Corona-Pandemie - Berlins Schulen bleiben auch nach Ferienende geschlossen

Leeres Klassenzimmer mit hochgestellten Stühlen in einer Neuköllner Schule
Bild: imago images / Rolf Kremming

Voraussichtlich in der zweiten Februarwoche will der Senat beraten, wann es möglich ist, wieder in größerem Umfang in den Schulen zu unterrichten. Bis dahin allerdings bleiben die Schulen in Berlin weiter geschlossen - auch nach dem Ende der Winterferien.

Berlins Schulen bleiben auch nach den Winterferien wie geplant geschlossen. Voraussichtlich in der zweiten Februarwoche werde der Senat darüber beraten, ob und wann es möglich ist, wieder Unterricht in größerem Umfang in den Schulen zu ermöglichen, sagte ein Sprecher der Senatsverwaltung für Bildung.

In Berlin beginnen am Montag für gut 360.000 Schülerinnen und Schüler an allgemeinbildenden Schulen die Winterferien. Erster Schultag danach ist der 8. Februar. In der ersten Woche nach Ferienende bleibt die Präsenzpflicht laut der Bildungsverwaltung aufgehoben, es gibt schulisch angeleitetes Lernen zu Hause wie bisher während des Lockdowns. Für die Abschlussklassen ist Wechselunterricht möglich, also ein Mix aus digitalem Lernen und Unterricht in Kleingruppen in der Schule.

Die CDU im Abgeordnetenhaus hatte bereits eine Schließung der Oberschulen bis Ende Februar ins Spiel gebracht. "Es gibt keinen Grund zur Entspannung. Und es gibt auch keinen Grund zu glauben, dass unsere Kinder weniger Träger der Infektion seien als Erwachsene", sagte der bildungspolitische Sprecher der Fraktion, Dirk Stettner, am Samstag im rbb.

Stettner: Grundschulöffnungen eventuell ab Mitte Februar

Er verwies auf eine entsprechende Studie aus Bremen. In Berlin und Brandenburg sind bis zum 6. Februar Winterferien. Bei den Grundschulen könne geprüft werden, ob diese ab Mitte Februar wieder geöffnet werden können, sagte Stettner. Gleichzeitig müsse aber für passende Bedingungen gesorgt werden: etwa durch Luftfilteranlagen und die Organisation von zusätzlichem Platz. Wichtig sei, dass der Senat frühzeitig kommuniziere, damit Schulen und Eltern planen könnten. Die momentane Entwicklung der Corona-Infektionszahlen sei zwar sehr erfreulich. Es müsse aber sichergestellt werden, dass nicht zu schnell gelockert werde.

Diese Woche war bekannt geworden, dass sich für die Berliner Abiturienten vor dem Hintergrund der Corona-Pandemie die Prüfungstermine nach hinten verschieben. Die erste schriftliche Prüfung beginnt statt am 12. erst am 21. April, wie die Senatsverwaltung für Bildung am Mittwoch mitteilte.

Senat plant Einsatz neuer Schnelltests an Berliner Schulen

Die Ausbreitung des Coronavirus besser eindämmen zu können, sollen an Berlins Schulen und Kitas in absehbarer Zeit neuartige Corona-Schnelltests zum Einsatz kommen. Es handelt sich um sogenannte Selbst-Schnelltests, für die kein medizinisches Personal mehr nötig ist.

Nach Angaben der Bundesregierung und der zuständigen Bundesbehörden seien solche Tests wohl ab März in der Breite verfügbar, sagte Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) am Donnerstag im Abgeordnetenhaus. Der Berliner Senat wolle diese möglichst rasch beschaffen und prüfe, ob das womöglich schon vorher machbar sei.

Sendung: Inforadio, 30.01.2021, 12 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

99 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 99.

    Ich halte IMMER Maske auf und Abstand, die VerkäuferInnen NIE. Die rücken einem auf die Pelle, dass sie mein Deo herausriechen können - und tragen dabei keine Masken oder so putzige Jedi-Ritter-Schilder. Weil der Virus ja nicht ums Eck fliegen kann und sie eh immun sind.

    Mag ja sein, dass man bei DEN hygienischen Verhältnissen irgendwann gegen ALLE immun ist... warum aber weiss das die Forschung noch nicht?

  2. 98.

    Was hat eine zentrale Lüftungsanlage mit nur "Entlüftung" zu tun? Bei einer zentralen Lüftingsanlage gibt es Zu und Abluft. Mit der Wärme aus der Abluft kann man die Zuluft wieder erwärmen. Schon mal von gehört? Oder möchten Sie lieber alle 10 Minuten die Fenster aller Klassenräume öffnen? Das ist ein energetisches Fiasko. Aber jeder nach seinem Kenntnisstand. Hauptsache Sie haben sich geäußert?

  3. 97.

    "Hallo Paul Schulen mit Zentralen Lüftungsanlagen hatten Wir im Westen schon mal in den 80gern."

    Ähhh, was hat eine ENTlüftung mit diesen BElüftungsanlagen zu tun? Äppel und Birnen? Und ich kenne die Dinger, die "Fabrik" BBO hatte sowas. Asbest inkl.

  4. 96.

    Superkräfte wohl nicht, aber irgendwas muss ja dran sein.
    Oder haben Sie schon davon gehört, dass ein Supermarkt schließen musste, weil die ganze Belegschaft krank war? Nein?
    Ich auch nicht.
    Und dabei haben die dann ja auch mit allen möglichen Sachen zu tun, die über Schmierinfektion übertragen werden

  5. 95.

    Ich finde es schon frech von Ihnen, ich habe mich seit voriges Jahr März selbsz´t um meine Masken gekümmert. Trotz Eindämmungsverordnunf hatte ich jeden Tage Kontakt zu 26 Haushalten, AHAL_ Regeln konnten gar nicht bzw. mussten in Schulen nicht eingehalten werden. Also warum darf man da nicht einmal nachfragen, ob man als Lehrer, der jeden Tag vor einer vollen Klasse bzw. Erzieher vor vollen Kita-Gruppen steht, eine Schutzmaske tragen kann, damit auch ja alle Eltern von der Betreuung bzw. vom Distanzunterricht befreit sind und wieder arbeiten gehen können und das vielleicht in einem Büro, wo sie alleine sitzen!

  6. 94.

    Tagesspiegel vom 22,01,21
    "Spätestens ab Sonntag müssen sich auch alle anderen Beschäftigten im Berliner Einzelhandel an das Maske-tragen bei der Arbeit gewöhnen. Denn ab dann ist es für sie Pflicht, eine medizinische Maske zu tragen."

    Da haben Sie aber Glück gehabt!
    Ich weiß nicht, ob es die Angehörigen von den ca. 58.000 Toten auch so sehen.
    Bleiben Sie schön gesund - vielleicht jetzt doch (freiwillig) mit Maske und Abstand?!?!

  7. 93.

    Ok, noch andersherum, Andreas: wenn die VerkäuferInnen keine Masken tragen müssen und nicht erkranken, warum muss ICH dann da ne Maske tragen, wo ich mich nicht angesteckt habe im vergangenen Frühjahr ohne jede Maske und ohne Abstand?

    Verstehste?

    Die Maßnahmen haben nix mit der Infektion an sich zu tun.

    Man durfte ja auch nicht allein auf einer Bank Buch lesen.


    Wenn alle daheim aufeinander hocken, steckt man sich vermutlich deutlich häufiger an.
    Auch Schulen sind deutlich dichter besetzt als der Supermarkt. Ja, es gehen weiterhin Kinder zur Schule - alles, was auch nur nach Abschlussjahrgang riecht, muss hin. MUSS.

    Es stimmt also etwas nicht. Entweder bei den VerkäuferInnen oder bei uns allen...

  8. 92.

    Hallo Paul Schulen mit Zentralen Lüftungsanlagen hatten Wir im Westen schon mal in den 80gern. Inzwischen sind Alle außer Betrieb und die letzte vor 2-3 Jahren entseucht und niedergelegt. Die Schulen von Churfürsten, Königen und Kaisern stehen noch. Die haben Cholera und Ruhr und Grippe getrotzt. Dann kamen Gelb, Rot und Schwarz und haben den Hausmeister und die Infrastruktur kaputt gespart. - Also Sanieren, Renovieren, Informationstechnik nachrüsten. Und Bitteschön die märkischen Lehmgruppen und Ziegeleien anwerfen. Für Dicke Wände und langlebige Schulen.

  9. 91.

    Stimmt nicht ganz!
    Kinder haben oft keine Symptome, wurden und werden daher selten getestet.
    Daher gibt und gab es auch nur unzureichende Studien, was sich wohl jetzt gegenüber dem Frühjahr ändert.
    Interessanter Artikel zu diesem Thema:
    https://www.tagesschau.de/faktenfinder/corona-infektiositaet-kinder-101.html

  10. 90.

    Seltsam, dass andere Länder es schaffen die Schulen offen zu halten und Menschen zu schützen, während im Besten Deutschland aller Zeiten Kinder wie eine lästige Plage vom Leben ausgeschlossen werden. Wir werden von allen abgehängt.

  11. 89.

    Nicht FALSCH!
    Es gibt auch Grundschulen an denen es anders läuft!
    Bitte, nicht immer alles über einen Kamm scheren!

  12. 88.

    Und jetzt mal andersrum gedacht.....
    Trotz hoher Neuinfektionen …. und weiterhin keine Masken bei den Verkäufern und Regalauffüllern wurde noch keine einzige Filiale geschlossen, weil sich zig Mitarbeiter angesteckt haben.
    Also warum für die Leute eine Maskenpflicht verhängen ? Am Infektionsgeschehen würde es wohl nicht viel ändern.

  13. 87.

    Das stimmt so pauschal nicht! An unserer Schule sind sowohl Lehrkräfte als auch Erzieher*innen in der Notbetreuung eingesetzt; anfangs sogar nur das Lehrerkollegium.
    Damit die Kinder aus meiner Klasse, die in die Notbetreuung gehen, auch an Videokonferenzen teilnehmen können, biete ich für sie einen Termin nach 17 Uhr an.
    Im Übrigen habe ich nicht das Gefühl, dass diese Kinder sich bestraft fühlen - im Gegenteil: Sie sind froh darüber, in die Notbetreuung gehen und dort ihre Mitschüler*innen sehen zu können.

  14. 86.

    Also beim kleinen Supermarkt meines Vertrauens gibt es keine Plexiglas - oder sonstwas für Scheiben an der Kasse. DIe ständige Kassiererin ist 55 plus und trägt die Maske auch nur vor dem Mund, weil sie sonst keine Luft bekommt. Sie lebt noch, ich lebe noch ... und tatsächlich sprechen wir auch mal miteinander!!! :-)
    Die GESAMTE Belegschaft hat bisher die erste Welle, Hamsterwelle, 2. Welle, Wellenbrecher, MerryChristmasWelle GESUND überlebt! Ggf. liegt das Ansteckungspotenzial vielleicht doch woanders!?!?! sh. Pflegeheime.

    #Hr. oder Fr. Hilfsbereit ... ich musste inzwischen auch ein Päckchen mit Leuchtmittel bekommen, weil ich keinen Zutritt zum Baumarkt habe. Kostet mich zusätzlich Porto und Wartezeit. Ich finde auch, Geschäfte müssen wieder aufmachen, meiner Meinung nach sogar LEIDER früher als Kita und Schule.

    Ein Familienmitglied benötigt Passfotos für einen neuen Personalausweis ... im Internet für 70 + schwer zu ergattern ... aber PA muss sein, wat nu????

  15. 85.

    Aber für Minecraft und clubhouse reichen die Handys der Schüler, ja? Dann reichen sie auch für Zoom oder facetime mit dem Lehrer und zum Versenden von Emails oder Whatsapps mit abfotografierten Lösungen. Damit kommen die Lehrer nicht klar? Hm... ich glaube nicht, dass da ein Riesenunterschied ist zwischen Handy und Tablet...
    Und ein Smartphone hat jeder Schüler. Außer die, die Namen tanzen. Aber die sind ja auch immun. Wie bei Masern und so.

  16. 84.

    "Dabei sind Kinder nur selten vom Virus betroffen und erkranken nur selten schwerer." - wer der (Grund)schüler-Eltern will aber seine Kinder kaserniert in Kinderheime geben, damit sie zwar zur Schule können, aber keine älteren Familienmitglieder infizieren können, wenn die Schule aus ist am Nachmittag?

  17. 83.

    Hallo Angela,
    ja, das geht immer, man muss nur einen begründeten Antrag stellen.
    In der Oberstufe kann man nun folgenlos sowohl zurücktreten als auch nicht bestehen (Sonderregelung).
    Lieben Gruß von frisch getauften "Belehr-Bären". (So "oll" bin ich aber noch nicht.) ;-)

  18. 82.

    Gebt den Menschen Ihre Eigenverantwortlichkeit wieder. Wenn ich von Lehrern höhere, Ich habe keine Masken vom Arbeitgeber bekommen, dann streuben sich mit dir Nackenhaare. Und das nicht wegen den fehlenden Masken, sondern wegen der Anspruchshaltung. Keine Lehrkraft ist auf Sozialhilfe angewiesen. Und die Bildung die man voraussetzen darf, sollte ausreichen um sich selbst hinreichend und nach eigenem Sicherheitsgefühl auszustatten. Was sollen Zahnärzte und deren Helferinnen sagen? Keine GKV zahlt den Zahnärzten die Mehrausgaben für ffp2 Masken. Und aus hygienischen Gründen müssten die nach jedem
    Patienten gewechselt werden, denn man ist nun mal ganz nah dran an der Höhle des Löwen.
    Wer sich nicht mehr selbst schützen kann (Pflegeheime etc.) sollte massivst geschützt werden. Aber nicht dadurch, dass die Welt still steht. Jeder muss für sich selbst entscheiden können welche Risiken er eingehen will und welche nicht. Lasst die Kinder wieder in die Schulen und Kitas.

  19. 81.

    Eine bittere Nachricht!
    Dabei sind Kinder nur selten vom Virus betroffen und erkranken nur selten schwerer.
    Dabei ist Bildung gerade heute wichtiger als je zuvor.

  20. 80.

    Unsere Schüler verfügen oft nicht über die technische Ausstattung.
    Wo sind dieSchülertabletts und Lehrerlaptops? Damit wäre für alle eine gleiche Grundvoraussetzung geschaffen.
    Leider hat die Regierung auf ganzer Front versagt.
    Impft Erzieher, Lehrer und ich bin sofort wieder dabei.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren