Mark Cundari macht sich im Trikot der Augsburger Panther lautstark bemerkbar. (Quelle: imago/De Fodi)
Bild: imago/De Fodi

Mark Cundari kommt aus Augsburg - Kanadischer Verteidiger verstärkt die Eisbären

Die Eisbären Berlin haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und sich die Dienste von Verteidiger Mark Cundari gesichert. Der 28-Jährige kommt von den Augsburger Panthern. Das bestätigte der Verein am Mittwoch. Der Kanadier erzielte für den Konkurrenten der Berliner in der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) in den vergangenen zwei Hauptrunden jeweils zehn Tore. Damit rangierte er unter den Top vier der DEL-Verteidiger.

"Mark passt vom Spielstil her sehr gut zum Eisbären-Eishockey", sagte Sportdirektor Stephane Richer. "Er ist ein sehr kluger Verteidiger, der offensiv wie auch defensiv Akzente setzt". In Berlin erhält Cundari einen Ein-Jahres-Vertrag.

Der Verteidiger begann seine Karriere in Ontario. 2013 debütierte er für die Calgary Flames in der NHL, spielte die folgenden Jahre aber meist in der American-Hockey-League (AHL), bevor er 2016 nach Augsburg wechselte.

Die Eisbären bestreiten ihr letztes Testspiel vor dem Champions League-Start am 24. August in Dresden. Gegner ist der tschechische Extraligist HC Verva Litvinov.

Sendung: Inforadio, 13.06.2018, 11:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Leni Wildgrube während ihrer Siegerehrung bei den Youth Olympics. Bild: imago/Beautiful Sports
imago/Beautiful Sports

Potsdamer Stabhochspringerin - Leni Wildgrube will hoch hinaus

Mit ihrem Sieg bei den Olympischen Jugendspielen in Buenos Aires hat sich Leni Wildgrube vom SC Potsdam einen Namen gemacht. Doch Zeit, ihren Erfolg zu genießen, hat die 17-Jährige nicht. Stattdessen bereitet sie sich für höhere Aufgaben vor.