Umfangreiche Reform in Berlin - Sechs Abteilungen sollen Feuerwehr effektiver machen

Löschfahrzeug an der Feuerwache Mitte. (Quelle: dpa/Jörg Carstensen)
Bild: dpa/Jörg Carstensen

Die Berliner Feuerwehr wird im Juli ihre große Strukturreform abschließen. Das sagte Innensenator Andreas Geisel am Montag im Innenausschuss des Abgeordnetenhauses. Die neue Struktur löst die bisherige, gut 20 Jahre alte Organisation ab.

Mit nur noch sechs großen Abteilungen und einer zentralisierten Führung soll die größte Feuerwehr Deutschlands effektiver und noch schneller arbeiten.

Unter anderem werden alle Feuer- und Rettungswachen sowie die Freiwilligen Feuerwehren in der Abteilung Einsatzbetrieb zusammengefasst. Dabei bleiben aber alle Wachen bestehen. Die Reform sollte ursprünglich schon 2020 abgeschlossen sein. Allerdings habe die Pandemiebekämpfung die Feuerwehr im vergangenen Jahr stark beansprucht, sagte Landesbranddirektor Karsten Homrighausen.

Abteilung hilft bei Wohnraumssuche

Darüber hinaus will sich die Berliner Feuerwehr besser für die Zukunft aufstellen. So soll es künftig zum Beispiel Zuständige geben, die neuen Bewerbern für den Feuerwehrdienst bei der Suche nach Wohnraum in Berlin hilft.

Laut Innensenator Geisel wurden bei der Berliner Feuerwehr in den vergangenen Jahren 858 neue Stellen geschaffen. Zudem seien 325 neue Fahrzeuge angeschafft worden, die Investitionssumme allein dafür belaufe sich auf über 80 Millionen Euro.

Auch die Opposition zeigte sich insgesamt zufrieden mit der Strukturreform. CDU-Fraktionschef Burkard Dregger kritisierte allerdings, dass die Investitionssumme für Fahrzeuge und Technik zu niedrig sei. Hier würde nur ein schlechter Stand gehalten.

Sendung: Inforadio, 31.05.2021, 12 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Ich habe jahrelang die Organisation der FW live beobachten können, es geht dort drunter und drüber. Meine Tochter hatte sich auch vor über einem Jahr für eine Ausbildung zum Rettungssanitäter beworben und bis heute noch nicht einmal eine Antwort erhalten. Ich hoffe nur, dass es bei mir nie brennt....

  2. 2.

    @Torsten

    Und wie es läuft. Neue Struktur ändert nichts an den Versäumnissen und Fehlern der letzten Jahre. Berlin brennt noch immer.

  3. 1.

    Wie schön, von Internen hört man auch nur Gutes :-)

Nächster Artikel