Bundestagswahl - Diese Alternativen zum Wahl-O-Mat gibt es

Collage: Wahlomat-Alternativen. (Quelle: deinwal.de/wahltraut.de/klimawahlcheck.org)
Bild: deinwal.de/wahltraut.de/klimawahlcheck.org

Wahlswiper, Wahltraut, Klimawahlcheck. Mittlerweile gibt es einige Alternativen zum Wahl-O-Mat. Diese konzentrieren sich auf spezielle Themen aus den Wahlprogrammen - oder funktionieren nach einem etwas anderen Prinzip.

Seit mittlerweile fast 20 Jahren wird regelmäßig zu Wahlen in Deutschland der Wahl-O-Mat angeschmissen. Wählerinnen und Wähler können in dem Angebot der Bundeszentrale für politische Bildung ihre eigenen Positionen mit denen der Parteien abgleichen [wahl-o-mat.de].

Dazu müssen sie sich durch Thesen zu verschiedenen Politikfeldern klicken. Diese werden dann mit den Positionen aus den Wahlprogrammen verglichen. Am Ende erfährt der Nutzer, wie viele Übereinstimmungen er mit den jeweiligen Parteien hat.

Keine Empfehlung oder Vorhersage

In den vergangenen Jahren wurden neben dem Wahl-O-Maten eine ganze Reihe Alternativen entwickelt. Manche konzentrieren sich auf thematische Schwerpunkte wie Umwelt, Gleichberechtigung oder Steuern, manche haben einen etwas anderen Ansatz.

Sie alle haben eines gemeinsam: Sie möchten informieren und interessierten Wählerinnen und Wählern einen leichteren Zugang zu den verschiedenen Programmen und Positionen der Parteien liefern. Um eine Wahlempfehlung oder Wahlvorhersage handelt es sich dabei aber jeweils nicht.

Hier finden Sie einige der Alternativen:

Alternativen zum Wahl-O-Maten

  • Abstimmungen / DeinWal

  • Soziales / Sozial-O-Mat

  • Umwelt / KlimaWahlCheck

  • Gleichberechtigung / Wahltraut

  • Verfeinert / Wahlkompass

  • Tinder-Prinzip / Wahlswiper

4 Kommentare

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 4.

    Für mich sind diese Wahl-o-maten einfach nur entbehrliche Spielzeuge. Die "Fragen", gar "Thesen", sind eher im Sinne des Erfinders und zum großen Teil XXL-Platt. Den Vogel schießt meiner Meinung nach der „Musik-O-Mat” ab. Man kann seine bevorzugte Musik mit den Playlisten der Parteien, die zuweilen doch eine gewisse Diskrepanz zum Erscheinungsbild darstellen, vergleichen lassen. Wow - du wählst, was du hörst. Gehts noch?

  2. 3.

    Brauchen tue ich den Wahl-O-Mart überhaupt nicht. Ich behaupte da einmal, viele tun es auch nur aus Interesse. Nämlich mal schauen...
    Richtig ist, wie seit dem Bestehen jedesmal feststellbar, komplett unbrauchbar. Sobald nur eine Frage nicht so beantwortet wird, wie gewünscht, ab in die rechte Ecke.
    Und dagegen verwahre ich mich.

  3. 2.

    Der beste Wahl-O-Mat ist das Bauchgefühl!

  4. 1.

    Ich habe mir mal die Mühe gemacht, die Datenschutzerklärungen der verlinkten Seiten durchzulesen.

    Wer "Wahltraut" oder "Wahlkompass" nutzen möchte, sollte sich vorher auch mal deren Datenschutzerklärungen durchlesen - insbesondere beim "Wahlkompass".