Elise Kellond Knight verwandelt den Elfmeter zum 0:1 für Turbine Potsdam (Quelle: imago/foto2press)
Bild: imago sportfotodienst

1:0 im ersten Auswärtsspiel - Turbine gewinnt in Duisburg

Turbine Potsdam behält auch nach dem 2. Spieltag der Frauen-Fußballbundesliga eine weiße Weste. Die Mannschaft von Trainer Matthias Rudolph setzte sich beim MSV Duisburg knapp mit 0:1 (0:0) durch. Das einzige Tor erzielte Elise Kellond-Knight in der 59. Minute per Elfmeter. Zuvor wurde Svenja Huth von einer Duisburgerin im Strafraum zu Fall gebracht.

In der Tabelle stehen die Potsdamerinnen nun auf Platz zwei und sind punktgleich mit Tabellenführer Wolfsburg. Zur nächsten Partie muss Turbine erneut auswärts antreten. Am 24. September sind die Potsdamerinnen beim SC Freiburg zu Gast.

Sendung: Brandenburg aktuell, 09.09.2017, 19.30 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereKommentar-Regeln und Hilfe zu Kommentaren zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Jan Hochscheidt von Eintracht Braunschweig im Zweikampf mit Simon Hedlund von Union Berlin (Quelle: imago/Susanne Hübner)
imago/Susanne Hübner

Zweite Fußball-Bundesliga - Union erleidet Schlappe in Braunschweig

Vor gut einer Woche war der Knoten endlich geplatzt - doch nach dem Sieg über Fortuna Düsseldorf hat der 1. FC Union Berlin erneut eine Niederlage kassiert. Auswärts bei Eintracht Braunschweig verloren die Köpenicker am Sonntagnachmittag mit 0:1.