Michael Müller (SPD), Berlins Regierender Bürgermeister (Quelle: dpa/Christophe Gateau)
Audio: rbb 88,8 | 23.12.2020 | O-Ton Michael Müller | Bild: dpa/Christophe Gateau

Regierender Bürgermeister - Müller: Großteil der Berliner bis Frühsommer geimpft

Berlins Regierender Bürgermeister Michael Müller (SPD) geht davon aus, dass der Großteil der Berliner im Frühsommer gegen Corona geimpft sein wird. Er hoffe, dass alle Berlinerinnen und Berliner die Möglichkeit der Corona-Impfung in Anspruch nehmen, sagte er am Mittwoch dem Sender rbb 88.8.

Millionen Menschen zweimal zu impfen werde Monate in Anspruch nehmen, so Müller. "Insofern rechne ich mit dem Frühsommer - dass wir bis dahin eine große Gruppe, hoffentlich alle, impfen konnten. Auf jeden Fall diejenigen, die es besonders dringend nötig haben, die mit den Vorerkrankungen und die Älteren."

Ab 27. Dezember wird in Berlin gegen Corona geimpft: Zunächst sind Über-80-Jährige sowie Menschen in Pflegeheimen und das dortige Personal an der Reihe. Hinzu kommt medizinisches Personal in besonders sensiblen Bereichen von Krankenhäusern wie Intensivstationen. Diese Personengruppe soll in den jeweiligen Krankenhäusern geimpft werden.

Appell an solidarisches Verhalten

Gemeinsam mit seinen Stellvertretern Ramona Pop (Grüne) und Klaus Lederer (Linke) appellierte Müller außerdem an die Berliner Bevölkerung, sich an den Weihnachtsfeiertagen solidarisch zu verhalten. In einer gemeinsamen Erklärung des Senats heißt es, die Berlinerinnen und Berliner sollten besonders an Einsame in Ihrer Nachbarschaft denken.

Müller, Pop und Lederer erinnerten auch an diejenigen, die im Zusammenhang mit einer Corona-Infektion gestorben sind. Viele Familien hätten diese Jahr zu Weihnachten den Verlust von Eltern, Geschwistern, Kindern, Freunden oder Bekannten und Nachbarn zu beklagen.

Sendung: rbb 88,8, 23.12.2020, 17 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

38 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 38.

    Möglicherweise ist Ihnen verborgen geblieben, dass die Pandemie nur weltweit erfolgreich bekämpft / besiegt werden kann und muss. Denn selbst wenn die Impfungen jetzt früher beginnen als erwartet, werde der Effekt nur allmählich zu einer Verbesserung der Lage beitragen. "Corona besiegen wir nur weltweit oder gar nicht"

    Und die Mutation?
    Dann hoffen wir, dass der Impfstoff auch gegen das mutierte Virus aus Großbritannien wirksam ist - bislang wird das nur "vermutet". Sollte der Impfstoff gegen die Mutation nutzlos sein, dann gute Nacht.

    https://www.waz.de/region/sauer-und-siegerland/testperson-berichtet-so-fuehlt-sich-die-corona-impfung-an-id231191432.html

  2. 37.

    Es Müller Mal wieder.... Ich befürchte nur das er das selber glaubt was er da von sich gibt. Da kommt immer wieder Freude auf, wenn man weiß das man so einen fähigen Senat in Berlin hat. Kurzum ich stimme ihren Worten zu 100% zu.

  3. 36.

    Lotbrock:
    "Die überzogene Panikmache ..."

    Panikmache? Ich kann nirgenwo Panik oder Panikmache erkennen, außer bei den VerQuerdenkern.

    Lotbrock:
    "... vor einem Virus, das " normalen" Mortalitätsstatus hat, ..."

    Sie sollten sich auch mal mit der Realität beschäftigen. Denn dann wüssten Sie, dass die Sterblichkeit sehr viel höher ist.

    Lotbrock:
    "... geht einem auf die Nerven."

    Die Corona-Leugner und VerQuerdenker gehen einem auf die Nerven!

    Lotbrock:
    "Tote durch HK- Erkrankungen, nosokomniale Infektionen ( Pneumonie, MRSA) , Krebstote werden von den Medien stringent ignoriert ..."

    Wie? Gibt es dort noch weitere Pandemien? Klären Sie uns auf über Ihr geheimes Wissen!

    Lotbrock:
    "... armselig dieser Regierungsjournalismus."

    Armselig diese "alternativen" Fakten. Wer sich nur aus Internetblasen informiert, für den sind wohl alle Tatsacheninformationen nur "Regierungsjournalismus".

    Das Virus wird sich aber von solchen Corona-Leugnern nicht beeindrucken lassen!

  4. 35.

    Jeder der die Impfung ablehnt, lebt weiter mit dem Risiko einer möglichen Infektion und ist sich dessen bewusst.
    Jeder der sich impfen lässt lebt mit dem Risiko von möglichen Nebenwirkungen und Langzeitschäden.

  5. 34.

    Bald gibts da bestimmt auf youtube einen Nichtschlafschaf-Beitrag in dem man lernen kann, daß die neuste Generation der Aluhüte, ergänzt durch ein im Internet zu findendes Attest, welches die Freistellung von allen Impfungen bestätigt,zu beziehen zum Vorzugspreis von 88 Euro als Gesamtpaket , 1000%ig gegen Zwangsimpfungen durch Chemtrails hilft.

  6. 33.

    Ich hoffe, Sie überprüfen auch die Impfbücher aller, die sich zu sich einladen, hinsichtlich aller anderen Impfungen. Nicht dass sie sich noch noch mit etwas anderem anstecken.

    Und was ist eigentlich mit den Menschen, die nicht geimpft werden können, die sollen dann dauerhaft weggesperrt werden? Oder reicht das, wenn sie eine rote Armbinde tragen müssen?

  7. 32.

    Soso, meines Wissens ist die Bereitschaft zum Impfen derzeit nicht so hoch und sinkt weiter. Wie kommt Herr Müller auf diese kühne Behauptung?

  8. 31.

    Na aber Radeks Ausflug in die Mengenlehre hatte schon was. mmppff :-)
    So nach dem Motto, wenn zwei im Raum sind und vier rausgehen, müssen zwei wieder reinkommen, damit keiner drin ist.
    Ich weiss nicht, aber ich denke als Reporter hätte ich die Frage nach einer regelkonformen Schnittmenge gestellt.

  9. 30.

    Klar doch. Hinter jeder Hecke lauert dann ein Impferator. Plötzlich hervorspringend, touche rufend - und "pieks" du bist geimpft. Das wäre dann die Variante der Überraschungsimpfung.
    Zur Zwangsimpfung fällt mir bestimmt auch noch was ein.

  10. 29.

    Wieder so ein "LABER-Beitrag" des Regierenden. Der Impfstoff "tröpfelt" nur über Deutschland aber in 6 Monaten sollen ca. 4 Millionen Impfwillige immunisiert sein. Wers glaubt.....
    Wenn man bei den Impfdosen und der Logistik des Impfens an sich, nicht recht zügig aus den Puschen kommt, dann impfen wir in 10 jahren immer noch ...
    Solange nicht die breite Masse der Hausärzte eine Impfung anbieten kann, wird sich auch nicht viel tun an der Menge der Immunisierten. Und @Impfgegner: behaltet euer Geseier von Pflicht, Zwang und anderem Gedöns für euch.... es interessiert niemanden. Geht auf die Intensivstationen (um dort zu helfen), vielleicht erweitert es die Sichtweise....

  11. 28.

    Heute Morgen auf Radio1 bei "Der schöne Morgen" in einem Interview wurde klar, dass selbst der Vize-Chef der Gewerkschaft der Polizei, Jörg Radek, die von ihm verteidigten Corona-Regeln nicht begriffen hat.
    Er kündigte zum Ende des Interviews an, nach einem "sehr ausgeklügelten Stundenplan" heute Abend reichlich Leute aufzusuchen und der Moderator lachte nur dazu, statt nachzuhaken und zu hinterfragen.
    Minuten vorher gab Radek noch an, dass 4 Erwachsene heute Abend auf dem Weg zu ihren Eltern/Schwiegereltern durch die Polizei angetroffen, mit einem Bußgeld rechnen müssten.

    Quelle: https://www.radioeins.de/programm/sendungen/der_schoene_morgen/_/polizei-einhaltung-corona-beschraenkungen-kontrollen.html

  12. 27.

    Der RBB macht hier die Überschrift „Großteil der Berliner bis Frühsommer geimpft“. Da eskaliere ich fast, weil hier Versprechungen gemacht werden von Herrn M, die extrem optimistisch sind & vermutlich nicht einzuhalten (nämlich dass jeder Impfwillige in den nächsten 5 o. 6 Monaten sicher drankommt)
    Dann lese ich den Artikel und sehe, dass Herr M sich deutlich realistischer geäußert hatte:
    „ ... werde Monate in Anspruch nehmen .... rechne ich mit dem Frühsommer .... bis dahin eine große Gruppe, hoffentlich alle, impfen konnten. Auf jeden Fall diejenigen, die es besonders dringend nötig haben ...."

    Ich bin kein Fan vom Berliner regierenden Duo K&M.
    Aber warum macht der RBB hier diese seltsame -nunja- Selektion für die Überschrift?
    Auf YT würden bei sowas genervte user nur mit „klick bait“ kommentieren.

    (Aber ansonsten: danke an den RBB für diesen Corona Blog :-))

  13. 26.

    Da andere nicht über meine Gesundheit zu entscheiden haben...mich also nicht infizieren dürfen, müssen alle - wenn sie auf andere Menschen treffen - MNB tragen, Abstand einhalten und sich selbstverständlich impfen lassen. Wer dies nicht tut, darf nicht am öffentlichen Leben teilnehmen, da er die Gesundheit der anderen gefährdet und somit über andere bestimmt. So meinten Sie es doch sicherlich?

  14. 24.

    "Müller: Großteil der Berliner bis Frühsommer geimpft", also unter Zwang..

  15. 23.

    Die Antikörper sind nicht allein für die Immunität verantwortlich. T-Zellen als Immungedächtnis leisten hier einen guten und dauerhaften Schutz. Die sehr seltenen Reinfektionen führten zu eher milderen Verläufen, was im Übrigen auch durch die Impfung erwartet werden kann, wenn es denn trotzdem zu einer Infektion kommt . Mehr Sorgen machen mir die Impfgegner, die sich aus ideologischen Gründen nicht impfen lassen.

  16. 22.

    naja rechnen ist nicht das ding des regierenden, wo sollten 8 mio impfdosen herkommen?man hat ja nichtmal geschafft die versprochenden masken für die schüler zubesorgen.alles ne luftnummer ,die menschen werden verarscht

  17. 21.

    Los geht euch endlich impfen lassen!

  18. 20.

    Die Damen und Herren werden ein neues Hobby finden.
    Die Möglichkeiten, unter Anleitung von Youtube und den einschlägig Bekannten selbst zu denken sind schier grenzenlos.

  19. 19.

    Na klar sind natürlich alles leugner die die Maßnahmen kritisieren, eine schöne einfache Welt haben sie da.
    Ansonsten mal wieder ober heuchlerisch vom Müller.
    Erstens kann man und darf man gar keine fremden Person einfach so besuchen oder helfen oder unterstützen, weil das ja der Kontakt Minimierung widersprechen würde.
    Zweitens sind über 95% der Toten dieses Jahr eben nicht an Corona gestorben und die zählen dann etwa nicht als tragische Fälle?
    Anders gesagt, man hat jedes Weihnachten einige seiner Verwandtschaft Bekanntschaft verloren, was soll dieser sülz jetzt.

  20. 18.

    Lieber Regierender Müllermeister. Es gibt da so eine Prioritätenliste, die bestimmt auch Ihnen zugegangen ist. Danach ist bereits statistisch gesehen unmöglich, "den Großteil der Berlinerinnen und Berliner " geimpft zu haben. Mal ganz abgesehen davon, dass man es auch wollen muss. Hören Sie auf mit diesen Durchhalteparolen, die nicht erfüllt werden können. Das nervt alles schon genug.

  21. 17.

    Das ist so nicht richtig!
    Viele von "Denen" sagen:" Corona ist nicht gefährlicher, als die jährliche Grippe!".

  22. 16.

    Nonsens. Nicht jeder, der mit den konfusen Maßnahmen dieser Regierung nicht einverstanden ist, ist Corona LEUGNER. Im Gegenteil. Die überzogene Panikmache vor einem Virus, das " normalen" Mortalitätsstatus hat, geht einem auf die Nerven. Tote durch HK- Erkrankungen, nosokomniale Infektionen ( Pneumonie, MRSA) , Krebstote werden von den Medien stringent ignoriert...armselig dieser Regierungsjournalismus.

  23. 15.

    Ganz einfach: persönliches Pech. Das werden die Gerichte eben so sehen. Sie bekommen auch kein Mitleid, wenn sie sich nicht gegen Tetanus impfen lassen und es sie dann trifft. Irgendwann muss es auch mal weitergehen mit Leben und Wirtschaft. Juristisch ist das glasklar. Sobald es mindestens jedem möglich war, sich impfen zu lassen, darf es keine Einschränkungen mehr geben. Zu hoffen bleibt auf möglichst große Beteiligung. Auch für die, die sich gesundheitlich nicht impfen lassen können.

  24. 13.

    Na ja, da gibt es ja noch andere Bestandteile des Immunsystems außer Antikörpern - T-Zellen zum Beispiel.

  25. 12.

    Der Sinn einer Impfung im Frühsommer oder Sommer ist bei einem Coronavirus doch eher zweifelhaft. Die dann wahrscheinlich jährliche Impfung im Herbst dürfte sinnvoller sein. Im Sommer ist das Virus eh kaum vorhanden, wie in diesem Jahr und auch sonst bei allen Viren dieser Art.

  26. 11.

    Seltsam. Der Spiegel berichtet soeben in einem Artikel (mit bemerkenswertem Titel "Planungsdesaster") dass aufgrund fehlerhafter Planung und eines Tauziehens mit Frankreich, das unbedingt dem französischen Pharmariesen Sanofi in bester Protektionismusmanier Verträge zuschanzen wollte, ganz Deutschland zuerst mit 400 Tausend Impfdosen bis zum Frühsommer wird sich zufrieden geben müssen. Diese reichen für 200 Tausend Impfwillige.
    Könnte es sein, dass der RBM in einer Parallelwelt lebt?

  27. 10.

    @Blota: Im Prinzip unterscheiden sich die Aussagen von Müller und Woidke nicht allzusehr, wenn man den Artikel liest.
    Die Überschrift suggeriert, dass "ein Großteil" bis zum Frühsommer geimpft sein würde.
    "Ein Großteil" ist für mich eigentlich gleichbedeutend mit "die Mehrheit". Im Zitat ist dann aber von einer "großen Gruppe" die Rede. Und eine große Gruppe können nach meinem rhetorischen Empfinden beispielsweise auch schon 20% aller Bürgerinnen und Bürger sein.

  28. 9.

    Viel interessanter ist, wie der Impfstoff von den Menschen vertragen wird.

    Und ob sich viele Menschen impfen lassen wollen.

  29. 8.

    Ist der Herr Müller etwa Hellseher? Über meine Gesundheit und meinen Körper hat er jedenfalls nicht zu entscheiden - und das sehen die meisten Berliner*innen bestimmt ganz genauso!

  30. 7.

    "... Werden mit dem Beginn der Impfungen die Corona Leugner weniger ..."

    Ist im Prinzip egal.

    Diese Leute gehen eh nicht zum Corona-Impfen. Grund für diese Leute:
    Es gibt kein Corona.

  31. 6.

    Herr Müller ist der beste!!

  32. 5.

    Es wird eventuell die erste Gruppe geimpft sein, vielleicht auch noch Teile der zweiten Gruppe. Das wird es aber auch erstmal gewesen sein. Die Sache mit der Impfung wird längst nicht so glatt laufen, wie man das gerne hätte.

  33. 4.

    Die bisherige Durchseuchung nützt nur leider nicht viel, da erwiesenermaßen bei etlichen, die die Infektion bereits durchgemacht haben, inzwischen keine Antikörper mehr nachgewiesen werden konnten. Der eigene Immunschutz hält also leider nur sehr kurz an, es gab auch schon Fälle von Neuinfektionen.

  34. 3.

    Die gemachten Vorbote Vorbote Vorbote Zeugen ja schon von wenig Realitätsnähe....aber nun zu sagen, der Großteil oder gar alle Berliner bis zum Sommer geimpft zu haben .... kann ihm vielleicht mal jemand sagen das sich bisher eh nur 50% impfen lassen wollen.... naja manche leben halt in ihrer eigenen Welt.

  35. 2.

    Blota, Brandenburg hängt doch ständig hinterher... ist ja nicht neu.
    Und was passiert, wenn sich die besonders gefährdete Gruppe nicht impfen lassen will. Hab ich hier schon mehrfach gelesen.
    Das Verständnis der jungen Generation für die Einschränkungen wird dann weiter sinken und das ist dann auch gut so.
    Durch die offnenen Schulen und Kitas liegt wahrscheinlich eh schon eine sehr hohe Durchseuchung vor.

  36. 1.

    MP Woidke ging gestern noch davon aus, dass seine Alterskohorte im Mai, Juni, Juli 2021 geimpft würde.
    Was macht Berlin anders bzw. was weiß Müller was Woidke nicht weiß?

    Quelle: https://www.rbb-online.de/brandenburgaktuell/archiv/archiv.html(ab Minute 03:30)

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren