Menschen halten während der Ausgangsbeschränkungen in der Coronakrise den Mindestabstand ein und genießen die Sonne (Quelle: Christoph Hardt/dpa)
Video: Abendschau | 28.10.2020 | Dorit Knieling (rbb Landespolitik) im Gespräch | Bild: dpa/Christoph Hardt

Maßnahmen gegen Corona - Bund und Länder: Kontakte werden eingeschränkt, Gastronomie macht dicht, Schulen bleiben auf

Die Corona-Zahlen steigen und steigen. Bund und Länder haben zur Bekämpfung der Pandemie deshalb drastische Maßnahmen beschlossen. Im November kommt nun ein Großteil des öffentlichen Lebens in Deutschland zum Erliegen.

Bund und Länder haben angesichts dramatisch steigender Corona-Infektionszahlen drastische Beschränkungen des öffentlichen und auch des privaten Lebens beschlossen - zunächst vom 2. November an bis zum Ende des Monats. Das gaben Bundekanzlerin Angela Merkel (CDU), der Berliner Regierende Bürgermeister, Michael Müller (SPD) und Markus Söder, Ministerpräsident von Bayern (CSU)am Mittwoch auf einer gemeinsamen Pressekonferenz bekannt. Zuvor hatten sie mit den anderen Ministerpräsidenten darüber beraten.

So sollen unter anderem Hotels, Restaurants, Kinos und Theater ab dem kommenden Montag für den schließen. In dieser Zeit dürfen sich auch nur wenige Menschen privat treffen. Schulen und Kitas sowie der Einzelhandel sollen aber geöffnet bleiben.

Merkel begründete die Maßnahmen damit, dass eine Gesundheitsnotlage vermieden werden solle. Aktuell verdoppelten sich die Zahl der Intensivpatienten etwa alle zehn Tage. "Wir brauchen nochmal eine nationale Kraftanstrengung, eine befristete Kraftanstrengung", sagte sie. "Das ist ein harter und bitterer Tag", sagte Michael Müller. Die Entscheidungen zu den Maßnahmen seien ihm sehr schwer gefallen.

Merkel: Kontakte wieder nachvollziehbar machen

75 Prozent der Kontakte von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen seien aktuell nicht mehr nachverfolgbar, sagte Merkel. Ziel der Maßnahmen sei es nun, die Kontakte wieder nachverfolgbar zu machen. Außerdem sollen die sogenannten Inzidenzwerte wieder bei "um die 50 pro 100.000" Menschen liegen. Die Bundeskanzlerin kündigte außerdem an, dass die Gesundheitsämter, auch mit Unterstützung der Bundeswehr, aufgestockt werden sollen. Nach zwei Wochen werde man prüfen, welchen Erfolg die Maßnahmen gebracht haben.

Das sind die Beschlüsse im einzelnen:

Kontaktbeschränkungen

Der gemeinsame Aufenthalt in der Öffentlichkeit soll nur noch Angehörigen des eigenen und eines weiteren Hausstandes mit maximal zehn Personen gestattet werden.

Verstöße gegen diese Kontaktbeschränkungen sollen die Ordnungsbehörden sanktionieren. Darüber hinausgehende Gruppen feiernder Menschen auf öffentlichen Plätzen, in Wohnungen sowie privaten Einrichtungen gelten als inakzeptabel.

Schulen und Kindergärten

Schulen und Kindergärten sollen trotz der stark steigenden Corona-Zahlen geöffnet bleiben.

Aktuell sind in Berlin und Brandenburg Schulen und Kitas geöffnet, es sei denn, aufgrund einer Infektion durch das Coronavirus wird Quarantäne für eine Klasse, Gruppe oder die gesamte Einrichtung angeordnet. "Wir werden alles dafür tun, dass Schulen und Kitas offen bleiben", sagte Müller.

Zu den Bildungsbetrieben, die geöffnet bleiben sollen, zählen in Brandenburg auch Universitäten und Volkshochschulen. Das verkündete der Brandenburger Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) nach den Beratungen in einer Presskonferenz in Potsdam.

Groß- und Einzelhandel

Auch die Geschäfte des Groß- und des Einzelhandels sollen offen bleiben - nicht mehr als ein Kunde darf sich dann pro zehn Quadratmeter aufhalten. In der Beschlussvorlage des Bundes war ursprünglich von 25 Quadratmetern die Rede.

Nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters sollen Industriebetriebe und Handwerk geöffnet bleiben.

Schließung von Freizeiteinrichtungen

Dagegen sollen Veranstaltungen, die der Unterhaltung und der Freizeit dienen, im November deutschlandweit weitgehend untersagt werden. So sollen Theater, Opern oder Konzerthäuser vom 2. November an bis Ende des Monats schließen. Zu den Freizeiteinrichtungen gehören auch Messen, Kinos, Freizeitparks oder Spielhallen. Schwimmbäder, Saunen und Thermen sowie Fitnessstudios dürfen nicht weiterbetrieben werden, ebenso Bordelle und ähnliche Einrichtungen.

Die Regelung betrifft nach DPA-Informationen auch den Freizeit- und Amateursportbetrieb, Individualsport soll ausgenommen werden.

Sport

Fitnessstudios, Schwimm- und Spaßbäder werden geschlossen. Der Amateursportbetrieb wird eingestellt, Vereine dürfen also nicht mehr trainieren. Individualsport, also etwa alleine joggen gehen, ist weiter erlaubt.

Der Profisport soll im November nur noch ohne Zuschauer stattfinden - das soll auch für die Fußball-Bundesliga gelten.

Gastronomie

Restaurants, Bars, Clubs, Diskotheken und Kneipen sollen vorübergehend schließen. Davon ausgenommen sein soll die Lieferung und Abholung von Speisen für den Verzehr zu Hause, Kantinen sollen offen bleiben dürfen.

Im Gegenzug erhielten die Gastronomiebetriebe eine Entschädigung des Bundes, vereinbarten Bund und Länder am Mittwoch nach Informationen der Nachrichtenagentur Reuters aus Teilnehmerkreisen.

Dienstleistungen

Kosmetikstudios, Massagepraxen und Tattoo-Studios werden geschlossen, weil hier der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Medizinisch notwendige Behandlungen, etwa beim Physiotherapeuten, sind weiter möglich. Auch Friseure bleiben geöffnet.

Touristische Übernachtungen

Touristische Übernachtungsangebote im Inland sollen verboten werden. Diese dürften nur noch für notwendige Zwecke wie zwingende Dienstreisen gemacht werden, entschieden Kanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten.

Anders als bei früheren sogenannten Beherbergungsverbot könne diesmal auch kein negativer Coronatest vorgezeigt werden.

Gottesdienste und Demonstrationen

Wie Angela Merkel und der bayerische Ministerpräsident Markus Söder (CSU) nach den Beratungen bekanntgaben, sollen Gottesdienste keinen weiteren Verschärfungen unterliegen, das Gleiche gelte für Demonstrationen. Söder verwies hier auf die durch das Grundgesetz besonders geschützte Religions- und Versammlungsfreiheit.

Beratungseinrichtungen

Einrichtungen der Sozial- und Jugendhilfe sowie vergleichbare Beratungseinrichtungen sollen geöffnet bleiben.

Schutz von Kranken und Pflegebedürftigen

Bund und Länder wollen Kranke, Pflegebedürftige, Senioren und Menschen mit Behinderungen besonders gegen die sich verschärfende Corona-Krise schützen. Corona-Schnelltests sollen deshalb zügig und mit Priorität diesen Menschen zur Verfügung gestellt werden.

Der besondere Schutz von Krankenhäusern, Pflegeheimen, Senioren- und Behinderteneinrichtungen dürfe aber nicht zu einer vollständigen sozialen Isolation führen, hieß es nach Informationen der Deutschen Presseagentur in den Beschlüssen.

Appell, Heimarbeit zu ermöglichen

Angesichts der hohen Corona-Infektionszahlen fordern Bund und Länder Unternehmen eindringlich, Heimarbeit zu ermöglichen - wo immer dies umsetzbar ist.

Weitere Nothilfen im Milliardenbereich geplant

Wie am Mittwoch bekannt wurde, plant der Bund milliardenschwere Nothilfen für Unternehmen, die von den vorübergehenden Schließungen zur Eindämmung des Coronavirus betroffen sind.

Unternehmen, Betriebe und Einrichtungen, die von den Maßnahmen betroffen sind, sollen bis zu 75 Prozentihres Umsatzen von November 2019 Unterstützung erhalten. Diese Regel soll für Unternehmen mit bis zu 50 Personen gelten. Die Prozentsätze für größere Unternehmen sollen nach Maßgabe der Obergrenzen der einschlägigen beihilferechtlichen Vorgaben ermittelt. Die Finanzhilfe wird ein Finanzvolumen von bis zu 10 Milliarden haben.

Bundestag, Senat und Landtag tagen

Nach den Bund-Länder-Beratungen vom Mittwoch will Kanzlerin Merkel dem Bundestag am Donnerstag die Corona-Politik der Bundesregierung erläutern. Die Regierungserklärung
ist die dritte seit Beginn der Pandemie. Im Anschluss an die etwa 20-minütige Rede gegen 9 Uhr ist eine anderthalbstündige Debatte geplant.

Der rot-rot-grüne Berliner Senat will ebenfalls am Donnerstag über die Beschlüsse beraten. Erwartet wird eine lange und auch kontroverse Diskussion. Für den Abend ist eine Pressekonferenz geplant.

Voraussichtlich am Freitag soll der Brandenburger Landtag zu einer Sondersitzung zusammenkommen, um über die Corona-Maßnahmen zu beraten.

Video: Brandenburg aktuell | 28.10.2020 | Stephanie Teisler, Dietmar Woidke im Gespräch

Was Sie jetzt wissen müssen

339 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 339.

    Würde sogar noch einen Schritt weitergehen und sagen, das ist auch eine Mentalitätsfrage. Die Spanier z.B. sehen vieles lapidarer. Das heißt z.B., wenn man sich um 19h verabredet, ist 20h immer noch pünktlich. Usw. Das schlägt sich auch in der Wahrnehmung des Virus nieder. (Vgl. dazu China, wo es gelang, durch diszipliniertes Verhalten der Bev. dem Virus prima beizukommen. Weil dort im Denken auch viel mehr dieses "Für was hält mich der andere" zählt, während man hierzulande eher eine "Ich bin ich und ich bin erstmal da"-Haltung einnimmt.)
    Nun, dort hat man es jetzt begriffen:
    In Madrid sind jüngst massive Corona-Beschränkungen (Maskenpflicht in der Öffentlichkeit, begrenzte Anzahl von Kontakten) bis- Achtung- Mai 2021- beschlossen worden( hierzulande hieß es bei sowas von div. Faktenleugnern wieder "Ende der Demokratie")"Unseren" Lockdown jetzt finde ich gut und berechtigt. Mal sehen, wie lange er dann tatsächlich dauern wird, wir erinnern uns an div Verlängerungen im Frühjahr.

  2. 338.

    Hallo Frank, " das GG war nach dem 2.Weltkrieg als Provisorium gedacht" , steht so erstmal, aber die Kriterien eines materiellen Verfassungsbegriff erfühlt das GG von Anfang an. Es steht auch in keinen der Artikel, das die GG-Rechte nur leihweise an das Volk übertragen wurden. Ihr Hinweis auf Taiwan und dessen Bevölkerung ist auch interessant, die Bevölkerung von Taiwan steht der staatlichen Überwachung offener gegenüber. Scheinen ja ein Befürworter von Überwachung, Regulierung etc, zu sein und bezogen auf Ihre Antwort 321, mit den Jugendlichen finde ich auch bezeichnet. Aber laut GG hat ja jeder das Recht auf freie Meinung. Zurück zum Thema, Nach diesen Lockdown haben wir immer noch das Virus, genauso wie in Spanien, Frankreich etc, mit Ihren Ausgangssperren und Lockdowns. Wäre mal Zeit für sinnvolle Überlegungen und einen Strategiewechsel, schön gesund bleiben, wünsche ich natürlich allen.

  3. 337.

    Ich habe mit keinem Satz erwähnt, daß ich die Demokratie nicht bevorzugen würde. Und natürlich ist sie nicht wie selbstverständlich in Stein gemeißelt - schon deshalb gibt es Verfassungsgerichte und Verfassungsschutz. Ob meine Generation nicht mehr lange macht, wage ich zu bezweifeln. Es könnte sogar sein, daß Sie älter sind als ich.

  4. 336.

    Aus der Nummer kommen wir jetzt nicht raus. ABER

    Die Politik darf nicht (wie angekündigt) 14 Tage warten und schauen, was passiert. Es müssen jetzt wirksame Konzepte für danach entwickelt werden!

    Massive Stärkung der Gesundheitsämter, Erarbeitung von Maßnahmen zur Überwachung einer Quarantäne, Konzepte zum besonderen Schutz der Risikogruppen (z.B. echte Schutzmasken auf Kassenkosten), Einführung wirksamer Maßnahmen für Kita/Schulen (Schichtbetrieb) ÖPNV auf max. Kapazität

    Die Politik muss endlich ihren Tiefschlaf beenden. Nicht auf andere zeigen "schaut, denen gehts schlechter" sondern auf die zeigen, denen es besser geht "das wollen wir auch erreichen!" Lernen und umsetzen, sofort
    Es zählt jede Stunde, falls Gerichte beginnen, den Lockdown zu kippen, dann fliegt uns der Laden um die Ohren

    Und ganz wichtig auch für "nach" Corona: Gesundheitssystem = Gemeinwohl! KEIN Renditebringer!

  5. 335.

    Sie wollen sich also nicht davon distanzieren, dass Ihnen eine andere Staatsform ganz gelegen käme? Fantastisch! Auch dieser drohende Unterton, dass Demokratie keine "Selbstverständlichkeit" ist und "Pflichten" dazugehören...gruselig! Zum Glück macht es Ihre Generation nicht mehr allzu lange, danach kann es nur besser werden.
    Und es ist vollkommen egal was für ach so tolle (Achtung Satire!) menschenverachtende Regime Deutschland schon erlebt hat - dahin kann niemand der noch bei Verstand ist zurückwollen!

  6. 334.

    Danke für die Wünsche. Aber nein. Kein Ersatz. Kein Ausgleich. Nur (hinterher) eine höhere Miete... eine entsprechende Vereinbarung war bis Anfang März (noch vor corona) zu unterschreiben.

  7. 333.

    Von diesem Positionspapier distanzieren sich viele Mediziner, weil sie ungefragt als Unterstützer genannt wurden!!!!!!
    Nach zu lesen bei t-online.de

  8. 332.

    Ich bin auch mit vielen Sachen nicht einverstanden: wie die Politiker entschieden haben, sich Leute benehmen, die Sommerferien nicht genutzt wurden, welche Experten wurden gehört oder auch nicht ...
    Aber jetzt ist es nun mal so, wie es ist.
    Mit "hätte, könnte, sollte, müsste" - kann an der momentanen Lage leider nichts mehr ändern.
    Mir ging es eher um das JETZT. Was könnte man tun? Welche Alternativen haben wir?

  9. 331.

    Die Demokratie ist auch in Deutschland keine Selbstverständlichkeit. Pflichten gehören ebenfalls dazu. Zumindest haben viele Deutsche bereits schon andere Gesellschaftsformen erlebt. Das hat nichts mit guten alten Zeiten zu tun, sondern ist schlichtweg Fakt.

  10. 330.

    Ich verweise auf # 298
    Nehmen Sie sich die Zeit und schauen Sie sich die Pressekonferenz der Virologen Hendrik Streeck, Jonas Schmidt Chanasit, des KBV Präsidenten Andreas Gassen und des Vizepräsidenten und Hausarzt Stefan Hofmeister an. In ihrem von zahlreichen Ärztlichen Fachgesellschaften unterschriebenen Positionspapier zu einem Strategiewechsel, erörtern sie Vorschläge zu zielgerichteten, langfristig durchführbaren und wissenschaftlich begründeten Maßnahmen.

    https://www.youtube.com/watch?v=hXtAOtGrYE0&feature=youtu.be&t=1

    "Es macht keine Sinn ein Hotel zu schließen mit Hygienekonzept, ein Restaurant zu schließen mit Hxgienekonzept, Theater zu schließen mit Hygienekonzept, wo keine Infektionen aufgetreten sind. Da werden Ressourcen vergeudet oder auch Existenzen zerstört, Eigentum zerstört und diese Kraft brauchen wir für die anderen Maßnahmen."(J. Schmidt-Chanasit)

  11. 329.

    "...angenommen, die Zahlen gehen tatsächlich wieder zurück....Folgt dann...."
    Wissen sie was dann folgen wird? Wie bei einer Sinuskurve wird dann wieder der Anstieg zum nächsten Pik erfolgen. Es wird keine Zeit für Begeisterung bleiben.

  12. 328.

    "Wenn es hart auf hart kommt, ist das alles ganz schnell Makulatur." ...und das fänden Sie gut oder was? Ich fasse es ja nicht! Ich beziehe mich übrigens auf das DEUTSCHE Grundgesetz, dass es Menschen die unter Diktaturen und ähnlich Schlimmen leben müssen, schlechter haben als wir ist mir auch klar. Aber das kann ja wohl kein Anreiz sein, unsere Demokratie, nach dem Motto "war ja nicht alles schlecht früher" ebenfalls über den Haufen zu werfen. Meine Güte...

  13. 327.

    Mal spaßeshalber angenommen, die Zahlen gehen tatsächlich wieder zurück, die Kontaktverfolgung klappt wieder und die Versorgung ALLER bleibt sichergestellt: Folgt dann die große Begeisterungswelle für GG und Entscheidungsträger?! Eher nicht...

  14. 326.

    Das sind natürlich schlagende Argumente dafür, gar nicht erst zu versuchen, sich wenigstens einige positive Dinge abzuschauen.

    Dann also weiter wie gehabt. Brav Maske auf, Klappe halten und schon mal Klopapier organisieren für den nächsten Lockdown nach Weihnachten. Denn der wird kommen wenn wir ohne wirkliche Strategie so weiterwurschteln...
    Spanien hat den Ausnahmezustand übrigens gerade bis Mai verlängert. Nachdem wir gerne alles von dort nachmachen braucht man nicht lange überlegen um zu ahnen, was uns bevorsteht...

  15. 325.

    @Luna, einfach mal auch andere Gesetze lesen, dann finden Sie auch die Pflichten. Und vom Altherrengewäsch bin ich noch weit entfernt, soviel dazu.

  16. 324.

    "Grundrechte hat man, die braucht kein Mensch einfordern, oder sich verdienen" Das trifft höchstens für 25% der Weltbevölkerung zu. Ein Gesetzbuch ist auch nur Papier. Wenn es hart auf hart kommt, ist das alles ganz schnell Makulatur. - So wie für die meisten Menschen auf der Erde.

  17. 323.

    Was man einfach nicht nachvollziehen kann...es gibt einerseits Lokale die haben sich auf Corona perfekt eingerichtet...essen, trinken mit Stellwänden....ich als Risikogruppe habe mich dort sehr wohl und sicher gefühlt und diese müssen schliessen... dagegen bleiben Schulen völlig unkontrolliert offen...meine Kinder sitzen dort dicht gedrängt, Fenster nur noch 1 mal die Stunde auf, alles ohne MNS, und dann erfolgt noch nichtmal ein richtiges Testverfahren ... da fühle ich mich eher gesagt nicht mehr sicher.

    Mir tun die Einrichtungen/Lokale usw. die echt in die Schutzmassnahmen vor Corona investiert haben total leid.

    Was mit den Schulen passiert unterstütze ich so nicht mehr. Da muss sich der Senat was einfallen lassen. Lange genug Zeit hatte er ja.

  18. 322.

    Wie wäre es, wenn wir endlich von denen lernen, wo es besser läuft? Von denen, die keinen Lockdown brauchten? Hab ich schon x-mal vorgeschlagen.

    Lt. Herrn Lauterbach gestern abend wäre dafür nicht mal eine dem hiesigen Datenschutz widersprechende App wie in Südkorea erforderlich. Er sagte, dass Taiwan schlichtweg besser vorbereitet war.
    Von unseren Politikern war aber in den letzten Monaten scheinbar niemand der Meinung, dass wir von den dortigen Erfahrungen etwas lernen könnten / müssten, um für das angekündigte Herbstszenario selbst besser vorbereitet zu sein. Hier wurde lieber auf die "bewährten" Maßnahmen der Spanier und Franzosen gesetzt. Wie ja aktuell auch wieder...

  19. 321.

    Nur zur Einordnung: Ich bin auch der Frank, der aufgrund eigener zahlreicher negativer Erfahrungen von den egoistisch-destruktiven Jugendlichen nichts hält und überzeugt davon ist, dass sie erhebliche Infektionstreiber waren bzw. sind. Aber Erwachsene tragen unzweifelhaft ebenso ihren Teil dazu bei.

  20. 320.

    Nein, das GG war nach dem Zweiten Weltkrieg zunächst nur als Provisorium gedacht, bis es wieder einen vereinten deutschen Staat mit einer gemeinsamen Verfassung gibt. Als es zum Mauerfall kam, hat man schließlich davon abgesehen, extra eine Verfassung zu formulieren, da der Aufwand gegenüber dem Nutzen in keiner vernünftigen Relation stand. Also hießt unsere Verfassung "Grundgesetz" und hat dieselben Eigenschaften.

    Was Taiwan anbelangt, kann ich auf diesen aufschlussreichen Bericht verweisen: https://www.tagesschau.de/ausland/corona-taiwan-101.html

    Taiwans Bevölkerung steht staatlicher Überwachung offener gegenüber. Jetzt stellen Sie sich das mal bei unseren Verschwörungsheinis und infizierten Personen vor, die noch nicht mal willens sind, ihre Kontakte zu nennen – undenkbar! Der Rückhalt der Bevölkerung dürfte überschaubar sein, viele würden sich radikalisieren und spätestens Karlsruhe würde mit Verweis auf unser Grundgesetz einem solchen Vorhaben den Riegel vorschieben.

  21. 319.

    Grundrechte hat man, die braucht kein Mensch einfordern, oder sich verdienen! Sie sind zudem unveräußerlich, dauerhaft und einklagbar! Vielleicht mal ins Gesetzbuch schauen, anstatt hier so einen demokratiefeindlichen Müll abzulassen!
    Die hier dauergeprügelte junge Generation vermeintlich unverbesserlicher Egoisten ist mir 1000x lieber als Altherrengewäsch von Typen wie Ihnen, Norbert, die sich offensichtlich nach ganz anderen Zeiten zurücksehen! Angst und Bange kann es einem bei solchen Äußerungen werden!

  22. 318.

    Ach, ich dachte da hätte ein anderer Frank geschrieben...ist ja verwirrend hier alles.
    Nein ernsthaft: da waren wir uns tatsächlich einig, und werden es sicher auch noch bei einigen anderen Themen sein. Aber so im Großen und Ganzen kommen wir nun mal nicht zusammen, bei Ihrem "Appell"(?) Weihnachten doch bitte zum Wohle der Allgemeinheit isoliert zu verbringen schonmal gar nicht - es ist einfach weltfremd.

    Und genau da sehe ich auch die Krux an den jetzigen harten Maßnahmen: die Zahlen werden wieder in die Höhe schießen nach November, und dann nochmal runterfahren ist nicht, weil Karrieresuizid für jeden Politiker der das ausruft. Und wie die Zahlen NACH Weihnachten aussehen werden, möchte ich mir nicht mal mit meiner recht gelassenen Art ausmalen.

  23. 317.

    Weil die "Experten" wie Lauterbach und Konsorten und Politschranzen ihr eigenes Ding machen wollen.
    Wir erleben doch, daß die Situation sich nicht verbessert hat. Es wurde viel Geld verbrannt und wir werden weiter an der Nase durch die Manege des Lebens geführt.
    Und die Demokratie stirbt dabei. An Corona.

  24. 316.

    Bei den ganzen vielen schlauen Leuten in diesem Blog würden mich doch einmal die Alternativen interessieren.
    Wie könnte "das Corona-Problem" denn gelöst werden?
    Aussitzen - alles dicht - Schulen/Kitas schließen - Altersheime öffnen - jeder macht, wozu er Lust hat ... usw.

  25. 315.

    Saskia Esken hat bei Ihnen schon ihr Ziel erreicht.
    Meinen Sie mit den Massenveranstaltungen auch die Clans und Großfamilien gewisser Mitbürger?
    Gegen die "Partymacher" in den Parks wurde durch die Polizei wenig unternommen. Bei den Demonstranten für Einhaltung des Grundgesetzes und Politkritikern sah das anders aus.
    Es lebe die Demokratie neu auf!!

  26. 314.

    „…Der Bürger hat seine Freiheiten vom Staat, genauer gesagt vom Grundgesetz verliehen bekommen…“

    Und es fiel ein Staat mit einem GG vom Himmel, suchte sich ein paar Bürger und schenkte ihnen ein paar Rechte… Schon klar.


    „…Warum wohl? … Weil wir eine Pandemie haben! Virus, Ansteckung, exponentielles Wachstum, Überlastung des Gesundheitssystems, Tote, Langzeitschäden…“

    Dazu die Aussage von Herrn Lauterbach gestern bei M. Lanz, warum z.B. Taiwan wesentlich besser mit der Situation klarkommt:
    Nein, es liegt NICHT an irgendeiner App oder an einem eingeschränkten Datenschutz. Taiwan war einfach besser vorbereitet und hatte auch schon Erfahrung mit einer Pandemie.
    Wie gesagt, das war die Aussage von Herrn Lauterbach. Meine Frage dazu: Warum hat die deutsche Politik dann nicht die Chance genutzt, von Taiwan zu lernen??? Warum wurde kein Expertenteam hingeschickt,um wertvolles Wissen zu erlangen? Es war monatelang Zeit!
    Antwort: Aktion „Maske auf“ war einfacher…

  27. 313.

    Ich bin solidarisch mit dem Pflegepersonal in KKH, Pflege- und Altenheimenn und schätze deren Arbeit.
    Allerdings sehe ich die Maßnahmen etwas kritischer. Wenn wichtige OP's nicht durchgeführt werden ist das nicht ok. Und auf den ITS liegen nicht nur Corona-Infizierte. Sind wohl die Wenigsten. Allerdings fruchtet die tägliche Panikmache bei vielen Leuten. Da wird sich nicht differenziert informiert und nachgedacht sondern der "Obrigkeit" brav gefolgt.
    Ich wünsche Ihrer Tochter Gesundheit.

  28. 312.

    @Karl A.H., richtig diese Vollpfosten hätten mal lieber ihre Pflichten erfüllen sollen, sich an die Regeln halten. Diesen Ignoranten haben wir das zu verdanken. Auf diese junge Generation kann man gut und gerne verzichten.
    Sie sollten erst mal lernen ihren Pflichten nach zu kommen und erst dann kann man auch Grundrechte einfordern. Und nicht umgekehrt.

  29. 311.

    Konzepte, zudem ernsthaft der Gesundheit und Bildung dienliche? Das klappt leider nicht, wenn eine Politik so dermaßen lobbyisiert ist.

    Glaubwürdigkeit der Regierung liegt für mich klar bei 0.
    Vielleicht sollten sich diverse Politiker mal Gedanken über den R-Wert der Unglaubwürdigkeit machen...Zahlenspiele sind ja grad schwer angesagt.

  30. 310.

    Die Bürger haben sich durch ihr verantwortungsloses Betragen selbst ihrer Freiheiten beraubt. Die Politik setzte großes Vertrauen in sie und wurde leider bitter enttäuscht. Und wenn Sie meinen, es hätte alles noch schärfer kontrolliert werden müssen (Stichwort: einen Polizisten pro Person), dann befänden wir uns nicht mehr in einer Demokratie, sondern in einem Polizei- und Überwachungsstaat! Aber den wollen Sie ja auch nicht, weil man Ihnen ja nichts vorschreiben soll. Also, Sie wollen eine Demokratie, aber Verantwortung für Ihre Freiheiten wollen Sie nicht tragen. Sie wollen rigorosere Kontrollen, was einen Verlust an Demokratie bedeuten würde, aber das wollen Sie auch nicht, weil das ja einer Diktatur gleichkäme. Ja was denn nun?!

  31. 308.

    "...dann wird das wohl wieder ein trauriges Weihnachten für Sie, Frank. Denn die Menschen werden auch in diesem furchtbaren Jahr immer noch weniger verbittert sein, als Sie es täglich sind."

    Also wie Sie auf diese abstrusen Schlussfolgerungen kommen, müssen Sie mir aber mal erklären. Jeder, der nicht Ihrer Meinung ist, ist scheinbar ein verbitterter Zyniker.

    Schade, dabei waren wir uns doch damals unter diesem einen Bericht, als jemand partout nicht begreifen wollte, dass Waren nicht in beliebiger Menge produziert werden können, schon nähergekommen. Sie mussten mir sogar ganze zweimal recht geben! Ich sah uns schon, wie wir zusammen einen Kaffee trinken. Doch nun wieder dieser Bruch. Wer soll aus den Frauen noch schlau werden? *schmacht, seufz*

  32. 306.

    Das sind natürlich Schicksale, die sehr schmerzhaft sind. Eine solche Entwicklung hätte es nicht geben müssen, wenn die Menschen in ganz Europa disziplinierter gewesen wären. Das Gefährliche ist die sehr kurzsichtige Denkweise dieser Menschen, die sich nicht vorstellen können, dass das Virus früher oder später auch Bevölkerungsgruppen erreicht, die bei einer Infektion nicht so glimpflich davonkommen.

  33. 305.

    "Selbst bekommt man mitunter nämlich ne dumme Antwort. Auch wenn man Recht hat."

    Das gilt auch für mich, wenn ich hier geschrieben hätte, dass sehr viele die Regeln nicht so genau nehmen. ;-)

    Aber Sie haben völlig recht! Ich habe neben meinen U-Bahn(hof)-Erfahrungen selbst erlebt, wie jemand noch ohne Maske in einen viel zu engen Fahrstuhl springen "musste", und zwar für unglaubliche drei Stockwerke. Die Person erschien mir ziemlich fit, notfalls hätte sie die auch zu Fuß hochgehen können. Oder beim Einkaufen: Da konnte jemand mit Maske leider nicht telefonieren, also wurde die flugs abgenommen.

  34. 303.

    Liebe Martina,

    ich drücke Ihnen und Ihrer Tochter die Daumen, dass sie beide unbeschadet aus der Sache herauskommen!

  35. 302.

    Da würde ich mir nicht allzu viele Illusionen machen, auch dieses Mal werden sich viele einen Sport daraus machen, die Regeln auszuhebeln. No risk, no fun, sonst müsste man sich ja mit sich selber beschäftigen. Bitter, wenn da nicht viel zu finden ist...

  36. 301.

    KONTAKTBESCHRÄNKUNG wegen Corona-Pandemie? Grundsätzlich JA!

    Aber OHNE Schließung der vielen GASTRONOMIEBETRIEBE (Restaurants, Kneipen, Imbissstände, Clubs, Bars u. ä.), die sich an die jeweils gültigen Corona—Regeln VORBILDLICH gehalten haben. Aber auch OHNE deren finanzielle Unterstützung durch den Staat; d.h. durch alle zukünftigen Steuerzahler/innen!

    Alle anderen Gastronomiebetriebe sollten in der Pandemie-Zeit geschlossen werden.

  37. 300.

    Kann ich als Spandauer nicht bestätigen. Hier ist auch an allen Ecken Masken-"Wildwest".
    Bin mind. seit einem Jahr schon nur hier im Bezirk sowie im westl. Umland. Der Fall im Laden (KInd Maske vorbildlich getragen, Eltern mit freier Nase) war bei real in Falkensee.
    Gerad in dem Laden, wo gefühlt 40 Detektive unterwegs sind (Kaum biegt man in eine Regalstraße ein, gesellt sich "zufällig" schon einer dazu und stöbert hochkonzentriert so in den Erbsen- und Bohnenkonserven herum, dass total klar ist, dass der nur da ist, damit man nicht etwa Dosenmais mopst), könnte man ja mal mehr drauf achten und das Personal anweisen.
    Die Schule mit den Handyjungs: OSZ Bautechnik an der Nonnendammallee.
    Aber wo sie echt richtig korrekt und angenehm diszipliniert sind: Hennigsdorf. Und Havelpark Dallgow. Überall Maskenpflicht auch auf den Gängen, Desinfektionsspender an meheren Standorten.
    Vielleicht ist real Falkensee der Negativ-"Rausreißer"; allgemein aber gehts im Umland gesitteter zu.

  38. 299.

    Liebe Martina, ich kann Ihre Angst gut verstehen.
    Auch wenn der Lockdown für mich und meinen schwer kranken Mann eine Katastrophe ist ...
    Die Menschen in den Krankenhäiusern haben meine uneingeschränkte Solidarität!!!
    Kommen Sie gut durch diese Zeit.
    Im Gedanken drücke ich Sie und Ihre Tochter! Passen Sie alle gut auf sich auf!

  39. 298.

    Wissenschaftler und Ärzteverbände sprechen sich gegen Lockdown aus.
    "Wochenlanges Koma der Gesellschaft nicht zielführend"

    In einem gemeinsamen Positionspapier fordern führende Virologen gemeinsam mit zahlreichen ärztlichen Fachgesellschaften und Verbänden eine grundsätzliche Strategieänderung in der COVID-19-Pandemie (kvb.de)
    https://www.kbv.de/media/sp/2020-10-29_KBV-Positionspapier_COVID-19.pdf

    Eine gute Zusammenfassung findet sich im Deutschen Ärzteblatt (DÄ 28.10.2020)
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117775/Aerzte-und-Wissenschaftler-Wochenlanges-Koma-der-Gesellschaft-nicht-zielfuehrend?

    Hier kann man die sehr sehenswerte und informative Pressekonferenz von gestern Vormittag nachschauen.
    https://www.youtube.com/watch?v=hXtAOtGrYE0&feature=youtu.be&t=1

  40. 297.

    Und wenn dann die Zahlen wirklich runtergehen, es wieder normalet wird, heißt das dann Covididioten in großen Zahlen dürfen wieder unsere Städte uberfluten, Riesenhochzeiten und d anderer Ringelpitz, auch noch Nachts unkontrolliert im Park. Wir Dummen gehen zur Arbeit oder sitzen brav zu Hause am Wochenende gehts im die Natur und nicht zum Rave, Konzert, Kino, etc.. Man geht allem aus dem Weg. Aber wie man sieht es reichen schon wenige, die ja so jung und scheiß egal leben und jetz hat es auch wieder die Aelteren erreicht.
    Shutdown.

  41. 296.

    Meine Tochter arbeitet als Op-Assistentin in einem großen Krankenhaus. Die Op‘s werden jetzt verschoben und mit ihrer Ausbildung wird sie demnächst auf der Intensivstation an vorderster Front eingesetzt. Dort geht es jetzt richtig ab. Sie wird dann versuchen, noch zu retten, was hoffentlich noch zu retten ist. Mein dringender Appell an alle hier, lasst uns zusammenhalten, die Regeln bitte einhalten, dass das Personal auf der ITS nicht entscheiden müssen, wer die besseren Überlebenschancen hat. Denkt bitte alle mal über euer Verhalten nach und übt Solidarität mit diesen tollen Menschen, die sich überall für andere einsetzen. Ich habe große Angst um meine Tochter und hoffe, dass sie sich nicht ansteckt.

  42. 294.

    werte dammen und herren des rbb-teams.
    haben sie hierzu nähere informationen?
    https://www.lr-online.de/lausitz/cottbus/schulamt-verhaengt-maulkorb-das-grosse-schweigen-zu-corona-an-cottbuser-schulen-52707323.html

    es geht hier schließlich um die gesundheit der kinder.was versucht das schulamt zu verschweigen?
    letzten endes geht es nicht allein um die gesunheit der kinder,sondern auch um die gesunheit derer familien.
    was hat das noch mit transparenz zu tun?

  43. 293.

    Zitat: "...Wann wird der Stufenplan endlich umgesetzt. Es ist nicht nur gelb, wenn Frau Scheeres bzw. der Senat das will.."

    Heute (Donnerstag) wird gemäß des Stufenkonzepts festgestellt ob es am Mo mit gelb / orange / rot weitergeht.
    Das ist soweit OK.
    Problem dabei ist, wie Sie sicher auch wissen, dass keiner weiß, wie "rot" überhaupt umgesetzt werden soll.
    3 Unterrichtsstunden und 3 Zeitstunden "Betreuung" pro Tag für jeden Schüler*In in geteilten Gruppen klingt prinzipiell gut, stellt aber die Frage nach dem dafür erforderlichen doppelten Personal und den doppelten Räumlichkeiten.
    Beides weit von ab!

  44. 292.

    Sie müssen meinen Beitrag schon aufklappen, die erste Zeile war das Zitat des Foristen "Schön" worauf ich antwortete.

  45. 291.

    Hallo in die Runde,
    ich frage mich nun was mit mir geschieht, falle ich als sogenanntes "Einzelschicksal" durchs Raster? Ich verkaufe Brautkleider und habe immer noch an den Folgen des ersten Lockdown zu kämpfen. Ohne Feiermöglichkeiten verkaufe ich auch keine Kleider, weder Brautkleider noch andere Festkleider (Kein Abiball, kein Kleid, Kein Gast kein Kleid, keine große Hochzeit kein großes Hochzeitskleid, simpel zu verstehen). Weiter hätte ich zudem, wenn eine Kundin kommen würde (alleine ohne Begleitung etc.) tatsächlich engen Körperkontakt mit der Kundin, da ich ihr bei der Anprobe bekanntlich helfen muss und die 2 Meter Abstandsregel nicht einhalten könnte! Aber ich bin Einzelhandel und kann somit ja eigentlich offen haben, nur halt nichts verkaufen??! Aber weil ich zum Einzelhandel zähle, bekomme ich nichtmal eine Beihilfe, nichtmal die 75% ... verstehe ich das jetzt richtig? Wer hilft mir nun und was kann ich nun tun? Das darf doch so nicht sein oder?

  46. 290.

    Wie sieht es aus mit Nagelstudios? Die arbeiten mit Handschuhen und MNSchutz. Werden diese auch geschlossen?

  47. 289.

    "Kontakte wieder nachvollziehbar machen"
    Wie soll das gehen, wenn in einer Schule nur die Sitznachbarn eines bestätigten Falles in Quarantäne müssen?????? Als ob die Schüler nur Kontakt zu den beiden Personen neben sich haben. Es ist unfassbar wie mit der Gesundheit der Kinder umgegangen wird!!!!
    Und die Eltern der Schule erfahren nur zufällig davon, ich hätte gedacht, dass es eine Information für alle Eltern der Schule gibt

  48. 288.

    Interessanterweise ist zu beobachten, dass sich die Menschen stärker an die Regeln halten, je weiter weg von den Innenstadtbezirken sie leben. Jedenfalls ist das in Tre-Kö so. Und das betrifft auch die Geschäfte, Gastronomie, Vereine. Vielleicht, weil es hier ruhiger ist und man den Schuß gehört hat?!

  49. 287.

    Es werden nicht mehr nur noch 75% getestet, sondern bei 75% der Getesteten weiß man nicht mehr, wo sie sich angesteckt haben.

    Wenn also sich also Betreiber von ab Montag geschlossenen Gewerbeeinrichtungen meinen, bei ihnen würde man sich nicht anstecken, dann ist das eine Behauptung, die auf sehr dünnen Beinen steht. Man weiß es nämlich nicht, weswegen JEDE Kontaktreduzierung von sich normalerweise fremden Menschen hilfreich sein kann.

  50. 286.

    Tja, SARS-Cov 2 vs. Gesellschaft 2:0 ... . Ganz bitter, das zweite Tor war ein Eigentor...

  51. 285.

    Wissenschaftler und Ärzteverbände sprechen sich gegen einen Lockdown aus.
    "Wochenlanges Koma der Gesellschaft nicht zielführend."

    In einem gemeinsamen Positionspapier fordern führende Virologen gemeinsam mit zahlreichen ärztlichen Fachgesellschaften eine grundsätzliche Strategieänderung in der COVID-19-Pandemie (kvb.de 28.10.2020)
    https://www.kbv.de/media/sp/2020-10-28_KBV-Positionspapier_COVID-19.pdf

    Eine gute Zusammenfassung findet sich im Deutschen Ärzteblatt (DÄ 28.10.2020)
    https://www.aerzteblatt.de/nachrichten/117775/Aerzte-und-Wissenschaftler-Wochenlanges-Koma-der-Gesellschaft-nicht-zielfuehrend?

    Und hier kann man die sehr sehenswerte und informative Pressekonferenz von gestern vormittag nachschauen.
    https://www.youtube.com/watch?v=hXtAOtGrYE0&feature=youtu.be&t=1

  52. 284.

    Somit sinken die Fallzahlen automatisch, da ja nur noch die sogenannten "Risikogruppen" und eventuell Personen mit Krankheitssymptomen getestet werden. Dann bleiben die Menschen, bei denen zwar das Virus nachweisbar wäre, aber keine Symptome haben, unentdeckt.

  53. 283.

    Das ist ja wohl ein Scherz?! Die Wirtschaft hat den 1. Lockdown gut überstanden, ja? Evtl. die Großkonzerne denen der Staat Geld hinten reingeblasen hat. Viele kleine Unternehmen mussten schon längst Insolvenz anmelden!
    Und jetzt bin ich mal wirklich zynisch: Hier werden gerade Existenzen von jungen Menschen zerstört, damit Omma es im Pflegeheim noch ein paar Jahre macht. Großartig! Darauf sollten wir den Fokus legen!

  54. 282.

    Wer glaubt, dass mit diesem Shutdown, nichts anderes ist es, alles sich zum Guten wendet, irrt.
    Das beste Beispiel ist das Söder-Land.
    Da konnte er schalten und walten. Und das Ergebnis?
    Es herrscht Alarmismus, anstatt sich sachlich und nüchtern mit der Lage auseinander zu setzen. Selbst das RKI wahr wohl gegen die Schließung der Hotels und Gastrobetriebe.

    Denn dann wären auch Gottesdienste (verbreitet sich der Virus da nicht auch) und der Profisport ebenfalls verboten worden.
    Aber als CDU muss man ja seine Schäfchen bei Laune halten, Merkel glaubt ja auch nur das Richtige zu machen, und dann noch Fußballfan ist.. Die Lobbyisten lassen grüßen.
    Und Lauterbach will die Stasi 4.0.
    So sieht es aus, wenn Politiker ohne Ahnung Machtfantasien haben.
    Viele hier verhalten sich wie Lemminge.
    Wo hat Herr Spahn eigentlich seine Infizierung her?
    Was hat der Lockdown im Frühjahr bewirkt?
    Nicht wirklich viel, es war u.a. das Wetter, welches in den Sommermonaten Besserung gebracht hat.
    Wie soll es nach dem jetzigen Lockdown weitergehen?
    Weihnachten feiern und dann wieder alles runterfahren, weil sich wieder alle angesteckt haben?
    Kurzum, die Fehler wurden schon am Beginn der Pandemie begangen und bis heute haben wir die Folgen davon. Auch jetzt gibt es keinen Plan, wie es weitergehen wird. Wie sagte ein Virologe sinngemäß: Es ist ein Marathon und kein 4-wöchiger Sprint, wie ihn sich die Politik vorstellt.
    Ich bin nicht gegen den MNS oder die sonstigen Regeln, aber jetzt hat die Politik das Maß verloren und fährt die Wirtschaft gegen die Wand. Die Mitarbeiter, die wieder in Kurzarbeit gehen müssen oder arbeitslos werden interessieren sie nicht. Die Politiker sitzen ja warm und trocken und ohne Sorgen.
    Eine abgewogene Sichtweise auf Länder- und Landkreisebene wäre und ist die bessere Strategie. Es haperte auch an der Kontrolle und Durchsetzung der bisher beschlossenen Maßnahmen, auch in Bayern und Berlin. Dies wird sich auch jetzt nicht ändern!

  55. 281.

    So geht es doch schon die ganze Zeit seit Ende der Sommerferien alle ohne Maske im Bus und die jungen Menschen kommen auch alle ohne in die Supermärkte. Spricht man die Leute an, wird man beschimpft. Keiner hat kontrolliert und wir baden es jetzt aus. Gastwirte müssen schließen obwohl bei denen die Ansteckungsgefahr bestimmt niedriger ist als in Bus und Bahn. Es sollten mal die Infektionszahlen seit Ende der Sommerferien unter die Lupe genommen werden dann weiß man auch woher das kommt. Die Regierung sollte in Sachen Schulen der Empfehlung des RKI folgen dann sind die Busse morgens auch nicht so voll denn wir sollen doch Kontakte reduzieren.

  56. 280.

    Ich frage mich nur...75 % werden nicht mehr getestet, es wird sich nur noch auf Risikogruppen konzentriert. Besonders Kinder und deren Eltern fallen dann total aus dem Raster. Wie soll denn dann in Schulen noch nachkontrolliert werden ob die Zahlen steigen oder nicht? Oder auch in Berlin insgesamt? Das heißt in Berlin kann eigentlich nichts mehr nachvollzogen werden und die ganze Situation ist jetzt schon außer Kontrolle wenn ich das richtig sehe?!

  57. 279.

    *schmunzel*
    Glaube, irgendwie ja! Genau so leidenschaftlich, wie die Maske getragen wird, wird dann auch der Unterricht verfolgt, wir sind doch soo cool, uns interessiert das alles nicht,,, Hm, ja, ok, Maske muss sein, damit man mitfahren darf, aber im übrigen lassen wir uns gar nix vorschreiben, und, ey, stört doch voll, krieg isch ja voll keine Luft, digga! Digga, die können mir gar nix, sind nisch meine Eltern, okay?!
    Vor allem sind genau das die, die ohnehin (Stichwort: Nase nur im Smartphone) immer schon in den Öffis durch ihr aufmerksames, soziales Verhalten "bestochen" haben.
    Unachtsamkeit halte ich eigentlich für ausgeschlossen, man merkt, wenn die Maske verrutscht, und wenn nicht, merkt man auch sonst nicht viel und hat einfach nur eine Scheißegal-Attitüde...

  58. 278.

    Sie machen ihren Rundumschlag genauso! Es gibt genug Menschen, die sich an die Regeln halten und nun in den Lockdown müssen.

  59. 277.

    Bleibt zu hoffen, dass unser MP Woidke den Brandenburger Sonderweg bzgl. des "Kleinen Grenzverkehrs" nach Polen gleich miteinkassiert hat. Die Kontaktbeschränkungen dort unterscheiden sich von den hier geltenden. So ist in Polen weiter die Außengastronomie geöffnet und auch die Anzahl an Personen, mit denen man sich gleichzeitig treffen darf, ist eine andere.

  60. 276.

    Was nützen uns freie Intensivbetten wenn es zu wenig Personal gibt???Einfach mal weiterdenken ..was passiert wenn es zu Ausbrüchen unter Pflegepersonal kommt? Dann wünsche ich keinem auf Intensivmedizin angewiesen zu sein!Sie wissen schon das nicht nur Coronapatienten diese benötigen!

  61. 275.

    Das Erschreckende ist, dass es eben nicht "einige wenige" waren. Man muss nur mal genau hingucken, wenn man einkaufen geht. WIe viele Kunden tragen ihre Masken toujours korrekt? Sehr, sehr wenige.
    Dort, wo sie vorgeschrieben sind, werden sie lax getragen oder, erlebt beim Sport im Umkleidebereich, "leider vergessen". Weils ja so neu ist, na klar.
    Oder wenn sich Jugendliche nach Verlassen des Schulgebäudes die Masken abnehmen und dann die Köpfe zusammenstecken, weil einer ein cooles Handyvideo hat.
    Neulich ein Kind im Laden, Maske prima auf, und die Eltern als Rotzbremse unter der Nase.
    All diese "nur mal eben, wird so schlimm nicht sein"-Momente befeuern die Katastrophe leider.
    Es stimmt, man kann nicht überall Polizisten hinstellen, Geschäftsinhaber könnten aber z.B. auch darauf achten. Selbst bekommt man mitunter nämlich ne dumme Antwort. Auch wenn man Recht hat.

  62. 274.

    Man sollte daran denken, dass es altersbedingt beim ein oder anderen das letzte Fest im Kreise der Familie sein könnte, weswegen es sehr schmerzhaft wäre, darauf zu verzichten. (Überhaupt, niemand weiß, wann sein Stündchen geschlagen hat.)
    Bei uns wird es dieses Jahr so weit sein und die 85-jährige Verwandtschaft das erste Mal seit 60 Jahren wohl nicht nach Hause nach Berlin kommen können. Da Wohnort Madrid, verseucht wie kaum eine andere Stadt in Europa, und die ganzen Strapazen mit Test vor Abreise und dafür erst durch die Stadt fahren und kaum angekommen Quarantäne etc. mutet man alten Menschen nicht zu.
    Doch wer die Möglichkeit hat, z.B. haben wir einen ausziehbaren Wohnzimmertisch, den Besuch weit genug von sich weg zu platzieren und auf Herzen und Umarmen zu verzichten, soll im kleinen Kreise (Stichwort 2 Haushalte) doch friedlich feiern dürfen. PS: Habe beim RBB angefragt, wie es generell im NOV. mit Privatbesuchen/ Obergrenzen in Whg. gedacht ist, Antwort steht aus.

  63. 273.

    Diese Maßnahmen haben uns die permanenten Besserwisser und Ignoranten eingehandelt, denn in Gebieten wo sich die Menschen akribisch an die Vorschriften gehalten haben, sehen die Zahlen weit besser aus. Auch die Wirte müssen sich bei denen bedanken, denen der eigene Umsatz wichtiger war als die wirtschaftliche Existenz aller. Bestraft werden wieder all die, die ihren gesunden Menschenverstand einsetzen und mit Empathie und Rücksicht durchs Leben gehen. Also nicht jammern sondern mal nachdenken, warum es wieder soweit kommen musste. Übrigens eine Schulklasse mit 30 Feiernden zu vergleichen ist auch daneben, denn an den Schulen gibt es strenge Hygienekonzepte, die wenn sie eingehalten werden auch gut funktionieren. Auch hier kommt es natürlich auf jeden Einzelnen an.

  64. 272.

    Absolut richtig Frank!
    Und danke auch für Ihre Meinung im Thread 239.

  65. 271.
    Antwort auf [Max] vom 28.10.2020 um 19:34

    Kann so gesehen werden.
    Die Damen und Herren beim Feiern in Bars und Kneipen wurden durch eine Vielzahl gesendeten privater und medialer Kameraufnahmen in den letzten Wochen entlarvt:
    Eng aneinandergereiht und ohne MNSchutz.

    Unter Anderem auch durch Euer egoistisches, dummes Verhalten und durch nicht Eingreifen der Lokal- und Barbesitzer (!) müssen nun vorbildliche Hotels und Restaurants schließen und ihre Mitarbeiter in die Arbeitslosigkeit schicken!!!


  66. 270.

    Heute früh in der BVG waren schon wieder 30% unter der Nase Maskenträger dabei. Ist das Trotz?( Heute früh betraf es die Altersklasse 15-25 Jahre.)

  67. 269.

    In den Geschäften darf sich nicht mehr als ein Kunde pro zehn Quadratmeter aufhalten.
    Die Ecke mit den Angeboten hat aber nur eine Gangbreite von 0,50 cm und da sind schon 4 Leute ... was nun ?
    Keine Anreize sich länger aufzuhalten.
    Warum ist dann der Briefkasten voll mit Werbung, ich soll raus gehen in die Läden?

    Im Gegensatz zum Restaurant hat sich in vielen Läden überhaupt nichts getan damit man sich aus dem Weg gehen kann.

  68. 268.

    Wünsche allen ein freudigen Corana Day. Ihr schafft das schon. Haltet durch. The Walking Dead ist nicht mehr weit.

  69. 267.

    Mich erschrecken die Vielzahl regelrecht dummen Kommentare, die vielen verbalen Angriffe auf die Verantwortlichen, die ja eh alles falsch machen. Erstaunlich ist es für mich, dass wir so viele Leute haben die ganz genau wissen was hätte getan werden müssen und wer abgelöst werden muss. Die Schuldigen für die derzeitige Situation sind wir selbst. Wer hat sich denn nicht an die Maskenpflicht gehalten, wo wurden die Personalien der Gäste beim Restaurantbesuch nicht erfasst, wer musste denn in Risikogebieten Urlaub machen weil da „ja gar nichts war und die Leute doch so nett waren“? Zuerst sollten wir uns mal selbst an die Nase fassen und nachdenken was wir zur Eindämmung getan oder nicht getan haben.

  70. 266.

    Was soll das ewige Gemeckere. Würden alle
    Menschen mehr Verantwortung für sich ueber-
    nehmemen und nicht nur egoistisch handeln,
    wäre vieles einfacher. Das gilt für alle Zeiten.
    Schluss mit lustig. Erklärt das auch euren
    Kindern. In Krisenzeiten zeigt sich ware Stärke.
    Also haltet durch, es kommen auch wieder
    andere Zeiten. Die Hoffnung stirbt zuletzt!!!

  71. 265.
    Antwort auf [Max] vom 28.10.2020 um 19:34

    Sehr richtig! Ohne verreisen ist man ja kein Mensch... chillen und Party ohne Ende und natürlich Fußball etc., denn da steckt viel Geld und Gewinn hinter!!!!

  72. 264.

    wieder zu spät, wieder völlig falsch gemacht!
    es werden die bestraft die sich an die regeln halten und die ,die an der situation schult sind durfen weiter ohne masken und abstand demos machen, in parks feiern,in den öffis ohne masken fahren und in den einkaufcentren ungestraft rumseuchen!
    es werden exitenzen zum 2ten mal vernichtet wärend die verursacher ungestraft weitermachen dürfen!
    nun der virus ist da und wird bleiben, es werden weiter menschen schaden nehmen und selbst mit einer impfung werden menschen schaden nehmen.
    Wir werden da durch müssen aber auch entscheiden wie,denn in angst abgschotten leben ist keine lösung!

  73. 263.

    Restaurants und Hotels arbeiten unter strengsten, behördlich genehmigten Hygienekonzepten. Diese Branche wird erneut in einen Lockdown geschickt obwohl sie keine Infektionstreiber sind. Währenddessen drängen sich Menschen weiter dicht beieinander in den Ballungsgebieten in vollen Zügen und Bussen. Ich habe nichts gehört oder gelesen dass ab Montag mehr Züge und Busse fahren oder der Berufsweg und Schulweg zeitlich entzerrt wird. Mit meinem Mann soll ich nicht, auch nicht im Auto, in eine kleine Landpension fahren während sehr wahrscheinlich weiter in Parks, Hobbykellern und Partyräumen gefeiert wird.

  74. 262.

    Hallo Rolf, wäre es Ihnen lieber, wenn alles
    unkontrolliert laufen würde und die Menschen
    wie die Fliegen sterben würden, womöglich auch
    Ihre Familienangehörigen und Freunde?

  75. 261.

    Es geht darum, dass man beim Friseur die Maske auf behalten kann. Wenn man aber zur Kosmetik geht, wird ja was am Gesicht gemacht und dazu muss der Kunde die Maske dann abnehmen. Daher besteht Infektionsgefahr für den Kosmetiker.

  76. 260.

    Wenn man die infizierten Zahlen mal denen der gesamt Bevölkerung gegenüber stellt, sind nicht mal 1% der gesamt Bevölkerung infiziert und noch weniger erkrankt. Das ist gerade so, als sperrt man eine Autobahn um 1cm Asphalt zu reparieren

  77. 259.

    Auch wenn ich auf Kritik stoße, es sind statistisch mehr an krankenhauskeimen als an dem Virus gestorben. Tausende positiv getestete,aber insgesamt wenig erkrankte. Jede Krankheiten ist für den einen schlimm im Verlauf für andere nicht.vielleicht muss man einfach lernen mit dem Virus zu leben.er verschwindet nicht so einfach!! .Ich sehe den achso tödlichen Virus nicht, der diese Maßnahmen rechtfertigt.

  78. 258.

    Viele gastronomische Betriebe haben richtig gute Hygienekonzepte, haben darin investiert. Schulen haben sie definitiv nicht. Letztere müssen aber mit aller Macht offengehalten werden, unter anderem, weil nicht offensichtlich werden darf, dass man mit null Konzepten und geringstem Aufwand, flankiert von Lippenbekenntnissen eben gegen dieses Virus nichts ausrichtet. Aussitzen, abwarten, auch Tee trinken, bloß nichts anpacken, denn das Problem könnte sich ja selber lösen und dann... weiter wie bisher. Oder kennt hier jemand eine Schule, an der außer Plexiglasscheiben schon irgendwas anders ist als vorher, als es auch schon schlimm um alles bestellt war? Schüler- und Lehrerlaptops - wo? Kleinere, effektiver arbeitende Lerngruppen - wo?...

  79. 257.

    0 Prozent Fälle. Was meinen Sie damit? Und eine weitere Frage: Was glauben Sie, würde erreicht, wenn alles so weiterginge wie bisher?

  80. 256.

    " Berliner " Haben Sie Angst ? Es sind Vorsichtsmaßnahmen für Generationen, die eine Pandemie noch nicht erlebt haben. Es fehlt der heutigen Generationen an Erfahrungen. Alte Aufzeichnungen aus früheren Pandemien, können hilfreich sein und werden sicherlich auch hinzugezogen. Wir müssen den Experten vertrauen und auch eine seriöse Berichterstattung. Folgen wir den Experten und die Ratschläge, die dazu dienen, diese Pandemie , in den Griff zu bekommen. Solange noch keine geeignete Medikamente zur Verfügung steht, heißt es ,Geduld bewahren. Machen Sie sich über Geld keine Sorgen, es ist genug vorhanden, für Dinge die wichtig sind.

  81. 255.

    Sie haben vollkommen Recht, werter Mike, es waren/sind 9 Mrd. die in dieses Unternehmen gepumpt wurden. Vielen Dank für die Korrektur.
    Diese Tatsache offenbart nur deutlicher, um was es eigentlich geht.

    Beste Grüße

  82. 254.

    Hör bitte auf, junge Menschen(s)kinder zu stigmatisieren.
    Kleinkinder mit Masken...wie krank ist das denn?! Gut, dass dieser Irrsinn eine Minderheit abbildet.

  83. 253.

    "75 Prozent der Kontakte von positiv auf das Coronavirus getesteten Personen seien aktuell nicht mehr nachverfolgbar, sagte Merkel" (Spiegel online)
    --> Conclusio: die anderen 25% müssen es sein!

  84. 252.

    Sie sind ein offenbar ein Zyniker. Sie würden anscheinend eher über Leichen gehen als sich für die Schwächeren in unserer Gesellschaft einzuschränken.
    Die Wirtschaft wird diese Maßnahmen mit Sicherheit überstehen, auch wenn es für Manche herausfordernd wird. Der erste "Lockdown" hat aber gezeigt, dass die Wirtschaft durchaus mit solchen Herausforderungen umgehen kann.

  85. 251.

    DANKE!!! Immer wieder gut, solche Kommentare zu lesen... wo sind wir nur gelandet.

  86. 250.

    Selber schuld, denn einige Mitbürger haben die Regeln nicht ernst genommen
    und nun müssen die Ordentlichen darunter leiden !

  87. 249.

    Wer muss eigentlich für die Kosten, die für Entschädigungen ausgegeben werden gerade stehen? Der Steuerzahler doch wohl !
    Vielleicht hätte die Politik doch erstmal genauer und gezielter agieren sollen

  88. 248.

    Darf man seine eigene Ferienwohnung noch nutzen?

  89. 247.

    Nö. Aber ich verstehe nicht, warum noch Gottesdienste bis 500 Teilnehmer in geschlossenen Räumen erlaubt sind. Maskenpflicht besteht dort auch nicht. Sie sollen nur die Abstände einhalten. Aber wahrscheinlich ist das so, weil ja Gott, Allah und wie sie alle heißen aufpassen, dass sich ihre Schäfchen nicht infizieren.
    Delmenhorst hat vor ein paar Tagen auch Gottesdienste verboten. Warum geht das nicht überall?

  90. 246.

    Angst und Einsamkeit wirken beeinträchtigend auf das Immunsystem, machen krank. Bewegung, viel Aufenthalt im Freien, soziale Kontakte wirken positiv. Ich frage mich, ob das eine Ursache für die steigenden - ja, was? Positiv getesteten? (Da kâme ja erst mal die wie auch immer funktionierende Immunabwehr zum Zuge) Erkrankten? sein könnte?

  91. 245.

    Das kann man alles tun. Aber auf Kosten derer, die die Bestellungen ausliefern müssen, unterbezahlt, mit dem von Ihnen befürchteten Ansteckungsrisiko. Daran sollte man auch denken, wenn man die Verantwortung für das Ganze postuliert.

  92. 244.

    Sie wissen schon, dass die Zahl der zu behandelnden Fälle bei etwa 4-6% liegt? So nun nochmal neu rechnen 4-6% von 82 Mio werden gleichzeitig krankenhausreif. Problem erkannt?

  93. 242.

    Was wird denn getan um die infektionsketten wieder nachvollziehbar zu machen ? Nur so können zielgerichtet Massnahmen ergriffen werden zur EIndämmung und nicht wie jetzt mit dem Gieskannenprinzip alle mit einem lock Down bestrafen

  94. 241.

    Das es soweit kommen musste, ist kein Wunder. Besonders in Berlin. Gerade heute Abend in der S-Bahn erlebt, auf der Fahrt von Ostkreuz zum Bundesplatz: Ein zugedröhnter Mann ohne Maske setzt sich in die Bahn und führt lautstark Selbstgespräche. Anschließend pöbelt er Fahrgäste an, die sich wegsetzen, weil er ohne Maske und ohne Benehmen unterwegs ist. Anschließend geht er von Sitz zu Sitz und will die Fahrscheine der Leute sehen - als falscher Fahrkartenkontrolleur. Wenn der Typ infiziert war, hat er in dem Wagen vermutlich ein Dutzend Leute angesteckt, so nahe wie er gekommen war. Sicherheitspersonal, Polizei, Ordnungskräfte? Nichts zu sehen, trotz mehrerer Stationen. Man war dem Wahnsinnigen völlig ausgeliefert. Da muss man sich über nichts mehr wundern. Das ist nur ein kleines Beispiel gewesen. Und solche Leute kommen auch noch damit durch.

  95. 240.

    Was für ein Widerspruch, Kontaktbeschränkungen, nur 10 Personen aus 2 Haushalten, Schüler treffen sich aber mit etwa 30 Menschen, bestehend aus Mitschülern, Lehrern und Erziehern und in Kitas sieht es genauso aus. Die Kinder bringen das Virus in die Schule, genauso wie sie es in die Familien tragen auch dann wenn sie nur leichte Symptome haben, wenn überhaupt. Solange die Schulen offen bleiben und Eltern auch nicht selbst entscheiden dürfen, ob sie ihre Kinder einem gesundheitlichen Risiko aussetzen oder nicht, ist das Gebot der Kontaktbeschränkungen für mich inakzeptabel und macht überhaupt keinen Sinn.

  96. 239.

    Angesichts steigender Infektionszahlen kann man nicht nur mit Einschränkungen und Verboten agieren. Man sollte auch Prioritäten setzen:
    1. Schutz der Risikogruppen und zwar auch der außerhalb von Altenheimen lebenden, die ca. 90% von Ihnen ausmachen. Es werden für die echte FFP2 und 3 sowie Sterillium benötigt. Die Ausgabe von Bezugsscheinen wäre bei der Verteilung sinnvoll.
    2. Schutz der Personen unter 1 durch asymptomatische Tests.
    3. Konsequente Ahndung von vorsätzlichen Verstößen, bei gleichzeitiger Bestrafung von Behörden, die das verhindern, ohne Ansehen der Person und Funktion.

  97. 238.

    Falsch!

    1. Der Bürger hat seine Freiheiten vom Staat, genauer gesagt vom Grundgesetz verliehen bekommen. Fragen Sie doch mal einen Nordkoreaner ob er dieselben Freiheiten hat wie wir. Die Antwort dürfte Sie verblüffen!

    2. Ja, natürlich nur widerwillig! Warum wohl? Weil die Politiker die Bürger und die Wirtschaft gerne ärgern? Oder eventuell weil wir diese Dings haben. Na, wie heißt das noch gleich? Einen Panda haben! Halt, falsch, ich habe noch mal extra recherchiert. Man vergisst das sehr schnell: Weil wir eine Pandemie haben! Virus, Ansteckung, exponentielles Wachstum, Überlastung des Gesundheitssystems, Tote, Langzeitschäden – na Sie wissen schon!

  98. 237.

    Die Maßnahmen hätten gereicht, wenn sich einige nicht danebenbenommen hätten! Demokratie bedeutet eben nicht, dass man alles pedantisch regeln muss, sondern dass die Bürger mit ihrer Freiheit verantwortungsbewusst umgehen. Wenn sie das aber nicht tun, zerbricht daran früher oder später jede demokratische Gesellschaft. Denken Sie doch nur mal an die Worte John F. Kennedys, der sagte: "Fragt nicht, was euer Land für euch tun kann - fragt, was ihr für euer Land tun könnt."

  99. 236.

    Bin sehr enttäuscht von Ministerpräsidenten, besonders von unserem Müller.. Merkel und Söder haben es total dominiert..

  100. 235.

    Für Sie zum Lesen: https://www.br.de/nachrichten/wissen/corona-mehr-infizierte-wegen-mehr-tests-ein-faktenfuchs,S6yVtYM

  101. 234.

    Vielen Dank an all diejenigen hier, denen der eigene Egoismus immer noch an erster Stelle steht und die ihre Blödheit immer noch rausschreien müssen. Die Spaßgesellschaft allein ist Schuld, dass jetzt so viele Existenzen auf der Kippe stehen, noch nicht einmal das haben sie begriffen.

  102. 233.

    Und selbst wenn ihr alle zu Hause und im Schlafzimmer und auf Toilette eine Maske tragt, es wird nichts daran ändern, der Virus ist da, wir müssen mit ihm leben.
    Jetzt die Wirtschaft kaputt zu machen nur um eine pseudo Sicherheit zu erzeugen, ist schon sehr gefährlich, weil das auch bedeutet dass man viele andere die leichte oder andere Krankheiten haben nicht mehr gerettet werden können, weil kein Geld mehr dafür da ist.
    Die lockdown Schreier werden sich noch umgucken, wir reden übrigens immer noch von 0, 0...% Fälle, traurig wie wir in so eine Angstgesellschaft abrutschen konnten.

  103. 232.

    Ich bezweifle, dass das Ganze noch unter Kontrolle zu bringen ist und hoffe sehr, dass ich mich irre.

  104. 230.

    "...Da gibt man den Bürgern schon Freiheiten, und trotzdem wird gemeckert..."

    Und wieder falsch.
    1. Dem Bürger kann man keine Freiheiten geben, er hat sie.
    2. Die Masse der sogenannten "Lockerungen" wurden dem Bürger nur widerwillig "gegeben", viele mussten per Gerichtsentscheid erstritten werden, da sich die Politik bis spät in den Sommer an ihren Beschränkungen festgeklammert hatte.

  105. 229.

    Gutes Gegenargument Frank W.!

    Ich erinnere mich an die Demo der Corona Maßnahmen Gegner. Null Abstände eingehalten, ca 99% ohne Mund-Nasen Schutz! I
    Hier wurden vorsätzliche Verweigerung und echte Dummheit vor laufenden Kameras demonstriert!


  106. 228.

    "...wohl wahr, denn alle Länder haben auch keine anderen Möglichkeiten..."

    Falsch.
    Es gibt Länder, die stehen auch ohne Lockdown deutlich besser da. Und zwar ohne Leute wegzusperren. Sie haben einfach ein wirksames System aus Testen, Kontaktnachverfolgung und überwachter Quarantäne.

  107. 227.

    "...Es ist nicht das Versagen der Politiker, es ist UNSER Versagen..."

    Falsch.
    Die deutsche Politik hat gehandelt wie ein Arzt, der bei Herzproblemen anstatt EKG ein paar Wadenwickel verodnet.

  108. 226.
    Antwort auf [Max] vom 28.10.2020 um 19:34

    Rbb24-Team, warum wird so ein nur der Provokation dienender Kommentar veröffentlicht?
    Und zu Ihnen Max: Sagen Sie auch "Spaßgesellschaft" zu Menschen die jetzt ihre Arbeit verlieren? Oder allein Lebenden, welche die Kontaktbeschränkungen mit voller Härte treffen? Ich glaube wer in dieser Situation hier so hämische Kommentare ablässt ist generell so unzufrieden und verbittert, dass er sich freut wenn es anderen Menschen auch mal schlecht geht. Und für genau so einen halte ich Sie, Max. Reflektieren und schämen Sie sich!

  109. 225.

    Werter Rene, dann lassen Sie uns doch mal an Ihren Infomationen zuden Tests teilhaben. Sie scheinen ja eine unschätzbar gute Quelle zu haben, das dürfen Sie doch in dieser Situation niemandem vorenthalten. Womöglich bewahrt das auch eine Personen vor der Anstalt.

  110. 224.

    Die knapp 5 Mio Einwohner von Neuseeland (Fläche 75% von Deutschland) haben schon mehrere Lockdowns hinter sich. Grenzen seit dem Frühjahr nahezu komplett geschlossen. Insellage. 2,5h Flugzeit bis Australien. Es wurde sogar schon offiziell Coronafreiheit verkündet. War aber nix, Virus ist immer noch da.

    ABER: die harten und entschlossenen Maßnahmen brachten bei der letzten Wahl über 50% für die amtierende MP... Herr Söder wäre da überglücklich...

  111. 223.

    Was ist denn mit den Kircchenchören?
    Ach und in Kantinen ist es anders, als in Restaurants...wieso denn?
    Wer entscheidet, ob meine Dienstreise wichtig ist, muss ich einen Antrag stellen, der dann 10 Tage bearbeitet wird?
    Ich hätte noch viele Fragen, aber eigentlich würde ich Diese gerne an die Personen stellen, die dafür verantwortlich sind, aber dazu haben die Bürger wohl keine Befugnisse?

  112. 222.

    Regt euch nicht über die Schließung der Restaurants auf. Fragt eure Restaurants, ob sie liefern und unterstützt sie.

  113. 221.
    Antwort auf [Kai] vom 28.10.2020 um 19:19

    Ja

  114. 220.

    Hoffentlich denkt der Senat auch darüber nach zu entscheiden ob Veranstaltungen/Shows wie in Frühjahr gestreamt werden darf oder nicht. Da kommen ja auch Künstler*innen zusammen, aber es wäre für die Kulturschaffenden wenigstens eine kleine Möglichkeit nicht im nix zu verschwinden.

  115. 219.

    Wenn alles so schlimm sein soll, warum dann eine Lockdown erst ab Montag...? Und nicht sofort! Wir verlieren wieder 5 Tage...
    Allerdings sollten nicht weiter unfähige Politiker Entscheidungen treffen. Was haben die eigentlich den ganzen Sommer getan, um die jetzige Situation vorzubereiten.
    Bitte bildet Expertenteams aus Virologen, Epidemiologen....., und hört auf diese.
    Schafft ein Gleichgewichts zwischen gesundheitlichen, wirtschaftlichen und sozialen Komponenten, um ALLEN ein erträgliches Leben mit dem Virus in den nächsten Monaten zu ermöglich.

  116. 218.

    3 Mrd an die Lufthansa? Ich dachte immer, es wären incl. Töchter 9 Mrd????

    Fürs Gesundheitssystem bleibt da natürlich leider nix mehr übrig...

  117. 217.

    Da es nicht möglich war, die gesamte Bevölkerung zu einsichtiger Befolgung der AHA-Regeln zu bringen, da sich ein gewisser Teil konstant unkooperativ verhielt und aufgrund minimaler Einschränkungen gleich das Ende des Abendlandes herbeisann (bzw. der Demokratie) und unablässig den Aufstand probte, da auch vielen das Tragen des Mund-NASE-Schutzes nur bis knapp oberhalb der Oberlippe möglich schien und die Riechkolben frei lagen, war dies der einzige logische und richtige Schritt. Gut gemacht!
    PS: Mich tangieren die neuen Maßnahmen übrigens auch ziemlich (Thema Amateursport), ich finde sie dennoch geboten und verhältnismäßig.
    PPS: SEHR GUT, dass der Einzelhandel weiter offen bleibt. Nach dem missratenen Ostergeschäft soll nicht auch noch der Weihnachtsumsatz dran glauben müssen, und viele Geschäfte, die latent auf der Kippe stehen, hätten es sonst wohl noch schwerer (Die noch bestehenden Karstadtfilialen z.B.)

  118. 216.

    Weiß jemand, wie sich das auf die Bibliotheken auswirkt? Werden sie weiterhin geöffnet bleiben können?

  119. 215.

    Hallo Frank, gut gekontert.
    Luna zeigt gern auch in anderen Blogs wie der Mond aufgeht. :))

  120. 214.

    Zur Vermeidung von Fanansammlungen vorm TV wäre ein Verbot des Profisports sinnvoll.

    Allerdings ist das Regressrisiko allein im Fussball bei erfolgreichen Klagen milliardenschwer...

  121. 211.

    Hotels, Gastronomie, Theater....alle haben sich Hygienekonzepte geschaffen. Dort gab es kaum oder nachvollziebare Ansteckungen und nun werden sie bestraft für ihre Mühe. Da wird das Weihnachtsfest als Ziel oder Belohnung herangezerrt....das Weihnachtsgeschäft will der Staat sich wohl nicht entgehen lassen. Bis dahin sind aber sicher viele Existenzen zerstört und die Lust zum Weihnachtsbummel ist gleich NULL. Amazon und Netflix heissen die Gewinner.

  122. 210.

    "...Was haben sich die Politiker die Münder fusselig geredet und an die Bürger appelliert..."

    Was haben die Politiker an zielführenden und wirksamen Maßnahmen entwickelt? Nullkommanix.

    Man hat weder die schon in Normalzeiten heillos überforderten Gesundheitsämter rechtzeitig verstärkt, noch die Arbeit des Pflegepersonals attraktiver gemacht, geschweige denn, das gesamte Gesundheitssystem einen winzigen Schritt zurück in Richtung Gemeinwohl gebracht.

    Aber tolle Reden schwingen.
    Wobei, selbst in Söders Ansprache fiel nicht ein einziges Mal das Wort Maske. Ist das nur mir aufgefallen???

  123. 209.
    Antwort auf [Kai] vom 28.10.2020 um 19:19

    Leider hält sich oft keiner daran .
    Darin sehe ich das Problem

  124. 208.

    Klar, und weil das mit der Pflege so einfach ist, werden Pfleger ja auch ausgebildet. 3 Jahre lang, wenn ich mich nicht irre. Fahren Sie mal eine Woche lang bei einem Pflegedienst mit. Sie werden staunen. Was Pfleger garnicht brauchen, jetzt bei Corona erst recht, sind solche dummen Kommentare wie Ihrer.

  125. 207.

    "Schulen bleiben auf" Wenigstens was, Die Kinder von meinen Nichten und Neffe dürfen (noch) weiter zur Schule gehen. Was für eine Freude!!!

    Aber, die Zukunft???????????????????????





  126. 206.

    Wer hat Ihnen den Blödsinn erzählt, dass Sie mit Ihrem Enkel in eine Kneipe hätten gehen müssen, um ihm näher als 1,5 m kommen zu dürfen? Ach so, Sie sind selbst drauf gekommen. Decken Sie sich heute abend im Bett wird mit Ihrem "zivilen Ungehorsam" zu. Wärmt bestimmt gut.

  127. 205.

    Bin begeistert, Gottesdienste und Demos sind erlaubt, weil sie durch das Grundgesetz besonders geschützt sind.
    Wo sind meine Grundrechte geschützt ?
    Es ist unfassbar, was in diesem Land geschieht und möglich ist.
    Ab sofort treffen wir uns in der Kirche und auf Demos, da gelten ja keine Obergrenzen.

  128. 204.

    Hallo Knut, geht mir genauso....haben es gerade wieder geschafft, die Austritte aus dem Verein zu kompensieren, nun wieder ein Schlag ins Gesicht. Hauptsache sinnfreien Massnahmen beschliessen, obwohl es ggf. gute Alternativ Vorschläge gab/ gibt. Ich bin auch noch in einen Sportverband tätig und muss sehen, wie ich Sportler und Kadersportler bei der Stange halten kann. Man ist das eine Sch..., das können sich die ganzen "Lockdown" Befürworter nicht vorstellen, das es für uns Ehrenämter bedeutet. Abgesehen von möglichen finanziellen Verlust, das Training in oder mit der Gruppe/ Gemeinschaft. Bleib gesund!

  129. 203.

    Schade, schade, wie viele andere Mitbürger finde auch ich, dass die bisherigen Maßnahmen ausgereicht hätten - hätte man sie denn auch konkret durchgesetzt durch Ordnungsämter, Polizei, DBler, BVGler etc.. Schade, schade ...

  130. 202.

    Ich muss lachen und weinen zugleich. Es wird vieles runtergefahren, es gelten Kontaktbeschränkungen, bestimmte Branchen dürfen nur unter Auflagen geöffnet bleiben. Und der Fluchhafen? Da wird die Eröffnung am Samstag gefeiert, RBB überträgt wohl live. Wie will man all die Beschränkungen erklären und dem Flughafen lässt man sozusagen freie Hand? Oder werden die Flüge gestrichen und die Passagiere im Terminal begrenzt? Es ist schon sehr bedenklich, dass sich dazu weder das Gesundheitsministerium Brandenburg noch die Landesmedien RBB und MAZ äußern.

  131. 201.

    Ich muss lachen und weinen zugleich. Es wird vieles runtergefahren, es gelten Kontaktbeschränkungen, bestimmte Branchen dürfen nur unter Auflagen geöffnet bleiben. Und der Fluchhafen? Da wird die Eröffnung am Samstag gefeiert, RBB überträgt wohl live. Wie will man all die Beschränkungen erklären und dem Flughafen lässt man sozusagen freie Hand? Oder werden die Flüge gestrichen und die Passagiere im Terminal begrenzt? Es ist schon sehr bedenklich, dass sich dazu weder das Gesundheitsministerium Brandenburg noch die Landesmedien RBB und MAZ äußern.

  132. 200.

    Ich weiß, dass man gut essen kann, wenn man
    die Gerichte bei einem Restaurant bestellt und
    liefern lässt. Auch Lebensmittel kann man sich
    Liefern lassen. Ueber den eigenen Bedarf
    hinaus versorge ich auch meine Familie, die in
    einem Ort lebt. Nur zur Kenntnis: Ich bin 68
    Jahre alt und surfe noch immer noch im Netz.

  133. 199.

    Frage: Bei der Kosmetik kann man den Mindestabstand nicht einhalten.....aber beim Frisör???!!!??? Ich lach mich schlapp....Die Frisur möchte ich sehen nach dem Mindestabstand.

  134. 198.

    Man kann bei Ihnen irgendwie nicht nachvollziehen was Unsinn sein soll? Nur weil Ausrufezeichen und Wörter mit großen Buchstaben versehen werden, ist bei Ihnen inhaltlich kein Argument wahrnehmbar. Also nicht meckern, sondern auch zur Kenntnis nehmen, das hier ganz gut durch die Pandemie geleitet wird.

  135. 197.

    Bin total dieser Meinung!!!! Die getroffen Maßnahmen sind pure Willkür von Merkel und Co. Die Intensivbetten sind mit so viel Kranken belegt, das die 1000 Betten am Messegelände in Berlin leer stehen.Und wieder hat der Profisport die Nase vorn und Sonderrechte. Wer sich gesund hält und sein Imunsystem stärkt im Verein oder Fitnessstudio, die Leute werden wieder beschnitten und gemaßregelt, fein liebe Regierung!!!! Eine Politik der Abgst wird betrieben und die Presse und Medien erledigen den Rest. Armes Deutschland, welch eine Demokratie haben wir hier eigentlich????

  136. 196.

    Ich habe meine privaten Kontakte auf das allernötigste reduziert, selbst zu meinen Eltern. Ich habe die Hygiene und Maskenpflicht einhalten. War und bin jeden Tag im Dienst gewesen. Wohne in einem Landkreis, der kein Hotspot ist. Und für was das Ganze? Dass mir Merkel und die Landesfürsten zum zweiten Mal in diesem Jahr meinen Urlaub verbieten! Mein Verständnis für diese unverhältnismäßigen Maßnahmen ist nicht mehr vorhanden. Anstatt sich eine breite Übersicht zu verschaffen, wird auf die Paniktreiber wie Lauterbach, Drosten, etc. gehört. Sie passen ja in die politische Linie. Warum werden die anderen Ärzte und Virologen, ohne Aluhut, nicht gehört?! Sie passen nicht in Merkels Weltbild, nicht mehr und nicht weniger!

  137. 195.

    nachweislich falsch, 50 % der Tests !!!!!!!! wo haben Sie das denn aufgeschnappt. Im übrigen, Sie können gerne Ihre Meinung haben und sei diese auch noch so abstrous, aber hören Sie auf mit Ihren unflätigen persönlichen Angriffen.

  138. 194.

    Und es ist bezeichnend, dass in der gesamten PK nicht einmal das Wort "Maske" gefallen ist. Nicht mal Herf Söder kam mit seinem gewohnten "Wir brauchen mehr Maske..."

    Hat man etwa erkannt, dass dieses Mittel nichts bringt??? Eine andere Erklärung fällt mir leider nicht ein.

  139. 193.

    Mit Krankenschein vom Kinderarzt.... Denn wir leider nicht bekommen.

  140. 192.

    Ich habe gerade das Gestammel von Frau Schwesig und Herrn Müller in der Glotze gesehen/gehört. Jetzt wird die Untätig-keit/Unfähigkeit unserer Politiker auf Kosten der Allgemeinheit (besonders Gastronomie) zementiert.

    -es war genügend Zeit vorhanden Schnelltests zu organisieren
    -es gibt funktionierende Hygienekonzepte für die Eventbranche und Gastronomie
    -das RKI hat bereits vor 4 Wochen mit einer Studie bestätigt, daß Restaurants, Bars und Kneipen mit 0,5% an vorletzter Stelle in der Rangliste der Verbreitung des Virus stehen.
    https://www.busplaner.de/sites/default/files/public/data-news/rki-infektionsorte.pdf
    -die Gesundheitsämter hätten verstärkt werden sollen
    -und,und, und,..

    Stattdessen haben wir jetzt wieder diesen vermeidbaren Zirkus an der Backe...

  141. 191.
    Antwort auf [Kai] vom 28.10.2020 um 19:19

    Geht mir genauso!

  142. 190.

    Klar, und weil das mit der Pflege so einfach ist, werden Pfleger ja auch ausgebildet. 3 Jahre lang, wenn ich mich nicht irre. Fahren Sie mal eine Woche lang bei einem Pflegedienst mit. Sie werden staunen. Was Pfleger garnicht brauchen, jetzt bei Corona erst recht, sind solche dummen Kommentare wie Ihrer.

  143. 189.

    @Jeff: soviel ich weiß wurde das aufgehoben?! Eine Schülerin hatte gegen die Präsenzpflicht geklagt wegen ihrer "Risikoeltern" und hat KEIN RECHT bekommen; musste trotzdem zur Schule.

  144. 188.

    Ein Beitrag der vollumfänglich zu unterstützen ist.

  145. 187.

    Nicht mal ein Fünkchen Anstand dabei - wie z. B. eine freiwillige Diäten- und Pensionskürzung bzw. Reichensteuer für einen Härtefonds oder zum Schuldenabbau.
    Es verdienen sich einige gerade dumm und dusselig, während andere in den Ruin getrieben werden.
    Man wendet sich angewidert von der Politik ab.

  146. 186.

    Furchtbar! Die (noch!) Beschäftigten und Selbstständigen im Gastronomiebereich tun mir unendlich leid. Ich hoffe viele haben noch die finanziellen Mittel, um gegen diesen unsäglichen blinden Aktionismus gerichtlich vorzugehen. Eine Farce auch, dass die Schulen offen bleiben, sind die Kinder etwa seit neuestem immun gegen Corona? Das waren doch gerade die
    Virenschleudern der 1. Welle!

  147. 185.

    Wunderbar treffend argumentiert!!!
    Ich Stimme Ihnen voll zu.
    Danke

  148. 184.

    Wir hatten genau das im Sommer bei uns.. 3 Wochen Strangsanierung für Heizung und Sanitär.. Beginn war Ende März und endete jetzt mit dem letzten Aufgang... genau wie Sie beschrieben haben.... ein Gewusel an Bauarbeitern ohne Maske und Abstand.. Ende vom Lied die Bauarbeiten mussten stoppen weil sich die meisten mi COVID infiziert haben.
    Es wird Ihnen hoffentlich eine Pauschale für eine Ersatzunterkunft angeboten und müssen nicht mit Duschcontainer an der Straße ausharren!!! Starke Nerven!!!!

  149. 183.

    Was ist mit Bibliotheken? Werden sie wieder schließen müssen?

  150. 182.

    Vielen Dank an alle Hipster und jungen Feierpeople! Ihr habt's geschafft und dieses Land so gut wie an die Wand gefahren. Aber Hauptsache, ihr hattet euren Spaß in den Parks und auf den Bürgersteigen vor den Kneipen...
    Danke natürlich auch an die "Familienfeiern", die aller Vernunft zum Trotz unbedingt mit hunderten Gästen zeigen wollten, wie wichtig ihnen die Integration in diese unsere Gesellschaft wirklich ist... Aber wenn euer Krankenhausaufenthalt bezahlt werden soll, dann darf die Sozialgemeinschaft für euch zahlen...

  151. 181.

    Na dann hoffen wir mal, dass die kleinen Engel Ihnen nicht irgendwann mal Corona abgeben, wenn sie sich schon an keine "Anstandsregeln" halten (schöner freudscher Versprecher auch von Ihnen). Wäre doch zu schade wenn die Kleinen dann Opi auf der Intensivstation oder am Grab besuchen müssten.

  152. 180.

    Wie oft sollen den solche begrenzten lockdowns durchgeführt werden. Vielleicht im Januar und im März wieder. Danach braucht ihr nichts mehr runterfahren. Dann gibt es nichts mehr zum runterfahren. Das Ding wird komplett nach hinten losgehen das ist versprochen. Hört endlich auch mal auf andere kompetente Virologen und Ärzten.

  153. 179.

    So einen Schwachsinn kann nur jemand schreiben der keine Kinder hat. Es sind kleine Kinder, keine Querdenker Assis die bewusst alles ignorieren! Viele haben ihr Möglichstes gemacht und versucht alles einzuhalten. Der Virus ist da und wird bleiben, dafür kann man nicht schon wieder alles lahm legen....und kleine Kinder mit MNS knebeln ist da auch keine Lösung. Deine Erziehung fand definitiv ohne das Ding statt, also vergleich das nicht mit heute.

  154. 178.

    Ich finde die heute beschlossenen Maßnahmen völlig daneben!
    Ganz ehrlich,wieso müssen nun wieder die Familien und Kinder darunter leiden???
    Mit scheint das der Coronavirus ein überaus intelligenter Virus sein muss, denn er weiß ganz genau, das er während des Schulunterrichts oder Kitabesuchs nicht angreifen darf,aber ist dafür äußerst angriffslustig wenn die Kinder Freizeitaktivitäten wie Vereinssport oder ähnlichem nachgehen.Außerdem weiß er das er sich nicht an irgendwelche Fahrstuhl-/oder Busknöpfe festsetzen darf und auch nicht an Einkaufskörben,die man ja ständig und überall mitnehmen muss.Ganz großes Kino....Applaus dafür!
    Es kann nicht angehen das so viele Existenzen leichtsinnig auf s Spiel gesetzt werden.
    Wie soll das bitte alles enden?
    Wieso müssen Schulen unbedingt offen bleiben, wobei unsere Kinder schon unter unmöglichen Bedingungen dem Unterricht meistern müssen(Unterkühlte Räume, dicke Jacken oder sogar Decken mitnehmen sollen)?
    Es ist einfach nur unzumutbar!

  155. 177.

    Wie werden Erzieher*innen und Lehrer*innen geschützt? Wann wird der Stufenplan endlich umgesetzt.
    Es ist nicht nur gelb, wenn Frau Scheeres bzw. der Senat das will.... die Beschäftigten sehen rot!!!
    Im Falle einer Coronainfektion in einer Kita oder Schule sollten die Beschäftigten den Senat in Haftung nehmen, denn die Arbeitgeber*in hat eine Fürsorgepflicht ihren Beschäftigten gegenüber!

  156. 176.

    Auch ich sehe viele SCHÜLER (nicht Kleinkinder), die keine Masken im Bus etc. tragen. Das geht m.E. gar nicht. Aber Sie wollen doch nicht wirklich die Empfehlung aussprechen, dass die (Klein)Kinder in die Hände husten/nießen sollen, mit den sie sich dann wohlmöglich anschließend an den Stangen festhalten?! Die AHA-Regel ist Ihnen aber schon ein Begriff, oder? Ich bin auch anders erzogen, aber dass ich NICHT in die Hände huste/nieße, weiß ich schon lange ... WEIT VOR CORONA!!! Das ist schon lange überholt!!!

  157. 175.

    Glückwunsch an alle Lockdown-Herbeisehner. Ihr habt gewonnen.

    Ich HOFFE, dass der Lockdown deutlich Wirkung zeigt, und zwar wie Frau Merkel es als notwendig erachtet hat (Infektionszahlen unter der magischen 50).

    Ich BEFÜRCHTE aber, dass wir nach den 4 Wochen nicht wirklich weitergekommen sind. Und dass wir dadurch vielleich zwar Weihnachten "gerettet" haben, aber danach die ganze Lockdown-Geschichte weitergeht. Denn eine Änderung der Strategie ist immer noch nicht zu erkennen...

    Ich hoffe inständig, daß ich Unrecht habe...

  158. 174.

    Was ist mit den Fahrschulen? Müssen die auch dicht machen oder geht es wie bisher im Rahmen des Hygienekonzepts weiter?

  159. 173.

    @ Rene
    "NACHWEISLICH sind 50 % aller Coronatests FALSCH" - wo haben Sie denn diesen Schwachsinn her?

  160. 172.

    Eines verstehe ich nicht, alles wird eingeschränkt, kein Restaurantbesuch mehr, obwohl von dort keine Gefahr ausgeht, aber Demos ohne Ende, ohne Maske und ohne Abstand, das sollte man Mal verbieten.

  161. 171.

    Ich habe gerade in RTL gesehen, dass in weiteren Straßen an Sonnabend der MNS gilt ,
    Also dann durchgehend das Teil tragen , ich freue mich , wie schön das Leben doch sein könnte .

  162. 170.

    ...dann wird das wohl wieder ein trauriges Weihnachten für Sie, Frank. Denn die Menschen werden auch in diesem furchtbaren Jahr immer noch weniger verbittert sein, als Sie es täglich sind.
    Ich rede nicht von irgendwelchen Weihnachtsessen mit 30 Familienmitgliedern (natürlich wäre so etwas hochgradig unvernünftig), aber die Eltern besuchen, mit den Kindern zu Oma und Opa fahren? DAS halten sie für "asozial egoistisch"?
    KEIN Politiker wird sich da rantrauen, wenn er noch eine Karriere haben möchte, daher steht meine Prognose: nach Weihnachten werden die Zahlen wieder steil nach oben gehen (ich denke ja nicht mal, dass sie jetzt großartig sinken werden), und dann muss irgendwer den Bürgern erklären, warum wir jetzt vollkommen unnötigerweise wieder mit solch harten Maßnahmen drangsaliert wurden.

  163. 169.
    Antwort auf [Kai] vom 28.10.2020 um 19:19

    Sie haben vollkommen Recht.

    Es ist völlig unsinnig Kleingruppen im privaten oder öffentlichen Raum zu verbieten, Hotels, Freizeiteinrichtungen und Gastronomie zu schließen, aber gleichzeitig quasi Großverantstaltungen in Kirchen und Moscheen oder Demonstrationen zu erlauben.

    Das sich dann Herr Söder auch noch hinstellt und betont das selbstverständlich diese besonders geschützte Religions- und Versammlungsfreiheit weiterhin erhalten bleibt, muss für alle um ihre Existenz oder Gesundheit bangende Menschen wie glatter Hohn anhören.

    Entweder alles oder gar nichts! Das man noch auf beruflich aktive Virologen und Ärzte hört, die nicht Frau Merkels Meinung vertreten, wird wohl ein Wunschtraum bleiben.

  164. 168.

    Genau! Eltern haben eine Fürsorgepflicht. Warum dürfen wir also nicht selber entscheiden ob wir unser Kind diesem Risiko aussetzen wollen? Mehrmals die Woche Hallensport, aber im Musikunterricht darf nicht gesungen werden, halbherziges Lüften. Die Kinder könnenn SEHR ernsthaft krank werden. Klar kann auch gut gehen, muss aber nicht. WARUM dürfen wir Eltern nicht selber entscheiden? Zu Hause läßt sich sehr gut mit Kindern lernen!

  165. 167.
    Antwort auf [Kai] vom 28.10.2020 um 19:19

    " aus Risikoländern wird (arbeitsmäßig) weiter hin- und hergependelt "

    Deutschland ist ja inzwischen auch Risikoland , also faktisch

  166. 166.

    Ihr Kommentar ist ein leuchtendes Zeichen dafür, dass unsere Demokratie gut funktioniert. Man kann den größten Humbug schreiben, und sofern man niemanden sehr sehr grob beleidigt, wird er auch veröffentlicht, der Humbug. Oder Blödsinn.

  167. 165.

    Für mich ist nicht nachvollziehbar warum in diesen Zeiten nicht dafür gesorgt wird, das in Bus und Bahnen jeder 2 Platz frei bleiben muss und warum wir nicht alle bessere Schutzmasken bekommen!

  168. 164.

    Profifußball weiter erlaubt mit 24 Leuten ohne Abstand ( was ich gut finde). Amateur Sport wird aber verboten....
    Dabei sind da die Gruppen meist viel kleiner z. B. bei Vereinsport für Schüler bei Leichtathletik oder Selbstverteidigung. Der Verein hat in Ablufttechnik und Hygienekonzepte investiert. Offensichtlich egal.

    Wir als Familien zahlen ca. 800 Euro pro Jahr an Mitgliedsbeitrag, nun wieder ohne Gegenleistung. D. h. wir Eltern bezahlen schon wieder den Logdown.

  169. 163.

    Der Regierung ist es doch sche,,,,,,,egal ob im Januar 10Moi. Arbeitslose gibt ,ihre Diäten sind sicher und sie können ja sagen sie hätten es ja versucht. Ich hoffe das sich das die Leute bis zur nächsten Wahl merken und das Kreuz an der richtigen Stelle machen. Man sollte lernen mit dem Virus zu leben und Rücksicht auf andere nehmen. Aber die Politiker leben in ihrer Traumblase ,die nichts aber auch Garnichts mit den Leben ihrer Wähler mehr gemeinsam hat(hatte)

  170. 162.

    Versteh nicht, warum nicht gleich schon beim ersten lockdown der komplette övp lahmgelegt würde. Da stecken sich doch die meisten Leute an.

  171. 161.

    Gottesdienste und Versammlungen sind keineswegs unbeeinträchtigt. Oben steht: "...sollen Gottesdienste keinen weiteren Verschärfungen unterliegen". Die alten gelten immer noch.

  172. 160.

    es müssen laut Wissenschaft 75% der Kontakte eingeschränkt werden, um eine Reduzierung der Verbreitung zu erreichen.
    daher wurde versucht, da wo Menschen sich treffen, Kontakte zu reduzieren. also auch in der Freizeit, Vereine, Veranstaltungen, Bars, Cafes usw. Finde ich auch sehr schade für all die, die sich richtig viel Mühe gegeben haben.
    Kitas und Schulen sollten aber offen bleiben, das war ein sehr wichtiges Ziel.
    Gottesdienste müssen erlaubt bleiben (bzw. sind nicht so einfach zu verbieten) da es ein Gesetzt der Ausübung von Religionsfreiheit gibt. Auch wenn gerade da einige Verbreitungsherde waren. Gerecht finde ich das gegenüber den Menschen, die andere Veranstaltungen machen auch nicht. Aber irgendwie müssen sie die 75% Kontaktvermeidung hinbekommen.

  173. 159.

    Unfassbar. Jetzt werd ich zum 2ten mal die Hotelübernachtungen stornieren müssen. Da bekomm ich wenigstens mein Geld zurück. Die DB Fahrkarte ist jetzt nutzlos und storno ist ausgeschlossen. Danke sehr ! Hotels und Fewoh. sind alle keine Hotspots. Dort werden Corona Schutzmaßnahmen sehr gut umgesetzt. Aber Hauptsache man tut was. Sinnfreier Aktionismus. Und Müller macht noch eifrig mit. Weiter schreib ich besser nichts, das wäre ....

  174. 158.

    Es kann doch nicht sein, dass ich nach Gran Canaria fliegen kann aber nicht an die Ostsee in eine Ferienwohnung

  175. 157.

    Nein, es ist sogar ganz leicht verständlich, nur Ihre Annahme ist falsch. Es ist in Geschäften eben nicht ok, dicht nebeneinander zu stehen. Genauso wenig wie sonstwo ausserhalb der Wohnung, von Ausnahmen abgesehen. Leute es geht doch um das, was hinter den Regeln steht! Und das ist die Vermeidung von den allermeisten Kontakten, um eine Pandemie einzudämmen. Ist das so schwer zu begreifen? Sind wir denn tatsächlich eine Bevölkerung, die 1. nur auf die Regeln starrt und sich ggf. aufregt und die 2. die Regeln ablehnt, die nicht mit möglichst harten Strafen bewehrt sind? Nach dem Motto: Ach wenn das nicht bestraft wird und ich nicht erwischt, ist es nicht ernst gemeint. Das geht jetzt nicht gegen Sie, Rose, aber Ihr Kommentar streift dieses Thema.

  176. 156.

    Ganz genau Frank! Die großen Fürsten haben uns etwas Freiheit geschenkt, die nicht ins gehört, und die Bürger haben es schamlos ausgenutzt.
    Sie wären vor 70 Jahren auch ein wunderbar gefolgsamer Bürger gewesen. Weiter so.
    Rechnen Sie doch mal die positiv getesteten (das sind nicht gleich Infizierte, was die Medien gerne "aus Versehen" vermischen) runter auf die Testzahlen zu Beginn der sogenannten Pandemie. Dann stellen sie fest, dass die Zahlen überhaupt nicht gestiegen sind, sondern nur 100 fach mehr getestet wird. Und dann vergessen Sie nicht den belegbaren Fakt (!), dass von den Positiven nur ein kleiner Bruchteil wirklich infektiös und krank ist. Was haben wir dann am Ende? Nicht viel. Aber genug, um zahlreiche Existenzen zu zerstören und Kollateralschäden zu rechtfertigen.
    Alles klar.

  177. 155.

    was für ein wütender Kommentar ....

    " NACHWEISLICH sind 50% aller Coronatests FALSCH "

    wo ist das nachgewiesen ???

  178. 153.

    Man kann doch ewig das Für und Wider diskutieren.Ich vertraue den Politikern noch weniger als vorher.Ich bin alles andere als ein Verschwörungstheoretiker!!! Aber diese Hilfslosigkeit die schon in Unfähigkeit ausartet ist unerträglich.Nach dem Lockdown im Frühjahr konnte es von den Politikern wie Laschet gar nicht schnell genug gehen zu öffnen...und gerade diese schreien seit Wochen am lautesten nach dem Lockdown.Ein Parlament,in dem egal wie unsinnig andere Meinungen vorgetragen werden,existiert nicht mehr.Ich möchte sehr ungern etwas von Herrn Gauland kommentieren...Aber das Wort vom wie ein Kriegskabinett hatte ich schon lange vor ihm in Gedanken.75% der Infektionen sind nicht nachvollziehbar..da nennen wir doch mal wieder dir Gastronomie und das Hotelgewerbe...Völlig überlasteter ÖPNV ist kein Übertragubgsort...auch nicht Schulen,obwohl Studien besagen das gerade nach den Sommerferien die Zahlen explodieren..es ist wie Tabularasa ...

  179. 152.

    Und damit es so bleibt, gibt es diese Maßnahmen. Was ist daran so schwer zu verstehen?

  180. 151.

    Lieber RBB,
    Wissen Sie schon, ob Volkshochschulen und Museen schließen müssen?

  181. 150.

    Ich musste lachen, ganz ehrlich.
    Einem Kleinkind eine Maske aufsetzen: "Bravo"
    Man merkt, dass sie keine Kinder haben können. Und anders erzogen, könnte ich gleich platzen.
    Welche Zeit soll es gewesen sein?
    2. Weltkrieg?

  182. 148.

    " Hoffentlich auch das Personal dafür... "

    das kann man nur hoffen, denn die infizieren sich auch. Aus Belgien wird berichtet , dass auch infizierte Ärzte u. Pflegepersonal weiter arbeiten... müssen , wegen der Notlage

  183. 147.

    Die getroffenen Maßnahmen wirken weitgehend hilflos. Insbesondere die Schließung vom Theatern, Opern und Konzerthäusern scheint unverhältnismäßig, da gerade hier die Infektionsschutzregelungen sehr strikt umgesetzt wurden. Andererseits ist kaum verständlich, warum Schulen und Kitas geöffnet bleiben, da gerade hier aufgrund des engen Kontakts unter den Kindern ein hohes Infektionsrisiko besteht. Auch der chronisch überfüllte ÖPNV wird nicht reguliert. Gottesdienste und Versammlungen bleiben ebenfalls unbeeinträchtigt. So dürfte die Pandemie nicht in den Griff zu bekommen sein.

  184. 146.

    Wieder muss der Vereinssport / Amateursport dicht machen. Wir Ehrenamtler haben neben der Arbeit und den ganzen anderen Komplikationen in diesem Jahr an Hygienekonzepten gearbeitet, diese mühselig umgesetzt, mit Einsatz von privatem Kapital, nur dass unsere Kinder und Jugendlichen eine kleine Abwechslung im tristen Alltag haben. Kein einzigen Wettkampf gab es für sie, keine Ferienaktionen nur kurzzeitig ein annähernd normalen Trainingsbetrieb. Ich denke die Konzepte haben gut funktioniert und wurden weitgehend gut umgesetzt, oder wieviel Infektionen sind darauf zurück zuführen? Ich habe keine Lust mehr auf ehrenamtliches Engagement, wenn man weder gefragt noch gehört wird.

  185. 145.

    Gut, dass "Profisport" weiterhin stattfinden soll.
    Gut, dass ich meine Kinder dagegeb nicht mehr zum Sport bringen kann - die Infektionsgefahr ist im Vergleich zum Profisport wohl deutlich größer und damit lassen sich weder Steuereinnahmen noch Umsätze generieren. Ein Hoch auf den DFB!
    Wer jetzt in beiden Sätzen Ironie vermutet, ist ein helles Köpfchen!

    Es wäre von Vorteil zu veröffentlichen, ob die von der Schließungsverordnung betroffenen Bereiche von Wirtschaft und Sozialleben als potentielle Infektionsherde bisher auffällig waren. "Die meisten Infektionen im privaten Bereich" sagt nämlich Nullkommanichts aus weil es sich nicht lokalisieren lässt.

  186. 144.

    Lieber Daniel,
    zu den Musikschulen könenn wir aktuell leider nichts Verlässliches sagen, dazu haben wir keine Infos. Wir werden hier berichten, sobald wir mehr wissen. Alles Gute, das Team von rbb|24

  187. 143.

    Frau Merkel, Sie und ihre gesamte Regierung gehören in eine geschlossene Anstalt !!!

    Diese ganzen Maßnahmen sind völlig ohne Sinn und Verstand entschieden worden, aber Sie haben ja ihre Schäfchen im trockenen und kriegen für Null Leistung weiterhin volles Gehalt womit sich übermäßig gut leben lässt.

    Aber Ihnen Frau Merkel ist das Volk VÖLLIG egal, Existenzen werden jetzt völlig zerbrechen, Firmen und Betriebe ohne Ende kaputt gehen und Insolvenz anmelden müssen, einige sogar auf der Straße landen, aber Hauptsache Sie haben etwas beschlossen was völlig UNSINNIG ist und Null bringen wird !

    Haben Sie eigentlich einen Exklusivvertrag mit Herrn Wieler und Herrn Drosten geschlossen, oder warum ignorieren Sie sämtliche anderen Experten und deren Meinung ???

    NACHWEISLICH sind 50% aller Coronatests FALSCH, aber es interessiert Sie Null, genau wie das Deutsche Volk !!!

  188. 142.

    Guten Abend,
    nach unserem Kenntnisstand sollen die Maßnahmen an den Schulen vorerst nicht verschäft werden.
    Beste Grüße!

  189. 141.

    In einem Geschäft gehen die Leute nebeneinander und ohne Abstand zu halten stehen sie in den schlangen an der Kasse auch alles ok , Kaffee trinken gehen im Cafe mit Abstand von mindestens 1,5 Metern geht nicht , das ist völlig unverständlich

  190. 140.

    Na super , völlig überzogene Maßnahmen, da wo gute Konzepte existieren, wird dicht gemacht . Einsperren für 4 Wochen ist eine geniale Idee und ich glaube nicht wirklich dadurch eine Besserung zu sehen, es ergeben sich noch schlimmere Löcher .
    Ich kenne übrigens mehrere sogenannte Risiko Menschen die infiziert waren und überhaupt keine Symptome hatten , seltsam

  191. 139.

    Lieber RBB,

    Schulen sollen offen bleiben!

    Sind damit auch Musikschulen gemeint?

    Vielen lieben Dank für eure Zeit und Mühe!

  192. 138.

    Meine Damen und Herren,

    Wie Sie ob, die Maßnahmen an den, aufgrund der aktuellen pandemischen Lage an den Schulen verschärft werden ?

  193. 137.

    Meine Damen und Herren,

    Wie Sie ob, die Maßnahmen an den, aufgrund der aktuellen pandemischen Lage an den Schulen verschärft werden ?

  194. 136.

    Die Politiker haben auf einen Mix aus Vertrauen in die Vernunft der Bürger und Maßnahmen gesetzt. Leider wurde dieses Vertrauen sträflich ausgenutzt. Da gibt man den Bürgern schon Freiheiten, und trotzdem wird gemeckert. Undank ist der Welten Lohn!

  195. 135.

    "...so ein Blödsinn, wir haben noch keine Gesundheitsnotstand, noch gibt es Tausende von freien Intensivbetten,"

    Also in Berlin sind Stand heute 169 ITS-Betten frei und 151 mit CoV-Patienten belegt.
    In den letzten 4 Wochen hat sich die Zahl der ITS-Patienten alle 10 Tage verdoppelt.
    Also ist in weniger als 12 tagen alles voll!

    Es gibt dann noch Notreserve von 460 Betten, die innerhalb von 7...10 Tagen aktiviert werden kann. (Hoffentlich auch das Personal dafür...)

    Und jetzt denken Sie bitte mal kurz nach und erklären uns, warum das "alles Blödsinn" ist, die Infektionen möglich schnell und möglichst effektiv zu begrenzen.

  196. 134.

    Kinder, die zur Risikogruppe gehören, sind auf Antrag zu Hause zu beschulen. Das gilt auch,
    wenn Geschwister oder die Eltern des Kindes zur Risikogruppe gehören.

  197. 133.

    Hallo RBB was ist mir Museen und Volkshochschulen?

  198. 132.

    " das Virus käme nach dem Lockdown einfach so wieder! "

    das kommt nicht wieder sondern ist immer noch da...

  199. 131.

    Nun, da haben Sie leider den Falschen erwischt. Ich bin seit über 30 Jahren hauptberuflich als Trainer tätig und weiß das alles recht gut. Und nun werde ich ab Montag auch zum 2.Mal ohne Tätigkeit und damit ohne Einnahmen sein. Trotzdem denke ich, dass die Bundes- und Landesregierungen heute nicht viel anders zum Thema Sport entscheiden konnten. Schuld daran sind aus meiner Sicht jedoch nicht diese, sondern die vielen Leute, die sich an die bisher einfachen Regeln nicht halten wollten.
    Aber vielen Dank dafür, dass Sie mich nicht mehr nerven wollen.

  200. 130.

    Merkel hat es wieder mal an sich gerissen und die Ministerpräsidenten versprechen uns dass es nur so ein schönes Weihnachten gibt.Nacheinander weggeknickt.Alles abgenickt.Zurücktreten ins Glied.Das Parlament aussen vor,die Opposition und die Virologen die vieles als nicht zielführend und Restaurants sowie Kulturbetriebe zu schlieseen als völlig unbegründet betrachten.Die UBahn-SBahnen -Züge dürfen ohne Abstandsregeln einzuhalten unkontrolliert betreten werden dürfen.Einzelhandel und Grosshandel dürfen offen bleiben,na schön wenigstens was zu Essen wird gestattet .Warum haut nicht mal eine(r )auf den Tisch bei der Dame und hält ihr ihre Zentralkomiteemanieren vor. Die ihr wiedersprochen haben pflastern ihren Weg.Experten ,Wissenschaftler kommen nur zu Wort wenns ihr passt.Sie weiss einfach alles besser .Ganz der Kohl.Die haben alle die Hosen voll keine(r) wagt es sie zu meucheln so wie sie es mit Kohl gemacht hat.Dieses Drama wird noch Generationen von Psychologen beschäftigen.

  201. 129.

    Hallo Adrian, danke für Ihr Interesse! Dazu können wir Ihnen aktuell keine konkreten Informationen geben. Wir bleiben dran und informieren hier, sobald wir mehr Details wissen.

  202. 128.

    Na super , völlig überzogene Maßnahmen, da wo gute Konzepte existieren, wird dicht gemacht . Einsperren für 4 Wochen ist eine geniale Idee und ich glaube nicht wirklich dadurch eine Besserung zu sehen, es ergeben sich noch schlimmere Löcher .
    Ich kenne übrigens mehrere sogenannte Risiko Menschen die infiziert waren und überhaupt keine Symptome hatten , seltsam

  203. 127.

    Derweil in Berchtesgaden: Zahlen steigen trotz lockdown. Guten Tag!

  204. 126.

    Dazu haben wir noch keine konkreten Infos, wir halten Sie hier auf dem Laufenden.

  205. 125.

    " noch gibt es Tausende von freien Intensivbetten, ich bin es so leid, dabei hat das RKI selber veröffentlicht, das der Hauptansteckungspunkt im Privaten Haushalten und am Arbeitsplatz und bei privaten Feiern ist "

    die Tausende von freien Intensivbetten sind nutzlos wenn geschultes Personal nicht ausreichend vorhanden ist

    Hauptansteckungspunkt im Privaten Haushalten : das behauptet das RKI einfach so , nachverfolgen bzw belegen kann das RKI das nicht ( dazu ein Beitrag auf TS.de )

  206. 124.

    Ganz großes Dankeschön an die Regierung, das ist der Untergang vieler Selbstständiger.

  207. 123.

    Sie und ihr Kind haben mein Mitgefühl! Ich kann auch absolut nicht verstehen, warum Eltern in Sachen Schule nicht eine gewisse eigene Entscheidung eingeräumt wird. In einer Klasse kommen bis zu 30 Kinder zzgl. Personal also 30+ Haushalte zusammen. Mir kann doch keiner erzählen, dass die Kinder ein "Corona-Schutzschild" haben. BLÖDSINN!!!

  208. 122.

    Ja ich denke auch, die Gastronomen werden uns sollen klagen dass die Wände wackeln :)

  209. 121.

    Wieder muss der Vereinssport / Amateursport dicht machen. Wir Ehrenamtler haben neben der Arbeit und den ganzen anderen Komplikationen in diesem Jahr an Hygienekonzepten gearbeitet, diese mühselig umgesetzt, mit Einsatz von privatem Kapital, nur dass unsere Kinder und Jugendlichen eine kleine Abwechslung im tristen Alltag haben. Kein einzigen Wettkampf gab es für sie, keine Ferienaktionen nur kurzzeitig ein annähernd normalen Trainingsbetrieb. Ich denke die Konzepte haben gut funktioniert und wurden weitgehend gut umgesetzt, oder wieviel Infektionen sind darauf zurück zuführen? Ich habe keine Lust mehr auf ehrenamtliches Engagement, wenn man weder gefragt noch gehört wird.

  210. 120.

    Also wenn ich mein Kind morgens zur Schule bringe (sie hat einen gebrochenen Arm und kann den Ranzen deezeit nicht tragen): kommt dann gleich die Polizei? Oder wie ist das zu verstehen?

  211. 119.

    Wie sieht’s mit Wochenmarkt aus ?

  212. 118.

    Man kann sich ja nur glücklich schätzen, eine so weitsichtige Regierung zu haben! Man stelle sich vor, ganz verrückt, das Virus käme nach dem Lockdown einfach so wieder! Dann müsste man ja noch zig Lockdowns durchführen. Obwohl, eigentlich nicht.. irgendwann ist keine Wirtschaft und kein Geld mehr da. Wer keine Arbeit und Geld zum ausgeben hat, der muss auch nicht den Papkarton unter der Brücke verlassen.

  213. 117.

    In vollen Bahnen und Bussen sind zu den Hauptverkehrszeiten weiterhin Menschenmassen dicht beieinander unterwegs. In einem kleinen Restaurant mit 2m Abstand und neuer Lüftungsanlage oder Wintergarten und/oder seperatem Ein- und Ausgang darf man nicht einmal zu zweit verweilen. Das ist nicht nachvollziehbar.

  214. 116.

    Da gebe ich Ihnen völlig Recht. Zumal die Anzahl der freien Intensivbetten nicht mit dem (nicht) vorhandenen dazugehörigen Pflegepersonal einhergeht.

  215. 115.

    Und morgen gehen die Hamsterkäufe los!
    Geht nachsehen.

  216. 114.

    Nicht nur Unternehmen sollten die Möglichkeit der Heimarbeit anbieten.
    Auch die Schulen sollten den Kindern/Eltern die Präsenz in der Schule freistellen!!!!

  217. 113.

    Toll... Und niemand macht sich Gedanken darüber, wie die Kinder tagtäglich zur Schule und wieder zurück kommen. Dicht gedrängt stehen sie in Bus und Bahn, während ihre Eltern im homeoffice sind...

  218. 112.

    Sie kennen anscheinend nicht die therapeutischen Aufgaben der Physiotherapie, sonst würden sie nicht solche Vergleiche heranziehen!

  219. 111.

    Mein Chef sagt Homeoffice sei nicht möglich.. weil er kein Bock drauf hat und zusätzliche Kosten befürchtet - im ersten Lockdown war es möglich. Da es keine verbindliche Regelung dazu gibt, haben wir die A..-karte gezogen. Was soll ich machen? Ach ja, wenn ich das Fenster zum Lüften öffne beschwert sich der Vorgesetzte, dass es kalt wird.. Was soll ich machen?
    Wir sind zu klein für Betriebsrat und Arbeitnehmerrechte. Ich würde mir ein verbindliches Gesetzt wünschen, dass mich schützt und nicht nur Empfehlungen wie die ASR macht.

  220. 110.

    Super. Eine fünfköpfige Familie kann sich also jeden Abend mit einer anderen fünfköpfigen Familie mit jeweils drei kleinen Virenschleudern treffen, während sich drei alleinstehende in die Illegalität begeben, wenn sie einmal die Woche spazieren wollen. Toll, in einer Zeit, in der soziale Isolation sowieso ein Problem ist. Wirtschafts- und familienorientiert das ganze - weniger eine Lösung, die die schwächsten der Gesellschaft mitnimmt. Angemerkt: im Frühjahr habe ich alle Maßnahmen voll unterstützt- ich habe aber gehofft, dass man im Sommer an Konzepten gearbeitet hatte, die darüber hinausgehen, alle Verantwortung ins private zu verlagern. (Stichwort ÖPNVausweitung, Subventionen für den Einbau von Luftfiltern...)

  221. 109.

    Hat sich die Politik denn auch Lösungen für Leute überlegt, die jeden Tag beruflich unterwegs durch Deutschland sind? Die wollen vielleicht nicht jeden Tag ihr Auto mit Pizza aus der Pizzapappe vollkleckern, oder sich nur noch von belegten Brötchen vom Bäcker ernähren. Und werden die abends wirklich noch irgendwo ein Hotel finden? Die meisten werden komplett schließen, das lohnt sich ja nicht. Nachts übermüdet in der Leitplanke zu landen, das ist auf jeden Fall tödlicher als Corona. Aber die Arbeit muss ja gemacht werden.

  222. 108.

    " WER VON DEN BEIDEN Berufgruppen ist nun Dichter dran ??? "

    beide Berufgruppen sind dem Kunden sehr nah , ein Abstand von 1,5 m ist nicht gegeben, ebenso bei Zahnärzten und HNO- und Augenärzten , aber egal, jeder Arzt hat einen nahen Kontakt mit dem Pat.

  223. 107.

    Oh man .... einfach mal genau lesen was ich geschrieben habe.
    Die bisherige Regel .... Abstand zu Hause bei nicht zum Haushalt gehörenden Personen 1,5m. Abstand im Restaurant oder Kneipe zu den selben Personen 0m.
    Diese Regel ist sinnlos .... und daher werde ich auch weiterhin DIESE Regel nicht befolgen, vor allem nicht bei meinen Enkeln.
    Das war KEINE pauschale Aussage Abstand ist sinnlos.

  224. 106.

    Also es gab erst hier eine Sperrstunde und anderswo Beherbergungsverbote. Das ist von etlichen Verwaltungsgerichten für unverhältnismäßig und rechtswidrig erklärt worden.

    Daraufhin beschließt nun die Exekutive, dass die Gastronomie ganz schließen soll und touristische Übernachtungen generell verboten werden. Häh??

    "Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode." - Möchte vielleicht auch gleich noch jemand beschließen, dass per Verordnung die Gewaltenteilung und der Rechtsstaat vorübergehend abgeschafft werden?

    Bleibt nur zu hoffen, dass die Gerichte standhaft bleiben und das alles umgehend stoppen.

  225. 105.

    " Alle Länder handeln ähnlich, "

    wohl wahr, denn alle Länder haben auch keine anderen Möglichkeiten

  226. 104.

    Ja richtig gelesen .... ic h halte mich wie bisher bei meinen Enkeln nicht an die Abstandsregeln.
    Bisher hätte ich in eine Kneipe mit denen gehen müssen damit wir nicht 1,5m Abstand halten müssen .... diese Regel hat eh keiner, naja vielleicht die ohne Kinder, eingehalten.
    Und ich werde bei dieser Maßnahme weiterhin den legitimen zivilen Ungehorsam ausüben.
    Auch wenn das die Hardliner nicht verstehen .....ganz ehrlich ist mir vollkommen egal.

  227. 103.

    Na das ist doch fein, dass die Gottesdienste weiter stattfinden dürfen - mit bis zu 500 Leuten drin -, da können wir die Positiven wenigstens endlich wieder eindeutig zuordnen...

  228. 102.

    Na da mach dir mal keine Sorgen. Der Anwalt freut sich auf gewaltige Zuwächse im monetären Bereich. Und den Gastronomen gehen die Gelder für ihren Porsche aus. Das muss kompensiert werden.

  229. 101.

    Fans können sich auch an Hygienekonzepte halten - genauso wie Spieler sich infizieren können, zumal sie ja dicht zusammen laufen.
    Aber ich will Sie nicht weiter nerven.
    Ist mir auch egal jetzt, was die Bundesliga macht.
    Aber Thema Sport:
    Offenkundig waren Sie noch nicht im Sportstudio und wissen nicht, dass es für einige wichtig ist bzw. Ausgleich in schwierigen Zeiten bedeutet.
    Und da haben sich ja Unmengen an Leuten infiziert oder wie???

  230. 100.

    Danke Frau Merkel.... Und mein Kind der zur Risikogruppe zählt, darf weiter zur Schule gehen.... Da kann ich nur mit dem Kopf schütteln....

  231. 99.

    Warum sind die Bedürfnisse oben immer gerechtfertigt und unten immer nicht wirklich wichtig?
    Egal, ich will mich daran nicht aufhängen.
    Die Politik hat sich für den Weg entschieden, dem Bürger alles Mögliche zu verbieten, und dann ist das jetzt so, und wir versuchen, dies jetzt wie es irgendwie geht, zu unterstützen.
    Die Mega-Rechnung kommt jedoch 2021.
    Und wir reden dann noch mal, wer sie bezahlt.

  232. 98.

    Was ist mit schulschwimmen und schulsport?

  233. 97.

    Jetzt wissen wir alle, warum Bürgermeister Müller, nichts gegen die klagenden Gastronomie in Berlin unternommen hat. Frau Merkel, hat es in die Hand genommen. Nun keine Sperrstunde, jetzt komplett dicht! Der einzige Gewinner dieser unsäglichen Geschichte ist der Rechtsanwalt der Gastronomiebetriebe. Das Geld hätte man auch anders nutzen können...

  234. 96.

    Die Gruppe die weitermachen darf dient der Therapie, die andeer Gruppe der Schönheit!
    Seine Füße und Kosmetik-Anwendungen kann man auch selber erledigen.

  235. 95.

    RKI Zitat: Restaurants sind nicht die Treiber der Pandemie Welle! Warum nimmt indirekt Fall keiner das RKI ernst? Sonst machen wir doch alles was die sagen.... Jede Panikmache von denen wird unterstützt. Das versteht doch kein Mensch mehr.
    Blindlings um sich schlagen, irgendwas schließen... Hauptsache man hat was gemacht... Das ist so typisch für unsere Regierung! Ich denke bei den nächsten Wahlen werde ich komplett umdenken müssen. Auch all die Gastronomen, Künstler und alle die jetzt den gnadenstoß bekommen werden sicher ihre Kreuze woanders machen......

  236. 94.

    Die vielen über ihre wegbrechende Beschäftigung lamentierenden Künstler etc. könnten doch gehen angemessene Bezahlung in der höchst knapp besetzten Pflege als Unterstützer eingesetzt werden! Waschen, Essen reichen, von A nach B transportieren kann doch wohl jede/r!?!

  237. 93.

    ...es muss ein richtiger Lockdown her?

    Und dann, wie geht es weiter, von einen zum nächsten Lockdown? Was hat der Lockdown in den andern Ländern gebracht?
    Gut in Israel soll er nach 4 Wochen was gebracht haben, dazwischen langen aber Proteste und Gewaltausbrüche. So kann man auch eine Demokratie zerstören. Hauptsache man muss sich nicht selbst größtmöglich bewegen, lieber rufen Lockdown. Schade das unter den Vorwand Leben und Folgen an der Gesundheit durch Corona zu schützen, andere an anderen Sachen/ Krankheiten dadurch sterben werden.

  238. 92.

    Zwei Dinge stören mich an den Maßnahmen ziemlich:

    Erstens, dass anscheinend ein halbes Jahr nicht ausreicht, um mal einen ordentlichen, parlamentarischen Prozess für solch einschneidende Maßnahmen zu organisieren. Stattdessen wird weiter über (Not-)Verordnungen regiert.

    Und zweitens, dass zwar für Bürger ziemlich strenge Regeln eingeführt werden (z.b. maximal 10 Personen und so). Für Unternehmen, außer den betroffenen Freizeitbetrieben, gibt es hingegen lediglich einen Appell. Warum denn nicht mal HomeOffice vorschreiben, wo das möglich ist?

  239. 91.

    Ja, u.a. schließen ab 2.11. für 4 Wochen auch Fitnessstudios. Aber Sport außerhalb der eigenen 4 Wände an der frischen Luft ist nicht verboten. Wer sagt, das die von Ihnen benannte "Risikogruppe Übergewicht" sich nicht auch an der frischen Luft sportlich betätigen kann? Daher erscheint mir eher Ihr Beitrag, mit Verlaub, als Schwachsinn.

  240. 90.

    Das ist der absolute KnockOut für die Gastronomie, Kultur und dem Tourismus in Berlin. Das bedeutet den wirtschaftlichen Bankrott für die lebenserhaltenden Branchen der Region - nichts anderes, von den psychischen Folgen in der Gesellschaft und den Folgen für den gesellschaftlichen Frieden ganz zu schweigen. Und Brandenburg wird durch die langfristig wirtschaftlichen Folgen für den Arbeitsmarkt in Berlin ebenfalls in eine tiefe Rezession gestürzt. Das war‘s ..

  241. 89.

    Ach Mensch... arme Kommentar-Redaktion. Durchhalten! ...bei den vielen Kommentaren, die eigentlich besser an unsere Politikvertreter gerichtet wären...

  242. 88.

    Wie man hier liest, fängt das Elend mancher schon im Kopf an.
    Gegen Corona mit einem Wahlkreuz - Spitzenidee. Als hätten die Politiker das Virus in die Welt gesetzt.
    Was wollen Sie eigentlich? Weiter so? Sie möchten bestimmt auch endlich die leidvollen Erfahrungen machen, wie viel tausend Familien z.B. in Italien.
    Da möchte ich ihr Gemecker hören, dann aber bestimmt über das Versagen der Politiker.
    Es ist nicht das Versagen der Politiker, es ist UNSER Versagen, dass wir eine so heftige 2. Welle erleben. Es sind die Idioten die sich nicht an Masken- und Abstandregeln halten, die auf Fetischpartys nicht nur ihre Klamotten sondern auch ihren Verstand ablegen. Es sind die tausenden "Quer"köpfe die hier in Berlin ihre Superspreader-Events abhalten.
    Da hätte man eingreifen sollen.
    Man kann über die Maßnahmen diskutieren, die ich in Teilen für falsch halte, weil sie ausgerechnet die trifft, die mit vielen Ideen und Geld in Antiinfektionskonzepte investiert haben.

  243. 87.

    Bundesland Bayern steht besser da als Berlin!!! Also, wer wessen Suppe auslöffelt könnte auch anders rum beantwortet werden.

  244. 86.

    Warum wurden im März nicht Pfleger eingestellt?
    Kurs
    Unbefristet
    2.000€ Startprämie.
    Einfach mal diese Problematik voll angehen.
    Hier hätte man doch viel Geld in die Hand nehmen können.
    Was jetzt passiert:
    Die Lebensmittelgeschäfte werden mal wieder überrannt, wo eh kaum einer Maske trägt und jeden Tag 2.000 Kunden begegnet und anspricht.
    Aber soll ja angeblich alles ungefährlich sein.
    Dafür das Glas Wein alleine hochinfektiös.
    Volle ungelüftete Züge sind aber natürlich wieder völlig unproblematisch.
    Sorry, das ist doch sehr merkwürdig alles.

  245. 85.

    Ich kann es nicht fassen.
    2 Berliner Ampeln sind grün!
    Wie weit wollen wir uns noch von der Demokratie und Selbstbestimmung des Einzelnen entfernen?
    Der Virus löst sich auch im Dezember nicht auf oder zieht beleidigt weiter! Er ist da, das sollte akzeptiert werden. Er ist einer von 3000 bekannten und sicher nicht der letzte unbekannte.
    Die Kinder dürfen nicht singen, klatschen, lachen. Nun auch nicht mehr in den Verein.
    Sie dürfen weiter mit der vollen Tram fahren und im Klassenraum frieren.
    Genervte Hortner, verunsicherte Lehrer. Die alle nicht ein Stück mehr gefährdet sind als die Bäckerei Verkäuferin oder die Ergotherapeutin. Sicher kommen jetzt gleich wieder die besorgten Elternverbände um sie noch weiter mit dem MNS zu drangsalieren.
    Gibt es eine Möglichkeit meine Kinder davor zu schützen?
    Kinder sind nicht für den Schutz der Erwachsenen verantwortlich.
    Jeder der Angst hat darf sich schützen, dies ist jedoch Selbstverantwortung. Ebenso wie Fastfood Essen oder Rauchen.

  246. 84.

    Das ist ja alles nur Menschen verarsche. Dann darf man auch nicht mehr arbeiten gehen.

  247. 83.

    Hat mal einer dran gedacht ob nicht die ganzen Demos hier in Berlin die Zahlen hoch schleudern? Tragen keine Masken, laufen hinterher hier rum ohne Schutz, fahren Bahn und gehen in Gaststätten ohne Mundschutz.
    Sicher nicht alle aber die meisten !
    Dann die Großfamilien von 30 und mehr Familienmitglieder.
    Kleine Familien sind die dummen, wie immer!
    Und der Fußball-wenn es im Stadion auch einigermaßen klappt aber die Leute kommen auch raus und feiern dann. Und die Spieler machen es vor und umarmen sich.
    Was soll man dann den Kindern oder Jugendlichen sagen.

  248. 82.

    "Was soll eigentlich nach den Wochen jetzt kommen? Beschimpfen Sie dann alle als 'bildungsfern', die Weihnachten gern im Kreis der Familie verbringen möchten?"

    Danke, Sie nehmen mir die Worte aus dem Mund! Und das ist mein voller Ernst. Denn wer jetzt noch nicht begriffen hat, was die Stunde geschlagen, dem ist nicht mehr zu helfen! "Einige wenige" sind z. B. diejenigen, welche sich auf dem U-Bahnhof ohne Maske hinstellen, trotz der Umstände Familienfeiern abhalten "müssen", unbedingt in geselliger Runde ihrer Alkoholsucht frönen "müssen", Verschwörungsspinner und Verharmloser, deren Bildungslücken einem tieferen Verständnis für die Dramatik der Situation entgegenstehen. All diese Menschen tragen eine Mitschuld am zweiten Lockdown!

  249. 81.

    Sehr sinnvoll, in der Nebensaison innerdeutsche Reisen zu verbieten, das wird Corona sicher schnell eindämmen (triefende Ironie). Derweil feiert das Partyvolk aus aller Welt weiter in Berlin, was nicht kontrolliert oder underbunden wird. Es gibt doch Maßnahmen, setzt die doch einfach mal durch, dann könnte das bisher ja auch schon recht eingeschränkte Leben vielleicht so weiter gehen. Bisher war ich wirklich ein braver und verständnisvoller Bürger, aber so langsam reicht es mir auch, nicht mal mehr Kino oder innerdeutsche Reise im November?! Wenn ich bald wirklich nichts mehr machen kann, muss ich dann mal demonstrieren, denn das wird offenbar nicht verboten? Wirklich Regierung, ich habe keine Lust, länger unter diesem Mist zu leiden.

  250. 80.

    Die armen Schweden !!Sie bekommen keinen Lockdown , so wie wir !!Damit werden sie wohl den Winter nicht überstehen !!Schade , wir werden euch vermissen .

    Gruß , Agnetha und Björn

  251. 79.

    Au fein, da braucht der Lotto laden erst gar nicht mehr aufmachen. Er ist ja schließlich schon eine Person auf zehn Quadratmeter. Super Beschluss!!

  252. 78.

    Vielen Dank für Ihren Beitrag - ich hab endlich mal hier im Forum schön lachen können. :-)

    Und auch an Hannelore vielen Dank - sie sprechen mir aus der Seele. ^^

  253. 77.

    Die Gaudi ist VORBEI

    Mfg

  254. 76.

    Danke an Frank, Recht hat er. Ignoranz einzelner hat uns das eingebrockt. Warum kann man sich nicht an Regeln halten? Ich werde es nie verstehen.

  255. 75.

    Danke Fr. Merkel, sehr gute Entscheidung. Es geht um Gesundheit und Menschenleben. Diese Entscheidung hätte nur etwas früher kommen sollen.

  256. 74.

    so ein Blödsinn, wir haben noch keine Gesundheitsnotstand, noch gibt es Tausende von freien Intensivbetten, ich bin es so leid, dabei hat das RKI selber veröffentlicht, das der Hauptansteckungspunkt im Privaten Haushalten und am Arbeitsplatz und bei privaten Feiern ist, nicht die Gastronomie noch Kino oder Theater, Schwimmbad usw.

  257. 73.

    Bildungsfern dürfte der/diejenige sein, der 1:1 glaubt und akzeptiert was die Regierung Vorkaut und beschließt. Hier werden abseits von Meinungen der Wissenschaftler und Ärzte Maßnahmen ergriffen die unsere Rechte verletzen. Mir tun die ganzen Neu-Arbeitslose sehr leid und das damit verbundene Elend.

    Gerne lebe ich vorübergehend vergnügungslos aber nicht mit diesem wirtschaftlichen Mord an soviele fleißige Bürger.

    In diesem Sinne...

  258. 72.

    Gaga Lockdown: draußen dürfen sich nur zwei Haushalte treffen, bei Privaträumen wird nur "Dududu" gesagt.

  259. 70.

    Dem kann ich nur zustimmen. Wer der Meinung ist, dass er seine Einzelrechte durchsetzen muss und das Gemeinwohl ignoriert kann doch auf eine der vielen einsamen Inseln auf der Welt auswandern. Es gibt so viele Unternehmen, Gaststätten etc., die in die Sicherheit investiert haben und die werden jetzt wegen ein paar tausend Schw.....bestraft.

  260. 69.

    Sie wissen schon, dass das extrem viele Insolvenzen verursacht hat in Melbourne und Co und Australien eine Insel ist? Nicht mal in Neuseeland hat es auf Dauer geklappt

  261. 68.

    Wenn Du alles für Panikmache hälst und selbst gar kein Problem mit dieser Krankheit hast, dann bewirb Dich doch beim Corona Behelfskrankenhaus auf dem Messegelände um für die betroffenen da zu sein, anstatt rumzumeckern.

  262. 67.

    Der Frust macht sich breit, über diese Wiederholung einer unwirksamen Anordnung.
    Ein (nicht ernstgemeinter) Vorschlag für die Betroffenen von Gastronomie, Kultur, Tourismus, Sport.
    Macht zu. Hängt den Schlüssel bei der Regierung an den Zaun. Entlasst die Mitarbeiter. Wieder Einstellen geht später immer noch. Dann hat Deutschland mal auf einen Schlag einige Millionen Arbeitslose mehr. Ob das ein gutes Zeichen einer durchdachten, erfolgreichen Krisenbewältigung ist?
    (Noch läuft es in Schweden besser.)

  263. 66.

    "Einige wenige zeichnen für diesen Lockdown verantwortlich. Sie haben ihre demokratische Freiheit und das in sie gesetzte Vertrauen missbraucht. Die Folgen ihres asozialen, weil selbstsüchtigen Handelns bekommen wir jetzt alle zu spüren."

    Treffender kann man die aktuellen Entscheider, nämlich meisten Länderchefs und Kanzlerin nicht beschreiben! Besten Dank dafür.
    Genau diese Leute waren es, die seit Monaten NICHTS getan haben, was Sinn gemacht hätte! Die Personaldecke im klinischen Bereich kann man nämlich aufstocken indem man Geld in die Hand nimmt (welches über Jahre aus dem System gezogen wurde).
    Was passiert statt dessen? Wir werfen 3 Mrd. EUR in eine Fa. namens Lufthansa.
    Schulen mussten - wenn überhaupt - mit einem Anstrich zufrieden sein. Lüftungssysteme (z.Bsp. wie in modernen Kinos) kosten einfach Geld, was wir dafür nicht haben. Es ist einfach eine riesige Farce!

    Ich kann nur Hoffen, dass es Klagen hagelt und notfalls die Proteste auf die Straße kommen!

  264. 65.

    Hallo Lee, ich sehe das .... leider .... genauso wie Sie. Solange Kitas und Schulen weiter machen wie bisher wird sich nicht viel ändern. In Israel brachte erst die Schließung von Kitas und Schulen den gewünschten Erfolg.
    Es ist schon traurig, dass man es bis heute versäumt hat, das Gesundheitssystem zu stärken und die Risikogruppe ordentlich schütz.
    Stattdessen wird die Wirtschaft weiter geschädigt und alte und kranke Menschen werden wieder in den entspr. Einrichtungen isoliert und eingesperrt. Und wer jetzt wieder sagt, die Ausbildung geht nicht so schnell ... das ist mir bewusst ... aber, man hat es nicht mal versucht. Im Ergebnis gibt es für diese Berufsgruppen unterirdische Tarifabschlüsse und die Missstände verschärfen sich weiter.

  265. 64.

    "Daher sollten wir es akzeptieren und diesem RATIONAL begegnen."

    Rational begegenen heißt, sich damit abfinden, daß das Geld zum Leben langfristiger nicht mehr reicht weil man nicht mehr arbeiten darf.
    Dann werden wir andere Todesfälle erleben, nicht unmittelbar durch Corona sondern weil zehntausende Menschen gerade im Kultur- und Veranstaltungssektor in die Insolvenz gehen und viele davon keinen Ausweg mehr sehen. Ich prognostiziere hier eine Suizid-Pandemie, wenn Arbeitsverbote verhängt werden und die Regierung den Betroffenen keinerlei Hilfe zum Überleben bietet, wie es aktuell die Situation ist. Die bestehenden Hilfsangebote gehen klar am Bedarf vorbei!

    Würde die Regierung die bisherigen Regeln konsequent mit Bussgeldern ahnden hätten wir jetzt eine bessere Situation. Ermahnungen und gutes Zureden helfen nicht weiter!

  266. 63.

    Mein Chef sagt Homeoffice sei nicht möglich.. weil er kein Bock drauf hat und zusätzliche Kosten befürchtet - im ersten Lickdown war es möglich. Da es keine verbindliche Regelung dazu gibt, haben wir die A..-karte gezogen. Was soll ich machen? Ach ja, wenn ich das Fenster zum Lüften öffne beschwert sich der Vorgesetzte, dass es kalt wird.. Was soll ich machen?
    Wir sind zu klein für Betriebsrat und Arbeitnehmerrechte. Ich würde mir ein verbindliches Gesetzt wünschen, dass mich schützt und nicht nur Empfehlungen wie die ASR macht.

  267. 62.

    Hallo Lee, ich sehe das .... leider .... genauso wie Sie. Solange Kitas und Schulen weiter machen wie bisher wird sich nicht viel ändern. In Israel brachte erst die Schließung von Kitas und Schulen den gewünschten Erfolg.
    Es ist schon traurig, dass man es bis heute versäumt hat, das Gesundheitssystem zu stärken und die Risikogruppe ordentlich schütz.
    Stattdessen wird die Wirtschaft weiter geschädigt und alte und kranke Menschen werden wieder in den entspr. Einrichtungen isoliert und eingesperrt. Und wer jetzt wieder sagt, die Ausbildung geht nicht so schnell ... das ist mir bewusst ... aber, man hat es nicht mal versucht. Im Ergebnis gibt es für diese Berufsgruppen unterirdische Tarifabschlüsse und die Missstände verschärfen sich weiter.

  268. 61.

    Falls Sie es noch nicht mitbekommen haben: Der Einzelhandel ist systemrelevant. Wo soll man sonst schnell seine Lebensmittel herbekommen? Es werden wahrscheinlich auch wieder Einlasskontrollen wie im Frühjahr eingerichtet, um den Kundenstrom zu kontrollieren, damit es nicht zu viele gleichzeitig im Geschäft werden.

  269. 60.

    Was ist mit Gottesdiensten? Sind die jetzt auch nicht mehr erlaubt? Oder dürfen sie unter Auflagen stattfinden? Davon wird nicht mehr gesprochen was nun damit ist.

  270. 59.

    @Paul R. übergewichtige Menschen können selten gelenkschonend schnell gehen! Schwimmen oder Aquafitness sind die besseren Optionen. Mein schwe übergewichtiger Schwiegervater hat Anfang März gut abgenommen, dann wurden seine Aquafitkurse abgesagt, ergo: er nahm wieder zu. Er hat 2 künstliche Kniegelenke und hat seit Juni wieder Sport im Wasser machen können, aber Walking ist noch nicht. Er hat jetzt wieder Angst vor den ganzen Schließungen.

  271. 58.

    Ich Wette, dass diese Schließungen an den Zahlen wenig bis gar nichts ändern.
    Aber hey, sie haben irgendetwas beschlossen, ob sinnig oder nicht ist ja egal

  272. 57.

    #20 was Sie alles so täglich sehen und beobachten. Ich sehe, wie sich innerhalb einer kurzen Zeit ein Volk relativ schnell zum Blockwart Umerziehen lässt.
    Was damals unter dem Deckmantel STASI lief, ist heute scheinbar unverhohlen Salon fähig geworden.

    Ein zweiter Lockdown wird alle schwerer treffen, als der erste. Wie lange will man den denn durchziehen, bis zum Frühjahr Ende März ? Bis die Wirtschaft dann wieder anzieht, wird ebenfalls längere Zeit andauern.
    Dann haben wir wieder alle bis Oktober verordneten "Freigang", und dann geht wieder alles von vorn wie jetzt weiter ?



  273. 56.

    So sehe ich das auch.
    Denn jetzt werden erst recht Leute statt in Bars/Restaurants hart daheim feiern/abhängen. Da kann Frau Kalayci noch so viel bitten und betteln

  274. 55.

    "Wenn meine Enkel zu Besuch kommen halte ich mich nicht an die Anstandsregel"
    ^^
    Glaube ich sofort, Sie sind ein Superheld!

  275. 54.

    Ab wann werden die Restaurants, Hotels , Fitness Studio.... geschlossen werden?

  276. 52.

    "Hoffentlich gibt es jetzt gleich klagen dagegen. Unfassbar diese Regierung"

    Was ist Ihr Vorschlag, um die Ausbreitung einzudämmen?
    Gestern waren in Berlin 151 Menschen wegen CoV-19 auf Intensivstationen. Die Zahl verdoppelt sich seit 4 Wochen alle 10 Tage, während die Infektionen ungebremst steigen.

  277. 51.

    Ob es etwas bringt so vorzugehen, das steht in den Sternen. Die Erfahrungen anderer Länder, mit solch bereits durchgeführten Beschränkungen als Argumentation dagegen heranzuziehen, halte ich für nicht unbedingt übertragbar. Die jeweils vorhandenen Verhältnisse, Regelungen und Vorgehensweisen sind durchaus unterschiedlich.
    Warum unter eingehaltenen und natürlich zu kontrollierenden Hygienevorschriften der Besuch von Gastronomie oder Kultur, die Teilnahme am Sportbetrieb untersagt werden soll, dass ist mir unverständlich.
    Vielleicht sollte man mal über eine allgemein gültige Verordnung nachdenken. So in der Art Anwesende auf Quadratmeter und vorhandenem Luftraum berechnet. Ob Gastronomie und Kultur das dann umsetzen möchten oder können, ist dann leider deren Risiko. Zumindest wäre es eine Möglichkeit und die Nutzung von Sportstätten aber möglich. Was wegen der sozialen Funktion von Sportvereinen sehr nötig und wertvoll ist.
    Immer nur meckern ist kein Weg.

  278. 50.

    "Ich hoffe bei den nächsten Wahlen wird die Mehrheit dann auch Richtig entscheiden beim setzen des Wahlkreuz"

    Und dann WAS ankreuzen?
    O "Ich will das das weggeht?"
    0 "Youtube weiß alles"
    O "Ich habe nichts verstanden und will aber meckern"

    Nur für den Fall, dass bei den nächsten Wahlen nur Parteien zugelassen werden, welche wirbt denn mit besseren Lösungsansätzen? Nichtmal diese blaune "Alternative gegen Deutschland"...!

  279. 49.

    Das ist kein Schwachsinn. In geschlossenen Räumen ist das Infektionsrisiko nun mal am größten und außerdem dürfen Rehasport und andere medizinischen Sportaktivitäten durch geführt werden. Übrigens ich habe in diesen Studios noch keine Übergewichtigen gesehen und viel Bewegung an der frischen Luft ist sowieso viel gesünder als das ackern in einem Studio.

  280. 48.

    Was für Egoisten sind denn hier wieder unterwegs. Nur am jammern wie furchtbar die jetzt richtig getroffenen Entscheidungen der Politiker doch sind. Was soll denn noch passieren? Wir lassen alles wie es ist und hoffen das die Betten in den Intensivstationen der Krankenhäuser reichen um gerade jene aufzunehmen, die hier herum motzen wie dumm die Politiker sind. Der Schwachsinn einiger hier ist in der Tat kaum auszuhalten.

  281. 46.

    Die von der Demokratie entmündigten Bürger haben sich zum Großteil alle an die Coronaregeln gehalten.
    Ich weiß ja nicht wo sie wohnen, aber hier ist das so.

  282. 45.

    Mich würde aber mal ganz praktisch und aus aktuellem Anlass interessieren, was diese Regelungen jetzt für die hier im Haus (und den Wohnungen) bereits seit Februar stattfindenden Modernisierungsarbeiten bedeuten. Da wandeln seit Monaten Dutzende Bauarbeiter- allzu oft ohne Masken, Abstände usw. durch Hausflur und auch mehrere Wochen lang in einzelnen Wohnungen (Strangsanierung, inklusive Ausbau von Heizungs- und Sanitäranlagen!), man Soll jetzt auf die andere Straßenseite ins Gemeinschaftsklo (!) zum „täglichen Geschäft und Duschen etc.“), während man die eigene Wohnung 3 Wochen lang praktisch nicht nutzen kann... dürfen diese Arbeiten fortgesetzt werden?
    Nächste Woche soll’s speziell hier losgehen.

  283. 44.

    "Danke Mutti für tausendfaches Elend"

    Bessere Idee?
    Wir hatten gestern in Berlin 151 Intensivpatienten mit Corona, die Höchstzahl im April war 160. Aktuell alle 9 Tage eine Verdopplung der Schwerstfälle.

  284. 43.

    Suuuuper, ich freu mich, nach der Arbeit, die wir ja noch aufsuchen dürfen ob wir wollen oder nicht darf wieder vorm Supermarkt angestanden werden!
    ehrlich ich k...e gleich!

  285. 42.

    Bitte nennen Sie mir mal die "einigen wenigen" die nun für die erneute Entmündigung der Bürger verantwortlich sind! Es würde mich wirklich interessieren, Frank! Ich kann es mir aber schon denken: wer rausgegangen ist, sich ins Restaurant gesetzt hat, mit den Kindern zum Ferienhaus gefahren ist, Freunde getroffen hat, Sport betrieben hat...all diese "Asozialen und Selbstsüchtigen", nicht war?
    Was für Sie hart zu schlucken sein dürfte ist, dass es sich hierbei um die große Mehrheit der Bevölkerung gehandelt hat, kaum einer lebt im realen Leben das Corona-Hardliner-Dasein so aus, wie Sie es hier tun Frank. Ich würde sogar behaupten Sie sind der einzige.

    Was soll eigentlich nach den Wochen jetzt kommen? Beschimpfen Sie dann alle als "bildungsfern", die Weihnachten gern im Kreis der Familie verbringen möchten?

  286. 41.

    diese selbstherrlichen maßnahmen werden nur die demokratie zerstören und nicht das virus

  287. 40.

    Und die mobilen Dienstleister wie Fusspfleger und Kosmetiker bleiben wieder zu Hause. Und Physiotherapeuten dürfen wieder weiter machen.

    WER VON DEN BEIDEN Berufgruppen ist nun Dichter dran ???

    Eine Frage die mich beschäftigt wer kann mir die Frage beantworten ????

  288. 39.

    Die Bundesliga ist wohl vollkommen wurscht, von mir aus können die für immer zumachen.

  289. 38.

    Danke für die Erhaltung des Gesundheitssystems. Wenn das zusammenbricht, bricht noch sehr viel mehr ein, als jetzt.
    Einfach mal weiter denken, was passiert, wenn wir nix tun.

  290. 37.

    Nicht mal an Anstandsregeln wollen Sie sich halten, werter Andreas? Na dann klappt es mit dem Abstand sowieso nicht...

  291. 36.

    Möchte der „kleine Mann“ sich unbedingt infizieren, indem er inmitten einer gröhlenden Masse seine Mannschaft antreibt oder inmitten stark transpirierenden Freizeitsportlern in einem geschlossenen Gebäudes vor sich hinschwitzt? Ich glaube, dies ist nur eine offenbar ignorante Minderheit!

  292. 35.

    Spannend, ich bin mal gespannt, was Regelbetrieb in Schulen bedeutet? Nach der Ampel für die Schule müsste sie auf rot springen und Klasse 1-6 darf noch zu Schule und auch nur drei Stunden und alle anderen machen Homeschooling! Die Zahlen der Schüler, die in Quarantäne waren in Neukölln war sehr hoch. Ich kann mir nicht vorstellen, dass die Maßnahmen helfen sollen. Das Virus ist da und am 11. November werden wir in den Voll-Lockdown gehen. Die Maßnahmen führen einfach an der Realität vorbei! Helft lieber den Risikogruppen und stattet die Schulen besser (digital und Filteranlagen) aus, und der Rest macht AHAL. Achso ... warum kenne ich soviele normal Erkältete die AHAL machen? Helfen diese Regeln vielleicht doch nicht?

  293. 34.

    Oh ja super, die Regierung hat sich Mitte des Jahres verrannt und jetzt ist kein plausibeler Ausweg mehr möglich.
    Wer darf es ausbaden? Der Bürger.

    Es ist ganz einfach zu spät für "neue" Maßnahmen.
    Laufen lassen, so hart es auch ist und Risikogruppen evtl. Gesondert Schützen.

    Und VOR ALLEM: alles was gefordert wird, ist sich an seine Erziehung zu erinnern... Hände waschen, Abstand bei Krankheit , Niesen/Husten in die Armbeuge und derzeit Maske, wo es nötig ist... kann doch nicht so schwer sein oder ist die Bevölkerung in Teilen so (entschuldigen sie den Ausdruck) so blöd??

  294. 33.

    Furchtbar! Die (noch!) Beschäftigten und Selbstständigen im Gastronomiebereich tun mir unendlich leid. Ich hoffe viele haben noch die finanziellen Mittel, um gegen diesen unsäglichen blinden Aktionismus gerichtlich vorzugehen. Eine Farce auch, dass die Schulen offen bleiben, sind die Kinder etwa seit neuestem immun gegen Corona? Das waren doch gerade die Virenschleudern der 1. Welle!

  295. 32.

    Einzelhandel bleibt geöffnet während die Gasto geschlossen wird?
    Macht überhaupt keinen Sinn für mich...
    Hat niemand über einen Shutdown-Light nachgedacht?

    Warum nicht für alle öffentlichen Räume begrenzte Öffnungszeiten und Besucherbegrenzungen - oder Termin-Tickets für den Besuch von Restaurants, Kino, Einkaufsszentrum und co.?
    Momentan haben eh alle Angst und es ist nicht mit Massenanstürmen zu rechnen... das Virus wird nach dem Shutdown noch da sein, viele der Betroffenen aber nicht!

    Höchst fragwürdig und unlogisch...

  296. 31.

    Woher haben Sie Ihre Erkenntnisse zur Sinnlosigkeit von Kontaktbeschränkungen?
    Alle Länder handeln ähnlich, denn es bleibt Fakt: die Infektion verbreitet sich durch Kontakt!

  297. 30.

    Die Bundesliga ist ein Profisport also ein Gewerbe, was hat das mit Freizeitsport zu tun und dem einfachen Fan? Hier geht es um Unternehmen die Arbeitsplätze haben und Steuern zahlen. Für den Fan ist es nicht schön nicht ins Stadion zu gehen aber er verliert kein Geld und nicht seinen Job.

  298. 29.

    Gut,das die Maßnahmen der schockierenden Entwicklung angepasst werden.Es herrscht Gesundheitsnotstand und evtl.werden Hunderttausende, womöglich Millionen von Leben gerettet.

  299. 28.

    Dem kann ich nur zustimmen! Sitze gerade Schulter an Schulter in der rappelvollen Regionalbahn auf dem Heimweg von der Arbeit. Abstand halten unmöglich, auch nicht auf den Stehplätzen. Ich war in den letzten Monaten mehrfach in Speis-Restaurants. Das Hygienekonzept war überall vorbildlich!

  300. 27.

    Ich kann dem nur zustimmen leider ist es sehr schade daß der Amateursport verboten wurde aber der Profisport weiter laufen kann. Dieses wird vielen Amateurvereinen richtig weh tun die auch noch unsere Kinder von der Straße holen.

  301. 26.

    Wer bezahlt denn das alles?
    Oder wird darüber überhaupt nicht mehr nachgedacht?
    Hier wird doch eine Schneise finanzpolitischer Verwüstung durch Deutschland getrieben.

  302. 25.

    Australien hat es vorgemacht wie es doch gehen würde: Grenzen Dicht und 3 Monate Lockdown. Dort gibt es inzwischen quasi (vorerst) keine Coronafälle mehr

  303. 23.

    Aber 25 SchülerInnen auf 30qm sind in Ordnung. Dazu ohne Maske. Kita-Kinder, die weder Abstand halten können, noch ständig auf die Hygiene achten, sind ok. Die aktuelle Studie aus Israel, die zeigt, dass Schulen und Kitas maßgeblich zum Infektionsgeschehen beigetragen haben, wird nicht beachtet? Woher kommt wohl der breite Anstieg der Infektionszahlen seit dem Beginn des neuen Schuljahres? Komisch, komisch..

  304. 22.

    War ja klar gewesen, das heute wieder nur Blödsinn rauskommt. Da wo es keine Infektionen gibt, siehe Gastronomie, die sollen geschlossen werden. Aber im ÖPNV darf man sich weiter fröhlich kuscheln. Wie krank ist das denn. Dazu kann ich nur noch sagen, " Denke ich an Deutschland, bin ich um den Schlaf gebracht ".

  305. 21.

    Ich Wette, dass diese Schließungen an den Zahlen wenig bis gar nichts ändern.
    Aber hey, sie haben irgendetwas beschlossen, ob sonnig oder nicht ist ja egal

  306. 20.

    Es MUSS definitiv ein richtiger Lockdown her!!! Was bringt es uns, wenn die Kleinkinder keine Maske tragen? Ich begegne täglich vielen Kindern die im Bus und der Bahn keine Maske tragen, weil sie zu jung sind, jedoch ohne Hand vor dem Mund husten oder Kleinkinder die herumschreien und vor allem auf dem Bahnhof herumrennen ohne daß es die Eltern juckt...andere Zeiten andere Sitten...ich bin damals anders erzogen worden...wenn das Kind nun Corona überträgt bzw. es von den Eltern hat...die Schutzkette ist hier DEFINITIV gebrochen!!! Ich liebe Kinder und meine Freundinnen sind selbst Erzieherinnen, die ebenfalls Angst haben sich von den Kindern bzw. Eltern anstecken zu lassen. Die Großen schützen die anderen, aber die Kleinen können als Minisuperspreader schön weitermachen...Es hatte schon Sinn gemacht, daß Kinder und deren Eltern zu Hause bleiben, außer es wird halt konsequent Maske getragen. Wir müssen da alle durch und ein Lockdown für alle wäre Corona damit Paroli bieten

  307. 19.

    Die Übergewichtigen können nun 4 Wochen mit einer entsprechenden Herzfrequenz täglich schnelles Gehen praktizieren. Da braucht man kein Sportstudio. Es ist schön, gehe auch gerne hin. Aber in Räumen sammelt sich nun mal das Aerosol und verbreitet sich. Alle die hier nur meckern sollen sich mal in anderen Ländern umschauen, wenn das Gesundheitssystem in arge Nöte kommt. Ich möchte nicht, wenn ein Angehöriger einen Herzinfarkt bekommt, er im Krankenhaus abgewiesen wird, weil alle Intensivbetten, für die auch Personal bereitsteht, von Coronaerkrankten belegt sind. Sie etwa?

  308. 18.

    Normalerweise sollten in zwei Wochen erste Erfolge hinsichtlich sinkender Fallzahlen zu verzeichnen sein, wenn die Maßnahmen Wirkung zeigen.

  309. 17.

    Ja sicher dürfen die Profis weiter spielen - solange die Spieler, Trainer und Betreuer gesund bleiben und sich an die Regeln des Infektionsschutzes halten.
    Dass die Zuschauer draußen bleiben müssen, ist auch richtig. Ich kann nicht beschließen, Personen aus max. 2 Haushalten dürfen sich treffen und auf der anderen Seite hunderte und tausende Zuschauer in die Stadien lassen. Allein was an Sicherheits- und Polizeibeamten da frei wird, können wir bei den mehr als notwendigen Kontrollen auf Straßen, Plätzen, Bussen und Bahnen gut gebrauchen.
    Und Sport können sie machen - gehen sie joggen, machen sie Krafttraining zu Hause mit eigenem Körpergewicht und / oder kleinen Zusatzgewichten.
    Und wenn sie da fleißig sind, haben sie auch nicht mehr ganz so viel Zeit, hier im Forum zu nerven...

  310. 16.

    Verbote und noch mehr Verbote
    Dieses ganze Panikorchester man oh man
    Leider weiß man ja Verbote erzeugen oft das Gegenteil
    Bei vielen Dingen frage ich mich eigentlich nur was die Politik die ganzen Sommermonate gemacht hat.
    Aber alles kommt ja immer überraschend
    Erst Corona zum 2ten ( vorm dritten), dann geht’s wirtschaftlich abwärts und Herr Altmeier staunt wieder, Lüftung in Schulen upps usw usw
    Ich hoffe bei den nächsten Wahlen wird die Mehrheit dann auch Richtig entscheiden beim setzen des Wahlkreuz

  311. 15.

    Danke Mutti für tausendfaches Elend

  312. 14.

    Hoffentlich gibt es jetzt gleich klagen dagegen. Unfassbar diese Regierung

  313. 13.

    Und die Politiker sind natürlich wieder die Buhmänner. Man kann nicht neben jedem Bürger einen Polizisten stellen, der die Einhaltung aller Maßnahmen auf Schritt und Tritt überwacht. Eine gewisse Verantwortung und Selbstständigkeit sollte man in einer Demokratie einem mündigen Bürger schon zutrauen dürfen. Was haben sich die Politiker die Münder fusselig geredet und an die Bürger appelliert! Wenn einige von denen das aber nicht machen, alles ignorieren und denken, sie seien schlauer als alle anderen, indem sie die Maßnahmen umgehen, weil die Einhaltung ja eh keiner kontrolliert, dann sind also die Politiker daran schuld, dass sie ihre Bürger nicht entmündigt haben? Aha, tolle Logik! Einige wenige zeichnen für diesen Lockdown verantwortlich. Sie haben ihre demokratische Freiheit und das in sie gesetzte Vertrauen missbraucht. Die Folgen ihres asozialen, weil selbstsüchtigen Handelns bekommen wir jetzt alle zu spüren.

  314. 12.

    Restaurants ab 02.11.2020 geschlossen, alle anderen fahren weiterhin mit den Öffis zur Arbeit. Hauptsache die Bundestagskantine bleibt offen. Derartige Entscheidungen zeugen weder von Verstand, noch haben sie irgendwas mit Logik zu tun. Das erinnert mittlerweile nur noch an Machtmissbrauch und Willkür. Diese arroganten Selbstdarsteller haben definitiv vollständig den Bezug zur Realität verloren. Das Ende vom Lied wird sein, dass diese s.g. "Volksvertreter" mit Klagen überhäuft werden.

  315. 11.

    Bisher hat es in anderen Ländern Europas absolut nichts gebracht, Kontakte zu beschränken, Restaurants zu schließen usw. aber wie bei der App .... muss Deutschland erst mal seine eigenen genau gleichen Erfahrungen machen.
    Und wenn sich draußen die Leute nicht mehr treffen dürfen, weil sie Sanktionen befürchten müssen dann we4den sie sich dort treffen wo die Kontrollen nicht greifen.
    Wenn meine Enkel zu Besuch kommen halte ich mich nicht an die Anstandsregel .... und das werde ich auch in Zukunft nicht tun ... es reicht.

  316. 10.

    Ok, immerhin bleiben Schulen und Kitas offen. Das ermöglicht wenigstens den Kindern ein weitgehend normales Leben (auch wenn Sport und andere Freizeitmöglichkeiten sicher wegbrechen werden). Wenn jetzt noch die Alten unter hohen Sicherheitsvorkehrungen weiter besucht werden können, finde ich sogar, es klingt nach einem Plan. Nach einem, den nicht die schwächsten der Gesellschaft ausbaden. Also ich bin bereit, mitzumachen.

  317. 9.

    Wer sich schützen möchte, soll von den Krankenkassen FFP Masken bezahlt bekommen, zudem sollen jetzt weniger betroffene Landkreise die Suppe für Bayern und NRW ausbaden!

  318. 8.

    Blinder Aktionismus.

    Die Frage, was ab dem 1. Dezember besser sein soll, wird wieder keiner beantworten können. Wollen wir wetten?

    Aber wahrscheinlich trauen sich die Medienvertreter das erst gar nicht fragen.

  319. 7.

    Ach Bundesliga darf weiterspielen?
    Der einfache Fan muss draußen bleiben?
    Und was ist mit Sportstudios?
    Das wäre ja der Gipfel, wenn der kleine Mann keinen Sport machen darf.
    Kein Wunder, wenn der einfache Bürger sich immer mehr von der Politik abwendet.

  320. 6.

    Das tut mir sehr Leid für Ihre Schwester. Ich wünsche alles Gute.
    Manchmal ist ein Ende mit Schrecken besser als Schrecken ohne Ende. Eines ist doch Fakt: das aktuelle Virus und viele viele nach ihm werden nicht von heute auf morgen verschwinden, selbst mit einer Impfung nicht. Daher sollten wir es akzeptieren und diesem RATIONAL begegnen.

  321. 5.

    Besonders amüsant finde ich ja, dass im Einzelhandel theoretisch pro 25 qm nur ein Kunde zugelassen sein soll. Gerade im ÖPNV wie Züge, Busse und Straßenbahnen wird diese "Regel" wohl kaum einzuhalten sein.
    Virologen, Epidemiologen, Astrologen sind sich einig: kaum Infektionen in der Gastronomie und Hotel. Unsere Regierung macht den Wendler: "Egaaaaaal!"

  322. 4.

    Und was sind Ihre Alternativ-Vorschläge? Nur ist das einfach mal nur motzen....?

  323. 2.

    In den öffentlichen Verkehrsmitteln drängeln sich die Menschen zum Teil ohne Masken, hier wird nicht kontrolliert. Theater und Restaurants haben ein Hygienekonzept. Viele Existenzen werden zugrunde gehen, vor allen Dingen wegen Menschen die sich weigern den Hygieplänen zu folgen - es ist eine Schande. Grundsätzlich glaube ich, ist das Virus nicht mehr kontrollierbar, vielleicht sollte man es jetzt doch laufen lassen (ich möchte aber feststellen dass ich bislang immer hinter den Maßnahmen gestanden habe, da ich selbst im Gesundheitswesen arbeite). Meine Schwester arbeitet im Theater und wird nun ihre Miete nicht mehr beuahlen können, da nur 60 % Kurzarbeitergeld. Die Politik in Berlin unter Herrn Müller hat es nicht geschafft die angeordneten Maßnahmen auch überwachen und ahnden zu lassen.

  324. 1.

    Was für ein Schwachsinn! Die Risikogruppe ‚Übergewicht‘ hat Sport gerade nötig und das soll wieder mal verboten werden! Furchtbarer Aktionismus, nur um zu zeigen, dass sich die Herren Politiker durch Verbote profilieren können!

Das könnte Sie auch interessieren