Menschen gehen an einem Schaufenster in Brandenburg vorbei (Quelle: dpa/Karl-Heinz Spremberg)
Bild: dpa/Karl-Heinz Spremberg

Hohe Corona-Inzidenzen - Weitere fünf Brandenburger Regionen ziehen Notbremse

Ein Inzidenzwert drei Tage über 100 - dies war von Bund und Ländern als Grenzwert für erneut verschärfte Corona-Maßnahmen festgelegt worden. Seit Montag betrifft dies fünf Brandenburger Kreise und die Stadt Cottbus.

Wegen stark gestiegener Corona-Neuinfektionen müssen in vier weiteren Brandenburger Landkreisen und in der Stadt Cottbus die meisten Geschäfte und Museen wieder schließen.

Nachdem im Landkreis Elbe-Elster mit einer Inzidenz von aktuell 231 bereits seit Montag verschärfte Corona-Maßnahmen gelten, müssen auch die Landkreise Oberhavel, Oberspreewald-Lausitz, Spree-Neiße und Oder-Spree die sogenannte Notbremse ziehen. Die Zahl der Corona-Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner hatte dort innerhalb einer Woche an drei aufeinanderfolgenden Tagen den Wert von 100 überstiegen.

Kitas und weiterführende Schulen sollen offen bleiben

Nach der Eindämmungsverordnung des Landes sind in Regionen mit diesen Inzidenzwerten private Zusammenkünfte nur noch mit einer Person eines fremden Haushalts möglich und der Einzelhandel wird weitgehend geschlossen. Geöffnet bleiben nur Geschäfte des täglichen Bedarfs, Bau- und Gartenfachmärkte sowie Floristikgeschäfte. Eine Schließung von Kitas und weiterführenden Schulen ist dagegen nicht vorgesehen. Auch Friseure und Kosmetikstudios dürfen geöffnet bleiben.

Über die erneuten Kontaktbeschränkungen und Schließungen informieren die Landkreise detailliert auf ihren Webseiten:

Inzidenz landesweit gestiegen

In Brandenburg ist der Wert der Sieben-Tage-Inzidenz am Montag auf 112 gestiegen. Vor einer Woche lag die 7-Tage-Inzidenz landesweit bei 80,9. Spitzenreiter ist mit einem Wert von 230 weiter der Landkreis Elbe-Elster, wie das Gesundheitsministerium am Montag mitteilte. Dahinter folgt der Landkreis Oberspreewald Lausitz mit einer Inzidenz von 203,0.

Sendung: Antenne Brandenburg, 22.03.2021, 17:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

25 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 25.

    Ich habe aufgepasst, danke für den Hinweis! Dass Sie beleidigend und aggressiv werden, sagt nur etwas über Sie aus!
    Ihr Link hilft wem genau wobei? Richtig, er verbreitet Angst und dabei haben Sie sich nicht einmal mit dem Inhalt beschäftigt, danke für die Bestätigung.
    Danke auch, dass Sie mir bier Bier wünschen, aber in einer Pandemie möchte ich lieber nicht trinken, obwohl ich Covid-19 bereits hatte, aber als Risikopatient trinke ich nicht, tut meinem Immunsystem nicht gut.
    Gegen-Links? Bundesverdienstkreuz? Patentamt? Ich empfehle Ihnen dringend die Brokkoli-Dosis zu reduzieren, das scheint Ihnen nicht gut zu tun.

  2. 24.

    Ich kann dem nur zustimmen.unsere Politiker könnten ihre1000% Abstimmungen verkürzen ,wenn sie öfter ihren gesunden Menschenverstand nutzen würden. Es ist beschämend wie Debatte um Debatte geführt wird und die Ergebnisse? Weshalb ist die Politik so arrogant ,schaut mal auf Handlungsweisen anderer Länder?Weil „die Deutschen“ für ihre Gründlichkeit berühmt sind ? Ne!!!! Weil man sich von Bürokratie und Arroganz den Verstand vernebeln lässt! Dabei haben wir Politiker ,die das wesentlich besser können, in Mac Pom zum Beispiel oder die Dame in Tübingen! Das war’s was ich sagen wollte,aber wer hört schon auf Frau jenkner

  3. 23.

    Passen Sie mal auf, Sie Hellseher! Ihre ganzen gegen-Links bringen Corona nicht zum Verschwinden, wie ich es will - aber Sie nicht, Sie setzen (zusammen mit den vielen anderen weltweit vorhandenen Nichtdenkern) ALLES dran, dass Corona bleibt und schlimmer wird. Beantragen Sie doch dafür das Bundesverdienstkreuz und eine Nummer beim Patentamt. Corona freut sich schon auf ein weiteres lohnendes Ziel.

  4. 22.

    Haben Sie die aufgeführten Studien gelesen und überprüft? Wenn ja, von wem wurden diese finanziert und ist das Ergebnis britischer Studien 1:1 auf Deutschland übertragbar? Wurden die Faktoren Demographie, Gesundheitssystem, etc. berücksichtigt bei der Studie?
    Fakt ist,Krankenhäuser schließen: https://www.aerzteblatt.de/blog/116754/Krankenhaeuser-schliessen-ihre-Pforten-auch-im-Coronavirusjahr-2020
    2021 geht es weiter: https://www.berliner-zeitung.de/gesundheit-oekologie/kliniken-werden-geschlossen-obwohl-das-gesundheitssystem-vor-dem-kollaps-steht-li.132283
    Fakt ist: Das Gesundheitssystem war nie überlastet: https://www.divi.de/divi-intensivregister-tagesreport-archiv/viewdocument/5353/divi-intensivregister-tagesreport-2021-01-01
    Fakt ist:Deutsche dürfen nicht an die Ostsee, aber nach Mallorca. Nicht in den EInzelhandel aber alle zusammen zu Kaufland (die platzen aus allen Nähten bei uns).
    Fakt ist: Sie folgen einer Angst-Agenda und wollen diese verbreiten (und nix anderes).

  5. 21.

    Sache ist (und nix anderes) :https://www.tagesschau.de/faktenfinder/britische-mutante-b117-101.html

  6. 20.

    Es gibt Länder die zeigen wie es geht und die haben nicht den Staatshaushalt wie wir hier in D....Was soll uns das sagen? Um die Pandemie zu besiegen benötigt man nur 2 Dinge, den Impfstoff und Pragmatismus. Siehe Chile:
    https://www.n-tv.de/politik/politik_person_der_woche/Sebastian-Pinera-Chile-ist-Impf-Weltmeister-article22444423.html

    Es ist eigentlich so einfach, denn den Impfstoff haben wir ja, aber was uns fehlt sind Menschen auf der Entscheidungsebene die Pragmatiker sind und nicht alles bis ins 1000% diskutieren und bürokratisieren und dann nochmal darüber nachdenken müssen ob es so sinnvoll ist oder doch nicht. "Einfach jetzt machen und nicht quatschen", das Gen fehlt unserer Bundesregierung und BRB Landesregierung Woidke und Co und wir baden es jetzt gemeinsam noch länger aus.....

  7. 19.

    Du kannst dir beim Arzt ein Attest holen, dann bist du früher dran.

  8. 18.

    Wo denken Sie hin? Krankenhäuser dürfen nichts kosten und nicht rentabel müssen so schnell wie möglich geschlossen werden!

    Frage Sie dazu doch mal diesen Herren, der seit Monaten die Talkshows unsicher macht. Der ist nicht nie Epidemiologie, sondern in erster Linie "Gesundsheitsökonom". Bevor er mir "unser Gesundheitssystem ist am Rande der Überlastung" aufgetreten ist hat er sich nämlich jahrelang genau für solche Schließungen eingesetzt.

  9. 17.

    Seit 1 Jahr ist Sputnik V in Benutzung. 40 oder 50 Länder verimpfen es ohne dass groß Komplikationen bekannt wurden und es hilft wohl auch, anders als "andere", gegen Mutationen.
    Nun ist es endlich im Zulassungsprozess, der politisch verschleppt wird und die EU hat sich noch kein Kontingent gesichert. Der selbe Fehler noch mal. Wo andere Länder ihre Bürger schon mit Biontech etc durchimpfen, weil sie rechtzeitig genug bestellt haben, macht sich die EU Sorgen um das Prestige von Putin.
    Mitte Aprill kann die EMA dann endlich mal ein Team nach Russland erübrigen. Wir haben ja auch alle Zeit der Welt.
    Seit 1 Jahr gibt es den Impfstoff. Niemand aus dem Westen hat sich darum bemüht oder die Zulassung forciert und unterstützt.

  10. 16.

    Wenn Ihr/wir nicht alle sinnlos draußen rumgurken würden, wäre es gar nicht so weit gekommen.
    Aber kaum ist Mallorca unter einem Wert müssen wieder Hirnies unbedingt da hin fliegen. Ich lese gerade im Laufband auf Welt-Tv dass Mallorca die Innengastronomie schließt, weil die Zahlen wieder steigen. Nee hätte man sich ja auch nicht denken können. So geht das ganze schon seit letztem Jahr. Zahlen rauf, runter, offen, zu. Jeder Ministerpräsident egal welcher Couleur versucht sich gegen das Kanzleramt zu stellen um ein paar Stimmen für die Wahl zu ergaunern. Hier gilt das, dort jenes, der nächste macht es wieder anders. Am Ende fordern genau die selben Leute dann Rücktritte, weil natürlich andere es vergurkt haben. DAS ist das ganze Problem. Kaltblütige, rücksichtslose Ellenbogenpolitik, Beliebtheit über Vernunft.
    Und wenn ich mir den Lindner der FDP angucke.. was der überall für Sendezeit für seinen Stimmenfang bekommt, dann wird einem ganz schlecht, dass sowas auch noch gewählt wird.

  11. 14.

    Wo bleibt der Impfstoff? Wann werden wir geimpft? Wo sind die Tests?????

  12. 13.

    Genau so ist es.

    Zu wenig Impfstoff zu spät bestellt, unverzeihliches Chaos beim Impfen, und die Bürger dürfen das wieder ausbaden.
    Frau Nonnemacher, die in meinen Augen Hauptverantwortliche für das Chaos in Brandenburg, wäscht ihre Hände in Unschuld und weist jede Kritik empört von sich, die Bürger sollen "nicht immer nur meckern" (Aussage von ihr, die in der Lausitzer Rundschau veröffentlicht wurde).

  13. 12.


    Die Welt versinkt im Chaos und bekanntlich regiert sich’s dann recht gut...

    es ist einfach nur noch zum kotzen, Wetten, die nicht „vorhandene“ grippewelle wurde komplett in die coronastatistik übernommen? Wer weiß denn schon was genau hinter dieser „Strategie“ steckt, es passt nichts wirklich zusammen...

  14. 11.

    Das Delegieren von Verantwortung in dieser konzentriertem Form stellt eine Kapitulation dar.
    Kommt als nächstes der Rücktritt? Haben wir im Herbst nicht nur Wahlen für den Bundestag?

  15. 10.

    Die Einen wollen eine Notbremse. Die Anderen wollen Lockerungen. Jetzt kommt ATU (die Firma ist nicht gemeint) ins Spiel. Amateure treiben Unsinn ... und raus kommt 'ne lockere Notbremse. Wetten?

  16. 9.

    Notbremse, Verschärfung , die MP´s ringen um ... was für ein Theater um vom Versagen abzulenken :

    es wurde schlicht zu wenig Impfstoff bestellt, jetzt egal ,wer dafür verantwortlich ist. Hätten wir aber genügend Impstoff, dann könnten- wie in England- ca 20 Millionen Menschen immunisiert sein , 1/4 der Bevölkerung

  17. 8.

    Zustimmung , und tagtäglich : was ist erlaubt und was verboten , als ob ein jeder diese meldungen täglich liest und als Krönung : in jedem Bundesland andere regeln

  18. 7.

    Das Geld wird lieber in Fluggesellschaften etc. versenkt. Geld fürs Gesundheitswesen ist genauso wenig da wie fürs Bildungswesen. Corona zeigt so klar und deutlich wie noch nie, wo die Prioritäten liegen.

  19. 6.

    Wie vermische ich Virusmutationen in einem Flächenland wie BB ?
    ________________________________________________________
    Die Politik der Brandenburger Landesregierung enthält interessante Trends. Ich weiß nicht, ob das außer mir schon jemandem aufgefallen ist, aber man versucht zusehens aus der Schußlinie zu kommen, indem Verantwortlichkeiten neu gesrickt werden.
    Nachdem man bereits bei der Impforganisation einen kühnen Schachzug hinbekommen hat, ohne weitere Konsequenzen für Nonnemacher (!?) jetz der Nächste.
    Die Lckdownregelungen werden jetzt nicht mehr im Bundesland einheitlich praktiziert sondern jeder Landkreis macht sein Extrasüppchen. "Über die erneuten Kontaktbeschränkungen und Schließungen informieren die Landkreise detailliert auf ihren Webseiten:"
    Das wird interessante Entwicklungen geben. Wenn im Landkreis TF die Bekleidungsgeschäfte zu haben fährt man nach PM. Alles kein Problem. Es kommt dann auch zu einer intensiveren Durchmischung der Virusvarianten.

Nächster Artikel