Zahlreiche Plakate für die Europawahl sind am Wochenende in Berlin zerstört oder beschmiert worden. (Quelle: rbb)
Bild: rbb

Vor der Europawahl - Wahlplakate in Berlin beschmiert und zerstört

Zahlreiche Plakate für die Europawahl sind am Wochenende in Berlin zerstört oder beschmiert worden.

In den Bezirken Prenzlauer Berg, Friedrichshain und Mitte wurden etwa 120 Plakate der AfD mit grauer Farbe beschmiert, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Sie waren an Laternenmasten befestigt. Es sei "grundsätzlich anzunehmen", dass die Tat politisch motiviert war, hieß es weiter. Ein Standwahlplakat an der Mollstraße, ebenfalls von der AfD, wurde mit roter Farbe beschmiert.

Plakate teilweise komplett verbrannt

In Neu-Hohenschönhausen wurden mehrere Wahlplakate angezündet. Nach Angaben der Polizei handelte es vermutlich sich um Werbung unterschiedlicher Parteien. Teilweise seien die Plakate komplett abgebrannt.

Die Beschädigung von Wahlplakaten ist strafbar und kann mit einer Geld- oder einer Freiheitsstrafe von bis zu zwei Jahren bestraft werden.

Kommentarfunktion am 25.04.2019, 07:14 Uhr geschlossen

Die Kommentare dienen zum Austausch der Nutzerinnen und Nutzer und der Redaktion über die berichteten Themen. Wir schließen die Kommentarfunktion unter anderem, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. 

83 Kommentare

  1. 83.

    Micha, BRB, Mittwoch, 24.04.2019 | 15:38 Uhr:
    "Spenden Skandale ???wüßte nicht das hier irgendwer schon verurteilt wäre ..."

    Für einen (Spenden)Skandal braucht es keine Verurteilung! Es geht hier weniger um Strafbarkeit als vielmehr um die Scheinheiligkeit mit dem großen Versprechen anzutreten, es ganz anders zu machen als die anderen Parteien und es dann aber genauso zu machen wie die CDU.

    Micha, BRB, Mittwoch, 24.04.2019 | 15:38 Uhr:
    "... anders ist die Aufklärung bei der CDU Kohl sein schwarzer Koffer & dem Schäuble seine hunderttausend Euro, alles schon vergessen ????"

    Nö, die CDU hat genauso versagt, wie es die AfD jetzt gerade tut.

    Micha, BRB, Mittwoch, 24.04.2019 | 15:38 Uhr:
    "mir reicht das Versagen der Alt Parteien es braucht frischen Wind"

    Frischer Wind? Von einer Partei, die genauso dubios mit Spenden umgeht wie die CDU? Wohl kaum!

  2. 82.

    Die Anfänge der AfD liegen mitnichten in der rassistisch ausgerichteten Partei, die sie heute abgibt. Der Grund, die AfD zu gründen, lag seitens Bernd Luckes darin, mit der Währungseinheit und dem Währungsmechanismus Euro nicht einverstanden zu sein. Das kann man so oder so sehen. Weil das allenfalls 3 - 4 % an Wählerstimmen ergab, öffnete sich die AfD dann extremeren Strömungen, die heute das Ruder übernommen haben.

  3. 81.

    Vielen Dank für Ihren hinreißenden Kommentar. Mit einem Lächeln werde ich einschlafen, mir vorstellen wie Berlin, umzingelt von Blauen, der Bedrohung trotzt. Wildschweine gibt’s ja derzeit auch genug^^ Ich wünsche Ihnen süße Träume! :-)

  4. 80.

    Machen sie sich keine Sorgen. Berlin ist links-rot-grün und bleibt es auch. Und sollte ihre düstere Prognose, das überall immer mehr blau gewählt wird, zutreffen, was ich übrigens nicht glaube, dann wird Berlin wie das gallische Dorf von Asterix auch diese Zeit überstehen. Wobei es mit etwas weniger Dreck und Chaos bestimmt angenehmer wäre.

  5. 79.

    Gemach, gemach... kennen sie den Unterschied zwischen Skandal und aufgeklärter Skandal?

    Was wollen sie denn an den SpendenskandalEN noch weg- oder schönreden? Der immer wieder kommende Vergleich, neudeutsch whataboutism hin zu der cDU und die schwarzen Koffer des Herrn Kohl ist soo ausgelutscht, darüber kann man nicht einmal mehr müde lächeln. Gucken sie mal nach was das für den Blackoutkanzler und seine cDU für Folgen hatte und damit meine ich nicht nur finanzielle.

    Die rechtsextreme AfD ist alles, nur kein frischer Wind, eher schon alter (NPD) Wein in neuen Schläuchen. Den sog. "Altparteien" hat man sich in atemberaubender Zeit angepasst, außer was die Rechtsradikalen, Antisemiten und Geschichtsrevisionisten angeht. Das ist zwar nicht neu aber von der Menge her ekel- und besorgniserregend.

    Also wenn schon Wind, dann eher so ein Wind, wo einem die Farbe braun in den Sinn kommt...

  6. 78.

    Selbst nachts mitten in der düstersten Ecke Berlins würde es mich nicht ansatzweise so gruseln, wie die Aussicht auf ein Berlin, in dem immer mehr Leute die AfD wählen. Überall mag das ja so sein (natürlich trotzdem schrecklich), aber doch nicht in BERLIN. Diese Stadt hat soviel böse, düstre Nazi-Historie, das muss verhindert werden. Berlin darf alles: Dreck, Chaos, Crime und Co., aber nie wieder Nazi. Deswegen sind ein paar Plakate weniger doch nicht soooo schlümm...^^

  7. 77.

    Spenden Skandale ???wüßte nicht das hier irgendwer schon verurteilt wäre, anders ist die Aufklärung bei der CDU Kohl sein schwarzer Koffer & dem Schäuble seine hunderttausend Euro, alles schon vergessen ????mir reicht das Versagen der Alt Parteien es braucht frischen Wind & der wird kommen, ob Ihnen das nun paßst ist eine andere Sache & auch demokratisch legitim

  8. 76.

    Aber das ist doch der Trick dahinter, damit die rechtsextreme AfD, also diese Mischung aus NPD und FDP 2.0 überhaupt noch Wähler findet.

    Man muß alles kaputt und schlecht reden damit der Heilsbringer AfD ein paar Pünktchen machen kann, statt die Probleme anzugehen.

    Gut, der selbsternannte Heilsbringer entzaubert sich schneller durch Spendenskandale und rechtsradikale Umtriebe als man A-F-D buchstabieren kann aber das ist ja wieder eine andere Geschichte... ;-)

  9. 75.

    Anne, Irgendwo in der Pampa, Mittwoch, 24.04.2019 | 07:48 Uhr:
    "Wen ich so das immer schlechter werdende Straßenbild ihrer Stadt (mal abseits der Touristenroute) sehe und dort gar nichts mehr auf die Reihe kommt, hätte ich auch Alpträume!"

    Alpträume eines Landeis:

    So, so, für Anne sind die inzwischen fast vollständig sanierten Altbauten im Vergleich zu den früheren runtergekommenen Altbauten ein "schlechter werdendes Straßenbild"!

  10. 74.

    @Anne: Nee nee...von "Irgendwo' zu kommen und Berlin beurteilen zu wollen, der Drops ist gelutscht. Da lasse ich mich per se gar nicht drauf ein. Es funktioniert nichts in Berlin? Lächerliche Aussage, Schwamm drüber. Zumal ich den Zusammenhang zwischen Problemen in Berlin und der AfD nicht erkennen kann. Wollen Sie damit zum Ausdruck bringen, dass diese "Partei" die lösen würde? Nicht wirklich, oder? Oder kennen Sie andere AfD-Parteiprogramme als ich? Dann würde ich Sie bitten, mir Infos darüber zukommen zu lassen.

  11. 73.

    Wen ich so das immer schlechter werdende Straßenbild ihrer Stadt (mal abseits der Touristenroute) sehe und dort gar nichts mehr auf die Reihe kommt, hätte ich auch Alpträume!

  12. 72.

    Ach, ihr AfD Lemminge seid so einfach zu bespaßen... immer wieder gerne... :-P

  13. 71.

    Lügen? Fake News? Es gibt nur zwei Möglichkeiten. Sie wollen uns verhohnepiepeln, oder glauben wirklich, was Sie da schreiben. Ich entscheide mich für Ersteres, muss jetzt schlafen, will keine Albträume. Gute Nacht

  14. 70.

    Ich habe eine Wette abgeschlossen unter welchen Namen sie sich melden, Danke, auch für das Kompliment ;-)

  15. 69.

    Merkwürdig, die hasserfüllten Kommentare stammen hier ausschließlich von den AfD Jüngern. Im anschließenden Satz bringen sie den Beweis dafür gleich mit:

    "Die einzige wirkliche Opposition darf ruhig provozieren, um gegen die Staatsagenda durchzudringen, im Gleichschritt in den nationalen Untergang haben wir genug (Für die Deutschland/ Selbsthasser - national = nicht gleich NAZI)"

    Mal abgesehen dass man dieses wirre Statement kaum ernst nehmen kann, ist das typisch für die Anhänger dieser rechtsextremen "Partei". Opferrolle, Heilsbringer ("einzige wirkliche Opposition") und Leugnen von leicht belegbaren Tatsachen (Spendenaffäre, Rassisten und Antisemiten in dieser "Partei"), alles in einem Kommentar, DAS muß man erst einmal schaffen!

  16. 68.

    Ich finde das Plakat der AFD "Grün ärgern?" äußerst gelungen wie man unschwer an den haßerfüllten Kommentaren erkennen kann. Die einzige wirkliche Opposition darf ruhig provozieren, um gegen die Staatsagenda durchzudringen, im Gleichschritt in den nationalen Untergang haben wir genug (Für die Deutschland/ Selbsthasser - national = nicht gleich NAZI)
    Häufiges Wiederholen von Rassismus, Antisemitismus, Spenden, Russland etc. - Lügen (jetzt vor dem Wahlkampf) ist nur glaubhaft für unkritische Zeitgeister - die es schon immer gab!

  17. 67.

    Werner, Montag, 22.04.2019 | 22:05 Uhr:
    "Die Hetze gegen alles was nicht auf gewünschter Linie liegt ist schon wieder einmal extrem geworden in diesem Land."

    Ja genauso ist es: Die AFD hetzt gegen alles, was nicht deren gewünschter (rechter, rassistischer und menschenfeindlicher) Linie entspricht, statt sachlich, enrsthaft, verantwortungsvoll und lösungsorientiert zu diskutieren.

    Und für die AFD ist jegliche Kritik an Rassismus, Antisemitismus und Unmenschlichkeit "Hetze".

  18. 66.

    Täve Schur, Berlin, Montag, 22.04.2019 | 22:47 Uhr:
    "Wussten Sie nicht,dass die Bildzeitung die meist zitierte Zeitung in Deutschland ist. Für mich persönlich ist diese Zeitung ein MUSS. Hier erfährt man Wahrheiten, die sich andere Zeitungen nicht trauen. So siehts aus !!"

    "Meistgelesen" bedeutet nicht unbedingt auch qualitativ gut. Und: Die meisten Deutschen lesen KEINE Bild-Zeitung, sondern andere Zeitungen oder gar keine Zeitungen.

    Wer glaubt, die Bild-Zeitung würde sich durch Wahrheiten von anderen Zeitungen abheben, dem fehlt jeglicher Bezug zur Realität.

    In der Bild-Zeitung stehen tatsächlich Sachen, die sich andere Zeitungen nicht trauen zu veröffentlichen, aber nicht weil sie wahr seien, sondern weil sie Unsinn sind.

    Seriösen Journalismus mit Hintergrundinformationen findet man jedenfalls nicht in der Bild-Zeitung. Stattdessen Titten, Krawall, plumpe Meinungsacherei.

    BILD lügt!

    BILD macht dumme Menschen dümmer!

  19. 65.

    Die AfD in der heutigen Form ist keine Antwort sondern ein Auswuchs.

    Von Rassismus in allen Formen, also auch Antisemitismus, von Ausgrenzung, von unglaublich dummen Geschichtsrevisionismus und letztendlich von Nationalismus, der die Welt schon zweimal in die Katastrophe geführt hat.

    Dafür steht diese rechtsextreme "Partei" wie keine andere, die wesensverwandte NPD einmal ausgenommen.

  20. 64.

    "AFD - Anhänger sind zwar schon sehr häufig Opfer körperlicher Attacken geworden,..."

    Welche denn? Wie der Angriff auf Magnitz? Die Reaktion der AfD darauf war durchaus typisch.

    Die systematische Hetze geht von dieser rechtsextremen "Partei" aus. So sieht es doch aus.

Das könnte Sie auch interessieren