Corona-Lockdown in Berlin - Kalayci: "Der Winter wird noch hart"

Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) im rbb-Studio (Bild: rbb)
Audio: Fritz | 04.01.2021 | Dilek Kalayci | Bild: rbb

Die Berliner Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci (SPD) hat dafür geworben, den Lockdown in Deutschland zu verlängern. Die Infektionszahlen und die Belegung der Intensivstationen in Berlin seien "nach nach wie vor besorgniserregend", sagte sie am Montagabend in der rbb-Abendschau. Derzeit gebe es etwa 5.000 Neuinfektionen pro Woche - "und wir wollen auf 1.000 runter."

Kalayci sprach von einem weiten Weg. "Der Winter wird noch hart", sagte die Senatorin. Sie rief die Menschen zu Disziplin auf. "Und ich hoffe, dass dieser Lockdown bis Ende Januar weitergeht."

Bund und Länder beraten am Dienstag über Lockdown

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und die Regierungschefs der Bundesländer wollen am Dienstag über eine Verlängerung des Lockdowns zur Eindämmung der Corona-Pandemie beraten.

In den vergangenen Tagen deutete sich bereits an, dass das öffentliche Leben vorerst noch nicht wieder hochgefahren wird. Die Mehrheit der Ministerpräsidenten und der Bund sind für eine Verlängerung der Einschränkungen um drei Wochen bis Ende Januar.

In Berlin werden nach mehreren Tagen Unterbrechung über den Jahreswechsel seit Montag wieder Menschen in der Arena-Halle im Stadtteil Treptow gegen das Coronavirus geimpft. Kalayci sagte, es gebe nicht genug Impfstoff, um mehr Termine zu machen. In Berlin seien bisher knapp 18.000 Impfungen gemacht worden.

Sendung: Abendschau, 04.01.2021, 19.30 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

21 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 21.

    " nicht reden und aufrufen sondern handeln ... "

    und was sollte sie machen ?? jedenfalls nichts Banales verkünden

  2. 20.

    Bin ich sofort dabei, ich möchte auch kein Beatmungsgerät und aufgarkeinenfall ins Altenheim.
    Angst vor dem Tod habe ich schon gar nicht.
    Mal sehen wer länger von uns beiden lebt, der Angsthase oder der Macher.

  3. 19.

    " 20 Eltern auf einem Spielplatz, eng an eng ohne Maske ... "

    die paar Figuren sind bestimmt nicht verantwortlich für die Infektionszahlen, aber gut, dass Sie aufgepasst haben

  4. 18.

    " Nun überlege ich sehr ob ich mich noch impfen lasse. "

    zumal jetzt erwägt wird, die 2. Impfung zu strecken mangels Impfstoff ! fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker

  5. 17.

    Der ganze Senat äußert blabla deswegen haben wir wieder die Merkel-Richtlinienkompetenz am Hals

  6. 16.

    Frau Kalayci nicht reden und aufrufen sondern handeln damit sichtbare Ergebnisse rauskommen.

  7. 15.

    Aber was SIE verbreiten, STIMMT IMMER ? ALLE sind begeistert. Jörg aus Berlin

  8. 14.

    Aufgepasst? Lt. Inforadio hat die BRD den Impfstoff NICHT bestellt, weil das ZENTRAL von der EU gemacht wird. Bitte mal vor dem Meckern perfekt informieren. Jörg aus Berlin

  9. 13.

    Hallo Egoist, dann bitte ganz konsequent jede Behandlung gegen Corona per dauernd mitgeführter Patientenverfügung verweigern. Jörg aus Berlin

  10. 12.

    Bitte nur noch vor die Presse treten,wenn die Politik wirklich was zu sagen hat,bzw. Fakten schafft!
    ES REICHT !"
    Aber, aber-wenn das auch auf den gemeinen Foristen angewendet würde, wären die Internetforen schlagartig (fast) leer.

  11. 11.

    Wie wahr. Soviel Zeit wie die Verantwortlichen mit Meinungsäußerungen und sonstiger Medienpräsenz verbringen, kann das ja alles nicht so schlimm sein. Arbeit machen und wenn fertig Ergebnisse verkünden und nicht jede Hirnblähung rausposaunen.
    Alle Ministerpräsidenten haben doch schon verkündet wo es heute hingehen wird. Als ob es dann noch jemand interessiert was eine Senatorin denkt. Haben die denn keine Pressesprecher im Senat? Ein Pressesprecher ist doch dafür da alles zu verkünden und wenn irgendwas nicht klappt, hat der es halt „falsch“ formuliert.

  12. 10.

    Muss das schön sein. Jeden Tag im Rampenlicht.

  13. 9.

    Immer wenn die Frau Kalayci was sagt, kommen hier sofort irgendwelche sehr bunten Kommentare, welche diese Dame in keiner Hinsicht ernst nehmen und ich schließe mich dem an! Es ist immer nur reines BlaBla, was diese Dame äußert!

  14. 8.

    Jede Verkäuferin oder Arbeiter wäre schon entlassen worden wenn sie so arbeiten wie die Regierung. Es hieß was tun bei 2xrote Ampel. Im Oktober war es im Bezirk Neukölln der Wert fast 200.Es passierte nichts. Verschlafen! Jetzt Impfstoffmangel ! Man wollte mit der Gemeinschaft zusammenarbeiten. Polen denkt schon lange nicht daran und Ungarn auch nicht und kommen mit durch. Dann noch die Streitereien der Parteien. Jetzt soll die Strategie beim impfen geändert werden. Virologen sagten das geht nicht, nun geht's doch. Für mich (73) ist das langsam undurchsichtig. Nun überlege ich sehr ob ich mich noch impfen lasse. Habe kein Vertrauen mehr in diese Regierung. Und wählen kann man alle nicht mehr!

  15. 7.

    ...na klar, klappt auch auch so hervorragend in unseren Nachbarländern. Nennen Sie mir mal Land wo das was gebracht hat? Danke

  16. 6.

    Wenn sich wirklich ALLE Menschen an die strengen Vorgaben gehalten hätten, wäre Corona wahrscheinlich schon Geschichte. Es klappt halt nur, wenn alle mitmachen. Wenn aber in Prenzlauer Berg ca.20 Eltern auf einem Spielplatz, eng an eng ohne Maske in einer Gruppe zusammen stehen, muss man sich nicht wundern.

  17. 5.

    Der Winter wird hart: sagte Frau Merkel auch schon,gestern hat es auch schon geschneit...
    Wir haben es ja nun fast alle begriffen!
    Ich plädiere dafür,einfach mal nur noch Fakten zu verbreiten und nicht sinnlose Thesen aufzustellen,siehe Impfstoff, der nun mal nicht da ist,Impftermine die nicht vergeben werden können...weil dies,das und jenes nicht klappt uswuswusw.
    Bitte nur noch vor die Presse treten,wenn die Politik wirklich was zu sagen hat,bzw. Fakten schafft!
    ES REICHT !

    Artikel im Focus online "Virologie zur Impfung,kann mir nicht vorstellen,dass Geimpfte ansteckend sind"
    Was soll mir diese Überschrift sagen ?!?
    Richtig NIX!
    Vorstellen kann ich mir auch einiges,nur ob das der Wirklichkeit entspricht, da muss ich mal meine Glaskugel befragen,bitte warten,bitte warten,bitte warten!

  18. 4.

    Die soll ihre Finger bloß vom Wetter weglassen.

  19. 3.

    was Sie wollen interessiert nicht.Ihr lasst euch so wieso was neues einfallen um den Lockdown noch weiter zu verlängern. Solange Ihr nicht in der Lage seit vernünftig und schnell zu impfen braucht ihr von mir nicht erwarten sich an Verordnungen zu halte, das habe ich 10 Monate getan. jetzt ist schluss. An die meckerköpfe: ich bin gerne Egoist.

  20. 2.

    Lockdown, gerne. Aber Home-Office muss verpflichtend sein für die Berufe in denen es prinzipiell möglich wäre. Dazu eine echte Ausgangssperre. Verbunden mit geschlossenen Kitas und Schulen wären wir dann wahrscheinlich Ende Januar dort wo wir hinwollen und nicht erst im April, wenn weiter nur gekleckert statt geklotzt wird.

Nächster Artikel

Das könnte Sie auch interessieren