine Unwetterwarnung. Also, wozu haben dieses Leute studiert, wenn sie ständig ihre Meinung ändern? Ja, aber gut, dass Sie uns das erklären können. Also, welche Maßnahmen sind ab morgen zu treffen? Sie dürfen jetzt mal sagen, was Ihre Lösung ist.

  80. 96.

    "Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller .. Beitrag hinter Bezahlschranke]." der meint wohl auch das er ein "truly sozialdemokrat" sei - die ganzseitigen Anzeigen der Senatskanzlei im springerverlag war wohl zu wenig um das Aristokratenblatt seine Unterwürfigkeit zu erweisen

  81. 95.

    mit Pickelhaube und Gummiknüppel in Berlin und dann "Natürlich Wissenschafts- oder Bauminister!" im Bund - das freut sein Klüngel der so mehr Aufträge bekommen wird.

  82. 94.

    Vorschläge? Sie jammern und kritisieren alles und jeden. Was wollen Sie eigentlich? Was würden Sie machen?

  83. 92.

    Tut mir leid .... ich war da beim VG Berlin.... ch bin kein Rechtsanwalt und war auch keine Zeuge der geladen wurde.
    Dort kann JEDER hingehen um z.B. bei (ich weiß nicht wie die Stelle genau heißt) eine Klage aufnehmen zu lassen bzw. sie dort abzugeben. Es gibt eine Kontrolle wenn man reingeht ... man muss sagen was man da will.....dann kommt eine zweite Kontrolle wie beim Flughafen ....und dann ist man drin. Weder Mitarbeiter noch Publikum trägt eine Maske.
    Amtsgericht Tempelhof/Kreuzberg
    Allgemeine Hinweise:

    • Begleitpersonen dürfen das Haus nicht betreten (Ausnahme: 1 Begleitperson für Minderjährige).
    • Einlass zu Terminen findet frühestens 15 Minuten vor den Termin statt.
    • Es wird empfohlen, während des Aufenthalts im Gericht einen Mund-Nase-Schutz zu tragen.
    • Auf das allgemeine Abstandsgebot von 1,5 Metern wird hingewiesen.
    • Personen mit Erkältungssymptomen darf das Betreten des Hauses untersagt werden.
    Die Gerichtsleitung


  84. 91.

    Machterhalt? Ein verunsichertes oder bedrohtes Volk sammelt sich immer hinter der Regierung, die Sie kennt. Das ist reine Psychologie und Überlebensstrategie. Schauen Sie sich die Umfragen an. Meinen Sie, Söder spielt umsonst den großen Krisenmanager?

  85. 90.

    Noch schneller das Demonstrationsrecht aushebeln, noch härter durchgreifen...

    Ich bin entsetzt, auf welchem Weg sich unsere Gesellschaft befindet.
    Wie schnell die Demokratie, gegenseitige Achtung und Wertschätzung den Bach runter gehen können.
    Ich hätte das vor einem halben Jahr niemals für möglich gehalten.

  86. 89.

    Es ist unbestritten, dass es teilweise Folgeschäden gibt. Das ist bei jedem Virus so, selbst bei harmlosen! Wir können als Gesellschaft aber das Virus weder ausrotten, noch es aus der Gesellschaft entfernen. Was Sie nicht anerkennen wollen, ist die Tatsache, dass eine Gesellschaft immer ein gewisses Risiko eingehen und leider dabei auch eine gewisse Anzahl an Opfern akzeptieren muss. Anderenfalls verhungern und erfrieren wir schlicht zu Hause, weil wir keine Kontakte mehr pflegen dürfen. Über diesen Umfang darf und muss diskutiert werden. Es ist schlicht keine langfristige Option, sich abzuschotten und einzuigeln. Das verzögert nur die Infektion. Das Virus wird ohne Impfstoff ohnehin durch die gesamte Bevölkerung laufen und dieser Impfstoff ist noch nicht in Sicht. Je mehr Menschen bereits infiziert waren, umso langsamer ist die mögliche Neuausbreitung. Diese mittels Lockdown zu verhindern, bedeutet dann auch, dass jederzeit eine exponentielle Ausbreitung losbrechen kann.

  87. 88.

    Wer spricht hier von Verfassungsänderung? Wenn man nicht willens ist, an den Weihnachtsmann zu glauben, ist das eine Sache. Der ist schließlich fiktiv. Wenn man aber durch beharrliches Leugnen bzw. Kleinreden eines nachweislich potenziell hochgefährlichen Erregers und vor allem durch respektlose Nichtachtung geltender Maßnahmen zur Eindämmung einer Pandemie dazu beiträgt, selbige zu verschärfen und womöglich Leben zu gefährden, ist das eine ganz andere Liga, von der wir hier reden.

  88. 87.

    Wieso noch mehr entrechten? Was hat Müller denn erweitert? Die Regeln stehen, es geht um die Einhaltung.

  89. 86.

    Wissenschaft lebt von der Erkenntnis. Und die kommt im Laufe der Pandemie. Meinen Sie, man braucht nur zu googeln und dann weiß man alles? Naiver gehts wohl nicht. „Politiker“ (ich nehme an, Sie meinen die mit Regierungsauftrag.) müssen anhand wissenschaftlicher Erkenntnisse entscheiden, denn sie tragen die Verantwortung. So, was würden Sie machen?

  90. 84.

    Haben Sie überhaupt den Inhalt der Aussage Müllers verstanden? Es geht nicht darum ob jemand seine Meinung sagen darf sondern um das wie. Ist es so schwer, bei einer Demo den Abstand einzuhalten oder eine Maske zu tragen? Darum geht es.

  91. 83.

    Wieviele Menschen sind nach der Schlauchbootparty auf dem Landwehrkanal erkrankt?
    Wieviele Menschen sind nach der BLM-Demo erkrankt?
    Wieviele Menschen sind nach der Querdenken-Demo erkrankt?
    Fakten bitte, Herr Müller, Fakten!

  92. 82.

    Das ja mal ein wichtiger Kommentar ohne Bezug zum Thema. Es geht um die Theorie, dass die Staatsvertreter die Bevölkerung anlügt. Was sagen Sie denn dazu?

  93. 81.

    "Heute werden Abweichler diskreditiert und unliebsame Meinungen medial geächtet bzw. die Personen als rechts diffamiert."

    Mit Verlaub, was erwarten Sie denn? Es werden wissenschaftliche Fakten als Lügen oder Halbwahrheiten diffamiert, die Gefährlichkeit des Virus wird heruntergespielt und obendrein sieht man auf einer "Freiheitsdemo" (als ob Deutschland eine Diktatur wäre, wenn es Demos zulässt - hallo, Paradoxon!) Corona-Maßnahmengegner fast schon Hand in Hand mit Rechtsextremen bzw. Reichsbürgern und/oder Verschwörungsideologen laufen.

    Bitte kommen Sie mir jetzt nicht mit: "Aber der Müller ist doch schon dabei, Demos zu verbieten!" Er verbietet sie nicht, sondern will, dass sie schneller aufgelöst werden, wenn erneut gegen die Regeln verstoßen wird. Das ist etwas vollkommen anderes. Aber selbst wenn sie generell verboten würden, hätte ich in Anbetracht des Ernstes der Lage volles Verständnis dafür.

  94. 80.

    Die ganze Welt hofft darauf, dass bald ein Impfstoff verfügbar ist, damit diese Pandemie besiegt wird und unsere Welt wieder so wird wie sie mal gewesen ist. Die ganze Welt? Nein, ein paar ungläubige Egozentriker, Reichsbürger, Gates-keine-Chance-geben Wollender gefährden sich und die Allgemeinheit, auch weil sie teilweise hinter YouTube-Köchen und anderen in Teilen schlicht unverantwortlich agierenden Schrägdenkern hinterherlaufen. Ich hoffe, dass diese Leute bald in die gelebte Realität zurückfinden und sich einfach mal schlicht zusammenreißen. Ansonsten wünsche ich von Herzen, dass diese Leute die Hilfe bekommen, derer sie anscheinend dringend bedürfen. Solange es diese Pandemie gibt, solange müssen wir uns schützen. Auch vor Pandemie-Leugnern.

  95. 79.

    Mutige These das die Mehrheit der Wissenschaftler recht hat.
    Gibt ja keine Beispiele das es auch anders rum sein kann ? Naja.....
    Aber egal .... ich bezweifeln nicht, dass es Corona gibt und das die Masken schützen.

    Aber wenn es vor einigen Wochen noch hieß .... die Maske ist dort zu tragen wo der Abstand von 1,5 Meter nicht eingehalten werden kann und plötzlich ist davon keine Rede mehr, sondern es gilt, egal ob Abstand oder nicht eine maskenpflicht dann stellen sich Zweifel ein.
    Auch wenn (ich hoffe es ist nicht der eine) sagt .... im Restaurant draußen unter freiem Himmel ...da muss es nicht 1,5 Meter sein ....oder lasst mal das desinfizieren sein und macht lieber ein Fenster auf.... dann drängen sich die Fragen auf ...was ist denn nötig und was resultiert aus Panikmache

  96. 78.

    Sie sollten sich das Video des ZDF Teams ansehen, dass durch die Anti-Corona-Demo gelaufen ist ansehen.... Dann erklärt sich so einiges.

  97. 77.

    „ Die Frage ist doch, warum uns irgendjemand nicht belügen sollte, wenn es seinen Interessen dient“... Das ist Ihre Einstellung? Dass die Regierung lügt? Welches Interesse hat denn die Regierung daran?

  98. 76.

    Bekommen wir von Ihnen jetzt Vorgabem, wer zu wählen ist bzw. welche Demo besucht werden darf?
    Das können wir sehr gut selber entscheiden.

  99. 74.

    Willkommen in der DDR 2.0

  100. 73.

    Wie muss es wohl den andersdenkenden Menschen unter dem Nazi und SED Regime ergangen sein?
    Wie den Covidioten von heute, diffamiert von demokratisch gewählten Volksvertretern, die nicht im Stande sind, alle an einen Tisch zu holen, um die bestmögliche Lösung zu finden! Lieber Herr Müller, liebes RBB Team! Ihr seid für Alle unter Berücksichtigung der Meinungsfreheit und der Grundrechte verpflichtet, jedem Gehör zu verschaffen und seine Meinung zu vertreten! Das ist gelebte Demokratie!

  101. 72.

    Offenbar fühle sich hier so einige betroffen von der Aussage des Regierenden. Er sagt nicht, dass Demos verboten werden würden. Er sagt auch nicht, dass Gaststätte geschlossen werden würden. Er sagt lediglich etwas, was in Zeiten einer Pandemie selbstverständlich sein sollte. Nämlich, dass auf Verstöße gegen Regeln vorgegangen wird. Offenbar ist das zuletzt nicht immer erfolgt. Daher ist seine Aussage zugleich ein Eingeständnis, bisher zu großzügig gewesen zu sein. Wer sich nun angesprochen fühlt, wird künftig ein Problem bekommen, wenn er Regeln nicht einhalten will.

  102. 71.

    Sie verwechseln jetzt die internen Reglungen am Arbeitsplatz mit denen der Regierung. Und die Justiz achtet seit März genauestens auf den Schutz ihrer Mitarbeitenden. Das VG ist übrigens nicht für die Öffentlichkeit frei zugänglich, woher haben Sie Ihre Vermutung. Und wenn Sie das AG Schbg meinen, dann wird dort eine Regelung für den Besucher getroffen. Sie sind auf dem Holzweg.

  103. 70.

    Können wir bitte nochmal über rbb darüber informiert werden, dass am Freitag 170 Spanienrückkehrer ungetestet über Tegel eingereist sind, weil das Testteam schon Feierabend hatte? Das ist für Berliner wichtig.Der Vorfall zeigt, dass neben der Strategie, Verschwörungstheoretikern keine Plattform zu bieten, es viele Probleme gibt, um die sich der Regierende auch kümmern sollte.

  104. 69.

    Ich hielt es bisher für meine persönliche, verfassungsgemäß garantierte Freiheit, Krankheitserreger für voll zu nehmen oder nicht. Soll jetzt die Verfassung geändert werden, weil es Leute gibt die die Existenz eines Virus bezweifeln? Wo geht es hin?

  105. 68.

    Bürger noch mehr entrechten ? Hatten wir alles schon mal Herr Müller , nur die Meinung der Regierenden zählt, hoffentlich geht das nicht schief bei der nächsten Wahl .

  106. 67.

    Was verstehen Sie nicht? Würde gerne aufklären, aber ohne genaue Hinweise, was Sie nicht verstehen, ist das nicht möglich.

  107. 66.

    "Wie wäre es mit mehr Aufklärung statt mit Repressalien gegen jeden, der es wagt die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen zu hinterfragen?"

    Es gibt Aufklärung. Es gibt keine Repressalien (sondern Konsequenzen für all diejenigen, die sich nicht an Regeln und Gesetze halten). Die Verhältnismäßigkeit wird von vielen (Politiker, Medien, Bürger) seit langen immer wieder hinterfragt - ohne das es Repressalien gab.

    Aber mal Butter bei die Fische: Was wären denn Maßnahmen in "richtiger" Verhältnismäßigkeit? Sagen wir bei 1.000 Neuinfektionen pro Tag; bei 2000. Bei x Toten pro Tag? Bei x Prozent Auslastung der Intensivbetten?

  108. 65.

    Sie meinen "Corona-Maßnahmen-sind-überflüssig-weil-wir-das-Volk-sind-und-das-so-sagen-Demo". Ich wüsste auch nicht, wieso Herr Müller zurücktreten sollte, nur weil sich einige Leute hier aufführen, als würden der Senat und die Wissenschaft die Maßnahmen einzig und allein deshalb beschließen, um das Sommerloch zu füllen und die Bürger zu ärgern.

  109. 64.

    Vor allem herrscht doch in Bayern mit das größte Corona-Chaos!
    Wer trägt denn die Verantwortung dort?
    Wird in den Medien nie thematisiert.

  110. 63.

    Einhellige Meinung der Wissenschaft?
    Das ist ja interessant.
    Zunächst hieß es, gebe keine Erkenntnisse, dass Masken schützen, was umgehend von anderen Virulogen kritisiert wurde.
    Und selbst Medien sind sich nicht einig.
    Die Entscheidung alles zuzumachen um dann die Aufgabe klarzukommen an Bürger und Unternehmer abzugeben bei eigener 100%-Weiterversorgung ist keine strategische Glanzleistung.
    Dazu marode Schulen und Flughafen.
    Das Problem ist, dass Politiker sich unter der Corona-Angst für nichts mehr erklären müssen.

  111. 62.

    "... sie haben nur eine andere Meinung über die Gefährdungslage ..."

    Danke, mehr brauche ich nicht zu lesen. Die Aussagekraft einer MEINUNG von NICHT-Fachleuten (Bürgern) mit dem WISSEN von Fachleuten (Forschern, Medizinern) auf eine Stufe zu stellen, ist hochgradig vermessen. Überlassen Sie Überlegungen hinsichtlich geeigneter Maßnahmen gegen die Pandemie doch einfach den Profis.

    Es haben scheinbar sehr viele hier nicht verstanden, dass die Folgeerkrankungen von Corona die Wirtschaft ebenfalls massiv belasten könnten, wenn wir mit einer Schwemme chronisch Kranker bzw. Corona-Geschädigter konfrontiert werden, die unser Gesundheitssystem belasten und deren Behandlungen über höhere Beiträge finanziert werden müssen, was weniger Netto für die Arbeitnehmer bedeutet und sich ökonomisch empfindlich auswirken dürfte.

  112. 61.

    "Mir ist es sehr lieb, wenn Leuten dieser Staat so wichtig ist, dass sie mit Selbstverständlichkeit hinterfragen, ob das, was ihnen von Politik oder Medien gesagt wird, Sinn ergibt."

    Sie verwechseln Russland und China mit Deutschland.

  113. 59.

    "Und was qualifiziert Sie, das alles richtig zu verstehen?"

    Meine Intelligenz.

    "... in Fachpublikationen ..."

    Sie wollen mir glauben machen, dass jeder, wirklich jeder Nicht-Fachkundige hochspezialisierte Fachpublikationen mit den entsprechenden Termini auch immer richtig versteht? Das hieße, diese Leute hätten allesamt mindestens Medizin studiert ... Wichtig: Nur weil jemand etwas liest, bedeutet das nicht zwangsläufig, dass er es auch in all seiner Komplexität versteht.

  114. 58.

    Sehr kluger Kommentar, der die Sachlage sehr zutreffend beschreibt.
    Demokratie lebt vom Wettstreit der Ansichten und Konzepte.
    Aber das ist Vergangenheit.
    Heute werden Abweichler diskreditiert und unliebsame Meinungen medial geächtet bzw. die Personen als rechts diffamiert.

  115. 57.

    Ja, ich finde auch, ein Gesetz, mit dem Viren zukünftig untersagt wird, Pandemien auszulösen sollte bei jedem Staat auf die Tagesordnung. Das geht so nicht :-))) Das Trump da noch kein Dekret unterschrieben hat. Unglaublich Schönen Abend trotz der misslichen Stimmung.

  116. 55.

    Es gibt nie eine einhellige Meinung der Wissenschaftler eines Gebietes, es gibt auch nicht "die" Wissenschaft. Schon gar nicht, wenn es um Viren, Epidemien und Ähnliches geht.
    Sagt Ihnen hier mal eine Wissenschaftlerin.

  117. 54.

    Ich war nicht dabei, jedenfalls nicht bei denen, die gegen die Coronamaßnahmen protestiert haben. Ich habe aber mitbekommen, dass es da zumindest sehr friedlich zugegangen ist, ist ja schon mal was. Aber auch deren Gedanken sind frei...

    Dafür war ich bei der BLM-Demo. Die hat sich in Sachen Eindämmverordnung offenbar nicht von der oben genannten unterschieden, jedenfalls nicht nach dem, was ich gesehen habe. Da ich mich an ein zerfranstes Demoende mit genügend Abstand zurückfallen lassen habe (Überraschung gelle, ich schreibe so und halte mich trotzdem an die Abstandsregeln. Wer hätte das gedacht?), war ich eher safe.

    Und nun Quizfrage - warum wird in den politischen und medialen Äußerungen ein derartiger Unterschied zwischen den Teilnehmern beider Demos gemacht? - Die Antwort habe ich nicht, aber ich informiere mich weiterhin auch woanders (übrigens nicht bei Leuten, die den "Verschwörungstheoretikern" zugerechnet werden).

  118. 53.

    Sie versuchen krampfhaft, etwas zu legitimieren, was nicht legitim ist. Sich selbst Deutungshoheit zuzuschreiben, ist genau einer der Kerne von Verschwörungstheorien. Sie haben allen Ernstes versucht, den Anschein zu erwecken, man könne "Gib Gates keine Chance", "Merkel-Putsch", "Soros-Putsch", "QAnon" u. ähnlichen Schwachsinn mehr unter Fachpublikationen wiederfinden. Nunja, schon. Wenn sich WIssenschaftler*innen z.B. aus Politologie mit dem Phänomen der Verschwörungstheorien sowie Antisemitismus beschäftigen.

    Es ist analog zur Rechtfertigung von AfD-Wählenden, man habe damit seinen Protest zum Ausdruck bringen wollen. Im Falle des Protest kann man die Tierschutz-Partei, im Falle der Kritik an Corona-Maßnahmen entsprechende Demonstrationen wählen, auf denen sich ausdrücklich von Verschwörungstheorie, Antisemitismus u. Rechtsextremismus distanziert wird. Wer auf Demos geht, wo sich grds. Ungleichwertigkeitsideologien wiederfinden, wird konsequent als Sympathisant*in eingeordnet.

  119. 52.

    Die Frage ist doch, warum uns irgendjemand nicht belügen sollte, wenn es seinen Interessen dient.
    Mit Totschlagsargumenten dagegen zu schießen, dass sich Leute Urteile bilden, die auf mehr als nur (zwangsläufig und immer - ist nicht mal ein Vorwurf) verkürzten Aussagen von Politikern und Medien beruhen, ist außerordentlich bedenklich. Von Wissenschaftlern habe ich zwar gar nicht geschrieben, aber auch unter denen gibt es zu jedem Thema unterschiedliche Auffassungen. Unter Wissenschaftlern ist auch der Diskurs darüber selbstverständlich, egal in welcher Wissenschaft. Und wissenschaftliche Erkenntnisse sind immer dazu da, erweitert und erneuert, dann diskutiert zu werden. Erkenntnisse entwickeln sich dann weiter, sonst ist es keine Wissenschaft.
    Politiker entscheiden sich ja meistens für einen derzeit plausiblen Weg, wenn sie das brauchen. Und man kann von ihnen auch nicht erwarten, dass sie sich permanent über alles informieren wollen und auch können, was sich gerade verändert.

  120. 51.

    Nein. Warum darf er kein Ziel haben? Sie müssen ihn weder mögen noch wählen. Versteh Ihre Frage nicht.

  121. 50.

    Also wenn alle immer nur meckern.... dann können wir sowas wie Corona nicht mehr machen. Ganz einfach

  122. 49.

    Ausgezeichnet! Ein sinnvoller Kommentar! Seit langem mal wieder!

  123. 48.

    Ach Herr Müller, machen Sie es sich doch nicht so schwer und hören mit dem verzweifeltem Umsichschlagen auf. Treten Sie jetzt, unter Wahrung einer gewissen Restwürde zurück, als erst in 14 Tagen nach der 2. Freiheitsdemo.
    Und bitte, ersparen Sie uns den Erich Mielke: "Ich liebe – Ich liebe doch alle – alle Menschen – Na ich liebe doch – Ich setze mich doch dafür ein."

  124. 47.

    „ was man offenbar glauben soll,“ Das ist das Problem. Sie sollen nichts glauben. Sie wollen manches einfach nicht wahrhaben. Und wenn die einhellige Meinung der Wissenschaft von Fakten ausgeht, ist das nun mal nicht wegzureden. Man kann immer solange suchen, bis man eine Einzelthese eines WIssenschaftlers findet, der sich gegen Alle stellt. Die Frage ist dann nur, warum ausgerechnet dieser Einzelne Recht haben soll. Wie wahrscheinlich ist es, dass sich zB 100 irren und einer Recht hat?

  125. 46.

    Lieber Herr Regierender Bürgermeister?
    Wie wäre es mit mehr Aufklärung statt mit Repressalien gegen jeden, der es wagt die Verhältnismäßigkeit der Maßnahmen zu hinterfragen?
    Zugegeben - es gibt Leichtsinn, aber ist der Eiertanz der Politik mitschuld an der Misere? Wie definiert man in einem Rechtsstaat einen "Leugner"?
    Ich möchte in diesem Zusammenhang auf die Äußerungen deutscher Politiker vom Anfang Februar hinweisen, die versichert haben, dass es keinen Grund zu Unruhe gebe und vor unbegründete Corona-Hysterie gewarnt haben.

  126. 45.

    Bei 2 Behörden weiß ich es.
    Das Verwaltungsgericht Berlin ... im ganzen Gebäude.
    Das nachlaßgericht .....steht auch auf der Homepage....das in der Abteilung Grundbuch MNS getragen werden muss, sonst nicht.

  127. 44.

    Bauminister?
    Bei Tausenden fehlenden Wohnungen?
    Und endlosem Flughafen-Chaos?

  128. 42.

    Doch das tun sie sehr wohl, sie haben nur eine andere Meinung über die Gefährdungslage und sehen die aktuelle Politik der Panikmache als überzogen an und setzen andere Schwerpunkte in ihrer Auffassung, wie man mit dem Virus umgehen muss. Unsere Gesellschaft kann sich keinen unendlichen Lockdown (auch wenn derzeit in sehr stark abgeschwächter Form) leisten, ohne an anderer Stelle massiv zu verlieren, sei es wirtschaftlich, kulturell oder zwischenmenschlich. Über diese Argumente muss man in einer Demokratie eben auch diskutieren. Den Protest einfach unterdrücken zu wollen, wie es Müller vorschwebt, ist vielleicht einer Diktatur würdig, nicht aber einer Demokratie. Keine der Demos hat zu vermehrten Infektionen geführt, mithin ist das Risiko offensichtlich dort gering und eine Auflösung der Demo daher überzogen. Ich bin nicht einer Meinung mit den meisten Kritikern, sie mundtot machen zu wollen, ist aber der falsche Weg.

  129. 41.

    Über die Dummheit der Menschen lacht das Virus nur und hat leichtes Spiel.
    Nur totlachen wird es sich gewiss nicht........

  130. 40.

    "Und wenn diese Informationen sich dann nicht mit dem decken, was man offenbar glauben soll, dann kann man das auch äußern."

    Dann nennen Sie doch mal Beispiele! Behaupten kann jeder.

    "Und die meisten, die diesen Aufwand betreiben, kritisieren nicht alles, sondern Teilbereiche, in denen nicht mal die beteiligte Fachleute logische Begründungen finden können."

    Zu denen gehören diejenigen die an Massenaufmärschen teilnehmen ganz sicher NICHT.

  131. 39.

    Größenwahn? Möglicherweise. Ich habe vor ca. zwei Stunden meiner Irritation Ausdruck verliehen, dass Herr Müller offenbar Mandat und Amt anstrebt. Das widerspricht offensichtlich der Gewaltenteilung. Leider wurde mein Kommentar nicht freigeschaltet, und ich frage mich, warum.

  132. 38.

    Wissen Sie, es soll Menschen geben, die so etwas wie - man glaubt es kaum! - Ambitionen und Ehrgeiz haben. Ferner wäre ein Posten auf Bundesebene logisch, wenn man nun schon Regierender Bürgermeister der Hauptstadt ist und sich weiterentwickeln möchte. Was wäre denn Ihrer Meinung nach konsequenter, so rein karrieretechnisch betrachtet? Ortsvorsteher in einem Minigolf-Club?

  133. 36.

    So argumentieren auch Reichsbürger zum Thema Bundesrepublik. Sie haben einen Denkfehler. Warum sollten uns Staat und Wissenschaft belügen? Warum sind Ihre Fachleute immer nur eine Randgruppe, die dann meist schweigt, wenn sie merken, sie haben sich geirrt. Beim Klimawandel gibt es solche „Fachleute“ auch.

  134. 35.

    Und was qualifiziert Sie, das alles richtig zu verstehen?
    Mir ist es sehr lieb, wenn Leuten dieser Staat so wichtig ist, dass sie mit Selbstverständlichkeit hinterfragen, ob das, was ihnen von Politik oder Medien gesagt wird, Sinn ergibt. Dazu gehört es, tiefergehend nach Informationen zu suchen. Und nein, die gibt es nicht bei Verschwörungstheoretikern oder Rechten, sondern üblicherweise in Fachpublikationen, die auch zugänglich sind. Und wenn diese Informationen sich dann nicht mit dem decken, was man offenbar glauben soll, dann kann man das auch äußern. Und die meisten, die diesen Aufwand betreiben, kritisieren nicht alles, sondern Teilbereiche, in denen nicht mal die beteiligte Fachleute logische Begründungen finden können.
    Da muss man aber ein bisschen was für tun, gilt für alle anderen Lebens- und Politkbereiche genauso.

  135. 34.

    Bitte Butter bei die Fische. Pauschale Behauptungen sind feige. Nennen Sie die Behörden. Ich kenne keinen Kollegen, der nicht auf Abstand etc. achtet. Bei uns sind sogar Besprechungen abgesetzt worden.

  136. 33.

    Oh man so einer ist Bürgermeister....
    Alle die gegen die Maßnahmen demonstrieren sind Corona Leugner.... schade das es für sowas keinen Fakten Check gibt und diese Äußerungen entsprechend gekennzeichnet werden.
    Seine Regierung wird höchstens dafür sorgen das in der Gastronomie Listen vorhanden sind .... was da drin steht, also die Richtigkeit der Kontaktdaten, wird auch er nicht überprüfen können.
    Und auch er wird sich hüten gegen Gesetze zu verstoßen und Gastwirte zu Hilfspolizisten zu machen.
    Ja ja und die Reiserückkehrer ... die haben ja gefehlt .... ganz besonders die, die während ihrem Urlaub auf Malle oder sonst wo erfahren, das sie Risiko Gebiet sind.
    Wir haben schon einen Söder in Bayern noch so einen brauchen wir nicht in Berlin.

  137. 32.

    "Es gibt keine Corona-Leugner sondern nur normale Bürger, die mit den Corona-Maßnahmen nicht einverstanden sind ..."

    ... weil die Bürger die Gefahr vom Corona-Virus und seine Folgeerkrankungen nicht verstehen können oder wollen und nun ihre persönlichen Interessen gegenüber dem Allgemeinwohl höher gewichten. Wir verstehen schon vollkommen richtig, keine Sorge.

  138. 31.

    Und ich werde es niemals müde zu sagen bis ihr RBB und die entsprechenden Poster in diesem Forum es begriffen habt. Es gibt keine Corona-Leugner sondern nur normale Bürger, die mit den Corona-Maßnahmen nicht einverstanden sind. Niemand leugnet Corona. Insofern ist die Überschrift irreführend und polemisch . Der Begriff Covidioten ist diffamierend, herabsetzend und beleidigend, ich kann nicht nachvollziehen warum solche Posts veröffentlicht werden.

  139. 30.

    Lieber Herr Müller, so gut ich diese Ansage finde, so sehr sollten sie vorerst den „eigenen Hof kehren“. Ich habe im Berufsalltag täglich mit den Ihnen unterstellten Behörden zu tun und ich habe weder bei den Senatsverwaltungen noch unter den kommunalen bzw. bezirklichen Behörden auch nur eine gefunden, in der sich an sinnvolle Regeln gehalten werden. Also kümmern Sie sich doch bitte als erstes darum, dass sich „Ihre eigenen Leute“ an die Regeln halten.

  140. 29.

    Bauminister? Das ist momentan dem Innenministerium untergeordnet? Den Posten wird er nicht bekommen.
    Aber gut wäre es natürlich, dann könnte der Mietendeckel rechtmäßig umgesetzt werden.

  141. 28.

    Müller und Bundesminister.
    Hat das nicht schon einen Anflug von Größenwahn?

  142. 27.

    Besser spät als nie!!!
    Hoffentlich sind das nicht nur Worte und leeres Gewäsch und solche Demos werden erst gar nicht genehmigt. Dann sind da ja auch noch die Feierwütigen und die rechten und linken Chaoten.
    Auch dort besteht großer Handlungsbedarf.
    Mal sehen was die Linke und die Grünen dazu sagen. Die werden wohl, außer bei den Rechten ihre Zustimmung verweigern.

  143. 26.

    "Natürlich Wissenschafts- oder Bauminister!"
    Na da kann er ja Bundesweit mit seiner Erfahrung eine Bereicherung werden: s. BER und Whgsbau in Berlin!

  144. 25.

    Ihr Kommentar ist doch gar keine Antwort auf "Nur so"!
    Nichts von dem, was Sie ihm unterstellen, hat er geschrieben.
    Es gibt auch Menschen, die nicht nur unter dem Eindruck schreiben, was sie selbst denken oder tun, sondern sich mit dem Problem grundsätzlich befassen.

  145. 24.

    Falsche Formulierung, nicht wir müssen strenger werden, sondern wir sind einfach viel zu lasch. Politiker und ihre rhetorische Akrobatik, hätte auch gern fürs wenigtun so viel Netto. Müller for President, make Berlin great again xD

  146. 23.

    Nun, was soll man kritisieren, wenn Herr Müller nun endlich klare Kante zeigt? Und Ihre Vergleiche zu Kriminellen passen nicht zum Thema,. Auch die persönlichen Ziele von Herrn Müller haben mit der aktuellen Thematik nichts zu tun. Hier geht es um die Coronademos. Bleiben Sie beim Thema und gut ist.

  147. 22.

    Wenn man härter gegen Verstöße bei Demos vorgehen will, dann aber alle Demos gleich behandeln und nicht nur die Demos verbieten, welche nicht der eigenen Ideologie entsprechen. Denn das wäre dann keine Demokratie mehr.
    Und Bundesminister heißt heißt die spd würde gewählt werden.

  148. 21.

    Sie wissen aber schon, dass Nachrichten sachlich bzw. objektiv sind, also ohne persönliche/subjektive Meinungen? Mit anderen Worten: Die Redakteure dürfen sich im Rahmen von Kommentaren, die von der Meldung deutlich als persönliche Meinung abgehoben werden, kritisch äußern, nicht jedoch in den Meldungen per se.

  149. 20.

    Sie scheinen ein Coronaleugner zu sein. Sonst würden Sie nicht ablenken. Daher: Glauben Sie wirklich, es gibt den Virus nicht und es sei alles eine große Verschwörung zur Abschaffung der Demokratie? Und stört es Sie nicht, neben Rechtsextremisten zu demonstrieren? Zu guter letzt, demonstrieren steht jedem frei innerhalb der FDGO. Warum halten Sie sich nicht an die Regeln? Dann gibt es auch kein „Stress“.

  150. 19.

    Wird langsam Zeit das gegen diesen MOB (egal ob rechts, links oder mitte) vorgegangen wird. Diese Demos sind ein Schlag ins Gesicht all derer, die mit diesen Viren zu kämpfen hatten, jenen die Angehörige oder Freunde verloren haben. das zu leugnen gehört hart bestraft.

  151. 18.

    Das ist ja witzig!!! Bauminister!"

    Nun, der jetzige Amtsinhaber hinterlässt halt, wie im übrigen alle anderen Minister seiner Partei, doch ganz große Spuren.

  152. 17.

    Man kann nur hoffen dass bei der nächsten Covidioten-Demo die Wasserwerfer schon bereitstehen bevor sich der rechte Chaoten-Mob versammelt.

  153. 15.

    Es wird Zeit, dass er mal etwas auf die Beine stellt !

  154. 14.

    Seltsame Forderung nach Einschränkungen der Versammlungsfreiheit und Obergrenzen ;-)
    Wenn es um Kundgebungen aus dem eigenen Milieu geht, scheinen Hygieneregeln/ gar gewaltsame Ausschreitungen doch auch kein Problem zu sein!

  155. 13.

    Schon alleine das Schild auf dem Symbolbild. Wie krank im Kopf muss man eigentlich sein, um daran zu glauben, dass unsere Regierung das GG abschaffen will?

  156. 12.

    Super. Zuerst dann bitte etwas weniger Vertrauen in Eltern, die für die Schulen und Kitas ihre eigenen Gesundheitsnachweise für ihre Kinder unterschreiben. Auch das Verbot, zu hinterfragen, ob eine Familie in einem Risikogebiet Urlaub gemacht hat, ist kontraproduktiv, da bereits Kinder zum Lügen angehalten wurden und das psychisch nicht susgehalten haben. Es gibt mehr Leugner der Pandemie, als es auf den ersten Blick scheint. Augen auf. Es gibt mehr zu tun, als die Kontrolle von Demos .

  157. 11.

    Bemerkenswert dass auch Herr Müllern inzwischen die Notwendigkeit harter Maßnahmen versteht.
    Noch besser wäre es Demonstrationen erst gar nicht zu genehmigen.

    Und wenn er schon dabei ist eine härtere Gangart durchzusetzen, sollte er daran denken vor allem gegen die linksradikalen Chaoten vorzugehen, insbesondere in der Rigaer Straße.

  158. 10.

    Ich denke, die Test sollten weiterhin kostenlos sein- ohne Beteiligung. Was ein Risikogebiet ist und was nicht gibt uns schließlich die Politik vor. Italien mit insgesamt mehr als 200.000 Fällen ist kein Risikogebiet. Namibia mit 2000 Fällen aber schon. Und Dunkelziffern hin oder her- die kennen wir von dem einen Land genauso wenig wie von dem anderen.

  159. 9.

    Sie dürfen doch auch machen und sagen was Sie wollen, dann wird es doch Herr Müller auch dürfen. Er tut alles, was in seiner Macht steht, um die Berliner zu schützen, er muss sich natürlich an die geltenden Rechte und Regelungen halten, tun Sie das auch oder meckern Sie nur.

  160. 8.

    Herr Müller und Minister, das ich nicht Lache. Der bekommt nochnicht mal seinen Job als Bürgermeister hin. Herr Müller, träumen Sie mal weiter.

  161. 7.

    Ich hoffe daß Herr Müller dieses ERNST meint und nicht als hole Fraßen der Presse mitgeteilt hat. Bei 350 Anzeigen von der Polizei kann ich die Aussage nicht für voll nehmen bestes Beispiel ist die Groß Demotration hier in unserer Stadt. Herr Müller lassen Sie sich an der Aussage messen ob auch was passiert ich bin gespannt.
    Hochachtungsvoll Stoll Karl-Heinz

  162. 6.

    Sehr gute Aussagen vom Regierenden. Ich hoffe, die Covidioten werden gebremst. Zu seinen bundespolitischen Ambitionen kann ich nur sagen, dass er als Senator für Stadtentwicklung besser war als er es als Regierender jetzt ist. Vermutlich liegt ihm die Materie mehr. Aber das ist Zukunft, jetzt zählt erstmal, was er gegen die Corona-Leugner unternimmt.

  163. 5.

    Das ist ja ein absoluter Aprilscherz, Herr Müller möchte Wissenschafts oder Bauminister werden, der hat doch in Berlin nichts zu Stande bekommen.

  164. 4.

    Das ist ja witzig!!! Bauminister!!!

  165. 3.

    @rbb:
    Nichts für ungut, aber Sie könnten echt mal etwas kritischer ihm gegenüber sein.
    Und dann noch mit seinen Karriereplänen garnieren - wo wir ganz andere Probleme haben.
    Demos auflösen lassen, die einem nicht schmeckem - während bei Schwerstkriminellen kaum ordentlich durchgegriffen wird? Das ist doch echt unglaublich.

  166. 2.

    Bauminister? Ich sage nur BER!

  167. 1.

    Nun Herr Müller, dann lassen Sie den Worten auch Taten folgen, denn die Mehrheit muss dieses Mal vor der Minderheit geschützt werden. Die Corona-Leugner werden zunehmend zu einer Gefährdung, zumal Rechtsextreme auf diesen Zug aufspringen. Es ist wie beim Klimawandel, es wird immer Leugner geben. Manch einer leugnet auch die Existenz der Bundesrepublik. Aber Corona zu leugnen toppt das alles noch.

Das könnte Sie auch interessieren

Tennis Borussia-Trainer Markus (Quelle: imago images/opokupix)
imago images/opokupix

Tennis Borussia gegen den BFC Dynamo - Flutlicht-Derby im Livestream

Tennis Borussia gegen den BFC Dynamo: Dieses Duell gab es früher regelmäßig. Erstmals seit fast zehn Jahren treffen beide Teams nun wieder in einem Punktspiel aufeinander. Ein brisantes Duell unter Flutlicht.

 

rbb|24 zeigt das Spiel am Freitag ab 18:55 Uhr im Livestream.