Ab 500 Besuchern - Brandenburg verschärft Testpflicht-Grenze für Volksfeste und Fußball

Festlich geschmückte Wagen sind zum Thema "Nach Corona, jetzt erst recht, feiern wir das Erntefest - und das Motto, grün und fein, kann doch nur die Gurke sein!" bei einem festlichen Ernteumzug beim Erntefest zu sehen. Auch ein Markt und der Rummel finden im Scheunenviertel statt, durch das auch der Umzug führt. Die am schönsten geschmückten Wagen werden prämiert. (Quelle: dpa/Jens Kalaene)
Bild: dpa/Jens Kalaene

Volksfeste, Fußballspiele, Open-Air-Kino: Ab diesem Montag gilt eine strengere Testpflicht in Brandenburger Regionen, in denen die Inzidenz über 20 liegt. Am Dienstag könnte die Landesregierung zudem die sogenannte 2G-Regel beschließen.

Brandenburg verschärft ab diesem Montag die Corona-Testpflicht für Volksfeste, Fußballspiele und Open-Air-Kino im Freien, wenn die Sieben-Tage-Inzidenz über 20 liegt. Das war am Sonntag - außer in Frankfurt (Oder) - in allen Landkreisen und kreisfreien Städten der Fall.

Die Brandenburgerinnen und Brandenburger müssen sich nun schon testen lassen, wenn die Besucherzahl bei über 500 liegt und nicht erst bei über 750 - falls man noch nicht geimpft oder genesen ist. Für Vereinssitzungen oder ähnliche Veranstaltungen in Innenräumen ohne Unterhaltungscharakter halbiert sich ab dann die Grenze für eine Testpflicht von über 200 auf über 100.

Gastwirte oder Veranstalter entscheiden selbst

Die landesweite Zahl im Krankenhaus aufgenommener Corona-Patienten soll aber die Sieben-Tage-Inzidenzen der Landkreise und kreisfreien Städte als Leitmaß für Regeln ablösen. Dies hatten Bundestag und Bundesrat beschlossen.

Das Kabinett berät voraussichtlich am Dienstag über eine neue Corona-Verordnung. Erwogen wird die Einführung der sogenannten 2G-Regel. Das steht im Entwurf für die dritte SARS-CoV-2-Umgangsverordnung, die rbb|24 vorliegt. Bei dieser Regel können zum Beispiel Gastwirte oder Veranstalter selbst entscheiden, ob sie nur Geimpfte und Genesene (2G) einlassen.

Entwurf: Vorlage eines negativen Tests nicht ausreichend

Bei einer möglichen Einführung der 2G-Regel könnten Veranstalter und Betreiber wie Gaststätten, Clubs, Sportstätten, Theater, Museen oder Tierparks den Zutritt auf Menschen, die geimpft oder genesen sind, limitieren, heißt es in dem Entwurf. Ausdrücklich wird darauf hingewiesen, dass die Vorlage eines negativen Corona-Tests nicht ausreichend ist, um Kultur- und Freizeiteinrichtungen betreten zu können. Die 2G-Regelung - Geimpfte und Genesene - soll auch für Kinder ab zwölf Jahren gelten. Dies soll auch Anwendung auf das Personal finden, das direkten Kundenkontakt hat, heißt es in dem Papier.

Betreiber und Veranstalter, die die 2G-Regelung anwenden wollen, müssen dies den jeweiligen Gesundheitsämtern anzeigen. Ihnen steht es dann frei, Ungeimpfte der Tür zu verweisen. Wer die 2G-Regel anwendet, kann dann seine volle Platzkapzität ausnutzen. Bei Veranstaltungen soll dem Entwurf zufolge die Besucherzahl auf 5.000 limitiert werden; im privaten Rahmen im Freien auf 100 und in Innenräumen auf 50

Bei Impfquote auf hinteren Plätzen

Brandenburg hinkt bei der Impfquote hinter den meisten Bundesländern hinterher. Fast ein Dreivierteljahr nach dem Start der Corona-Impfungen haben 60 Prozent der Brandenburgerinnen und Brandenburger eine erste Dosis verabreicht bekommen.

Rund 1,5 Millionen Menschen seien einmal geimpft, berichtete das Gesundheitsministerium am Montag. Vollständig geimpft sind demnach 1,4 Millionen Menschen, das entspricht 56,3 Prozent der Bevölkerung. Mit der Quote der Erstimpfung liegt Brandenburg im Ländervergleich hinter Sachsen und Thüringen auf dem drittletzten Rang, bei der vollständigen Impfung hinter Sachsen auf dem zweitletzten Platz.

Sendung: Inforadio, 13.09.2021, 06:00 Uhr

Was Sie jetzt wissen müssen

95 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 95.

    Ihr Kommentar ist irgendwie wirr und hat eigentlich mit meinem wenig zu tun Ja, man sich Krankheiten einbilden. Damit schädigt man aber in der Regel seine Mitmenschen nicht. Anders sieht es aber aus, wenn man als eventuelle Virenschleuder behauptet, gesund zu sein, weil man noch keine Symptome hat. Schön, dass Sie schon so lange keine ernsthaften Krankheiten haben. Ich schon noch länger nicht. Aber damit es so bleibt, nehme ich notwendige Untersuchungen wahr und schütze mich zum Beispiel durch Impfungen.

  2. 94.

    Wie Sie übrigens selbst zitieren, aber scheinbar nicht verstehen: "Gesundheit ist ein Zustand vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens und nicht NUR das Freisein von Krankheit oder Gebrechen." Heißt, wer frei von Krankheit oder Gebrechen ist, ist dieser Definition nach nicht zwangsläufig gesund, sondern erst dann, wenn er sich noch dazu gesund fühlt. Das schließt also eingebildete Krankheiten mit ein, aber heißt nicht, dass man gesund ist, wenn man seine Krankheiten nicht kennt. Sie haben das Wort "nur" nämlich übersehen.

  3. 93.

    Träumen Sie ruhig weiter. Wahrscheinlich sind Sie auch schön, reich und jung, weil Sie sich so fühlen. Ich drück Ihnen trotzdem die Daumen, dass in Ihrem Körper keine bisher unentdeckte Krankheit schlummert.

  4. 92.

    Man kann auch jeden tag den Kopf in den Sand stecken und hoffen es passiert nichts.
    Das ganze Leben besteht aus gefahren.
    Und vieles sind auch Kopf Sachen wenn man permanent sagt ich bin Krank denn ist man auch wirklich schon Krank im Kopf.
    Mal versuchen das spiel umzudrehen und für sich sagen man wird nicht Krank, man hat keine zeit dazu.
    Das klappt auch ganz gut, richtig Krank war ich schon min. 10 Jahre nicht mehr.

  5. 91.

    Sie können sich ja an die WHO wenden um die Definition von Gesundheit zu ändern. Für mich persönlich gilt: Ich bin dann gesund, wenn ich mich gesund fühle, alles Andere wäre auch Irrsinn und würde bedeuten, dass alle Menschen krank sind (irgendein Zipperlein hat schließlich jeder). Diese Einstellung ist wiederum in meinen Augen "krank".

  6. 89.

    Ihre Auslegung stimmt so nicht. Symptome einer Krankheit kommen oft erst lange nach einer Infektion. Manchmal gibt es gar keine. Mumps beispielsweise löst nicht bei allen Infizierten Symptome aus. Diese sind aber trotzdem krank und können andere anstecken. Auch Krebserkrankungen lösen lange keine Symptome aus und werden oft erst bei Untersuchungen erkannt. Sich gesund fühlen, heißt leider nicht immer gesund sein.

  7. 88.

    Hauptsache sie kommen keinen anderen Menschen zu nahe und stecken sich an.
    Aha, an der frischen Luft passiert auch soviel.
    Und ich denke man ist alt genug um zu endscheiden was man möchte.

  8. 87.

    "Jedes Recht ist auch eine Pflicht! Die körperliche Unversehrtheit gilt auch als Pflicht jedes einzelnen Bürgers gegenüber anderen Menschen!"
    So ein Blödsinn, Grundrechte sind Abwehrrechte gegenüber dem Staat. Deshalb heißen sie GrundRECHTE und Grundpflichten. Sie sollten mal einen Kurs in Verfassungsrecht belegen!

  9. 86.

    Diese immer gleichen Grabenkriege werden langsam langweilig. Unglaubwürdig sind sie eh schon. Niemand braucht sich Impfen zu lassen, jeder kann mit dem Feuerzeug nachsehen ob noch Sprit im Tank ist oder mit Regenschirm aus einem Flugzeug springen. Macht es, wenn ihr wollt. Tragt aber euer Schiksal dann kompromisslos wie "Kerle" und jammert nicht rum. Wer das Eine will muss halt auch das Andere schlucken. Auch eine Art "Lebensrisiko".

  10. 85.

    Gut, dass sie nicht entscheiden, welche Einschränkung von Rechten angemessen ist.
    Die Formulierung ist etwas unglücklich gewählt.
    Ihr Text liest sich wie eine Gehirnwäsche.

    Wann begreifen einige Impfbefürworter, dass wir einfach akzeptieren müssen, dass sich nicht jeder impfen lassen will?
    Und solange es immer noch diverse Einschränkungen gibt, werden Impfunwillige auch keine Notwendigkeit sehen, sich impfen zu lassen.

    Mit den neuen Ideen der Politiker zu 2 G und kein Lohn bei Quarantäne, haben wir doch schon die unausgesprochene Impfflicht oder das große Dilemma, wenn positive Tests verheimlicht werden, weil die Quarantäne zu Einkommensverlust führt. Wir werden sehen, wie sich das entwickelt.
    Und mich macht eher skeptisch, dass wir Geimpften gar nicht mehr getestet werden. So kommt es dann zu hohen Coronazahlen im Pflegeheim, ich ahne es jetzt schon. Und auch ein milder Verlauf kann die Hochbetagten umhauen.

  11. 84.

    Danke der Nachfrage. Es geht mir super! Ich teile mir ein Auto mit 3 Leuten und benutze dieses für wirklich erforderliche Transportaufgaben. Fleisch auch in Verarbeitung von Wurst ist bei mir auch kein Tagesbelag. Käse auf Klappstulle to run zwischen den Terminen geht immer gut. Und ich bin kein Öko oder so! Ich brauche halt für mein tägliches Leben inkl. Arbeit, Privatleben mit ehrenamtlicher Arbeit nicht unbedingt ein Auto, weil der ÖPNV hier mit ein wenig Tagesplanung gut funktioniert. Und ich lebe nicht auf dem Planeten Berlin, sondern in der normalen Welt Brandenburg!
    Na Er/Sie/Es Berlinerin, Sie leben von Luft und Liebe?

  12. 83.

    Okay dann gilt für sie ab sofort die Pflicht nicht mehr Auto zu fahren und nicht mehr Fleisch und Zucker zu essen !
    Habe keine Lust auf eine weitere Krebsgeschichte dank ihrer Abgase !

  13. 82.

    >"Artikel 2 des Grundgesetzes (Recht auf körperliche Unversehrtheit) sagt Ihnen was?"
    Schon vergessen: Jedes Recht ist auch eine Pflicht! Die körperliche Unversehrtheit gilt auch als Pflicht jedes einzelnen Bürgers gegenüber anderen Menschen!

  14. 81.

    Den Namen der Schule würde ich auch gerne wissen wollen...

  15. 80.

    Wo haben Sie den den Schwachsinn her ,die schule zeigen sie mir mal wo die 2G Regel gilt. Alle Schüler dürfen zum Wandertag und auch auf Klassenfahrt,. Arbeite selber an einer Schule.

  16. 79.

    Artikel 2 des Grundgesetzes (Recht auf körperliche Unversehrtheit) sagt Ihnen was? Was genau hat Impfen mit "Nächstenliebe" zu tun? Entweder die Impfung schützt und ist völlig ungefährlich, dann gehören keine großartigen persönlichen Leistungen dazu, sich impfen zu lassen. Oder die Impfung schützt, weist aber gefährliche - wenn auch seltene - Nebenwirkungen auf, dann sollte man aber den Artikel 2 des GG auch berücksichtigen. Variante 3 wäre dann noch: Die Impfung schützt nicht und weist gefährliche Nebenwirkungen auf, dann aber gilt Variante 2 erst recht. Selbst bei Variante 4 - Impfung schützt nicht, hat aber auch keine gefährliche Nebenwirkungen - kann ich beim besten Willen keine Begründung mit "Nächstenliebe" erkennen.

  17. 78.

    Ja ist mir doch Wurscht, welche Art von Virus das ist. Das RKI sind für mich die unpolitischen Fachleute. All die ganzen Jahrzehnte mit Grippewellen, Ebola und sonstwas für uns hier gefährlich werdende Krankheiten, hatten die immer eine resprektable Antwort und auch Empfehlung.
    Wenn das RKI empfiehlt, sich im vertraulichen Gespräch mit dem Hausarzt impfen zu lassen, dann mache ich das. Mein Hausarzt kennt mich seit Jahrzehnten und weiß auch, was für meine Lebensart sinnvoll ist. Und dann hole ich mir eben die empfohlenen Standardimpfungen und saisonal die Grippeschutzimpfung oder eben aktuell Coronaschutzimpfung. Fertig aus. Ich will mich um mein Leben kümmern und nicht um Diskussionen um meine Gesundheit. Dafür schätze ich den Rat von wirklichen Fachleuten auf ihrem Gebiet. Im Gegenzug fragen mich auch mal Ärzte um Rat aus meinen Fachgebieten. Das nennt man Spezialisierung. Auch wenn das gefühlt 80Mio. "Corona-Experten" nicht so sehen.

  18. 77.

    Es wird Zeit, dass die Politiker Mut beweisen und im Sinne der Bevölkerung eine Impfpflicht für 12+ einführen.

    Mir wäre es sehr lieb, wenn wir in Deutschland wieder etwas mehr Nächstenliebe an den Tag legen würden. Leider sind wir damit sehr sparsam. Da Eigeninteressen bei einem Großteil der Menschen die Gemeininteressen übersteigen und dies dann noch mit Grundrechten begründet wird, sehe ich keine andere Möglichkeit.

    Rechnerisch wäre das auch billiger. Und für alle Alteingesessenen: in der DDR hätten alle Bürger längst eine Impfung bekommen.

  19. 76.

    > Von Gesunden geht überhaupt keine Gefahr aus.
    Wenn jemand in die 3G-Pizzeria will, woher will der Wirt aber wissen, ob jemand gesund - im Sinne von nicht coronainfektiös - ist? Weil sich der Gast gut fühlt? Weil der Gast behauptet: »Ich darf rein, ich bin gesund!«?

    Antwort: Der Wirt weiß es nicht. Ein Test kann einen Hinweis geben. Im Eingangsbereich eines 2G/3G-Restaurants gibt es, salopp gesagt, keine Gesundheit, sondern nur negative Testergebnisse und Infektiositäts-Wahrscheinlichkeiten.

    > Gesunde Nichtgeimpfte sind also genauso ungefährlich wie gesunde Geimpfte.
    Nein, wenn beide nur ihre Gesundheit vermuten oder behaupten, dann sind sie das statistisch gesehen nicht. Denn wer hat dann eine höhere Wahrscheinlichkeit, ungesund zu sein? Der Nichtgeimpfte.

  20. 75.
    Antwort auf [Immanuel] vom 13.09.2021 um 19:51

    ....ist natürlich auch sehr überspitzt dargestellt....aber es kann doch auch
    so kommuniziert werden: ".....mit diesen Regeln sollen möglichst viele
    Menschen zur Impfung bewegt werden"...welche Partei gibt das so kurz
    vor der Wahl zu....

  21. 74.

    Zur Erinnerung: Es geht hier um ein respiratorisches Virus, nicht um HIV oder sonst irgendwas.

  22. 73.

    Es gibt viele Menschen, die können sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen. Will man diese armen Menschen auf ewig stigmatisieren? Das kann doch wohl nicht sein. Auch Geimpfte sollten Schutzmaßnahmen einhalten.

  23. 72.

    Ich schwöre Ihnen, das kann nicht stimmen.

    Habe dem mbjs.de vorhin ein Link gesendet um zu fragen, ob dies rechtens ist !
    Man weiss ja, in welchem LK Frau Richter wohnt ....ich bin auf die Antwort gespannt.

  24. 71.

    Horst GregorFrankfurt (Oder)Montag, 13.09.2021 | 17:58 Uhr
    Antwort auf [Immanuel] vom 13.09.2021 um 15:11
    "... Für Sie übersetzt: Ohne Symptome keine Krankheit."

    Mh, wie sieht es dann mit den Menschen aus, die keinerlei Symptome haben, bei denen aber bei einer Vorsorgeuntersuchung eine lebensgefährliche Erkrankung festgestellt wird, z. B. Krebs im Frühstadium noch ohne Symptome. Ist solch eine Mensch nach Ihrer Definition krank oder gesund?

    Aber letztendlich ist dieser Definitionenstreit hier unerheblich. Denn es geht mir darum, dass Menschen hier behaupten, wenn sie sich gesund fühlen, dann sei es ausgeschlossen, dass sie erkranken, ohne zwischendurch einen Menschenkontakt gehabt zu haben, das man also SOFORT spüre und wisse, wenn man sich angesteckt hat, dass es keine Inkubationszeit zwischen Ansteckung und Erkrankung(ssymptome) gäbe, dass, wer sich gesund FÜHLE, niemanden anstecken könne. Aber das ist bekanntlich falsch!

  25. 70.

    Horst Gregor:
    "Es wird Sie jetzt vielleicht überraschen: Von Gesunden geht überhaupt keine Gefahr aus."

    Es wird Sie jetzt vielleicht überraschen: Aber das hat NIE irgendjemand bestritten!

    Aus Ischgl sind damals auch alle gesund nach Hause gefahren. Dachten sie! Denn sie fühlten sich nur gesund, waren es aber nicht!

    Horst Gregor:
    "Gesunde Nichtgeimpfte sind also genauso ungefährlich wie gesunde Geimpfte."

    Aber nur, wenn sie wirklich gesund sind! Das weiß aber NIEMAND! Niemand weiß, ob er noch gesund ist oder bereits zwischen Ansteckung und Ausbruch der Krankheit ist, sich also nur gesund fühlt so wie die "gesunden" Rückkehrer aus Ischgl, die viele andere infiziert hatten, obwohl sie anscheinend gesund waren!

    Es gibt nur wenige Orte, wo Gesunde oder sich gesund fühlende ungefährlich sind: Ureinwohner, die keinen Kontakt zur übrigen Menschheit haben, Antarkisstationen, ISS, jeweils ohne Besucherverkehr ohne vorherige Quarantäne!

  26. 69.

    Steffen Wagner:
    "Antwort auf [Irina] vom 13.09.2021 um 15:18
    Bitte mal den Ball flachhalten. "Röchelnd auf der ITS" das waren knapp 90.000.
    Der Rest (81.000.000) sind gesund."

    Wieviele gesund sind, ist unerheblich. Entscheidend ist doch vielmehr das Verhältnis der Intensivpatienten zu den vorhandenen Intensivbetten + Intensivpflegepersonal, denn es gibt sehr viel weniger Intensivbetten als Einwohner in Deutschland!

  27. 68.

    Steffen Wagner:
    "Antwort auf [Immanuel] vom 13.09.2021 um 15:21
    Ich frage mich beim Lesen Ihrer Beiträge immer bei wem Sie wohl auf der Payroll stehen?"

    Oh danke für das trollige Kompliment, dass Sie meinen, meine Kommentare seien so gut, dass sie bezahlt gehören.

  28. 67.

    "aus rein solidarischen Bewegründen"
    ..werden unsere kInder geimpft! mit freundlicher empfehlung der stiko..

  29. 66.

    Steffen Wagner:
    "Damit, dass man gesunde Menschen gängelt und nötigen will, wird man sicher nicht erreichen dass diese sich impfen lassen."

    Woher wollen Sie wissen, wer gesund ist und wer bereits in der Inkubitationszeit ist???

    Steffen Wagner:
    "Eher das Gegenteil: Bei einer Impfflicht wandern noch mehr Bundesbürger aus."

    Wo ist da das Problem?

    Steffen Wagner:
    "Steuergeld, was dann fehlt."

    Aber es fehlen dann auch die Ausgaben für diese Menschen. Das ist ein Nullsummenspiel. Und falls nicht: Es gibt genug arbeitsfähige Bewerber für eine Arbeitserlaubnis in Deutschland.

  30. 65.

    Mathias:
    "Antwort auf [Immanuel] vom 13.09.2021 um 15:34
    "Sie können gar nicht wissen, ob Sie gesund sind."
    Glückwunsch!
    Das ist wirklich der Satz des Jahres!
    (Junge, Junge!)"

    Danke! Sie haben nun offenbar verstanden, was die Inkubationszeit ist: eine Zeit, in der man sich noch gesund fühlt, aber bereits erkrankt ist, also die Zeit kurz vor Ausbruch der Krankheit.
    Antworten

  31. 64.

    Leider reichen wenige Tausend Patienten gleichzeitig um unser Gesundheitssystem an seine Grenze zu bringen und ob Impfskeptiker in anderen Ländern willkommen sind? 90.000 sind zudem falsch.

    "Hebt endlich die unseelige Maskenpflicht auf ! Und zwar sofort nach Verlassen des Impfzentrums nach der 2. Spritze!!"
    Es liegt an den Impfskeptikern die Maskenpflicht überflüssig zu machen.

  32. 63.

    Einspruch:
    "Antwort auf [Immanuel] vom 13.09.2021 um 15:34
    Sie können auch nicht wissen, ob Sie krank sind oder nicht. Ja, aber die Wahrscheinlichkeit niedriger ist."

    Nein, ich weiß heute nicht, ob ich heute gesund bin oder mich vielleicht schon angesteckt habe. Ich weiß aber, dass die Wahrscheinlichekiet einer Ansteckung, einer Erkrankung und insbesondere einer schweren Erkrankung für mich signifikant geringer ist als für Ungeimpfte!

    Einspruch:
    "Die (Grund-) Rechte nur einer bestimmten Gruppe einzuschränken ist verfassungsrechtlich gesehen nicht gestattet ( meine Meinung)."

    Diese, ihre Meinung ist falsch! Unterschiedliche Eigenschaften können eine Ungleichbehandlung rechtfertigen.

    Einspruch:
    "Man könnte auch dahin gehen, dass die Methode durch die Politik eine Straftat wie Erpressung oder Nötigung nahe kommt."

    Nein, das kommt es nicht!

  33. 62.

    >"Es wird Sie jetzt vielleicht überraschen: Von Gesunden geht überhaupt keine Gefahr aus. Gesunde Nichtgeimpfte sind also genauso ungefährlich wie gesunde Geimpfte."
    Stimmt. Diese Aussage ist grundsätzlich immer richtig. Aber gundsätzlich gilt auch: Gehen Sie mal zum Hausarzt und lassen sich von Kopf über Herz bis Niere, Gelenke und Blut mal komplett durchchecken. Der findet immer was! Von wegen gesund... ;-))
    Jeder Mensch trägt von Natur aus immer unzählige Bakterien und auch paar Viren mit sich rum. Gegen diese ist ein gesundes Immunsystem gewadmet. Gegen völlig neue Viren erstmal noch nicht. Das braucht eine Zeit oder eben mit Nachhilfe wird diese Immunität beschleunigt.

  34. 61.

    Wenn das so stimmen sollte, wäre das illegal - noch gibt es keine 2G-Regelung, auch nicht im Schulbereich. Man könnte auch sagen: Sie verbreiten Fake News!

  35. 60.

    Also Mauern bauen müssen wir nun nicht. Ich treffe und unterhalte mich auch mit Ungeimpften aus meinem engen Bekannten- und Familienkreis. Die Mehrheit in dieser Personengruppe ist auch geimpft.
    Wenn der Zugang zu einer öffentlichen Veranstaltung nur mit 2G möglich ist, störts mich nicht. Wenns mich interessiert, dann gehe ich da hin, zeige mein CovPass, scanne mich mit Luca ein und aus und gut is. Alles easy...
    Jeder, der sich nicht impfen lassen will, setzt sich ja selber einer höheren Gesundheitsgefahr aus und belastet im schlimmsten Fall unnötig die Kranken- und Sozialkassen. So locker muss man das auch mal sehen.

  36. 59.

    "Sie können bereits erkrankt sein, ohne dass es schon Krankheitssymptome gibt. Und daher besteht die Gefahr der schweren Erkrankung FÜR SIE - im Gegensatz zu Geimpften, bei denen die Gefahr der schweren Erkrankung SIGNIFIKANT GERINGER ist!"
    Da Sie ja hier scheinbar das ganze Forum mit Ihrer eigenen Definition von Krankheit belehren wollen, extra für Sie:
    WHO: "Gesundheit ist ein Zustand vollständigen körperlichen, seelischen und sozialen Wohlbefindens und nicht nur das Freisein von Krankheit oder Gebrechen."
    Der Pschyrembel definiert Krankheit als „Störung der Lebensvorgänge in Organen oder im gesamten Organismus mit der Folge von subjektiv empfundenen und/oder objektiv feststellbaren körperlichen, geistigen oder seelischen Veränderungen“.
    Für Sie übersetzt: Ohne Symptome keine Krankheit. Man kann allerdings symptomfrei infiziert sein, nur reicht dann die produzierte Viruslast nicht aus, weitere Personen anzustecken.

  37. 58.

    Mich würde mal interessieren, wie viele sich aus rein solidarischen Bewegründen heraus haben impfen lassen und nicht primär aus Eigenschutz und Vermeidung von möglichen Restriktionen (wie in dieser Meldung). Mir scheint, dass der solidarische Beitrag an der Gesellschaft stets nur ein Beifang war und nun aber gerne als willkommene moralische Keule angewandt wird.

  38. 57.

    Ich schließe mich Ihnen an, aber nicht, weil ich ein nichtgeimpftes Kind habe, sondern weil mir diese Diskriminierung Nichtgeimpfter absolut gegen den Strich geht. Da bin ich einfach mal solidarisch mit den Nichtgeimpften und hoffe aber auch auf den gesunden Menschenverstand der Dienstleister.

  39. 56.

    Es wird Sie jetzt vielleicht überraschen: Von Gesunden geht überhaupt keine Gefahr aus. Gesunde Nichtgeimpfte sind also genauso ungefährlich wie gesunde Geimpfte.

  40. 54.

    Ja es gibt wohl immer welche die die Vorgaben des Senats noch tippen wollen.
    Wenn man sich da mal nicht ins eigene Fleisch schneidet. Ist noch nicht lange her, das wollte Ikea die LucaApp einführen… der folgende shitstorm war wohl nicht so angenehm.
    Aber jeder soll da gern seine Erfahrungen machen.
    Ich würde so ein Lokal nicht aufsuchen… auch zukünftig.

  41. 53.

    Bitte mal den Ball flachhalten. "Röchelnd auf der ITS" das waren knapp 90.000.
    Der Rest (81.000.000) sind gesund.

  42. 52.

    Ich frage mich beim Lesen Ihrer Beiträge immer bei wem Sie wohl auf der Payroll stehen?

  43. 51.

    Damit, dass man gesunde Menschen gängelt und nötigen will, wird man sicher nicht erreichen dass diese sich impfen lassen. Eher das Gegenteil: Bei einer Impfflicht wandern noch mehr Bundesbürger aus. Steuergeld, was dann fehlt.

    Hebt endlich die unseelige Maskenpflicht auf ! Und zwar sofort nach Verlassen des Impfzentrums nach der 2. Spritze!!

  44. 50.

    Jetzt schon 63/380 in Münster. So geht 2G ohne Test. Fein hingekriegt.

  45. 49.

    Danke Immanuel.

    Zitat:

    "Von Geimpften geht dagegen keine Gefahr aus, dass Sie sich in hohen Zahlen anstecken und schwer erkranken und dadurch das Gesundheitssystem überlasten."

    Nicht nur das Gesundheitssystem, sondern notorische Impfverweigerer gefährden letztendlich auch die gesamte Wirtschaft bzw. Gesellschaft, wenn in besonders wichtigen Bereichen Menschen ausfallen.

  46. 48.

    "Sie können gar nicht wissen, ob Sie gesund sind."
    Glückwunsch!
    Das ist wirklich der Satz des Jahres!

    (Junge, Junge!)

  47. 47.

    Sie können auch nicht wissen, ob Sie krank sind oder nicht. Ja, aber die Wahrscheinlichkeit niedriger ist.

    Die (Grund-) Rechte nur einer bestimmten Gruppe einzuschränken ist verfassungsrechtlich gesehen nicht gestattet ( meine Meinung).

    Man könnte auch dahin gehen, dass die Methode durch die Politik eine Straftat wie Erpressung oder Nötigung nahe kommt.

    Beim Hausrecht sieht es anders aus, da kann jeder selber entscheiden, wie er/sie den Zugang gestaltet.

  48. 46.

    Na ja, wenn er krank ist und nichts merkt, dann ist doch alles ok. Danach ist er ja genesen und braucht sich nichts in die Venen zu jagen. Wer weiß schon was Sie noch alles merken.

  49. 45.

    Eik:
    "Aha, also Gesunde Menschen sollen zuhause bleiben ganz großes Kino.
    Wie wäre es denn wenn die zuhause bleiben die einfach mal angst haben.
    Und nicht stets und ständig rumheulen über die nicht geimpften."

    1. Sie können gar nicht wissen, ob Sie gesund sind. Vielleicht haben Sie sich gerade angesteckt, aber noch keine Symptome? Erst, wenn Sie innerhalb der nächsten Tage keine Erkrankungssymptome haben, dann können SIe sicher wissen, dass Sie davor nicht erkrankt waren!

    2. Nur von den Ungeimpften geht eine Gefahr aus, dass Sie sich in hohen Zahlen anstecken, schwer erkranken und das Gesundheitssystem überlasten. Von Geimpften geht dagegen keine Gefahr aus, dass Sie sich in hohen Zahlen anstecken und schwer erkranken und dadurch das Gesundheitssystem überlasten. Deshalb muss man die Ansteckungsgefahren für die Ungeimpften einschränken! Und da jeder die Möglichkeit hat, sich zu impfen, ist es angemessen, die Rechte der Ungeimpften und nicht der Geimpften einzuschränken!

  50. 44.

    Stephan:
    "Seit wann ist man als gesünder Mensch krank?"

    Zwischen Ansteckung und Ausbruch der Symptome glauben Sie gesund zu sein, obwohl Sie bereits erkrankt sind! Sie können also nur für die Vergangenheit, aber nicht für die Gegenwart wissen, ob Sie gesund waren bzw. sind!

    Stephan:
    "Wir schaden uns mehr, wenn wir glauben, wenn wir geimpft sind, das wir so tuen als wären wir geheilt und völlig geschützt."

    Kein völliger Schutz, aber ein signifikant hoher Schutz vor - insb. schwerer - Erkrankung!

    Stephan:
    "Wenn die geimpften so sicher sind... Warum werden die Gesunden ausgeschlossen?"

    Zum Schutz vor Ansteckung und schwerer Erkrankung der Ungeimpften und zum Schutz der dan drohenden Überlastung des Gesundheitssystems!

    Stephan:
    "Wer schützt sich vor wem?"

    Manch einen muss man vor sich selber schützen! Und man muss das Gesundheitssystem vor den Impfverweigerern schützen, die dann die Intensivstationen überlasten, wenn man sie nicht vor Ansteckungen schützt.

  51. 43.

    Sehr geehrter Herr AndreasX,
    oder anders herum
    https://www.berliner-kurier.de/berlin/erstes-restaurant-fuehrt-1g-regel-ein-beim-oktoberfest-duerfen-hier-nur-geimpfte-mitfeiern-li.182452
    Mit freundl. Grüßen

  52. 42.

    Stephan:
    "Es gibt bis heute keine Impfpficht von der Bundesregierung und trotzdem werden fast jeden Tag neue Regeln aufgestellt."

    Das Eine schließt doch das Andere nicht aus!

    Stephan:
    "Bis zum heutigen Tag gibt es nur eine Not zulassung für den Impfstoff."

    FALSCH! In Europa gibt es keine notzugelassenen Impfstoffe!

    Stephan:
    "Mal darüber nach gedacht warum?"

    ... Sie Lügen verbreiten?

    Stephan:
    "Ich habe jeden Tag mit sehr vielen Menschen zu tun und bin Gesund."

    Sie können nicht wissen, ob Sie sich zur Zeit in einer Inkubationszeit befinden, also noch symptomfrei erkrankt sind!

    Stephan:
    "Ich halte mich an den Aha Regeln und dies funktioniert."

    Darauf würde ich mich nicht verlassen, da es trotzdem ein hohes Restrisiko gibt!

  53. 41.

    Genau wegen Menschen wie Ihnen brauchen wir die 2G-Regelung. Menschen, die denken ihnen kann Corona nichts anhaben und die erst zur Vernunft kommen, wenn sie röchelnd auf der Intensivstation liegen und für die Betten freigehalten werden müssen und Behandlungen von anderen Menschen verschoben werden müssen. Solange Sie sich wie ein Kleinkind aufführen dürfen Sie eben nicht überall hin, das ist nicht diskriminierend, sondern fürsorglich und wenn Sie Ihren Beitrag für die Gesellschaft nur im Zahlen von Steuern sehen, wird es Sie freuen, dass Sie die Mehrwertsteuer bei der nächsten Veranstaltung sparen, die Sie NICHT besuchen dürfen ;-)

  54. 40.

    Steuerzahler Herr Rücksichtsvoll:
    "Ich habe nämlich vor nichts und niemandem Angst."

    Ein Fall vor Todessucht!

    Steuerzahler Herr Rücksichtsvoll:
    "Und ich werde mich als gesunder Bürger sicherlich nicht diskriminieren, ausgrenzen und stigmatisieren lassen."

    Sie können gar nicht wissen, ob Sie JETZT gesund sind. Denn nur, weil Sie jetzt keine Symptome haben, heißt das noch lange nicht, dass Sie JETZT gesund sind. Nur, wenn Sie in den nächsten Tagen keine Erkrankungssymptome zeigen, dann können Sie sicher wissen, dass Sie davor gesund waren!

    Die Urlauber damals in Ischgl glaubten auch ALLE, sie seien gesund, was sich allerdings im Nachhinein als großer Irrtum herausgestellt hat!

    Sie können bereits erkrankt sein, ohne dass es schon Krankheitssymptome gibt. Und daher besteht die Gefahr der schweren Erkrankung FÜR SIE - im Gegensatz zu Geimpften, bei denen die Gefahr der schweren Erkrankung SIGNIFIKANT GERINGER ist!

  55. 39.

    Na sie lese ich ja gerne.

    Zum Glück ist unsere Schule gerecht und nimmt zum nächsten Wandertag alle Kinder mit, wie sich das gehört.

  56. 38.

    Ellen:
    "Wie immun sind Geimpfte und Genesene wirklich?"

    Sie stecken andere weniger an. Sie erkranken signifikant weniger. Und, wenn sie erkranken, dann signifikant weniger stark.

    Ellen:
    "Das wäre grob fahrlässig, wenn der Test nur von Ungeimpften selbst bezahlt werden soll. Denn bei der Delta-Variante haben Geimpfte im Nasen-Rachenraum eine genauso hohe Virenlast wie Ungeimpfte!!!
    Das heißt, dass die Geimpften fröhlich weiter tausende und abertausende anstecken, weil sie ja nicht mehr getestet werden!?"

    NEIN! Wenn die Ungeimpften zuhause bleiben, dann werden (fast) keine Menschen neu erkranken!

    Warum sollen sich Geimpfte weiter einschränken nur zum Schutz Ungeimpfter, die sich dem Selbstschutz durch Impfung verweigern???

  57. 37.

    Sehr geehrter Herr „otto von“,
    genau so sehe ich es auch. Hat man ja in Münster/Westf. gesehen.
    Mit freundl. Grüßen

  58. 36.

    Sehr geehrter Eik,
    dieser Meinung bin ich auch. Da merkt man wie tief der Spalt in der Gesellschaft ist.
    Kind regards / med venlig hilsen

  59. 35.

    Wie immun sind Geimpfte und Genesene wirklich?

    Das wäre grob fahrlässig, wenn der Test nur von Ungeimpften selbst bezahlt werden soll. Denn bei der Delta-Variante haben Geimpfte im Nasen-Rachenraum eine genauso hohe Virenlast wie Ungeimpfte!!!
    Das heißt, dass die Geimpften fröhlich weiter tausende und abertausende anstecken, weil sie ja nicht mehr getestet werden!?

  60. 34.

    Solange nicht zwingend medizinische oder sonstige plausible Gründe gegen eine Impfung sprechen, halte ich notorische Impverweigerer für schlichtweg asozial. Nicht nur, daß sie das Risiko von Impfdurchbrüchen Geimpfter als potenziell mögliche Virenschleudern immens vergrößern, nein sie wälzen auch noch das Risiko möglicher Nebenwirkungen auf die Geimpften ab, wollen aber gleichermaßen von denen profitieren, welche sie mit ihrer permanenten Verweigerung massiv gefährden, quasi wie Geimpfte gleich behandelt werden. Diese Arroganz ist wirklich nicht mehr zu überbieten. So nicht Impfverweigerer ! ! !

  61. 33.

    Es ist mir vollkommen egal ob Sie mich anstecken.
    Ich habe nämlich vor nichts und niemandem Angst.

    Und ich werde mich als gesunder Bürger sicherlich nicht diskriminieren, ausgrenzen und stigmatisieren lassen.

    Es sei denn, Nichtgeimpfte die "Zuhause bleiben sollen" werden von der Steuerpflicht ausgenommen!

  62. 32.

    @ Ottovon
    Na und.....wen soll der eine Impfdurchbrecher denn anstecken, wenn die anderen geimpft bzw. genesen sind.....die Infektionskette endet leider nicht bei ungeimpften Mitbürgern. Mit tun die leid, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen dürfen. Die Impfverweigerer verhindern nunmal die angesteebte Herdenimmunität.

  63. 31.

    Auch das geht in vielen Fällen nicht dank der afrikanischen Schweinegrippe.
    Da sind auch Wälder und ganze Gegenden gesperrt.

  64. 30.

    Mal etwas zurück denken.... wie war das mit den Nichtraucher Lokalen …. das waren die, die immer leer waren. Genau so würde es laufen, wenn man dem Betreiber es komplett überlässt.... draußen Schild ran hier nur 2G oder eben offen für jeden... natürlich beide Male ohne Maske und Abstand und man würde sehen, das die Bürger eher weniger Angst vor ungeimpften haben als die Politik.

  65. 29.

    Es gibt bis heute keine Impfpficht von der Bundesregierung und trotzdem werden fast jeden Tag neue Regeln aufgestellt. Bis zum heutigen Tag gibt es nur eine Not zulassung für den Impfstoff. Mal darüber nach gedacht warum? Ich habe jeden Tag mit sehr vielen Menschen zu tun und bin Gesund. Ich halte mich an den Aha Regeln und dies funktioniert. Seit wann ist man als gesünder Mensch krank? Wir schaden uns mehr, wenn wir glauben, wenn wir geimpft sind, das wir so tuen als wären wir geheilt und völlig geschützt. Wenn die geimpften so sicher sind... Warum werden die Gesunden ausgeschlossen? Wer schützt sich vor wem? Übrigens bin ich kein Querdenker oder Aluhut Träger und alle anderen Impfungen bin ich dabei. Übrigens zähle ich als Risikopatient und habe bis zum heutigen Tag nichts von den Behörden gehört. Bin ja auch kein Rentner der jetzt von Solidarität redet.
    Was ist eigentlich, wenn doch für die vielen geimpften Spät folgen auftreten? Sind dann die noch nicht geimpften wieder für die Solidargemeinschaft? Jeder sollte das für sich entscheiden dürfen und man sollte nicht hetzen usw..

  66. 28.

    Sie können auch im Wald spazieren gehen (die Pilzsaison hat begonnen) oder eine Runde mit dem Fahrrad drehen, Hauptsache sie kommen keinen anderen Menschen zu nahe und stecken sich an. Sie können sich aber auch impfen lassen und wieder gefahrlos mit anderen Menschen in Kontakt kommen. Warum sollen Veranstaltungen ausfallen oder ich mich testen lassen oder eine Maske tragen nur weil andere sich nicht schützen wollen? Warum soll ich mich weiter einschränken, damit Impfmuffel nicht im Krankenhaus landen? Das sehe ich nicht mehr ein, lasst euch impfen oder bleibt draußen!

  67. 27.

    Damit Berliner wie Sie eher in Berlin bleiben und nicht noch Brandenburg anstecken. Wie gesagt, akzeptieren Sie einfach die Regeln in Brandenburg. Wenn nicht, bleiben Sie bitte in Berlin.

  68. 26.

    Nein, das glaube ich nicht. Es soll jeder sein Hausrecht ausüben, wie er es für richtig hält. Dann ergibt sich zwangsläufig auch die Besucherzahl. Ich finde, man sollte es so machen.

  69. 25.

    jemand der 2G erfüllt aber (erneut) infiziert und hoch infektiös aber ohne Testpflicht darf "alles" der Gesunde aber ungeimpfte wird ausgeschlossen
    oh oh

  70. 24.

    Ich habe den ersten 2G-Schrebergarten in meiner Kolonie, gestern feierlich dazu bvestimmt. Wenn schon denn schon.

  71. 23.

    Na aber Hallo, von nun an haben bei mir die Handwerker die der Vermieter schickt, nur als 2G bei mir in der Wohnung Zutritt.

  72. 22.

    Aha, also Gesunde Menschen sollen zuhause bleiben ganz großes Kino.
    Wie wäre es denn wenn die zuhause bleiben die einfach mal angst haben.
    Und nicht stets und ständig rumheulen über die nicht geimpften.
    kind regards

  73. 21.

    Ich verstehe das alles nicht mehr warum das ländliche Brandenburg da mitziehen muss mit der 2G Regel.
    In den Stadtstaaten ist es ja noch vertretbar.
    Aber alle Einrichtungen haben die letzten 2Jahre so zu knabbern gehabt mit Umsätze.
    Die sind doch jetzt über jeden gast zufrieden der kommt und Geld da lässt.
    Und mit den Festen (Erntedankfeste usw.) es ist doch alles wohlbemerkt an der frischen Luft.
    Da dürfte es keine 2G Regel geben.
    Hoffe es gibt dort genug Betreiber und Veranstalter die da nicht mitziehen, wenn es an der frischen Luft ist.

  74. 20.

    > Also werden gesunde ungeimpfte Menschen ausgesperrt.
    Genau so ist es. "Ausgesperrt" halte ich aber für ein zu starkes Wort, denn es gibt ja konkrete anlassbezogene Gründe für solche Zugangsbeschränkungen. Für mich ist das auch kein Aufreger. Wenn mich die Betreiberin eines Frauencafés nicht reinlässt, fühle ich mich als Mann auch nicht ausgesperrt oder ungerecht behandelt.

    2G wird auch nicht ewig so sein. Das hört dann auf, wenn genug Geimpfte ausreichend lange ihren Job ohne zu Murren auch für diejenigen gemacht haben, die sich freiwillig verweigern, weil sie Angst für einer Spritze haben. Andere rationale Gründe für eine Verweigerung fallen mir aktuell nämlich nicht ein. Irrationale gefühlsmäßige schon, aber diese werden in der Regel ja nicht öffentlich zugegeben.

    Blöd dran sind die, die sich nicht impfen lassen können. Das sollen meiner Kenntnis nach aber nur sehr wenig Menschen sein.

  75. 19.

    Da ich eh kein Kneipengänger bin und Volksfeste meide ist mir die 2G Regel sowieso egal.
    Ich habe mich nach einer Genesung von Covid19, freiwillig impfen lassen, bin aber gegen eine Zwangsimpfung.
    Es muss halt ein jeder für sich selbst entscheiden was ihm sein soziales Umfeld bedeutet und die was er als wichtig empfindet.
    Erwachsene sind keine kleinen Kinder die man an die Hand nimmt. Wer den Sinn einer Impfung nicht begreift will ihn auch nicht begreifen.
    Man darf Politik nicht am Menschen vorbei machen, Impfpolitik muss mit der Bevölkerung, und zum Wohl Aller gemacht werden.

  76. 18.

    Hat sich ja damit erledigt, das mit dem Versuch, wieder normales Zusammenleben zu betreiben...

    In meinem Freundeskreis von 20 bis 30 Leuten, der sich bunt aus Geimpften, Genesenen und Ungeimpften zusammensetzt, verzichten wir übrigens komplett auf das angeblich neunormale öffentliche Leben und organisieren alles privat und führen so wieder ein nahezu normales Leben. Weil alle kein Verständnis dafür haben, dass Gesunde ständig ihren Status nachweisen sollen und das für eine schwerwiegende und unverhältnismäßige Grundrechtseinschränkung halten. Aber wir sind auch alle vor oder um 1989 erwachsen geworden (kommen aber nicht nur aus dem Osten).

  77. 17.

    Viel Spaß.... Ich werde nur in 2 G Restaurants gehen. Und die STIKO ist nur zuständig für Impfungen, und nicht für die 2G Regel. Mein Kind hat Donnerstag Wandertag, bei dem Ausflug dürfen auch nur geimpfte oder genesene mitfahren wir haben damit absolut keine Probleme. Und bis auf wenige Schüler fahren auch alle mit, der Rest wird in der Schule betreut.

  78. 16.

    Ich teile Ihre Ansicht denn so haben es die Virologen erklärt. Darum sind die Virologen ja auch gegen die Abschaffung der Tests (generell aber auch bei geimpften/genesenen) da Experten wie Drosten und co somit die Datengrundlage entzogen wird. Aber auch das interessiert in der Politik ja keinen.

  79. 15.

    Tja das Hausrecht.... hier macht man ja wohl einen Kunstgriff und greift streng genommen in dieses ein.
    Wenn jeder selbst entscheiden könnte ich lasse nur Geimpfte oder eben alle rein, ja dann übt jeder sein Hausrecht aus.
    Wenn man aber sagt, eine volle Auslastung ist nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt … naja dann schränkt man das Hausrecht ein und setzt den Betreibern die Pistole auf die Brust.
    Mach das was wir wollen dann kann es Dir besser gehen.... war das nicht schon mal so ?

  80. 14.

    Sehr geehrte Mutti,
    das selbige würde ich auch machen. Kurioserweise macht und beschließt die Politik immer was die STIKO empfielt. Aber was dem mit ungeimpften Kindern passiert ist doch entgegen der Empfehlung. Da müsste m.E. einiges nachgebessert werden oder auf die 2G-Regelung Abstand genommen werden. Wenn die Restaurants auf Einnahmen verzichten möchten können die es gerne tun. Sollen aber nicht meckern.
    Mit freundl. Grüßen

  81. 13.

    "Hatte sich die Stiko sich nicht ausdrücklich dagegen ausgesprochen, dass bei Kindern und Jugendlichen eine Impfung zur Voraussetzung sozialer Teilhabe gemacht wird."
    Ja, hatte sie:
    https://www.rki.de/DE/Content/Infekt/EpidBull/Archiv/2021/33/Art_01.html

  82. 12.

    Jeder sollte die 2G-regel konsequent umsetzen. Ich jedenfalls lasse keinen Ungeimpften mehr auf mein Grundstück!

  83. 11.

    Warum haben eigentlich die Geimpften so eine panische Angst vor den gesunden, negativ getesteten Nichtgeimpften?

    Ich habe keine Angst vor Nichtgeimpften, möchte sie aber nicht anstecken und hoffe darum auf die 2G-Regelung in Brandenburg. Wir geimpften bleiben unter uns und die nichtgeimpften bleiben zu Hause und niemand muss mehr wegen Corona ins Krankenhaus.

  84. 10.

    War doch klar, dass das keinen Politiker interessiert... Kinder haben in diesem Land keine Rechte und keine Lobby. Aber zum Vorantreiben der Impfkampagne kann man sie noch ge-/missbrauchen.

  85. 9.

    So wie in Münster wird es überall sein werden. Ist schon langsam peinlich was sich die Macher der Impfkampagne für schwachsinnige Regeln ausdenken. Da mittlerweile scheinbar auch keiner mehr die Einhaltung der Regeln kontrolliert, kann man sie auch gleich abschaffen. Die einzigen, die unter strengster Kontrolle sind - die Kinder, können sich nicht wehren. Und das sind ausgerechnet die, die von den Infektionen am wenigsten betroffen sind.

  86. 8.

    >"Wo finden denn jetzt noch Volksfeste statt? Die wurden doch alle abgesagt/verboten."
    Doch doch.. zahlreiche Kultur-, Heimat-, Feuerwehr- und mehr Vereine in Brandenburg bemühen sich gerade, das normale Zusammenleben durch z.B. Volksfest, Dorffeste oder Feuerwehrfeste wieder ans Laufen zu bekommen. Da stehen schon einige Termin für Spätsommer und Herbst.
    Schauen Sie mal hier
    https://www.reiseland-brandenburg.de/veranstaltungen-hoehepunkte/veranstaltungskalender/
    mit der Suche nach Kategorie Fest / Brauchtum. Aktuell 249 Veranstaltungen oder Volksfeste.

  87. 7.

    Ich werde also 2G Restaurants meiden, weil ich mein 13jähriges Ungeimpftes Kind nicht draußen stehen lassen werde.

    Hatte sich die Stiko sich nicht ausdrücklich dagegen ausgesprochen, dass bei Kindern und Jugendlichen eine Impfung zur Voraussetzung sozialer Teilhabe gemacht wird.

  88. 6.

    Jepp! Das sehe ich auch so.

    @ Detlef | Berlin | Montag, 13.09.2021 | 09:00 Uhr
    Anstecken kann man sich immer mit irgenwas, auch Corona. Durch eine Schutzimpfung ist der Verlauf bei den allermeisten Fällen einer Corona-Infektion milder und erspart hoffentlich den Krankenhausaufenthalt sowie evtl. Langzeitfolgen.

  89. 5.

    Wann begreifen die ewigen Nörgler endlich, dass es an uns liegt einen weiteren Lockdown zu vermeiden. Nicht die Politiker verhalten sich unvernünftig und rücksichtslos auf Kundgebungen und Veranstaltungen sondern wir Menschen. Das habe ich gestern wieder auf dem Fürstenwalder Herbstmarkt erlebt. Die Meisten achteten auf Abstand und verhielten sich vernünftig. Wir hatten trotzdem unseren Spaß. Einige Egoisten krochen einem an den Ständen dermaßen auf den Pelz, dass es auch ohne Pandemie unangenehm wäre. Die Bitte meinerseits, Abstand zu halten wurde mit einer dummen Antwort quittiert. Solche Beispiele gibt es viele und da brauchen wir uns über steigende Inzidenzen nicht wundern.

  90. 4.

    Wer ein Impfanggebot hat, dies aber nicht wahrnimmt oder sich versperrt, soll dies tun. Es ist sein Recht. Aber wenn andere Leute, Restaurants, Clubs usw. von sich aus Hausregeln aufstellen und z.B. nur Geimpfte reinlassen, dann müssen die sogenannten Impfverweigerer dies leider auch anerkennen und können da nicht auf irgendwelche absurden Rechte pochen. Wenn Einkaufszentren, Clubs, Restaurants ihr Hausrecht wahrnehmen, dann muss man das akzeptieren. Entweder man ist geimpft oder man geht nicht aus. So einfach.

  91. 3.

    Also werden gesunde ungeimpfte Menschen ausgesperrt.
    Wer hätte das anno 03/20 alles gedacht.
    Weiter so!
    Bin gespannt, was sonst noch so geht...

  92. 2.

    "Ungeimpfte können Geimpfte und Genesene anstecken.
    Geimpfte können Ungeimpfte und Genesene anstecken.
    Genesene können Geimpfte und Ungeimpfte anstecken.

    Was schließen unsere Politiker daraus?

    Wenn Restaurant-Besitzer oder Veranstalter das wollen, dürfen nur noch Geimpfte und Genesene Restaurants und Veranstaltungen besuchen und sich gegenseitig anstecken. Ungeimpfte bleiben vor der Tür. So zumindest die von immer mehr Politikern befürwortete 2-G-Regel. (Spiegel Online meldet, dass in Münster die Zahl der Infizierten nach einer 2-G-Party inzwischen bei 44 liegt – und noch weiter steigen dürfte.) Befinden wir uns schon im Hirn-Lockdown? Der Impfzwang durch die Hintertür nimmt immer skurrilere Formen an."

    Dem kann man nur zustimmen.

    Bitte liebe Geimpfte und Genesene, bitte lasst Euch auch die Impfausweise der Dienstleister zeigen, nicht, dass ihr noch angesteckt werdet!

  93. 1.

    Weil die Ansteckungsgefahr unter freiem Himmel ja auch so gefährlich ist...
    Wo finden denn jetzt noch Volksfeste statt? Die wurden doch alle abgesagt/verboten.

    Warum haben eigentlich die Geimpften so eine panische Angst vor den gesunden, negativ getesteten Nichtgeimpften?
    Vielmehr müssten die gesunden Nichtgeimpften Angst vor den ungetesteten, symptomfrei infizierten Geimpften haben.

Nächster Artikel