Theo Reinhardt und Roger Kluge beim Sechstagerennen in Berlin. Bild: imago/Sebastian Wells
Bild: imago/Sebastian Wells

Cottbuser Levy gewinnt Sprintwertung - Berlin-Brandenburger Duo Dritte bei Sixday-Finale

Madison-Weltmeister Roger Kluge aus Cottbus hat zusammen mit seinem Berliner Partner Henning Bommel beim Finale der internationalen Bahnrad-Serie Sixday in der Palma-Arena auf Mallorca Platz drei belegt. Den Sieg holten sich in der Nacht zum Sonntag vor 2.500 Zuschauern die spanischen Vize-Weltmeister Alberto Torres/Sebastian Mora Vedri (117
Punkte) vor den Titelverteidigern Kenny de Ketele/Moreno de Pauw (Belgien/103). Kluge, der auf seinen WM-Partner Theo Reinhardt aus Berlin verzichten musste, kam mit Bommel auf 86 Zähler.

Bei den Sprintern setzte sich bei der Abschlussveranstaltung nach den Sechstagerennen in London, Berlin und Kopenhagen überlegen Keirin-Europameister Maximilian Levy (Cottbus) durch. Bei den Frauen siegte die dreimalige Bahn-Weltmeisterin Kirsten Wild
aus den Niederlanden.

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren