Symbolbild: Verteilung von FFP2-Masken (Quelle: dpa/Frank Rumpenhorst)
Audio: JOURNAL | 30.03.2021 | Mehring | Bild: dpa/Frank Rumpenhorst

Kostenloses Angebot in Berlin - Senat gibt 1,6 Millionen FFP2-Masken an Bedürftige aus

Menschen mit geringem Einkommen bekommen vom Senat kostenlose FFP2-Masken gestellt, wenn in Berlin ab Mittwoch die verschärfte Maskenpflicht gilt. Auf entsprechende Pläne haben sich Sozial- und Gesundheitsverwaltung geeinigt, erfuhr der rbb aus der Sozialverwaltung.

Die Gesundheitsverwaltung stellt erstmal 1,6 Millionen FFP2-Masken bereit, die jetzt so schnell wie möglich an die Bezirke verteilt werden sollen. Dort werden sie weitergereicht an Menschen mit geringem Einkommen, die sich die vergleichsweise teuren FFP2-Masken nicht leisten können. Ein Teil wird auch an Flüchtlingsheime und die Obdachlosenhilfe gegeben.

FFP2-Pflicht in öffentlichen Innenräumen

Ab Mittwoch sind in Berlin in allen Innenräumen grundsätzlich FFP2-Masken vorgeschrieben – zum Beispiel in Geschäften, Arztpraxen, Museen, Bibliotheken und dem Öffentlichen Nahverkehr. Im Januar gab es in Berlin schon einmal eine Masken-Verteilaktion, als statt Stoffmasken medizinische Masken Pflicht wurden. Damals wurden 3,5 Millionen Mund-Nase-Bedeckungen an die Bezirke verteilt und unbürokratisch an die Menschen weitergegeben. Die Sozialverwaltung setzt darauf, dass die Masken ab Mittwoch ausgegeben werden können und die 1,6 Millionen Stück auf jeden Fall bis nach Ostern reichen.

Sendung: Inforadio, 29.03.2021, 15 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

39 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 39.

    Dauert ja fast so lange wie von Berlin-Karow bis nach Rathaus Reinickendorf!

  2. 38.

    Wieder ist gut. Habe ich als chronisch Kranke nie bekommen. Gab es nämlich nur für auserwählte Erkrankungen. Obwohl groß verkündet wurde, dass alle Risikogruppen mit FFP2 versorgt wurden.

  3. 37.

    "Wir sollten alle mal den Kram für 3 Wochen hinschmeißen um ihnen mal deutlich zu machen wer hier den Laden am Laufen hält."

    Oh, oh... manche werden auch merken wie entbehrlich sie sind.

  4. 36.

    Danke, geht mir ebenso. Die Pandenie wirkt wie ein Brennglas. Nicht nur dort wo unsere Politik und Behörden versagen, sondern auch zwischenmenschlich. Seit der Pandemie sehe ich manche Mitmenschen mit anderen Augen.

    Covidioten die unbedingt auf Mallorca fliegen müssen, Reichsbürgergedöns auch hier, Klopapierhamsterer usw.

    "Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."

    Man sollte Dummheit noch mit Gier und Missgunst ergänzen.

  5. 35.

    Leerdenker und Meckerer brauch Anlässe zum Meckern, sonst drehen die noch mehr durch. Dass alles rapdie noch schlimmer wird durch deren "aktivitäten", können und wollen diese "demokraten" nicht begreifen, wie denn auch bei diesen minimal-IQs

  6. 34.

    Also ärlisch, wie SAUteuer die sind - Waahnsinn!! Kann sich kein Arbeitnehmer leisten: FFP2 Maske pro Stück 0,99 € bei REWE, das sagt wohl alles

  7. 33.

    Bei vielen Kommentaren kann einem nur schlecht werden.
    Da baut sich doch tatsächlich Neid auf gegenüber Bedürftigen.
    Ich bin dankbar dafür das ich nicht zu den Betroffenen gehöre und würde mich schämen denjenigen etwas nicht zu gönnen.
    Pfui

  8. 32.

    gisiblnBerlinDienstag, 30.03.2021 | 08:45 Uhr
    Liebes RBB,
    dazu
    daß in geschlossen Räumen PP2 Masken, Op und Kn 95 getragen werden
    du draf laut verordnung auch kein kn -95 op masken ja tragen siehe mitteilung von berlin.de /corona verordnung
    so stimmt geschlossenen Räumen besteht künftig grundsätzlich eine FFP2-Maskenpflichmt
    https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1069916.php

  9. 31.

    Ich kann Ihnen nur Recht geben! Wo steht die Gelddruckmaschine? Noch vor einem Jahr hatte Berlin nicht mal das Geld, um ein kaputtes Fenster in der Schule zu reparieren. Wenn das so weiter geht, braucht man nach dem Lockdown, sollte es den irgendwann geben, nichts mehr öffnen ... es ist alles aber auch alles hinüber.
    Nicht nur das Gesundheitssystem steht dann vor dem Kollaps!!!

    Und ich frage mich, ob die FFP2 Maskenpflicht nun der Bringer wird.
    Viele Menschen können darunter nicht richtig atmen, die werden bei den höheren Temperaturen umfallen wie die Fliegen ... also wird die Maske verschoben oder vom Gesicht fern gehalten. MNS war wesentlich
    effektiver ...

  10. 30.

    Kommt natürlich drauf an wo. Ich brauche vom Niemöllerplatz bis rathaus Charlottenburg mit der bvg 40- 45 Minuten. Seit Jahren

  11. 29.

    120 Euro werden nicht nur für Masken sondern auch für Tests und Desinfektionsmittel benötigt. Die Summe ist schon nötig.

  12. 28.

    Es gibt kostenlose Schnelltests. Sie müssen doch nicht jeden Tag shoppen gehen. Im Supermarkt und Apotheken brauchen Sie keinen Negativtest

  13. 27.

    Bekommt man dann wieder einen Brief mit einer Einladung, dass man Masken gratis in Apotheken abholen kann?

  14. 25.

    Liebes RBB,
    sie schreiben, daß in geschlossen Räumen PP2 Masken, Op und Kn 95 getragen werden soll. Die Op Maske ist doch nicht mehr erlaubt.

  15. 24.

    Wenn Sie nicht wissen, um was es ging, dann bitte hier noch einmal:

    Kommentar 8 von Nitschkewas
    "Wie garantiert mir Öpnv nach 70minuten 15 Minuten Tragepause? 2 Stunden ist Fahrkarte gültig. Sofort bei Einstieg sollte man drauf hinweisen das man gegen BVG Strafanzeige wegen Körperverletzung stellt und dem lenkenden Fahrer bzw Kontrolleure und sicherheitsmann er!! Gleiche gilt in Shoppingcenter wo man schon mal 2 Stunden bleibt. ..."

    Ich habe nicht erwartet, dass ich bei der Antwort auf solchen Kommentar noch "Ironie" dazu schreiben muss!

  16. 23.

    Fahren sie mal von pankow niederschönhausen nach Charlottenburg in die Otto Suhr Allee mit der BVG. Da kommen sie mit 70 min nicht hin. Da merkt man das sie keine Ahnung vom ÖPNV in Berlin haben sondern nur Sprüche klopfen

  17. 22.

    Man braucht die 120 Euro nicht nur für Masken, sondern auch für Tests, wenn man mal einkaufen geht, Verehrteste. Die Tests sind für Bedürftige fast unbezahlbar.

  18. 21.

    Da es im Interesse aller sein dürfte, die Pandemie bald in den Griff zu bekommen, wären tägliche kostenlose Schnelltests und mehrere ffp2 Masken pro Woche für alle angezeigt, die diese aus eigenen Mitteln nur schwer oder kaum bezahlen können.

  19. 20.

    "Arbeit muss sich wieder lohnen."
    Ja, nee, schon klar. Könnte es in diesem Land nicht passieren, das jemand keine Arbeit (mehr) hat, sich den Allerwertesten aufreisst um auch nur einen halbwegs adäquaten Job zu bekommen und trotzdem in die Röhre sieht? Soll ja in "Einzelfällen" wohl schon vorgekommen sein. Diesen Menschen haust du dann einen Spruch vor den Latz, der auf einen Totalschaden im Cortex schließen lässt?
    Wieso an alle Berliner verteilen? Auch an die, die auskömmlich leben können - oder besser? Ich habe meine altersbedingte "Senatsrationen" einem Obdachlosen in die Hand gedrückt. Haben uns beide gefreut.

Nächster Artikel