Eine Wählerin steckt ihren Stimmzettel zur Kommunalwahl in Brandenburg in die Wahlurne.
Bild: ZB/Patrick Pleul

Panne mit Stimmzetteln - Kreistagswahl in zwei Bernauer Wahlbezirken ungültig

Nach einer Panne in zwei Wahlbezirken in Bernau hat der Kreistag Barnim die Kreistagswahl vom 26. Mai für die zwei Bezirke für ungültig erklärt. Das sagte Kreissprecher Oliver Köhler am Mittwochabend in Eberswalde.

In den beiden Bezirken waren Stimmzettel mit Bewerbern, die für den Wahlkreis 3 gedacht waren, nach Angaben des Kreises im Wahlkreis 4 zum Einsatz gekommen und umgekehrt. Es geht demnach um 217 Stimmzettel mit möglichen 651 Stimmen, was im Extremfall Auswirkungen auf das Ergebnis der Mandatsverteilung haben könnte.

Der Kreistag schlug dem Landeswahlleiter vor, die Wahl zeitgleich mit der Landtagswahl am 1. September zu wiederholen.

Sendung: Inforadio, 19.06.2019, 21.00 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Mit Nutzung der Kommentarfunktion stimmen Sie unserer Netiquette sowie unserer Datenschutzerklärung (Link am Ende der Seite) zu. Die Redaktion behält sich vor, einzelne Kommentare nicht zu veröffentlichen.

1 Kommentar

  1. 1.

    Kann es daran liegen, dass da die Freien Wähler epochal die Altparteien abgehängt haben.
    Widerholt sich im Barnim das Gleiche, wie in Istanbul?

Das könnte Sie auch interessieren