Wahlhelfer sortieren rote Wahlbriefe (Quelle: dpa/Vennenbernd).
Audio: rbb 88,8 | 18.03.2019 | Helena Daehler | Bild: dpa/Rolf Vennenbernd

Am 26. Mai - Berlin sucht noch Wahlhelfer für die Europawahl

Für die Europawahl am 26. Mai werden in Berlin noch etwa 4.000 Wahlhelfer gesucht.

17.000 Helfer habe man schon gefunden, sagte Landeswahlleiterin Petra Michaelis am Montag. Insgesamt würden für Wahllokale und Briefwahl aber rund 21.000 Wahlhelfer benötigt.

Entlohnung von 35 bzw. 50 Euro

Man suche vor allem Helfer für die Auszählung der Briefwahlstimmen, sowie Vorsteher und Schriftführer in den Wahllokalen.

Wahlhelfer müssen mindestens 18 Jahre als sein und die deutsche Staatsbürgerschaft oder die eines anderen EU-Staates besitzen. Wer im Wahllokal hilft, bekommt ein sogenanntes Erfrischungsgeld von 50 Euro, Briefwahlhelfer erhalten 35 Euro. Interessenten können sich zum Beispiel bei den Bürgerämtern oder über die Webseite der Wahlleitung melden.

Sendung: Abendschau, 18.03.2019, 19:30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsere Netiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

1 Kommentar

  1. 1.

    Ein Jammer, dass Deutschland anderen Ländern diesbezüglich so sehr hinterherhinkt.
    Es wäre angenehm, einfach vom PC aus wählen zu können, statt selbst für die unwichtigste politische Wahl erst irgendwohin tigern zu müssen.
    Dann wären vielleicht auch Wahlhelfer überflüssig.

Das könnte Sie auch interessieren