Symbolbild: Digitaler Impfpass (Quelle: dpa/Jens Krick)
Audio: Antenne Brandenburg | 16.04.2021 | Mathias Wetzl | Bild: dpa/Jens Krick

Projekt der Landes-KV - Brandenburg will Pilotland für digitalen Impfausweis werden

Um überregional und fälschungssicher überprüfen zu können, wer bereits den vollen Impfschutz hat, soll der digitale Impfpass eingeführt werden. In Brandenburg soll dies laut der Kassenärztlichen Vereinigung getestet werden. Es ist ein Modellprojekt.

Der geplante digitale Impfausweis soll nach dem Wunsch der Kassenärzte im Land Brandenburg getestet werden.

"Wir bewerben uns, um den hier auch zu pilotieren, um das auszuprobieren", sagte der stellvertretende Vorstandschef der Kassenärztlichen Vereinigung Brandenburg (KVBB), Holger Rostek, der Nachrichtenagentur dpa am Freitag in Potsdam. "Wir gehen davon aus, dass das in den nächsten acht Wochen umgesetzt wird." Die Planungen für den Impfausweis laufen bereits in der EU und im Bundesgesundheitsministerium.

Ausweis als App oder als Ausdruck mit QR-Code

Die Menschen in Deutschland sollen nach Angaben aus Regierungskreisen noch vor den Sommerferien einen kompletten Impfschutz über eine Smartphone-App nachweisen können. Mit der digitalen Bescheinigung solle schnell und fälschungssicher dokumentierbar sei, dass die Menschen etwa vollständig gegen das Coronavirus geimpft sind und deshalb wieder bestimmte Grundrechte in Anspruch nehmen können, zum Beispiel bei Urlaubsreisen - oder ob ihnen dieser Schutz fehlt. Wer kein Smartphone hat, soll zusätzlich zum Eintrag im gelben Impfpass einen Ausdruck der digital einlesbaren Impfbescheinigung als QR-Code auf Papier bekommen.

Übertragung der bisherigen Impfungen

Der Brandenburger Kassenärzte-Vizechef sprach von einer technischen und organisatorischen Herausforderung, weil Hunderttausende Bürger nachträglich mit einem digitalen Impfausweis und Impfzertifikat ausgestattet werden sollen.

Die digitalen Impfbescheinigungen sollen in den Impfzentren und Arztpraxen ausgestellt werden. Der Bürokratieaufwand für die Arztpraxen solle dabei möglichst gering gehalten werden.

Mehr Freiheiten für vollständig Geimpfte

Berlin und Brandenburg hatten bereits angekündigt, vollständig Geimpften mehr Freiheiten zu geben.

Danach könnten vollständig Geimpfte ab dem 15. Tag nach der letzten Impfung ohne negativen Schnelltest jene Angebote in Anspruch nehmen, die bisher nur mit einem negativen Testergebnis genutzt werden können, hieß es zum Beispiel für Brandenburg. Das betrifft etwa den Einkauf in Geschäften oder körpernahe Dienstleistungen. Wann die Landesregierung dazu einen Beschluss fassen werde, sei noch nicht bekannt, erklärte der Sprecher des Gesundheitsministeriums, Gabriel Hesse, am Donnerstag.

Der Berliner Senat hatte bereits am Dienstag die Verordnung entsprechend geändert. Die Regelung tritt am Sonntag in Kraft.

Hintergrund ist ein Bericht des Robert Koch-Instituts, demzufolge das Risiko einer Virusübertragung durch Personen, die vollständig geimpft sind, spätestens ab dem 15. Tag nach der zweiten Impfung geringer sei, als bei Vorliegen eines negativen Tests bei infizierten Personen ohne Symptome.

Sendung: Inforadio, 16.04.2021, 7:00 Uhr

Die Kommentarfunktion wurde am 17.04.2021 um 13:36 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt.

Was Sie jetzt wissen müssen

62 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 62.

    Ja Bernd, so ist es. Ich muss nicht alles auf dem Handy haben, Handy weg = Leben weg. Mir reicht auch der gelbe Impfausweis oder eben eine Chipkarte ... aber egal, jeder Mensch ist anders. Leider werden alle Menschen, die diesen Digiwahn nicht mitmachen wollen oder auch können, immer mehr aus dem öffentlichen Leben verbannt.

  2. 61.

    Die KVBB soll mal erstmal bei den Impfeinladungen die aktuellen Bögen für Anamnese und Einverständnis beifügen, Einladung vom 07.04.2021 waren die veralteten Bögen von Februar beigefügt, dabei ist ab 01.04.2021 ein neues Formular erforderlich.

  3. 60.

    Wieso antworten sie, wenn sie überhaupt nicht wissen worum es geht?
    Diese Chipkarte braucht kein Lesegerät.
    Und außerdem ist dort nicht ein Cent an Bayrischen Steuergeldern eingesetzt worden.
    Man es nervt was hier los ist.

  4. 59.

    Jackpot! Infiziert und einen Impftermin gehabt..... Eins von beiden würde mir für ein Stück weit Normalität schon reichen. Diese ganze Aktionen "Impfpass " und "ich war infiziert und bin Geimpften gleichgestellt " sind Luftnummer solange nicht klar ist, wie lange die Immunisierung anhält. Wir befinden uns eh in einer Dauerschleife und werden den Feldversuch " Impfung " jedes Jahr wiederholen. Jede Wette.. die letzten haben noch nicht einmal ihren ersten Picks dann sind die Erstgeimpften Betagten schon wieder infektiös und müssen " geboostert " werden. Jeder der glaubt wir sind im Sommer durch und machen weiter wie vor Corona glaubt auch noch an den Osterhasen

  5. 58.

    "Der jetzige Impfausweis ist auch für Reisen gut so und reicht aus." Ich glaube sie haben den Hintergrund nicht ganz verstanden. Im Kommentar 18 hatte ich ihn eigentlich erläutert, aber vermutlich lesen die Meisten hier nicht, sie schreiben nur.

    Es geht um Geschäfte, Boutiken, Kino, Theater, Schwimmbad, Fittnesscenter, Freizeitpark, Hotels, Gaststätten.............
    das ganze "normale" Leben, dass wir uns, mit viel Glück, in den nächsten Jahren Stück für Stüch zurückholen müssen.
    Und spätestens jetzt brauchen sie meinen Kommentar 18 um zu verstehen, warum das mit dem "Internationalen Impfnachweis", ständig aufgeklappt vor und hertragend, nicht geht.

  6. 57.

    „ Aber ernsthaft, vor ein paar Wochen habe ich einen Bericht aus Bayern gesehen, dort macht man den elektr. Impfpass als Chipkarte ... warum muss BRB mit Steuergeldern das Rad neu erfinden?“
    Weil eine Chipkarte gefühlt etwas fürs technische Museum ist. Lesegeräte dafür sind wesentlich aufwändiger als einen genormten Code auf dem Handy optisch einzulesen. Mein Handy und diverse Karten hab ich dabei. Ich will nicht noch mehr davon. Und nicht BRB erfindet etwas neu sondern EU und BMG. BRB bietet an das ganze zu Testen. Bayern verschwendet Steuergeld weil sie proprietären Kram einführen wollen.
    Eine App ist nicht mal zwingend notwendig, wenn man die vorhandenen und geschützten Wallet Funktionen der Handys nutzt.

  7. 56.

    Pilotland, darf ich mal lachen? Beim Impfen auf dem 5. Platz von hinten...

    Wohl eher die nächste Bruchlandung für unseren Bruchpiloten Kwax.

  8. 55.

    Wenn das alles ist, was ihnen zum Thema einfällt, dann sollten sie sich überlegen, ob sie hier überhaupt richtig aufgehoben sind.

    Ich habe vollkommen recht, wenn ich ihnen geantwortet habe "Soso, also noch so ein selbsternannter Chefvirologe. Dann klären sie uns doch mal auf wann ganz genau das alles "wieder endet". Sie schwatzen hier bei vollständigem Realititätsverlust über Sachen, von denen sie keine Ahnung haben. Dieses Virus wird mit hunderten noch entstehender Mutanten über einen sehr langen Zeitraum, vielleicht sogar für immer, zur Normalität werden."

    Anscheinend sind sie nicht in der Lage die Situation richtig zu bewerten. Dieses Virus wird nicht einfach verschwinden, wenn alle ihre Grundimmunisierung haben. Es wird uns begleiten. Und Tagträumer wie sie werden das nicht verhindern sondern vielmehr dafür sorgen, dass das so bleibt.

  9. 54.

    Die Kassenärzte als Zugpferde des Überwachungs- und Diskriminierungsstastes. Aber was haben Ärzte nicht schon alles mitgemacht.

  10. 53.

    Es war einmal ein Land, das die Elektronische Gesundheitskarte einführen.
    Ja es war einmal !

  11. 52.

    @Franky, der selbsternannte Chefvirolige scheinen wohl eher Sie zu sein. Und Ihr Blick in die Zukunft ......Wo haben Sie die Kristallkugel her, wohl ne Wahrsagerin überfallen ?? Ganz großes Kino !!

  12. 51.

    Geht's noch.... Ich nehme weiterhin meinen gelben Impfausweis, wer damit Probleme hat braucht mein Geld nicht.

  13. 50.

    Warum zusätzlich zum gelben Impfausweis noch weitere Bestätigungen der erfolgten Impfung ? Das ist doch wieder ein unnötiges Bürokratiemonster. Im Impfausweis ist alles dokumentiert : Datum, verwendeter Impfstoff, Charge der Impfstoffe, Ort der Impfung. Genauer gehts doch eigentlich nicht, und wer sollte sich sie Mühe machen, die eingeklebten Angaben über den verwendeten Impfstoff zu fälschen ? Nee, wieder ein Schuss in den Ofen und unnötige Kosten

  14. 49.

    Ich hätte aber gerne einen richtig analogien Nachweis in Plakatgröße auf Selbstfahrlafette. Geht das auch? Soll nirgendwo übersehen werden, nur weil ich kein Smartphone haben möchte aber meine Freiheiten ausleben will.

  15. 48.

    Oh ok ... das habe ich dann wirklich in den falschen Hals bekommen

  16. 47.

    Wer meinen gelben, international gültigen Impfausweis nicht kontrollieren mag, kann auch gern darauf verzichten, dass ich bei ihm etwas kaufe (egal, ob Konzertkarte, Hotelübernachtung oder Ringelsocken).

  17. 46.

    #Willi, Berni, ja genau darum gehen die Behörden schon mal pauschal davon aus, dass die Bürger nichts besseres zu tun haben als Impfausweise zu fälschen um wieder ihre Grundrechte ausleben zu können.

  18. 45.

    #Panke, "tolle" Idee mit der Krankenkarte. Beim Auslesen in der Kneipe sieht der Mann hinter der Theke gleich was du für Zipperlein hast und wieviel deine Leber verträgt. Und deine Krankenkasse kann schon mal die Entziehungskur eintüten, die Info über deine Kneipenbesuche sind möglicherweise online.

  19. 44.

    Ist doch praktisch. Wenn ich mit meinen roten Wälzer aus DDR Zeiten los ziehe und dann noch das kleine gelbe Zettelchen aus neueren Zeiten, ust das schon umständlich Sowas kann man ja auch mal verlegen. Ich finde das super mit dem digitalen Impfpass.

  20. 43.

    Wir sind seit einem Jahr quasi im Schlafmodus. Ich tippe mal. Sie sind geimpft. Großes Kino, sich dann über die Art der erreichten Freiheit zu beklagen. Sie sollten mal ganz klein sein und genießen, dass Sie geimpft sind

Nächster Artikel