Verdoppelung der Anträge - Deutlich mehr Brandenburger wollen per Brief wählen

Symbolbild: Wahl zum Bundestag 2021 in einer Briefwahlstelle
Audio: Inforadio | 06.09.2021 | Torsten Sydow | Bild: dpa

Vorher abstimmen und so am Wahltag nicht auf die Öffnungszeiten im Wahllokal angewiesen sein: Das Interesse an der Briefwahl steigt deutlich. Das hat mit Corona zu tun, aber hat auch andere Gründe.

Bei der Bundestagswahl werden in Brandenburg voraussichtlich deutlich mehr Wahlberechtigte ihre Stimme per Briefwahl abgeben als noch vor vier Jahren. Darauf deuten die Zahlen der Briefwahlanträge hin. Bis zum 02. September hätten in Brandenburg 325.000 Menschen die Unterlagen zur Briefwahl beantragt, teilt der Landeswahlleiter am Montag mit. Zum gleichen Zeitpunkt vor der Bundestagswahl 2017 seien es rund 140.000 gewesen.

Das entspreche einer Zunahme um 132 Prozent. Insgesamt habe es in Brandenburg 2017 bei der Bundestagswahl 325.299 Briefwählende gegeben.

Wichtig für die Geheimhaltung der Stimmabgabe

Einer der Gründe für das hohe Interesse an der Briefwahl ist eine Änderung des Bundeswahlgesetzes. Demnach müssen Wahlberechtigte in kleineren Orten und Siedlungen, die weniger als 250 Wahlberechtigte haben, zu größeren Wahllokalen reisen.

Für mehrere kleinere Dörfer soll es dann ein Wahllokal in der nächsten Stadt oder in der Amtsverwaltung geben. Auch würden Wahlurnen mit weniger als 50 abgegebenen Stimmzetteln an einem anderen Ort ausgezählt. Hintergrund für diese Entscheidung ist die Geheimhaltung der Stimmabgabe. Um diese Geheimhaltung weiter zu gewährleisten, müssen die Stimmzettel in größeren Chargen zusammengefasst und dann ausgezählt werden.

Expertinnen und Experten rechnen damit, dass mit diesen Veränderungen des Bundeswahlgesetzes und der dann höheren Aufwände einiger für die Stimmabgabe die Anzahl der Briefwähler:innen steigt und sich damit die Anzahl der Briefwahlbezirke von 500 allein in Brandenburg auf 1.000 verdoppelt. Auch die Pandemie gilt für Experten als Beschleuniger dieses Trends. Allerdings ergaben Umfragen auch, dass immer mehr Wähler die Briefwahl nutzen [tagesschau.de], weil sie so bei ihrer Teilnahme nicht an das Wahldatum gebunden sind.

Antenne Brandenburg, 06.09.2021, 19:00 Uhr

1 Kommentar

Wir schließen die Kommentarfunktion, wenn die Zahl der Kommentare so groß ist, dass sie nicht mehr zeitnah moderiert werden können. Weiter schließen wir die Kommentarfunktion, wenn die Kommentare sich nicht mehr auf das Thema beziehen oder eine Vielzahl der Kommentare die Regeln unserer Kommentarrichtlinien verletzt. Bei älteren Beiträgen wird die Kommentarfunktion automatisch geschlossen.

  1. 1.

    Ich würde hier gerne mal einen Bericht sehen über die anderen Parteien als die üblichen Verdächtigen, denen ich nach 2 Jahren der Unwahrheiten kein Wort mehr glaube.

    Warum wird hier nichts über die Parteiprogramme von Freien Wählern, dieBasis, FPA, Tierschutzpartei, Linke etc. geschrieben? Auch die FDP kommt mir deutlich zu Kurz.

    Es gibt nicht nur SPD und CDU und Grüne!

Nächster Artikel