Wochenmärkte, Einkaufsstraßen, Warteschlangen - Berliner Senat weitet Maskenpflicht im öffentlichen Raum aus

Di 20.10.20 | 21:28 Uhr
  362
01.04.2020, Berlin, GER - Menschen auf dem Wochenmarkt am Kranoldplat (Bild: imago images/Frank Sorge)
Video: Abendschau | 20.10.2020 | T. Schmutzler/C. Titze | Gespräch mit Michael Müller | Bild: imago images/Frank Sorge

In Berlin gilt die Maskenpflicht künftig auch auf Wochen- und Weihnachtsmärkten und in bestimmten Einkaufsstraßen. Darauf hat sich der Senat am Dienstag geeinigt. Eine Verschärfung der Corona-Regeln gibt es auch bei privaten Feiern.

Zur Eindämmung der Corona-Pandemie wird die Maskenpflicht in Berlin ausgeweitet. Sie soll künftig auch für Wochenmärkte, bestimmte Einkaufsstraßen und Warteschlangen gelten, in denen der Mindestabstand von 1,5 Metern nicht einzuhalten ist. Das hat der Senat am Dienstag beschlossen. In Einkaufszentren gilt die Maskenpflicht nicht nur in den Geschäften, sondern auch in den Gängen dazwischen. "Jede Person ist angehalten, dort wo es eng ist, eine Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen", sagte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) nach der Senatssitzung. Gelten sollen die Maßnahmen ab Samstag.

Eine Pflicht zum Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes greift bisher neben Geschäften bereits in Bussen und Bahnen, in Büros, in Gaststätten abseits des Tisches oder in Schulen - hier allerdings nur außerhalb des Unterrichts und auch nicht auf dem Pausenhof.

In diesen zehn Einkaufsstraßen gilt künftig eine Maskenpflicht:

Eine Karte auf der Orte hervorgehoben sind, an denen eine Alltagsmaske getragen werden muss (Bild: rbb)
| Bild: rbb

Empfohlen werde, generell im öffentlichen Raum die Maske zu tragen, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD). Einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen, sei eine milde, kleine Maßnahme, sagte Kalayci. Doch diese Maßnahme sei sehr wirkungsvoll, "das haben wir alle miteinander gelernt".

Auch auf den in einigen Wochen beginnenden Weihnachtsmärkten soll die Maskenpflicht gelten - ebenso die Sperrstunde, also das Verbot von Alkoholausschank nach 23 Uhr.

Senat hält an Sperrstunde fest

An der Sperrstunde hält der Berliner Senat fest. Diese soll durch eine "entsprechende gesetzliche Grundlage abgesichert" werden, sagte Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) auf einer Pressekonferenz nach der Sitzung. Geplant seien eine Verordnung und eine Gesetzesänderung, um bei der nächtlichen Sperrstunde nebst Ausschankverbot für Alkohol sowohl für die Gastronomie als auch für Spätverkaufsstellen "nachzuschärfen".

Mit Blick auf die erfolgreichen Eilanträge von elf Kneipen gegen die Sperrstunde sagte Müller, es sei kein Erfolg, sich zwei Stunden mehr Freizeit zu erstreiten. "Wenn man aus der Feierstunde rauskommt, von dem Platz weggeht, landet man ja irgendwann in einer Famlie oder am Arbeitsplatz, im öffentlichen Nahverkehr, beim Sport. Genau in solchen Situationen kommt es dann wieder zu Infektionen."

Neue Regeln für private Feiern

Auch bei den privaten Feiern gibt es neue Regelungen: Im Freien dürfen maximal 25 Menschen zusammenkommen, drinnen der eigene Haushalt sowie fünf andere oder maximal Menschen aus zwei Haushalten. Der Senat habe lange über die Frage der Kontaktbeschränkungen gesprochen. "Das ist ein harter Eingriff, das muss man sich vor Augen halten, der ganz konkret auch private Bereiche einschränkt", sagte Müller.

Seit Kurzem gilt bereits, dass sich zwischen 23 und 6 Uhr nur noch maximal fünf Menschen gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten dürfen - oder Angehörige zweier Haushalte.

Lockdown soll es nicht geben

Einen kurzen Lockdown gezielt herbeizuführen, um einen möglicherweise längeren Lockdown zu verhindern, lehnte Müller kategorisch ab. Zuvor hatte der Bezirksbürgermeister von Pankow, Sören Benn (Linke), zur Eindämmung der Pandemie einen zeitlich begrenzten bundesweiten Lockdown gefordert. Nirgends in Deutschland sei derzeit zu beobachten, dass die getroffenen Maßnahmen das Infektionsgeschehen ausbremsten, begründete Benn seinen Vorstoß am Dienstag.

Müller dagegen sagte, auch ein zweiwöchiger Lockdown habe "dramatische Folgen". Es sei nicht so einfach, Kinder aus der Schule oder der Kita herauszureißen oder Unternehmen wieder hochzufahren.

Auch einen Lockdown in einzelnen Bezirken soll es nicht geben. In einer Großstadt wie Berlin gebe es fließende Übergänge zwischen Gegenden, die stärker und Gegenden, die weniger stark betroffen sind, so der Regierende Bürgermeister. Die Menschen bewegten sich durch die ganze Stadt.

Gesundheitssenatorin Kalayci mahnte am Abend im rbb, ein Lockdown stehe vor der Tür. Sie appellierte, physische Kontakte zu vermeiden. "Bildung ist uns allen sehr wichtig. Auch die Arbeitsplätze sind uns wichtig. Aber man kann andere Treffen vermeiden", sagte sie.

Bei positivem Test nicht auf Amtsarzt warten

Menschen mit einem positiven Corona-Test sind künftig automatisch verpflichtet zuhause bleiben. "Bin ich positiv, muss ich nicht auf den Amtsarzt warten für Quarantäne", erklärte Gesundheitssenatorin Kalayci. Das bedeute eine große Erleicherung für die Gesundheitsämter. Zwei Bezirke hätten bereits eine entsprechende Allgemeinverfügung auf den Weg gebracht, die anderen Bezirke würden diese nun übernehmen.

Die Gesundheitsämter leisteten Enormes, sagte Kalayci. "Wenn aber Kapazitäten nicht mehr reichen, konzentrieren sie sich auf Bereiche, in denen vulnerable Gruppe sind, zum Beispiel Altenheime." Das sei kein Strategiewechsel, sondern eine Fokussierung in Überlastungssituationen.

Corona-Maßnahmen zuletzt schon deutlich verschärft

Der Regierende Bürgermeister Müller betonte, die Regeln seien das Ergebnis wissenschaftlicher Beratungen. Außer einem Lockdown blieben der Politik nicht mehr viele Möglichkeiten, die steigenden Infektionszahlen aufzuhalten.

Das zuletzt kontinuierlich gewachsene Corona-Infektionsgeschehen in Berlin schreckt die Politik schon seit Längerem auf. Seit 28. September hat der Senat quasi im Wochentakt diverse Maßnahmen beschlossen oder später verschärft: Dazu gehören eine Maskenpflicht in Büros, Obergrenzen für private Zusammenkünfte drinnen (10) wie draußen (50) und strenge Kontaktbeschränkungen in der Nacht.

Hinzu kommen ein nächtliches Ausschankverbot für Alkohol und eine Sperrstunde für Gastronomie und Handel von 23 Uhr bis 6 Uhr, die allerdings noch juristisch rückgängig gemacht werden könnte. Denn das Verwaltungsgericht Berlin hatte am vergangenen Freitag entschieden, die seit 10. Oktober geltende Sperrstunde halte einer rechtlichen Überprüfung nicht stand. Die Aufhebung der Sperrstunde gilt aber zunächst nur für die elf Bars, die geklagt hatten. Der Senat hat Beschwerde eingelegt.

Was Sie jetzt wissen müssen

362 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 362.

    Ja, habe ich auch in der Tagesschau gesehen, ich wünsche ihm alles Gute und hoffentlich keinen schlimmen Verlauf.

  2. 361.

    „ Und nicht die Leute sind Schuld, wenn es zu Infektionen kommt. “
    Selten so gelacht ... Ist bald Halloween, vielleicht war‘s ein Geist ...

    Haben wir übrigens schon in der Tagesschau gesehen und Märchenerzähler gibt es zur Zeit genug. Huuhhhh

  3. 359.

    An alle hier ständig nach mehr staatlichem Durchgriff schreien:

    Bitte einfach mal ganz aktuell Babylon Berlin schauen.

    "Wir müssen die Bevölkerung so verunsichern, dass sie nach einer ordnenden Macht schreit."

    War vor rund 90 Jahren so und jetzt kommts scheinbar wieder...

  4. 358.

    Hatte ich vorhin schon was zu geschrieben, bisher aber nicht veröffentlicht...

    Da ich ihm nicht zutraue, auf einer Party oder in/vor einer überfüllten Kneipe gewesen zu sein, kann das nur eins bedeuten: die Maßnahmen wirken nicht wie täglich vorgepredigt. Und nicht die Leute sind Schuld, wenn es zu Infektionen kommt.

    Aber das hat jetzt wahrscheinlich wieder weitere "Nachschärfungen" zur Folge. Und ich kenne auch schon das Statement von Herrn Söder: "Mehr Maske, noch mehr Maske und noch viel mehr Maske"...

  5. 357.

    Weil hier nicht veröffentlicht eben nochmal

    Lt. Tagesschau wurde Herr Spahn positiv getestet.

    Ich gehe davon aus, dass er schon aufgrund seiner Vorbildwirkung alle Maßnahmen peinlichst und deutlich mehr als vorgeschrieben eingehalten hat.
    Somit bleibt nur eine logische Schlussfolgerung: die Maßnahmen sind nicht zielführend, und alle, die sich auch infiziert haben, sollten künftig weniger als Ignoranten und Verharmloser betrachtet werden.

    Ich wünsche ihm selbstverständlich alles Gute und einen möglichst symptomfreien Verlauf.

  6. 356.

    Müssen sich doch gar nicht schämen! Die OmaMaier macht doch alles richtig, gute Einstellung - im Gegensatz zu den Jammerrentnern hier. VIVA LA OMAMAIER!!!

  7. 355.

    Lieber Bürger, bitte erst Kopf einschalten und etwas Fachwissen, falls vorhanden, wirken lassen. Schön im Winterwetter mit einer vollgesabberten Maske aller Keime züchten, viel Spass

  8. 354.

    Zum Glück gibt es noch ein paar Klardenker! Nicht nur wissenschaftliche Beratung auch gesunder Menschenverstand sind in den Regierungsebenen schon lange abhanden gekommen. Hier wird unter dem Begriff Solidarität Menschenverachtung betrieben. Alte, Kinder, Behinderte, Obdachlose, wirtschaftlich Abhängige in Afrika, Asien, etc. bleiben auf der Strecke.

  9. 352.

    niemals! - wenn du eine Maske tragen magst dann tue es und wenn du es für Fußgänger*innen auf allen Berliner Straßen und Plätzen forderst, dann nenne dich bitte Diktator oder Despot.

  10. 351.

    Die Internehmen lassen sich keinen 2. Lockdown gefallen ???
    Ich nehme an, sie stellen dann virtuelle Arbeitskräft ein.
    Wandern Sie bitte aus.

  11. 350.

    Mit "...So 10-12 Uhr Mittags..." ist aber nicht Sonntags gemeint ,)

  12. 349.

    Wenn Sie wirklich eine Oma sind und hier in so einige Kommentare zu lesen bekommen, dass man sie am liebsten tot sehen möchte, sie in Horden alles weg kaufen, den Jugendlichen keine Masken übrig lassen, und überhaupt nur wegen ihnen so ein Theater gemacht wird, schäme ich mich sehr für Ihnen Kommentar.

  13. 348.

    Das Spahn positiv getestet wurde ist bekannt? Kam vorhin in den Nachrichten.

  14. 347.

    Na vielleicht bei ihnen in Luckenkien in den 2-3 Märkten ,wenns dort überhaupt so viele gibt.
    Bei uns im gut versorgten Potsdam fällt das nicht so ins Gewicht. Da kann auch Abends mal ein Rentner kommen.,stört nicht.

  15. 346.

    Die Hunde schlafen schon lange nicht mehr, denn nach den jetzigen Bestimmungen gilt die Maskenpflicht auch für Radfahrer. Eine Ausnahme ist bis jetzt offensichtlich nicht vorgesehen, vielleicht aber auch nur vergessen worden.

  16. 345.

    Die Hunde schlafen schon lange nicht mehr, denn nach den jetzigen Bestimmungen gilt die Maskenpflicht auch für Radfahrer. Eine Ausnahme ist bis jetzt offensichtlich nicht vorgesehen, vielleicht aber auch nur vergessen worden.

  17. 344.

    Wie soll man das diplomatisch ausdrücken.... kann ich nicht.
    Alle bleiben zu Hause bist auf Pflegepersonal...ich erweitere das mal auch auf Ärzte.
    Also keine Polizei, Feuerwehr, kein Aldi kein Bäcker, keine Tankstelle, kein ÖPNV, kein Telefon, kein Internet, kein Fernsehen, kein Radio, keine Zeitung .... die 1000 Zeichen reichen nicht aus für alles das was noch offen haben muss.

    Aber theoretisch wäre ihre Vorstellung einer Gesellschaft bestimmt umsetzbar..... theoretisch.
    Keine Ahnung ob die Masken bei real was taugen.... ist mir recht egal, ich nehm da irgendwas.

    Und jetzt müssen sie ganz doll stark sein..... es gibt erheblich Zweifel von Verfassungsrechtlern ob ein neuer Lockdown verfassungsgemäß wäre..... da kann He. Söder quatschten was er will.... wenn das Bundesverfassungsgericht da nicht mitspielt....

  18. 343.

    na klar dürfen sie sich gerne amüsieren, "Roxelane". ich fände es auch furchtbar wenn irgendwem das recht auf feiern abgesprochen würde, NUR wenn sie sich dann das virus einfangen, sollten sie besser nicht rumheulen, dass es sie ja so viel schlimmer erwischt hat als die jungen - wollten sie ja selbst so!

  19. 342.

    Schon klar, aber Obst wollen sie nicht, lieber irgendwas Fettgebackenes vom CroBag! *oink oink oink*

  20. 341.

    Vollkommen Recht haben Sie! Ich finde man hätte schon damals, zum 1. Lockdown gesonderte Einkaufszeiten für die Rentner bestimmen sollen, schon in ihrem EIGENEN INTERESSE und zu ihrer SICHERHEIT! So 10-12 Uhr Mittags wäre gut, da arbeiten die meisten Menschen eh. Und wenn sie sich dann anstecken, dann hat wenigstens einer ihresgleichen Schuld gehabt, und sie können es nicht wieder auf die Jungen schieben!

  21. 340.

    MASKENPFLICHT für alle Fußgänger*innen auf allen Berliner Straßen und Plätzen? Wenn nicht jetzt, wann dann? Die Pandemie wartet nicht!

  22. 339.

    Ja ja, solche Ideen kursieren bereits seit mehreren Jahren. Im von ID2020 vorgesehenen Umfang halte ich das jedoch für sehr unrealistisch, weil es viel zu viel Wenn und Aber gibt hinsichtlich des Datenschutzes. Ich kann mir daher kaum vorstellen, dass ein solches System etabliert wird, zumindest nicht in diesem Ausmaß. ID2020 kann ja sehr viel wollen, aber die werden kaum alle ihre Pläne umsetzen dürfen, wenn überhaupt. Damit sollte man etwas gelassener umgehen.

  23. 338.

    Haben sie vielleicht auf verkehrte wissenschaftliche Beratung gesetzt BM Müller? Die Folgen sehen wir ja zur Zeit: Gastronomie und Kleinunternehmer vor dem Ruin, Massenarbeitslosigkeit verdeckt durch Kurzarbeitergeld, von den Einschnitten der Freiheits und Grundrechte mal ganz zu schweigen! Und sie beschweren sich über Unverständniss und Anfeindungen ihrer Bürger, die sie zum BM gewählt haben? Demokratie ist nicht einfach, vor allem in schwierigen Zeiten! Sie als demokratisch gewählter Volksvertreter sollten in der Lage sein, ihre Bürger die Angst vor Repressalien aller Art zu nehmen, zukunftsorientiert Wege aufzuzeichnen, die ihre Bürger freiwillig mittragen! Scheinbar werden die Wolken immer dunkler und das höchste Fest aller Christen steht vor der Tür!

  24. 337.

    Danke für die Info, also ich habs nicht eilig, ganz und gar nicht.
    Die Frage war nur zum besseren Verständnis gestellt.

  25. 336.

    Genau, die Bölschestrasse ist nun wirklich nicht so voll. Wenn dann noch die Radfahrer den Radweg alle nutzen ist genug Platz vorhanden. Ausserdem wer soll die Maskenpflicht kontrollieren? Das Ordnungsamt? Fährt meistens nur die Strasse entlang und schreibt beim vorbeifahren Knöllchen für Falschparker.
    Wer draussen auf der Bölschestrasse ist möchte auch frische Luft einatmen.
    Wenn nichts geht eine Maske aus Tüll oder Spitze nehmen.

  26. 335.

    Was hat das Ihre Aussage damit zu tun, dass ich gemeint habe die Unternehmen würden sich eine zweiten Lockdown nicht gefallen lassen?
    Darüber hinaus ist das Geld, welches verteilt wird ohnehin nur virtuell existent. Es ist kein Problem mehr Geld zu verteilen.
    Letztlich, sollte hier wirklich alles den Bach runter gehen, habe ich noch eine ziemlich simple Auswanderungsoption. Aber danke und Ihnen auch eine schöne Zukunft und bleiben Sie gesund :)

  27. 334.

    @Andreas. Mit einem kompletten shutdown meine ich keine Beschränkungen, sondern eine Verpflichtung, dass ALLE (außer Pflegepersonal)2 Wochen zu Hause geblieben wären. Die Inkubationszeit betrug im Frühjahr noch 2 Wochen. Jeder Infizierte hätte das zu Hause gemerkt und wäre dort oder im Krankenhaus behandelt worden. Nach 2 Wochen hätte es bei strenger Einhaltung des shut downs keine Ansteckung mehr geben können. Diese 2 Wochen wären zwar hart gewesen, aber weniger schlimm als dieser Dauerzustand. FFP2 Masken zu Ihrem Preis sind Schrottware. Funktionierende, geprüfte FFP2 Masken sind teuer und immer noch schwierig zu bekommen. Schauen Sie mal online bei Apotheken, nicht lieferbar oder extrem teuer. Ich würde mich über einen Link von günstigen, geprüften (mit Siegel)FFP2 Masken freuen, vielleicht habe ich etwas bei der Suche übersehen?

  28. 333.

    Bei allem Respekt, aber angesichts aktueller und valider Berichte über Reinfektionen, sollte man die Erwartungen an zumindest mittelfristig wirksame Impfungen nicht zu hoch stellen.

  29. 332.

    Sie kennen den Unterschied nicht zwischen einer Alltagsmaske und einer Plastiktüte?

  30. 331.

    "...ist zumindest noch die Veröffentlichung geregelt..."
    Das deutsche Beamtentum hat auch unter den Bedingungen einer Pandemie das letzte Wort. Und wenn ein höherer Beamter in Brandenburg entscheidet, dass Anzeigen gegen das Infektionsschutzgesetz nicht zu verfolgen sind solange die Opfer noch leben, dann ist das auch "der Staat", der dafür sorgt, dass Gesetzestexte veröffentlicht wird, denn es muss ja schließlich alles seine Ordnung haben.

  31. 329.

    Hallo Frank,

    "Was für ein abstruses Verschwörungsgeschwurbel."

    Dann machen Sie sich mal schlau über die Pläne von ID2020:
    https://www.deutschlandfunkkultur.de/digitale-identitaet-leben-in-der-ueberwachten-gesellschaft.976.de.html?dram:article_id=486012
    "Der Nachweis einer Coronaimpfung müsse Voraussetzung werden für grenzüberschreitendes Reisen, fordert ID2020-Partner Bill Gates am 24. März 2020 in einem Interview mit dem Onlinemedium TED Conferences. Und der Impfnachweis müsse zuverlässig sein, damit nicht unnötig Menschenleben gefährdet werden. Kein Papier, das man verlieren oder fälschen könne; nein, ein digitaler Impfnachweis auf biometrischer Basis:
    Die Kamera der Grenzbehörde oder auch am Eingang des Fußballstadions erkennt an meinem Gesicht, ob ich geimpft bin."



  32. 328.

    Beitrag zur Sachlichkeit:

    https://www.quarks.de/gesundheit/was-man-ueber-schutzmasken-in-zeiten-von-corona-wissen-muss/

    u.a. (...) mal diesen Unterpunkt aufrufen:

    "Können Schutzmasken gesundheitliche Probleme bereiten?"

  33. 327.

    Hat schon ein Politiker daran gedacht, daß bald Winter ist? Es stelle mir gerade vor, der Mundschutz ist nass und die Temperaturen sind unter 0 Grad! gefallen Ich möchte gerade gar nicht weiter denken, wann dann ist! Ob das noch gesund ist?

  34. 326.

    Hier wird von der Politik getestet wie weit sich die Bürger demütigen lassen. Sinn haben solche Maßnahmen nicht.

  35. 325.

    Die ffp2 Masken gibt es schon länger überall zu kaufen.... 20 Stück für 19,99, also 1€ pro Stück .... halte ich für durchaus erschwinglich !
    Im März 2 Wochen alles dicht .... waren sie da im Urlaub ?
    https://www.mdr.de/nachrichten/politik/corona-chronik-chronologie-coronavirus-100.html#sprung2
    22. März: Bund und Länder einigen sich auf strenge Ausgangs- und Kontaktbeschränkungen. Millionen Deutsche können nicht mehr arbeiten oder arbeiten im Homeoffice.

  36. 324.

    Lieber Frank, seit wann sind Sie so ein Spaßvogel geworden?
    Liebe Luisa, solche Maßnahmen können nicht per Pressemitteilung in Kraft gesetzt werden, sondern müssen ausformuliert und im Gesetz- und Verordnungsblatt veröffentlicht werden, erfolgt derzeit meistens freitags. Auch wenn unsere Parlamente sich selbst entmachtet haben und nicht zustimmen müssen, ist zumindest noch die Veröffentlichung geregelt. Wer aber wie so viele hier die Maßnahmen befürwortet, kann das natürlich ab sofort alles befolgen, hat keiner was dagegen.

  37. 323.

    Unverständlich, dass nur diese wenigen Straßen betroffen sind, so schnell sind der Senatorin wohl keine weiteren eingefallen. Im übrigen ist alles nutzlos, was hier beraten und umgesetzt wird. Einzig sinnvoll wäre ein kompletter Lockdown für 2-3 Wochen. So der ist schlauer, in Berchtesgarden wird es richtig gemacht.

  38. 322.

    Ja in der Bölschestrasse muss ich eine Maske tragen , hallo war schon mal einer der Senatoren dort ,da sind keine 100 Leute und breite Bürgersteine und Hermannstrasse ,Sonnenallee nicht ,da toben täglich 100erte rum. Frau Gesundheitssenatorin wollte wohl 1 Strasse im Ostteil haben ? Oder den bestimmten Anwohnern nicht auf den Slips treten ??????

  39. 321.

    Mit Fahrradmasken von Respro fahre ich sehr gut. Man merkt die Maske kaum, weil sie extra für den Sport gemacht ist und eine große Filterfläche für den Luftaustausch hat.

  40. 320.

    Und nein, Herr Müller, es bestätigen nicht alle Wissenschaftler, dass Masken gegen die Pandemie nützen, das Gegenteil ist der Fall. (Einschließlich Herrn Drosten, worauf in den Kommentaren schon hingewiesen wurde) Mal abgesehen von der gesundheitlichen Beeinträchtigung. Umweltbundesamt 2008: Konzentrationen von >2000ppm Kohlendioxid in der Atemluft sind hygienisch inakzeptabel. Das hat übrigens auch Eingang in unsere Arbeitsschutzgesetze gefunden. Unter den Masken wird innerhalb weniger Minuten ein Wert über 10000ppm erreicht. Das ist mir definitiv zu gefährlich! Wann kehrt hier endlich wieder Vernunft ein.

  41. 319.

    Diese teils absurden Gemetzel Alt gegen Jung bringen keinem etwas. Vor allem sind sie unfair. Während meiner nahezu täglichen ÖPNV-Fahrten (oder auch im Supermarkt) sind es genauso viele ältere Semester wie eher jüngere Leute, die die Maske nicht oder nur auf Halbmast tragen. Die Intentionen sind so unterschiedlich wie die Menschen selbst, und manchmal ist es einfach nur Schusseligkeit. Ist mir auch schon passiert. Ich hab's 2, 3 min. nach dem Einsteigen gemerkt, dass ich ohne Maske war, aber... ...da war es, das Gefühl des Aussätzigen. Im Nachhinein habe ich dieses bedrückende Gefühl als Quittung für manch verächtlichen Blick meinerseits gegen andere Maskenmuffel verstanden.

    Was ich sagen will, 1. ein Perspektivwechsel hat noch keinem geschadet und 2. keiner, wirklich keiner hat die letzte Wahrheit. Und deshalb nicht das Recht, mit dem Finger auf andere zu zeigen. Angst isst die Seele auf und der Zorn ist immer schädlicher als der Grund, der ihn hervorrief.

    D.M. (50+)

  42. 318.

    Das Sie sich immer solche Mühe geben, sich zu „verteidigen“ sagt doch schon mal alles.

  43. 317.

    Wir nichts miteinander gelernt Frau Senatorin!! Schon gar nicht von ihnen!! Ist doch alles ein Witz mit den Straßen oder??? Da fehlen ja bestimmt noch 100!!

  44. 316.

    Das beste Mittel gegen Corona wäre ein 2 wöchiger kompletter shutdown bereits im März gewesen, aber leider verpasst. Jetzt geht nur noch Schadensbegrenzung, aber womit? Natürlich mit FFP2 Masken! Aber wo sind diese verflixten, überteuerten Dinger??? Kann mir mal einer erklären, warum 10 Monate nach Ausbruch der Pandemie noch immer nicht für jedermann diese FFP2 Masken KOSTENLOS zur Verfügung gestellt werden? Wenn eine Maskenpflicht besteht, dann sollte diese Maske auch effektiv sein und erschwinglich bzw. umsonst. Im Internet wird teilweise Schrott aus Seide und einlagigem Papier als Maske verkauft. Das sind tickende Zeitbomben, weil sie einen Schutz nur vortäuschen! Die Produktion dieser FFP2 Masken müsste auf Hochtouren laufen!!! Es ist staatl. Versagen, wenn man im Internet aufgrund des Mangels ca. 15€ pro Stück dafür zahlen muss. Da sollte der Deckel drauf und wir könnten alle unbeschwerter durch die Coronakrise kommen.

  45. 315.

    "Mir drängt sich der Gedanke auf, wir sollen allen störenden menschlichen Beiwerks entwöhnt werden und nur noch als funktionierendes Rädchen im Wirtschaftsgetriebe existieren, ..."

    Was für ein abstruses Verschwörungsgeschwurbel.

  46. 314.

    #Maske für Radfahrer: Wecken Sie nloß nicht schlafende Hunde!! Ich komme mit Maske kaum eine Bahnhofstreppe hoch.

  47. 313.

    Damit die von den jeweiligen Maßnahmen Betroffenen genug Zeit haben, sich auf selbige vorzubereiten.

  48. 312.

    Volle Zustimmung! Die meisten merken gar nicht, wie zynisch und menschenverachtend sie sind. Es ist natürlich blanker Hohn, dass diese Menschen denken, die Gerichte wären auf ihrer Seite und würden sie zu ihrem egoistischen Verhalten sogar noch ermutigen. Was sie dabei nicht bedenken, ist jedoch, dass sie auch von sich aus Rücksicht nehmen könnten, also ohne den "bösen" Staat im Rücken. Letzterer appelliert immer wieder an den gesunden Menschenverstand. Erstere pfeifen drauf, sodass die Infektionszahlen außer Kontrolle geraten und schärfere Maßnahmen verhängt werden. Wer ist dann der Buhmann für die feierwütige Meute? Na klar, der Staat! Eigene Schuld? Einsicht? Fehlanzeige! Diese Menschen sind unbelehrbar, gewissenlos und grenzenlos ichbezogen.

  49. 311.

    #Erich, 284: Danke. Sie schreiben, was ich auch schreiben wollte. Mir drängt sich der Gedanke auf, wir sollen allen störenden menschlichen Beiwerks entwöhnt werden und nur noch als funktionierendes Rädchen im Wirtschaftsgetriebe existieren, konsumieren natürlich, möglichst online, und uns zu Hause wegschließen. Selbst Pflege kann ja von Robotern geleistet werden...
    Hoffentlich wundert sich dann keiner über steigende Zahlen unmenschlicher, kaltherziger, brutaler Taten einzelner oder von Gruppen. Ich weiß, daß ist zynisch, aber folgenlos für menschliche Seelen bleibt diese Situation nicht. Die Verbindung von "Solidarität" mit Denunziation ist ja schon öfter zu lesen.

  50. 310.

    Falsch, der Staat wird den Unternehmen sagen müssen, dass kein Geld mehr da ist, es wurde bereits alles verteilt.
    Ich wünsch Euch eine schöne Zukunft.

  51. 309.

    Nicht darüber ärgern, aus diesem Grunde machen es diese Typen doch nur und freuen sich ein neues Loch in ihr krankes Hirn.

  52. 308.

    Sehr guter Kommentar! Genau DAS ist das größte Problem: Die Menschen denken nicht weit genug!

  53. 307.

    der Zeitpunkt ändert nichts an der Aussage, und bitte auch #290 beachten

  54. 306.

    Herr Söder predigt seit Wochen „Mehr Maske, weniger Alkohol, weniger Party…“
    Heute im Morgenmagazin auf die Frage, was denn angesichts der Zahlen falsch gemacht wurde: Es ist jetzt nicht die Zeit für Schuldzuweisungen… Es ist eine nationale Herausforderung. Wir brauchen jetzt „Mehr Maske, weniger Alkohol, weniger Party…“
    Also weiter wie bisher…

    Herr Spahn zu lokalen Shutdowns (Zitat welt.de):
    Es „..bringe der neue Corona-Lockdown „zwar harte zwei, drei Wochen“, ... Doch helfe die Maßnahme, um die Ausbreitung des Virus „auch wirklich effizient wieder unter Kontrolle zu bringen“…“
    Aber wie geht’s danach weiter??? Dazu keine Aussage, wahrscheinlich wie bisher…

    Mögliche Fehler analysieren und daraus lernen? Fehlanzeige, wozu denn auch. Stattdessen immer weiter mit den Beschränkungen, koste es was es wolle. Oder um es mit Honecker zu sagen: „Vorwärts immer, rückwärts nimmer!“

  55. 305.

    Keine Sorge, es sind natürlich nicht nur die Jugendlichen daran schuld – aber eben AUCH! Einfach mal lesen:
    https://www.n-tv.de/panorama/Neukoelln-kann-Virus-nicht-mehr-eindaemmen-article22107048.html

  56. 304.

    Ich fürchte, im Fall einer Pandemie kann es keine Einzelfallbetrachtung geben. Insofern können manche Maßnahmen für den Einzelnen tatsächlich unlogisch erscheinen.

  57. 303.

    "die Verkehrsmittel mit offenen Speisen (Speiseeis o. Ä.) und offenen Getränken zu betreten bzw. diese während der Fahrt zu konsumieren," ist eine völlig andere Aussage als "Verzehr sämtlicher Spesen un Getränke ist verboten"

  58. 302.

    So weit so gut, aber warum werden denn die beschlossenen Maßnhmen immer erst mit einer Zeitverzögerung von einigen Tagen in Kraft treten?
    Das ist doch unschlüssig, in den verbleibenen Tagen steckt sich Keiner an?

  59. 301.

    Das finde ich auch, nicht Corona ist die Gefahr, sondern die Verhaltensgestörten. Solange die noch die Auslebung der Grundrechte und Meinungsfreiheit feiern, haben die nix verstanden und wird sich bei denen auch nichts änderen. Wo nichts drin ist kann auch nichts rauskommen.

  60. 300.

    Na da haben Sie schon mal die richtige Quelle und verstehen das gesagte trotzdem nicht, zumal sich das ganze Anfang September Thema war und zu der zeit sah es im vergleich zu den heutigen zahlen noch rosig aus........

  61. 299.

    Seid 2000 schon? Dann esse ich mein Döner wohl nicht mehr in der S-Bahn. So jetzt gehe ich Klopapier kaufen.

  62. 298.

    Sie haben völlig Recht denn Corona kann genau das aufgezählte , Covid-19 kann schwimmen, fliegen, Auto-, Eisenbahn- und Fahrradfahren und zwar weil es die Menschen können.....

  63. 297.

    Ihre Ausführungen und Pauschalisierungen sind einfach ungeheuerlich! Bin 63 voll berufstätig und habe überhaupt keine Zeit hamstern zu gehen!
    Und jeder, egal wie alt, hat den Anspruch, sich in jeglicher Form zu amüsieren!
    Ein Glück werden die Jungen auch alt, ein blöder Spruch, aber wahr!

  64. 296.

    Meine Meinung! Herr L.hat sich schon mehrfach selbst widersprochen, was bei sich ändernde Lage vorkommen kann, aber dann kann man nicht vorwurfsvoll gegenüber anderen sein. Frau Kalayci hat es gut gemacht bisher. Mir fällt kein Senatorund keine Senatorin ein, die es hätte besser machen können- von der Opposition auch niemand. Natürlich reagiert auch sie mal zu schnell und mal zu langsam; bisher waren ihre Appelle immer vorausschauend richtig. Würden sich die Menschen nur daran halten, wärs für alle einfacher.

  65. 295.

    Was ich esse oder nicht würde ich gerne selber entscheiden, besten Dank!

  66. 294.

    Wenn Sie Ihre Speisen nicht öffnen oder offen tragen, werden Sie diese wohl kaum essen können. Das Verbot von Essen und Trinken in der S-Bahn werden sie nicht austricksen kommen. Auskunft erteilt Ihnen gerne Ihre S-Bahn Berlin und der VBB. Das von Ihnen als Alibi genannte Zitat bedeutet nur, dass Sie jederzeit Essen / Lebensmittel in geschlossenen Verpackungen dabei haben dürfen. Zum Beispiel, wenn Sie gerade aus dem Supermarkt kommen, mit einer Tasche voller Einkäufe. Da hat niemand etwas dagegen, solange sich das Essen geschlossen in ihrer Tasche befindet. Aber auspacken und offen in der Bahn essen, ist nicht gestattet. Das gilt schon seit April 2000. Immer schön die Maske tragen, sonst kann es teuer werden.

  67. 293.

    Ich höre auch mit 52 auf zu arbeiten, wenn Sie mir eine gute Rente fnanzieren..also mindestens 66% meines jetzigen Einkommens. Da ich eine gute Arbeit habe mit Verantwortung und entsprechendem Einkommen, die ich sehr gerne mache. Aber diesen Gefallen kann ich Ihnen tun, wenn Ihre Generation das für finanzierbar hält. Dann bin ich mehr Zuhause und treffe weniger auf Zeitgenossen, die Ihnen nahe stehen. Dann haben wir beide etwas davon.
    Darüber hinaus teile ich die Ansicht von 286. Corona ist ein Risiko, verantwortungslose Menschen eine Gefahr.

  68. 292.

    Das sagte der kürzlich vom rbb an anderer Stelle befragte Amtsarzt von Reinickendorf, Larscheid: " Die derzeitigen Infektionszahlen habe man noch vor Wochen für utopisch gehalten habe. " Echt jetzt? Ich nicht, obwohl ich Laie bin. (Und warum wohl wurde eine Covid-Station im ICC aufgebaut?)Trotzdem wird diesem Mann jede Gelegenheit geboten, gegen die Gesundheitsenatorin Stimmung zu machen. Den von ihm formulieren nötigen "Strategiewechsel" erklärt Kalayci als eine "Fokussierung" auf vulnerable Gruppen von Erkrankten und das ist auch folgerichtig und nachvollziehbar. Sie hat vieles richtig gemacht und trifft immer den richtigen Ton. Herr Larscheid aber könnte an seinem Stil arbeiten. Jemanden öffentlich dauernd anzup.... ist ein schlechter!

  69. 291.

    https://www.bundestag.de/ausschuesse/a14/anhoerungen#url=L2F1c3NjaHVlc3NlL2ExNC9hbmhvZXJ1bmdlbi83OTU3NjQtNzk1NzY0&mod=mod795762

  70. 290.

    Aber bitte nicht vergessen, worum es in dieser Anhörung überhaupt ging. Es ging um Argumente dafür, die festgestellte Pandemische Lage eben nicht aufzuheben. Und ausgerechnet dazu wurde der fehlende wissenschaftliche Nachweis angeführt.
    Öffentlich wird argumentiert, dass Maske hilft. Vorm Gesundheitsausschuss wird aber argumentiert, dass wir es eben nicht belegen können und dass es in anderen Ländern auch nichts gebracht hat. Ein Widerspruch.

    Für das Endergebnis ist es übrigens völlig irrelevant, ob nun die Filterwirkung der Masken nicht bewiesen ist, oder ob nicht belegt ist, dass eine Virendosis von vielleicht nur 10% gegenüber der ursprünglichen Menge das Krankheitsbild verbessert. Das Endergebnis ist, wir wissen es nicht. Es ist wie bei einer Kette, da ist es auch egal, welches Glied reißt, das Ergebnis ist, dass sie komplett versagt.

  71. 289.

    Mal vom Geld her gedacht: "Der Bund sitzt derzeit auf gut 1,2 Milliarden Schutzmasken. Mit jedem Unternehmen, das zu festgelegten Konditionen Material in beliebiger Menge zu besorgen versprach, wurde ein Vertrag gemacht. Darunter befinden sich neben internationalen, meist chinesischen Firmen auch deutsche Mittelständler, unter anderem ein paar bayerische. Einer davon ist der Unterföhringer Möbel- und Partyverleih »Mr Rent«, der sich in der Krise gemäß Handelsregister flugs der neuen Aufgabe »Import, Handel und Vertrieb persönlicher Schutzausrüstung« verschrieb." Kaufen! Egal, ob Masken und ähnliche Gesichtsbedeckungen sinnvoll sind, die müssen raus. (im Tagesspiegel gefunden)

  72. 288.

    Gilt die Maskenpflicht auch für Radfahrer? In anderen Städten, wo es ähnliche Regelungen für belebte Straßen und Plätze gibt, sind Radfahrer ausdrücklich ausgenommen. Und in Berlin?

  73. 287.

    Ich bin entsetzt wieviel idiotische Kommentare hier veröffentlicht werden, soll das den Intelligenzzustand unserer Stadt wiederspiegeln, die Typen wissen immer noch nicht, dass wir einen Lockdown verhindern müssen. So blöd kann man doch nicht sein.

  74. 286.

    Ältere Menschen und Risikopatienten sind laut den Kommentaren also selbst schuld, da sich diese erdreisten einkaufen zu gehen!?
    Da bleibt einem fast schon die Spucke weg, auch bezüglich der großzügigen Freischaltung solcher Kommentare!
    Gerade die, die rücksichtslos, kalt, egoistisch und nicht wissend agieren, brüllen hier nach dem Grundgesetz und Gerichte!?
    Widerlich, eklig, die Realität auf schmerzvolle Weise verdrehend!?
    Corona alleine wäre händelbar, in Kombination mit gefährlichen Menschen wird Corona erst wirklich gefährlich!

  75. 285.

    Warum wenden Sie sich nicht an den Senat mit Ihrer Beschwerde? Und was haben Sie nur für einen schlechten Arbeitgeber.
    Wenn Sie von 4 - 21 Uhr arbeiten müssen, würde ich mich auch an das Arbeitsgericht wenden, und den Betriebsrat.
    In Ihrem Fall würde ich dann die Maske den ganzen Tag tragen, schon aus Eigenschutz. Ansonsten AHA-L, wie lüften.
    Ich hoffe, Ihnen weiter geholfen zu haben ;-)

  76. 284.

    Die Basis für diese Maßnahmen sind nicht validierte Tests, die auch längst abgestorbenes Virusmaterial möglicherweise auch anderer Coronaviren nachweisen. Diese werden in kumulierten Zahlen ohne Relation zur realen Situation von Krankheitsfällen und Sterbezahlen dazu benutzt die Bevölkerung seit sieben Monaten in Angst und Schrecken zu versetzen, ohne dass tatsächlich eine signifikante Abweichung zu den Statistiken der vergangenen Jahre zu erkennen wäre. Die Kollateralschäden der Maßnahmen übersteigen mittlerweile die beschworene Gefahr bei Weitem. Wer denkt, dass es mit dieser Evidenz gerechtfertigt ist Alte isoliert sterben zu lassen , Kinder von Bildung fern zu halten und Kranke (ein Bekannter von mir hat Krebs im Endstadium und darf einen! Angehörigen pro Tag für 15 Min sehen)allein zu lassen, der tut mir leid. Wacht endlich auf!

  77. 283.

    Rentner, Pensionär oder (seltener) Noch-/Wiederarbeitender ist doch einerlei.
    Es ist unerträglich wie die Altersgruppe sich hinstellt als wäre sie noch 20 und dann Rücksicht fordert.
    Risikogruppe ist eben 50+, also wäre das Maß an Aktivitäten zu reduzieren.
    Aber nein, sie fallen wie die Horden morgens bis abends in die Läden ein, fordern Masken für gesunde junge Menschen, und hamstern täglich alles ob Angebote oder Klorollen weg.
    Die arbeitende gesunde Bevölkerung geht leer aus und muss dann noch Masken tragen um sich in der Stadt in den Läden die Reste zusammenzusammeln, während die "Risikogruppe" sich abends vor der Abendschau ins Fäustchen lacht.

  78. 282.

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Situationsberichte/Okt_2020/2020-10-20-de.pdf?__blob=publicationFile

    Seite 17, RKI-Bericht von gestern mit einem Diagramm zu den Ausbrüchen deutschlandweit. Es stecken sich mehr Menschen am Arbeitsplatz an, als im Bereich: Freizeit, Speisestätte, Übernachtung zusammen! Im Verhältnis zu den Gesamtzahlen machen diese Bereiche vielleicht 5% aus.

    Übernachtung kann man kaum mit bloßem Auge erkennen. Infektionstreiber? Wenn man überlegt wie das von den Gerichten zerlegt wurde. Ich kann in diesem Diagramm zu mindestens nicht erkennen, dass die Freizeitgestaltung der Menschen der Infektionstreiber aktuell sein soll und das weicht ja erheblich von dem ab, was uns seit Tagen berichtet wird. Wenn sich so viele Menschen auch auf Arbeit anstecken, wie wäre es dann mal mit einer Home-Office-Pflicht?

  79. 281.

    Dass der crobag nicht öffnen darf macht sie "rasend vor Wut"?? Manche Leute haben Prioritäten... Ihre Frühstücks-Streuselschnecke kriegen sie auch im Späti. Oder mal etwas Obst essen!

  80. 280.

    Kann sein, dass der Lockdown #2 kommt. Aber selbst wenn, werden es die Unternehmen vermutlich nicht einfach so hinnehmen und diesmal werden Gerichte das letzte Wort haben.

  81. 279.

    Die Logik dahinter ist ganz einfach: Ich tu mal so, als ob ich was machen würde, um die Wähler zu beruhigen, aber zugleich will ich ja keiner Lobby zu sehr auf die Füße treten, wenn nicht unbedingt nötig. Kurz, die Logik der Politik eben.

  82. 277.

    Ich finde die Risikopatienten respektive Rentner gehen als Risikogruppe täglich viel zu oft in den Supermarkt oder auf den Wochenmarkt, und setzen sich mutwillig Corona aus. Am Ende haben die Jüngeren Schuld...

  83. 276.

    "Lockdown soll es nicht geben" ! ???? Wurde vor der Masken pflicht auch behauptet. 2 Tage später war sie da.

    Immer daran denken >> "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten".

  84. 275.

    Ich arbeite in einer Kindertagesstätte mit über 150 Kindern und habe täglich Kontakt mit Viren und Bakterien. Ich verstehe, dass ein weiterer Lockdown nicht möglich ist, doch frage mich, wo der Unterschied zwischen 150 Haushalten auf der Arbeit und privat liegen soll. Ich bin auf der Arbeit mit so vielen unterschiedlichen Haushalten in Kontakt aber darf mich abends zu Hause nicht mehr mit mehreren Freunden treffen aufgrund der Infektionsgefahr? Zumal auch Kinder mit Erkältungssymptomen uneingeschränkt weiterhin die Kita besuchen dürfen und wir damit täglich unsere Gesundheit aufs Spiel setzen.

    Die Logik dahinter suche ich ehrlich gesagt noch....

  85. 274.

    Wieviele Weihnachtsmarkt-Aktien haben Unsere Senatoren eigentlich gekauft ? - Weihnachtsmärkte in Berlin sind tendenziell Glühwein- , Rumpunsch- und Bratwurstmärkte. Der Ausschank von Alkohol ist nach 23 ? Uhr verboten ? - Das Wetter ist zu trocken, zu warm, weihnachtliche Stimmung kommt da beim Bürger eh nicht ? Wer setzt sich freiwillig dieser Atmosphäre aus ? Schweine werden kaum noch verarbeitet ? - WIRTSCHAFTSförderung, LOKALpoltik ? Angst vor dem "Mündigen Bürger" ? Oder doch nur WAHLkrampf ?

  86. 273.

    Ich bin sehr erstaunt, dass ausgerechnet die Bölschestraße als "Maskenpflicht-Zone" ausgewählt wurde. Der Bezirk Treptow-Köpenick nimmt den vorletzten Platz bei den Fallzahlen ein und hat noch nicht mal die 7-Tage-Inzidenz-Marke von "50 auf 100.000 Einwohner" geknackt. Es handelt sich um eine EInkaufsstraße mit wirklich breiten Fußgängerwegen, wo zur Zeit viel weniger Leute unterwegs sind als sonst. Der Mindestabstand kann locker eingehalten werden. Inwiefern hat der Senat geprüft und belegen können, dass genau dort ein Hot-Spot ist, die Begehung der Straße zu nennenswerten Infektionen geführt hat und auf anderen Straßen nicht? Die Straße ist willkürlich ausgewählt worden und dürfte einer Rechtsprüfung nicht standhalten. Ich bin selbstverständlich gerne bereit, sinnvolle Maßnahmen mitzutragen, wie Kontakte zu beschränken. Dabei ist klar und nachweisbar, dass man damit das Infektionsgeschehen wirkungsvoll eindämmen kann.

  87. 272.

    Warum keine Maskenpflicht in Berlin Neukölln in der Herrmannstraße und Sonnenallee und nur in der
    Karl-Marx-Straße.

  88. 271.

    Guten Morgen ! Wenn man sich in die Kommentare vertieft, wird einem schon schaurig.
    Chovid-19 kann schwimmen, fliegen, Auto-, Eisenbahn- und Fahrradfahren. Es unterscheidet w/m/d, kann mindestens 6000 Sprachen und Dialekte logisch und emotional verstehen. Trickst Statistiken und Apps aus. Vermehrt sich ? durch Zellteilung ? ohne Wirt ? - Leute, lasst es bleiben, so einen Feind kann die deutsche Zivilgesellschaft nicht überwinden. - Lasst uns zusammen stehen, nehmen wir uns ein großes Laken und gehen gemessenen Schrittes zum Friedhof. Warum gemessenen Schrittes ? Damit keine Panik ausbricht.

  89. 270.

    In der Badstr. im Wedding tragen viele,aus eigener Motivation, einen Mundschutz, da es oft zu voll ist. Kontrolle? Fehlanzeige.

  90. 269.

    Die Zahlen werden weiter steigen, die Maske ist ja kein effektiver Schutz. 2 bis 3 Wochen und wir werden einen Lockdown erleben. Der Ansatz der Herden Immunität ist hinten rum falsch gewählt um Zahlen der Infektion niedrig zu halten, viel mehr sollten umgehend Kerngebiete und Gruppen betrachtet werden. Aufgrund von wirtschaftlichen Problemen wird dies nicht umgesetzt.

  91. 268.

    Lieber Senat von Berlin, ich bin eine Mitarbeiterin im öffentlichen Dienst. Wir sitzen eng an eng im Büro. Die Arbeitszeiten sind zwar von 4.00 Uhr ! morgens bis 21.00 Uhr abends erweitert worden. Trotzdem wird der angeregte Mindestabstand in den seltensten Fällen eingehalten. Homeoffice: Es gibt Abteilungen in denen gar kein Homeoffice möglich ist, da nicht digital gearbeitet wird. Leute wir sind im 21. Jahrhundert.
    Nun meine Frage: Wer schützt uns?

  92. 267.

    Was soll denn der Blödsinn, daß Bahnhofs Kioske(Le Cro Bag) und ähnliche nicht vor 6 Uhr öffnen dürfen? Denkt da mal einer nach? Sowas macht mich rasend vor Wut!

  93. 266.

    Mike:
    "Man betrachte mal die Infektionszahlen in Spanien. Dort wurde bereits im Juli eine umfassende Maskenpflicht auch im Freien eingeführt.
    Komischerweise steigen seit dem die Zahlen dort ständig an.
    In Italien Maskenpflicht im Freien seit Anfang Oktober. Seit dem gehen die Zahlen steil nach oben.
    Maskenpflicht in Deutschland? Seit September massiv ausgeweitet. Seitdem gehts auch hier steil bergauf."

    Nur, weil etwas nacheinander passiert, heißt dies noch lange nicht, dass es da eine Kausalitätsbeziehung gibt!

    Vielleicht würden die Infektionszahlen noch sehr sehr serh viel steiler nach oben gehen, wenn es keine Maskenpflicht gäbe.

    Die "Argumente" von Mike sind also keine überzeugenden Argumente!

  94. 265.

    Mike:
    "Herr Drosten hat auch gesagt, dass eine positive Wirkung der Alltagsmasken reine Spekulation ist. Aber da das so einigen nicht ins Konzept passt wird es konsequenterweise ignoriert und durch ständige Predigten negiert."

    Wann und wo soll Drosten das gesagt haben?
    Bitte Quellen benennen!

  95. 264.

    Da liegen Sie aber FALSCH, Drosten sagte lediglich, es gebe keine Belege dafür, dass das Tragen einer Maske zu einem milderen Krankheitsverlauf bei einer Infektion führen könnte.

    https://correctiv.org/faktencheck/2020/09/29/wirksamkeit-von-mund-nasen-schutz-zitat-von-christian-drosten-irrefuehrend-interpretiert/

  96. 263.

    Die Sache mit den Minuten haben Sie wohl falsch verstanden, hier mal ein Link wo das ganze im Kontext sich dann doch anders liest.

    https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/WarnApp/Handreichung-Arzt.html

  97. 262.

    Ich würde mal sagen in Neukölln wird es so laufen dass das Ordnungsamt am Ende des Tages um das vorher vom lieben Deutschen eingesammelte Bußgeld erleichtert wird aber sich wird dort kein Mitglied der gerne Großhochzeiten feiernden Gesellschaft auch nur 1 Cent wegen fehlender Maske abdrücken......

  98. 261.

    Man hatte schon lange das Gefühl, Frau Kalayci wird von ungekannten anderen Motiven als von Sachkenntnis getrieben. Nun "Maskenpflicht" im Freien und an Orten wie der Bölschestraße, da, wo es fast keine Infektionen und keine Bars gibt. (aber Cafes, Bäckereien und Konditoreien). Und dazu der Herr Müller. Das Pärchen Willkür und Weinerlichkeit.

  99. 260.

    Ob es jetzt Bußgelder für alle hagelt,die ihre Maske unterm Kinn tragen, mehrfach verwenden,in Taschen knüllen,etc.?Vielen dient sie nur als Alibi,um Bußgeld zu sparen,wodurch Infektionsgefahren entstehen und nicht beseitigt werden!
    Einkaufspassagen sperren jene vom Einkaufen aus, die geschützt werden sollten. Wer aus medizinischen Gründen keine Maske tragen kann, darf nicht einmal mehr im Freien einkaufen,ohne Stress mit verängstigten selbstlosen Bürgern befürchten zu müssen!Bravo Herr Müller,Sie sprechen von "Egoismus einiger weniger";Öl ist hilfreich bei Feuer! Kinder frieren im Unterricht,ein 1A Schutz gegen Atemwegserkrankungen.Kommen die Plakate doch noch?
    Die Seelen in Deutschland sind längst von der Angst aufgefressen, wenn das als solidarisch und hilfreich empfunden wird.Immer weiter ins Chaos und die Spaltung der Gesellschaft,während wild rumgestochert wird.
    Was soll dieser ungezügelt Verordnungswahn und die Denunzierungsfreude der Regierenden?Gefährlich ist das.

  100. 259.

    Auch die Frankfurter Allee und der Alexanderplatz sind in meinen Augen immer überfüllt. Aber die Orte vermisse ich .Warum?

  101. 258.

    Hallo Herr Frank, tragen Sie doch Ihre Maske überall und bleiben Sie von der Straße ab 22 Uhr. Wenn selbst Herr Drosten gesagt hat, das Tragen des MNS nicht wissenschaftlich belegt ist, das es wirkt, sondern eher die Massnahmen Abstand und Hygiene was bringen, warum wird alles an der MNS Pflicht ausgerichtet. Wenn ich in Freien auf der Straße an jemanden vorbeilaufe, ist die Kontaktzeit minimal, in den Warteschlagen sind 1,5 m Markierungen in der Regel sichtbar. Das Gesundheitsamt sagt, Infektionsgefahr 1.Grad dann, wenn man 15 min und länger in direkten Gespräch/ Kontakt war, dann ist man gefährdet. Gestern eine Studie gelesen / Stanford, dass die Sterblichkeit erheblich kleiner ist als angekommen. Spätfolgen sind auch noch nicht erforscht, wird man in 1 bis 2 Jahren wissen. Die Stanford Studie sagt aus, das es erhöhtes Risiko ab 70 Jahre gibt, diese liege bei 0,01 Prozent. Infiziert nicht gleich krank, Folgen für die anderen verschobenen OPs? Haben nicht auch diese Leute Rechte?

  102. 257.

    Komisch, ich habe auch täglich mehr als genügend Leute Ü60, die die Maske als Kinnschutz tragen oder der "Rüssel" schaut raus, so bringt die Maske nichts, oder ältere Kundinnen stehen dreist ohne Maske in meinem Laden und ich muss jedes Mal darum bitten das die Maske aufgesetzt wird bevor sie den Laden betreten. Dies steht auch groß an der Eingangstür. Als Antwort erhalte ich unter anderem "ich hab doch nichts". Es geht mir auf die Nerven, das es immer nur heißt die Jungen Leute die feiern. ES SIND MEHR ALS GENÜGEND ÄLTERE DIE SICH EBENSO WENIG DARAN HALTEN!!! Das sollte Mal klar gestellt werden! Dieses ganze gemaule um die Maske ist für mich einfach nur anstrengend, für mich bedeutet Sie, dass ich arbeiten gehen kann, dass ich den Unterhalt für meine Familie verdiene, dass mein Laden geöffnet bleibt, meine Existenz gesichert wird und ich will einfach nicht darüber diskutieren ob Maske tragen sinnvoll ist oder nicht, für mich bedeutet es einfach dass ich meinem Alltag nachgehen kann.

  103. 256.

    Wer eine Idee davon bekommen möchte, wie weit Senat und Realität voneinander entfernt sind, braucht nur auf die Liste der "Einkaufsstraßen" zu sehen und liest... Bölschestraße. Krank, einfach nur krank. Oder lachhaft. Je nachdem, wie man gerade so drauf ist.

  104. 255.

    Überall hohe Corona Fälle, »Lockdown« - Berchtesgadener Land, 2500 Urlauber werden in alle Welt nach Hause geschickt. Ich versuche gerade, das zu verstehen. Einfach so, ungetestet und haben das Virus überall verbreitet. In einem Luxus- Hotel vor paar Tagen durften Urlauber ungetestet in ihrem Heimatort fahren. Einfach so, ungetestet sehr Leichtfertig. Berliner auch unter den Urlaubern? Bei Corona-Tests für Abreisende setzt die Bundesregierung auf Eigenverantwortung. Nicht alle Urlauber lassen sich freiwillig testen oder doch.
    Was hat Tante Merkel gesagt "Ich bitte Sie: Verzichten Sie auf jede Reise, die nicht wirklich zwingend notwendig sind"





  105. 254.

    soso, die hanebüchenen Verordnungen sind "das Ergebnis wissenschaftlicher Beratungen" - so wissenschaftlich wie es beispielsweise bei Nikotin, Neonikotinoide und Glyphosat den Leuten verkauft wird,

    "RRG" in Berlin ist offensichtlich den Angst & Panikmacher auf den Leim gegangen, das die Linke wieder damit macht ist schon erstaunlich - Maskerade, Sperrstunde etc. kommen nun auch auf ihr Kerbholz.

  106. 253.

    Ich mache mir Sorgen, dass meine Enkel und all die jungen Menschen kein schönes Leben mehr haben werden, weil sie vielleicht keine Ausbildung mehr bekommen in dem Beruf, den sie sich wünschten. Sehr viele Firmen werden die Folgen eines 2. Lockdowns nicht überleben. Ohne gutes Geld zu verdienen kann man sich nicht viel leisten. Keinen schönen Träume von der Zukunft.
    Und das nur, weil man eine kurze Zeit nicht nachgedacht hat, tut Euch das nicht an!

    Viele Grüße - im Namen aller traurigen Omas

  107. 252.

    Falsch

    Zitat Beförderungsbedingungen
    "11. die Verkehrsmittel mit offenen Speisen (Speiseeis o. Ä.) und offenen Getränken zu betreten bzw. diese während der Fahrt zu konsumieren,"

    Das Stichwort ist "offen"
    Ein generelles Verbot bezüglich essen und trinken gibt es nicht. Die Formulierung zielt lediglich auf die Vermeidung einer potentiellen Verschmutzung ab. Da steht nicht mal was von Alkohol.

  108. 251.

    Wen interessieren denn die Schüler? Verlorene Generation, genau wie die gierigen Rentner! Alle Macht den Millenials! Wir sind die allerbesten!! <3 <3 <3

  109. 250.

    Wann ist den der nächste BVG Streik und die nächste Demo?
    Six feet distance please
    #makedaydrinkinggreatagain

  110. 249.

    Nee, nur Pommes und Sprit sind verboten! Gegen Döner und Bier hat keiner was, probieren Sie es doch auch mal aus!

  111. 248.

    Also hat Herr Drosten den Bundestag vorsätzlich belogen, indem er aussagte, dass es für einen Nutzen keinen Nachweis gäbe???

  112. 247.

    Man betrachte mal die Infektionszahlen in Spanien. Dort wurde bereits im Juli eine umfassende Maskenpflicht auch im Freien eingeführt.
    Komischerweise steigen seit dem die Zahlen dort ständig an.

    In Italien Maskenpflicht im Freien seit Anfang Oktober. Seit dem gehen die Zahlen steil nach oben.

    Maskenpflicht in Deutschland? Seit September massiv ausgeweitet. Seitdem gehts auch hier steil bergauf.

    Aber nachdem nicht sein kann was nicht sein darf werden diese Tatsachen natürlich konsequenterweise ignoriert. Reaktion? Noch mehr Maske...

  113. 246.

    Sind Schülerinnen und Schüler in vollen Klassenräumen ohne Maske eigentlich nach wie vor sicher?

  114. 245.

    Aber das Toilettenpapier nach der Benutzung nicht in das Loch sondern artig in den daneben stehenden Eimer werfen.
    Sollte selbstverständlich sein, oder nicht?

  115. 244.

    Essen und Trinken ist in der S-Bahn Berlin seit dem Jahr 2000 sowieso verboten. Also stellt sich die Frage zum Abnehmen der Maske gar nicht. Sie muss durchgehend getragen werden. Ohne irgendwelche Ausreden. Außer Sie haben ein ärztliches Attest, das Sie vom Maske-Tragen befreit.

  116. 243.

    Die Menschen in Südostasien tragen die Masken ursprünglich wegen der Umweltverschmutzung. Stichwort Smog.
    Man hat es einfach beibehalten in der Hoffnung, dass es auch gegen Viren schützt. Aber das ist laut Herrn Drosten reinste Spekulation.

  117. 242.

    Also jetzt müsste doch langsam selbst der letzte Dödel hier kapiert haben, dass die steigenden Ansteckungsraten eben NICHT AUSSCHLIEßLICH den Jungen zuzuschreiben sind! Stellen sich hier einige absichtlich doof?
    Und als würden die Alten nicht auch gern feiern, Silberhochzeit, Fete in der Gartensparte, usw.

    Ich finde es ungerecht und DIFFAMIEREND dies ausschließlich unserer Generation zuzuschreiben! Buh!!

  118. 241.

    Und wenn diese Maßnahmen und Frankreich, Spanien umd wo auch immer 100 mal nicht wirken, in Deutschland wirken sie bestimmt, man muss nur fest dran glauben..

  119. 240.

    Hallo Lolek ohne Bolek
    Schon mal daran gedacht, das ein Erklecklicher Teil der Ü 60 Generation, mich eingeschlossen, noch voll im Arbeitsleben steht und damit dafür sorgt,das deine Transferleistungen am Beginn des Monats pünktlich dir sind.

    Gute Nacht und einen geruhsamen Schlaf

  120. 239.

    Herr Drosten hat auch gesagt, dass eine positive Wirkung der Alltagsmasken reine Spekulation ist. Aber da das so einigen nicht ins Konzept passt wird es konsequenterweise ignoriert und durch ständige Predigten negiert.

  121. 237.

    Beim Essen und Trinken darf die Maske abgenommen werden. Oder gibts da jetzt schon Unterschiede zwischen S-Bahn und Regionalbahn??? Die Ess- und Trinkzeit ist nicht begrenzt.

  122. 236.

    Dem muss ich widersprechen. Denken Sie an die asiatischen Länder, wo freiwillig! wegen Influenza und Corona Masken in den Strassen, in den Verkehrsmitteln und in Schulen getragen werden. Die machen das doch nicht weil sie blöd sind. In Europa ist das eben ungewohnt aber durchaus sinnvoll.

  123. 235.

    Masken Pflicht im Freien bringt nichts, siehe Frankreich und Spanien, im Gegenteil, gerade durch Feuchtigkeit und Regen wird die Gefahr sogar noch erhöht.
    Ich glaube nicht mal der drosten würde das unterschreiben, aber mittlerweile zählt ja nur noch Aktionismus, auch wenn der nichts bringt.
    Man hat damit ein paar wutbürger beruhigt, die immer noch denken dass die Jugend daran schuld ist, vielen Dank auch an die Medien dafür.

  124. 234.

    So so... es wird also "nachgeschärft" und die "Daumenschrauben werden angezogen" etc... das ist ja schon eine "krasse" Wortwahl, mit der völlig irrsinnige, gesellschaftszersetzende Massnahmen auch verbal noch "ausgeschmückt" werden.

  125. 233.

    Na aber sie tragen doch Maske. Und es wird uns doch täglich eingebleut, dass Maske schützt...

  126. 232.

    Wie kann man nur so einen Schwachsinn schreiben! Erst denken dann schreiben!
    Alle Infizierten die andere anstecken sind die Jüngeren, aber das ist wohl bei Dir noch nicht angekommen.
    Durch rücksichtsloses Feiern und Verhalten, ob in den Parks Lokalen oder Hochzeiten.
    Deine Einstellung über Menschen 60+ ist unterstes Niveau!

  127. 231.

    Hi Eve, vielen Dank für den Hinweis. Wir haben das jetzt korrigiert: "Auch bei den privaten Feiern gibt es neue Regelungen: Im Freien dürfen maximal 25 Menschen zusammenkommen, drinnen der eigene Haushalt sowie fünf andere oder maximal Menschen aus zwei Haushalten. Der Senat habe lange über die Frage der Kontaktbeschränkungen gesprochen. "Das ist ein harter Eingriff, das muss man sich vor Augen halten, der ganz konkret auch private Bereiche einschränkt", sagte Müller.

    Seit Kurzem gilt bereits, dass sich zwischen 23 und 6 Uhr nur noch maximal fünf Menschen gemeinsam im öffentlichen Raum aufhalten dürfen - oder Angehörige zweier Haushalte."

  128. 229.

    Danke für die Vorlagen für mein Bühnenprogramm - macht bitte weiter so - ich komme aus dem Erstaunen und Lachen nicht heraus.
    Übrigens: ich nehme das Virus ernst - die Leugner nicht - die lache ich aus - eigentlich müsste man die bedauern, aber Resistenzen gibt es eben nicht nur in der Medizin.

  129. 228.

    Wann wird die Polizeistunde fallen? Berlin ist nicht Provinz. In Cottbus ist schon um 19 Uhr Feierabend, da ist es egal.
    Auf dem Weihnachtsmarkt, ist schon Weihnachten?, eine Maske tragen wird bestimmt lustig. Schön mit Glühwein bekleckern und die Bratwurst durch die Nase reinschieben.

  130. 225.
    Antwort auf [Marcus] vom 20.10.2020 um 20:18

    Der Senat hat den Maßnahmen Zeit gegeben zu wirken .... 2 Wochen wird ja immer gesagt....
    Demo Maske seit 1 Monat ... Wirkung keine
    Maske im Büro seit 2,5 Wochen .... Wirkung keine
    Sperrstunde seit 1,5 Wochen.... Wirkung keine
    Alkoholverbot seit 1,5 Wochen .... Wirkung keine

    Wieso soll man erst einmal abwarten ob die Maßnahmen wirken .... wenn sie nich5 wirken werden sie doch eh nicht zurück genommen.

  131. 224.

    Rbb: Neue Regeln für private Feiern
    Zitat: "Im Freien dürfen maximal 25 Menschen zusammenkommen, Drinnen der eigene Haushalt sowie fünf andere oder maximal Menschen aus zwei Haushalten."

    Also ich kann lesen!

  132. 223.

    Wie kann man nur so einen Schwachsinn schreiben! Erst denken dann schreiben!
    Alle Infizierten die andere anstecken sind die Jüngeren, aber das ist wohl bei Dir noch nicht angekommen.
    Durch rücksichtsloses Feiern und Verhalten, ob in den Parks Lokalen oder Hochzeiten.
    Deine Einstellung über Menschen 60+ ist unterstes Niveau!

  133. 222.

    soso, eure Dummheiten sind "das Ergebnis wissenschaftlicher Beratungen" - so wissenschaftlich wie es beispielsweise bei Nikotin, Neonikotinoide und Glyphosat den Leuten verkauft wird,

    "RRG" in Berlin ist offensichtlich den Angst & Panikmacher auf den Leim gegangen, das die Linke wieder damit macht ist schon erstaunlich - Maskerade, Sperrstunde etc. kommen nun auch auf ihr Kerbholz.

  134. 221.

    Die Masken nützen gar nichts

  135. 220.

    " ich gehe ja eigentlich nur umher und unterhalte mich nicht mit den anderen Menschen."

    aber atmen, atmen tun sie doch. Genauso wie alle Menschen um sie rum.

    Ist ja generell schon ein wenig eklig, wenn man sich mal verbildlicht, wie die Luft, die eben noch dem ekligen Typen neben einem durch seine Lungen und seinen fauligen Mund mit ebensolchen Zähnen gezogen ist, nun von mir eingeatmet wird.
    Aber das ist natürlich nichts dagegen, wenn das jemand mit Coronaviren ist- das ist nämlich auch dann ansteckend, wenn das eine wohlgekleidete und mit makellosen Zähnen ausgestattete Person ist.

    In dem Sinne: tragen sie bitte eine Maske und bleiben sie gesund

  136. 219.

    Eben in ARD extra:

    Impfungen möglicherweise ab Sommer.

    Das heisst (ohne großartige Verzögerungen), dass wir noch ca. 1 Jahr die derzeitige Drohkulisse Lockdown mitspielen dürfen. Es sei denn, die Politik lernt und beschließt wirksame Maßnahmen.
    Aber das scheint sie nicht zu wollen. Also werden wir uns noch mindestens 12 Monate von einem Lockdown zum nächsten hangeln. Genau darauf läufts gerade hinaus.

  137. 218.

    Wie bist Du denn drauf, hast Du sie noch alle ? Die Rentner haben auch gearbeitet bis zum Rentenalter. Wenn Du es schaffst, auch 60+ zu werden, dann möchte ich mal sehen, wie es Dir geht beim Einkaufen, wenn die Regale leer sind.
    Häng doch nicht alles den Rentnern an, die haben doch an der ganzen Misere keine Schuld.
    Ich glaube, hier ist jedes Wort zuviel.

  138. 217.

    Diese ausgesprochenen Regeln sind ein Witz.... Berlin macht einfach nichts zur Eindämmung. Nur die Menschen anzuhalten eine Maske zu tragen ist lächerlich, man muss diese Regeln auch durchsetzen und das schafft unser Senat nicht. Ich wäre für einen Lockdown und zu Weihnachten geht es vielleicht wieder bergauf. Anders schaffen die Berliner es leider nicht, das haben sie leider mehrmals bewiesen...

  139. 216.

    Wir haben Rente ab 67+, und viele Rentner arbeiten weiter, damit sie genug zum Leben haben - soo gierig sind die! Soviel zum Zuhausebleiben.

  140. 215.

    Irgendwann hat doch mal ein Herr Vilmar (Bundesärztekammerchef) vom "sozialverträglichen Frühableben" gesprochen. Wer nicht mehr ökonomisch verwertbar ist, soll "ableben". So liest sich Ihr Beitrag. Sozialdarwinismus pur.

  141. 214.

    Jawoll, immer diese unsäglichen Gierrentner! Wieso kaufen die überhaupt der jungen Generation die Lebensmittel weg? Haben die nicht alle einen Kleingarten, wo sie Kartoffeln und Tomaten anbauen können? Eingeweckt und gemostet wird wohl auch nicht mehr! Schändlich!

  142. 213.

    das sehe ich auch haben sie nicht mal gesagt draussen ist es nicht so schlimm ohne maske und man muss nimdestens 15 minuten mit jemanden zusammen reden vorher steckt man sich nicht an es widerspricht sich doch so vieles dann sollten sie mit den testen auf hören die keine symthome haben dann würde mal ne pause fürs gesundheitsamt sein

  143. 211.

    Ich möchte nicht mit Maske in der Stadt rumlaufen , aber wenn Spahn und sein. ,,Fachmann" es befehlen,macht den Zauber bitte mit , bevor denen noch schlimmeres einfällt.Ich werde es auch tun wenn ich meine Lieben besuche.Nach August 1961 ist das JETZT der schlimmste Schlag gegen meine persönliche Freiheit .Wie konnte ich mich damals gegen Ulbricht wehren ,und wie heute gegen Spahn und seinen Virologen,garnicht? Oder ?

  144. 210.
    Antwort auf [Moin] vom 20.10.2020 um 19:24

    Egal ist sie scheinbar den Risiko-Gruppen, siehe Foto. Muss man so heute einkaufen, oder sollte man als Gefährdete Person nur noch ab und zu raus? Im Alltag ist komischerweise keine Rückläufig der Aktivitäten zu erkennen. Von uns möchten Sie alles abverlangen damit sie hamstern können.

  145. 209.

    ... Ein Beschluss vom Dienstag, der erst am Samstag darauf gilt... Wenn wir über Auswirkungen Reden, die erst zwei Wochen später messbar sind... Hätte das nicht schneller umgesetzt werden können?

  146. 208.

    Dass Gerichtsurteile, sogar die des Verfassungsgericht, von der Politik ignoriert werden, ist nicht erst seit Corona so - siehe z.B. das BVG-Urteil zu den Harzt 4-Sanktionen. Oder zur Vorratsdatenspeicherung - da war es sogar ein EuGH-Urteil.

  147. 207.

    Die Wahrscheinlichkeit sich auf der Strasse anzustecken, liegt ziemlich genau bei 0,0%. Die 15 Minuten Face-to-Face-Kontakt, die nötig wären, um eine relevante Menge an Viren zu übertragen, kriegt man einfach beim Vorübergehen einfach nicht zusammen.

  148. 206.

    Warum bei diesem Anstieg der Zahlen schon wieder "klein, klein"?
    Wer seine Wohnung verlässt, sollte die Maske grundsätzlich tragen.
    Und Strafzahlungrn müssen erhöht und sofort fällig werden bei Nichtbeachtung. Kontrollen müssen verstärkt werden, ggf.
    mit Unterstützung der Bundeswehr.
    Grundsätzlich Alkohohlverbot im öffentlichen Raum wäre auch sinnvoll. Ein erneuter Lockdown muss aus wirtschaftlicher Sicht unbedingt verhindern der werden.

  149. 205.

    Was heisst "Altstadt Spandau" denn genau? Der Wochenmarkt? Die gesamte Fussgängerzone? Die öffentlichen Räume vor sämtlichen Spandauer Altbauten? Bitte spezifizieren, man muss ja wissen, wo man demnächst nicht mehr zum Einkaufen geht.

  150. 204.

    Das meinen Sie jetzt aber ironisch! Keine Forschung, wie Viren in die Zelle gelangen? HIV, EBV, HSV1/2, CMV .... hä??
    Viren lassen sicht nicht bekämpfen? What??

  151. 202.

    Aber Lolek, wer wird denn hier so böse trollen! Wir wünschen den Älteren natürlich nur das Beste, und ein geruhsames Weihnachtsfest im erweiterten Kreise der Liebsten. *hust hust*

  152. 200.

    Erledigt sich doch eh bald von selbst, spätestens an Weihnachten, da muss man ja unbedingt die durchseuchten Blagen, `tschuldigung, Enkel sehen. Danach hat Omi es dann wohl überstanden, aber das war es sicher wert.

  153. 198.

    Sauber Sonja, so macht es die tugendhafte deutsche Hausfrau! Und jetzt geben Sie und noch schön Ihre Adresse, damit wir alle vorbeikommen können, wenn uns die Kackpappe ausgeht! gez. Frank

  154. 197.

    manno, die kalayci ( könnte auch schulze müller o. ä. heissen)schon wieder... je öfter manche amtsträger ihre meinung sagen dürfen, desto wichtiger fühlen sie sich.
    nichts gegen die maskenpflicht... schon aus psychologischen gründen, aber bitte interviewt oder fragt fr. kalayci nicht mehr nach ihrer meinung, nachher will die noch bundeskanzlerin werden

  155. 196.

    Lieber Furzo (was für ein treffender Alias, schau ich auf Deinen Beitrag}. Du sagst:
    "Ich kenne bis heute keinen Corona-Patienten" und glaubst möglicherweise tatsächlich, dass das ein Argument sei.
    Mir sind allein in den letzten zwei Monaten mindestens 15 begegnet.
    Davon mal abgesehen: willst Du angesichts der auf allen Ebenen zunehmenden Zahlen ernsthaft leugnen, dass das Infektionsrisiko zunimmt?
    Das wieder mehr Patienten auf den Intensivstationen liegen? (Die Zahlen dort spiegeln das Infektionsgeschehen von vor ca 3 Wochen. Die Konsequenzen des heutigen Infektionsgeschehens wirst Du logischerweise dann in 3 Wochen sehen.
    Also pups doch bitte nicht so ein nichtssagendes Zeug in den Raum.

  156. 195.

    Sehr guter Kommentar! Aber wohl leider viel zu vernünftig und besonnen für die Hysteriker hier.

  157. 194.

    Nein, Sie verstehen mich nicht. Ich meine eine Durchseuchung unter den gesunden Menschen. Bitte nicht so kurzsichtig denken: Zu den Risikogruppen zählen nämlich nicht nur alte Menschen, sondern auch (relativ) junge Menschen mir Vorerkrankungen. Und den Senat trifft keine Schuld, wenn sich die Richter von der Realität entfremdet haben und entrückte Urteile fällen.

  158. 193.

    ...was ein drama wieder gemacht wird. es zwingt Sie doch niemand "Miachael" (wtf?) sich selbst fröhlich unter die feiernden zu mischen, aber unterbinden werden sie es eh nicht können, und ein bisschen eigeninitiative zum selbstschutz kann man ja wohl auch erwarten von den multimorbiden risikogruppen. sie sagen es doch selbst: "Die Freiheit der Person ist unverletzlich", joa, die freiheit der feiernden damit auch. :P

  159. 192.

    manno, die kalayci schon wieder... je öfter die ihre meinung sagen darf, desto wichtiger fühlt sie sich.
    nichts gegen die maskenpflicht... schon aus psychologischen gründen, aber bitte interviewt oder fragt fr. kalayci nicht mehr nach ihrer meinung, nachher will die noch bundeskanzlerin werden

  160. 191.

    Herr Müller strebt eine „gesetzliche Grundlage“ für eine Sperrstunde in Berlin an. Sicherlich weiß er auch, dass jedes Gesetz in Deutschland dem rechtsstaatlichen Verhältnismäßigkeitsprinzip entsprechen muss. Was kann eine Sperrstunde ab 23 Uhr zum Infektionsschutz vor dem Coronavirus beitragen? Gibt es dazu verlässliche „objektive“ empirische Daten?

  161. 190.

    Nee, aber ich kann lesen. Hier: https://www.n-tv.de/panorama/Drosten-warnt-vor-Idee-der-Herdenimmunitaet-article22111389.html

  162. 189.

    Wo gibt es denn die riesigen Menschenmassen in Berlin auf den Straßen? Ich seh da weit und breit keine. Weder auf dem Kudamm, Tauentzien, Friedrichstr oder Schlossstr. in der Altstadt Spandau schon gar nicht. Bestenfalls ist die Wilmersdorfer Str. am Tage gut gefüllt. Mir ist nicht bekannt, dass jemals gesagt wurde, dass Aerosole jetzt in der freien Luft ansteckend sind.
    Aber Hauptsache man hat wieder etwas beschlossen.
    Und jene Gruppen die meinen wir lassen uns das Feiern nicht verbieten, an denen traut sich der RRG Senat nach wie vor nicht ran, diese Gruppen werden dann mal einfach nach Hause geschickt. Und der Kevin, allein zu Haus, verteidigt diese Klientel dann auch noch, auf was sie alles so verzichten müssen und sollte sich lieber mal fragen worauf die ganze Gesellschaft inzwischen bisher freiwillig verzichtet hat ! ! !
    Dieser Senat wird es schon schaffen, dass das ganze Weihnachtsgeschäft dies Jahr den Bach runter geht.

  163. 188.

    Was bringt eine Maskenpflicht, wenn es eh nicht kontrolliert wird. Seid Corona fahre ich jeden Tag U und S und habe bis heute keine Kontrolleure gesehen. Erst heute früh waren im Waggon wieder 2 Leute ohne Maske. Hauptsache Bierflasche und Handy in der Hand. Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser.

  164. 187.

    Und was heißt jetzt künftig, Herr Schwabowski? Sofort? Morgen? Nächste Woche? Februar 2021?

  165. 185.

    Sehr gut! Die Sache läuft aus dem Ruder und niemand ist mehr in der Lage auszumachen, wer sich wann, wo und bei wem angesteckt hat. Wir kegeln also gerade im Dunkeln. Ich bin mal gespannt, wenn irgendwann publik wird, dass jeder, der Covid 19 infiziert war nur noch eine Lebenserwartung von x Jahren hat oder an den Folgeschäden sein verbleibenes Leben laborieren wird. Ich höre jetzt schon das Geschrei! Aber Hauptsache wir haben noch mal richtig Party gemacht, Glühwein auf irgendwelchen Weihnachtsmärkten geschlüpft und waren auf Malle. Toll, ganz toll!!! Durch dieses teils asioziale Verhalten schleppen wir Corona noch ewig mit uns rum

  166. 184.

    Sehr gut! Die Sache läuft aus dem Ruder und niemand ist mehr in der Lage auszumachen, wer sich wann, wo und bei wem angesteckt hat. Wir kegeln also gerade im Dunkeln. Ich bin mal gespannt, wenn irgendwann publik wird, dass jeder, der Covid 19 infiziert war nur noch eine Lebenserwartung von x Jahren hat oder an den Folgeschäden sein verbleibenes Leben laborieren wird. Ich höre jetzt schon das Geschrei! Aber Hauptsache wir haben noch mal richtig Party gemacht, Glühwein auf irgendwelchen Weihnachtsmärkten geschlüpft und waren auf Malle. Toll, ganz toll!!! Durch dieses teils asioziale Verhalten schleppen wir Corona noch ewig mit uns rum

  167. 183.

    Stimmt. Es gibt ja noch ein einige Leute die ignorieren einfach die Corona Regeln. Sie haben schon eine Bewandnis und man sollte sie auf jeden Fall einhalten. Wenn sie eventuell dann auch an Covid 19 erkranken dann ist das Gejammere groß. Das Corona Erkrankungen so stark angestiegen sind liegt an uns selber. Wir müssen einfach klar machen es ist weltweit eine neue Krankheit.

  168. 182.

    Lieber @RBB, na was denn nun? Hier heißt es "drinnen der eigene Haushalt sowie fünf andere oder maximal Menschen aus zwei Haushalten.", auf Ihrer "was in Berlin erlaubt ist und was nicht" steht eine Obergrenze von 6 Personen für private Feiern. Was stimmt denn nun? Der eigene Hauslaht kann aus 5 Personen bestehen. Wenn ich 5 weitere Personen einladen kann, bin ich bei insgesamt 10 Personen. Nach der einen RBB Seite ist das legal, nach der anderen verboten. Könnten Sie das bitte gerade ziehen und die von Ihnen gestiftete Verwirrung beenden?

  169. 181.

    Man könnte aber auch mal über die Genesenen berichten und die milden Verläufe.
    Ebenso könnte man darüber berichten, dass - wenn man nur wenig Viren abbekommt - der Verlauf milde zu sein scheint.
    Somit kann man sich mit Masken, Lüften und Verzichten auf Treffen sehr gut vor dem Tod schützen, was doch Hoffnung macht.

  170. 180.

    Sehr geehrte/-r Frau/Herr Tilly: Ich kann Sie beruhigen. Die von Ihnen genannte "drohende Karnevalssaison" ist in NRW und Hessen auf JEDEM FALL abgesagt. Ich bin in jedem Jahr im Hochsauerland bei einem Karnevalsverein als Wagenbegleiter und anschließend als Reinigung. Ich habe von unserem Verband die Absage vor 2 Wochen erhalten.
    Mit freundl. Grüßen

  171. 179.

    Ja, die bösen jungen Leute ... Vorhin erlebt: In den Fahrstuhl, den nur maximal vier Menschen gleichzeitig nutzen sollen, drängeln sich Oma und Opa als Fünfte und Sechster. An Rolltreppen oder Bustüren wird man angeschaut, als wäre man nicht ganz bei Trost, wenn man versucht, Abstand zu halten - und die Leute drängeln sich an einem vorbei. Oder Gespräche, auch mit älteren Menschen: Man geht einen Schritt zurück, um den Abstand zu erhöhen, sie kommen einen Schritt auf einen zu. Die wertvolle Maske (neuerdings offenbar NICHT nach Durchnässung wirkungslos) rutscht ihnen unter die Nase - nach einiger Zeit ziehen sie sie mit ihren schmutzigen Fingern hoch. Nach ein, zwei Minuten wieder das gleiche Spiel.

    Na, egal, vor 23 Uhr ist das Virus ja nicht so ansteckend, und Frau Senatorin hat mal wieder was verkünden können.

  172. 178.

    So viel Unsinn in einem Text, aber darauf einzugehen bringt nichts , es ist so sinnlos wie mit Bayern Fans über Fussball zu diskutieren, aber wenigstens zu, allerletzten Teil, es gibt halt dieses Jahr beides Corona und Influenza, nicht entweder oder

  173. 177.

    manno, die kalayci schon wieder... je öfter die ihre meinung sagen darf, desto wichtiger fühlt sie sich.
    nichts gegen die maskenpflicht... schon aus psychologischen gründen, aber bitte interviewt oder fragt fr. kalayci nicht mehr nach ihrer meinung, nachher will die noch bundeskanzlerin werden

  174. 176.

    Im Grundgesetz steht, dass jeder das Recht hat, seine Meinung frei zu äußern. Von niveauvoll steht da ja nix, ist ja anonym. Ich könnte kotzen über die meisten Kommentare hier.

  175. 175.

    "Gewaltenteilung",
    momentan gilt scheinbar folgendes: Medien freuen sich > Politik wird gestresst > Ausprobieren von Maßnahmen

  176. 174.

    Auf Einkaufsstraßen ist die Masken Pflicht aus Virologischer Sicht totaler Schwachsinn!!!!

  177. 173.

    Ihrem Text kann ich zustimmen. Ein Leserbriefschreiber bei den "Nachdenkseiten" definierte die Anhänger der Irrationalität in Bezug auf Corona als "Neue Religionsgemeinschaft" mit Namen "Zeugen Coronas" (lesenswerter Beitrag). Übrigens: Die gute Frau Eskens, die den Begriff "Covidioten" prägte, meinte vermutlich sich selbst...:-)
    Klartext: Ein Virus kann man nicht bekämpfen, da Viren nicht zu den Lebewesen zählen. Man kann ihm aus dem Weg gehen und sich im nicht ohne Not (oder Zwang) aussetzen. Aber alte Menschen isolieren, wüde bei Strafgefangenen als Isolationsfolter gelten und wäre verboten.
    Unter dem (durchaus zweifelhaften) Begriff der Gesundheitsfürsorge ist jedoch dergleichen nicht nur erlaubt, sondern wird sogar als eine besondere zugewandte Fürsorge bezeichnet...!
    Interessant ist auch, dass keinerlei (zumindest mir bekannte) Forschung sich damit beschäftigt, wieso ein umhülltes Partikel RNA (COV) überhaupt von den Zellen des einen Menschen angenommen wird.

  178. 172.

    "Das einzig Gute ist das jetzt auch der Letzte gemerkt habt sollte was ihn unter einer RRG-Regierung so alles passieren kann."

    Also wenn man in die andere Bundesländer guckt - da läuft es auch nicht besser (aka die Zahlen steigen).

  179. 171.

    Immer neue Regeln bringen nichts, wenn niemand die Einhaltung kontrolliert. Gefühlt 90% der Leute tragen zwar eine Mund-, aber keine Nasenbedeckung. Und Leute, die so blöde sind, Klopapier zu hamstern, stehen ohne Mindestabstand hinter einem. Im Übrigen glaube ich, dass Corona dramatisiert wird. Es sterben - jedenfalls aktuell - jedes Jahr mehr an der Grippe oder Lungenentzündung (gegen beides gibt es Impfungen) als an Corona. Nebenbei bemerkt gehöre ich zur Risikogruppe mit Asthma und MS. Vorsicht ist gut, Angst oder Panik nicht.

  180. 169.

    Würde 60+ mal zuhause bleiben würde sich Corona nicht so schnell verbreiten. Früher haben die Rentner genügsam zu Hause Kuchen gebacken und gestrickt. Heute waren die Regale wieder leer. Ich frage wann mit Quarantäne für die durchgegriffen wird. Wir müssen das auslöffeln, nur weil die so gierig sind.

  181. 168.

    Vorneweg: ich halte Maßnahmen für sinnvoll und wünschenswert.

    Was ich bei diesen ganzen Corona-Massnahmen absolut nicht verstehe ist, dass Verkaufsmaterial an Theken, im Lebensmittelbereicht, in geschlossenen Räumen keine Maske tragen müssen. Wo bleibt da die Logik.
    Letzten Freitag bei EDEKA am Teutoburger Platz habe ich zwei junge Mitarbeiterinnen beim Auspacken beobachtet. Die sind ohne Maske bis auf 50 cm aneinander gekommen mit den Köpfen zu gemeinsamen anheben von Ware. Wenn da jemand Corona hat, dann haben das ganz schnell auch andere Kollegen und dann ist so ein Einkaufsladen ein HOtspot.
    Wie sollen dieses jungen Frauen verstehen, dass sie in Einkaufsstraßen draußen Maske tragen müssen, wo dort der Wind sofort die Luft verwirbelt.
    Es gibt einige wenige positive Beispiele im Einzel- und Lebensmittelhandel: Pfennigland in der Schönhauser Allee 84, Nordsee und die Junge Bäckerei in den Schönhauser Allee-Arkaden .

  182. 167.

    Wie hoch ist denn die Wahrscheinlichkeit sich in den Einkaufsstraßen zu infizieren?
    Kann das bitte einmal irgendwer erläutern, ich gehe ja eigentlich nur umher und unterhalte mich nicht mit den anderen Menschen.
    Es sind doch die "Hotspots" in den privaten oder auch öffentlichen Feiereien?!

  183. 166.

    Hallo Berlin,
    Maskenpflicht auf Einkaufsstraßen und Plätzen und Teilen des Stadtgebietes haben wir in Frankfurt am Main seit knapp einer Woche. Es halten sich aber sehr viele NICHT daran. Bestimmt tragen 30 Prozent der Personen KEINE Masken. Vertreter der Stadtpolizei stehen im Cafe und schauen dem tatenlos zu. Von Seiten der Behörden erhält man keine Antworten. Lediglich in den Medien hört man, dass die Kapazitäten nicht ausreichen, um dem Nachzugehen. Vielleicht klappt es ja in Berlin besser.

  184. 165.

    Wer sich über das Hamstern im Supermarkt aufregt ist selbst schuld. ich habe gerade 2x 64 Rollen 4 lagiges Klopapier und 24 Küchenrollen geliefert bekommen. Somit habe ich niemanden etwas weggehamstert.

  185. 164.

    Ergibt wohl Sinn das Ganze, wobei theoretisch gleich alle Hauptstraßen zur Maskenzone erklärt werden müssten. Die Karl-Marx-Straße in Berlin macht Sinn, aber die Hermannstr. und andere dürfte man gerne dazunehmen. Wenn ich in ein anderes Viertel fahre weiß ich dann auch nicht unbedingt immer welche Straßen da unter Maskenpflicht stehen. Aber hoffe dennoch sie werden es ordentlich konrollieren, denn dass ist das Hauptproblem der ganzen Regeln in Berlin (bzw. die Leugner, Unwissenden, Covididioten).
    Ich finde es immer wieder erstaunlich, dass man den verschiedenen Experten die Expertise mal spontan abspricht, nur weil man sich irgendwann mal nicht infiziert hat und meinte, das könne doch nicht sein. Gottseidank haben wir genug vernünftige Menschen, dass das Abstandhalten/Masketragen/Lüften etc. im Groben ganz gut funktioniert. Sieht man mal unsere Nachbarn an, muss man wirklich sagen, dass es bei uns erneut relativ gut aussieht und ich hoffe jeder ist sich dessen bewußt...

  186. 163.

    Da muss ich Ihnen recht geben.
    Wo sind denn die Maßnahmen für die Katastrophen-Gebiete?
    Oder traut man sich nicht, dort Regelverstöße zu ahnden?

  187. 162.

    Also Finchen Sie haben den Beitrag gelesen und auch verstanden?
    wie es scheint nicht, denn in der Kälte dürfen Sie nicht mit allen Familienmitgliedern feiern nur mit je 5 aus 2 Haushalten und ab 23 Uhr ist Titte und im Park usw, 1,50 m Abstand, empfohlenen m i t M a s k e !

    Und der Bürgermeister hat recht, leider und das kreide ich ihm an, wartete er zu lange mit diesen Maßnahmen.
    So konnten sich diese Hotspots entwickeln auch, weil die Polizei und Ordnungsämter lieber nach Falschparkern schauten, statt auf die Outdoor - Partymeile rund um den Westhafen und am Plötzensee im August und September.

  188. 160.

    Sie empfehlen den Verstand zu benutzen. Wo bleibt der eigener Verstand?
    Das mit den 15 Minuten usw. ist ein absoluter UNSINN!!!.
    Hätten Sie besser Nudeln und co. gehortet als diesen Blödsinn zu verbreiten

  189. 159.

    Naja Hauptsache ich kann nächste Woche wieder mit 3. überfüllten öffentlichen Verkehrsmitteln zur Schule fahren, um da mit 30. anderen von 8 Uhr bis 15:30 Uhr die Zeit abzusitzen und mir den Arsch abzufrieren, weil die Fenster stetig offen sein müssen.
    Aber Homeoffice oder geteilter Untterricht wäre ja schlecht für die Noten, da ist das natürlich eine bessere alternative...

  190. 158.

    Unglaublich was heute wieder beschlossen wurde. Es wurde doch mal gesagt das man erst infiziert wird wenn man mind 14 min.direkten Kontakt zu einen Infizierten hat, Warum also Maskenpflicht in Fußgängerzonen wenn man nur aneinander vorbeiläuft ?? Aber Hauptsache man kann den Menschen weiter unterdrücken.

  191. 157.

    Altstadt Spandau? Ernsthaft? Die ist so tot, da ist kaum was los. Wie lächerlich!

    Ich fang dann schon mal an und verschicke nächste Woche Weihnachtspakete....sonst ist die Post wieder so überfordert, wenn alle wieder online einkaufen.....

    Was denn nun? 2 Haushalte oder der eigene Haushalt und 5 Personen?
    Und wie es in einem anderen Kommentar heute irgendwo so schön hieß: 5 Infizierte sind 5 Infizierte - egal aus wie vielen Haushalten.
    Aber Hauptsache, man wieder was verkündet....völlig egal, ob es Sinn macht oder nicht.

    Was mach ich eigentlich, wenn ich dann morgens um 5 zur Arbeit los muss? Darf man das dann noch, wenn man eine nächtliche Ausgangssperre will? Spätschichten fallen ja dann auch aus, wird einige freuen :-)

  192. 156.

    Ja ja....die Berliner wieder....
    Corona gibt es nicht bei uns....
    Hauptsache Kneipen und Bordelle haben geöffnet und der Kotti darf besucht werden
    Diese Stadt richtet sich gerade selbst zu Grunde - einfach so weitermachen bitte
    Die Intensivstationen werden voller und der Berliner Freigeist fragt woher/warum
    Alles Lüge wa.... ihr kapiert es einfach nicht

  193. 155.

    Bei allem Verständnis für notwendige Maßnahmen, aber auch mich stört es massiv, wenn bei solch groben Eingriffen in Deutschland die Parlamente außen vor gelassen werden und Politiker in führenden Positionen offen kritisieren, wenn Gerichte Maßnahmen, die unvereinbar mit unserer Rechtsordnung sind, kippen. Ganz krass wird es dann, wenn solche Urteile dann einfach bockig ignoriert werden. Da werden Grenzen der Demokratie überschritten!

  194. 154.

    einige Leute schreiben hier unter verschiedenen Namen das selbe! Siehe: Irene und Lisa! Schändlich finde ich das, wie hier die Meinungsfreiheit verfälscht wird!

  195. 153.

    Ich kenne übrigens persönlich keinen einzigen Millionär oder Mörder – das ist ein unumstößlicher Beweis dafür, dass es keine Millionäre und Mörder geben kann! Ist doch logisch !11!!1!1 :P

  196. 152.

    nein nein, ich will natürlich die alten ~schützen~! es durchseucht sich doch sowieso grad schon fröhlich in berlin, da können wir halt nur auf einen schnellen impfstoff hoffen, aber jede woche irgendwelche neuen mit der heißen nadel gestrickten maßnahmen - die dann sofort wieder von den gerichten einkassiert werden..naja, DAS kann es doch auch nicht sein? wäre mir als senat auch irgendwie langsam peinlich.. :S
    und die ganz harte linie die sie gern fahren würden, ist halt halt schlichtweg nicht durchsetzbar. (wofür ich natürlich dankbar bin). die leute würden auf die barrikaden gehen - und das noch bevor man ihnen weihnachten "wegnimmt". ;)

  197. 151.

    Die Sterblichkeit bei Corona ist ca. 16 Mal höher. Es gibt keine Impfung, also ist der Mitmensch auf die Rücksichtname de3r anderen angewiesen.
    Viele ErkrankDie Sterblichkeit bei Corona ist ca. 16 Mal höher als bei einer Grippe. Es gibt keine Impfung, also ist der Mitmensch auf die Rücksichtname der anderen angewiesen.
    Viele Erkrankte site sind über Monate nicht arbeitsfähig. Wer kommt für den Schaden auf? Wieso soll ich ggf. eine schwere, lang anhaltende Erkrankung mit einer möglichen massiven Einschränkung meines Lebens bis hin zum Risiko des Todes hinnehmen, bloß damit Mitmenschen feiern (= übermäßig Alkohol konsummieren, laut sein?, sich umarmen und Viren austauschen) können.
    Gelten nur bestimmte Grundrechte des Grundgesetzes oder doch noch Artikel 2 Absatz 2: Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.

  198. 150.

    Werter Namensvetter,

    Ihnen scheint wohl entgangen zu sein, dass es nicht am fehlenden Gestaltungswillen und Durchsetzungsvermögen liegt, sondern an den Gerichten, die Maßnahmen kassieren, weil in einer verstaubten Rechtsschrift sinngemäß steht, dass das Recht aufs Saufen gegenüber dem Infektionsschutz höher einzustufen ist. Die Gerichte berücksichtigen hierbei jedoch nicht die soziologischen und psychologischen Eigenschaften des Menschen. Mit anderen Worten: Theorie geht über Praxis.

  199. 149.

    Stimmt, Mike. Es kann nicht sein, was nicht sein darf! Es gibt immer wieder oder noch Leute, die in der DDR hätten Politiker sein können!

    An alle anderen:
    Im Ernst: Feiern waren und sind ein Risiko. ABER eben nicht das einzige Risiko! Nicht umsonst spricht das RKI von "zunehmend diffusem Infektionsgeschehen". Was heißt das denn? Es heißt, man hat keinen Schimmer, wo die Leute sich angesteckt haben, aber sie sind im Minimum positiv getestet und im Maximum auf der Intensivstation oder tot.

    Zu allen Schlaumeiern, die finden, man müsse sowieso irgendwann sterben: richtig. Aber Covid-19 ist nicht zwingend tödlich und auch nicht primär tödlich; die Folgen einer Covid-19 Erkrankung sind in vielen Fällen für die Betroffenen schlimm. Und für alle, die nur an wirtschaftlichen Belangen interessiert sind: die Langzeitfolgen der Erkrankung sind teuer. Wer Krankenkassenbeiträge zahlt, kann hier zynisch den Tod empfehlen. Mensch!, möchte man da nur sagen. Wer denkt mal nach?

  200. 148.

    Da die Antikörper nicht lange vorhalten, nur so 6 Monate, ist eine dauerhafte Immunität nicht gewährleistet.....

    Das haben Studien schon gezeigt....

  201. 147.

    Das kann man so einfach nicht sagen .... vielleicht hat er sich mit einem theoretischen Physiker beraten.
    Dermatologisch getestet bedeutet auch nur das die Reime ein Hautarzt sich mal auf die Haut geschmiert hat und nicht mehr.

  202. 146.

    Sie haben den Fehler gefunden, und können ihn selbstverständlich behalten ;)
    Trotzdem müssten in den Seuchenbezirken sämtliche Straßen in der Liste stehen.

  203. 145.

    Ich kenne 10 Coronapatienten! Von 17-75 ...... Oma geht es wieder bestens, der 17 jährigen nach 6 Monaten noch immer nicht....

    Sie wollen wissen wer betroffen ist? Jeder ! Gutes Beispiel ist der 33 jährige Fitness-Influenzer und Corona-Leugner Dmitriy Stuzhuk.... Sein letzter Post: Ich dachte Corona gibt es nicht oder ist für fitte junge Menschen ungefährlich..... Jetzt ist er TOT.
    Vielleicht sollte man über solche Leute mehr berichten und/oder über die Folgeschäden... Eine 80 jährige hat vielleicht noch 5 Jahre damit zu leben, ein 20 jähriger 65 Jahre, wenn überhaupt....

    Denkt doch mal alle etwas weiter als das Schwein schei.......

  204. 144.

    Ich kenne diese Damen und Herren natürlich nicht namentlich, aber in Taiwan und Südamerika läuft die Sache deutlich besser als hier, man hat dort einen Plan.

  205. 143.

    Ach so! Na wenn Sie – der unglaubliche Furzo – keinen einzigen kennen, dann sollte man das natürlich als Maßstab für die gesamte Welt nehmen. Die Todes- und Infektionszahlen sind wohl alle ein Fake und die Wirtschaft wird ohne Grund runtergefahren, oder wie?

  206. 142.

    Ich weiß Demokratie und Gewaltenteilung ist nicht nach ihrem Geschmack.
    Ist aber auch nicht wirklich ein großes Problem.... die gereichte zeigen immer wieder wie Demokratie und Gewaltenteilung funktioniert.
    Na mal schauen was von den Regeln übrig bleibt.
    Aber ist mir inzwischen auch wurscht....man lernt doch dazu .... die Sperrstunde ist eigentlich vom Tisch ... juckt den Senat auch nicht .... ich passe mich dem an.

  207. 141.

    Sie wollen beide wohl auf eine Durchseuchung hinaus. Diese ist jedoch hochriskant – auch für gesunde Menschen. Das Virus und seine (Langzeit-)Folgen sind noch nicht gut genug erforscht. Die gesunde Bevölkerung als Versuchskaninchen zu missbrauchen ist daher sowohl ethisch als auch wissenschaftlich höchst fragwürdig.

  208. 140.

    Hahaha Franziska, nehmen sie sich einen Straßenatlas, oder werfen mal Goggle im Neuland Internet an. Hier rumtönen, dass Ihnen die Straßen nicht passen, aber überhaupt keinen Plan haben wo die liegen.

  209. 139.

    Na dann boomt der online Handel weiter, ich werde dann meine Einkäufe vor Weihnachten auch nur noch online tätigen .

  210. 138.

    Mann, Mann so etwas Albernes. Sie gehen doch bei einer Blinddarm Operation auch zum Chirurgen und nicht zum Sanitärbauer, oder? Den Menschen geht es seit mehr als 100 Jahren auch besser durch die wissenschaftliche Erkenntnisse. Ist diese unbequem, glauben Menschen ohne irgendein spezielles Wissen, wissenschaftliche Ergebnisse seien Gegenstand der Meinungsfreiheit. Nein, sind sie nicht, sondern nur Gegenstand des wissenschaftlichen Diskurses mit den entsprechenden Methoden.
    Ja, ich kenne zwei unabhängige Menschen, die an Corona erkrankten. Meine Frau kennt mehrere Personen, die mit Corona erkrankten Kontakt hatten. Nein, ich kenne keinen amerikanischen Präsidenten, aber es scheint immer einen zu geben.

  211. 137.

    "Der Regierende Bürgermeister Müller betonte, die Regeln seien das Ergebnis "wissenschaftlicher" Beratungen. " Eine faustdicke Lüge am diesem Menschen ist schon lange nichts mehr peinlich.

  212. 136.

    Na dann boomt der online Handel weiter, ich werde dann meine Einkäufe vor Weihnachten auch nur noch online tätigen .

  213. 135.

    Ein dümmlicher Senat erlässt dümmliche Regelungen. Keine große Überraschung. Die Zahlen steigen weil die Maßnahmen wirkungslos sind und nicht weil sich keiner dran hält. Aber "des Kaisers neue Kleider" sind halt Programm. Das einzig Gute ist das jetzt auch der Letzte gemerkt habt sollte was ihn unter einer RRG-Regierung so alles passieren kann. Ich hoffe der Schock wirkt bis zur nächsten Wahl.

  214. 134.

    Also jetzt bitte nicht den ÖPNV beschuldigen. Herr Spahn hat gesagt, dass da nix passiert also ist das bitteschön auch so.

    Herr Spahn hat heute im Morgenmagazin auch wieder gesagt, dass die Schuldigen die Partys im Freien und in und vor Kneipen sowie die Familienfeiern sind. Also habe ich dementsprechend dazugelernt, dass nicht Berlin die Partyhauptstadt ist sondern Berchtesgaden und Sankt Wendel im Saarland...

  215. 133.

    Trotzdem bisschen wenig, in den Seuchenbezirken müssten alle Straßen in der Liste stehen.

  216. 132.

    Was für eine schwachsinnige Regel die Kontaktbeschränkung im privaten Leben! Wenn ich jeden Tag meine Familie sehe soll ich nur mit einem Teil von ihnen feiern?? Ich wusste gar nicht das sie meine Familie so gut kennen um beurteilen zu können wer sich wie fühlt!
    Draußen in der Kälte darf ich und drinnen nicht? Mein Leben meine Familie und wir kennen durchaus den Unterschied zwischen Gesund und Krank und was wir dürfen und nicht aber dies hier geht dann echt zu weit!

  217. 131.

    Ist ja alles schön und gut immer neue Regeln aufzustellen, aber wenn doch Egoisten nicht Mal an die einfachsten Dinge halten. Heute gerade im Bus erlebt, neben mir auf dem Platz setzte ein junger Mann sein Kind und hockte sich dicht neben mir davor ohne Maske. Auf meine freundliche Bitte, eine Maske aufzusetzen, schaute er nur und schob sich nur kurz die Jacke über das Kinn. Das müsste ich Mal loswerden

  218. 130.

    Ihre Panikreaktion auf meinen leicht satirischen Kommentar spricht für sich. Ach ja ... und vielen Dank für Ihren Beleidigungsversuch - Sie bestätigen meine Sicht auf das Gros meiner Mitmenschen damit auf das Beste! :-)

  219. 129.

    Bei der Grippe-Pandemie 1968 gab es eine Übersterblichkeit von 40.000. Der Staat hat darauf überhaupt nicht reagiert. So geht das auch.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Hongkong-Grippe

  220. 128.

    #40: Wie nah gehen Sie denn an die "Marktschreier" heran???
    #82: Keine Influenzapandemie, aber im gleichen Zeitraum wie die ca 9500 an Covid gestorbenen sind in Deutschland 580 000 Menschen an anderen Ursachen gestorben. Nur mal wegen der Relationen. Natürlich will man nicht sterben. Aber wir sterben alle. Irgendwann, an irgendwas.
    #100: Die Vereinsamung betrifft auch Singles. Ich (Rentnerin) rede manchmal tagelang mit niemand außer der Kassiererin im Supermarkt. Meine gesamte Lebensstruktur ist weg - Arbeit, VHS, Sport, viele private Kontakte. Man weiß manchmal nicht mehr, wofür morgens aufstehen. Ich kann (muß) damit umgehen, aber was die Maßnahmen an psychischen und sozial-menschlichen Schäden verursachen, mag ich mir nicht ausmalen.

  221. 127.

    Ich bin immer wieder beeindruckt von der Kompetenz des Berliner Senats, Bölschestraße, breite Fußwege, Maskenpflicht. Bahnhofstraße Köpenick, eng, absolut frequentiert aufgrund der Funktion als Verkehrsknotenpunkt (Tram,Bus,S-Bahn)Menschen dicht an dicht. Für die Aufnahme in die Maskenboulevard Top Ten hat es leider nicht gereicht. Kann ja noch werden.Solange man im Erpetal noch befreit frische Luft schnappen kann ist ja alles gut.Übrigens das größte Problem auf dem Fußweg Bölschestraße sind die rumeiernden Radfahrer. Ordnungsamt sieht die aber nicht, da mit dem Verteilen von Bußgelbescheiden für vergessene Parkuhren beschäftigt. Auf den dilettantisch eingerichteten Fahrradspuren auf der Bölsche würde ich aber auch nicht fahren, ist noch gefährlicher als auf unserer Bölsche ohne Maske zu spazieren.Die Sonnenallee auch nicht dabei? Da ist ja bald keiner mehr bei den Infektionszahlen. Vom vielen Kopfschütteln über diese hilflosen Verordnungen habe ich schon permanent Nackenschmerzen.

  222. 126.

    Der Vorschlag von Sören Benn ist sinnvoll, Müller weiß dass die jetzigen Maßnahmen nicht wirken und es früher oder später zum Lockdown kommen wird. Außerdem sind gerade Herbstferien, also die beste Zeit um Schulen zu schließen.

  223. 125.

    Also hier ist die Grenze der Meinungsfreiheit erreicht, ja? Das bestimmen Sie, oder wer? Bewerben Sie sich doch als Blockwart!

  224. 124.

    Bitte nochmal lesen:
    Karl Marx Str ist in Neukölln, Bergmannstraße in Kreuzberg.

  225. 123.

    Es ist doch so, sie sollen endlich mit der Sprache rausrücken wer tatsächlich betroffen ist. Und diese Menschen sollen zu Hause bleiben. Wäre einfacher, als hier alle zu knechten. Ich kenne bis heute keinen Corona-Patienten. Die merken doch nichts mehr.

  226. 122.

    na wollen die alten leute das nu überleben oder nicht? son bisschen vereinsamung muss dann halt sein! zudem wurden ja hier schon masterpläne gesponnen, von 4 wochen "hartem lockdown", und danach ist alles schick - das ist der omma doch zuzumuten, dann kann es auch zu den enkeln gehen an weihnachten!

  227. 121.

    Glaubt irgendjemand, die Partybegrenzungen werden kontrolliert?
    Reine Symbolik, die nichts bringt.

  228. 120.

    Sie müssen mindestens 15 Minuten neben jemandem stehen? Einmal heftig ausatmen oder Husten reichen aus, um genug Viren abzubekommen. Da reichen ohne Maske auch die 1,5 Meter Abstandsregeln eigentlich nicht, in Verbindung mit Maske ja.

  229. 119.

    puh, was für ein glück! am boxi, meinem stammkiez kann ich also weiterhin maskenfrei flanieren. :D um den bergmannkiez ist es natürlich schade...schloßstraße lol, wer will denn da hin? obwohl es aufgrund der ältlichen bevölkerungsstruktur da natürlich sinn macht.

  230. 118.

    Wenn Ihr euch alle lieb benehmt dürft Ihr alle Weihnachten feiern... posaunt es gerade durch den rbb-Rundfunk 88.8.

  231. 117.

    als ich das mal hier vorschlug, haben sich die alten voll aufgeregt. wissen auch nicht was sie wollen... -____-"

  232. 116.

    Die Straßenauswahl ist ein Witz. Keine Schönhauser Allee, kein Mitte, kein Friedrichshain-Kreuzberg, kein Neukölln. Da wo die Pandemie in Berlin herrscht wird nichts gemacht. Wahltag ist Zahltag.

  233. 115.

    Im Frühjahr hatte ich den Eindruck, dass die Politiker bundesweit und sogar im Berliner Senat verstanden haben. Die Maßnahmen waren heftig, aber in Anbetracht fehlender Erfahrungen erschienen sie mir angemessen. Aktuell frage ich mich, ob man sich von wirtschaftlichen Interessen leiten lässt und deshalb weitestgehend untaugliche und bestenfalls minimal wirksame Maßnahmen beschließt? Sämtliche Corona-Kurven gehen in Berlin steil nach oben (Neuinfizierte, stationär Behandelte, mit Covid-19 Verstorbene). Und was macht der Senat: sich immer noch auf Feiern konzentrieren und auf Kneipen. Ich weiß nicht, woraus das Leben der meisten Menschen in Berlin besteht; ich fürchte, es ist nicht Feiern! Ich z. B. fahre im ÖPNV, gehe zum Sport, zur Arbeit usw. Wird hier irgend etwas unternommen, um die Begegnung mit anderen Menschen zu minimieren? Kaum! Was ist mit Sport- und Schwimmhallen? Alles im grünen Bereich? Danke, lieber Senat, für Eure Weitsicht! Ihr habt nicht verstanden!!!

  234. 114.

    Auf dem Symbolfoto sieht man wieder einmal welche Gruppe Masken braucht, und zwar Risikogruppen. Junge Leute sind da gar nicht zu finden. Warum klemmen sich diese Gruppen das dichte Einkaufen nicht und reißen uns mit hinein.

  235. 113.

    Was sollen das denn für Maßnahmen sein?. Langsam habe ich das Gefühl der Berliner Senat ist sich überhaupt nicht bewusst was sie damit anrichten.
    Mit Maske ist in Ordnung aber alles andere ist totaler Quatsch.
    Aber ich auch diesem Thema langsam leid und dieser Lauterbach ist der Schlimmste wenn ich den sehe muss ich gleich an Tod denken.

  236. 112.

    Als Die Grippe als solches wissenschaftlich entdeckt wurde hat man sicher jeden, der das Zeuch in sich hatte, als Grippetoten deklariert. Denk ma an Pest, wer kennts nich die alten Schauergeschichten mit Menschen die an der Pest starben. Ist doch heute auch noch so, wer aufgrund von Schweinepest Organversagen bekommt und stirbt ist doch auch kein Organversager sondern Schweinepesttoter.

    Also Ihre Wahl von XYZ+toter als Bezeichnung für Opfer von Tödlichen Krankheitsverläufen is echt traurig. Reden Sie auch von Aidstoten und Krebstoten? Mein Gott xD

  237. 111.

    Die Kommentare 88-90 sind die sinnvollsten hier... Ich denke ebenso und hoffe das wieder mehr Menschen anfangen ihren Verstand zu benutzen statt Klopapier und Nudeln zu horten... Um mich von jemandem auf dem Atemweg anzustecken muss ich mindestens 15 Minuten ganz dicht mit diesem Menschen aneinander stehen ( oder liegen) . Warum soll ich also auf der Straße einen Mundschutz tragen? Das ist komplett am Ziel vorbei geschossen... Unserem Bürgermeister und seiner gesundheitstante fällt einfach nichts besseres ein. Dieser komplette Maskenball ist definitiv total überzogen.......

  238. 110.

    Sie schreiben, wer andere ärgern oder bewusst Schaden zufügen wolle, sei ein "Covidiot". Wer oder was ist so etwas? Etwa einer von denen, der/die jeden noch so abstrusen Unsinn über Covid-19 und Maskentragen glaubt und meint, seine Mitmenschen mit diesem Glauben regelrecht schikanieren zu können?

  239. 109.

    "... es geht hier um was ganz anderes. "

    Möchten Sie uns sagen, worum es aus Ihrer Sicht _wirklich_ geht?

  240. 108.

    Vom Ergebnis des Senatstreffen bin ich wie immer wieder enttäuscht. Außer einem schönen Bierchen getrunken ist keine Entscheidung getroffen worden. Nach so einem Treffen müssen Vorgaben erkennbar sein. Vertrauen in die Verantwortlichen sieht anders aus.

  241. 107.

    Guten Morgen! Aufwachen! Wo liegt denn dieses Dassow? Hinter'm Mond?
    Wenn das alles nur "Irreführung" ist und Sie der Meinung sind, dass es keine Pandemie gibt, dann sollten Sie und all ihre "Gleich-/Mitgläubigen" schriftlich auf jegliche medizinische Behandlungen verzichten. Für Krankheiten die es nicht gibt braucht man dann auch keinerlei Hilfe. Leider erwischt es selten die Richtigen.
    Vielleicht mal umfassender informieren, nicht nur bei veganen Köchen und fragwürdigen Musikern, die ihr "Wissen" verbreiten.

  242. 106.

    Muhaha ...da KANN ICH JA NUR NOCH LACHEN ! UND - was ist mit Herrmannplatz u angrenzendem Teil der Sonnenallee bis Pannierstrasse zum Beispiel , schon mal da unterwegs gewesen, ne wa? Wahrscheinlich nicht.

  243. 105.

    Fürchterlich, was da für Leute im Senat rumwuseln, die wollen doch tatsächlich die Infektionsrisiken eindämmen und man kann noch nicht mal zum Gericht gehen, macht jetzt aber keinen Spaß mehr, wenn man selber Verantwortung übernehmen soll.

  244. 104.

    Ich dachte, wir haben eine schlimme Pandemie?
    Mit diesen Maßnahmen wird sich wohl nicht viel ändern.
    Peinlich.
    Soll es nicht regionale Lockdowns geben für Hotspots?

  245. 103.

    Immer noch diese Mär vom "nicht so schlimmen" Corona und Grippe tötet viel mehr Menschen: Warum gab es dann in Deutschland zwischen März und Juli eine Übersterblichkeit von 10.000 Menschen im Vergleich zu den Vorjahren in gleichen Zeitraum? Warum sind die Intensivstation in so vielen Ländern wieder überlastet, wenn Corona genauso gefährlich ist wie die Grippe.

  246. 102.

    Diese Experimentiererei kotzt mich an, entweder es gibt einen Lockdown für Risikogruppen oder gar keinen.

  247. 101.

    Es sind doch wieder nur larifari Maßnahmen die da beschlossen wurden. Dieser Senat soll sich zum Teufel scheren unter dieser Regierung in dieser Stadt werden die Corona Zahlen nie sinken. Wenn man kein Arsch in der Hose hat und kein Kreuz kann nichts anderes rauskommen.

  248. 100.

    Feiern in der Wohnung.... Ich finde es ist eine Zumutung, dass man so beschnitten wird. Drinnen der eigene Haushalt sowie fünf andere oder maximal Menschen aus zwei Haushalten. Hat der Berliner Senat eigentlich daran gedacht, dass viele alte Leute vereinsamen? 2 Monate vor Weihnachten? Was ist damit? Aber Weihnachtsmärkte dürfen statt finden. Das verstehe wer wolle.

  249. 99.

    Ich empfehle Herrn Müller sowie allen seiner Experten die Studie von Dr. Ines Kappstein über Wirksamkeit vom MNS im öffentlichen Raum, erschienen im Thieme-Verlag, die aktuelle Studie der WHO zur Wirksamkeit von Lockdowns, die aktuelle Studie von J. Ionnidas von der Standford-universität sowie den offenen Brief von Prof.Dr. Glaeske vom 14.10.2030...Das zu lesen sollte zeitlich für alle drin sein...

  250. 97.

    Wo Lebst du denn, im Knast. Wie Leben in einer Demokratie und nicht in einer Diktatur. Ich glaube die war mal.

  251. 96.

    Und in der Sonnenallee?? Zum Beispiel! Ich verstehe die Welt nicht mehr!!

  252. 95.

    ab wann gelten die neuen Kontaktbeschränkungen?

  253. 94.

    Warum redet niemand über die Angestellen von Supermärkten. Da wird immer dicht an dicht ohne Maske gearbeitet

  254. 93.

    Was sind das für Beschlüsse? Langsam reicht es! Wer hält sich daran??

  255. 92.

    Karl-Marx-Str., ich fasse es nicht. Wo bleibt dann die Sonnenallee, die ist immer voll. Aber da sind die Ordnungskräfte sowieso mit allem überfordert!!!

  256. 91.

    Aber wir haben z.Zt. die alljährlich und regelmäßig wiederkehrende Erhöhung von (allgemein ausgedrückt) Husten,Schnupfen, Heiserkeit. Also das ganz normale Infektionsgeschehen, wie wir es schon seit Geburt kennen. Deswegen ist die Panikmache von Regierungsseite und der Coronapanikfraktion vollkommen unangebracht.

  257. 90.

    Maske in Warteschlangen in denen die 1,5m nicht eingehalten werden können.
    Wir reden hier von draußen .... äh was sind denn das für Warteschlangen bei denen das nicht geht ?
    Das schlimme wird sein kein Gericht wird dies kippen können weil es nicht einen geben wird der dafür bestraft wird, bei nichtbeachtung.
    Gibt es da keinen im Senat der mal sagt ey Leute ihr macht euch mit so einer Regel lächerlich.

  258. 89.

    Und an alle die meinen, Corona wird uns alle umbringen: wägt die Verhältnissmaßigkeit ab. Ich behaupte weder, dass es Corona nicht gibt, oder weniger gefährlich ist. Und ja, Corona gibt auch Leuten den letzten Rest. Aber dieses Schubladendenken von Herrn J. lässt jede Diskussion im Keim ersticken. Wenn 20.000.000 Tests auf Influenza gemacht werden würde und jeder, der sich jemals mit Influenza infiziert hat, als Grippetoter deklariert werden (denn so läuft das genau mit Corona gerade, siehe RKI) gäbe es keine andere Todesursachen mehr. Das meine ich mit dem "Kamerazoom".
    Aber hey, was interessieren mich Grippetote, es gibt da ja einen Impfstoff.

  259. 88.

    Es macht mich unheimlich wütend, was hier mit den Menschen gemacht wird. Es gibt keine medizinisch begründete Pandemie... es geht hier um was ganz anderes. Warum hört die Politik nicht auf Wissenschaftler, warum werden hier unverhältnismäßige Maßnahmen zur Einschränkung der Grundrechte vorgenommen.Lasst uns endlich wieder normal leben. Es gibt keinen vernünftigen Grund für diese Maßnahmen. Steht auf Leute.

  260. 87.

    Also nur wieder eine Empfehlung und wer sich nicht dran hält bleibt straffrei

  261. 86.

    Da in nahezu allen Innenräumen schon jetzt eine Maske getragen werden muss Schein es ja draußen am gefährlichsten zu sein.
    Sie müssten sich mit ihren Vorschlägen doch gut vom Senat vertreten fühlen.... erstmal entscheiden und dann schauen ob es Sinn macht und falls es keinen Sinn macht ändern wir nicht den Fehler sondern machen dazu was neues.

  262. 85.

    und wenn nicht? was wenn diese drakonischen maßnahmen dann auch nicht zum erfolg führen würden? was hieße überhaupt "uneingeschränkte" maskenpflicht? also überall? auch auf privatgrundstücken, in einsamen wäldern? alle zuhause einsperren ab 22 uhr ist auch nicht so klug, wenn man schichtbetriebe, krankenhäuser, polizei (was würde die gebraucht werden, bei solchen maßnahmen) am laufen halten möchte. oder sind krankenpfleger und polizistinnen in ihrem fantasie-szenario automatisch immun gegen covid?

    aber ich hab auch noch ein paar vorschläge, will ja gern mithelfen:
    wie wäre es mit einem kussverbot ohne maske? (auch im hinblick auf die drohende karnevalssaison zu bedenken), oder jedem mietshaus wird eigens ein blockwart gestellt, der ein- und ausgang streng kontrolliert (da gäbe es sicher etliche freiwillige), ooooder wir kennzeichnen jedes haus in dem sich ein erkrankter aufhält, nur zur sicherheit...ach nein, DAS sollten wir wohl doch besser lassen... D:

  263. 84.

    Dann müssen wir vorher das Grundgesetz, die Gerichte und die Meinungsfreiheit abschaffen.
    Und, wen meinen Sie denn mit „Politiker mit Plan“

  264. 83.

    Na warten Sie mal noch ein bisschen, einige Berliner arbeiten daran, dass diese Maßnahmen eingeführt werden.
    Der Senat ist wahrscheinlich zu noch vielen anderen Sachen willig, aber wir haben ja Grundrechte und Gerichte...

  265. 82.

    "Wie hoch ist denn bitte die Anzahl der auf Grund von Covid-19 aktuell an Symptomen leidenden Deutschen, in Korrelation mit den aktuell in Deutschland an Influenza-Symptomen leidenden."

    Vielleicht interessant, aber wenig bringend. Wir haben momentan keine Influenza-Pandemie.

  266. 81.

    Die Gesundheitsämter suchen noch Freiwillige, ich schlage vor, Sie machen sich mal nützlich, bevor es Ihnen noch „rammdösiger“ wird.

  267. 80.

    Meinungsfreiheit ist ja in Ordnung, aber wem es Spaß macht und wer es bewußt darauf anlegt, andere zu ärgern und ihnen Schaden zuzufügen, ob nun verbal oder aktiv, ist für mich nun mal ein Covidiot.
    Und Schweden ist ein schönes Urlaubsland, fahren Sie hin und Sie werden erfahren, wie es da abgelaufen ist.

  268. 79.

    Schade dass der Berliner Senat nicht die Kraft und den Willen hat mit vorübergehenden aber drastischen Mitteln die Pandemie in Grenzen zu halten.
    Eine uneingeschränkte Maskenpflicht und eine Ausgangssperre ab 22:00 Uhr würden den erforderlichen Erfolg bringen.

  269. 78.

    Vielleicht liegt es auch daran, dass hier von Anfang an jeder, der Zweifel (ich wiederhole: ZWEIFEL!) an dieser und jener Maßnahme hatte, als Corona-Leugner oder Verschwörungstheoretiker (ach nee, das heißt ja jetzt "Verschwörungsmystiker") abgestempelt wurde - von Meinungsmachern und Politik gleichermaßen! Ja, da haben auch einige Medienverantwortliche ihren Anteil daran und sie haben in schöner Selbstgefälligkeit ihre Fehler von 2015/16 wiederholt. Nichts haben sie gelernt - gar nichts! Und jeder, der sich für aufgeklärt und vernunftbegabt hält, macht bei dieser Schwarz-Weiß-Denke mit und wundert sich dann, dass das Zwischenmenschliche nach und nach auf der Strecke bleibt. Sehr eigenartig! Naja, vielleicht lief auch das in Schweden anders ab? Wäre mal interessant zu erfahren.

  270. 77.

    Vorschlag: besser wäre, die Zahl der Personen, die sich im öffentlichen Raum treffen darf noch weiter zu senken, aber schön schrittweise und nicht in allen Bundesländern in gleichem Maße, damit alle schön langsam gaga werden ... vielleicht senken wir die Zahl auf "minus 5" ab? Laut Adam Riese müssten wir Corona damit sogar irgendwann wegbekommen!
    Ironie off: ... ich kann den Affenzirkus langsam nicht mehr ernst nehmen und die Begeisterung mancher Hobbyvirologen, sich mit dem Thema bis zum Erbrechen ausienanderzusetzen, verstehe ich schon lange nicht mehr ...

  271. 76.

    Wäre eine Maske im privaten Umfeld nicht sinnvoller? Eine Person, die man nur flüchtig begegnet ist nicht so ansteckend, wie eine Person, mit der man länger zusammen sitzt. Früher galt mal, dass erst eine Ansteckungsgefahr besteht, wenn man mind. 15 min einen kurzen Abstand zueinander hat.

  272. 75.

    na dann halt nochmal 4 wochen, und dann nochmal, und dann nochmal - DANN haben wir es alle dem corona aber so richtig gezeigt! danach müsste man aber direkt noch so ein paar "the purge" ähnliche maßnahmen dranhängen, schließlich dürfte die komplett lahmgelegte wirtschaft und das verrohte soziale gefüge doch arg gelitten haben. let them eat cake!

  273. 74.

    "Wenn sich diese Pandemie weiter ausbreitet, führt kein Weg an Verschärfungen vorbei..."

    Die Maßnahmen sollten aber Sinn haben und nicht wie beispielsweise die allgemeine Maskenplicht im Büro nach Bauchgefühl von Herrn Müller eingeführt werden, nur weil er gesehen hat, dass sich seine "Mitarbeiter auf den Fluren ängstlich begegnen"...

  274. 73.

    und auch hier nochmal die "nettere" Variante, für den / die "Berliner_innen": und zu dem "anders handelnde [sic!]", sie meinen wohl Coronaleugner, die sich vehement der Maskenpflicht widersetzen, und sich weiterhin eng an den Stränden Floridas drängen? Wie man in zahlreichen Videos aus den letzten Monaten sehen konnte. Ja, die "diffamiere" ich überaus gern, nämlich als egoistisch und..ähh...bildungsfern.
    (also DAS muss doch noch erlaubt sein, rbb24-Team? Und jetzt bitte freischalten, danke!)

  275. 72.

    Liebes rbb-Team / liebe USA-Versteher, muss ich meinen Kommentar wirklich NETTER formulieren, um freigeschaltet zu werden? Na dann:
    An "Berliner_innen": Leseverständnis? Ich habe doch geschrieben, dass ich dort gelebt habe.
    Dort ballen sich die nicht ganz so gebildeten, nicht ganz so aufgeschlossenen, nicht ganz so nett zu ihren POC-Mitmenschen seienden...Südstaatler (ja, die anderen Südstaaten halte ich für genauso verloren, aber in Florida kam - mit wenigen Ausnahmen, im universitären Bereich - wirklich alles zusammen).
    Zudem die gravierendsten Infektionszahlen in den ganzen USA - ja, DARAN sollten wir uns wirklich orientieren. Wollen Sie dass bei uns in Deutschland die Menschen ebenso häufig an Covid sterben? Also bitte!

  276. 70.

    "Wie in Schweden...." funktioniert hier in D niemals. Bis auf wenige Ausnahmen sind alle Kommentare von beiden Meinungsseiten aggressiv . Es wird ignoriert, Bestrafung gefordert, beleidigt usw. Mit soviel Agressionen und ohne Verantwortung für den gesellschaftlichen Zusammenhalt wird hier nichts bewirkt. S hat seinen schweren Fehler vom Frühjahr wenigstens erkannt und es wird nicht so schlimm wie woanders werden. Dort werden Empfehlungen akzeptiert und umgesetzt, hier wird nur noch mit dem Finger auf andere gezeigt auch von beiden Seiten. Und das viel schlimmer als vor Monaten.

  277. 69.

    Gemeint war der geneigte Herr C. und alle anderen, die meinen, diese Pandemie wäre ein Fake, erfunden, harmlos, nie existent und weniger gefährlich als Grippe.

  278. 68.

    "...Kein Politiker hat wirklich eine Plan... ein trauriger Haufen......"

    Doch, es gibt sie, die Politiker mit Plan, aber nicht in Deutschland. Und nein, ich meine auch nicht den Herrn in Nordamerika.

  279. 67.

    ...nee ist klar. Berlin hat aktuell ca. 3,7 Millionen Einwohner und NRW knapp 18 Millionen. Man muß nicht das größte Mathe-As sein, um festzustellen, das dieser Vergleich wohl mächtig hinkt.

  280. 66.

    Mal ketzerisch gefordert: weltweiten Lockdown - 4 Wochen - fertig ist.

  281. 64.

    Haben Sie einen besseren Plan, außer zu giften?
    Wenn sich diese Pandemie weiter ausbreitet, führt kein Weg an Verschärfungen vorbei - welche das auch immer sein mögen; vor allem, wenn man auf unsere Nachbarn und andere Länder auf der Karte blickt.
    Aber an der Grenze zu unserem Land macht das Virus ja bestimmt halt und macht einen auf harmlos - gelle?

  282. 63.

    Was wollen Sie? Wo die Schulen dicht gemacht hatten wurde ein Aufstand der Eltern gemacht. Jetzt wo die Schulen offen sind wird auch wieder gemeckert. Sie können doch als Elternteil entscheiden ob ihr Kind acht Stunden eine Maske trägt. Muss es immer erst Vorschriften geben? Sie sollten sich fragen wie können Sie sich schützen ohne das es immer vorgeschrieben wird.

  283. 62.

    Wer hier einen zweiten lockdown fordert, hat ja wohl den Schuss nicht gehört... Wieviele Insolvenzen und Arbeitslose möchten sie denn noch sehen? Oder sehen sie einfach weg? Die ersten Irren horten schon wieder Klopapier...
    Das Masken im Freien benötigt werden ist ja wohl ein Trugschluss. Ich sehe Kinder auf der Straße, allein auf dem Weg nach Hause und sie tragen eine Maske... was ist das denn für ein Wahnsinn? Wer macht denn sowas mit seinen Kindern ?
    Ich denke die Ansteckung im Freien ist fast null, deshalb muss jetzt nicht irgendein blödsinn verordnet werden, nur das man sagen kann wir haben was gemacht....
    Kein Politiker hat wirklich eine Plan... ein trauriger Haufen......

  284. 61.

    Ich bin nach wie vor dafür, dass Läden, Restaurants, Kneipen etc. die sich nachweislich nicht an die Vorschriften gehalten haben, konsequent geschlossen und kräftig zu Kasse gebeten werden! Das gleiche gilt für die, die meinen immer noch große Feiern abhalten zu müssen. Denen müssen zusätzlich alle Kosten aufgebrumt bekommen, die nun durch das Gesundheitsamt für die Nachverfolgung entstehen!

    Nur wer durch sein Verhalten empfindliche Konsequenzen zu spüren bekommt, ändert auch was!

    Nun wieder alle mit weiteren Vorschriften zu bestrafen, dass wird die Akzeptanz des Ganzen weiter noch minimieren. Denn die Menschen, die sich vernünftig verhalten, fühlen sich von den Politikern und Verantwortlichen verarscht!!!!

  285. 60.

    Dieses liegt in dem Egoistischen Auftreten einer weniger wo die gesamte Gesellschaft drunter zu leiden hat.

  286. 59.

    Sie wollen also als "Erziehungsmaßnahme" unsere Wirtschaft komplett an die Wand fahren? Na wenn das mal nicht Grundwissen ist. :-))

  287. 58.

    Und die nächsten sinnlosen Ideen,die besprochen werden. Ob die letzten Maßnahmen etwas gebracht haben? Völlig egal..

    Kann mir einer erklären,warum sich nicht 5 Singlehaushalte treffen dürfen sollen,5 Personen aus 2 Haushalten dagegen schon? 5 Infizierte sind doch 5 Infizierte.

  288. 57.

    Einige werden es nie verstehen. Solange mit der Kamera auf etwas gezoomt wird steht es im Vordergrund. Heißt, solange wie bekloppt getestet wird, steigen die Zahlen! Der Herbst lässt Grüßen. Lasst euch doch mal auf Krebszellen testen, da werdet ihr noch mehr "positive" Ergebnisse bekommen. Aber ist jeder einzelne Fall bedrohlich? Sicher nicht. Bei Corona genauso. Hinzukommt eine Fehlereahrscheinlichkeit von 0,6 - 1,4%. Und wie ist die Positivrate? Bei ca. 2,5%. Lächerlich..
    Googelt doch einfach mal die Fallzahlen in Frankreich, Spanien etc. und guckt euch die Sterberate an. Und dann entscheidet selbst, ob SARS Cov2 wirklich das Todbringende Virus ist. Wenn nicht, kann der ganze Zirkus beendet werden, denn das haben wir jedes Jahr, mal Influenza, mal. Corona.

  289. 56.

    Na das wäre schön, aber leider wird da auch ein ganzes Jahr Lockdown nicht helfen.

    Corona wird irgendwo überleben, und wenns in Nachbars Katze ist...

  290. 54.

    Das Veranstaltungsgewerbe, Restaurants und Hotels und Pensionen verkraften nicht weitere Wochen oder gar Monate von Umsatzreduzierung und Umsatzausfall. Zehntausende Firmen- und Privatinsolvenzen, hunderttausende Langzeitarbeitslose werden die Folgen sein. Wie wird das alles finanziert? Dem Staat fehlen Milliarden verschiedenster Steuereinnahmen. Weniger Einnahmen und mehr sozialpolitische Ausgaben - dies führt in eine sozialpolitische Schieflage riesigen Ausmaßes. Zu vielen Menschen ist das nicht bewusst. Sicher ist die Gesundheit das wichtigste Gut. Jahrelange Nullrunden bei Löhnen und Renten treffen aber vor allem kleine Einkommens- und Rentenbezieher. Und die werden kommen wenn es so weiter geht.

  291. 52.

    na danach gibt es einfach kein corona mehr! alles vorbei, ist doch super, wir sollten alle auf den eiskalle hören! ich leg mir schonmal mein outfit zurecht für die wiedereröffnung der clubs. :D

  292. 51.

    Und was bringt das?
    Vorübergehend Zahlen gesenkt.... aber ich wette: Sobald dann wieder alles offen ist, steigen die Zahlen wieder.
    Es bringt nicht weiter als eine kurzzeitige Verschiebung und neue Katastrophen für die Wirtschaft.

    Man hätte in den letzten Monaten echt was lernen und vorbereiten können - aber dazu sind die Politiker und Verantwortlichen scheinbar nicht in der Lage. Man hätte das Personal in den gesundheits- und Ordnungsämtern schon längst aufstocken können - aber nein, man schreit jetzt, dass man es nicht schafft.

    Und es bringt genauso wenig, die Bußgelder zu erhöhen - es kontrolliert ja eh keiner!

  293. 50.

    "...Meiner Meinung nach sollte man hier in Berlin auch so durchziehen wie im Bergdesgadener Land Lock Down für zwei Wochen um die Corona Zahlen zu senken..."

    und danach???

  294. 49.

    Meiner Meinung nach sollten keine Weinachtsmärkte statt finden da sich die Kontrollen nicht Flächendeckend durch führen lassen. Man kann nur hoffen daß die Corona Maßnahmen die der Senat auch vor den Gerichten stand halten und wasserdicht sind. Meiner Meinung nach sollte man hier in Berlin auch so durchziehen wie im Bergdesgadener Land Lock Down für zwei Wochen um die Corona Zahlen zu senken daß Ware eine richtige Maßnahme.

  295. 48.

    Wie wäre es, wenn die Angestellten im Supermarkt Mal wieder Maske tragen müssen? Oder in den Friseursalons in Neukölln mal die Einhaltung der Maskenpflicht kontrolliert wird? Oder in den Spätis. Wenn ich hier im Kiez unterwegs bin, sehe ich sehr viele Läden in denen sich weder Kunden noch Angestellte an die Maskenpflicht halten, kaum anzunehmen, dass es nun anders wird. Es müssen deutlichere Bußgelder und mehr Verständnis für die Situation her. Ich verstehe nicht, wie es bis jetzt einige immernoch nicht begriffen haben, aber nun gut, die Zahlen in Berlin sprechen ja dafür,dass eindeutig noch Aufklärungsarbeit gemacht werden muss.

  296. 47.

    Es hat sich niemand die Mühe gemacht, die Sache mal zu analysieren. Es wird immer nur behauptet (Partys, Reisende) bzw. kategorisch ausgeschlossen (ÖPNV).
    Belege dafür? Bis heute Fehlanzeige. Aber schön, wenn man einen (angeblichen) Schuldigen hat.

  297. 45.

    machen Sie doch Ihren Lockdown. Hier Leben immer noch Menschen und kein Schlachtvieh die man einsperren kann. Ich bin auch kein Leugner aber Lockdown hilft gar nichts. Dann kommt irgendwann die 3 oder 4 Welle.Lernen wir einfach damit zu leben und schützen besser die Risikogruppen. Ich kann es nicht mehr hören dieses Drohgebärde.

  298. 44.

    Da haben Sie leider Recht, obwohl es lt. einer Statistik nur 12% sein sollen, aber wie sagt man so schön als Berliner:
    „große Fresse und nüscht dahinter“

  299. 43.

    Wie kommen Sie darauf, die Einwohner des Bundestaates Florida als "die Dümmsten" zu diffamieren? Woran messen Sie das? Weshalb beleidigen Sie anders handelnde?

  300. 42.

    Ich denke auch - wir sollten die Weihnachtsmärkte in dieser Zeit lieber nicht stattfinden lassen... lieber im Sommer, da ist auch nicht so kalt. :-)))))))))

    Okay, im Ernst: Bin kein Corona-Leugner, bin der Auffassung, dass wir als Gesellschaft die Eindämmung ernst nehmen müssen - jeder Einzelne. Aber solange kein echter Lock-Down läuft, bin ich auch dafür, jeden Tag auf's Neue zu verhandeln, wie wir ein Mindestmaß an Normalität erhalten können. Für den Weihnachtsmarkt heißt das auch: Wie können wir den Händlern ein wenig Umsatz ermöglichen? Dass das nur mit strikten Vorgaben, deren Einhaltung ernsthaft überwacht wird, passieren kann, sollte klar sein. Dicht gedrängt geht genauso wenig, wie die schmierige Glühweintasse aus #2. Aber ganz im Ernst: Wenn auf geschlossenem Gelände nicht mehr das Gedränge und Geschiebe der letzten Jahre stattfindet, hätten wir uns sogar im Hinblick auf das Erlebnis Weihnachtsmarkt verbessert...Eintritt nehmen und limitiert Karten im Voraus verkaufen...

  301. 41.

    Vielleicht sollten sich die Verantwortlichen einfach eingestehen das es Pandemien gibt, die nicht einzudämmen sind.

  302. 40.

    Das wird aber auch Zeit! Manche Marktschreier brüllen einem ungeniert ihre 1-Euro-Himbeeren ins Gesicht.

  303. 39.

    @MikeW 20.10.2020 10:44 Uhr
    "Wie kann es sein, dass nach 8 oder 7 Mon. immer noch nicht klar ist, wo die häufigsten Ansteckungsquellen liegen?"

    "Herr Spahn hat [...] gesagt, dass wir seit dem Sommer wüssten, dass die Hauptquellen Partys in Parks, Clubs und private Feiern sind. Was lernen wir daraus? Nicht Berlin ist Deutschlands Partyhochburg, sondern bisher eher unbeachtete Regionen wie der Landkreis BGL oder Sankt Wendel im Saarland. Da hatte ich dann wohl die "Provinz" diesbezüglich bisher echt unterschätzt."

    Ich bitte um Verständnis, ich dreh mich jetzt langsam im Kreis. Also, die Partys im Spätsommer/Frühherbst in Berlin waren es nicht. Auch die Maskenmuffel sind nicht wirklich "schuld". Ebenso wenig die teilweise gar nicht einhaltbaren Abstände oder die diesbezüglichen Ignoranten oder Schussel. Auch Kita und Schule, Altenheim und Krk.haus ragen nicht wirklich heraus. Aber von allem ein bisschen ergeben die Berliner (und anderen) Steigerungsraten?

    D.M.

  304. 37.

    "Berliner Senat berät über weitere Corona-Beschränkungen" - wie wär es mal über die unverhältnismäßigen und rechtswidrigen Maßnahmen zu reden, die alle paar Tage verordnet werden, statt weiter einen Rechtsbruch nach den anderen vorzuschlagen?

    @rbb: ihr seid ein Teil der Vierten Gewalt - und auch ihr solltet mittlerweile erkannt haben das die Legislative & die Exekutive seit Jahren es gerne der "armen" & überlasteten Judikative überlässt Recht und Gesetz zu wahren. Grund & Menschenrechte sind und bleiben das Fundament eines sozialen und demokratischen Staates, erodiert dieses Fundament ist auch eure Arbeit in Gefahr und der Willkür unterworfen.

  305. 36.

    Solange es Veranstaltungen wie diese (https://www.residentadvisor.net/events/1427709)erlaubt sind, getanzt wird und absolut kein Abstand eingehalten wird, geschweige denn eine Maske getragen wird, brauchen wir uns um die steigenden Zahlen nicht zu wundern. Wo ist denn hier die Polizei? Ordnungsamt?

  306. 35.

    Ja das wäre eine ganz famose Idee, sich am DÜMMSTEN Bundesstaat der USA zu orientieren, NICHT! Ich habe dort 3 Jahre gelebt, noch das erste Regierungsjahr vom orangenen Mann mitgekriegt, wenn wir eins nicht tun sollten, dann uns in irgendeiner Weise dieses seit geraumer Zeit kurz vor einem Bürgerkrieg stehende, in einer humanitären Katastrophe versinkende Land zu Vorbild nehmen! Bei manchen hier hakt es wirklich scheint mir...

  307. 34.

    „ Solange Maßnahmen nicht transparent angeordnet werden, akzeptiere ich sie nicht. “
    Ich bin durchaus in der Lage, meinen Verstand zu benutzen, um „Anordnungen“ einzuschätzen, und der sagt mir im Moment „mache alles, was Dich und andere schützt, auch wenn es dir nicht gefällt“

  308. 33.

    "Dazu kommt, das eine Bevölkerungsschicht sowieso macht was sie will und die breite Masse leidet darunter. Solange dies nicht angegangen wird, wird der Rückhalt immer geringer."

    Wenn der Rückhalt immer geringer wird, dann gibt es wohl doch nicht so eine "breite" Masse und nicht nur eine Bevölkerungsschicht, die macht was sie will.

  309. 32.

    Wie hat einer der renommiertesten deutschen Journalisten geschrieben?
    "Das Nichtwissen von Politik und Behoerden ist erstaunlich".

  310. 31.

    Gestern Mittag gab es eine Brandmeldung in der Nähe Frankfurter Allee. Da sind mehrere Fahrzeuge der FW auf der Zufahrt an mir passiert. Die Feuerwehrleute saßen da nicht auf die Politik schimpfend im Auto. Nein, die haben alle brav eine Maske getragen.

  311. 30.

    Müssen denn Weihnachtsmärkte in dieser Zeit unbedingt stattfinden? Ich habe eh nie verstanden was daran so toll sein soll, sich mit etlichen Leuten dicht und im Schneckentempo durch viel zu enge Gassen zu drängen, nur um eine Fressbude nach der anderen anzusteuern. ;-). Schöne Stimmung mit Bratwurst und Glühwein kann man sich auch zu Hause im kleinen Kreis mit Familie / Freunden schaffen.

  312. 29.

    Infiziert heißt nicht automatisch erkrankt.
    Wie hoch ist denn bitte die Anzahl der auf Grund von Covid-19 aktuell an Symptomen leidenden Deutschen, in Korrelation mit den aktuell in Deutschland an Influenza-Symptomen leidenden.

    DAS WÄREN DOCH MAL INTERESSANTE ZAHLEN.

  313. 28.

    Blöde Idee, da wäre ich als älterere Mensch wahrscheinlich schon tot.

  314. 27.

    In Florida hat Governeur DeSantis zum 01.10.2020 faktisch alle Corona-Maßnahmen eingestellt. Geschäfte können nun wieder ihre gesamten Platzkapazitäten nutzen, Geschäfte und Restaurants können in ihren Räumen wieder uneingeschränkt Besucher empfangen, kein social-distancing mehr, keine Geldstrafen gegen Personen, die sich weigern eine Gesichtsmaske zu tragen. Ist doch mal ein Anfang.

  315. 26.

    "Wie kann es sein, dass nach 8 oder 7 Mon. immer noch nicht klar ist, wo die häufigsten Ansteckungsquellen liegen?"

    Herr Spahn hat heute früh im ZDF Morgenmagazin wieder gesagt, dass wir seit dem Sommer wüssten, dass die Hauptquellen Partys in Parks, Clubs und private Feiern sind.
    Was lernen wir daraus? Nicht Berlin ist Deutschlands Partyhochburg, sondern bisher eher unbeachtete Regionen wie der Landkreis BGL oder Sankt Wendel im Saarland. Da hatte ich dann wohl die "Provinz" diesbezüglich bisher echt unterschätzt.

  316. 25.

    Haben wir all denen zu verdanken, die mit der Kombination Abstand und Maske intellektuell überfordert sind.

  317. 24.

    Zitat aus Redaktionsnetzwerk Deutschland (19.10.2020, 13:41 Uhr): „Es überwiegt der Eindruck, dass die Verantwortlichen auf den immergleichen Vorgehensweisen beharren und Maßnahmen sogar noch verstärken, an deren Wirksamkeit und Akzeptanz es aus wissenschaftlicher Sicht größte Zweifel geben muss“

    Nach den Informationen aus dem RBB-Beitrag ist der Berliner Senat das beste Beispiel für diesen Eindruck.

  318. 23.

    Der Senat beschließt Maßnahmen in Form von Aktionismus und wundert sich das diese n ihr fruchten bzw. vor Gericht kippen. Einfach mal nicht an die machste Wahl denken, sondern Politik mit A in der Hose machen.
    Dazu kommt, das eine Bevölkerungsschicht sowieso macht was sie will und die breite Masse leidet darunter. Solange dies nicht angegangen wird, wird der Rückhalt immer geringer.

  319. 22.

    "Hat eine dieser Maßnahmen zu irgendeinem Ergebnis geführt ? Wohl nur zu dem einen, das sie nix bringen. "

    Wie kommt man zu dem Ergebnis?

  320. 21.

    Mein Reden seit Wochen. Aber es wird stur die gleiche Schiene weitergefahren. Dieselben unwirksamen Maßnahmen wie in Spanien, Frankreich oder auch Italien. Sie zeigen nirgends Wirkung aber werden ständig weiter verschärft. Kein Wunder, dass die Akzeptanz sinkt.
    Wo das hinführt sieht man in BGL. Oder noch extremer in Irland. Die Leute werden auf Wochen weggesperrt.
    Was ist der Sinn eines Lockdowns? Durchatmen, Zeit gewinnen und wirksame Maßnahmen einführen. Was macht die Politik? Lockdown als Drohszenario und weiter wie bisher. Wieviele Lockdowns werden so bis Mitte nächsten Jahres noch kommen? 5, 8 oder gar 10????

    Es gibt jetzt genau 2 Möglichkeiten:
    A) Man lässt die Sache laufen mit allen Konsequenzen.
    B) Man lernt endlich von denen, wo es besser funktioniert und entscheidet sich für Einschränkungen im Datenschutz statt der ständig wiederkehrenden freiheitsentziehenden Maßnahmen.

  321. 20.

    Kleckerweise funktioniert nicht, Lockdown bis zum Ende des Jahres, bis jeder Leugner und Ignorant kapiert das die Lage ernst ist.

  322. 19.

    Erstens haben die Schweden hochgerechnet auf die Einwohnerzahl viel schlechtere Zahlen und zweitens können Sie die Schweden nicht mit den Egoisten in Deutschland vergleichen. Die gehen viel rücksichtsvoller miteinander um und denken nicht nur an sich und ihren Spaß. Ich weiß das, da ich Bekannte in Schweden habe.

  323. 18.

    Volle Zustimmung. Regeln die nicht konsequent kontrolliert und Sanktionen nach sich ziehen sind nur Alibi für die Unfähigkeit der Politik.
    Hier können nur der gesunde Menschenverstand und die Rücksichtnahme der vielen Bürger, die sich an die Regeln halten helfen.
    Leider gibt es noch viele Ignoranten und das nicht nur in Berlin.

  324. 17.

    Wie kann begründet werden, dass eine Maskenpflicht im Freien das Infektionsgeschehen signifikant eindämmt? Genauso hat die Maskenpflicht in Büros und Verwaltungsgebäuden, das seit mehr als 14 Tage gilt, nicht zur Senkung der Fallzahlen beitgetragen. Solange Maßnahmen nicht transparent angeordnet werden, akzeptiere ich sie nicht. Die Infektionen sind auf jeden Fall nicht auf Bewegungen im Freien zurückzuführen. Es gibt überhaupt keinen einzigen Anhalt dafür, dass die vielen Infektionen im Freien stattfinden. Einfach wieder eine sinnlose Maßnahme, die die Bürger einschränkt und überhaupt nicht wirken wird.

  325. 16.

    Steigende Fallzahlen in Berlin? Meinen Sie Berlin in den USA? Vielleicht da kenne ich die Zahlen nicht. Ich bin von Berlin Deutschland ausgegangen und da liegen die Fallzahlen seit 1-2 Wochen konstant bei +-500/Tag.

  326. 15.

    Der RBB hat eine Grafik die seit dem 01.03. die Fallzahlen aufzeigt. Das ist denkbar ungeeignet, um die aktuelle Entwicklung zu zeigen. Nehmen Sie bitte die Fallzahlen (für Berlin) der letzten 1-2 Wochen und Sie werden sehen, dass sich die Zahlen auf +-500 einpendeln. Da ist nichts steigend (und ja auch weiß auch, dass wir zwischendurch 700 Fälle hatten und jetzt sind wir wieder bei unter 500).

  327. 14.

    Berlin aktuell 476 Neuinfektionen
    NRW über 2000
    Bayern weit über tausend.
    Da sieht man doch, wo die Infektionstreiber sind

  328. 13.

    Ich war bis jetzt mit viel Grundvertrauen und Verständnisvorleistung ausgestattet, so dass ich getroffene Anti-Corona-Maßn. im Großen und Ganzen mittragen konnte. Aber ich komme damit langsam ans Ende... ...und sorry vorab für den polem. Gesamteindruck wg. Buchstabenmangels.

    Was haben die Gesundheitsämter eigentlich den Sommer über gemacht?! Von den einschlägig bekannten Fachleuten wurde deutlich die 2. Welle im Herbst prognostiziert. In meiner Beschränktheit gehe ich doch von Worst-Case-Szenarien aus und hoffe dann, dass es nicht so schlimm wird?
    Weiter: Wie kann es sein, dass nach 8 oder 7 Mon. immer noch nicht klar ist, wo die häufigsten Ansteckungsquellen liegen?
    Warum gibt es in Berlin immer noch keinen nachhaltigen Druck auf Maskenmuffel im ÖPNV?
    Wann beginnt man, Supermärkte und Shoppingcenter wieder auf Einlassbeschränkungen umzustellen?
    Und warum gibt es bis heute keine verlässlichen Schnelltests?

    Auf was will man eigentlich noch warten?

    D.M.

  329. 12.

    Und Belgien hat bei 11.431.406 Einwohnern lt. Johns Hopkins Universität 10.443 "Corona-Tote". Quote fast doppelt so hoch wie in Schweden. Und nun?

  330. 11.

    Was auch immer die schwedische Variante ist, so funktioniert diese nicht. Die Schweden haben knapp 5800 Todesfälle bei rund 10 Mio Einwohner, Deutschland hat unter 9800 bei etwa 83 Mio Einwohner und höherer Bevölkerungsdichte. Jeder der rechnen kann, kann ja mal hochrechnen wo wir mit dem schwedischen Modell (was auch immer damit gemeint ist) wären.

  331. 10.

    "Wo bitte sind die Fallzahlen steigend? " - man in Berlin! Bilde dich mal ein bischen.

  332. 9.

    Der Senat agiert ....auch ein blindes Huhn.....
    Man führt MNS bei Demos ein, in Büros, Sperrstunde, Alkoholverbot, Kontaktbeschränkungen nach 23 Uhr.
    Hat eine dieser Maßnahmen zu irgendeinem Ergebnis geführt ? Wohl nur zu dem einen, das sie nix bringen.
    Nimmt man diese nach dieser Erkenntnis wieder zurück ? Ach wieso sollte man denn.
    Jetzt vielleicht beim Schlage stehen .... im Freien.... na das wird der ganz große Wurf.
    Ich habe noch von keinem Wissenschaftler gehört..... ganz tolle Idee !

    Man könnte mal auf die Idee kommen und in andere Länder schauen. Hat z.B. in Frankreich irgendeine der Maßnahmen zum Erfolg geführt ? Darum ist es besonders Intelligent das Gleiche zu machen.

  333. 8.

    viele halten sich an die regeln und was ist sie werden wieder für die bestraft die ihr ego nicht zurückstellen können und hinterher wollen diese leute es nicht gewesen sein !
    aber warum sich an anordnungen halte die heute gelten und am nästen tag schon wieder aufgehoben werden ?
    man braucht auch keine angst vor strafen haben es wird ja nicht verfolgt !
    ich habe mir den spaß gemacht zu zählen wie viel strafgeld ich woll verhängen kann (50€ pro kopf)nur wenn ich den bahnhof gesundbrunnen betrete. gestern kamm ich auf eine gesammtsumme von 2450€ und das vom eingang bis in den zug!
    also sollen die politiker sich schön weiter zum göffel machen wir werden das wie immer selber regeln müssen und wir werden es schaffen da sich die mehrheit an die regeln hält.

  334. 7.

    Nicht steigend?
    https://www.rbb24.de/panorama/thema/2020/coronavirus/service/faelle-berlin-brandenburg-verdopplungszeit-fallzahlen-entwicklung.html

  335. 6.

    Kann der Berliner Senat zahlen lesen? Wo bitte sind die Fallzahlen steigend?

  336. 5.

    Wie wäre es zur Abwechslung mit der schwedischen Variante?"
    Und was meinen Sie jetzt konkret damit?

  337. 4.

    Das sehe ich auch so! Die Kinder sind die Versuchskaninchen und während die allermeisten Erwachsenen im homeoffice arbeiten dürfen (oder sogar müssen), können Kinder und Eltern sich nicht wehren, es besteht ja schließlich Schulpflicht, wie immer wieder betont wird. Es ist mir komplett unverständlich, wie man solche Unterschiede machen kann. Abstandsregeln gelten überall, nur nicht in der Schule....?!

  338. 3.

    Und wie immer werden die Kinder vergessen. Mein Sohn sitzt jeden Tag 8 Stunden mit 34 Mitschülern in einem Klassenraum der keine 2 Meter, nicht einmal 1m Abstand zulässt. Es ist beschämend wie wenig sich die Politik für Eltern und Kinder interessiert. Das RKI gibt Vorgaben raus und keiner hält sich daran. Es ist kein Wunder mehr, dass viele nicht mehr mitmachen wollen, wenn die Politik das Geschehen nur als Wahlgang benutzt. Bitte kommen sie ihrer Pflicht nach.

  339. 2.

    Weihnachtsmärkte? Um sich an den schmierigen Glühweintassen den Rest zu holen?

  340. 1.

    Wie wäre es zur Abwechslung mit der schwedischen Variante?

Das könnte Sie auch interessieren