Friedenskundgebung in Berlin-Mitte - Hunderttausende demonstrieren in Berlin gegen Angriff auf Ukraine

So 27.02.22 | 17:50 Uhr
  143
Demonstranten protestieren am 27.02.2022 vor dem Brandenburger Tor gegen den Krieg in der Ukraine. (Quelle: dpa/Kay Nietfeld)
dpa/Kay Nietfeld
Video: rbb|24 | 27.02.2022 | Material: rbb|24 | Bild: dpa/Kay Nietfeld

Der Andrang war gewaltig: Hunderttausende haben am Sonntag friedlich gegen den russischen Angriff auf die Ukraine protestiert. Damit waren weit mehr Menschen zur Demonstration erschienen, als erwartet.

Unter dem Motto "Stoppt den Krieg! Frieden für die Ukraine und ganz Europa" haben im Berliner Regierungsviertel am Sonntag Hunderttausende demonstriert. Die Menschen kamen aus ganz Deutschland, um ihre Solidarität zu zeigen.

"Kein Krieg", "Stop Putin" war unter anderem auf selbstgemalten Plakaten zu lesen, auch auf kyrillisch. Überall waren die blau-gelben Flaggen in den ukrainischen Nationalfarben zu sehen.

Weit mehr Menschen, als erwartet

Die Veranstalter sprachen von rund 500.000 Teilnehmenden, die sich zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule sowie im angrenzenden Tiergarten versammelt hatten. Die Polizei geht bei den Demonstranten von einer "unteren sechsstelligen Zahl" aus.

Damit kamen weit mehr Menschen zur Kundgebung als erwartet. Angemeldet waren rund 20.000 Teilnehmer. Zur Demonstration aufgerufen hatte ein breites Bündnis aus Friedens-, Menschenrechts- und Umweltschutzorganisationen sowie Kirchen und Gewerkschaften.

In den rund 15 Redebeiträgen forderten die Demonstranten die russische Regierung auf, die Angriffe einzustellen, sich aus der Ukraine zurückzuziehen und deren territoriale Integrität wieder herzustellen. Die Bundesregierung solle die Grenzen für Flüchtende aus der Ukraine offenhalten.

Dabei wurde auch ein Zusammenhang zwischen friedlichen internationalen Beziehungen und dem Ausstieg aus fossilen Brennstoffen hergestellt. Als friedenssichernde Maßnahme müsse massiv
in erneuerbare Energien investiert werden, forderte etwa Klimaaktivistin Luisa Neubauer.

Grofldemonstration unter dem Motto Stoppt den Krieg. (Quelle: imago images)

Redebeiträge: Starkes Signal der Solidarität

Die Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Präses Annette Kurschus, verurteilte den Überfall auf die Ukraine durch das russische Militär als Verbrechen. Zugleich rief sie dazu auf, nicht in eine Spirale des Hasses zu geraten: "Wir werden der kriegslüsternen Herrscherclique in Russland nicht das Geschenk machen, ihr Volk zu hassen." Jetzt komme es darauf an, den Menschen in der Ukraine und in Russland zur Seite zu stehen, sagte die Ratsvorsitzende.

Der Chef der Dienstleistungsgewerkschaft ver.di, Frank Werneke, nannte die Demonstration ein starkes Signal der Solidarität mit dem ukrainischen Volk. Aufgabe Deutschlands sei es jetzt, die
Friedensordnung in Europa wieder herzustellen, sagte er.

Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) dankte im Bundestag den Menschen, die gegen den russischen Angriff auf die Ukraine auf die Straße gehen. Alle, die sich in Berlin und anderswo zu friedlichen Kundgebungen versammeln, würden damit "in diesen Tagen Zeichen setzen: Gegen Putins Krieg." Sie würden für ein freies und offenes, gerechtes und friedliches Europa einstehen.

Importstopp von Öl, Gas und Kohle: "Das würde Putin wirklich wehtun"

Der Mitinitiator und Geschäftsführer der Kampagnen-Plattform Campact, Christoph Bautz, hatte bereits am Sonntagmorgen dem rbb gesagt, die Kundgebung sei vor allem ein symbolisches Zeichen. "Aber man hat ja auch in der Vergangenheit immer wieder gesehen, dass Putin nicht egal ist, was die öffentliche Meinung ist."

Weiter erklärte Bautz im Radioeins-Interview: "Mit Truppen Konflikte zu lösen, das passt nicht in eine zivilisierte Welt, sondern wir brauchen wieder eine Rückkehr an den Verhandlungstisch." Deshalb sei es auch wichtig, sich mit den Menschen in der Ukraine zu solidarisieren.

Nach Bautz' Ansicht sind weitere harte Sanktionen gegen Russland nötig, die bisherigen Schritte reichten noch nicht aus. Er betonte auch, dass bei der Ukraine-Kundgebung ein Schulterschluss mit der Friedens- und Klimabewegung stattfinde: "Wir müssen raus aus Kohle, Öl und Gas. Wir müssen endlich umsteigen auf erneuerbare Energien."

Polizei öffnete offiziellen Versammlungsraum

Wegen der vielen Menschen, die zu der Kundgebung zwischen Brandenburger Tor und Siegessäule auf die Straße des 17. Juni strömten, hatte die Polizei den offiziellen Versammlungsraum in Richtung Westen bis zum S-Bahnhof Tiergarten geöffnet. Dennoch gelang es nicht überall, den coronabedingten Abstand einzuhalten. U- und S-Bahnen waren zeitweise völlig überfüllt, die U-Bahn hielt nicht mehr am Bahnhof Brandenburger Tor. Im Anschluss an die Kundgebung zog ein Teil der Demonstranten vor die russische Botschaft Unter den Linden. Seit Tagen wird dort gegen das Vorgehen Russlands demonstriert.

Blau-gelbe Fahnen und Plakate: Berlin solidarisiert sich mit der Ukraine

Sendung: Abendschau, 27.02.2022, 19.30 Uhr

 

Die Kommentarfunktion wurde am 27.02.2022 um 20:53 Uhr geschlossen. Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

143 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 142.

    Zitat: "Wenn man sich die vergangenen Jahre Politik und Geschichte objektiv zusammenfasst, kann ich nur schwer nachvollziehen . . ."

    Und ich kann nur schwer nachvollziehen, mit welcher Überzeugung sie hier meinen kund tun zu müssen, dass Deutschland ein Spielball des "Westens" ist und eigentlich gerne ein gutes Verhältnis zu Russland hätte, aber aufgrund eines dahingehenden Verbots seitens der USA nicht haben darf. Das ist objektiv betrachtet ganz offensichtlich völlig abstrus, ja nahezu lachhaft.

  2. 141.

    In Ihrem Beitrag ist faktisch zu lesen, dass allein Russland der wesentliche Akteur zur Befreiung Deutschlands aus östlicher Richtung gewesen wäre, deshalb eben die Schlüsse der Dankbarkeit in Richtung Russland. Redner auf der Kundgebung haben das hingegen in das richtige Licht gerückt: Innerhalb der sowjetischen Truppen, die Berlin und diesen Teil Deutschlands befreiten, waren Russen und Ukrainer und Soldaten weiterer Sowjetrepubliken Seit an Seit.

    Was heißt das in Bezug auf das Verhältnis von Russland und der Ukraine?

    Es ist immer noch und wiederholt anmaßend, den ukrainischen Anteil dabei zu leugnen. Dabei geht es nicht um die Relativierung oder gar Bagatellisierung des russischen Anteils, sondern eben um das Gesamtbild. Wer da die Ukraine herausretuschiert, macht sie faktisch inexistent. Genau das ist auch heute noch das wesentliche Problem, ein Problem Russlands.

  3. 140.

    Klingt auffällig schlecht via Google Translate übersetzt, Ihr Beitrag. Aber mal zum Inhalt, klären Sie uns auf: Aus welchem Grund war denn damals der NATO-Einsatz in Jugoslawien, wenn Sie diesen schon mit dem hier vorliegenden Angriffskrieg vergleichen? Und: Wer hätte denn Schuld an der damaligen völkerrechtswidrigen Annexion der Krim, wenn doch Russland angeblich keinerlei Schuld daran hatte? Bin gespannt, gerne mit Quellen, danke.

  4. 138.

    Lwiw gehörte übrigens über Jahrhunderte zu Polen und nach der ersten polnischen Teilung noch einige Zeit zu Österreich. Die Ukraine wurde 1920 Teil der Sowjetunion. Schon damals wurde von der SU ein Angriffskrieg geführt. Nach deren Auflösung wurde die Ukraine völkerechtlich wieder ein eigenständiger Staat.

    Nur weil Russland der Rechtsnachfolger der SU ist, hat Putin kein Recht, diesen Krieg zu führen. Dass dabei dort wie in weiten Teilen Europas keine Hakenkreuzflagge weht, ist der USA zu verdanken. Die Stalinorgel wurde auf US-Amerikanischen LKW-Fahrgestellen montiert. Hunderttausende LKW und Willies MB machten die rote Armee mobil wie auch die Li-2 nicht zufällig der DC-3 wie einem Ei dem anderen gleicht. Die SU war nach UK der zweitgrößte Warenempfänger des Lend-Lease Act, der u.a. auch Panzerstahl und sogar knapp 15 Millionen Paar Stiefel umfasste. Auf Socken ohne US-Gewehre wäre die Rote Armee nie nach Berlin gekommen.

  5. 137.

    Sie vergessen, dass es zu Pöbeleien und Verletzten gekommen ist aufgrund des massiven Eingreifens der Polizei unter Hinzunahme von Wasserwerfern und Pfefferspray. Die große Anzahl der Teilnehmer ist dem geschuldet, dass es 2 Jahre keine nennenswerte Geschehnisse gab. Vor der Pandemie wären es nicht halb so viele gewesen.....

  6. 136.

    Hat sie doch, unüberhörbar!
    Sie hat laut und deutlich nochmal auf diesen untrennbaren Zusammenhang hingewiesen - der jedem aufgeklärten Verbraucher von Gas und Öl eigentlich auch längst bekannt war! Vielleicht kommst du ja noch drauf.

  7. 135.

    Putin braucht mann nicht schlecht zu reden, er ist ein schlechter Mensch
    Er ist ein Diktator der sein eigenes Volk belügt und bedroht
    Er ist Skrupellos

  8. 134.

    Wenn ich Ihren Kommentar hier lese während in der Ukraine Männer , Frauen und Kinder sterben und das Land zerstört wird bekomme ich einfach nur Brechreiz !!

    Sorry lieber rbb24 aber das musste einfach mal raus .

  9. 133.

    Waren Sie selbst vor Ort und können das beurteilen?

    Ich war es, die Allermeisten hatten eine Maske auf.

  10. 131.

    Ich war selbst vor Ort. Die meisten Demonstranten haben die Maske verantwortungsvoll auf. Einige weniger leider nicht.

  11. 130.

    Es wurde sogar erstaunlich konsequent Maske getragen. Aber schon ziemlich verstörend, in diesem Kontext sein Geschwurbel unterzubringen, schämt euch!
    An die Pazifisten: Ein angegriffenes Volk darf sich nicht verteidigen? Hätte man die Nazis im 2.WK durch Europa ziehen lassen und denen Blümchen in die Maschinengewehre stecken sollen?
    Russland ist nicht das friedliebende Anti-Kapitalismus-Paradies, wie man bei so manchen Komm. annehmen möchte. Wer da leben möchte... Bon Voyage! Lieber nicht? Dann ist es allemal wohlfeil, aus der Komfortzone über die NATO zu wettern.
    Zum Schluss: Wie fragte einer der RednerInnen heute Mittag... Putin, Ihr habt das größte Land der Erde, reicht euch das immer noch nicht?

    D.M.

  12. 129.

    Auf dem Demo waren nur vereinzelte ohne Maske unterwegs. Die meisten Demonstranten hatten diese verantwortungsbewusst auf.

  13. 128.

    "Es ist bedauerlich dass Deutschland sich immer noch so stark vom Westen regieren und manipulieren lässt."

    Deutschland ist der Westen!

  14. 127.

    Putin wird nicht schlecht geredet. Er präsentiert sich selber als schlechter Mensch. Wegen Putin ist Krieg, es sterben Menschen, Russen überfallen die Ukraine. Was bitte soll daran gut sein? Putin hat höchst persönlich die Verantwortung für das Elend und den Krieg, der sich dort abspielt. Wollen Sie das etwa noch schönreden? Netter Versuch, aber die Realität sieht ja jeder selbst. Sogar ein Blinder mit Krückstock. Da ist nichts Gutes dran.

  15. 126.

    Na Sie haben Humor.
    Was sollte sich Deutschland auch mit diesem Russland verbünden?
    Aber es soll ja Kräfte in diesem Land geben, die unsere Demokratie los werden wollen. Denen wünsche ich aber nur schmerzende Schienbeine.

  16. 125.

    Die USA ist nicht ohne Fehler. Aber die Fehler können in den USA angesprochen werden und dafür kann man auf die Strasse gehen. In den USA legt (ausser Trump) der Präsident seine Einkünfte offen.
    In Russland werden Demonstranten wegsperrt und Personen, die den (illegalen) Reichtum des Präsidenten zeigen, werden ins Gefängnis gesteckt.
    Welche Vorteile hätte denn die Russen zu bieten?

  17. 124.

    Jetzt mit Waffenlieferungen und Erfüllung des 2% Zieles zu drohen, ja zu drohen, ist Kinderkram und einer Bundesregierung nicht würdig! Die vergangene und jetzige Regierung hätte längst ihre angestammte Aufgabe , Schaden vom deutschen Volk abzuwenden, wahr nehmen müssen. Jetzt wirkt es wie die Reaktion eines trotzigen Kindes!

  18. 123.

    Die Krim gehört völkerrechtlich immer noch zur Ukraine, auch wenn Putin und Sie das anders sehen.

    Dabei ist der Marinestützpunkt derzeit nur noch von regionaler Bedeutung. Die Türkei hat den Teil des Montreux-Protokolls zur Passage der Dardanellen für den Kriegsfall in Kraft gesetzt. Putin gehen damit für seine Marine die ganzjährig eisfreien Häfen aus.

  19. 122.

    Ich hab - so glaube ich - noch nie "RT" gesehen, nur wünschte ich mir, man hätte sich seit Jahr und Tag für Menschenrechte in Russland eingesetzt und Maßnahmen dafür ergriffen, nicht aber hingenommen, dass die USA die Ausweitung der Nato betreiben.
    Das Russland sich da bedroht fühlt, kann ich verstehen.
    Und übrigens, wie wäre es, wenn die BRD endlich darauf verzichten würde, BMWs und Daimlerfahrzeuge in China zu verkaufen, da auch dort die Menschenrechte mit Füßen getreten werden - und es gibt noch viel mehr Beispiele dafür, wie durch Verzicht und Einschränkung Menschen in anderen Ländern geholfen werden könnte - das wäre doch mehr im Sinne einer wirklichen Friedenspolitik.

    Für eine Nato- und EU-Erweiterung hingegen sollten keine Menschen sterben und das war auch in der Politik gegenüber der Ukraine zu bedenken, einer Ukraine übrigens, die es der Sowjetunion zu verdanken hat, das ihr Westen (Lwiw) nicht in Händen anderer Staaten geblieben ist.

  20. 121.
    Antwort auf [Realdenker] vom 27.02.2022 um 19:05

    da man in Skandinavien mehrere sichere Entlager für GANZ EUROPA bereitstellt.
    Ja genau. Schweden verspricht sich von der unterirdischen Lagerstätte Sicherheit für 100.000 Jahre.
    Hatten die Ingenieure ausgerechnet, gabs wohl schon Studien darüber. Am besten baut man auf der ganzen Welt neue AKWs. Gibt's ja eh bald Grünes Label für Atomkraft, ist ja Nachhaltig...
    Ironie aus.

  21. 120.

    Ich finde, Europa sollte sich nicht erpressen lassen. In München hat man damals die Tschechoslowakei verkauft und was hat es genützt? Im Übrigen bin ich bulgarischer und kein russischer Ivanov, darauf lege ich heute besonderen Wert :-)!

  22. 119.

    Ah ja. Haben sie sich mal über die Verhandlungen zum Thema Schwarzmeerflotte und den Stützpunkt Sewastopol informiert? Oder reicht Ihnen die einfache Erklärung Putins? Es handelt sich um Ukrainisches Staatsgebiet. Der Pachtvertrag war m.E. auf 20 Jahre ausgelegt und trat 1999 in Kraft, ausgehandelt von der Ukraine und Russland.

    Ebenfalls entgangen zu sein scheint ihnen das Budapester Memorandum, in dem sich Russland verpflichtet hat die territoriale Integrität auch der Ukraine in den damaligen Grenzen zu respektieren und dieser in bestimmten Fällen sogar zur Seite zu stehen. Nicht schwer zu finden und ein klarer Beleg gegen die putinsche Deutung.

    Wieviele Jahrhubderte wollen Sie den zurückgehen um die Grenzen neu zu ziehen? Vielleicht die Krim den Italienern zuschlagen, da sie mal Teil des Römischen Reiches war? Die Ansprüche sind eindeutig älter als die Russlands ....

  23. 118.

    Ob die Demo heute oder die große Demo vor ein paar Monaten, die einen für Frieden und die anderen für/gegen corona. Beide Male waren die Straßen voll und wir hatten keine Probleme mit den Teilnehmern, da gibt es ganz andere Demos in Berlin.

  24. 117.

    Doch doch. Sie dürfen öffentlich sagen: AKW´s länger laufen lassen! Sie sind damit ja auch nicht allein. Das wird wie Sie ja richtig referieren im Bundesparlament öffentlich vertreten. Die Presse ist voll von angeblichen Fachleuten, die über die positiven Eigenschaften von AKW´s schwadronieren. Sie sind also nicht verfolgt, unterdrückt, an den Rand gedrängt, ungehört.

    Aber es ist halt so: Diese Forderung ist falsch. Sie wird in Fragen der Energieversorgung für Deutschland zudem nichts ändern. Andererseits können Sie gewiss sein: Sollte ein AKW vor der Abschaltung stehen und Sie allein nur deshalb keinen Strom mehr in Ihrem Wohnzimmer haben, wird das AKW noch paar Tage laufen.
    Deutschland hat sich aus gutem Grund entschlossen aus der Atomkraft auszusteigen. Es gibt weder gute Gründe wieder einzusteigen, noch stünde der finanzielle Aufwand in einem gesunden Verhältnis zum Energieertrag.
    Das ist Betriebswirtschaft. Falls man seine betriebswirtschaftliche Rechnung redlich macht.

  25. 116.

    Wenn man sich die vergangenen Jahre Politik und Geschichte objektiv zusammenfasst, kann ich nur schwer nachvollziehen, wieso alle Medien und Berichterstattungen, Russland und Putin so schlecht reden. Es ist bedauerlich dass Deutschland sich immer noch so stark vom Westen regieren und manipulieren lässt.Die größte Angst von der USA ist ein starkes Bündnis zwischen Deutschland und Russland, welches mit allen Mittel seid dem zweiten Weltkrieg verhindert wird.

  26. 115.

    Was Sie vergessen haben(oder nicht wissen wollen):
    1. begannen die Proteste auf dem Maidan in Kiew im Herbst 2013, weil Janukowitsch das fertig ausgehandelte Assozierungsabkommen mit der EU plötzlich nicht mehr unterschreiben wollte.
    Er selbst hat dann die Sondereinheit ,Steinadler' auf die Demonstranten schießen lassen.

    2. hat Russland sich in den neunziger Jahren verpflichtet, die Staatlichkeit der Ukraine anzuerkennen -
    im Gegenzug dafür erhielt es die sowjetischen Atomwaffen.
    Diese Staatlichkeit mußte Putin dann in einem Artikel leugnen, um die Invasion vorzubereiten!

  27. 114.

    An alle, die jetzt gerne Stimmung gegen eine Friedensdemo machen:
    Die Masken waren bei (fast) allen auf.
    Und es war eine Demonstration zur Ausnahme mal "für" etwas, nämlich für Frieden. Wüsste nicht, was es daran auszusetzen gebe...
    Und wer jetzt die russische Regierung in dieser Situation in Schutz nimmt: Mit Panzern in ein Land zu fahren ist keine Selbstverteidigung....Ob EU, Nato, USA oder wer auch immer in der Vergangenheit Fehler gemacht haben, ist an diesem Punkt nicht wichtig: Gewalt ist nicht zu rechtfertigen. Sollten wir so etwas jetzt hinnehmen/relativieren, könnten noch ganz andere Türen geöffnet werden. :(

  28. 113.

    Liebe Querdenker, hier eine kleine Demokratie-Anleitung: Eine Demonstration ist, wenn das Volk® auf die Straße geht, und zwar ohne Pöbelei und ohne Verletzte, dafür mit Masken.

  29. 112.

    Wir können leider nicht zuordnen, um welchen Kommentar unter welchem Beitrag es sich handelt. Daher können wir das aktuell nicht überprüfen.

  30. 111.

    Vor wenigen Minuten wurde im RTL eine Zusammenfassung der heutigen Bundestagsdebatte gegeben. Es mehren sich die Forderungen der Parlamentarier den deutschen Kohleausstieg und die Abschaltung aller KKW zu überdenken.
    Gleichlautende Kommentare der rbb-Leser zu dem Thema werden nicht veröffentlicht, wieso und mit welchem Recht?
    "25.02. 12:43 Sie haben gestern zum Beitrag einen Kommentar erhalten DER DEN FORENREGELN ENTSPRICHT.
    Wieso veröffentlichen sie ihn nicht? Weil der Vorschlag die KKW länger laufen zu lassen, da man in Skandinavien mehrere sichere Entlager für GANZ EUROPA bereitstellt nicht ihrer Ideologie entspricht? Schalten sie meinen Beitrag frei!............."

  31. 110.

    Russland hat die Krim nicht "besetzt". Sie sind da seit Jahrhunderten. Der sichtbare Ausdruck davon ist der Flottenstützpunkt.
    Bei "besetzt" kann man es natürlich belassen. Ist eine dieser einfachen Wahrheiten in der Welt-Geostrategie-International-Politik, die im Schützengraben für den Soldaten kurz-knapp verständlich bleiben muss. So er ja laut Stellenbeschreibung gar keine Fragen stellen soll. Sein Job ist Ausdruck der Abwesenheit von Politik im eigentlichen Sinne. Also kann es nur eine Wahrheit geben. Jeweils natürlich nur die Eigene.

    Also klar. Befreit man die Gebietsansprüche der Kontrahenten aus ihrem politisch-historischen Kontext...dann ist das die einfache Wahrheit. Russland hat die Krim "besetzt"
    Und der Ukraine ist es nicht gelungen. Und jetzt soll EU-NATO-USA dieses Recht "seinen Bündnispartner frei zu wählen" durchsetzen.
    Vielleicht gibts noch Leute die kurz innehalten können. Um zu überlegen, ob sich dafür der Weltkrieg in Europa lohnt.

  32. 109.

    Die Demos sind Ein Zeichen Solidarität.
    Diese Bilder gehen um die Welt und zeigen wir sind bei euch.
    Auch die Menschen in Russland werden werden diese wenn möglich sehen können und sich Ihre Meinung bilden.
    Bilder sind meist mehr als Worte in den Medien.
    Danke den tapferen Menschen in der UK



  33. 108.

    Hier geht es um Krieg, vielleicht sogar Weltkrieg. Da hilft weder Maske noch Lockdown. Wer geimpft ist, ist geschützt vor schweren Verläufen, ALSO: los zur Demo für den Frieden!!!

  34. 107.

    Sie reihen wirklich Belgrad ein? Wissen Sie denn nicht, was da los war? Die Serben haben Genozid vollzogen. Diesen Einsatz können Sie niemals als Vergleich heranziehen

  35. 106.

    Erneuerbare Energien (im Inland erzeugt) sind friedenssichernd, weil sie uns unabhängig von Importen aus Ländern mit menschenverachtenden Regierungen machen. Putin finanziert seinen Krieg in der Ukraine mit dem Verkauf von Gas, Öl und Kohle an uns. Viel zu viel Blut ist auch in den Irakkriegens ums Öl geflossen. Auch Al Kaida hat den Terror mit Ölgeschäften finanziert.

  36. 105.

    Grundsätzlich sind Demonstrationen aktuell nicht verboten. Vereinzelt wurden jedoch Demonstrationen verboten, weil damit zur rechnen war, dass dort bewusst gegen die Corona-Regeln verstoßen wird. Das sind jedoch Einzelfallentscheidungen.

  37. 104.

    Da ist was dran.. Ein deutsches Sprichwort lautet. Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr... Oder wie der lateiner sagt... Qui bono.. Wem nützt es.. Europa und Russland sicher nicht.. Leider in die Falle getappt..

  38. 103.

    Was für ein Quatsch, dass hat Putin seit Jahrzehnten vorbereitet. Machen Sie sich mal lieber Gedanken, was D getan, respektive nicht getan hat....seit den 90er die Bundeswehr totgespaart, handlungsunfähig! Die Ukraine kriegt jetzt Panzerfäuste die jetzt ersteinmal " zusammengesucht" werden müssen. Nicht auszudenken, wenn D angegriffen worden wäre!

  39. 102.

    Falsche Prämissen! Ob der Putin sich unter Druck oder in die Enge getrieben fühlt, ist völlig irrelevant. Relevant ist ausschließlich, dass man keine Angriffskriege führt; das sollte deutlich sein!

    Mein Nachbar versetzt heimlich die Grundstücksgrenze. Also darf ich ihn erschießen? Klar doch. SIe gucken zu viel RT.

    D.M.

  40. 101.

    Sie hatte es damit begründet, dass wir von der Gasversorgung abhängig sind. Dass das Geld, welches für das Gas nach Russland geht, auch den Krieg finanziert. Mit einer autonomen Energieversorgung (bevorzugt erneuerbare Energie), würde Russland ein Druckmittel weniger haben.

  41. 100.

    Hallo, um es noch einmal ganz klar zum Ausdruck zu bringen:
    Ich finde es toll und richtig das sich soviele Menschen zusammenfinden um zu demonstrieren.
    Das Demonstrationsrecht ist ein verdammt hohes Gut in unserer Demokratie.
    Ich finde aber die Maßnahmen/Vorgaben der letzten Monate zweifelhaft was Demonstrationen betrifft.

  42. 98.

    Ich dachte Domonstrationen sind in Pandemie Zeiten verboten?

  43. 97.

    Das ist das einzige Mal, wenn der Deutsche auf die Straße geht - im Sinne der Agenden seiner herrschenden politischen Establishments.
    Wieviele dieser Leute, die jetzt auf die Straße gehen, verstehen die geostrategischen Hintergründe von diesem Konflikt? Wieviele dieser Leute haben sich ernsthaft mit der Geschichte Russlands und der Ukraine, und der langen Vorgeschichte des Konflikts auseinandergesetzt.

  44. 96.

    „Unverantwortlich, in dieser Lage deutsche Kohlekraftwerke schnell abschalten zu wollen“ sagt MP Haeloff. Ich finde das Abschalten moderner Atomkraftwerke bei gleichzeitigen Milliarden Investitionen für umweltschädliches und teures US Fracking.Gas noch bizarrer.

  45. 95.

    Also ich sehe so viele ohne Maske, bei einer Anti-Corona-Demo hätte man diese aufgelöst wegen Nichteinhaltung der Coronaverordnung...
    In der Sache ist die Demo ja sicher richtig - aber wir sind nunmal ein Rechtsstaat. Heißt: Gleiches Vergehen, gleicher Rechtsrahmen, gleiche Maßnahmen!
    Polizeimaßnahmen nach Stimmung und moralischer Grundlage sind entweder polizeiliche Willkür, oder - noch schlimmer - bei Absicht Strafvereitelung im Amt.

  46. 94.

    Diesen Krieg dürfen wir nicht durch eine Kurzsicht Brille sehen. Fühlt Putin sich bedroht? Haben wir uns bedroht gefühlt als unsere Flugzeuge mit Raketen und Bomben Belgrad bombardierten? Wie viel Frauen und Kinder sind da gestorben? Das wir seit acht Jahren Krieg in der Ostukraine haben ist nicht Russland zu beschuldigen. Der aktuelle President der USA möchte ihm nicht beim Namen nennen verlängert diesen Hebel täglich um denn Druck zu erhöhen. Damit Europa und Russland auseinander getrieben werden wobei WIR die großen Verlierer sein werden, aber das interessiert unsere „Freunde“ hinter dem großen Wasser nicht Hauptsache sie halten sich noch eine Weile über das Wasser.

  47. 93.

    Sie sind in der DDR aufgewachsen und haben dazu auch noch an Ihrem Wohnort mit ca. drei Ukrainern gesprochen. Das qualifiziert Sie als Experte der gegenwärtigen Lageeinschätzung, wie Sie hier einmal mehr eindrucksvoll unter Beweis stellen.

  48. 92.

    Luisa Neubauer soll doch mal begründen,
    warum erneuerbare Energien
    friedenssichernde Maßnahmen sind.

  49. 91.

    Starke Signale.. Frieden jetzt und corona Pandemie vorbei.. Danke allen die Zeichen gesetzt haben..

  50. 90.

    Ich war dabei und es war klasse, ein Teil davon gewesen zu sei.
    Wir wissen jetzt noch besser, dass wir viele sind, in dieser doch so schönen Welt.
    Zumindestens mehr als DIE.
    Danke an alle.
    BG

  51. 89.

    Ein Großteil der Teilnhemer:innen hat Maske getragen, wie man auf den Bildenr erkennen kann. Die Vernstalter:innen haben auch immer wieder darauf hingewiesen.

  52. 87.
    Antwort auf [Alter weißer CIS-Mann] vom 27.02.2022 um 17:58

    Wir waren selbst vor Ort und können bestätigen, dass die Mehrheit der Teilnehmer:innen Maske getragen hat. Die Veranstalter:innen haben auch immer wieder darauf hingewiesen. Auch die Polizei war vor Ort.

  53. 85.

    Dann sollte die deutsche Regierung aber auch keine Waffen schicken, damit der Krieg auchvwirklich aufhört!

  54. 84.

    Det Zweck der Demo lässt Versammlungsvebote unter den Tisch fallennn

  55. 83.

    Wer demonstriert für Assange und Snowden? Die aufgedeckt heben, wie wir/die USA Menschen- und Völkerrecht brechen. Wir verweigern ihnen bis heute Schutz. Auch Guantanamo ist aus unserem Gedächtnis wohl voll verschwunden, Massenvernichtungswaffen im Irak, Afghanistan, Iran, Drohneneinsätze gegen Gegner auf fremdem Territorium... usw. usw. Auch so banale Sachen wie Merkels Handy. Wie ignorant sind wir eigentlich?

  56. 82.

    Weggeputscht? Von welchem Militär? Die Ukrainerinnen und Ukrainer haben ihn aus dem Amt gejagt. Dann kamen die russischen Soldaten, die auf Ihrer Urlaubsreise mal eben versucht haben eine souveränen Staat zu destabilisieren und die Krim besetzt haben. Auch der Verweis aus die anderen Kriege, wenn er auchbim Einzelfall durchaus richtig ist rechtfertigt das Agieren Putins nun in welcher Form?

  57. 81.

    Ich denke nicht, dass die russische Führung die möglichen Folgen unterschätzt hat, und frage mich, ob der Westen der russischen Führung eine andere Wahl ließ – und genau diese Fragestellung vermisse ich bei den Demonstranten, erst recht aber bei der Berichterstattung und all jenen, die sich nun lautstark zu Wort melden, aber sich bislang kaum bemüht haben, den Frieden zu sichern.
    Auch wenn ich es begrüße, dass gegen Gewalt und Krieg demonstriert wird: Putin ist kein “Irrer“ und die Sorgen der russischen Führung vor Einkreisung durch die Nato hätte respektiert werden sollen, es galt seit langem dafür eine Lösung zu finden.

    Und ich bin gespannt, wie dieser Westen und die BRD beim Stichwort Völkerrecht in Zukunft bei anderen Konflikten argumentieren wird, wie sie etwa seit Jahrzehnten als eklatante Verletzung im Nahen Osten existieren.

  58. 80.

    Ich weiß gar nicht was sie wollen, auf den ganzen Bildern und Filmen sieht man die Menschen mit Masken. Nur ganz wenige haben keine auf. Klar Abstand halten gelingt bei diesen Maßen nicht aber immerhin haben sie Masken auf

  59. 79.

    Früher waren ganz andere Themen auf solchen Friedensdemos:
    - Nein zum Atomtod
    - Nein zu Flucht und Vertreibung
    - Frieden schaffen ohne Waffen
    - Schwerter zu Pflugscharen
    Frage mich, wie man in der aktuellen Lage zudem darauf kommt, ein Ende der fossilen Brennstoffe zu beklatschen.

  60. 78.

    Ich denke, den meisten Demonstrierenden ist bewusst, dass es Putin "egal" ist, ob wir hier "singen", aber wenn wir zeigen, dass wir gegen den Krieg sind, sieht das sowohl die dt. Regierung, als auch die Mitgliedsländer der EU und hoffentlich auch die Menschen in der Ukraine. Wir singen also nicht für Putin, sondern für Aufmerksamkeit an mehreren Stellen. Zumindest verstehe ich es in diesem Sinne. Und dann kommt noch das Gefühl dazu, nicht "allein" mit der Angst vor einem europ. Krieg zu sein.

  61. 77.

    Ich habe sehr viele ohne Maske gesehen. Deshalb verstehe ich nicht, daß die Polizei kein Tränengas einsetzt.

  62. 76.

    Komisch, so viele Menschen sind ohne Maske, plötzlich macht das nichts mehr. Doppelmoral in Deutschland

  63. 75.

    Zetti Sonntag, 27.02.2022 | 15:58 Uhr
    "PUTIN, DAS IST DEIN LETZTER KRIEG! Es ist der Krieg gegen Dich selbst.... denk mal nach..."

    Mag sein. Putin ist ja auch nicht mehr der Jüngste. Aber unter Räuberhauptleuten weiss man ja auch irgendwie nie, ob der andere Räuberhauptmann seine Leute fürs Spezielle schickt. Weshalb ich jetzt nicht weiss, was Sie sagen wollen.

    Denn auch kein anderer Präsident Russlands hätte irgendeine Basis - weder in der alltagsbreiten Bevölkerung, noch den tatsächlichen ökonomischen (Macht)eliten,
    die Krim, den Schwarzmeerflottenstützpunkt Russlands an die NATO zu übergeben.
    (Was aber offizielle Regierungspolitik der aktuellen Regierung der Ukraine ist.)
    Also ist es gar keine Lösung "Putin" zu beseitigen. Oder stellen Sie sich hier in Westeuropa einmal mehr vor, sozusagen "Russland zu besiegen"?

    Die Nachkriegsordnung wird durch den Anspruch gestört, die Krim nicht Russland zu überlassen. Das ist auch eklige Logik. Aber das ist die Situation.

  64. 74.

    Machen Sie sich doch mal schlau. Solaranlagen kombiniert mit Ackerbau nennt sich Agrophotovoltaik und ist ein ausgereiftes Verfahren.

  65. 73.

    Vielleicht hat es noch jemand in Erinnerung, das der gewählte Präsident Janukowitsch mit westlicher Unterstützung weg geputscht wurde und damit die Vertreibung der russischen Bevölkerung einherging. Über den Beschuss der Volksrepubliken wurde ja wenig berichtet.Jeder sollte sich bewusst sein wie westliche Demokratien diese Probleme lösen, denken wir an die „Friedensmissionen „ im Irak, Libyen, Afghanistan oder die Putschversuche in aller Welt,
    Krieg sollte trotzdem nie eine Lösung sein,

  66. 72.

    Und genau diese Westöffnung war Putin schon lange ein Dorn im Auge. Nur ist das eben eine Entscheidung der souveränen Ukraine und nicht die eine Potentaten im Kreml, der von einer SU 2.0 träumt und dabei auch schon mehrfach due glorreiche rote Armee Kriege führen ließ. Länder Wie Schweden oder Finnland sind schon lange aufgewacht, hierzulande bedurfte es erst des Angriffs auf die Ukraine, mit dem die demokratischen Parteien im Bundestag unsanft aus linksgrünen Träumen aufgeweckt werden mussten.

  67. 71.

    Ihr Geschwurbele ist identisch mit denen der Coronaimpfleugnern. Demokratie ist manchmal schwer zu ertragen, einige fühlen sich ausgegrenzt oder nicht verstanden. Einem fastistoiden das Wort zu reden widerlicht mich an.

  68. 70.

    Stellen Sie sich den Tatsachen: Sämtlich zu vernehmende ukrainische Unabhängikeitspolitik fordert SEIT JAHREN die Mitgliedschaft in der NATO und die wirtschaftspolitische Entsprechung /den ökonomische Sidekick Mitgliedschaft in der EU.
    Das zudem in einer geografischen Situation, in der damit Gebietsansprüche formuliert werden, die im übertragen bedeuten würden, dass die USA ihren Flottenstützpunkt Pearl Harbour an ein sich möglicherweise emanzipierendes Hawai übergibt. Die ja dann...frei...entscheiden können, sich mit China zu verbünden. China liesse sich das sicher was kosten...
    Es wird nicht reichen baerbockig mit den Füßchen aufzustampfen. Das ist keine schöne Welt. Aber eine andere haben wir nicht.
    Mein Friedensplan für die EU und die Ukraine ist nicht, auf dem Boden der Ukraine und auf Kosten der ansässigen Bevölkerung für EU-NATO-USA einen Flottenstützpunkt gegen Russland im schwarzen Meer zu erobern.
    Aber das ist ukrainische Regierungspolitik. Letztlich.

  69. 68.

    7<55
    7% Importanteil Russlands am US-Ölverbrauch stehen 55% Anteil beim in D. verbrauchten Gas gegenüber.
    Nächster Versuch!

  70. 66.

    Es gilt jetzt alles dafür zu tun, dass ein wahnsinniger Diktator nicht die ganze Welt in Brand setzt.

  71. 65.

    Sie sollten sich unbedingt mit hier lebenden Ukrainern unterhalten. Eine freie Ukraine gab es schon lange nicht. Sind wir frei wenn uns NN2 so angelastet und verhindert wird ? NS2 würde nicht nur DE versorgen. Frau Merkel verteidigte lange diese Leitung bis... ? USA importiert aber selbst Öl aus RF !

  72. 64.

    PUTIN, DAS IST DEIN LETZTER KRIEG! Es ist der Krieg gegen Dich selbst.... denk mal nach...

  73. 63.

    Zumindest haben fast alle Maske getragen! Und in mein Umfeld haben sich alle bemüht, Abstand zu halten.

    Es wird aber in der Tat schwierig, wenn dann von allen Seiten weitere andrängen.

    Nicht eingehaltene Abstände sind also manchmal keine Gleichgültigkeit oder böse Absicht.

  74. 62.

    Eine Forderung der Demo ist, "an den Verhandlungstisch zurückzukehren". Offenbar sind beide Seiten wieder dazu bereit. Mehr Waffen sind sicher nicht die Lösung. Denn das wirkt eskalierend, "Atomstreitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt".
    Leider werden die heute vom Bundeskanzler angekündigten einmalig 100 Milliarden Euro plus 2% des BIP jährlich für die Bundeswehr für wesentliche Friedensaufgaben fehlen, wie zum Beispiel Daseinsvorsorge (Wohnungsbau, Beseitigung von Kinderarmut...), Bildung, Gesundheitsversorgung, Umweltschutz ....

  75. 61.

    Davon brauchen wir mehr. Mehr Demos, mehr Handeln wo wir können. Mit den neuen weiteren Saktionen, wie heute in der Sondersitzung des Bundestages, die erste in der Geschichte des
    Bundestages an einem Sonntag überhaupt, beschlossen, werden wir alle den waffenlosen Weg des Widerstands gehen. Zu mindestens, was die wirtschaftlichen Saktionen betrifft. Waffen aus deutscher Produktion oder deutschen Lagern dürfen jetzt auch geschickt werden. Ist so oder?
    Damit sind wir nicht an der Waffe kämpfend. Nicht, ausser Soldaten der Bundeswehr werden in die NATO Staaten geschickt.
    Die dann schon.
    Kommt auf die Straße!
    Es wird Zeit, dass alle verstehen, Frieden und Demokratie braucht Einsatz!

  76. 59.

    Ja, sie haben Recht. Wir müssen uns auf das schlimmste vorbereiten. Der Irre ist zu allem fähig, da er Ansgst um seine Persönliche Macht hat und sein Volk benutzt. Allerdings verstehe ich nicht, warum die Leute nicht ihrer Angst Ausdruck verleihen sollten. Also:Lieber singen, als gar nichts tun. Danke, für das starke Zeichen. Kann durch kaputten Fuß nicht mitlaufen. Und singen kann ich auch nicht....

  77. 58.

    Wenn ich hier lese, das die Masken das erste Thema der Demonstration gegen Russland sind, kommt mir das Kotzen. Russland droht uns mit einem Atomangriff. Ihr Gutmenschen, auf welchem Stern lebt ihr denn? Die Ukrainer kämpfen für unsere Freiheit und das müssen wir ohne Punkt und Komma unterstützen. Dieses Geschwurbele ist selbst bei den Grünen als unwürdig realisiert worden. Das russische Volk hat den Krieg nicht angestiftet aber die von ihnen gewählte Regierung.

  78. 57.

    Es geht hier nicht um eine Demonstration um die Aufnahme der Ukraine in die NATO. Es geht hier um eine Demonstration gegen Krieg, gegen Putin, der die Ukraine angegriffen hat!
    Wie sollen die Ukrainerinnen und Ukrainer den frei entscheiden, wenn sie von einer Putin-Regierung unterdrückt werden?
    Und wieso sprechen Sie der Ukraine die Entscheidungsfreiheit ab?
    Es ist Putin der sich bedrängt fühlt, und seine Oligarchen-Vasallen.
    Sollen diese Männer die europäische Politik bestimmen dürfen?

  79. 56.

    Die ukrainischen Oligarchen sind zeitig genug geflüchtet mit ihren Privatflugzeugen. Wohin hat man uns nicht gesagt. Ich tippe mal :Zu ihren Besitztümern im Ausland ? Nach Italien oder gar Süddeutschland ? Werden die zurück kehren ? Wer sagt es mir ?

  80. 55.

    Na klar riesige Ackerflächen mit Solarparks. Wo wird dann Getreide, Gemüse, Kartoffeln usw angebaut?
    Windparks können auch nicht mit Maschinen bewirtschaftet werden.
    Also müssen mehr Waren importiert werden. Oder wie muss man sich das vorstellen?

  81. 54.

    Ich darf an die Friedensbewegung in den 80er erinnern. Damals wurde auch friedlich demonstriert und gesungen, mit Erfolg! Anstatt hier unqualifiziert zu kommentieren, wäre Teilhabe und Solidarität angebracht.

  82. 53.

    An die, die sich gleich wieder über zweierlei Maß beklagen:
    Ich habe heute unter den hunderten, die an mir vorbeiliefen, genau zwei gesehen, die ihre Maske gerade nicht aufhatten: einer trank gerade etwas, die andere putzte sich die Nase. Alle anderen trugen Maske! Das ist der Unterschied zu Euren Demos und Spaziergängen, bei denen genau das verweigert wird.
    Dass Ihr den Unterschied nach zwei Jahren immer noch nicht erkannt habt.............

  83. 52.

    Habe den Text bis zu Ende gelesen. Da wird präzisiert. Allerdings werden die beiden großen Atommächte jetzt auch bis zu Ende denken. Kürzlich sah ich auf t-online eine Darlegung über Erstschlag, Erwiderung und Ende beider. Haben wir alles getan den Krieg zu verhindern ? Der Redaktion sage ich: mit singen ist der nicht zu beenden. Willy Brand und Egon Bahr - solche Menschen fehlen heute. Hatte vorhin gelesen : Selenski fordert jetzt sogar "Söldner" an. Was entnehmen Sie daraus ?

  84. 51.

    Wer könnte schon für den Angriff auf die Ukraine oder einen Krieg sein?

    Aber ich werde nicht für eine Politik auf die Strasse gehen, die die NATO-Mitgliedschaft der Ukraine fordert.
    Da sollte sich das ukrainische Volk, die politischen Akteure mal mit den notorisch von irgendwelchen Oligarchen finanzierten Regierungen ihres Landes auseinandersetzen.
    Diese Elite kann sich nämlich das nationale Erhebungs-Gehuber leisten. Richten solls dann der Bürger mit Molotowcocktail gegen Panzer.
    Niemand kann der Ukraine abnehmen, Dreh- und Angelpunkt geostrategischer Interessen zu sein. Kluge und redliche Politik hätte immer gewusst - man kann kein unabhängige Ukraine gründen, die faktisch der NATO eine Schwarzmeerhafen verschafft. Ist einfach so.
    Muss man sich entscheiden. Will man wirklich im inneren einen demokratischen Rechststaat aufbauen, oder im Windschatten unerfüllbarer Forderungen das Land noch bisschen ausplündern?
    Das ist das Elend: Weder "Putin" noch Ihor Kolomojskyj-System.

  85. 50.

    Bleiben Sie sachlich; Putin ist kein Idiot. Der will die Natomitgliedschaft der UA sicher verhindern. Mehr wird der nicht wollen. er betonte immer wieder; Niemals das Natogebiet angreifen und die Nato betonte: Nicht militärisch eingreifen. Welchen Schaden brächte eine neutrale Ukraine ?

  86. 48.

    Aber ist das nicht genau das, was dort passiert? Die Menschen verleihen ihren Sorgen Ausdruck. Was würden Sie denn vorschlagen?

  87. 47.

    Diese Demo ist richtig gut!!! Dank an alle Teilnehmer!
    Sie zeigt aber auch dass die ganzen Einschränkungen von Demos der letzten Monate (Maske-Abstand-Anmeldung-Hygienevorschriften-Teilnehmerzahl usw.) mit einem Male außer Kraft gesetzt werden.
    Nach diesem Sonntag wird sich hoffentlich einiges in der Welt ändern...aber auch bitte in unserem Land!
    Viel Erfolg!

  88. 46.

    Ich stehe seitlich der Bühne an der Siegessäule und um mich herum nur Menschen mit Masken.

  89. 45.

    Wie hätten Sie es den gerne? Wie nach Meinung der Linken so lange auf Putin einreden bis naturgeschützte Gras über die Sache gewachsen ist, mag hier in Berlin beim Wohnungs- oder Trambau funktionieren, wird den Kreml-Chef aber nur wenig beeindrucken. Oder wollen Sie Truppen entsenden, damit Moskau auf die harte Tour eine Lektion in Völkerrecht bekommt?

  90. 44.

    Putin versetzt Atomstreitkräfte in Alarmbereitschaft und in Berlin wird gesungen und demonstriert. Merkt ihr eigentlich noch was? Putin ist zu allem bereit, wir sollten uns ernsthaft Sorgen machen und mit diesem lächerlichen gesinge aufhören!

  91. 43.

    "Friedliche internationale Verständigung ist jetzt die Herausforderung."
    Das nutzt der Ukraine nur im Moment reichlich wenig. Mein Vorschlag:
    - die ukrainische Armee und Bevölkerung massiv mit Waffen unterstützen
    - sofortiger Stop der "Energiewende", abgeschaltete AKWs wieder in Betrieb nehmen, sofortiger Stop des Ausstieges aus der Kohleförderung
    - Rüstungsetat so aufstocken, dass die BW für den Verteidigungsfall gerüstet ist!

  92. 42.

    Russland braucht uns nicht. Daher ist es auch egal ob gegen Russland demonstriert wird und Sanktionen ausgesprochen werden. Russland hat alles im eigenen Land was es braucht. Das internationale Kapitel außerhalb Russland ist aber sehr an deren Rohstoffen interessiert. Nicht nur Öl und Gas. Dort gibt es auch sehr viel Holz und Land ohne Ende. Sehr begehrlich.

  93. 41.

    Ich danke den Teilnehmer am Brandenburger Tor....
    Der Krieg muss sofort beendet werden.
    Russland muss sofort abziehen

  94. 40.

    Genauso wie Anke ist es Ihnen im Angesicht eines Krieges vor unserer Haustür also wichtig, von Ihrer Couch aus gehen Leute zu ätzen, die im Gegensatz zu Ihnen den Hintern hoch kriegen, wenn es um Leid und Tod geht. Wie erbärmlich. Zeigen Sie doch den Maskenverweigerern auf dieser Demo wie es richtig geht: mitlaufen und Maske auf!

  95. 39.

    Das mit dem Öl ist doch geklärt. DAs kauft die USA weiter fleißig. Wir bekommen das dreckige Fracking-Gas der USA und dafür werden jetzt wahrscheinlich in Brunsbüttel und Bremerhaven große Flüssiggasterminals gebaut. Die USA finanziert damit durch die kalte Küche Putin und wir auch. Und die us-amerikanische Rüstungsindustrie freut sich auch, endlich mal wider ein richtiger Krieg. Das räumt die Läger und macht Platz für riesige neue Gewinne.
    Frieden muss her - ohne wenn und aber...

  96. 37.

    Soweit ich das sehe, ja.
    Selbst, wo Platz ist, wird darauf hingewiesen, wenn sich mal jemand die Freiheit nimmt, sie abzunehmen.

  97. 36.

    Ich stimme ihnen voll und ganz zu. Ich mache mir jetzt sorgen vor der Reaktion Putins auf die Waffenlieferungen Deutschlands. Für die USA ist Europa weit weg. Erinnert an den zweiten Weltkrieg.
    Für die Bundeswehr 100 Milliarden. Die Bevölkerung wird mit Peanuts abgespeist wegen Energieentlastung. Waffen sind ja wichtiger.

  98. 35.

    Seltsam, wie schnell Menschen Fahnen schwenken. Genau diese Russland- Feindlichkeit führte zu diesem Krieg. Klar fühlen die sich eingeengt von der Nato. Deutschland ist leider Usa-hörig bzw. abhängig, so wie ganz europa.

  99. 34.

    Hab gehört, ihr wollt mit der Kundgebung auch bei der Schweizer Botschaft vorbeigehen? TUT DAS! BITTE! Und brüllt so laut, dass denen die Scheiben rausfliegen!
    Wir versuchen unserer Regierung hier ebenfalls klar zu machen, dass das Rumsitzen und Nasebohren nichts bringt. Aber... manchmal ist die Stimme von ausserhalb deutlicher und zeigt mehr Wirkung!
    Grüsse aus der Schweiz

  100. 33.

    Wenn die Sicherheit Deutschlands als Richtlinie am Hindukusch mit Waffen verteidigt wurde, warum denn jetzt nicht auch in Kiew ?

  101. 30.

    Was will man mit den Waffenlieferungen erreichen, außer dass Russland versuchen wird diese Waffen nicht ankommen zu lassen. Mir erschließt sich der Sinn nicht. Das macht doch die Sache nur noch schlimmer. Wie alles was wir machen, von Anfang an, seit wir unsere gegebenen Versprechen gebrochen haben.
    SWIFT abschalten? Seit 2015 hat Russland so eine Sanktion erwartet (ich denke nach so vielen bereits verhängten Sanktionen, rechnen sie mit einfach allem) und sein eigenes System aufgebaut. Außerdem werden sie auf das chinesische System ausweichen. Am Ende schaden wir unserer eigenen Wirtschaft. Wer kann ein Interesse daran haben? Das ist die große Frage. Und wenn wir unsere Gas und Öllieferungen nicht mehr bezahlen, was wird ein Lieferant dann machen? Abschalten! China benötigt für seine Wirtschaft viel Energie, denn auch China will umweltfreundlicher werden und weg von den Kohlekraftwerken, die die Luft verschmutzen.

  102. 29.

    "Umwelt- und Klimaschutz nichts Gutes" doch, jetzt wird der Ausbau der Erneuerbaren weiter forciert. Sanktionen haben im Iran etwas gebracht und hier in dem Fall von Russland werden sie noch mehr bringen, weil man die Sanktionen immer besser anwendet und aus Fehlern von damals lernt.

  103. 28.

    Ein gutes Argument. Auch wenn es nicht so ist, kommt da keine "Polizei" und zieht diese Demonstranten raus. Leider wird immer mit zweierlei Maß gemessen.

  104. 27.

    Keine Angst. Ist denn die Pipeline zwischen Russland und China nicht schon fertig. China braucht riesige Mengen an Öl, da braucht er uns nicht mehr. Problem gelöst.

  105. 26.

    Meine Hochachtung zum Mut derjenigen Russischen Bevölkerung, die in Moskau und anderswo in Russland gegen die verbrecherische Putin-Oligarchen & Militär-Machtclique auf die Straße gehen und demonstrieren. ÜBRIGENS: WANN SCHLIESST DIE SPD EX-KANZLER & EX- PARTEICHEF SCHRÖDER AUS DER SPD AUS ? Ein egozentrischer Speichellecker, der auf der Gehaltsliste Putin's steht, darf weder eine Pension noch einen Dienstwagen + Büro und weitere Geldzuwendungen vom Deutschen Steuerzahler/m+w erhalten !

  106. 25.

    Ich verstehe nicht, dass nach viel zu vielen Tagen Krieg nur so "wenige" und klar ist jedes einzelne zu viel, zivile Ziele getroffen werden. Man sieht ein Hochhaus mit 1 Treffer weit uns breit, eine Qualmwolke in der Ferne, einen brennenden Dieseltank. Ich habe den Eindruck, dass versucht wird, zivile Ziele auszuschließen? Für mich erscheint es logisch, dass militärische Ziele wie Flughäfen ausgeschaltet werden um Gegenwehr zu verringern. Ich kann daher an einen so dargestellten Bruderkrieg nicht so recht glauben.

  107. 24.

    Da haben Sie leider recht. Aber es geht gar nicht um Putin, sondern um uns und die Frage das wir eine klare Stellung und Position dazu beziehen. Es geht um die Frage wie wir als Deutschland auf diese Situation reagieren, als Einzelpersonen, als Stadt und als Land und Gesellschaft. Ich finde dazu sind manchmal auch Symbole und Signale wichtig, ebenso wie ein nüchterne Betrachtung der Situation und der Ursachen. Es hilft uns allerdings nichts die Realitäten zu verkennen und die sind, das hunderttausende russische Truppen aufmarschiert sind, um ihr Nachbarland (vor 30 Jahren noch ihr Brudervolk)gewaltsam unter Kontrolle zu bringen, aus was für großpolitischen Erwägungen auch immer. Und das nur 1000km von Berlin entfernt. Wir sollten Herrn Putin eine klare Botschaft senden, nämlich das wir unteilbar sind. Andernfalls machen wir uns zu seinem Spielball.

  108. 23.

    Es mag die falschen am härtesten treffen, aber irgendwann werden sich die Bürger hoffentlich gegen Putin Stellen und demonstrieren....und ja, er wird hart gegen die Demonstranten vorgehen, aber er kann nicht alle einsperren.

  109. 22.

    klingt komisch, aber ich sehe hier nur Maskenträger - die schwurbler sind woanders. Abstand ist eher schwierig aber soweit möglich auch.

  110. 21.

    Die Polizei schreitet nicht ein, obwohl weder Maske getragen wird noch Mindestabstand eingehalten wird. Das ist wirklich bemerkenswert. Das sollte genau so geschehen , wenn wieder mal Bürger für Ihre Grundrechte demonstrieren.

  111. 20.

    ... die Bundeswehr wird endlich wieder in Form gebracht. Das hat nichts mit Aufrüstung zu tun. Wir können als NATO-Partner nicht immer daneben stehen mit ausgeborgten Uniformen... Seit über zwanzig Jahren konnte unsere Truppe noch nicht einmal einen Kindergarten ohne größere Verluste einnehmen. Und sei es auch nur für die Blauhelme. Warum helfen die eigentlich nicht schon in der Ukraine?

  112. 18.

    Ich finde es ziemlich merkwürdig, dass man angesichts der Tatsache, dass die USA mehr als 80 Prozent der nach' 45 stattgefundenen Aggressionen in irgendeiner Form zu verantworten hat, immer nur die Anderen ( Saddam, Hussein, Putin u.v.a.)zu Psycho's erklärt.
    Vielleicht ist einfach das System "psycho"???
    Aber es ist ja einfacher über Personen zu reden statt über Strukturen.

  113. 17.

    Es sind nicht nur die Ewiggestrigen, es sind auch die Generationen die nur Frieden, Facebook und Friday for Future kennen. Unsere Jugend wollte den ökologischen Kollaps stoppen und muss nun realisieren, dass Menschen noch zu ganz anderen Dingen fähig sind, als reine Umweltzerstörung. Und dafür keinen Plan zu haben ist schnellerer Selbstmord als die globale Erwärmung (die schlimm genug ist, gar keine Frage). Und Sie haben Recht, der neue kalte Krieg wird vielleicht schlimmer, aber er bringt auch die Chance mit sich, mal wieder über die richtige Mischung seiner persönlichen Werte nachzudenken.

  114. 16.

    Bei diesen zehntausenden menschlichen Tragödien wird es sicher zu umfangreichen Hilfeleistungen kommen!? Alle Millionäre, Multimillionäre, Milliardäre, Firmen, Konzerne, Stiftungen und Kirchen aus Europa mit Millionengewinnen in den letzten zehn Jahren werden mindestens 25 Prozent ihrer Nettogewinne in einen riesigen Hilfsfonds überweisen. Denn wie sagte Robert Habeck vor einigen Tagen zum Thema Zukunftsinvestionen: "Es ist Geld." Und geben ist seliger als nehmen. Denn für uns alle ist Leben, Gesundheit, Freiheit und Frieden wichtiger als Reichtum, Profit, Gier und Macht. Wir im Westen sind die Guten und Putin ist der Teufel.

  115. 14.

    Ich bin fassungslos ob der Naivität, mit der auch unsere PolitikerInnen, namentlich unsere Annalena, Putin offenbar eingeschätzt haben. Der Mann ist KGBler gewesen! Da ist Durchtriebenheit Programm.

    "werden dem Narzissten,sogar Psychopathen Putin " (Zitat Kommentar "Fritzi" SO, 12:31)
    Interessant, wenn ich unter einem anderen Artikel - sogar, ohne Putin Psychopathie zu unterstellen(was dem nicht gerecht wird)- schreiben möchte, dass genau jenem im Zweifel auch ein Atomkrieg egal sein könnte, dann wird das hier nicht gepostet. Wäre er tatsächlich psychotisch, dann wäre das eine mögliche Ursache. Aber Putin ist nicht psychotisch, da bin ich mir sicher. Bei Narzisst kommen wir der Sache schon näher. Denn in die Geschichtsbücher eingehen als ein "ganz Großer", das möchte er gewiss ganz gern. Da könnte ihm tatsächlich jedes Mittel recht sein, damit er nicht als "gescheitert" da rein geht.

  116. 13.

    So edel diese Gedanken auch sein mögen, so realitätsfremd sind sie. Man kann sich natürlich mit Schildern hinstellen und für den Frieden demonstrieren, aber nachdem man dem Aggressor mit dem Schild eins über den Stahlhelm gezogen hat, landet man in einem russischen Bergwerk. Und ich will da nicht hin.

  117. 11.

    Ja, auf jeden Fall besser als jetzt noch mehr aufzurüsten (Militäretat zuletzt knapp 50 Milliarden Euro). Im Aufruf steht explizit auch: "Wir streiten gemeinsam für ein Europa der Abrüstung, der Entspannung und der Verständigung. Wir brauchen dringend eine europäische Friedensordnung, in der Grenzen nicht gewaltsam verschoben werden und die Sicherheit von allen geachtet wird." Friedliche internationale Verständigung ist jetzt die Herausforderung.

  118. 10.

    Ich glaube,alle Demonstrationen, Gesänge, angestrahlte Gebäude werden dem Narzissten,sogar Psychopathen Putin nur ein müdes Lächeln entlocken und und keinerlei Wirkung zeigen.Da braucht es schon Aktionen, die ihm weh tun,vor Allem auf ökonomischen Gebiet. Ich bin prinzipiell dagegen, den Konflikt mit Waffen zu lösen, Leidtragende sind doch immer die Zivisten, deren Meinung ich in allen Berichten vermisse

  119. 9.

    Ich lehne jegliche Sanktionen ab.
    1. Sie treffen nie die Verantwortlichen, sondern die unschuldigen kleinen Leute
    2. Sie sind eine Form der Erpressung, führen also nur zur Gegenwehr nicht zur Einsicht
    3. In Kuba kann man besichtigen welche Folgen Sanktionen haben. Es sind schlicht Menschenrechtsverletzungen, die die herbeigeredete moralische Überlegenheit des Westens ad absurdum führt
    4. Europa schadet seinen Bürgern damit, tut dem Umwelt-
    und Klimaschutz nichts Gutes und bevorteilt die USA.

  120. 8.

    So sieht es aus .. hoffentlich versteht das die Mehrheit ...

  121. 7.

    Hoffentlich werden hier auch Abstand und Maskengebot eingehalten.

  122. 6.

    Die Demo wird riesig werden. Kenne fast niemand hier, die/der nicht hingeht.

  123. 5.

    Neulich regten sich hier Ewiggestrige noch über Masken- und Impfpflicht auf, liefen mit Kerzen um den Block, heute ganz still an dieser Front: ein Krieg tötet mehr als die Pandemie in Deutschland, eine shit Maske ist nichts gegen den Verlust der Heimat und die Flucht!

    Wir haben uns 2 Jahre lang erfolglos mit uns selbst beschäftigt, sinnlose, unabgestimmte Maßnahmen ausgestolpert, währenddessen hat Putin in aller Ruhe aufgerüstet und die Erweiterung der Krim vorbereitet!

    Was machen wir, wenn das Baltikum als nächstes folgt?

    Er will ALLES zurück, die ganze UdSSR. Zar Wladimir.

    Unfassbar. Ich habe das nicht für möglich gehalten!

    In welcher Welt werden unsere Kinder leben? Schlechter als unsere im KALTEN Krieg?

  124. 4.

    Jeder bekommt ein Hamsterrad. Das treibt Turbinen an.

  125. 3.

    Na, da schau her, wie in Pandemiezeiten der Zweck die Groß-Demo heiligt!

  126. 2.

    Man muss "echten" Kriegsflüchtlingen in Not sofort und unbürokrarisch helfen. Sie sollten in ganz Europa verteilt werden, bei allen NATO-Partnern, anteilig zur Bevölkerung. Denn Deutschland hat nicht soviel Geld wie immer wieder falsch suggeriert wird. Deutschland kann medizinischem Personal zum erheblichen Teil keine guten Gehälter zahlen. Es reicht nur für Almosen bzw. eine mickrige Einmalzahlung. Außerdem brauchen wir viele neue Milliarden Euro für Rüstung. Dazu die dreistelligen Milliardensummen für die Corona-Maßnahmen. Riesige Summen für den Umbau der Energiewende. Gaskraftwerke als Übergangstechnologie. Jetzt kommt eine stetig steigende Inflation. Wer bis 70 und für noch weniger Nettogehalt arbeiten möchte, der melde sich lautstark.

  127. 1.

    Den Importstopp halte ich für richtig und wichtig. Es ist klar, dass das auch für uns in Deutschland Folgen haben wird. Aber ich hörte heute dazu eine sehr plausible Erläuterung, in der gesagt wurde, dass wir lieber jetzt diese "kleinen" Folgen für uns hinnehmen, statt irgendwann die großen Folgen nicht mehr bewerkstelligen können.

Nächster Artikel