Die BR Volleys feiern den Gewinn der Deutschen Volleyball-Meisterschaft 2017 (Quelle:imago/BEAUTIFUL SPORTS)
Bild: imago/BEAUTIFUL SPORTS

rbb-Datenrecherche | 2009-2017 - So gut sind die Berliner Profi-Teams

In keiner anderen deutschen Stadt gibt es so viele Profi-Sportmannschaften wie in Berlin. Wie schlagen sich die Mannschaften? Wir haben das Abschneiden der vergangenen Jahre untersucht und einen Durchschnittswert, den "Berlin Score", ermittelt. 

Berlins Profi-Vereine begeistern ihre Fans: Die BR Volleys feiern regelmäßig die Deutsche Volleyball-Meisterschaft, Alba ist Stammgast in den Playoffs um die Deutsche Meisterschaft und Hertha qualifizierte sich für die Europa League. Aber: Wie gut sind die Teams der Hauptstadt wirklich? Wir haben ihr Abschneiden untersucht.      

Die vergangenen neun Jahre liegen der Analyse zugrunde, sechs Vereine wurden und werden in der aktuellen Saison noch beobachtet: Hertha BSC (in der rbb|24-Fieberkurve in mittelblau dargestellt), der 1. FC Union (rot), die BR Volleys (orange), Alba Berlin (gelb), die Eisbären Berlin (dunkelblau) und die Füchse Berlin (grün).   

Entscheidend für die Wertung ist der Tabellenplatz bei Saisonende. Union spielte im Jahr 2009 in der 3. Liga, Hertha 2011 und 2013 in der 2. Liga.

Der "Berlin Score": Tiefpunkt 2010, Aufwärtstrend seit 2015

Aus den Platzierungen aller sechs Mannschaften ergibt sich für jedes Jahr ein Durchschnittswert, der "Berlin Score". Dieser ist als violett gestrichelte Linie dargestellt. 2010 stellt den Tiefpunkt des analysierten Zeitraums dar: Hertha stieg als Tabellenletzter aus der Bundesliga ab, Union wurde nur Zwölfter und auch die Eisbären schwächelten.

Für den Anstieg des "Berlin Score" in den Folgejahren sorgten die "kleineren" Sportarten: die Volleyballer der BR Volleys, Alba Berlin im Basketball und die Handball-Füchse feierten große Erfolge, seit 2015 geht es auch bei den Fußballern in Charlottenburg und Köpenick stetig aufwärts.

Der "Berlin Score" von 3,8 im vergangenen Sommer ist der bislang höchste, kein Wunder: Hertha qualifizierte sich zum ersten Mal seit 2009 für die Europa League, den Volleys gelang die Titelverteidigung und Union verpasste den Aufstieg in die Bundesliga nur knapp.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren