Landtagswahl Brandenburg - Die Ergebnisse in Cottbus

rbb24 Collage: Rathäuser in Brandenburg (Quelle: Imago Images/ Weisflog/ Ritter)
Bild: Imago Images/ Weisflog/ Ritter

14 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 14.

    Wer tatsächlich glaubt, dass die AFD die Probleme dieses Landes besser löst und dann ausgerechnet noch für den kleinen Mann - sprich Normalsterblichen da ist, ist mit dem Klammersack gepudert. Die AFD bezeichnet sich als wertekonservative Partei. Und konservative Parteien haben sich immer mit sozialer Gerechtigkeit schwergetan. Man darf mit der Politik der anderen Pateien hadern, unendlich enttäuscht und unzfrieden sein - deshalb aber die AFD zu wählen ist schon fragwürdig.

  2. 13.

    In der Boomregion rund um Berlin haben die Grünen starken Rückenwind. Auch die 8,2 der Grünen in Cottbus finde ich beachtlich. Ich habe die Vision einer begehrten Wohn- und Arbeitsregion Cottbus, durch die "Cottbusser Seenplatte", die heutige Braunkohleregion. Ähnlich wie heute Wandliz oder der Starnberger See bei München. Allerdings sollte die Infrastruktur zügig ausgebaut werden. In 1. Stunde sollte man schon in Berlin sein ? Dies würde alle Vor- und Nachteile einer Boomregion mit sich bringen, wie steigende Mieten und gut bezahlte Jobs.

  3. 12.

    Sehr geehrter Herr Nawrot,
    wenn Sie mit "braun" die AfD meinen, dann sollten sie das Wort "unsere Geschichte" nicht in den Mund nehmen.
    Wenn ich "braun" höre und an den Geschichtsunterricht zurückdenke, dann assoziiere ich damit Krieg, Massenvernichtung und Euthanasie. Wenn Sie das mit der AfD in Verbindung bringen, dann kann man Sie nicht ernst nehmen.
    Mein Geschichtsverständnis werden Sie mit Ihren "Geschichten" nicht beeinflussen können. Das Signal, dass Sie allerdings jungen Leuten geben ist fatal. Sie betreiben damit eine unsägliche Verharmlosung des Nazionalsozialismus, wenn Sie behaupten die AfD sei mit den Nazis vergleichbar. Junge Leute kommen beim Betrachten der AfD dann leicht zu dem Rückschluss, dass die Nazis eine ganz harmlose Truppe war.

  4. 11.

    Ich bedanke mich für Ihren Kurzkommentar. Ich stimme inhaltlich mit Ihnen weitestgehend überein. Ich bin traurig, dass
    so viele Bürger auf die "Braunen Versprechen" hereinfallen. Wir haben leider viel zu wenig aus unserer Geschichte gelernt. Die Quittung werden wir leider präsentiert bekommen. Ich gehöre zu den älteren Menschen, die nicht mehr wegziehen können. Dennoch werde ich mich immer gegen Rechts verwahren.

  5. 9.

    Diese Reaktion ist meine größte Befürchtung: Dass die Menschen, die Cottbus am meisten braucht, also junge, gebildete und tatkräftige, der Stadt den Rücken kehren. Und natürlich werden auch diejenigen, die hier etwas aufbauen und investieren wollen, es sich noch gründlicher überlegen, ob sie hier ihr Geld anlegen oder doch lieber woanders. Ich habe gestern Abend, ehrlich gesagt, auch daran gedacht, diese Stadt mittelfristig zu verlassen. Aber wir dürfen unser schönes Cottbus nicht den Braunen und ihren Anhängern überlassen, das hat sie einfach nicht verdient!

  6. 8.

    Warum die wählen die seit Jahren versprechen, versprechen, versprechen, nichts von demn Versprochenen einhalten, dem Volk sowieso längst nicht mehr zu hören. Ich mag Europa, werde aber von den Medien, Gutmenschen und dem neuen, weitgehend gleichgeschaltetem SED-Block (CDU, SPD, FDP, Grüne, Linke)und ihren Anhängern als europafeindlich abgestempelt weil ich nicht das komplett von Brüssel gesteuerte Europa möchte was die ehemaligen deutschen Volksparteien wollen. Ich werde als rassistisch, fremdenfeindlich bezeichnet weil ich rigoroses Vorgehen gegen kriminelle "Schutzsuchende" und ein Unterbinden des "Flüchtlings-Schlepper-Geschäfts" fordere. Meinungsfreiheit? Man darf in D lauthals die erwünschte Meinung kundtun, eine andere besser nicht öffentlich, wenn man nicht Schaden nehmen möchte.
    Frau Merkel hat mal geschworen dem DEUTSCHEN VOLKE zu dienen und dieses vor Schaden zu bewahren...naja. Gottseidank kann man (noch) frei wählen. Deshalb AfD

  7. 7.

    Das ist ja lieb, dass mir so viele ihre Hilfe anbieten. ;-)

  8. 6.

    Würde gerne beim Packen helfen kommen, geht's vielleicht schon heute?

  9. 5.

    Und Tschüß....

  10. 1.

    Whut?! Ich muss wohl doch von hier wegziehen...

Das könnte Sie auch interessieren

Eisbären Berlin gegen Grizzlys Wolfsburg (imago images/Matthias Koch)
imago images/Matthias Koch

2:3 gegen Wolfsburg - Eisbären verlieren auch ihr drittes Heimspiel

Der Saisonverlauf der Eisbären Berlin in der Eishockey-Bundesliga bleibt wechselhaft. Während die Mannschaft auswärts bisher jedes Spiel gewinnen konnte, läuft es zu Hause überhaupt nicht - auch aufgrund kontroverser Schiedsrichterentscheidungen.