Archivbild: Ausschreitungen beim Basketballspiel Alba Berlin-Galatasaray Istanbul 2015, ein türkischer Anhänger wirft einen Stuhl (Quelle: imago / Camera 4)
Bild: imago sportfotodienst

Alba Berlin im Eurocup gegen Istanbul - Erhöhte Sicherheitsvorkehrungen bei Albas Heimspiel

Alba Berlin empfängt Galatasaray Istanbul. Die Aufgabe ist sportlich interessant, weckt aber auch Erinnerungen: Vor drei Jahren hatten Anhänger des türkischen Vereins in der Berliner Halle randaliert. Erst unter Polizeischutz konnte das Spiel stattfinden. Von Dennis Wiese

Stühle flogen auf das Spielfeld, Kinder wurden in Sicherheit gebracht, Spieler flüchteten in die Kabinen. Das Spiel zwischen Alba Berlin und Galatasaray Istanbul im März 2015 war ein Tiefpunkt für den Sport. Szenen, die in Fußballstadien leider immer wieder zu beobachten sind, waren nun pötzlich auch in einer Basketball-Arena zu beobachten. Gewaltbereite Anhänger des türkischen Vereins randalierten auf den Tribünen und stürmten auf das Spielfeld. Erst nach dem Einschreiten der Polizei konnte die Partie mit einstündiger Verspätung beginnen. "Das war natürlich ein Negativerlebnis, das man nicht noch einmal erleben möchte", sagte Alba-Kapitän Niels Giffey.

Verschärfte Einlasskontrollen, mehr Polizeipräsenz

Alba Berlin reagiert vor dem erneuten Duell mit Galatasaray Istanbul am Mittwoch (20.45 Uhr) nun mit erhöhtem Sicherheitsaufkommen. Besucher der Arena am Ostbahnhof müssen Zeit für intensive Einlasskontrollen einplanen. Alle nötigen Vorkehrungen seien getroffen, so Alba-Manager Marco Baldi vorab. Polizei, Verein und der Ordnungsdienst der Arena hätten das Sicherheitskonzept in enger Abstimmung erarbeitet.

Alba sportlich unter Zugzwang

Die Berliner stehen unter besten 16 Teams des Eurocups. Das Auftaktspiel der Vierergruppe verlor Alba in Gran Canaria deutlich mit 81:100. Im ersten Heimspiel gegen Istanbul wollen die Albatrosse unbedingt punkten, denn nur die ersten beiden Mannschaften qualifizieren sich für das Viertelfinale.

Die türkischen Gäste kommen mit einer Negativserie und einem neuen Trainer. Nach der Eurocup-Niederlage gegen den Stadtrivalen Darüssafaka Istanbul entließ Galatasaray den Chefcoach. Alba-Manager Marco Baldi erwartet eine "Wundertüte". Zwei Spieler dieser Wundertüte kennen Baldi und die Berliner aber bestens: Der US-Amerikaner Alex Renfroe spielte 2015 bei Alba. Mit Renfroe schafften die Berliner die beste internationale Platzierung, die je einem deutschen Basketball-Team gelang. Auch Jordan Taylor spielt mittlerweile bei Galatasaray Istanbul, vor zwei Jahren wurde der Spielmacher mit Alba Deutscher Pokalsieger.

Sendung: Inforadio, 10.01.2018, 20.15 Uhr.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen.

Das könnte Sie auch interessieren