André Rankel feiert ein Tor gegen den EHC München.
Bild: imago/Peter Schatz

Spielplan der Deutschen Eishockey Liga veröffentlicht - Eisbären Berlin starten gegen Meister EHC München

Die Deutsche Eishockey Liga (DEL) hat mit dem Spielplan der Saison 2018/2019 für einen Auftakt-Kracher gesorgt: Die Eisbären Berlin empfangen am ersten Spieltag Meister EHC Red Bull München. Zuletzt trafen die beiden Mannschaften Ende April im Finale der Playoffs aufeinander, in dem sich die Eisbären knapp mit 3:4 geschlagen geben mussten. Nun können sich die Eisbären am 14. September für die Finalniederlage der letzten Saison revanchieren.

"Da geht es gleich richtig zur Sache", sagte Münchens Kapitän Michael Wolf. "Das wird ein sehr intensives Spiel, beide Mannschaften kennen sich sehr gut. Berlin hat sicher noch eine Rechnung mit uns offen."

Auch ein Spitzenspiel am 2. Spieltag

Das Auftaktprogramm für die Hauptstädter geht auch am 2. Spieltag spannend weiter. Zum ersten Auswärtsspiel, nur zwei Tage später, reisen die Eisbären am 16. September zu den Nürnberg Ice Tigers, die sie in der vergangenen Saison in den Playoff-Halbfinalspielen mit 4:2 ausgeschaltet haben.

Eisbären-Sportdirektor Stéphane Richer schwärmt auf der Homepage der Berliner: "Wir freuen uns darauf, dass wir gleich zu Saisonbeginn auf zwei Topteams der Liga treffen. Das wird eine echte Herausforderung direkt zum DEL-Start."

Fanfreundlicherer Spielplan

Die Anhänger der Eisbären können sich diese Saison auf einen wesentlich angenehmeren Spielplan freuen als im Vorjahr. Diesmal wird es nur drei Dienstags-, ein Mittwochs- und ein Donnerstagsheimspiel geben. Die restlichen Heimspiele verteilen sich auf elf Freitage und zehn Sonntage bzw. Feiertage. Die Playoffs beginnen am 6. März und enden spätestens am 30. April.

Sendung: Inforadio, 09.07.2018, 14:15 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren

Hat einen klaren Plan: Union-Coach Urs Fischer vor dem Heimspiel gegen Kiel. / Quelle: imago/pmk
Quelle: imago/pmk

Union Berlin empfängt Kiel - Eisernes Rotationsprinzip

Das Unioner Unwort der letzten Wochen hat fünf Buchstaben: Remis. Drei Mal in Folge haben die Eisernen nur einen Punkt geholt. Im Heimspiel gegen Kiel soll die unliebsame Serie enden - wohl mit frischen Kräften in der Startelf. Von Stephanie Baczyk

Der Berliner Smith im Spiel gegn die Augsburger Panther. Quelle: imago/Eibner
imago/Eibner

2:1 in der Overtime - Eisbären gewinnen in Augsburg

Nachdem die Eisbären Berlin am letzten Freitag ihren ersten Saisonsieg feierten, konnte die Mannschaft von Clément Jodoin am Sonntagabend nachlegen. Nach langem Kampf gegen die Augsburger Panther setzten sich die Berliner in der Overtime mit 2:1 durch.