Unions neuer Trainer Urs Fischer (Mitte) beim Testspiel gegen Fürstenwalde. Bild: imago/Matthias Koch
Bild: imago/Matthias Koch

Alle sechs Neuzugänge dabei - Union startet ohne drei ins Trainingslager

Etwa einen Monat vor dem ersten Saisonspiel startet Zweitligist Union Berlin am Sonntagmorgen ins zehntägige Trainingslager nach Harsewinkel (NRW). Unions neuer Trainer Urs Fischer kann in der entscheidenden Vorbereitungsphase dabei fast auf die komplette Mannschaft zurückgreifen.

26 Spieler, darunter auch die sechs Neuzugänge Rafal Gikiewicz, Ken Reichel, Florian Hübner, Manuel Schmiedebach, Sebastian Andersson und Joshua Mees, sind dabei. Auch die zuletzt ausgeliehenen Eroll Zejnullahu (spielte in der vergangenen Saison für Sandhausen) und Christopher Lenz (letzte Saison bei Holstein Kiel) sowie vier aufgerückte Jugendspieler - u.a. Lennard Maloney, der am Samstag zum ersten Mal für die US-amerikanische U-20 Nationalmannschaft berufen wurde, fahren mit ins Trainingslager.

Torrejon wird als erster Rekonvaleszent zurückerwartet, Polter erst im Oktober

Wenn das Team um 9 Uhr in den Bus steigt, werden nur die drei Langzeitverletzten Marc Torrejon (Reha nach Muskelverletzung), Fabian Schönheim (Reha nach Knie-OP) und Sebastian Polter (Reha nach Achillessehnenriss) fehlen. Im ersten Kurztrainingslager in Bad Saarow arbeiteten die Routiniers noch in der Nähe des Teams an ihrer Rückkehr, auch um das Trainerteam kennenzulernen. Diesmal absolvieren sie ihre Reha allein, mit unterschiedlichem Fortschritt und an unterschiedlichen Orten.

Innenverteidiger Marc Torrejon dürfte nach aktuellem Kenntnisstand als erster der drei ins Mannschaftstraining zurückkehren, idealerweise bereits nach der Rückkehr des Teams aus Klosterpforte. Dann könnte er auch noch für den Saisonstart (5. August gegen Aue)  in Frage kommen. Zur Zeit arbeitet Torrejon daheim in Spanien an seinem Comeback.

Auch Fabian Schönheim verbindet die weitere Reha mit einem Heimataufenthalt, in der Pfalz, der Saisonstart dürfte für den 31-Jährigen nach seiner Knie-Operation Anfang des Jahres noch zu früh kommen. Definitiv kein Thema sind die ersten Spiele für Stürmer Sebastian Polter. Der Publikumsliebling ist zwar auch längst wieder in der Reha in Berlin, mit seiner Rückkehr wird bei Union allerdings frühestens im Oktober gerechnet.

Test gegen Norwich City fix, ein weiteres Spiel erwünscht

Für Trainer Urs Fischer endet im Trainingslager nun auch die Kennenlernphase, ab jetzt geht es darum, seine taktischen Ideen einzustudieren. Das erste Training wird das Team bereits nach der Ankunft am Sonntagnachmittag absolvieren. Und auch das Niveau der Testspielgegner steigt langsam: Nachdem Union bisher gegen den Drittligisten Carl Zeiss Jena (1:1 Unentschieden) und die Regionalligisten Chemnitzer FC und Union Fürstenwalde (jeweils 3:1-Sieg) testete, kommt es im Trainingslager zu mindestens einem höherklassigen Testspiel. 

Gegen den englischen Zweitligisten Norwich City mit dem deutschen Trainer Daniel Farke und den ehemaligen Bundesligaspielern Moritz Leitner, Felix Passlack (beide BVB), Timm Klose (VfL Wolfsburg) und Teemu Pukki (Schalke 04) spielt Union zum Abschluss des Trainingslagers am 17. Juli, über ein weiteres Testspiel wird noch verhandelt.

 

Sendung: Inforadio, 07.07.2018, 15.44 Uhr

Kommentar

Bitte füllen Sie die Felder aus, um einen Kommentar zu verfassen.

Kommentar verfassen
*Pflichtfelder

Bitte beachten Sie unsereNetiquette zum Kommentieren von Beiträgen sowie unsere Richtlinien zum Datenschutz.

Das könnte Sie auch interessieren