Rathäuser in Brandenburg (Quelle: dpa/Collage: rbb)
Video: rbb24 | 02.09.2019 | 13 Uhr | Bild: dpa/Collage:rbb

Wahlen in Brandenburg - 30 Kommunen haben ihren Bürgermeister gewählt

Parallel zur Landtagswahl haben in Brandenburg 30 Städte und Gemeinden auch über die Spitzen ihrer Rathäuser abgestimmt. Nicht überall konnte direkt im ersten Wahlgang eine Entscheidung gefällt werden.

Die Bürgerinnen und Bürger von 30 Brandenburger Kommunen haben am Sonntag nicht nur ihre Stimme bei der Landtagswahl abgegeben, sondern auch ihre Bürgermeister gewählt. Dieses Amt wird für acht Jahre gewählt.

Um bereits im ersten Wahlgang zu siegen, mussten zwei Bedingungen erfüllt werden: Der Kandidat oder die Kandidatin mussten die absolute Mehrheit der abgegebenen Stimmen erhalten, also mindestens 50 Prozent. Außerdem musste ein Quorum von 15 Prozent erfüllt werden; das heißt, die Stimmen des Siegers müssen mindestens 15 Prozent der Wahlberechtigten entsprechen.

Dort, wo es im ersten Wahlgang keine eindeutige Entscheidung gab, wird am 15. oder 22. September eine Stichwahl entscheiden. Dabei treten die beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen gegeneinander an.

Die vorläufigen Endergebnisse der Bügermeisterwahlen in der Übersicht:

Bürgermeisterwahl - vorläufige Endergebnisse

  • Ahrensfelde (Barnim)

  • Blankenfelde-Mahlow (Teltow-Fläming)

  • Brieselang (Havelland)

  • Fehrbellin (Ostprignitz-Ruppin)

  • Fürstenberg/Havel (Oberhavel)

  • Groß Kreutz (Potsdam-Mittelmark)

  • Grünheide (Mark) (Oder-Spree)

  • Heideblick (Dahme-Spreewald)

  • Heidesee (Dahme-Spreewald)

  • Hoppegarten (Märkisch Oderland)

  • Jüterbog (Teltow-Fläming)

  • Karstädt (Prignitz)

  • Ketzin (Havelland)

  • Leegebruch (Oberhavel)

  • Liebenwalde (Oberhavel)

  • Michendorf (Potsdam-Mittelmark)

  • Milower Land (Havelland)

  • Mühlenbecker Land (Oberhavel)

  • Rangsdorf (Teltow-Fläming)

  • Röderland (Elbe-Elster)

  • Rüdersdorf bei Berlin (Märkisch Oderland)

  • Schenkendöbern (Spree-Neiße)

  • Schönefeld (Dahme-Spreewald)

  • Schönwalde-Glien (Havelland)

  • Schorfheide (Barnim)

  • Sonnewalde (Elbe Elster)

  • Storkow (Mark) (Oder-Spree)

  • Wandlitz (Barnim)

  • Werneuchen (Barnim)

  • Zossen (Teltow-Fläming)

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

3 Kommentare

  1. 3.

    Ich hätte ganz gerne die aktuellen Ergebnisse Stichwahl eingearbeitet.
    Auch, wenn diese Meldung hier mit dem 2.9.19 datiert ist.
    Aber vermutlich wird diesen Kommunalwahlen nicht sehr viel Aufmerksamkeit zugeordnet.

  2. 2.

    Juliana Hrymon und Mario Schlauß gehören der Partei die PARTEI an, was die Kurzform für "Partei für Arbeit, Rechtsstaat, Tierschutz, Elitenförderung und basisdemokratische Initiative" ist. Es wird deshalb genau so wie CDU mit Großbuchstaben geschrieben.

  3. 1.

    Die Kandidatin der Partei DIE LINKE in der Gemeinde Schorfheide heißt Katharina Slanina

Das könnte Sie auch interessieren

Boxerin Zeina Nassar (Quelle: dpa/Bänsch)
dpa/Bänsch

Berlinerin Zeina Nassar boxt mit Hijab - Kopfsache

Zeina Nassar boxt mit Kopftuch. Dafür, dass sie seit diesem Jahr ihren Hijab auch im internationalen Ring tragen darf, hat sie lange gekämpft. Der Erfolg macht die Kreuzbergerin zu einem Vorbild. Und schon bald soll sich ihr großer Traum erfüllen.