Freiwilliges Schuljahr - Vor allem Zehntklässler wollen freiwillig wiederholen

Schüler eines geteilten Kurses der Oberstufe sitzen in einem Klassenraum und bearbeiten eine Aufgabe. (Quelle: dpa/Hauke-Christian Dittrich)
Bild: dpa/Hauke-Christian Dittrich

Nach der Gesetzesänderung des Berliner Abgeordnetenhaus, die es Schülerinnen und Schülern der Klassen 1 bis 10, erlaubt das Schuljahr zu wiederholen, haben sich vor allem Zehntklässler für eine freiwillige Wiederholung gemeldet. Das sagte ein Sprecher der Bildungsverwaltung dem rbb am Mittwoch.

2.200 Anträge auf freiwillige Wiederholung

Die wenigsten Anträge, das Schuljahr nochmal zu durchlaufen, kommen demnach von Sechstklässlern. Insgesamt meldeten sich rund 2.200 Schülerinnen und Schüler, die wegen der Corona-Pandemie freiwillig die Klasse wiederholen wollen. Weil so viele von der Möglichkeit des freiwilligen Wiederholens Gebrauch machen, geht die Bildungsverwaltung davon aus, dass sich die Zahl der nicht freiwilligen Wiederholer in diesem Jahr deutlich reduziert.

Wie viele es genau sind, wird erst in den ersten Wochen des neuen Schuljahrs feststehen.

Sendung: Inforadio, 05.05.2021, 15:10 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

Nächster Artikel