Die CDU Brandenburg startet ihren Wahlkampf (Quelle: dpa/Hirschberger)
Audio: Antenne Brandenburg | 30.06.2019 | O-Ton Senftleben zu Landesentwicklungsplan | Bild: dpa/Hirschberger

Landtagswahl - Brandenburger CDU beginnt Wahlkampf mit Bergbesteigung

Die Brandenburger CDU hat am Sonntag ihre Wahlkampftour für die Landtagswahl im September begonnen. Zu dem Anlass wanderte Spitzenkandidat und CDU-Parteichef Ingo Senftleben auf den Kutschenberg im Kreis Oberspreewald-Lausitz. Der ist mit 201 Metern der höchste Berg Brandenburgs.

Rückkehr zur eigenen Taufkirche

Zuvor besuchte Senftleben den Ort Kroppen, wo er mit weiteren Mitgliedern seiner Partei an einem Gottesdienst in der Kirche teilnahm. Nach Angaben seines Sprechers sei dieser Besuch dem Spitzenkandidaten wichtig gewesen, Mitglieder seiner Familie und auch er seien dort getauft worden.

Senftleben hat "Bock auf Brandenburg"

Bis zum 10. August will Senftleben mit der "Bock auf Brandenburg-Tour" durch das Bundesland ziehen. Sie führt ihn im Uhrzeigersinn durch die Mark. Enden soll die Reise auf der Heidehöhe an der Grenze zu Sachsen.  

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

4 Kommentare

  1. 3.

    Soweit ich weiß, liegt der höchste "Berg" Brandenburgs im LK Potsdam-Mittelmark in der Nähe von Belzig im schönen Hohen Fläming!!
    Er wird Hagelberg genannt.

  2. 2.

    Was für ein inhaltsleerer Beitrag. Der Chef einer brandenburgischen Partei klettert auf einen Hügel (200m-"Berg") und geht in die Kirche. Und der RBB sortiert das unter "Politik" ein, obwohl keinerlei inhaltliche Aussagen vorkommen.
    Das lässt nichts gutes für den Wahlkampf erwarten. Schon der Europawahlkampf war unfassbar oberflächlich und hat gezeigt, dass weichgespülte Wohlfühlkampagnen "zusammen Europa" beim Wähler nicht ankommen. Trotzdem werden wieder irgendwelche hippen Werbeagenturen viel Geld kassieren, um Politik als Lifestyle-Produkt zu verkaufen. Aber auch ein Taufstein wird niemanden darüber hinweg täuschen, dass in der CDU nicht mehr viel "C" vorhanden ist.

  3. 1.

    "Bock auf Brandenburg". Diese Aussage von CDU Senftleben ist nicht zu toppen. Hat er auch Bock auf Merkel, da hatte ich gelesen, Merkel lieber nicht auf seinen Wahlkampfveranstaltungen. Obwohl er doch ein glühender Verehrer von Merkel ist.

Das könnte Sie auch interessieren