Feuerwerksrakete kurz vor dem Start. (Bild: imago images/Marius Schwarz)
Video: Abendschau | 24.11.2020 | Boris Hermel | Bild: imago images/Marius Schwarz

Minister wollen kein Verkaufsverbot - Silvesterfeuerwerk soll an belebten Orten untersagt werden

Die Länderchefs haben einen Konsens bezüglich der Corona-Regelungen für die Feiertage gefunden. In dem Papier steht auch die Empfehlung, Silvesterfeuerwerk an belebten Plätzen und Straßen zu untersagen. Ein Verkaufsverbot soll aber wohl nicht kommen.

Die Ministerpräsidenten der Länder wollen Silvesterfeuerwerk auf belebten öffentlichen Plätzen und Straßen untersagen, um größere Gruppenbildungen zu vermeiden. "Die örtlich zuständigen Behörden bestimmen die betroffenen Plätze und Straßen", heißt es in einem dem rbb vorliegenden geeinten Beschlussentwurf der Länder für die Beratungen mit Kanzlerin Angela Merkel (CDU) an diesem Mittwoch.

Grundsätzlich wird "empfohlen", zum Jahreswechsel auf Silvesterfeuerwerk zu verzichten, heißt es in dem Entwurf. Ein generelles Verkaufs- und Böllerverbot ist aber nicht vorgesehen.

Eine Umfrage bei rbb|24 zum Thema: "Sollte Feuerwerk verboten werden?" zeigte, dass sich die meisten Teilnehmer gegen ein Verbot aussprachen (9.138 Stimmen), 2.189 Teilnehmer stimmten mit Ja und lediglich 43 Abstimmende gaben an, keine Meinung zu dem Thema zu haben (Stand: Dienstag, 24.11., 9 Uhr).

In Berlin wird es Böllerverbotszonen geben

Der Sprecher der Senatsverwaltung für Inneres, Martin Pallgen teilte am Dienstag mit, dass es in Berlin Silvester erneut mehrere Böllerverbotszonen geben solle. Welche und wie viele das seien, sei noch offen. Die Entscheidung darüber falle aber bis Ende November.

In Berlin hatte es bereits im vergangenen Jahr drei Böllerverbotszonen gegeben, eine rund ums Brandenburger Tor. Dort wird es in diesem Jahr wegen der Corona-Pandemie anders als in den Vorjahren keine große Silvesterfeier unter freiem Himmel geben. Ob dort trotzdem mit einer Böllerverbotszone zu rechnen sei, stehe noch nicht fest, sagte Pallgen.

Einheitliche Kontaktregeln, Verlängerung Teil-Lockdown

Aus dem Beschlussentwurf von Montagabend geht derweil auch hervor, dass sich die Ministerpräsidenten der Länder auf einheitliche Kontaktregeln für Weihnachten und Silvester geeinigt haben. Demnach sollen private Treffen vom 23. Dezember bis 1. Januar mit zehn Personen möglich sein. Nicht mitgezählt würden dabei Kinder bis zu 14 Jahren. Der aktuelle Teil-Lockdown soll bis zum 20. Dezember verlängert werden.

Sendung: Inforadio, 24.11.2020, 9:30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

89 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 89.

    diese Böllerdiskussionen zeigen ja fast schon einen religiösen Eifer , hauptsächlich geht es doch um die Absage der Massenveranstaltung vor dem Brandenburger Tor. Vor der eigenen Haustür soll doch jeder seine Raketen abfeuern wie er will, zur Freude der kinder

  2. 88.

    Richtig.... So machen wir das auch. Wir geben nie mehr als 50 Euro aus, und das gönnen wir uns auch, die Kinder mußten schon auf genug Verzichten....

  3. 87.

    Wieso sollten wir das denn nicht diskutieren? Als gäbe es für die Menscheit nur noch das Thema Corona. Die anstehenden Feiertage betreffen nun einmal alle, auch in dessen Einschränkungen, natürlich gibt es da ein enormes Interesse. Und ich glaube die meisten Menschen sind multitaskingfähig, die können sich Gedanken zu mehreren Dingen machen.
    Aber sein Leben nur nach der Pandemie auszurichten, und kein anderes Thema zu kennen, erscheint mir auch alles andere als gesund, nur so als gutgemeinter Ratschlag...

    Und was soll die Regierung denn machen? Etwa Silvester verbieten? Nur damit sich ein paar Spaßfeinde bestätigt fühlen? Wohl kaum! Es genügt vollkommen, dass große Feiern und Feuerwerke abgesagt werden, im Sinne des Infektionsschutzes. Aber ob ich um Mitternacht vor meiner Haustür 100 oder auch 0 Raketen steigen lasse, geht weder die Politiker, noch irgendwelche selbsternannten Böllerfeinde etwas an!

  4. 86.

    Die Kinder freuen sich jetzt schön aufs kleine Feuerwerk- wie jedes Jahr. Man muss ja keine hunderte Euro verballern, um sich eine kleine Freude zu machen.

    Letztlich darf man aber auch folgendes nicht ausser acht lassen: Es gibt das ganze Jahr über Beschränkungen ( die aus meiner Sicht auch absolut gerechtfertigt sind), jedoch die Unzufriedenheit wächst und mit schwer zu erklärenden Verboten kann man es auch eskalieren lassen. Ich finde die Entscheidung gut und richtig. Wer auf die Böllerei verzichten möchte, kann das ja auch gerne tun, muss den anderen aber auch nicht den Spaß verderben.
    Die Infektionszahlen steigen übrigens nicht durch Böller, die Infektionszahlen steigen aufgrund nicht beachteter Hygieneregeln ;-)

  5. 85.

    Sollen alle machen was sie wollen. Für mich ist 2020 kein Jahr das man feiert.
    Ich kann und ich werde abwarten und ich werde so Gott will nicht krank werden, zumindest muss ich mich nicht bewusst in Gefahr begeben.
    Das "eingesparte" Geld lege ich in Masken und Desinfektionsmittel an. Ist ja teuer genug das Zeug.
    Es wird hoffentlich auch ohne Knallerei ein besseres 2021, alles andere kann ich hinten anstellen.
    Momentan steigen die Fallzahlen und wir diskutieren darüber was zu Sylvester erlaubt ist und was nicht.
    Hat unser von uns gewählte Regierung keinen ... der Hose zu entscheiden und damit Basta?


  6. 84.

    Man immer diese Empfehlungen, hält sich doch niemand dran, war doch heute schon im Frühstücksfernsehen zu hören "" hahaha wir böllern trotzdem, kaufen wa eben in Polen". Können die oben nicht mal klare Entscheidungen treffen auch wenn´s weh tut und sich dann wieder wundern, wenn die Zahlen steigen. Wie nach den Sommerferien.

  7. 83.

    Natürlich. Nur 10 Minuten. Und was ist mit den Tausenden die stundenlang böllern ? Bei uns in der Parallelstraße regelmäßig bis ca. 4:00 Uhr morgens an Neujahr. Ist nicht schön.

  8. 82.

    Ich frage mich wie das alles hier weiter gehen soll wir Gastronomen, Kunst, Kultur und Sport haben seit Anfang November geschlossen und es wurde wieder verlängert was abzusehen war jetzt darf man doch wieder mit mehreren Personen Weihnachten und Silvester feiern was auch wieder ausarten wird für corona "Schlaraffenland" Anfang Januar wird man uns auf Mitte Januar vertrösten weil man muss ja 14 Tage warten auf die Inkubationszahlen das bedeutet wenn die Zahlen wieder ansteigen wird entweder der lockdown verschärft aber wie geht es dann weiter? Ich kann nur sagen und ich denke mal da spreche ich für viele die aus den Branchen kommen wir fühlen uns verraten und verkauft!!

  9. 81.

    Bei einigen Kommentaren kann ich nur mit den Kopfschütteln. Feinstaub hier, Feinstaub da. DEUTSCHLAND rettet die Welt, ha,ha,ha..... Es müssten sich alle Länder der Welt daran Beteiligen, dann klappts, so habe fertig.

  10. 80.

    Nein, knapp 9.000 gegen ein Verbot von Feuerwerkskörpern, von den Teilnehmern der Befragung. Basis ist die absolute Größe der Teilnehmer dieser Umfrage und nicht der potentiell zu befragenden Bevöllkerung von berlin. Wir wollen hier ja nicht die Wahlbeteiligung ermitteln, vielmehr das Abstimmungsergebnis.

    Ich unterstelle Ihnen mal, dass Sie mit 3 mio die bevöllkerung von Berlin meinen?! Wobei das, wenn wir schon runden wollen, tendenziell 4 mio sind!?

    Naja, wie dem auch sei... basis können rein rechnerisch nur die Gesamtzahl der Teilnehmer sein oder machen die Abstimmungen auf die Trumpsche art?! Oder legen sie es lieber so wie es Ihnen passt, wobei das auch die trumpsche Art wäre...

  11. 79.

    Da hat die Politik endlich mal was vernünftiges auf den Schirm gehabt und dann wird es nicht umgesetzt! Wir hatten uns schon so gefreut mal ein ruhiges Silvester zu verbringen, ohne Knallerei und weinendem Kind, was nachts von unserem knallwütigem Nachbarn aus dem Schlaf gerissen wird und für eine Stunde Lärmschutzkopfhörer braucht... wir wohnen im Wald, hier knallt niemand den Tieren zu liebe, außer er! Da sollen die Krankenhäuser entlastet werden und dann sowas. Hab ich kein Verständnis für.

  12. 78.

    „Brot statt Böller „ oder Spende an die Notleidende Kulturszene !

  13. 77.

    Der Zusammenhang zwischen Corona und Feuerwerk ist mir wirklich schleierhaft. Die Leute stehen draußen, wo die Übertragung ohnehin geringer ist. Bei Feuerwerk ist Abstand ohnehin geboten und Feuerwerk in großen Menschenmengen logischerweise keine gute Idee.
    Verletzungen? Entstehen bei der richtigen Anwendung von legalem Feuerwerk sehr sehr selten. Die meisten Fälle sind auf illegalem Feuerwerk zurück zu führen und wie gesagt, dieses ist bereits verboten! Alkohol zusammen mit Feuerwerk ist absolutes Tabu.
    Das Problem an Silvester sehe ich in Parties und Alkohol, sowohl für die Verbreitung von Corona als auch bezüglich möglicher Unfälle. Weihnachten mit bis zu 10 Leuten, die man länger nicht gesehen hat, in einem geschlossenen Raum führt garantiert zu stärkerer Verbreitung von Corona als Feuerwerk an der frischen Luft.

  14. 76.

    Gemäß dem Titel: Silvesterfeuerwerk soll an belebten Orten untersagt werden. Da wir aber ja Ausgangsbeschränkungen haben werden, gibt es ja rational gesehen gar keine belebten Orte, die darf es ja gar nicht geben, dass bedeutet aber im Umkehrschluss, dass im Grunde Verbotszonen auch hinfällig sind, ausgenommen die Definierten Fälle aus dem SprenG. Die gelten ja auch unabhängig von abweichenden regionalen Regelungen.

  15. 75.

    Ich stimme Ihnen wiederum, in ihrer Zustimmung bzgl. des Beitrages von Kathrin 83 zu.

  16. 74.

    So ein idiotischer Beschluss. Sie werden das nicht verhindern, wenn Bürgern Feuerwerk machen wollen. Um zu verhindern, dass auf blebten Strassen nicht geböllert wird, müßte wohl generell ein Böllerverkauf beschlossen werden. Sonst ist alles reinste Symbolpolitik.

  17. 73.

    "...echt ich wünsche keinen was schlechtes nur euch müßten die Hände abfallen."

    Solche Aussagen, oder noch schlimmere, muss man sich also als gewissenhafter Freund der Pyrotechnik gefallen lassen, weil man EINMAL im Jahr seinem Hobby nachgehen möchte?!
    Ich bin schockiert und traurig, dass viele Leute heutzutage immer gleich nach Verboten schreien oder aggressiv werden, wenn Ihnen etwas nicht passt.
    Verbote sollten immer das allerletzte Mittel einer freiheitlichen Gesellschaft sein.
    Genauso, wie ich ungerne in Hundehaufen trete oder mich vom ständigen Gebelle des Nachbarhundes gestört fühle, so würde ich doch niemals auf den Gedanken kommen, jemandem sein Haustier verbieten zu wollen.
    Jeder sollte auch mal gönnen können.
    Feuerwerk gehört für viele Leute nun mal an Silvester dazu und die allermeisten gehen damit vernünftig um.

  18. 72.

    Sehr geehrte Frau Block hier die Fortsetzung:

    Sie schreiben:Man sollte doch auch mal an die leute denken, die nichts haben, wo eine alte frau Flaschen, sammeln geht um zu überleben, aber man kann ja Sylvester ballern, echt ich wünsche keinen was schlechtes nur euch müßten die Hände abfallen.

    Antwort: Nunja, wo schließt sich das aus. Wer sagt, dass Leute die Feuerwerk kaufen nicht auch Geld für soziale Zwecke spenden oder sogar auch sozial und ehrenamtlich betätigen ? Feuerwerk kann an 2,5 bzw. 3 Tagen im Jahr gekauft werden. Der allgemeine Konsum der Menschen findet das ganze Jahr über statt. Da kann man immer sagen, wieso geben die Leute geld für Blumen aus, für Hobbys, müssen immer das neueste Smartphone haben, wieso trinken Leute Alkohol ? Man kann auch bei anderen Dingen den Konsum hinterfragen und anstelle spenden oder ? Aber ich bin da tolerant sofern legal sollen die Leute doch kaufen und machen was sie wollen. Ihre Aussage mit der Hand ist völlig daneben.

  19. 71.

    "...in der RBB- Umfrage sind über 70% gegen ein Verbot! " Ja, exakt 9.138 Stimmen von 3 Millionen sie Rechengenie!

  20. 70.

    Sehr geehrte Frau Block,
    danke für ihren Beitrag. Aber einige ihrer Ausführungen, bedürfen einer Korrektur bzw. sind in ihrer Substanz kritisch zu beleuchten.

    Sie: Hallo, ich bin in der meinung das man dieses Jahr auf Böller versichten kann,
    Antwort: Nunja, Böller sind ja Knallkörper, dass heißt der akustische Effekt steht im Vordergrund, ob dieser "versichtet" wird, liegt an der Position und Hindernissen oder ob Nebel besteht.
    Sie: die sau zu silvester rauslassen, und alle klagen man unser geld reicht nicht aber baller millionen in die luft.
    Antwort: Naja, man kann nur kaufen, was man bezahlen kann, ich gehe nicht davon aus das die Leute alle das Feuerwerk klauen. Und der Durschnittliche Kunde kauft Feuerwerk im Wert von 30-50 Euro.

  21. 69.

    Ich werde Corona mit bunten Raketen verabschieden!

    Nach #JanaausKassel haben wir jetzt auch eine #KathrinausBerlin! Beide gleich schlau!

  22. 68.

    Wollen sie den Menschen vorschreiben für was sie ihr Geld auszugeben haben?

    Viele, vorallem auch wer Kinder hat, hat wirklich viel Leiden müssen in diesem Jahr. Wenn man dann als Schwachmat bezeichnet wird und einem Gewünscht wird das einem Hände abfallen, weil man mit seiner Famile zur Freude 10 Minuten lang Raketen steigen lassen möchte dann sag ich da lieber nix mehr dazu.

    Ich wünsche aber allen die sich Silvester nicht verderben lassen wollen viel Spaß.

  23. 67.

    "Die meisten Menschen die vor dem Nichts stehen würden liebend gerne mit einem Krankenwagenfahrer in der Silvesternacht tauschen"
    Woher wissen Sie das???

  24. 66.

    Hallo, ich bin in der meinung das man dieses Jahr auf Böller versichten kann, wir wollen alle über die runden kommen, aber allerdings, gibt es solche schwachmaten die , die sau zu silvester rauslassen, und alle klagen man unser geld reicht nicht aber baller millionen in die luft. Man sollte doch auch mal an die leute denken, die nichts haben, wo eine alte frau Flaschen, sammeln geht um zu überleben, aber man kann ja Sylvester ballern, echt ich wünsche keinen was schlechtes nur euch müßten die Hände abfallen.

  25. 64.

    Die meisten Menschen die vor dem Nichts stehen würden liebend gerne mit einem Krankenwagenfahrer in der Silvesternacht tauschen.
    Ich arbeite selbst in der Gesundheitsbranche und brauche keine große Angst vor einem Jobverlust haben, aber mir tuen die Menschen leid die durch die Krise ihre Existenzen einbüsen.

    Und was soll an den Vergleichen zynisch sein, fordert die eine Feuerwerksnacht etwa mehr Opfer als Alkohol, Tabak und sonstige Vergnügungen?

  26. 63.

    Ihr Kommentar: "Sie können ja nochmal um 18 Uhr lüften und sich dann unters Bett hocken. "
    Wenn das Ihr normaler Umgangston ist, um Dinge zu erörtern, muss man ihre Meinung wirklich nicht ernst nehmen. Die Mehrheit der Deutschen ist gegen die Böllerei, das kann die RBB-Umfrage auch nicht ändern (Tagesschau-Artikel gelesen?). In welcher Hinsicht sind Sie denn solidarisch? Was z. Bsp. die HelferInnen in Kliniken und auf der Straße zu tragen haben, interessiert Sie doch gar nicht. Nichts als Lippenbekenntnisse und heiße Luft.

  27. 62.

    Das ganze Zeug wurde produziert.
    Die Branche speist wohl 97/98% ihrer Einnahmen aus Silvester.
    Sollen die nächsten Firmen und Menschen in die Pleite geschickt werden?
    Vom Raketenzünden kriegt man doch nun wirklich kein Corona.
    Jaulen Sie mir alle nicht rum, wenn 2021 alles den Bach runtergeht!

  28. 61.

    Die Strafverfolgung der wirklich gefährlichen Böllerfraktion ist mühsam und gefährlich.
    Den einfachen Bürger kann man viel leichter gängeln und zurechtweisen.

  29. 60.

    Zeigen Sie mir bitte den Punkt am den ich jemanden beleidige und persönlich werde?

    Ich möchte aber ganz persönlich jenen sagen, die Feuerwerk als sinnfrei erachten, sich über Rauch ärgern oder weitere Störgefühle mit sich tragen: Das interessiert mich mich, ich freue mich auf Silvester und darüber, dass es kein Verbot gibt. Meine Kinder freuen sich und das wiederum freut mich. Denn als Familie muss man zur Zeit einiges stemmen und ich stemme und verzichte für den Solidargedanken gerne. Dennnoch geht es nicht leicht von der Hand und belastet die Familie im Kern. Aber wir tun es gerne, denn wir stehen hier für eine solidarische Gesellschaft ein.
    Jene, die das Feuerwerk dem Grune nach stört, ganz unabhängig von der Corona-Kriese, dürfen die Fenster geschlossen halten und UNS Feuerweksfürsprecher (lt Rbb Umfrage eine sympathische Mehrheit von 79%) solidarisch die Freude der knallerei gönnen.

    Und auch Sie sollten mal an etwas schönes denken und weniger unfreundlich kommentieren.

  30. 59.

    Schade dass die Tiere nicht einmal ohne diesen Müll leben können.

  31. 58.

    Zynisch ist, was Sie hier an Vergleichen vorbringen. Fragen Sie mal das Personal auf den Intensivstationen, in den Notaufnahmen, in den Rettungswagen was die von der Silvester-Knallerei halten. Wenn Sie deren Meinung dazu nicht interessiert, sind Sie es, der hier zynisch ist.

  32. 56.

    In Berlin ist nicht "ein Abend" Silvester, sondern 12 h am Stück. Man sollte lüften, den wir haben ein Pandemie-Problem, richtig? Oder finden Sie jetzt hier auch noch kuriose Vergleiche in der Analogie-Art von "Silvester-Böller-Feinstaubproduktion und Zigarattenrauchen"? Nur zu, der Fantasie sind da ja keine Grenzen gesetzt. Mit der Realität hat das aber nix zu tun.

  33. 54.

    Die Germanenknallerei IST Höhlenniveau und Relikt einer unzivilisierten Epoche! An den sinnfreien Pro-"Argumenten", kann man es bis heute gut ablesen.

  34. 53.

    "Mir kommen gleich die Tränen" ist äußerst zynisch gegenüber vernichteten Existenzen und Familien die unverschuldet in die Armut stürzen und das gilt für alle Branchen gleichermaßen, ob Wirt, Einzelhandel, Pyrotechnik, Kinobetreiber oder Künstler - Keiner von denen kann was für Corona.

    Zweites müssten sie mit der Argumentation der Abgesprentgen Finger konsequenter Weise alles verbieten was nur dem Spaß bzw. der Entspannung dient und Gesundheitsgefahren darstellt, d.h. z.B. Prohibition, keine Zigaretten mehr und im Endefekt überhaupt keine Feiern oder Feste mehr.

  35. 52.

    Für Argumente scheinen Sie kein Ohr zu haben. Stattdessen werden Sie persönlich und beleidigend. Es gibt nicht nur Ihre Biedermeier-Welt, ob Sie es glauben oder nicht.

  36. 51.

    Meine Güte es ist ein Abend Silvester. Wenn Corona Infizierte an den Haltestellen rauchen, atmen Mitbürger durch ungünstige Windverhältnisse deren "Corona-Wolke" ein. Generell kann man anhand von (Tabak)Rauch, recht gut die Luftströmung und damit auch die Verteilung von Aerosolen erkennen. Meinen sie es ließe sich das komplette Rauchen verbieten? Ich glaube nicht.

  37. 50.

    Naja, von Feuerwerkskörpern, die Finger absprengen, hat die Pyrotechnikbranche zumindest die deutsche relativ wenig, neben einem negativen Imageeindruck vorallem auch finanziell nichts, weil dass dann darauf hindeutet, dass hier pyrotechnische Gegenstände illegal verwendet wurden, die über keine Zulassung verfügen. Die hier zugelassenen Feuerwerkskörper sind regulär nicht in der Lage Gliedmaßen abzutrennen.

  38. 49.

    ...in der RBB- Umfrage sind über 70% gegen ein Verbot!
    Gut so! Sie können ja nochmal um 18 Uhr lüften und sich dann unters Bett hocken.

    Bei allen Verboten, die meine Familie tragen musste:
    Freiwillig eingehaltene Ein-freund Regeln
    Ausgefallen Urlaub
    Geschlossene Kitas
    GeschlosseneWeihnachtsmarkt
    Geschlossene Schwimmhalle
    Geschlossene Eislaufbahn
    Verschobene Steuerberaterprüfung....

    Ich bin mit meinem Kindern seit Monaten nur noch im Wald unterwegs und am basteln. Wir haben getöpfert, wir malen, tuschen, haben ein Hochbeet angelegt, fahren jeden Tag die wuhle lang , backen Kuchen und sind nur noch unter uns.

    Da ist ein wenig knallerei ein Lichtblick. Wir freuen uns auf de Spaß. Isoliert vor unseren Haus...

    Vielleicht könnte sich in diesen Punkt , die zu schützende älte Bevölkerung, für die wir so viel aufgegeben haben, mit ihren Anti- Kommentaren einfach mal zurückhalten.
    DANKE

  39. 48.

    Also wie Letztes Jahr, in drei Gegenden Knallverbot. War wieder viel Aufriss um nüscht. Also frohes Knallen und einen guten Rutsch.

  40. 47.

    Ich bin froh, dass das Verbot vom Tisch zu sein scheint. Bei den vielen Regularien, war diese für mich am wenigsten nachvollziehbar.

    Das an belebten Orten darauf verzichtet wird ist sinnvoll, auch nachvollziehbar, dass es nicht günstig ist, in dicht besiedelten Gebieten in Berlin, die gesamten Bewohner unten auf dem Gehweg anzutreffen.

    Aber im Speckgürtel oder in den Randgebieten! Ich bin ja sonst kein Feuerwerksfan, aber dieses Jahr haue ich richtig auf den Putz. Ich werde Corona mit bunten Raketen verabschieden!

  41. 46.

    Sehr geehrte Manuela,

    da kann man Ihnen zustimmen, natürlich haben auch Knallkörper weiterhin ihren Reiz, gerade auch weil es wieder hochwertigere Varianten gibt, und es gibt ja immernoch viele Knallkörper Fans, aber die Feuerwerksbatterien sind natürlich deutlich effektvoller und bieten im Vergleich natürlich mehr. Aber egal ob Fontäne oder Vulkan, Chinaböller, Raketen oder eben Feuerwerksbatterien, es gibt für die unterschiedlichsten Geschmäcker tolle Produkte, jeder soll sich das kaufen und zünden was er gerne mag.

  42. 45.

    In anderen Ländern ist es absolut normal, dass nicht Hinz und Kunz mit Böllern rumwerkeln und sich und andere um Finger, Gehör oder Augenlicht bringen, sondern es gibt schöne Höhenfeuerwerke an zentralen Stellen der Stadt. Warum nur muß in diesem Staat hier jeder unbedingt beweisen, daß seiner der längste, äh, lauteste ist?

  43. 44.

    @Manuela: Na klar, es geht auch ohne. Wenn es danach ginge, könnten wir uns wieder in Höhlen zurückziehen und wieder zu Jägern & Sammlern werden ...

  44. 43.

    Ich freue mich auf Silvester am Frankfurter Tor und stimme nicht in den Chor der Schwarzmalerei ein. Ich gebe auch gerne Geld für schöne Effektbatterien aus und unterstütze damit die deutsche Feuerwerkindustrie. Amen!

  45. 42.

    Warum regen Sie sich auf...Sie tun ja so als wenn erst seit ein paar Jahren Feuerwerk gemacht wird. Und Sie zählen wahrscheinlich zu denen, die einen Heiligenschein tragen und nie im Leben geknallt haben. Irgendwann ist mit der Nörgelei auch mal gut.

  46. 40.

    Am besten eine Ausgangssperre verhängen vom 31.12. 18 Uhr bis zum 1.1. um 8 Uhr.

  47. 39.

    Mir kommen auch gleich die Tränen. Was sind schon ein paar abgesprengte Finger gegen die Profite der Knalltütenindustrie.

  48. 38.

    Und wer kontrolliert es?
    Die selbe Polizei die das ganze Jahr über nicht ansatzweise in der Lage ist die täglichen Sprengungen am Sozialpalast in den Griff zu kriegen????

  49. 37.

    "...und es gibt immer eine große Gruppe die Gefallen daran hat."

    Dieses Mal aber bitte mit Abstand nicht nur zum Feuerwerk, sondern auch untereinander :)

  50. 36.

    Nur weil eine kleine Gruppe nicht mit Sylvester zurechtkommt sowie die "Großstädter" müssen nicht alle anderen im Land leiden. Dieser Egoismus! Die Angriffe werden immer von den gleichen Gruppen zu Sylvester ausgeführt! Und nicht der Vater mit seinem Kind und der Oma! Auch wurde ich und viele andere noch nie befragt, ich halte die Einschätzung für nicht repräsentativ, dass viele die Böllerei ablehnen. Das Wunschdenken geht ja nun schon Jahre. Auch die Tiere in der Stadt wären auf Dörfern viel glücklicher und auch artgerechter angesiedelt. Warum befürwortet niemand ein Verbot für Hunde, Katzen etc. in den Städten, dann könnten die Kinder endlich wieder in den Parks und auf den Wiesen spielen! Die Gehwege wären sauber, wer räumt hier immer den Dreck weg und trägt die Kosten? Und der Vorteil, die Tiere wären nicht den andauerndem Lärm in den Städten ausgesetzt!

  51. 35.

    Lüften Sie den ganzen Winter nicht! oder was soll Ihr Kommentar bedeuten. Sie Lüften doch nur den einen Tag Abends nicht mehr.

  52. 34.

    Es geht auch ohne Knallerei.

  53. 33.

    "Diese Leute sind das Problem, nicht das Feuerwerk."

    Falsch. Das Feuerwerk ist das Problem. Binnen weniger Minuten wird eine Riesenmenge schädlichen Feinstaubes in die Luft gebracht. DAS ist das Problem. Wir haben Blick über ganz Berlin. Silvester allerdings um Mitternacht nur für 10 Minuten. Danach ist alles grau vernebelt. Bravo an die Hirnlosen, die dafür verantwortlich sind.

  54. 32.

    Hallo Popelchen,
    keine Ahnung wo Sie wohnen. Jahr für Jahr muss ich die Fenster an Silvester geschlossen halten, weil die Luft wirklich verpestet ist. Ich denke, das Problem kennen viele Berliner*innen.

  55. 31.

    "Grundsätzlich wird "empfohlen", zum Jahreswechsel auf Silvesterfeuerwerk zu verzichten, heißt es in dem Entwurf."
    Ja herrlich. Ich vermute mal, da die Partycrowd und die" jungen Leute" aus der Pallasstraße schon unter Entzugserscheinungen leiden, wird dieses Jahr geböllert, als gäbe es kein morgen ;-)

  56. 30.

    Am 02.01. werden wir alle wieder in den Medien lesen/sehen wieviele Verletzte es in die Notaufnahme geschafft haben, Polizei, Feuerwehr und Rettungskräfte mit Raketen, Böllern usw. beschossen wurden und sich Politiker darüber echauffieren und dies "aufs Schärfste verurteilen".
    Und in 12 Monaten fangen wir dann wieder an darüber diskutieren.......

  57. 29.

    Aber Hallo Halli ...

    guckscht du:
    https://www.br.de/nachrichten/wissen/feuerwerk-produziert-laut-studie-weniger-feinstaub-als-gedacht,S5HSnYe

    PS: Knallen finde ich trotzdem doof.

  58. 28.

    Ihr Kommentar

    "In diesem Jahr Millionen Euro in die Luft zu sprengen, in dem gleichzeitig Milliarden zur Rettung von Wirtschaft und Existenzen aufgebracht wurden, setzt dem ganzen die Krone auf während Millionen in Kurzarbeit sind oder ihr Unternehmen aufgeben mussten."

    ist völlig unüberlegt. Ihnen ist schon klar, dass auch in der Pyrotechnik tausende von Arbeitsplätzen gefährtet sind, die dieses Jahr schon durch den Wegfall von Volksfesten, Hochzeiten und anderen Veranstaltungen leiden musste.

  59. 26.

    Denkt eigentlich auch mal jemand an die Lungenkranken? Stundenlang kann nicht gelüftet werden, es ist eine Zumutung für diese Menschen. Zusätzlich werden Leute mit Corona zu Hause im Bett liegen ... für die ist das bestimmt auch ganz prickelnd. Warum geht in Deutschland nicht, was in anderen Ländern schon lange NORMAL ist!?!?!? Ich verstehe es nicht ... naja, muss ich ja auch nicht.

  60. 25.

    Wen interessiert es was zwei Drittel wollen? Der Rubel muss rollen. Da ist es auch egal wieviele Menschen verletzt werden und wieviel Dreck wieder beseitigt werden muss. Danke CDU, dass ihr die Vorschläge eures Koalitionspartners ignoriert. Meine Stimme bekommt ihr nie wieder.

  61. 24.

    Prima

    Der Rettungsdienst wird sich freuen!
    Unter Pandemie Balkone und Dächer löschen. Häuser evakuieren.
    Überlaufende Rettungsstellen

    Einmal Verzicht zeigen - aus Respekt den Kräften , die 9 Monate Dauerstress haben

  62. 23.

    Jaja, gehen Sie mal nach Moabit oder Charlottenburg oder andere Innenstadtgebiete und atmen Sie dort Silvester mal tief durch bevor Sie solch einen verbrämten Wunschgedanken für Wahrheit verkaufen.

  63. 22.

    Lüften können wir dann vergessen. Das wird ein toller Winter.

  64. 21.

    Es waren die CDU-regierten Bundesländer unter Federführung des Herrn Söder, die zu diesem wahnsinnig weisen Beschluss gekommen sind, die SPD-regierten Länder haben sich aus unerfindlichen Gründen darauf eingelassen, obwohl sie für ein Böller-Verbot waren. Das letzte Wort ist allerdings noch nicht gesprochen.

  65. 20.

    Ich glaube das war auf die Zeit nach den verlorenen Kriegen beschränkt. Nun da wir aber wieder etwas mehr Wohlstand haben, kann sich das auch Kevin und Ludger leisten.

  66. 19.

    Neue unabhängige Studien (unter anderem vom Bundesumweltamt) widerlegen die Theorie von viel Feinstaub. Dieser Anteil von Leuten die sich daneben benehmen ist sehr gering.
    Ich zünde meine in Deutschland erworbenes und zugelassenes Feuerwerk ordentlich und es gibt immer eine große Gruppe die Gefallen daran hat.
    Und dazu hat Corona nichts mit Feuerwerk zu tun. Das große Problem ist der ALKOHOL.
    Und unter welchen Folgen leiden Sie?

  67. 18.

    Wie gehabt also. Abgerissene Finger: scheißegal. Haus- und Wildtiere in Panik: scheißegal. Feinstaub und Schwermetalle in der Luft: scheißegal. Und dieses Jahr, ganz neu... Pandemie: scheißegal. Hauptsache bummzischknall.

    Muss man das verstehen? Nein. Alles wie gehabt.

  68. 17.

    Na da haben ja die Lobbyisten der Feuerwerksindustrie bei den Politikern gute Arbeit geleistet...na ja und Staat will sich natürlich die Umsatzsteuer nicht entgehen lassen. Anders ist dieser Beschluss nicht bewerten, anstatt mal über den eigenen Schatten springen zu springen und ein Feuerwerksverkauf zu unterbinden.

  69. 16.

    Gestern wurde eine bundesdeutsche Umfrage auf tagesschau.de und in anderen Medien veröffentlicht, die besagt, dass 2 Drittel der Deutschen für ein Böllerverbot ist. Aber Hauptsache der Mob ist ruhig gestellt, die Konsequenzen dürfen andere tragen.

  70. 15.

    Für mich nichts halbes und nichts ganzes. Nendweder ja wir dürfen böllern und ein Verbot für alle. Wer hält sich denn jetzt daran wo es erlaubt ist werden sich die Massen treffen zum feiern und böllern aber das Virus wird solange dort hingehen wo böllern verboten.

  71. 14.

    Ich bin in diesem Jahr für ein Verkaufsverbot, aber egal.
    Bis zum 22.12. dürfen sich nur Personen aus zwei Haushalten treffen, danach 10 Personen. Das heißt, es könnten auch 5 Paare sein, also 5 Haushalte, oder 10 Singles... mit den dazugehörigen Kindern unter 14 Jahren, dia ja nicht zählen sollen.
    Wieso dann die Verlängerung des Teil-Lockdowns, wenn ab 22.12. indirekt sowieso alles aufgehoben wird.
    Ich hoffe, es werden im Dezember wieder vielen Klagen eingereicht. Diese Politik ist nicht mehr zu erklären und völlig sinnfrei. Bei Stand heute 13.000 Neuinfektionen dürften die Maßnahmen auch langsam keinen Bestand mehr vor Gericht haben.

  72. 13.

    Und dann ziehen die Freunde von Krach, Rauch und Gestank in die Wohngebiete und terrorisieren dort die Bewohner. Danke liebe Politiker!

  73. 12.

    Ging es nicht früher auch ohne Feuerwerk?
    Hat man da nicht Kochtopfdeckel, Rasseln usw genommen?

  74. 11.

    Ja, super, und in den Nebenstraßen haben wir dann kleine marodierende Gruppen von betrunkenen Jugendlichen und Möchte-Gerns, die wild mit Feuerwerkskörpern um sich schießen, wahrscheinlich auch auf Einsatzkräfte und Passanten, während das Gro der Gesellschaft brav zuhause hockt und sich zurücknimmt.
    Und das obwohl seit Jahren über die Hälfte der Leute gegen Feuerwerk ist, da es für Mensch, Tier und Umwelt einfach mega schädlich und unnötig ist! Milliarden von Euros werden verbrannt, um mega viel Feinstaub und Abfall zu produzieren... :-( Und wir alle zahlen die Reinigung und leiden unter den Folgen.

  75. 10.

    Nicht Fisch nicht Fleisch. Was genau ist denn ein „belebter Ort“. Meine Straße ist eine ruhige Seitenstraße in Steglitz. Zu Silvester würde ich das bisher aber als durchaus belebt bezeichnen...

    Ich bleibe dabei: in diesem Jahr Millionen Euro in die Luft zu sprengen, in dem gleichzeitig Milliarden zur Rettung von Wirtschaft und Existenzen aufgebracht wurden, setzt dem ganzen die Krone auf während Millionen in Kurzarbeit sind oder ihr Unternehmen aufgeben mussten.

    Die letzten Jahre waren geprägt von Schlagzeilen über Angriffe auf Einsatzkräfte. Das sind die, die unter anderem einen warmen Applaus im Frühjahr bekamen. Schade, dass sich zu Silvester viele wieder sich selbst am nächsten sein wollen. Dieser Verzicht würde niemandem schaden - außer vielleicht der Firma Nico, die schon kräftig dafür wirbt, dass diese „Freiheit“ nicht auch noch fallen sollte. Verständlich aus deren Sicht.

    Aber im Gegenteil: zusammen könnte man so vieles bewirken. Vielleicht nicht „Brot statt Böller“, vielleicht lieber weiterhin „gemeinsam gegen Corona und für die Gesellschaft“. Feuerwerk hilft da wenig.

    Aber ich bin offenbar mit meinen Gedanken dazu in einer Minderheit oder in einer Mehrheit, die nur zu leise ist - oder zumindest leiser als die Rufe nach Freiheit und Selbstbestimmung, die ich hier nun wirklich nicht gefährdet sehe durch dieses eine dreihundertfünfundsechszigstel. Es kommen auch wieder andere Zeiten. Ganz sicher.

  76. 9.

    Geisterbeschwörung ist der Sinn von Feuerwerk zur Begrüßung des Neuen Jahres am Neujahrstag. Die Vertreibung des bösartigen Coronageistes kann keiner ernsthaft verhindern wollen. Oder?

  77. 8.

    Was soll man dazu wieder sagen, die Länderbosse bzw. die Regierung haben Angst mal wieder richtig durchzusetzen. Keine Böller wäre dieses Jahr am besten für immer sinnvoll gewesen. Die Notaufnahme wird sich freuen im negativen Sinne.

  78. 7.

    Feuerwerkverbot ist keine Lösung. Es werden sich aber viele nicht an die Regeln halten. Wenn einige Wenige genug Druck auf dem „Kessel“ haben wird wieder sinnlos geballert und Raketen auf Menschen abgefeuert. Diese Leute sind das Problem, nicht das Feuerwerk. Aber Unbelehrbare und Dumme gab es schon immer und es wird sie weiterhin geben. Leider!!!!

  79. 6.

    Absolut weltfremd
    Ein Verkauf von Böllern und der Appell diese nicht zu benutzen.Ich habe selten solch Unsinn gelesen.

  80. 5.

    Die Quittung für diese laxen Entscheidungen bekommen wir dann spätestens Ende Januar. Machenn die Gesundheitsämter eigentlich auch Weihnachtsferien? Mir tun alle leid, die sich im Gesundheitswesen abrackern müssen, damit die Mehrheit ihren Schnuller lutschen kann.

  81. 4.

    Jetzt kommt der rbb wieder mit der eigens initiierten ni chtrepräsentiven Umfrag, das aber denkt die Mehrheit der Deutschen (übrigens auch schon im letzten Jahr):
    "In der Bevölkerung stößt das angedachte Verbot auf Zustimmung: Knapp zwei Drittel der Bundesbürger (64 Prozent) sind laut einer aktuellen Umfrage des Meinungsforschungsinstituts Yougov dafür, das Silvesterfeuerwerk 2020/21 wegen der Corona-Krise zu verbieten. 25 Prozent lehnen ein Verbot derzeit ab, zehn Prozent machten keine Angabe. Gefragt wurden die Teilnehmer, ob sie ein Feuerwerksverbot "in diesem Jahr aufgrund der coronabedingten Überlastung von Gesundheitssystem und Krankenhäusern" befürworten oder ablehnen."
    Quelle: https://www.tagesschau.de/inland/boellerverbot-101.html

  82. 3.

    Sehr schön.... Silvester ist gerettet.... Da kann mein Kind seinen Verstorben Großeltern eine Wunschrakete schicken....

  83. 2.

    Schön, dass sich die Länderchefs gemütlich am Schreibtisch sitzend mal wieder irgendwelche fragwürdigen Regeln ausgedacht haben. Was genau tun sie für die Umsetzung? Oder wird es mal wieder - wie eigentlich immer - auf dem Rücken der Polizei ausgetragen.
    Ich sehe doch, wie es hier in Berlin läuft. Viele Regeln - keinerlei Sanktionen. Man kann das an die Wand fahren der Gastronomie und die Regeln nur als Riesenscherz betrachten.

  84. 1.

    Und wieder knicken die MPs vor der Wirtschaft ein. Frei nach dem Motto, egal wie viele sich infizieren. Die Steuereinnahmen sprudeln und Herr Altmeier freut sich in China die Wirtschaft angekurbelt zu haben. Dieses ewige hin und her hat kein Ende. Dann kann der Veranstalter am Brandenburger Tor schon mal die Klage vorbereiten. Was dem einen Recht ist, ist dem anderen billig. Gemeinsames Vorgehen sieht anders aus. Mit diesem Verhalten treiben die Politiker die Menschen regelrecht zur Demo auf die Straße.

Das könnte Sie auch interessieren