Selbsthergestelltes Desinfektionsmittel steht ein einem Hörsaal der Humboldt Universität zu Berlin vor beginn des Berliner Wintersemesters 2020/21. Quelle: dpa/Britta Pedersen
Bild: dpa/Britta Pedersen

Lockdown an Berliner Hochschulen - Studierende müssen von zu Hause ins Sommersemester starten

In Berlin müssen Studierende weiter auf Lehrveranstaltungen in Hörsälen und Seminarräumen der Unis verzichten. Immerhin für Studienanfänger stellt die Senatsverwaltung für Wissenschaft auch eine Öffnungsperspektive in Aussicht.

Studierende in Berlin müssen am Beginn des Sommersemesters im April weiterhin im Home-Office arbeiten. Grundsätzlich bleibe der Präsenzbetrieb an den Berliner Universitäten und Hochschulen noch mindestens bis zum 24. April ausgesetzt, teilte die Senatsverwaltung für Wissenschaft am Dienstag mit.

Lediglich einzelne Lehrveranstaltungen und Prüfungen, die zwingend in Präsenz stattfinden müssen, dürfen unter strengen Hygieneregeln und vorherigen Corona-Tests aller Teilnehmenden an den Hochschulen durchgeführt werden. Um den Präsenzbetrieb infektionssicher zu gestalten, hatten sich Vertreter der Hochschulen und die Wissenschaftsverwaltung darauf verständigt, dass die Hochschulen selbst die nötigen Konzepte für Präsenzveranstaltungen erarbeiten.

Erstis sollen als erste zurück in die Unis

Ausnahmen können demnach nur erlaubt werden für bereits geplante Präsenzprüfungen, inklusive Aufnahmeprüfungen, sowie für Praxisformate, die zwingend erforderlich sind und nicht in digitaler Form durchgeführt werden können. Jedoch dürfen auch in diesen Ausnahmefällen maximal 25 Personen in einem Raum sitzen. "Für Studierende ist die Teilnahme freiwillig, bei Nichtteilnahme entstehen ihnen keine Nachteile", erklärte ein Sprecher der Senatsverwaltung für Wissenschaft.

Im Zuge der neuen Pandemie-Maßnahmen dürfen wissenschaftliche Bibliotheken bis zum 24. April nur Online-Dienste und Leihbetrieb anbieten. Für Abschluss- und Hausarbeiten verlängern die Hochschulen die Bearbeitungszeiten. Soweit es das Pandemiegeschehen im Verlauf der kommenden Monate zulässt, ist laut Wissenschaftsverwaltung eine Rückkehr in den Präsenzbetrieb vorgesehen. Dabei sollen insbesondere Lehrangebote für Studienanfänger berücksichtigt werden.

Weitere Informationen zu den Grundsätzen für das Sommersemester 2021 hat die Senatsverwaltung für Wissenschaft online zur Verfügung gestellt [berlin.de].

Was Sie jetzt wissen müssen

2 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 2.

    Ist doch gut, können zukünftige Ärzte und Rechtsanwälte schon mal online-kunden-betreu-ing erlernen. Und dass keine Pflegekräfte ausgebildet werden, sieht dann auch keiner. - Lustig ! Lacht doch auch mal !

  2. 1.

    Das muss so unfassbar frustrierend sein! Viele sind ja jetzt schon das dritte Semester zu Hause.

Nächster Artikel